Fahrradreifen Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Fahrradreifen Test

Die umfangreiche Fahrradreifen-Kaufberatung mit Tipps

Benutzen Sie ein Stadtfahrrad oder ein modernes Mountainbike brauchen Sie zu dem Vehikel die passenden Räder. In dem Fahrradreifen-Ratgeber informieren wir über die entscheidenden Kaufkriterien der Produkte. Zudem erhalten Sie eine Übersicht über die positiven und negativen Aspekte der einzelnen Modelle. Bevor Sie sich für bestimmte Reifen entscheiden, achten sie auf die Art ihres Rads. Ein gravierender Unterschied besteht zwischen den Rennrädern und den Mountainbikes. Beispielsweise existiert kaum eine Möglichkeit, einen Rennradreifen auf das vorwiegend im Gelände einsetzbare Fahrrad zu montieren.

Der Fahrradreifen-Test beweist, dass speziell die Breite des Reifens eine Rolle spielt. Zudem beachten Sie die jeweiligen Außen- und Innendurchmesser. Ein einheitliches Größensystem für die Räder existiert nicht. Beispielsweise geben manche Hersteller den Durchmesser in Zoll an, andere in Millimeter oder Zentimeter. Hierbei weist die Fahrradreifen-Kaufberatung darauf hin, dass ein Zoll 2,54 Zentimetern entspricht. Vorwiegend verwenden die Produzenten von Continental Fahrradreifen die französische Variante mit der Millimeter-Angabe.

Im Handel sowie in Onlineshops erhalten die Käufer unterschiedliche Arten der Fahrradräder. Zu den Standardmodellen gehören die Drahtreifen. Eine spezielle Form stellt der Faltreifen dar. Im Fahrradreifen-Test zeigt sich, dass er über ein geringeres Gewicht verfügt. Weiterhin besteht bei ihm die Möglichkeit, ihn zu falten, wodurch das Modell seinen Namen erhielt.

Zuletzt aktualisiert am: 17.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Fahrradreifen auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Schwalbe Reifen 40-622 Marathon Plus
 
 Schwalbe Marathon Performance Line HS420 GreenGuard Drahtreifen
 
KENDA Unisex Kahn Fahrradreifen-Set
 
Maxxis Unisex Ardent Fahrrad Bereifung
 
Continental Reifen Rennrad Grand Prix 4-Season, Double Vectran Br
Modell Schwalbe Reifen 40-622 Marathon Plus Schwalbe Marathon Performance Line HS420 GreenGuard Drahtreifen KENDA Unisex Kahn Fahrradreifen-Set Maxxis Unisex Ardent Fahrrad Bereifung Continental Reifen Rennrad Grand Prix 4-Season, Double Vectran Breaker und DuraSkin
Pannensicherheit
Grip
Fahrspaß
Größe 28 x 1,50 Zoll Verschiedene 28 Zoll 26 Zoll 28 Zoll
ETRTO bzw. französisch ETRTO 40-622 47-305 - 40-635 (ETRTO) 700 x 42C (fran­zö­sisch) 60-559, 62-559, 58-559 (ETRTO) 700 x 28C (fran­zö­sisch)
Reifen-Breite 40 mm Je nach Modell 42 mm Je nach Modell 28 mm
Anzahl Reifen 1 1 2 1 1
Fahrrad-Typ Trekking E-Bike Trekking/ Mountainbike k. A. Rennrad
Einsatzzweck Touren, City, E-Bike Touren, City, E-Bike k. A. All Mountain, Enduro k. A.
Gewicht 960 g 500 - 850 g 1,6 Kg k. A. k. A.
Bauart Drahtreifen Drahtreifen k. A. Faltreifen, Drahtreifen Falt­reifen
Mindester Reifendruck 3,5 bar 2 - 5.5 bar k. A. k. A. k. A.
Maximaler Reifendruck 6 bar 5 - 9 bar k. A. 4,5 bar k. A.
Schlauch inbegriffen
Pannenschutz
k. A.
Reflektierend
k. A.
Besonderheit 5 mm starke SmartGuard Einlage Aus recycelten Latexprodukten gefertigt Mehrfach - Drahtkern für sicheren Halt auf der Felge Dual-Mischung mit 62a Lauffläche und 60a Seitenstollen DuraSkin Seitenschutz, doppelte Vectran Pannenschutzeinlage
Vorteile und Nachteile
  • Sehr gute Qualität
  • Guter Grip
  • Lange Lebensdauer
  • Vergleichsweise hohes Eigengewicht
  • Gute Laufeigenschaften
  • Kommt mit den meisten Bodenverhältnissen gut klar
  • Hervorrageden Qualität
  • Könnte etwas rutschig auf nassem Untergrund sein
  • Gute Qualität
  • Optimaler Rundlauf
  • Sehr günstiger Preis
  • Läuft nicht ganz rund auf der Felge
  • Rollt leichtgängig
  • Guuter Hinterreifen
  • Material ist etwas ungewöhnlich
  • Seitenstollen nicht sehr ausgeprägt
  • Leichte Montage
  • Lange Lebensdauer
  • Guter Grip
  • Wintertauglichkeit nicht ganz ideal
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Fahrradreifen Kaufberatung

Wichtigste Fakten rund um Fahrradreifen

Bei einem Fahrradreifen unterscheiden die Verbraucher drei gängige Modelle und eine Sonderform, die sich Schlauchlos-System nennt. Zu den drei handelsüblichen Modellen zählen der häufig Verwendung findende Drahtreifen, der Faltreifen und der Ballonreifen. Der Faltreifen erweist sich als leichte Variante, welche die Nutzer ohne Probleme falten. Der Vorteil des Ballonreifens besteht in der Polsterung.

Um die Breite und die Größe der Modelle in Erfahrung zu bringen, empfiehlt Ihnen die Fahrradreifen-Kaufberatung einen Blick auf die Seiten des Reifens zu werfen. Dort stehen in der Regel die Angaben für den Außendurchmesser oder Innendurchmesser sowie die Breite des Reifens. Die Werte geben die Hersteller in Zoll, Millimeter oder ETRTO an.

Die individuelle Fahrweise nimmt Einfluss auf den Verschleiß der Räder. Um die Haltbarkeit der Reifen zu gewährleisten, reinigen die Verwender die in regelmäßigen Abständen mit einem Lappen und klarem Wasser. Zudem bewährt es sich, die Fahrräder im Winter in einem temperierten Raum an die Wand zu hängen, um Reifenschäden zu vermeiden.

Der richtige Luftdruck spielt für die Bequemlichkeit beim Radfahren eine wesentliche Rolle. Aus dem Grund befindet sich ein empfohlener Richtwert auf den Reifen. Bevorzugen die Nutzer einen hohen Luftdruck, profitieren sie von der Pannensicherheit und einem geringeren Verschleiß. Ein niedriger Druck geht mit einem verbesserten Grit einher.

Fahren Sie für einen längeren Zeitraum nicht mit dem Rad, besteht die Gefahr, dass die Reifen spröde werden. Im schlimmsten Fall entstehen Beschädigungen, die während einer späteren Tour zu einem Unfall oder einem Platten führen. Um das zu vermeiden, reiben die Kunden die Reifen mit Talkum ein.

Was zeichnet den Fahrradreifen aus?

Das Fahren mit dem Rad erfreut sich auch im technisierten Zeitalter zunehmender Beliebtheit. Der Grund besteht darin, dass die Fortbewegungsmittel die Umwelt nicht belasten und sich kostengünstig in der Anschaffung erweisen. Ebenso belegt der Fahrradreifen-Ratgeber, dass die sportliche Betätigung die Gesundheit der Nutzer fördert. Benutzen Sie das Fahrrad häufig, kommen Sie nicht umhin, von Zeit zu Zeit die Reifen auszutauschen.

Ein qualitativ hochwertiger Reifen überzeugt mit einer robusten Bauweise und dem Komfort beim Fahren. Über die für Sie beim Kauf relevanten Merkmale lesen Sie im Folgenden in der Fahrradreifen-Kaufberatung. Zunächst bewährt es sich, die Definition eines Fahrradreifens zu kennen. Die Räder stellen die Bereifung für das Zweirad dar. Beachten Sie, dass zwischen den einzelnen Artikeln gravierende Unterschiede bestehen. Beispielsweise zeigt Ihnen der Fahrradreifen-Test, dass die Breite der jeweiligen Räder die Fahrweise beeinflusst.

Demnach gibt die Art des Fahrrads und dessen Größe Auskunft darüber, welche Bereifung Sie für Ihr Fahrzeug benötigen. Ein nützlicher Hinweis des Fahrradreifen-Ratgebers betrifft das Gewicht der Kunden. Je mehr der Fahrer wiegt, desto höher sollte der Luftdruck der Reifen sein. Zudem sorgt der Druck für die längere Haltbarkeit des Rads.

 

Die unterschiedlichen Arten von Fahrradreifen

Im Fahrradreifen-Test erhalten die Leser einen Überblick über die drei gängigen Reifenarten. Zunächst erfahren Sie, worum es sich bei dem Drahtreifen, der Standardform, handelt. Dieses Modell diente als Ablösung des früher gängigen Vollgummireifens. Neben dem Reifen benötigen die Verbraucher einen Fahrradschlauch, den sie unter Zuhilfenahme einer Fahrradpumpe mit Luft füllen. Seinen Namen trägt der Drahtreifen aufgrund der Tatsache, dass sich ein Draht im Produkt befindet.

Dieser sorgt neben den Wülsten und dem Reifenprofil dafür, dass das Rad seine runde Form nicht verliert. Hierbei weist der Fahrradreifen-Ratgeber darauf hin, dass die Stabilität des Reifens für eine sichere Fahrt unerlässlich ist. Die zweite Variante stellt der Faltreifen – ein faltbarer Drahtreifen – dar. Beide Modelle unterscheiden sich durch das verwendete Metall. Bei dem normalen Drahtreifen kommen mehrere Metallfäden zum Einsatz. Dagegen findet beim Faltreifen ein anderes Material Anwendung, das sich bei den verschiedenen Herstellern unterscheidet. Beispielsweise finden die Verbraucher im Fahrradreifen-Test Artikel, die aus Kevlar-Fäden bestehen. Die Besonderheit führt zu dem geringen Gewicht und der Faltbarkeit des Rads.

Als dritte Reifenart stellt Ihnen die Fahrradreifen-Kaufberatung den Ballonreifen vor. Diese Form gilt als Innovation bei den Herstellern und besitzt den Vorteil, dass Sie die Reifen auf verschiedene Räder montieren. Vorwiegend verwenden die Hersteller von Citybikes dieses Modell. Die Ballonreifen präsentieren sich breiter als die handelsüblichen Drahtreifen. Des Weiteren verfügen sie über große Luftpolster, die zum Ausgleichen von Unebenheiten im Untergrund dienen. Auf die Weise profitieren die Verbraucher von einem angenehmen Fahrgefühl.

Eine Sonderform im Fahrradreifen-Test bilden die Schlauchlos-Systeme. Bei ihnen benötigen Sie keinen zusätzlichen Fahrradschlauch. Das Synonym für diese Technik ist Tubeless-System. Sie finden vorwiegend im professionellen Radsport Anwendung, da der kleine Rollwiderstand zu einer hohen Pannen-Sicherheit führt. Speziell bei Rennrädern erweist sich der Umstand als vorteilhaft. Die Technologie zeigt sich nicht weit verbreitet, sodass sich die Produkte im hohen Preissegment befinden. Weiterhin besteht keine Möglichkeit, die Systeme auf einer normalen Felge zu montieren.

 

Worauf achten die Kunden beim Reifenkauf?

Bevor Sie sich für ein Reifenset entscheiden, analysieren Sie Ihre individuellen Bedürfnisse. Das bedeutet, die Kunden überlegen, wie oft und zu welchem Zweck sie das Fahrrad benutzen. Beispielsweise benötigen die Verbraucher für das Fahren in der Stadt andere Reifen als für ein Race in unebenem Gelände. Zunächst spielt in der Fahrradreifen-Kaufberatung die Größe eine wesentliche Rolle. Um diese in Erfahrung zu bringen, achten die Nutzer auf den Durchmesser der Räder. Die Hersteller geben den Wert in Zoll oder Millimeter an. Einige Fabrikanten benutzen die Einheit ETRTO. Im Regelfall finden die Kunden die Größenangabe direkt auf dem Reifen.

Ebenso beeinflusst der Einsatzbereich im Fahrradreifen-Test die Art der Reifen. Demnach überlegen die Verwender vor dem Kauf, wie stark sie das Fortbewegungsmittel beanspruchen. Fahren Sie mit dem Rad in der freien Natur, erfordert dies ein starkes Reifenprofil. In der Fachsprache nennt sich dieses Grip. Benutzen Sie das Fahrrad zu sportlichen Zwecken, erweist sich die Pannen-Sicherheit ebenso relevant wie die hohe Laufleistung. Dieser Begriff bezeichnet den Verschleiß des Reifens. Abhängig von der Reifenart liegt er zwischen 2.000 und 12.000 Kilometern.

Dabei weist der Fahrradreifen-Ratgeber darauf hin, dass Sie den Verschleiß mit Ihrer Fahrweise beeinflussen können. Gleichzeitig entscheiden die preislichen Vorstellungen über die Wahl des Reifens. Bei den preisgünstigen Modellen besteht die Gefahr einer schnellen Beschädigung. Um das zu vermeiden, empfiehlt Ihnen die Fahrradreifen-Kaufberatung, in qualitativ hochwertige Produkte zu investieren.

Ebenso gilt es, darauf zu achten, wie leicht Sie den Reifen wechseln oder bei Bedarf flicken. Beide Maßnahmen liegen bei einem regulären Drahtreifen im Bereich des Möglichen. Im Fahrradreifen-Ratgeber zeigt sich, dass Sie die Schlauchlos-Systeme nicht wie einen normalen Reifen reparieren. Hilft im Fall einer Beschädigung die Pannenschutzflüssigkeit nicht, besteht die Notwendigkeit, den Reifen zu wechseln. Aufgrund dieses Aspekts eignet sich das Tubeless-System nicht für den Alltag.

 

Reinigung und Pflege der Fahrradreifen

Schauen Sie sich den Fahrradreifen vor der Säuberung aufmerksam an, erkennen sie unter Umständen die Prägung ETRTO. Die Abkürzung steht für "the European Tyre and Rim Technical Organisation" und gibt die Größe des Reifens an. Steht auf ihm beispielsweise ETRTO 622, besitzt dieser einen Innendurchmesser von 622 Millimetern. Eine weitere Zahl gibt Auskunft über die Breite des jeweiligen Modells. Um die Reifen zu säubern, empfiehlt Ihnen die Fahrradreifen-Kaufberatung, klares Wasser zu verwenden.

Mit der Flüssigkeit und einem Lappen entfernen die Kunden grobe Verunreinigung von den Rädern. Vorwiegend in den Wintermonaten erhält die regelmäßige Reinigung eine besondere Priorität. Dies liegt daran, dass Streusalz und Split zu einem schnelleren Verschleiß des Reifens führen. Benutzen Sie das Vehikel über einen längeren Zeitraum nicht, bemerken Sie, dass die Reifen spröde erscheinen. Die Kunden verhindern den Effekt, indem sie das Rad in kurzen Abständen für eine kleine Tour verwenden.

Damit die Reifen lange Zeit ihre Qualität behalten, rät der Fahrradreifen-Test dazu, das Fortbewegungsmittel in einem Zimmer mit Raumtemperatur zu parken. Zudem bewährt es sich, das Zweirad aufzuhängen, um die Reifen zu schonen. Streichen sie die Reifen mit Talkum ein, vermeiden Sie Risse.

 

Die Unterschiede bei den Größenangaben

Der Fahrradreifen-Ratgeber beweist, dass sich die Größenangeben der Modelle als unübersichtlich erweisen. Aus dem Grund erhalten die Leser in der Fahrradreifen-Kaufberatung eine ausführliche Erklärung zu den drei verschiedenen Einheiten. Die meist verbreitete Variante stellt die Angabe Zoll dar. Im Vergleich zu ETRTO zeigt sie sich jedoch ungenau. Vorwiegend die Fahrräder für Damen und Herren besitzen eine Bereifung mit 28 Zoll. Dieser gibt den Schätzwert des Außendurchmessers wieder.

Neben diesem spielt im Fahrradreifen-Test die Reifenbreite eine wichtige Rolle. Die Hersteller markieren diese im Regelfall mit einer Bruchzahl. Bei einem 28-Zoll-Reifen finden Sie beispielsweise die Angabe "28 x 1.40". Die zweite Ziffer bedeutet, dass der Reifen eine Breite von 1,40 Zoll aufweist. Im Fahrradreifen-Ratgeber erkennen Sie, dass das französische System die Größe der Reifen in Millimeter angibt. Auf dem Rad sehen Sie den Außendurchmesser und die Breite. Letztere schreiben die Hersteller als Beispiel in dieser Form: 35C. Der Buchstabe symbolisiert den Innendurchmesser.

 

Praktische Tipps und Tricks zum Thema Reifen

Beim Fahrradfahren erhält der richtige Luftdruck eine Bedeutung. Wie viel bar gehören in einen Reifen? Der Fahrradreifen-Ratgeber bestätigt, dass keine universelle Antwort auf die Frage existiert. Vielmehr hängt der Luftdruck vom Gewicht der Fahrer und des Gepäcks ab. Ebenso entscheiden die Vorlieben der Nutzer über den Aspekt. Durch einen geringeren Druck profitieren Sie von einem besseren Grip und der Bequemlichkeit beim Fahren. Die Vorteile eines hohen Luftdrucks liegen im Fahrradreifen-Test in dem geringen Rollwiderstand und der Pannen-Sicherheit. Gleichzeitig entsteht weniger Verschleiß.

Um den geeigneten Luftdruck zu ermitteln, halten sich unsichere Verwender an die Angaben des Reifenherstellers. Des Weiteren verweist die Fahrradreifen-Kaufberatung darauf, dass der Reifen in einem Monat durchschnittlich einen Druckverlust von einem bar aufweist. Kommt es zu einer Beschädigung des Reifens, interessieren sich die Nutzer für dessen Reparatur. Um ihn zu flicken, montieren sie es ab und suchen nach der exakten Stelle des Lochs. Bei einem größeren Riss besteht die Notwendigkeit, den gesamten Fahrradschlauch zu ersetzen.

In dem Fahrradreifen-Ratgeber informieren wir die Käufer darüber, wann sie ihren Reifen wechseln. Die Handlung erscheint notwendig, wenn Sie das Innere des Reifens erkennen. Zudem tauschen die Verwender das Modell aus, wenn die Seitenwände Schäden aufweisen und dadurch ein zu geringer Druck droht. Kennen sich die Nutzer mit dem Wechseln des Reifens nicht aus, bewährt es sich, bei einem Händler um Unterstützung zu bitten. Dadurch minimiert sich das Risiko einer zusätzlichen Beschädigung des Fahrrads. Alternativ finden die Fahrradfahrer im Internet Anleitungen, um den Reifen schnell und ohne Schwierigkeiten zu ersetzen.

 
(3 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Magazine zum Thema

 

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Fahrradreifen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Fahrradreifen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Fahrradreifen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Fahrradreifen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen