Dampfbügeleisen Test und Kaufberatung

Dampfbügeleisen

Dampfbügeleisen-Ratgeber auf experten-beraten.de

Für die einen ist das Bügeln von frisch gewaschener Wäsche eine nahezu meditative Tätigkeit, die entspannt, für die meisten anderen einfach nur eine lästige Notwendigkeit. Wenn einem schon der bloße Anblick von zerknitterten Oberhemden zur Verzweiflung treibt, ist ein neues Bügeleisen eine gute Investition. Zur effektiveren Erledigung des Wäschebergs, wie auch der Schonung der Nerven, kommt es tatsächlich darauf an, wie weit einen die moderne Technik entlasten kann.

Ganz abnehmen können die Dampfbügeleisen einem zwar die Arbeit nicht, aber kabellose, leicht gleitende Vertreter der Zunft geben ihr Bestes. Doch welches Dampfbügeleisen ist das Beste für Sie? Der Markt ist unübersichtlich und die angebotenen Geräte scheinbar zahllos.

In diesem Ratgeber finden Sie alles Wissenswerte über Dampfbügeleisen. Sie erfahren, was ein gutes Dampfbügeleisen ausmacht, interessante Fakten und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Mit all diesen Informationen an der Hand finden Sie sicher leicht das für Sie optimale Modell. Als zusätzliche Hilfe haben wir anschließend noch unsere Testsieger, also von uns für besonders gut befundene Dampfbügeleisen, um vielleicht dort schon fündig zu werden.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Dampfbügeleisen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Strapazierfähigkeit
Bügelqualität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Strapazierfähigkeit
Bügelqualität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Strapazierfähigkeit
Bügelqualität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Strapazierfähigkeit
Bügelqualität

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Strapazierfähigkeit
Bügelqualität

Das könnte Sie auch interessieren

Dampfbügeleisen Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Dampfbügeleisen:

Gleitfähigkeit und Kratzfestigkeit der Sohle sind entscheidend

Die Temperaturen müssen möglichst genau erreicht werden (besonders bei Seide)

Die Bedienung, wie das Auffüllen mit Wasser und die Dampffunktion, müssen leicht fallen

Die Temperatur muss auf der Sohle gleichmäßig verteilt sein

Kabellose Varianten erleichtern das Bügeln ungemein

Wie funktioniert ein Dampfbügeleisen?

Das Bügeleisen besteht aus zwei Teilen: dem Griff und der Sohle, die durch Elektrizität in einer Heizspirale erhitzt wird. Fließt Strom in die Bügeleisensohle, wird diese durch die Spirale erhitzt, fließt kein Strom, kühlt sie wieder ab. So regelt die Technik im Bügeleisen die Temperatur, die mittels eines Reglerrädchens eingestellt wird. Bei einem Dampfbügeleisen kommt noch ein Wassertank hinzu.

Bei einem Dampfbügeleisen entsteht der Dampf, indem das Wasser vom Wassertank in die Sohle gepresst wird, die es augenblicklich verdampfen lässt, bevor es die Wäsche berührt und durch die Öffnungen ausgestoßen wird. Durch den Dampf werden Knitter entfernt und Falten lassen sich leichter glattbügeln.

 

Welche Arten von Bügeleisen gibt es und was kosten sie?

Es gibt vier Bügeleisengattungen: das Dampfbügeleisen, die Bügelstation, das Trockenbügeleisen und Reisebügeleisen. Wir haben Ihnen hier die Charakteristika und Vor- wie auch Nachteile der einzelnen Modelle zusammengefasst.

Das Dampfbügeleisen

Bei dieser, derzeit beliebtesten Art der Bügeleisen, wird die Technik eines normalen Trockenbügeleisens mit Dampf und Wasserspritzern gepaart. Durch die Nutzung des Dampfes werden die Fasern des Stoffes aufgequillt und der Einsatz des Wasserspritzers ist eigentlich nicht mehr nötig. Die Stoffe werden klamm, ohne wirklich feucht zu werden und tiefe Falten wie hartnäckiges Geknitter werden so leicht geglättet. Außerdem wird die Wäsche so aufgefrischt.

Im Gegensatz zu den dampflosen Bügeleisen ist hier eine wesentliche höhere Wattleistung nötig, da das Wasser, welches zuvor in einen Tank gefüllt wurde, zum Verdampfen gebracht werden muss. Zudem verkalken die Sohlen nach längerer Nutzung gerne. Hier kann destilliertes Wasser anstelle von Leitungswasser oder regelmäßiges Entkalken helfen.

Da der Dampf bei normalen Dampfbügeleisen an der Sohle erzeugt wird, eignet sich die Funktion bei empfindlichen Materialien wie Seide, die nahezu kalt gebügelt werden müssen, nicht. Wenn es nicht anders geht, kann man sich hier mit einem Geschirrtuch oder dünnen Handtuch behelfen, das dazwischen gelegt wird und so ein sanfteres Bedampfen ermöglicht. Es gibt eine neue Generation von Dampfbügeleisen, die mit einer Temperatur/Dampf-Einstellung alles bügeln können, egal welche Temperatur für das Material empfohlen wird. Diese neuen Technikwunder sind noch sehr teuer und schwer zu bekommen, daher gilt für die meisten von uns immer noch: ein Blick auf das Etikett, bevor gebügelt wird.

Die Bügelstation

Schneller, besser und müheloser kann man nicht bügeln. Dampfstationen bestehen in der Regel aus einem großen Bügeltisch mit Ansaugfunktion und Gebläse, welches spielend mit Hemdsärmeln fertig wird. An einem Tischbein ist eine Dampfeinrichtung mit großem Wassertank befestigt. Es gibt eine Bügeleisenablage, für die Zeit in der es nicht in Betrieb ist, eine Ablage auf dem Bügelbrett für den Betrieb.

Es gibt auch eine wesentlich kleinere Version, bei der einfach nur ein Dampfbügeleisen mit einem größeren Tank über einen Schlauch verbunden ist. Das spart Platz, ist aber nicht so effektiv, wie die großen Verwandten. Hier gibt es auch kein Gebläse und keine Ansaugfunktion, da das Brett fehlt.

Dampfbügelsysteme haben mehr Druck und mehr Dampfaufkommen (etwa 120 Gramm pro Minute) als reguläre Dampfbügeleisen (etwa 40 Gramm pro Minute) und bieten mehr Komfort. Außerdem wird der Dampf nicht im Bügeleisen erzeugt, wodurch Sie auch empfindliche Materialien wie Seide oder Nylon bedampfen können.

Dampfbügelstationen sind sehr schwer, groß, laut und strahlen enorme Wärme aus. Außerdem brauchen sie in der Regel auch länger, um die Betriebstemperatur zu erreichen. Wer ein kleines Hauswirtschaftszimmer übrig hat, sollte bei größerem Wäscheaufkommen dennoch über eine Investition in eine Bügelstation nachdenken. Der Nachteil neben dem Platzbedarf und Co ist auch der höhere Anschaffungspreis.

Das Trockenbügeleisen

Diese Variante kommt der Urmutter der Bügeleisen am nahesten. Früher wurde das Metalleisen auf den heißen Stove/Ofen gestellt und wurde so lange erhitzt wie nötig, um das gewünschte Wäschestück glatt zu bügeln. Bei den modernen Trockenbügeleisen ist die Technik sehr ähnlich.

Nur mit Hitze, die man am Temperaturregler einstellen kann, und viel Druck werden die Knitter entfernt. Im Vergleich zu Ihren dampfenden Artgenossen sind diese Bügeleisen leichter (max. 1 kg) und günstiger. Ohne Sonderfunktionen tut man sich mit besonders zerknitterten Hemden damit sehr schwer. Eine Sprayflasche mit Wasser daneben ist eine Alternative, wenn es gar nicht anders gelingen will.

Das Reisebügeleisen

Bei Reisen, im Campingurlaub oder in der Ferienwohnung, sind sie die perfekte Alternative, wenn mal kurz ein Hemd, eine Bluse, Jacke oder Kleid von den Kofferknittern befreit werden soll. Sie haben ein geringes Eigengewicht (etwa 200-500 Gramm) und sind klein (durchschnittlich 8-15 cm). Es gibt einige wenige Modelle mit einem Miniwassertank, die sie dadurch zu kleinen Dampfbügeleisen machen, aber die Mehrheit besteht aus normalen Trockenbügeleisen.

Die Bügelsohle ist, der Größe geschuldet, kleiner als bei normalen Bügeleisen und auch die Wattleistung ist meisten sehr gering (ca. 250 bis 1000 Watt). Dementsprechend länger dauert das Bügeln und ist auch umständlicher. Die meisten Reisebügeleisen kommen mit Klappgriff und passender Schutztasche an, damit die Sohle beim Transport nicht zerkratzt wird.

Welche Art für Sie die Richtige ist, ist von den folgenden Faktoren abhängig:

Wäschemenge

Bei extrem viel Wäscheaufkommen (z. B. Großfamilie mit vielen Kindern) ist eine große Bügelstation die beste Wahl. Bei etwas größeren Mengen reicht eine Mini-Bügelstation. Wenn Sie über ein normales Wäscheaufkommen haben, ist ein Dampfbügeleisen ausreichend. Für wenige Stücke kann auch schon ein Trockenbügeleisen oder Reisebügeleisen genug sein.

Vorhandener Platz

Für eine große Bügelstation brauchen Sie eigentlich ein extra Raum. Alle anderen Bügeleisenvarianten nehmen kaum Platz weg. Das Reisebügeleisen braucht am wenigsten Platz, aber es bringt auch am wenigsten Leistung.

 

Wie viel Dampf und Wasserspritzer braucht man?

Der Dampfausstoß der Dampfbügeleisen ist nicht gleich, genauso wie das Fassungsvermögen der Tanks. Bei einem kleinen Tank und viel Dampfverbrauch müssen Sie unter Umständen für einen Korb Bügelwäsche mehrmals nachfüllen gehen. Aber wie viel Dampf und Spritzer braucht man zum Bügeln? Zunächst einmal leeren Wasserspritzer den Tank wesentlich schneller und haben meistens keinen anderen Effekt.

Diese Funktion können Sie also getrost unbeachtet lassen. Für einen Wäschekorb mit leicht zerknitterten Hemden, etwas Bettwäsche, Shirts und anderem normalen Wochenaufkommen brauchen Sie etwa 40-50 Gramm pro Minute an Dampfmenge und einen 100 bis 150 Gramm pro Minute starken Dampfstoß.

 

Auf die Sohle kommt es an

Es gibt sehr günstige Dampfbügeleisen, was meistens der Verarbeitung und Sohle geschuldet ist. Bügelsohlen aus Edelstahl und Aluminium zerkratzen schnell. Da muss nur ein Knopf überbügelt werden und schon haben sie sich Kratzer eingefangen. Nicht schlimm sollte man meinen, aber jeder Kratzer ist ein Herd für Schmutz und hindert die Sohle am Gleiten. Am pflegeleichtesten sind Keramiksohlen, aber meistens auch am preisintensivsten.

 

Was Sie gegen Verkalkungen tun können

Nach einiger Zeit, wenn man kein destilliertes Wasser benutzt hat, lagert sich Kalk im Gerät ab und verstopft die Dampföffnungen. Das hat zum einen zur Folge, dass der Dampf nicht mehr gleichmäßig entweicht und hinterlässt auf der Bügelwäsche Kalkbröckchen und weiße Spuren.

Wie entkalkt man ein Dampfbügeleisen? Es gibt im Handel spezielle Entkalkungsmittel für Bügeleisen, die in Wasser aufgelöst werden und nach einigen Durchläufen mit dem Bügeleisen den Kalk auflösen und ausleiten. Wer nicht so viel Geld ausgeben will, kann sich aber auch mit einfachen Hausmitteln helfen. Zitronensäure und Essigessenz in einer Mischung mit Wasser (im Verhältnis von etwa 4/1) helfen genauso gut.

 

Lohnende Extras und Features

Bügelbrett

Es gibt Tischbügeleisen, für alle, die wirklich nur ab und an mal bügeln und wenig Platz haben. Alle anderen sollten lieber zu einem Standbügeleisen mit Hemdarm greifen, da diese mehr Komfort bieten.

Schonbezug

Es gibt Schonüberzüge für die Bügeleisensohle, die dafür sorgen, dass Sie auch empfindliche Materialien problemlos bedampft werden können.

Kabelloser Gebrauch

Bügeleisen, die man mit wie auch ohne Kabel bedienen kann, sind wesentlich einfacher in der Handhabung, wenn man etwas Aufwendiges, wie eine Rüschenbluse oder Ähnliches bügeln muss. Solche Geräte kosten oft auch nur geringfügig mehr, als die reinen Kabelbügeleisen.

Abschaltautomatik

Eine Abschaltautomatik ist eine Sicherheit, auf die man nicht verzichten sollte. Schnell mal nachsehen, wer gerade eine Nachricht geschickt hat, dem Postboten die Tür öffnen oder was auch immer. Die Gründe, warum man "mal kurz" vom Bügeleisen weg muss, sind vielfältig. Viele moderne Geräte sind daher mit einer Abschaltautomatik ausgestattet, die sie ausschaltet, wenn es eine halbe Minute waagerecht steht und nicht bewegt wird, oder auch nach einigen Minuten, wenn es aufrecht steht. Dieses Extra kann Leben retten.

 

Leistung und Stromverbrauch

Die meisten modernen Dampfbügeleisen sind sehr stromsparend. Für eine gute Leistung sollten Sie nicht unter 1800 Watt gehen. Ausgegangen von einem Strompreis von 0,28 Euro pro kWh und einer Stunde bügeln, wären das hier die anfallenden Stromkosten:

 

Leistung

Dauer

Stromverbrauch

Kosten

1800

1 Stunde

1,8 kWh

0,50 Cent

2000

1 Stunde

2 kWh

0,56 Cent

2200

1 Stunde

2,2 kWh

0,62 Cent

2400

1 Stunde

2,4 kWh

0,67 Cent

2600

1 Stunde

2,6 kWh

0,73 Cent

 

Preise und bekannte Hersteller

Die Preisspanne der Dampfbügeleisen liegt derzeit (immer Stand Februar 2017) bei 10 Euro für die einfachsten Geräte (z. B. von Bestron, Hoffmanns oder Adler) über 40-60 Euro für Geräte mit mehr Extras (z. B. von TZS First Austria, Philips oder Tefal), bis hin zu Geräten mit allen Extras und größeren Tanks für bis zu 300 Euro (z. B. von Kärcher, Rotel oder Reinold deluxe).

Bügelstationen gibt es in der Minivariante derzeit ab 40 bis 450 Euro (z. B. von Klarstein, Bosch oder Russel Hobbs). Die große Profivariante, mit funktionalem Bügelbrett, gibt es ab 400 bis etwa 2000 Euro (z. B. von Laurastar, Miele oder Polti), womit sie die preisintensivste Variante sind.

Die Preispanne bei Trockenbügeleisen reicht momentan von 10 bis 50 Euro (z. B. von Rowenta, AEG oder Severin).

Reisebügeleisen ohne Dampf liegen preislich derzeit bei 10 bis 20 Euro (z. B. von Jago, AEG oder Adler) und als Mini-Dampfbügeleisen bei 10 bis 55 Euro (z. B. von Prym, Techwood oder Kalorik) .

 

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Bei einem Dampfbügeleisen sollte der Tank ausreichend Fassungsvermögen (mind. 100 ml) besitzen
  • Varianten, bei denen man zwischen Kabelbetrieb und kabellosem Betrieb wählen kann, sind komfortabler
  • Vielbügler sollten über die Anschaffung einer Dampfbügelstation nachdenken
  • Ziehen Sie eine Sohle aus Keramik vor, da diese unempfindlicher gegen Kratzer ist und leichter gleitet

 

Zusammengefasst

Wer keine Wäscheberge zu bewältigen hat, wird mit dem kleinen Ableger der Dampfbügelstation, dem Dampfbügeleisen, sehr zufrieden sein. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die wichtigsten Kriterien wie Abschaltautomatik, ausreichend großer Tank und Keramiksohle vorhanden sind. Zur dampffreien Variante sollten sie nur in Form eines Reisebügeleisens greifen, da Sie sich sonst unnötig mehr Arbeit machen. Mit dem richtigen Dampfbügeleisen erledigt sich die Bügelwäsche zwar immer noch nicht von allein, aber Sie sparen viel Zeit und Nerven.

Um Ihnen die Entscheidung für ein gutes Dampfbügeleisen zu erleichtern, haben wir neben den Informationen in diesem Ratgeber, auch einen Dampfbügeleisen-Test durchgeführt und die besten Bügeleisen gekürt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Dampfbügeleisen-Testsieger 2017 in jedem der Testberichte an und suchen Sie sich den für Sie optimalen aus.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Dampfbügeleisen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Dampfbügeleisen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Dampfbügeleisen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Dampfbügeleisen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos