Rasensamen Test und Kaufberatung

Rasensamen

Der perfekte Garten – Rasensamen Kaufberatung

Die ersten schönen Tage erinnern daran, dass der Garten nach dem langen Winter eines Frühjahrsputzes bedarf, allem voran der Rasen. Welche Saat ist die beste für Sie? Mittlerweile ist eine große Anzahl von verschiedenen Samen auf dem Markt, da fällt es als Nicht-Experte schwer, zu wissen, welche Saat für einen schönen Garten sorgt. Zwischen den Samen bestehen Unterschiede bezüglich der Qualität, die dem Käufer nur selten bekannt sind. Aus diesem Grund sind hier Rasensamen im Test, sodass Sie sich bei Ihrem Einkauf sicher fühlen.

Einige Informationen vorweg

Die Rasensamen Kaufberatung bedarf einiger grundlegender Erläuterungen, die Ihnen beim Kauf des Saatgutes besser bewusst sind. Bisher bestehen keine gesetzlichen Bestimmungen zum Verkauf von Rasensamen. Für Sie als Käufer bedeutet das, dass es besser ist, sich nicht auf die Angaben auf der Verpackung zu verlassen. Was unter strapazierfähig oder pflegeleicht zu verstehen ist, unterliegt keiner einheitlichen Regelung, was die Entscheidung beim Kauf erschwert.

Achten Sie beim Kauf auf die RSM-Kennzeichnung, die Regelsaatgutmischung. Diese ist in 21 Kategorien unterteilt, welche den jeweiligen Gebrauch der Samen weitgehend zuverlässig angeben und auf den qualitativeren Produkten zu finden ist. Diese Kennzeichnung ist nicht verpflichtend, als erste Orientierung jedoch hilfreich.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Rasensamen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Wachstum
Pflege
Rasenqualität
Aussehen

DAS TESTERGEBNIS

Wachstum
Pflege
Rasenqualität
Aussehen

DAS TESTERGEBNIS

Wachstum
Pflege
Rasenqualität
Aussehen

DAS TESTERGEBNIS

Wachstum
Pflege
Rasenqualität
Aussehen

DAS TESTERGEBNIS

Wachstum
Pflege
Rasenqualität
Aussehen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Rasensamen Kaufberatung

Rasenarten und ihre Unterschiede

Ehe Sie sich für einen Rasen entscheiden, überlegen Sie sich, wofür Sie ihn verwenden und wie viel Zeit Sie für die Pflege aufbringen werden. Zierrasen, wie der bekannte Englische Rasen, ist äußerst empfindlich und eignet sich nicht für Flächen, die Sie beabsichtigen, oft zu betreten. Er bedarf sehr viel Pflege, um langfristig schön auszusehen. Englischer Rasen ist zudem keine Samenart, wenngleich viele Anbieter ihre Produkte als solchen ausgeben. Der Rasen wird durch die besondere Pflege eines Zierrasens englisch.

Für Spiel- oder Sportplätze, sowie andere stark strapazierte Flächen, ist der Strapazierrasen die beste Wahl, da er besonders belastbar ist. Der gewöhnliche Gebrauchsrasen eignet sich in erster Linie für weniger stark gebrauchte Flächen in privaten Gärten oder öffentlichen Grünflächen. Er ist wenig anfällig für Trockenheit. Auch diese beiden Rasenarten bedürfen einiges an Pflege, jedoch weit weniger als der Zierrasen.

Schattenrasen eignet sich, wie dem Namen zu entnehmen, für schattenreiche Orte. Die meisten Rasensamen benötigen, ebenso wie andere Pflanzen, viel Sonne zum Wachsen, anders der Schattenrasen.

Der Landschaftsrasen ist die vielfältigste Variante und ist für verschiedene große Flächen verwendbar. Darunter öffentliche Rasenflächen, auch jene auf Verkehrsinseln oder Ähnlichem, und Flächen, die für die Rekultivierung vorgesehen sind. Im Normalfall bedarf er kaum Pflege, hält starkem Regen stand, eignet sich als Wachstumsgrundlage für andere Pflanzen und ist ebenfalls strapazierfähig.

Für den Garten nicht geeignet ist der Futterrasen. Zwar bedarf er wenig Pflege, wächst schnell und dicht, er verträgt sich jedoch nicht unbedingt mit anderen Pflanzen, bleibt nicht lange schön und verträgt den Rasenmäher nicht.

 

Vor dem Kauf ist zu beachten

Nur auf der richtigen Fläche haben Rasensamen im Test eine Chance, zu bestehen. Untersuchen Sie daher vor dem Kauf Ihren Rasen einmal genauer. Abgesehen davon, ob Sie die Fläche viel benutzen oder die Sonne sie genügend erreicht, spielt der Boden eine Rolle, wenn Sie sich für eine Mischung oder ein einzelnes Saatgut entscheiden. Informieren Sie sich auf der Verpackung oder bei einem Verkäufer über die besonderen Eigenschaften eines Rasens oder einer Mischung. Ist der Boden sandig oder lehmig? Fest oder weich, trocken oder feucht?

Zudem ist der pH-Wert des Bodens bei der Wahl des richtigen Samens, zu berücksichtigen. Ein höherer pH-Wert ist grundsätzlich besser, nicht jeder Rasen benötigt jedoch den gleichen Wert. Im Zweifelsfall entziehen Sie dem Boden durch Kalk ein wenig von seiner Säure, wobei wiederum die Menge entscheidend ist. Gegebenenfalls ist es sicherer, den Boden vor der Aussaat vorzubereiten, indem Sie ihn mit Sand auflockern oder gießen. Um gut zu wachsen, ist der passende Boden unerlässlich.

 

Teuer oder nicht – Rasensamen Kaufberatung

Wie bei vielen anderen Produkten stellt sich der Käufer beim Rasensamen die Frage nach dem Preis. Ist ein kostenaufwendiger Rasen auch unbedingt besser oder sind die günstigen Produkte ebenso gut? Beim Rasensamen ist es anzuraten, lieber mehr auszugeben und sich vor allem von billigem Mischrasen fernzuhalten. Billiger Mischrasen enthält in den meisten Fällen einen großen Anteil an Futterrasen, der die übrigen beigemischten Samen erstickt, ehe sie wachsen. Was bleibt, ist der Futterrasen, der nach dem ersten Rasenmähen eingehen wird.

Greifen Sie zu Mischrasen, achten Sie auf jeden Fall auf das Mischverhältnis. Eine gute Mischung enthält nicht mehr als drei oder vier unterschiedliche Samenarten und keinen Futterrasen. Auch zu anderen Billigprodukten ist nicht zu raten, denn diese enthalten oft sogar Unkraut. So bedarf der Rasen, um schön auszusehen, nachher viel mehr Pflege, sofern Sie das Unkraut entfernen. Grundsätzlich geben Sie für Rasensamen lieber mehr Geld aus, so haben Sie langfristig einen schönen Rasen. Gute Samen zeichnen sich dadurch aus, dass sie langsam, aber regelmäßig wachsen und gleichmäßig grün sind. Sie halten wesentlich länger als billiges Saatgut.

 

Die richtige Samenmenge

Die Rasensamen Kaufberatung empfiehlt eine Menge von 25 bis 30 Gramm pro Quadratmeter. Mit zehn Kilo, was der durchschnittlichen Packungsgröße entspricht, erreichen Sie folglich eine Fläche von 200 bis 300 Quadratmetern. Achten Sie darauf, keine wesentlich größere Menge zu verwenden, da dies unter Umständen zu Pilzerkrankungen des Rasens führt und die Entwicklung hemmt.

 

Rasen Problemzonen nachsäen und ausbessern

Hersteller von Rasensamen im Test

Als einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der Rasensamen gilt zum Beispiel Compo, ein mittlerweile internationaler Produzent für Gartenprodukte, der verschiedene Samenarten anbietet. Andere große Namen auf dem Gebiet sind Kiepenkerl, WOLF-Garten, Dehner oder Eurograss. Diese und andere große Hersteller kennzeichnen ihre Produkte in der Regel anhand der RMS-Kategorien, was die Entscheidung erleichtert. Ihre Rasensamen im Test schneiden meistens gut ab.

Dies bedeutet nicht, dass weniger bekannte Unternehmen zwangsläufig schlechter sind. Diese produzieren durchaus hochwertige Produkte, wenngleich noch nicht so lange oder in so großen Mengen.

 

Internet, Baumarkt oder Gartenhandel

Bequem und ohne großen Zeitaufwand über das Internet Rasensamen zu bestellen, hat seine Vorteile, ist aber nicht die sicherste Variante, wenn Sie sich nicht gut mit den Produkten auskennen. Die überwältigende Menge an Produkten und Informationen macht eine Entscheidung schwer und die Informationen sind nicht unbedingt zuverlässig. Besser beraten sind Sie, wenn Sie den Weg in ein Geschäft auf sich nehmen. Andererseits sind die Produkte in Geschäften, besonders in der Stadt, teurer als im Internet, wo Sie große Mengen für verhältnismäßig günstige Preise erhalten.

Für das Internet spricht, dass einige Portale mittlerweile eine kostenlose Beratung anbieten. Diese findet entweder über das Telefon oder über einen Chat statt, sodass Sie manchmal die Möglichkeit haben, die Beratung direkt zu Ihrem Rasen zu bekommen. Diese ist in der Regel fachlich gut.

Die erste Anlaufstelle ist meist der Baumarkt, aber nicht immer die beste. Im Baumarkt stehen Ihnen eher oben erwähnte billige Mischprodukte zur Verfügung als hochwertige Samen. Die Beratung ist oft nicht gut, da das Personal in der Regel nicht auf die angebotenen Produkte geschult ist und Ihnen daher keine fachkundige Auskunft gibt.

Eine bessere Rasensamen Kaufberatung erwartet Sie im Fachhandel. Wenn Sie sich nicht gut mit Rasensamen auskennen oder nicht sicher sind, welche Samen für Ihr Fleckchen Grün die passenden sind, erkundigen Sie sich dort.

Manche Gärten haben sonnige und schattige Plätze, dennoch ist es keine Lösung zwei unterschiedliche Arten auszusäen, da diese sich nicht zwangsläufig miteinander vertragen und vielleicht unschöne Übergänge entstehen. In solchen Fällen ist die Gartenhandlung die beste Option. Sobald Sie wissen, welcher Rasen zu Ihnen passt, bestellen Sie beim nächsten Kauf die bewährten Samen im Internet.

 

Haben Rasensamen ein Haltbarkeitsdatum?

Auf der Verpackung ist nicht immer ein Haltbarkeitsdatum angegeben, aber auch Rasensamen halten nicht ewig. Innerhalb der ersten drei Jahre behalten die Samen einen Großteil ihrer Keimfähigkeit, nach Ablauf dieses Zeitraumes geht sie stark zurück. Für den Gebrauch nach dieser Zeit verwenden Sie die doppelte Menge an Samen für die gewünschte Fläche, damit der Rasen dennoch regelmäßig wächst und keine Löcher entstehen. Bei der nächsten Nachsaat kaufen Sie neue Samen.

 

Wann sähe ich den Rasensamen?

Die besten Jahreszeiten zum Aussäen sind Frühling und Herbst, da der Boden in dieser Zeit weder besonders trocken noch besonders nass ist und nicht fest. Die Temperaturen sind in dieser Zeit moderat, bei zehn Grad Celsius keimen die meisten Samen am besten. Zu hohe Temperaturen oder starke Sonnenbelastung sind schädlich. Als ideal gelten die Monate Mai bis September.

Es ist nicht immer leicht, die richtige Art der Rasensamen zu finden. Ehe Sie viel Geld für ein unpassendes oder qualitativ minderwertiges Produkt ausgeben, zahlen Sie lieber mehr und informieren Sie sich darüber, was zu Ihrem Garten am besten passt – es lohnt sich. Mit dem richtigen Saatgut genießen Sie lange Zeit einen schönen Rasen, anstatt nach kurzer Zeit neu zu sähen. Haben Sie erst das passende Produkt gefunden, liegt nichts näher, als dieses in Zukunft weiter zu verwenden.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Rasensamen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Rasensamen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Rasensamen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Rasensamen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos