Schneeschieber Test und Kaufberatung

Schneeschieber

Schneeschieber-Test und -Kaufberatung

Schneeschieber kommen nahezu jeden Winter zum Einsatz, denn in Deutschland besteht eine Schneeräumpflicht, die das Verletzungsrisiko der Passanten vermindern soll. Damit Sie auf Ihrem Grundstück und auf dem Fußweg den Schnee problemlos und möglichst ohne hohen Kraftaufwand beseitigen können, werden heutzutage moderne Schneeschieber angeboten, die die Arbeit deutlich erleichtern.

Ein guter Schneeschieber sollte Folgendes bieten:

  • Stabiler Stab und robustes Blatt
  • Eine ausreichende Größe
  • Einen ergonomisch geformten Haltegriff
  • Eine lange Lebensdauer
  • Eine einfache Handhabung
  • Geringes Gewicht

Damit Sie beim Schneeschieben möglichst komfortabel agieren und Ihrer Pflicht innerhalb kurzer Zeit ohne großen Kraftaufwand nachkommen können, haben wir die verschiedenen Schneeschieber-Modelle für Sie verglichen und erklären Ihnen die jeweiligen Arten und Unterschiede. Wir gehen darauf ein, welche Faktoren beim Kauf wichtig sind und in welchen Preisklassen die Schneeschieber aktuell erhältlich sind. Zudem geben wir Ihnen wichtige Tipps für den Umgang mit dem Schneeschieber.

Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Schneeschiebern auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Robustheit
Arbeitsintensität
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Robustheit
Arbeitsintensität
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Robustheit
Arbeitsintensität
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Robustheit
Arbeitsintensität
Design

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Robustheit
Arbeitsintensität
Design

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Schneeschieber Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Schneeschieber:

Schneeschieber werden aus Metall, Kunststoff oder Holz angeboten

Sie bestehen aus dem Räumschild, einem Stab sowie optional einem Griff

Es werden auch Produkte mit Teleskopstil angeboten. Diese eignen sich vor allem für Haushalte, in denen mehrere Personen Schnee schieben. Die Stablänge kann individuell auf die jeweilige Körpergröße angepasst werden

für unebene Untergründe nutzen Sie am besten ein Modell aus Holz oder Kunststoff

für ebene Untergründe empfehlen wir einen Aluminium-Schneeschieber

Was sind Schneeschieber und wofür benötigt man sie?

Der Schneeschieber ist ein wichtiges Utensil, um den Schnee von Gehwegen und Einfahrten zu räumen, denn hierzu sind Hauseigentümer gesetzlich verpflichtet. Im Grunde erinnern Schneeschieber an Schaufeln, wie sie von Kindern im Sandkasten genutzt werden. Allerdings sind Schneeschieber weitaus größer und verfügen zudem über keine Spitze. Das Schaufelblatt, welches auch als Schaufelfläche bezeichnet wird, verfügt über eine Einkerbung. Der Schnee, den Sie aufsammeln, rutscht dort hinein.

Ein Schneeschieber kann:

  • Verwendet werden, um kleine Schneemengen zu entfernen

Ein Schneeschieber kann nicht:

  • Schneefräsen

Voraussetzungen für die optimalen Arbeitsbedingungen mit dem Schneeschieber:

  • Entfernen Sie nach jeder Verwendung Schnee und Schmutz vom Schneeschieber, um das Gerät für den nächsten Einsatz vorzubereiten
  • Tragen Sie beim Schneeschieben Handschuhe, damit das Unterfangen bei den eisigen Temperaturen einigermaßen angenehm gelingt

Diese Arten von Schneeschiebern gibt es

Auf dem Markt sind zahlreiche Schneeschieber-Varianten erhältlich, die wir Ihnen nachfolgend näher vorstellen möchten:

Modell

Beschreibung

Metall-Schneeschieber (Alu-Schneeschieber)

Dass Metallschneeschieber besonders stabil und langlebig sind, dürfte klar sein. Das bringt allerdings ein gewisses Gewicht mit sich, mit dem nicht jeder umgehen kann und will. Vor allem Menschen, die einen schwachen Rücken haben, werden durch den Metall-Schneeschieber möglicherweise Probleme bekommen

Kunststoff-Schneeschieber

Der große Vorteil bei Schneeschiebern aus Kunststoff besteht darin, dass sie sehr leicht sind. Ein solcher Schneeschieber kann kinderleicht nach vorn entleert werden. Im Vergleich zum Holz-Schneeschieber oder zum Metall-Modell ist der Kunststoff-Schieber allerdings deutlich weniger robust

Holz-Schneeschieber

Hierbei handelt es sich um ein Modell, welches aus Holz besteht. Aufgrund dessen ist diese Variante vergleichsweise schwer, jedoch deutlich stabiler als ein Kunststoff-Modell

 

Tipp: Wenn mehrere Personen regelmäßig mit demselben Schneeschieber arbeiten, kaufen Sie am besten ein Produkt, welches mit einer Teleskopstange ausgestattet ist. Sie können dann die Länge der Stange individuell auf die Körpergröße des Verwenders einstellen.

Schneeschieben ist gesetzlich geregelt

Auch wenn es durchaus Schöneres gibt, als im Winter vor die Tür zu gehen und Schnee zu schippen, so muss dies laut Gesetzgeber dennoch getan werden. Die Verkehrssicherungspflicht betrifft Gemeinden, Vermieter und Hausbesitzer. 
Die Kernzeiten sind meist an den Werktagen ab 7 Uhr und an Feiertagen zwischen 9 und 20 Uhr. Mindestens Dreiviertel des Bürgersteiges sollen freigeräumt werden.

Sollte es so sein, dass es den ganzen Tag schneit, dann ist es Ihr Recht, in den wohlig-warmen vier Wänden zu bleiben. Selbst wenn sich dann jemand verletzt, müssen Sie keine Klage fürchten. Dies reicht nicht als Grundlage, dass Sie Ihre Verkehrssicherungspflicht verletzt haben. Sie müssen nicht jede halbe Stunde nachschippen. Der Gesetzgeber erachtet es als ausreichend, wenn Sie zwischen ein- und dreimal täglich räumen und streuen, je nach Stärke des Schneefalls.

Auf Streusalz sollten Sie übrigens besser verzichten. Verwenden Sie stattdessen Kies, Splitt oder Granulat. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Pfoten von herumlaufenden Tieren.

 

Tipp:

 Jede Gemeinde legt ihre eigenen Regelungen zur Räumpflicht fest. Informieren Sie sich daher vor dem Winter beim zuständigen Amt Ihrer Gemeinde. (In der Regel ist dies das Ordnungs- oder das Umweltamt.)

Mieter müssen schneeschieben

Wenn Sie Mieter sind, kann es sein, dass Sie zum Schneeräumen verdonnert werden – ein Blick in den Mietvertrag hilft.

Aufbau und Funktionen des Schneeschiebers

Der Schneeschieber besteht im Grunde aus drei entscheidenden Teilen:

  1. Dem Räumschild (aus Metall, Kunststoff oder Holz)
  2. Dem Stab (eventuell teleskopierbar)
  3. Einem Haltegriff (optional)

Die einzige Funktion eines solchen Geräts besteht im Räumen des Schnees. Entsprechend wird der Schneeschieber konzipiert. Um das kraftaufwändige Schneeschieben zu erleichtern, spielen jedoch weitere Faktoren eine entscheidende Rolle:

  • Kantenverarbeitung

Gerade bei Holz- oder Plastikschiebern ist es ein Muss, dass die Kanten eine Metallumrandung haben, weil sie sich sonst zu schnell abnutzen. Auch die Form ist wichtig, denn wenn diese zu rund ausfällt, kann sich dies negativ auf das Streuergebnis auswirken. Ist sie zu spitz, bleiben Sie bei der Räumarbeit an allen möglichen kleinen Kanten hängen.

  • Griffform

Die richtige Griffform kann für ein komfortables Arbeiten entscheidend sein. Am häufigsten werden Sie den D-Griff vorfinden, den Sie als Spatengriff kennen werden. Es gibt auch Modelle, die gar keinen Griff besitzen. Bei diesen finden Sie nur das abgerundete Stielende. Mit diesen lässt es sich recht beschwerlich arbeiten. Der T-Griff wird ebenfalls angeboten. Am besten eignet sich eine ergonomische Griffform, die sich durch einen leichten Knick nach hinten auszeichnet.

  • Stiellänge und Stiel

Wie lang der Stiel ausfallen sollte, hängt von Ihrer Körpergröße ab. Sollten mehrere Menschen mit dem Schieber arbeiten, empfiehlt sich ein Modell, dessen Stillänge individuell einstellbar ist. Der teleskopierbare Stiel macht den Schieber zudem kompakter, sodass Sie ihn beispielsweise problemlos im Auto transportieren können.

Der Stiel selbst besteht in der Regel aus Holz. Ebenso gibt es Produkte, die über einen Aluminiumstiel verfügen.

  • Gewicht

Ein Gewicht von 2 kg ist nicht ungewöhnlich. Vor allem Menschen mit körperlichen Beschwerden sollten daher auf ein leichtes Modell zurückgreifen. In diesem Fall empfiehlt sich ein Kunststoff-Schneeschieber.

 

Tipp: Der Stil hat die richtige Länge, wenn Sie nicht in gebückter Haltung arbeiten müssen, sondern den Rücken möglichst gerade halten können.

Welcher Schneeschieber ist der Beste?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn es hängt unter anderem vom Untergrund ab, welches Modell für Ihren Einsatzzweck am besten geeignet ist. Bei unebenen Flächen greifen Sie am besten auf ein Modell aus Holz oder Kunststoff zurück. Ebene Untergründe hingegen bearbeiten Sie problemlos mit einem Schneeschieber aus Aluminium.

Was kosten Schneeschieber?

Wir haben für Sie eine kleine Übersicht zusammengestellt, aus der Sie Preise und bekannte Hersteller (Stand: Oktober 2017) der einzelnen Schneeschieber ersehen können.

Metall-Schneeschieber

Die teuersten Aluminium-Schneeschieber kosten ca. 100 Euro. Wenn Sie sich für ein günstiges Modell entscheiden, müssen Sie etwa 10 Euro einkalkulieren. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: MM Spezial, Bergland

Kunststoff-Schneeschieber

Bei Amazon erhalten Sie die günstigsten Kunststoff-Schneeschieber bereits ab einem Preis von unter 6 Euro. Teure Modelle schlagen mit maximal 100 Euro zu Buche. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Freund, Nerd Clear

Holz-Schneeschieber

Holz-Schneeschieber erhalten Sie für etwas mehr als 10 Euro. Teure Modelle schlagen mit etwa 59 Euro zu Buche. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: TRIUSO, Freund

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Verarbeitung der Kanten (handelt es sich um eine Aluminiumkante oder Kunststoffkante?)
  • Breite des Schiebeschildes (Blattbreite oder Arbeitsbreite genannt)
  • Länge des Stils (handelt es sich eventuell um einen Teleskopstil?)
  • Gewicht des Schneeschiebers
  • Material (Holz, Kunststoff, Metall)
  • Griffform
  • Anhand bestehender Kundenbewertungen zu den unterschiedlichen Artikeln finden Sie heraus, welche Produkte mit einer guten Verarbeitung und Handhabung überzeugen

Schneeschieber-Test – so küren wir den Schneeschieber-Testsieger

Damit wir den besten Schneeschieber küren können, testen wir alle Schneeschieber, die uns vorliegen, sehr genau. Sämtliche wichtige Details, die dem Verbraucher nach dem Kauf auffallen würden, berücksichtigen wir. Jedoch führen wir keine Laboruntersuchungen durch, wie es beispielsweise bei Öko-Test oder Stiftung Warentest der Fall ist. Die Tests werden mit Fotos dokumentiert und viele Tests zeichnen wir zudem auf Video auf. Diese Videos können Sie später auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ sehen.

So läuft der Schneeschieber Test ab:

  • Wir nehmen den Kundenservice des Herstellers exakt unter die Lupe. Diesbezüglich achten wir nicht nur auf die Preise und Garantieleistungen, sondern finden auch heraus, wie lange es dauert, bis das zum Testen angeforderte Produkt bei uns eintrifft
  • Ebenfalls schauen wir uns die Hinweise und Abbildungen auf der Verpackung an
  • Wir überprüfen die Verarbeitung der Schneeschieber, um eventuelle Mängel zu enttarnen
  • Wir montieren den Schneeschieber, falls dies notwendig sein sollte
  • Anschließend führen wir einen Praxistest durch
  • Zum Schluss erstellen wir ein Fazit zu den Schneeschiebern und stellen Ihnen dieses zur Verfügung

Unsere Schneeschieber-Test und -Vergleichssieger

Sie erhalten einen sehr guten Überblick, da wir mehrere Schneeschieber ähnlicher Bauart testen. Wir küren den Schneeschieber-Testsieger in den folgenden Bereichen:

  • Schneeschieber-Vergleichssieger
  • Schneeschieber-Testsieger
  • Schneeschieber-Preis-Leistungs-Sieger
  • Schneeschieber-Kundensieger
  • Schneeschieber-Geheimtipp der Redaktion

Gerüstet mit sämtlichen Informationen über die Stärken und Schwächen aller getesteten Produkte aus den Schneeschieber-Tests sowie den Tipps aus diesem Ratgeber, wird Ihnen die Kaufentscheidung eines passenden Schneeschiebers sicher leichtfallen. Mit unserem Preisvergleich suchen wir Ihnen den Shop mit dem günstigsten Angebot heraus, sodass Sie das Modell, für das Sie sich entschieden haben, sofort online kaufen können. Unsere Software vergleicht hierfür die Preise von mehr als 500 Portalen, wie beispielsweise Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Indem Sie unserer Kaufentscheidung durch Klicken des Links folgen, erhalten wir eine Provision. Diese wirkt sich nicht auf den Kaufpreis aus. 

Zusammengefasst

Mit dem Schneeschieber kommen Sie im Winter problemlos der Verkehrssicherungspflicht nach, indem Sie den Schnee räumen. Damit dieses Unterfangen möglichst stressfrei und kräfteschonend gelingt, verwenden Sie einen hochwertigen Schieber, der ein geringes Eigengewicht mit sich bringt. Nutzen Sie den Schneeschieber ausschließlich zu dem vorgesehenen Zweck, um von einer möglichst langen Lebensdauer zu profitieren.

Wir möchten Ihnen die Entscheidung für einen guten Schneeschieber noch weiter erleichtern. Deshalb haben wir nicht nur Informationen in diesem Ratgeber zusammengestellt, sondern auch einen Schneeschieber-Test durchgeführt und die Besten gekürt. In unseren umfassenden Testberichten erklären wir Ihnen die Vor- und Nachteile unserer Schneeschieber-Testsieger 2017. Wir haben diese für die jeweils besten Schneeschieber in ihrer Kategorie erstellt. Danach können Sie sich den für Sie optimalen Schneeschieber heraussuchen. 

Quellen

Wikipedia.org https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4um-_und_Streupflicht

Schneeschieber-tests.de http://schneeschieber-tests.de/ratgeber/

Magazine zum Thema

 

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Schneeschieber positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Schneeschieber

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Schneeschieber sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Schneeschieber können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos