Spindelmäher-Test & -Vergleich + ausführliche Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Spindelmäher

Die wichtigsten Kriterien und Infos zum Kauf
eines Spindel-Rasenmähers

Spindelmäher Test und RatgeberWer einen Garten besitzt, sorgt sich das ganze Jahr über um dessen Pflege. Besonders in den warmen Monaten fordern Rasen und Beete Aufmerksamkeit. Diverse Gartengeräte sind erforderlich, um allem gerecht zu werden. Neben Rasentrimmer oder Kantenschere können Sie mit einem Rasenmäher für ein makelloses Rasenbild sorgen. Spindelmäher sind hier die akkuratesten Vertreter und den Handrasenmähern ohne Benzin-Motor zuzuordnen.
Spindelmäher zeichnen dich dadaurch aus, dass sie:

  • günstig in der Anschaffung und im Betrieb,
  • umweltfreundlich und leise in der handbetriebenen Variante und
  • platzsparend verstaubar sind
  • sowie für einen perfekt ebenmäßig geschnittenen Rasen sorgen.

Wir haben für Sie alles Wichtige über die Bearbeitung von Rasenflächen mit einem Spindelmäher zusammengefasst. Sie erfahren, was sich hinter den Begriffen Schnitthöhe, Auswurfrichtung oder Schnitthöhenverstellung verbirgt. Lesen Sie auch unsere Testberichte und Rezensionen und erfahren Sie, wie die Hersteller Gardena, Güde, Wolf-Garten, Brill, Einhell oder Fiskars die Ansprüche an Spindelmäher erfüllen.

Zuletzt aktualisiert am: 30.11.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Spindelmähern – Spindelmäher Bestenliste 2018

Produktbild
Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger
Kundensieger
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
Modell Gardena Comfort 400 C Spindelmäher Einhell BG-HM 40 Spindelmäher WOLF-Garten TT 300 S Spindelmäher Bosch AHM 38 C Spindelmäher Fiskars StaySharp Handrasenmäher
Handhabung
Verarbeitung
Komfort
Empfohlene Rasenfläche 200 m² 250 m² 150 m² 200 m² 500 m²
Schnittbreite 40 cm 40 cm 30 cm 38 cm 46 cm
minimale Schnitthöhe 12 mm 15 mm 15 mm 15 mm 25 mm
maximale Schnitthöhe 42 mm 35 mm 42 mm 43 mm 100 mm
Auswurfrichtung Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf Heckauswurf
Schnitthöhenverstellung Stufen 4-stufig 4-stufig 4-stufig Stufenlos Stufenlos
Energieversorgung Manuell Manuell Manuell Manuell Manuell
Gewicht 9,4 kg 7,8 Kg 7 Kg 7 Kg 23,5 kg
Sicherheitseinrichtung
zentrale Schnitthöheneinstellung
höhenverstellbarer Griff
Besonderheit Umweltfreundlich Mit Grasfangkorb Gleitgelagerte Räder Motorstopp Messer aus gehärtetem Stahl
Vorteile und Nachteile
  • Deflektor vermeidet Hochfliegen geschnittener Grashalme
  • Geräuscharm
  • Sehr leichtgängig
  • Kein höhenverstellbarer Griff
  • 23 Liter Grasfangkorb
  • Geeignet für ökologisch orientierte Verbraucher
  • Robust
  • Etwas laut
  • Sehr leichtes Gewicht
  • Softgrip Griff
  • Fahrgestell aus Stahl
  • Nur für kleinere Rasenflächen geeignet
  • Effizient
  • Komfortholm
  • Klick-Arretierung
  • Keine berührungslose Messer
  • Ergonomische Gestaltung
  • Feiner, präziser Grasschnitt
  • Berührungsloses Schneidesystem
  • Etwas hohes Gewicht
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Spindelmäher Kaufberatung

5 Fakten über Spindelmäher

Spindelrasenmäher sind die perfekte Lösung für ebenmäßig geschnittenen Rasen.

Sie arbeiten mittels spiralförmig auf einer Walze angebrachter Messer nach dem Scherenprinzip – jedoch berührungslos.

Spindel-Handrasenmäher sind bereits ab 50 Euro erhältlich und somit äußerst günstig im Vergleich zu anderen Rasenmähern.

Möchten Sie sich das Aufsammeln des gemähten Rasens sparen, wählen Sie ein Modell mit Grasfangkorb oder kaufen einen Auffangkorb hinzu.

Hinter dem Streifenmuster auf perfekt gemähten Fußballfeldern steckt genau dieser Rasenmäher-Typ.

Wie funktioniert ein Spindelmäher?

SpindelmäherEin gut aussehendes Grün ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis umfangreicher Rasenpflege, das Sie mit den richtigen Gartengeräten erreichen. Ferner ist die Art und Weise, wie Sie den Rasen bearbeiten, wichtig.

Bei einem Spindelmäher handelt es sich um eine spezielle Rasenmäher-Form. Die Bezeichnung ist auf den Aufbau bzw. das typische Merkmal des Mähers – die Spindelrolle – zurückzuführen. An diesem Bauteil sind mehrere Messer spiralförmig angebracht. Wird der Spindelmäher bewegt oder mit Strom versorgt, beginnt sich das Spindelrad um die eigene Achse zu drehen. Das Gras wird erfasst und zu einem weiteren, jedoch festsitzenden Messer geführt. Ohne sich zu berühren, laufen die beiden Messer-Komponenten präzise aneinander vorbei. Das geschieht mit einem so geringen Abstand, dass das Gras wie beim Gebrauch einer Schere glatt abgeschnitten wird.

Aus dieser Modell-Variante sind alle heute im Handel erhältlichen Rasenschnitt-Gartengeräte und vor allem Handmäher hervorgegangen. Trotz der einfachen Technik kann sich der Spindelrasenmäher immer noch neben allen technisch ausgefeilten Geräten behaupten und ist in jedem Gartenmarkt zu finden.

Betriebsarten von Spindelmähern

Unter der Bezeichnung Spindelmäher können Sie Modelle erwerben, die als Handrasenmäher mit oder ohne elektrischem Startsystem erhältlich sind. Letzteres fertigen einige Hersteller wie Gardena auch als Akku-Geräte. Für den professionellen Bereich bzw. für die Bearbeitung sehr großer Grünflächen stehen außerdem Produkte mit Benzinmotor zur Auswahl. Die Spindeln sind hierbei in der Regel als komplexes Schneidsystem mit mehreren, nebeneinander sitzenden Messerwalzen in einem Rasentraktor oder Aufsitzmäher verbaut. Wir behandeln diese Kategorie allerdings nachrangig, da sie nicht mehr zu den Handrasenmähern gehört.

Spindelmäher mit mechanischem Antrieb

mechanischer Antrieb von SpindelmähernIn ihrer ursprünglichen Form, die auch heute noch in den Gärtenmärkten zu finden ist, sind die Spindel-Geräte zum mechanischen Rasenmähen simpel aufgebaut. Sie besitzen ein Gehäuse, in dem sich die Spindelrolle mit den daran befestigten Messern (∅ 5 Stahlmesser) befindet. Diese "Rolle" (oder Walze) ist mit den Rädern verbunden und beginnt sich beim Vorwärtsbewegen zu drehen, sodass die Schnittblätter auf ihr rotieren und die Grashalme in Kombination mit dem festen, waagerechten Schneidemesser nach dem Scherenprinzip (allerdings berührungslos) kürzen.

Um den Handrasenmäher führen zu können, ist am Gehäuseteil der Holm angebracht, dessen oberes Ende gleichzeitig als Griff dient. Für den Gebrauch dieser Rasenmäher bieten einige Hersteller Fangkörbe als Zubehör an. Kommen diese am Handspindelmäher zum Einsatz, entfällt nach dem Mähen das Aufnehmen des Schnittgutes mit der Hand, sofern der Grasschnitt nicht als Mulch auf dem Rasen verbleiben soll. Obgleich es sich bei diesem Mäher-Typ um eine einfache Variante handelt, erhalten Sie damit ein Schnittbild, das sich nicht von dem eines Spindelmähers mit Motor unterscheidet und die Grasnarbe dank des präzisen Schneidesystems ebenmäßig wie einen englischen Rasen oder Golfplatz zurücklässt.

Spindelmäher mit elektrischem Antrieb

Spindelmäher mit elektrischem AntriebFür Personen, denen das Arbeiten mit den handbetriebenen Spindelmäher-Modellen zu anstrengend ist, bieten die Hersteller heute natürlich auch die Spindelmäher-Variante mit elektrisch angetriebenem Motor an. Bei den handgeführten Elektro-Modellen ist der Aufbau gleich dem mechanischen Spindelmäher-Typ. Für etwas mehr Leichtigkeit beim Rasenmähen sorgt ein Motor, der die Spindel-Rolle bzw. Spindel-Walze in Gang setzt. In dieser Kategorie können Sie zwischen Handrasenmähern mit Stromzufuhr über Kabel oder Stromspeicher für weniger Kraftaufwand wählen.

Spindelmäher mit Stromkabel

Hierbei handelt es sich um Handrasenmäher, deren Schneidesystem elektrisch angetrieben wird, wobei die Stromzufuhr über ein Kabel erfolgt. Bei großen Rasenflächen müssen Sie das Kabel eventuell verlängern, was eine ungünstige Option darstellt. In diesen Fällen können Sie jedoch auch auf Spindelmäher mit Akku-Technik zurückgreifen, womit sich die Frage nach der Kabelreichweite gar nicht erst stellt, wenn es sich um eine Rasengröße handelt, die auch dafür noch im Rahmen ist.

Glühbirne

Sie sollten bereits vor dem Kauf bedenken, dass es mit dieser Variante zu Einschränkungen bezüglich der Reichweite des Spindelmäher-Betriebs kommen kann.

Spindelmäher mit Akku

Akku eines SpindelmähersEine besondere Form des elektrisch angetriebenen Betriebs von Spindel-Rasenmähern ist die Stromzufuhr durch einen Akku.  Steckdosen im Außenbereich sind mit einem Akku-Handmäher kein Thema mehr, womit diese Variante eine echte Alternative zu strombetriebenen Modellen mit Kabel darstellt.

Achten Sie beim Kauf eines solchen Spindelmäher-Typs allerdings darauf, dass ein leistungsstarker Akku vorhanden ist, der nicht zu schnell aufgibt. Übrigens: Eine weitere Form der Akkumäher ist neben dem Sichelmäher der Mähroboter. Kommt der zum Einsatz, kann sich der Gartenbesitzer beruhigt zurücklehnen, denn alles, was mit dem Rasenmähen zu tun hat, übernimmt dieser fleißige Helfer selbst.

Benzinbetriebene Spindelmäher

Diese Spindelmäher-Variante kommt vor allen Dingen im professionellen Bereich als Aufsitzmäher oder Rasentraktor zum Einsatz. Als Solche sind sie für große Rasenflächen besonders gut geeignet. Grünflächen in Stadien oder auf Golfplätzen werden häufig mit benzinbetriebenen Spindelmähern gemäht. Ein Nachteil dieser Typen ist die hohe Geräusch- und Umweltbelastung.

Glühbirne

Für die Nutzung des Spindelrasenmähers sollten Sie die Zeiträume zwischen den Mähdurchgängen nicht zu lang wählen. Für hohes Gras ist dieser Gartenhelfer nur bedingt geeignet. Von der Anschaffung eines Spindelmähers sollten Sie Abstand nehmen, wenn Sie keine Zeit haben, den Rasen regelmäßig zu bewässern und wenn Ihr Garten Unebenheiten aufweist. Diese würden zu einem unsauberen Schnittbild führen, was mit einem Spindelmäher vermieden werden soll.

Spindelmäher mit Handbetrieb oder Akku?

Wenn Sie als Besitzer eines mittelgroßen Gartens die Entscheidung für das Mähen des Rasens mit einen handgeführten Spindelmäher bereits getroffen haben, steht noch die Wahl aus, wie das Gerät angetrieben werden soll. Sind keine Steckdosen im Außenbereich vorhanden, bleiben nur noch der mechanische oder der Akku-Antrieb. Um Ihnen diese Entscheidung zu erleichtern, lesen Sie im Folgenden, wie sich beide Spindel-Handmäher-Varianten anhand Ihrer Nach- und Vorteile unterscheiden.

 Kriterium Mechanischer Antrieb Antrieb mit Stromspeicher
Geräuschbelastung sehr leise mittel, da Motorengeräusche
Ladezeit für Stromspeicher keine ja, nimmt einige Zeit in Anspruch
Stromabhängig im Betrieb nein nein
Anschaffungspreis sehr preisgünstig höher, durch Einsatz hochwertiger Akkutechnologie
Folgekosten keine evtl. für Ersatz-Akku und für Strom beim Laden
Kraftaufwand höher, da Bewegung durch Muskelkraft niedriger, da Antrieb des Motors über Akku erfolgt

Darauf sollten Sie besonders achten:
Schnitthöhenverstellung und Schnittbreite

Beim Rasenmäher sorgen bestimmte Ausstattungsmerkmale wie die Schnitthöheneinstellung für mehr Komfort und Flexibilität beim Arbeiten. Im Folgenden erfahren Sie mehr darüber.

Schnitthöhenverstellung

Schnitthöhenverstellung SpindelmäherBei jedem Rasenmäher ist die Möglichkeit der Schnitthöheneinstellung ein echter Pluspunkt. Damit können Sie den Rasen genau auf die richtige Länge schneiden und die Schnitthöhe bei jedem Mähvorgang separat einstellen. Möchten Sie das Gras sehr kurz mähen, stellen Sie den Abstand der Messer des Schneidesystems niedriger ein.

Sind hohe Sonneneinstrahlungen zu erwarten und Sie möchten aus diesem Grund den Rasen nicht zu kurz halten, können Sie mit der Schnitthöhenverstellung auch das ohne großen Aufwand erreichen. Lesen Sie die Testberichte, um zu erfahren, welche Rasenmäher mit Schnitthöheneinstellung ausgestattet sind. Vorzugsweise ist diese stufenlos. Bei einem Rasenschneider mit Spindeltechnik stoßen Sie unter Umständen bezüglich der Schnitthöhe an Grenzen, da die Grashalme nicht über die Spindelrolle hinausragen dürfen. Ist das der Fall, kann die Messerwalze die Halme nicht erfassen.

Schnittbreite

Damit Sie beim Rasen Mähen schnell an Ihr Ziel kommen und die Rasenfläche in einem angemessenen Zeitraum bearbeiten können, sollten Sie auf die Schnittbreite achten. Bei großen Flächen macht eine zu geringe Mäh-Breite wenig Sinn. Haben Sie jedoch einen Garten, in dem Sie viele kleine Ecken auch kantennah mit dem Gerät erreichen müssen, ist ein Spindelmäher mit geringer Schnittbreite die bessere Wahl.

Achten Sie beim Kauf auf dieses Detail. Der Wert ist bei mechanisch betriebenen Spindelrasenmähern jedoch ohnehin nicht so hoch, da das Schneiden allein über die Muskelkraft des Benutzers erfolgt. Eine hohe Schnittbreite würde mehr Anstrengung bedeuten. Bei den elektrisch angetriebenen Typen sorgt ein Wert von rund 50 cm für Bestwerte im Test.

Videotipp zum Nachstellen des Messerabstands des Spindelmähers (von Gardena):

Auswurfrichtung

Bei der Benutzung eines Rasenmähers fällt Schnittgut an, das vom Gerät ausgeworfen wird. Entweder bleibt es als Mulch auf dem Boden liegen oder es gelangt in einen Fangkorb. Die Handmäher-Hersteller haben sich bezüglich der Auswurfrichtung für den Heckauswurf entschieden. Auf diese Weise wird verhindert, dass Sie mit dem Gerät über das abgeschnittene Gras fahren müssen.

Außerdem haben Sie bei einem Heckauswurf ungehinderten Blick auf die noch zu bearbeitende Rasenfläche und sehen genau, wo noch geschnitten werden muss. Ferner gelangt bei Geräten mit Auffangbehälter, der hinter dem Gehäuse angebracht ist, das Gras direkt in diese Vorrichtung. Eine Auswurfrichtung nach vorn wäre in jedem Fall ungünstiger.

Check Grün

Tipp:
Ein Fangkorb für den Rasenschnitt lässt sich je nach Handmäher-Modell auch nachträglich nachrüsten, sodass Sie sich die Arbeit mit dem Rechen und der Schubkarre sparen können.

Führungsholm

Handrasenmäher mit Spindeltechnik sind mit einem Holm ausgestattet, der gleichzeitig als Griff dient. Für mehr Komfort sorgen Griffe, die mit weichen Materialien überzogen sind. So genannte Soft-Griffe bestehen aus Plastik oder Moosgummi. Für ein leichteres Verstauen nach dem Arbeitsgang sind viele Geräte mit einem klappbaren Gestänge ausgerüstet. Mehr Stabilität erhalten einige Artikel durch eine breite Verbindung zwischen den beiden Streben des Holms.

Tipps für die Pflege des Rasens und des Handmähers

Als Gartenbesitzer sollte man seinen Rasen

  • so oft wie möglich (aber schonend!) mähen (sorgt für ein dichtes Nachwachsen),
  • auf eine ideale Rasenhöhe von ∅ 5 cm und nicht zu kurz kürzen (verhindert braune Flecken),
  • bedarfsgerecht und regelmäßig düngen,
  • auf den ph-Wert überprüfen (∅ 5,5 ist ein guter Wert),
  • zur Belüftung und Entfernung von Moos und Rasenfilz vertikutieren und
  • an kahlen Flächen nachsäen und danach walzen.

Der Spindelmäher braucht im Vergleich zu anderen Rasenmähern wenig Aufmerksamkeit. Es lohnt sich jedoch, hin und wieder die Stahlmesser nachzuschärfen, alle Schrauben aus festen Sitz zu überprüfen und mit Schmiermitteln der Leichtgängigkeit nachzuhelfen. Entfernen Sie zudem nach jeder Nutzung des Handmähers Grasschnitt-Reste aus dem Schneidesystem und entleeren Sie den Auffangkorb gründlich.

Preise und Hersteller von Spindel-Handmähern

Im Folgenden haben wir Ihnen eine kurze Preis- und Hersteller-Übersicht (Stand: Februar 2018) zusammengestellt. Schauen Sie sich außerdem unsere Testsieger aus der Bestenliste (weiter oben) an und lesen Sie unsere Produktberichte.

Es kristallisierten sich, während unseres Spindelmäher-Vergleichs, Gardena, Einhell, AL-KO, Wolf-Garten, Fiskars, Brill, Bosch, Skil und Hecht als die Marken mit der größten Auswahl an Handspindelmähern, sehr guter bis guter Schnittqualität und Handhabung heraus.

Handbetriebene Spindelmäher

Die Spindelrasenmäherm, die ohne Motor auskommen, punkten dadurch, dass sie geräuscharm, wendig (also für kantennahes Mähen geeignet) und vor allem preisgünstig zu haben sind. Der Preisrahmen für diese handbetriebenen Spindel-Rasenmäher beginnt bereits bei 50 Euro, beispielsweise für einfache Modelle mit 5 Stahlmessern, 4-stufiger Schnitthöhenverstellung und einer Schnittbreite ab 30 cm.

Für Luxus-Spindelmäher dieser Art können qualitätsbewusste Hobbygärtner auch schon mal bis zu 230 Euro ausgeben. Der Fiskars StaySharp punktet in diesem Preissegment mit einem hohen Komfort: Ein höhenverstellbarer, ergonomischer Griff und ein 46 cm breites Schneidsystem aus gehärtetem Stahl wird geboten und Schnitthöhen-Einstellungen von 2,5 bis 10 cm ist für hohe Präzision möglich.

Motorbetriebene Spindelmäher

Für diese Modelle müssen Sie etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Akku-Spindelrasenmäher für effizientes Mähen gößerer Rasenflächen sind hauptsächlich von Gardena erhältlich und kosten ab 240 Euro.

Die kabelbetriebenen oder Benzin-Modelle sind dem professionellen Bereich der Landschaftspflege zuzuordnen und schlagen teilweise mit mehreren Tausend Euro zu Buche.

Extra Fangkorb für Rasenschnitt

Sollte Ihr gewünschtes Gerät keinen Grasfangkorb im Lieferumfang haben, so können Sie problemlos nachrüsten. Durchschnittlich 35 Euro kostet dieses Extra.

So testen wir Spindelmäher

Damit wir Ihnen den besten Handrasenmäher empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Spindelmäher-Test- und -Vergleichssieger

So bewerten wir SpindelmäherMit allen uns vorliegenden Handrasenmähern gleicher Funktionsweise führen wir identische Tests und Vergleiche durch und küren schließlich den:

  • Spindelmäher-Vergleichssieger

  • Spindelmäher-Testsieger

  • Spindelmäher-Preis-Leistungs-Sieger

  • Spindelmäher-Kundensieger

  • Spindelmäher-Geheimtipp der Redaktion

    Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

    Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung und Teile (Grasfangkorb dabei?)

  • Maße, Gewicht und Qualität der verbauten Materialien (insbesondere der Messer)

  • Schnittbreite und Einstellungsmöglichkeit der Schnitthöhe
  • Art des Antriebs

  • Handhabung

  • Schnittqualität (falls möglich)

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber und aus den Spindelmäher-Tests oder dem Spindelmäher-Vergleich liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der getesteten oder rezensierten Handraenmäher vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Spindelmäher-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und einen der von uns empfohlenen Spindelmäher kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

Zusammenfassung

Spindelmäher Ratgeber - Unsere Zusammenfassung

Mit der Wahl für einen Spindelmäher haben Sie sich schon einmal für ein ausgezeichnetes Rasenbild entschieden, denn darin unterscheidet sich dieser Rasenmäher-Typ von allen anderen. Um diesen Effekt zu erzielen, darf das Gelände allerdings keine Unebenheiten aufweisen. Bei kleinen, verwinkelten Rasenflächen sind Sie mit einem mechanischen Handrasenmäher bestens beraten. Er nimmt schnell und geräuscharm seine Arbeit auf. Eventuelle Vorarbeiten sind nicht nötig und Sie nutzen die kostengünstigste Variante bei einem hohen Maß an Präzision und Langlebigkeit.

Möchten Sie die mit dem Rasen Mähen verbundenen körperlichen Anstrengungen auf ein Mindestmaß reduzieren, sollten Sie auf Elektro-Modelle zurückgreifen. Geräte mit eingebautem Stromlieferanten haben allerdings einen deutlich höheren Preis. 

Treffen Sie Ihre Kaufentscheidung vor allem anhand der Schnitthöhenverstellung und der Schnittbreite. Außerdem lohnt es sich für eine geringere körperliche Anstrengung beim Mähen, auf ein Markengerät mit Grasfangkorb zurückzugreifen.

Quellen:

https://www.mein-gartenexperte.de/spindelmaeher

https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Tipps-zur-Rasenpflege,rasen120.html

http://www.handrasenmaeher.eu/

 
(102 Bewertungen. Durchschnitt: 4,9 von 5)

Magazine zum Thema

 

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Spindelmäher positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Spindelmäher

  • Till sagt:
    Wie oft muss ich meinen Rasen bei Gebrauch eines Spindelmähers mähen?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Hallo Till,

      diese Frage kann pauschal leider nicht so einfach beantwortet werden, weil das von verschiedenen Faktoren abhängt, die unbedingt beachtet werden müssen. Dazu zählen die Witterung, Jahreszeit, der Rasenzustand und die Lage des Gartens.

      Wir als Experten empfehlen Ihnen eine wöchentliche Mährung. Sollten Sie einen sehr wachstumsstarken Rasen haben, können Sie auch öfter mähen.

      Umso kürzer Sie den Rasen halten wollen, desto öfter müssen Sie ran, denn man sollte nur 1/3 der Halme wegschneiden.

      Es grüßt Sie,
      Ihr Experten-beraten.de-Team
  • Bernd sagt:
    Ist der Spindelmäher langsamer als ein elektro Rasenmäher?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Lieber Bernd,

      das kommt darauf an. Während der Elektro-Rasenmäher einen Motor hat, ist der Spindelmäher auf Sie angewiesen.

      Das bedeutet, dass er so schnell ist, wie Sie es sind.
      Der E-Rasenmäher braucht Ihre Kraft nicht, kann daher nicht "ermüden". Insofern kann man vorsichtig sagen, dass die elektronische Variante durchaus die "schnellere" ist.

      Wir hoffen, wir konnten Ihre Fragen ausreichend beantworten.
      Mit lieben Grüßen,
      Ihr Team von Experten-Beraten.de
  • Jana sagt:
    Ist ein Spindelmäher auch für hohes Gras geeignet?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Hallo Jana,

      das kommt darauf an, was Sie unter "hohem Gras" verstehen.

      Ist es länger als 20 cm, sollten Sie ihm nicht sofort mit einem Spindelmäher zu Leibe rücken, sondern sich mit einem Sichelmäher vorarbeiten.

      Sobald das Gras eine gewisse Länge erreicht hat, kann das Untermesser nicht mehr wie gewünscht an die Halme herankommen. Einen Spindelmäher sollten Sie dann einsetzen, wenn Sie planen, regelmäßig Ihren Rasen zu kürzen.

      Viel Spaß bei der Gartenarbeit wünscht Ihnen das Team von Experten-Beraten.de
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen