Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Komfort
Strapazierfähigkeit
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports

Unser Video von der "Annapurna Comfort" Yogamatte

Formhaltende, dicke Yogamatte aus Eco-PVC

Yoga ist mehr als ein Trendsport – es hilft Geist und Körper in Einklang zu bringen und ist für die Gelenkigkeit einfach unbezahlbar. Um alle Übungen mit Spaß an der Sache durchführen zu können, ist es wichtig, dass die Yogamatte die Bodenkälte abhält, nicht rutschig, ausreichend lang und breit sowie leicht zu transportieren ist. Das versprechen jedoch fast alle Hersteller für all ihre Matten. Ich habe daher die sehr günstige Yogamatte „Annapurna Comfort“ von DoYourYoga gründlich getestet.

Es gibt die „Annapurna Comfort“ in mehreren Farben – mir liegt die dunkelblaue Matte zum Testen vor. Während des Tests haben sich Vorteile, aber auch ein paar Nachteile der Yogamatte herauskristallisiert.

Gewappnet mit diesen Informationen, können Sie nach dem Testbericht sicher leicht entscheiden, ob diese Yogamatte für Ihren Anspruch die ideale Matte ist, oder nicht. Im letzteren Fall, ist vielleicht ein anderer Testsieger unter den Yogamatten in unserem Yogamattentest die Richtige für Sie.

 

Verpackung und Lieferung

Zwei Werktage nach der Bestellung kam die Yogamatte sicher bei mir an. Auf dem braunen Karton steht, außer dem Herstellerlogo, nichts weiter, was den Inhalt verraten würde. Die „Annapurna Comfort“ ist somit ein gelungenes Überraschungsgeschenk. Im Inneren ist nichts außer der Matte, die in einer Folie verpackt ist und eine Banderole besitzt, die die Produktinformation verrät.  

 

Garantieleistung

Der Hersteller DoYourYoga, der zur Firma DoYourSports und DoYourFitness gehört, bietet für 30 Tage ab Kaufdatum eine kostenlose Rücksendung an. Hierfür ist keine Angabe von Gründen nötig. Auch bei einem Garantiefall braucht man dies während des ersten halben Jahres nicht. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist bei Produktionsfehlern entspricht der in Deutschland gesetzlich geregelten von zwei Jahren.

 

Der Preis

Mit derzeit (Stand Februar 2017) knapp 20 Euro gehört die Yogamatte preislich zu den günstigsten Modellen. Yogamatten gibt es momentan am Markt für 10 bis zu mehreren Hundert Euro.

 

Unsere Bilder von der "Annapurna"

Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports 1     Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports 2     Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports 3

Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports 4     Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports 5     Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports 6

 

Design und Ausstattung der Yogamatte

Die „Annapurna Comfort“ von DoYourYoga gibt es derzeit in Dunkelblau, Braun, Hellgrün, Orange, Pink, Rot, Schwarz, Türkis und Violett. In der vorliegenden Comfort-Variante die Yogamatte hat die Maße:

  • 183 cm Länge
  • 61 cm Breite
  • 0,5 cm Höhe

Die Matte hat eine Wabenoberfläche und besteht laut Hersteller aus Eco-PVC (schadstoffarmes Polyvinylchlorid). Das PVC riecht etwas streng und hat eine ölige Oberflächenkonsistenz.

Die Unterseite ist glänzender, leicht strukturiert aber sehr viel glatter. Die Farbe ist auf beiden Seiten identisch und das Blau geht eher ins Violette. Das Herstellerlogo ist seitlich am Ende der Matte aufgenäht und besteht aus Nylon. Es ist weiß mit türkisblauem Logo.

Wenn die Matte eingerollt wird, klebt sie an sich selbst fest und rollt sich nicht wieder von alleine auf. Ebenso liegt sie auf Anhieb glatt dar. Es gibt leider keinen Transportgurt, um die Matte, die stolze 1,3 kg wiegt über der Schulter zu tragen, womit sie unter den Arm geklemmt werden muss.

 

Trainingsmöglichkeiten

Da bei der Lieferung keine Anleitung und auch kein Trainingsplan dabei sind, hat der Hersteller auf seiner Seite zum einen Infos zu der Yogamatte „Annapurna Comfort“ mit einem Praxis-Ratgeber von DoYourYoga.

Dieser enthält die folgenden Punkte:

  • Was brauche ich für Yoga?
  • Welche Matte ist die Richtige?
  • Dabei geht der kurze Ratgeber auf die Dicke, Rutschfestigkeit und Länge ein.
  • Ein Zitat der Yoga-Expertin Isabell Gronewald

Ebenfalls auf der DoYourYoga-Website finden Sie einen ausführlichen Beitrag zu Yoga und Yoga-Übungen.

Dort gibt es auch weiterführende Links zu verschiedenen Yogaübungen in Blog-Form, wie u. a.:

  • Hüftöffner
  • Stehende Haltungen
  • Yoga-Balance-Training
  • Liegende Haltungen
  • Drehungen und Twists
  • Vorbeugen
  • Rückbeugen
  • Yogaübungen gegen Problemzonen
  • Yogaübungen für das Büro

 

Praxistest

Das Erste, was auffällt, ist der etwas strenge Gummigeruch, gleich nach dem Auspacken. Er verfliegt zwar mit der Zeit etwas, aber auch später riecht die Matte nicht so angenehm, wie man es beim Yoga gerne hätte. Bei einigen Übungen ist man mit der Nase doch sehr nah daran und auch die Hände riechen nach einiger Zeit nach Matte.

Die Wärmedämmung der Matte ist enorm und auch die Weichheit und Federung können mich auf ganzer Linie überzeugen. Ebenso angenehm ist es, dass man hier nicht nachglätten muss, weil die Matte einmal ausgebreitet, genau so liegen bleibt. Die Oberfläche fühlt sich etwas ölig an und klebt an bloßen Händen und Füßen. Das verhindert zwar zum Teil ein Rumrutschen auf der Matte, aber es fühlt sich nicht sehr angenehm an – besonders, wenn man etwas schwitzt. Bei meinen Übungen „Hund“, „Dreieck“ und „Kobra“ rutschte die Matte auf dem glatten Holzboden etwas. Hier wäre etwas mehr Struktur an der Unterseite gut gewesen.

 

Pflege der Yogamatte

Wer viel Yoga macht und vielleicht auch im Freien, muss seine Matte von Schmutz und Schweiß befreien. Die „Annapurna Comfort“ ist ein regelrechter Staubmagnet. Wenn Ihr Yogastudio oder Zuhause ein paar versteckte Staubmäuse bereithält, wird diese Yogamatte sie magisch anziehen, was mich etwas störte. Auch die klebrig, ölige Oberfläche ist unangenehm.

Etwas besser wird es, wenn Sie die Matte mit einer Wasser-Essig-Mischung gründlich reinigen, klebt zwar immer noch, aber nicht mehr so sehr. Schmutz und Schweiß kann man mit einem (fusselfreien!) feuchten Tuch leicht abwischen. Bevor man sie wieder zusammenrollt, sollte sie aber gut getrocknet sein, da sonst Schimmel droht.

Unser Fazit

Wer einfach nur eine günstige Yogamatte sucht, die sehr weich ist und toll dämpft, kann bei der „Annapurna Comfort“ von DoYourYoga getrost zugreifen. Sie ist schnell auf- und wieder eingerollt und hält dann die Form selbstständig.

Bodenkälte hat bei ihr keine Chance. Sie ist mit fast anderthalb Kilo etwas schwer und wird ohne Tragegurt geliefert. Wer eine empfindliche Nase hat, das Gefühl an der Matte mit Füßen und Händen zu kleben und den öligen Film nicht mag, sollte lieber eine Matte aus z. B. TPE kaufen. Für eine Körpergröße von bis zu 180 cm bei normaler Figur, ist die Matte völlig ausreichend was Größe und Breite angeht.

Details & Merkmale

Länge 183 cm
Breite 61 cm
Höhe 0,5 cm
Anwendung Yoga, Pilates, Gymnastik
Muskelgruppe Bauch, Beine, Po, Rücken
Material PVC
Verschlussbänder
rutschfest
abwaschbar
hautfreundlich
Besonderheit Yogamatten ist SGS-geprüft
Vorteile
  • Günstiger Preis
  • Rollt sich nicht auf
  • Steht aufgerollt
  • Lässt sich sehr leicht zusammenrollen
  • Ausreichende Dicke
  • Sehr gute Wärmedämmung
Nachteile
  • Die Yogamatte riecht etwas unangenehm
  • Sie fühlt sich etwas ölig an
  • Klebt an der nackten Haut
  • Es gibt keinen Tragegurt im Lieferumfang
  • Ober- und Unterseite rutschen etwas
  • Fusselmagnet

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports

Zu Yogamatte Annapurna Comfort von DoYourSports ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos