Schwarzkümmelöl für Hunde im Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Schwarzkümmelöl für Hunde im Test

Das "Gold der Pharaonen" – Schwarzkümmelöl für Hunde im Vergleich

Es muss nicht immer etwas aus dem Labor sein, um unserer Gesundheit oder der unserer Tiere etwas Gutes zu tun. Ganz oft unterstützt auch Mutter Natur uns - Sie müssen nur wissen, was, wie viel und wann. Ein kleines "Wundermittel" aus der Natur ist Schwarzkümmel, der nicht nur in der Küche eine gute Figur macht. Aus ihm kann unter anderem Schwarzkümmelöl für Hunde gewonnen werden, welches unterschiedliche Eigenschaften besitzt.

Ein gutes Schwarzkümmelöl-Präparat für Hunde sollte Folgendes bieten:

  • Einfache Aufnahme
  • Keine unnötigen Zusätze
  • Gute Wirkung
  • Keine Nebenwirkungen

Interessieren Sie sich für das Thema Schwarzkümmelöl für Hunde, sind Sie bei uns genau richtig. Wir haben uns mit dem Thema beschäftigt und fassen Ihnen in diesem Ratgeber alle wichtigen und interessanten Informationen über zusammen. Außerdem finden Sie bei uns einen Schwarzkümmelöl-Test, in dem wir verschiedene Präparate miteinander vergleichen.

Zuletzt aktualisiert am: 26.06.2022

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Schwarzkümmelölen für Hunde für Hunde - Bestenliste 2021

Produktbild
 
 
 
 
 
Modell Kräuterland - Schwarzkümmelöl für Hunde 1000ml Nutrani Schwarzkümmelöl für Hunde Tackenberg Barf proQ Öl Schwarzkümmelöl für Hunde Bio Schwarzkümmelöl für Hunde alphazoo Premium Schwarzkümmelöl für Hunde
Vorteile und Nachteile
  • ungefilter
  • enthält wichtige Vitamine
  • Trägt zu einem aktiven Stoffwechsel und Immunsystem bei
  • fördert aktive Verdauung
  • unterstützt das Hautbild sowie glänzendes Fell
  • Natürliches schonend kaltgepresstes Schwarzkümmelöl
  • Wirkt unterstützend beim Schutz vor Zecken
  • 100 % Schwarzkümmelöl (reich an Vitaminen)
  • Ideale Ergänzung der BARF-Ernährung
  • von Tiernahrungexperten empfohlen
  • 100% Bio
  • unterstützt Haut und Fell
  • reichhaltige Power
  • nachhaltige Verpackung
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Schwarzkümmelöl für Hunde Kaufberatung

Fünf Fakten zu Schwarzkümmelöl für Hunde

  • Schwarzkümmelöl kann gegen Epilepsie, Allergien, Pilze und Entzündungen helfen sowie Zecken vorbeugen und den Verdauungstrakt unterstützen.
  • Es ist reich an Omega-6-Fettsäure Linolsäure, Eiweißen, Aminosäuren, Provitamin A, Biotin, Vitamin B, Vitamin C, Vitamin E, Magnesium und Selen 
  • Schwarzkümmelöl sollte keinen Hunden gegeben werden, die eine Lebererkrankung besitzen, trächtig sind oder stillen
  • Welpen dürfen es ab dem Beginn der festen Futteraufnahme fressen bzw. trinken
  • Die richtige Dosierung hängt vom Körpergewicht bzw. der Felllänge des Tieres ab

Was ist Schwarzkümmelöl und wofür benötigt man es?

Wenn Sie nach Informationen suchen, Zecken beim Hund loszuwerden bzw. vorzubeugen, kommen Sie mit Sicherheit auf Schwarzkümmelöl. Dies wird als natürliches Schutzmittel geführt, an dem sich die Geister scheiden - doch dazu später mehr. Dabei kann es noch einiges mehr, als nur das.

Schwarzkümmel ist auch unter den Namen Echter Schwarzkümmel oder Römischer Koriander bekannt und zählt zu den Hahnenfußgewächsen. Auch, wenn es der Name annehmen lässt, hat er nichts mit dem Kreuz- oder Echten Kümmel zu tun, was Sie merken, sollten Sie die verschiedenen Gewürze probieren.

Optisch ähnelt der Schwarzkümmel dem schwarzen Sesam, schmeckt allerdings ganz anders: Nussig, mit einem Hauch von Bohnenkraut, Thymian und Eukalyptus - das müssen Sie mögen. Aufgrund seiner vielen guten Inhaltsstoffe und seiner Hausmittelwirkung erfährt er seit einigen Jahren einen echten Trend, der auch bei unseren Haustieren nicht halt gemacht hat.

Auch, wenn die Schwarzkümmel vor allem in den letzten Jahren gehypet wird, so wussten schon die alten Äygyper um den Wert als Gewürz und Heilmittel. Damals bezeichnete man es auch als das „Gold der Pharaonen“ - mit Recht!

Warum ist Schwarzkümmelöl so gut?

Schwarzkümmelöl, welches aus den Samen der Pflanze gewonnen wird, ist reich an ätherischen Ölen, Vitaminen und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, vor allem die Omega-6-Fettsäure Linolsäure. Es kann antioxidativ, desinfizierend und antimykotisch wirken - sowohl beim Hund, als auch beim Menschen. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren braucht der Körper, kann sie allerdings nicht selbst herstellen. Aus diesem Grund müssen Sie über die Nahrung beziehungsweise Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Schwarzkümmelöl kann:

  • Den Verdauungstrakt unterstützen und in Schwung bringen
  • Das Immunsystem stärken
  • Gegen Allergien helfen
  • Pilze und Entzündungen lindern bzw. bekämpfen
  • Zecken vorbeugen

Durch die ungesättigte Fettsäuren ist der Körper in der Lage, die sogenannten Prostagladine zu bilden, die er ganzheitlich einsetzt. So beteiligt sie sich an:

  • Gehirnleistungen
  • Nervenfunktionen
  • Immun- und Hormonsystem

Stimmt der Haushalt an Prostagladinen, geht es den allgemeinen Körperfunktionen gut, was gleichzeitig das Risiko für koronare Herzkrankheiten senkt.

Bei Allergiker-Hunden ist bekannt, dass diese oft unter Enzymdefekt leiden, durch das die Prostagladinbildung nicht richtig funktioniert. Diese können Sie durch die Gabe von Schwarzkümmelöl ausgleichen.

Übersicht der Inhaltsstoffe

  • Bis zu 60 Prozent ungesättigte Omega-3-Fettsäuren
  • Eiweiße und Aminosäuren  (z. B. Arginin, Glycin, Serin, Valin u.v.m.)
  • Einen geringen Anteil Terpenderivate in geringer Menge
  • Provitamin A, Biotin Vitamin B, Vitamin C, Vitamin E, Magnesium und Selen 
  • Ca. 1 Prozent ätherische Öle (v.a. Thymochinon)

Glühbirne

Einen regelrechten Hype löste Alexander Betz 2014 aus, der seinem Allergikerhund Schwarzkümmelöl verabreichte. Nicht nur, dass sich die Allergien verbesserten, er berichtete auch davon, kein Zeckenproblem mehr gehabt zu haben. Daraus entstand ein eigenes kleines "Forschungsprojekt", in dem er Zecken sammelte und in ein Glas mit zwei Öffnungen steckte. Beide waren mit Blut und Schweiß präpariert, allerdings nur eine davon zusätzlich mit Schwarzkümmelöl. Er fand in mehreren Versuchen heraus, dass die Zecken auf keinen Fall durch die mit dem Öl krabbeln wollten. Alexander Betz nahm mit dem Experiment an "Jugend forscht" teil, belegte den dritten Platz und gilt seit dem als Retter vieler Hundebesitzer.

Was sagt die Wissenschaft zur Verwendung von Schwarzkümmelöl?

Die einen Hundebesitzer schwören auf die Wirkung von Schwarzkümmelöl, die anderen sind nicht überzeugt und vertrauen auf die Schulmedizin. Doch was ist richtig? Darauf können wir ebenfalls keine klare Antwort geben, denn für spezielle Studien, die sich um die Anwendung des Öls bei Hunden dreht, gibt es nicht viele. Insofern fehlt immer noch die vollumfänglichen wissenschaftlichen Beweise, um Ihnen die nötige Sicherheit zu geben. Schaden tut die Verwendung allerdings (in der Regel) nicht, sodass Sie Ihre eigenen Erfahrungen machen können. Schließlich wissen wir, dass jeder Körper anders auf Wirkstoffe reagiert - selbst bei der Schulmedizin.

Bitte nicht anwenden, wenn...

Auch wenn Schwarzkümmelöl viele positive Eigenschaften besitzt, dürfen Sie es nicht immer anwenden. Ihr Hund baut die ätherischen Öle über seine Leber ab. Sollte das Tier eine Lebererkrankung besitzen, raten wir von dem Einsatz des Öls ab und zu einer Absprache mit Ihrem Tierarzt.

Weiterhin sollten Sie auf die Gabe des Schwarzkümmelöls verzichten, wenn Sie eine Hündin besitzen, die trächtig ist oder das Abstillen der Welpen noch nicht abgeschlossen wurde.

Dürfen Welpen Schwarzkümmelöl bekommen?

Sie möchten den Organismus Ihres Hundes so früh wie möglich unterstützen? In diesem Fall stellt sich die Frage, ab wann die kleinen Vierbeiner dieses Nahrungsergänzungsmittel bekommen dürfen. Das Öl dürfen Sie ab dem Beginn der festen Futteraufnahme beimischen. Achten Sie hierbei unbedingt auf die richtige Dosierung und vor allem darauf, dass jeder Welpe seinen eigene Portion frisst - und nicht die der anderen. Vor allem sollten Sie auf die äußere Anwendung verzichten, denn durch das gegenseitige Abgeschlabbere nehmen die kleinen Fellnasen unter Umständen zu viel von dem Öl auf.

Weiterhin müssen Sie auf das sich stetig wachsende Körpergewicht achten und die Menge neu anpassen, um weder zu wenig, noch zu viel zu verfüttern.

Tipps und Tricks zur Gabe von Schwarzkümmelöl für Hunde?

Wie viel und oft Schwarzkümmelöl für Hunde?

Bei einem Nahrungsergänzungsmittel heißt das Motto nicht "Viel hilft viel", sondern "Genuss in Maßen". Für den besten Freund des Menschen bedeutet dies: Geben Sie Ihrem Hund etwa zwei Mal die Woche etwas Schwarzkümmelöl ins Futter.

Bei der Menge kommt es auf Ihren Vierbeiner an.

Schwarzkümmelöl als Nahrungsergänzungsmittel

  • Kleine Hunde: 1 bis 2 Tropfen
  • Mittlere Hunde: 3 bis 6 Tropfen
  • Große Hunde: 7 bis 8 Tropfen

Oder

  • 1ml Schwarzkümmelöl pro Kilogramm

Ausrufezeichen Orange

Achtung:
Bemessen Sie die Menge genau! Die enthaltenen ätherischen Öle gehen auf die Leber, wenn sie dauerhaft in zu hohen Mengen verabreicht werden.

Schwarzkümmelöl gegen Zecken

  • 10 bis 15 Tropfen ins Fell

Wie verabreiche ich dieses Nahrungsergänzungsmittel?

Das Hunde-Schwarzkümmelöl können Sie ganz einfach unter das Futter oder Trinkwasser mischen. Sollte Ihr Hund dies nicht akzeptieren, können Sie es auch mit einem Leckerlie wie Hunde-Leberwurst versuchen.

Möchten Sie Schwarzkümmelöl vorbeugend gegen Zecken geben, ist es ins Fell einzumassieren. Hunde mit einem kürzeren Fell benötigen weniger, als Rassen mit einem langen, dichten Fell. Achten Sie darauf, das Öl bis auf die Haut zu massieren, denn nur dann kann es überhaupt wirken.

Was kostet Schwarzkümmelöl für Hunde?

 Die Preise für kaltgepresstes und ungefiltertes Schwarzkümmelöl sind sehr unterschiedlich. Beachten Sie für den günstigsten Preis unseren Vergleich der einzelnen Produkte.

Die Preise schwanken von durchschnittlich 2,29 €/100 ml bis zu 12,90 €/100 ml.

Lagerung und Haltbarkeit

Ungeöffnet ist Schwarzkümmelöl in der Regel bis zu zwei Jahre haltbar. Achten Sie hierbei auf das Mindesthaltbarkeitsdatum des Herstellers. Wurde das Öl geöffnet, sollten Sie es zeitnah aufbrauchen. Vielen ist diese Angabe verständlicherweise zu schwammig. Kaltgepresstes Schwarzkümmelöl sollte maximal drei Monate geöffnet bleiben, weil es als sehr empfindlich gilt. Wie bei allen Lebensmitteln kommt es auf die korrekte Lagerung, aber auch den Herstellungsprozess und die Qualität an.

Wichtig bei der Lagerung von Schwarzkümmelöl ist, dass Sie es vor allem nach dem Öffnen dunkel und kühl bei 10° bis 15° Celsius aufbewahren.

  • Vorratsraum
  • Kellerraum

So lange das Öl nicht angebrochen wurde, können Sie es im Seitenfach des Kühlschranks aufbewahren. Alternativ können Sie es auch einfrieren.

Glühbirne

Sollte Ihr Öl etwas flockig aussehen, ist dies nicht schlimm. Das enthaltene Wachs wird bei 7° Celsius fest, was dazu führt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So unterscheiden Sie frisches von ranzigem Schwarzkümmelöl

Selbst bei einer korrekten Lagerung kann es zu Unsicherheiten kommen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen einen kleinen Test, um frisches von schlecht gewordenem Schwarzkümmelöl für Hunde zu unterscheiden.

  Frisch Verdorben
Farbe gelbgrün, dunkelgrün bis braungrün mögliche Farbveränderung
Geruch sanft, duftend unangenehm
Geschmack mildes Aroma

ranzig

 

Ausrufezeichen Orange

Sind Sie unsicher, ob das Öl noch anwendbar ist, verzichten Sie auf die Gabe!

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Kaufen Sie ausschließlich kaltgepresstes und ungefiltertes Schwarzkümmel
  • Wählen Sie Bio-Qualität
  • Besonders billiges Öl kann mit anderen Ölen gestreckt sein

Unser Experten-beraten.de-Schwarzkümmelöl-Vergleich

Für unserem Experten-beraten.de-Vergleich haben wir verschiedene Schwarzkümmelöle unter die Lupe genommen. Wir vergleichen verschiedene Aspekte wie Preis, Herstellung und Vor- und Nachteilen, die Ihnen als Käufer wichtig sind und stellen Ihnen begleitend diesen Schwarzkümmelöl-Ratgeber zur Seite, mit dem Sie sich leichter für eine Marke entscheiden können.

Weiterhin stellen wir Ihnen einen Preisvergleich zur Verfügung, damit Sie den besten Preis für Ihr Wunschöl finden. Unsere Software nutzt über 500 Portale, darunter auch Amazon oder Ebay. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Folgen Sie diesem Link, erhalten wir eine Provision - ohne, dass dass der Kaufpreis zu Ihrem Nachteil beeinflusst wird.

Schwarzkümmelöl für Hunde - unser Fazit

Schwarzkümmelöl für Hunde zeigt sich als ein echter Allrounder für Gesundheit Ihres geliebten Vierbeiners. Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln ist es nicht die Lösung von allem, weswegen Sie Ihre eigenen Erfahrungen machen müssen. Viele Hundehalter schwören auf die Beigabe des Öls und haben sehr Positives zu berichten, weswegen wir - wenn gesundheitlich nichts dagegen spricht - Sie es austesten sollten.

Wichtig ist, dass Sie auf eine hohe Qualität und die richtige Dosierung achten, um die volle Wirkung des Schwarzkümmelöls zu erreichen.

 
(10 Bewertungen. Durchschnitt: 4,9 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Schwarzkümmelöl für Hunde positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Schwarzkümmelöl für Hunde

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Schwarzkümmelöl für Hunde sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Schwarzkümmelöl für Hunde können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages