Torwarthandschuhe Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Torwarthandschuhe TEst

Im folgenden Ratgeber liefern wir Ihnen alle Informationen rund um den Torwarthandschuh. Wir geben Ihnen eine Definition des Begriffes, nennen Ihnen die wichtigsten Details über diesen Teil der Sportbekleidung und geben Tipps für den Kauf und Gebrauch. 

Zu den wichtigsten Eigenschaften der Torwarthandschuhe gehören:

  • Ein Torwarthandschuh überzeugt sowohl bei Nässe als auch bei Trockenheit
  • Eine optimale Fangfläche und Schnittform sind Indikatoren für ein hochwertiges Produkt
  • Ein guter Torwarthandschuh ist für die Ballabwehr und das Fangen des Balls gleichermaßen geeignet

Die Fußballbegeisterung kennt kaum Grenzen. Viele Personen lieben diesen Sport und führen ihn aktiv aus. Während der Großteil der Fußballer auf dem Platz unterwegs ist, kommt dem Torwart eine besondere Rolle zu. Damit er seinen „Job“ gut machen kann, muss er mit dem entsprechenden Equipment ausgestattet sein. Die wohl wichtigsten Komponenten seiner Sportbekleidung sind die Torwarthandschuhe. Die Modelle unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Wir sagen Ihnen in diesem Torwarthandschuhe-Ratgeber, worauf Sie achten müssen.

Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Torwarthandschuhe auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
uhlsport Handschuhe ELIMINATOR SUPERGRIP HN
 
 erima Torwarthandschuhe Talent Pro
 
adidas Erwachsene Torwarthandschuhe ACE Fingersave Replique
 
Derbystar Attack XP Protect Pro 2649040000
 
T1TAN Rebel Torwarthandschuhe mit oder ohne Fingerschutz
Modell uhlsport Handschuhe ELIMINATOR SUPERGRIP HN erima Torwarthandschuhe Talent Pro adidas Erwachsene Torwarthandschuhe ACE Fingersave Replique Derbystar Attack XP Protect Pro 2649040000 T1TAN Rebel Torwarthandschuhe mit oder ohne Fingerschutz
Tragekomfort
Verarbeitung
Fangverlässlichkeit
Verfügbare Größen 8 - 11 3 - 8 7 - 12 4 - 7 7 - 11
Material 61% Latex, 6% Silikon, 28% Polyester, 5% Nylon 45% Latex, 45% Thermoplastisches Polyurethan, 10% Polyurethan 63% Wolle, 37% Elasthan 44% Polyethylen, 35% Elasthan, 17% Polyurethan, 2% Polyamid, 2% Polyester k. A.
Verschluss EVA-Strap und Klettverschluss Full Wrap Wrist Strap Klettverschluss Klettverschluss
Schnittform k. A. Klassisch Positive Cut Flat Cut k. A.
Für Damen
Für Herren
Beschichteter Handfläche
Verstellbarkeit
Besonderheit 3D-embossed Latex und ist mit der Shockzone Anatomische Krümmung Elastic Bandage Finger-Protection-Technologie In verschiedenen Farben erhältlich
Vorteile und Nachteile
  • Hervorragender Dämpfung
  • Eliminator Supergrip HH werden/wurden eine Zeit von bekannten Torhüttern benutzt
  • Flexibilität durch dünne Verarbeitung
  • Sind vergleichsweise enger geschnitten
  • Sehr gute Passform
  • Gute und stabil verarbeitet
  • Guter Schutz beim Abwehren
  • Es gibt farblich schönere Kombinationen
  • Eher für Hobbytorhüter geeignet
  • Sehr bequemer Tragekomfort
  • Verschluss lässt sich gut dem Handgelenk anpassen
  • Gute Passform
  • Handflächen nutzen schnell ab
  • Solide Verarbeitung
  • Torwarthandschuhe sitzen fest
  • Super Grip
  • Sehr steif (am Anfang)
  • Gute und stabile Verarbeitung
  • Mit oder ohne Fingerschutz
  • Handgelenksbandage mit Klettverschluss
  • Eher für Hobbytorhüter geeignet
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Torwarthandschuhe Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Torwarthandschuhe

Torwarthandschuhe sind speziell für den Einsatz im Tor konzipierte Fußballhandschuhe

Der besondere Aufbau schützt den Torwart vor Verletzungen an Fingern, Hand und Handgelenken

Die grundsätzliche Unterscheidung wird in Handschuhe mit Außennaht, mit Innennaht und mit Rollfingern vorgenommen

Die Außennaht-Variante gilt als der Klassiker

Fangflächen aus Latex sorgen für optimale Haftung

Was zeichnet Torwarthandschuhe aus?

Der Torwarthandschuh gehört zur speziellen Ausrüstung eines Torwarts und ist dessen markantestes Merkmal. Die Modelle bestehen aus einem Haftschaum und sind so konzipiert, dass sie den Keeper sowohl beim Fangen als auch bei der Ballabwehr „unterstützen“. Beim genannten Schaum handelt es sich in der hochwertigen Ausführung um eine Mischung aus synthetischem und natürlichem Latex. Mit verschiedenen Härtegraden wird der Einsatz definiert. Weiche Handschuhe überzeugen durch eine bessere Haftung, nutzen sich jedoch schneller ab. Die harte Mischung hält länger, bietet aber weniger Grip.

Der Vorteil, welcher in Bezug auf den Torwarthandschuh allgemein genannt werden kann, liegt in der besseren Haftung zwischen Ball und den Händen des Keepers. Mit den ausladend wirkenden Handschuhen wird zudem die Oberfläche vergrößert. Der spezielle Aufbau schützt die Finger des Torwarts. Auf der Seite der Nachteile stehen ein vermindertes Ballgefühl und eine eingeschränkte Beweglichkeit durch vorhandene Protektoren. 

Vorteile dieses Aufbaus

Nachteile dieses Aufbaus

·       Vergrößerte Oberfläche

·       Bessere Griffigkeit durch Haftschaum

·       Schutz von Fingern, Hand und Handgelenken

·       Eingeschränkte Beweglichkeit durch Protektoren

·       Vermindertes Ballgefühl bei besonders dicken Handschuhen


Im Laufe der Jahrzehnte haben sich diverse Modelle etabliert. Diese weichen insbesondere in der Schnittform voneinander ab. Spezielle Handschuhe kommen nicht nur beim Fußball zum Einsatz, sondern schützen den Torwart z. B. auch beim Hockey vor Verletzungen. 

Wie ist ein Torwarthandschuh aufgebaut und welche Materialien werden verwendet?

Torwarthandschuhe weisen alle typischen Merkmale herkömmlicher Fingerhandschuhe auf.

In den Details zeigt sich jedoch der Unterschied zum alltagstauglichen Modell. Die spezielle Ausführung ist mit einer Materialstärke von 2-4 mm deutlich dicker als die Normalausführung. 

Für den sicheren Sitz sorgt in der Regel ein elastischer Einstieg in Form einer Bandage. Als zusätzliche Absicherung sind einige Modelle mit einem Klettverschluss versehen. Mit einem separaten Tape, welches über den Bund hinweg geführt wird, lässt sich der Handschuh ebenfalls fixieren. Günstige Modelle sind manchmal mit einem Schlitz am Einstieg versehen. Das vereinfacht zwar das An- und Ausziehen, begünstigt jedoch ein Verrutschen des Handschuhs. Hochwertige Ausführungen verfügen über eine Lasche, mit der das Überstreifen erleichtert wird. 

In der einfachen Ausführung bestehen Torwarthandschuhe im Bereich der Handinnenfläche aus Latex und an der Rückhand aus PVC. Hochwertige Produkte sind rundum aus Latex gefertigt. Im Innern des Handschuhs gewährleistet zumeist ein Mesh-Einsatz die Luftzirkulation. Nahezu alle Hersteller bieten Modelle mit eingearbeitetem Fingerschutz an. Dieser Fingersave schützt die Finger vor dem Umknicken oder Überstrecken. Aber auch diese Vorsichtsmaßnahme geht auf Kosten der Beweglichkeit. Deshalb verzichten vielen Keeper auf diese Schutzmaßnahme und greifen nur in Ausnahmefällen darauf zurück. 

Welche Torwarthandschuh-Typen gibt es?

Die Unterscheidung erfolgt je nach Schnittausführung, wobei sich dieser Aspekt am meisten auf die Verbindung des Haftschaums mit dem Oberhandbereich bezieht. Jede Variante eignet sich mit ihren Eigenschaften für den jeweiligen Zweck. Es gibt drei Gruppen: 

  • Torwarthandschuhe mit Innennaht

Bei allen Modellen wird der Haftschaum und der Teil der Oberhand nahttechnisch an den Seiten der Finger entlang zusammengefügt, wobei hier sogenannte Schichteln eingearbeitet werden. Bei diesen Handschuhen verläuft die Naht „unsichtbar“ im Innern des Handschuhs, da dieser von links genäht wird. Mit Schichteln werden die schmalen „Einsätze“ zwischen den Fingern bezeichnet, die die beiden Hauptteile miteinander verbinden. Mit den Begriffen „Negativschnitt“ oder „Surround Cut“ wird diese Schnittführung ebenfalls beschrieben. 

Als besonderes Merkmal dieser Variante lässt sich das intensivere Ballgefühl aufgrund des enger an den Fingern anliegenden Materials nennen.

  • Torwarthandschuhe mit Außennaht

Modelle mit Außennaht gelten als Klassiker unter den Torwarthandschuhen. Seit vielen Jahrzehnten hat diese Variante Bestand und ist am weitesten verbreitet.

Diese Modelle werden von außen genäht. Da die Finger nicht eng umschlossen werden, wird die Oberfläche mit dieser Herstellungsmethode vergrößert. Ein Effekt, der dem Keeper zugutekommt und ein Grund für die weite Verbreitung dieses Außennaht-Typs ist.

Als Nachteile müssen das etwas verminderte Ballgefühl und der lockere Sitz im Bereich der Finger genannt werden.

Weitere Bezeichnungen für den Außennaht-Torwarthandschuh sind unter anderem „Positivschnitt“ oder „Regular Cut“.

  • Torwarthandschuhe mit Rollfingerschnitt

Die Besonderheit dieser Typen sind die fehlenden Schichteln. Die Teile der Handfläche und des Handrückens werden direkt miteinander vernäht. Demnach befindet sich keine Naht mehr auf der Fangfläche. Auf diese Weise schmiegt sich der Handschuh besser an die Finger an. Die engere Passform des „Rolled Cut“ oder „Gunn Cut“ steigert das Ballgefühl. Kleiner Wermutstropfen: die Oberfläche ist kleiner. 

Innennaht

Außennaht

Rollfinger

·       Schichteln sind vorhanden

·       Die Naht befinden sich verdeckt im Handschuh

·       Liegen eng am Finger an

·       Gesteigertes Ballgefühl

·       Gelten als Klassiker

·       Schichteln sind vorhanden

·       Sichtbare Nahtführung auf der Außenseite

·       Größere Kontaktfläche

·       Lockerer Sitz und vermindertes Ballgefühl

·       Schichteln fehlen

·       Handrücken und – fläche werden direkt miteinander vernäht

·       Kontaktfläche ohne Naht

·       Engere Passform an den Fingern

·       Gesteigertes Ballgefühl, aber kleinere Fangfläche


Inzwischen halten sich die Hersteller nicht mehr nur ausschließlich an diese Konzepte. Die Schnittformen vermischen sich zuweilen miteinander und es entstehen sogenannten „Hybridschnitte“. Mit der Bezeichnung „Finger Surround Schnitt“ erhalten Sie beispielsweise einen Hinweis auf die Kombination von Rollfinger- mit dem Innennahtschnitt. Auch Kombinationen von Innen- und Außennaht sind inzwischen auf dem Markt. Auf diese Weise lassen sich die Vorteile der einzelnen Kategorien in den Modellen vereinen. War die Entscheidung für ein Modell bisher eine Entscheidung zwischen gutem Ballgefühl oder vergrößerter Oberfläche, bekommen Sie mit einem Hybriden nun beides.

Wichtige Kriterien für den Torwarthandschuhe-Kauf

Neben den oben genannten, allgemeinen Details, die in Bezug auf diesen Teil der Sportbekleidung Berücksichtigung finden sollten, beachten Sie bitte folgende Aspekte. 

  • Aus welchem Material sollten die Torwarthandschuhe bestehen?

Mit Latex wählen Sie das Nonplusultra. Hochwertige Ausführungen bestehen in Gänze aus diesem Material. Es bietet die besten Eigenschaften. Ein passionierter Keeper kommt kaum daran vorbei. Für Hobby-Torhüter genügt eventuell die Variante aus Latex und PVC. 

  • Fingersave

In Bezug auf den Fingersave sind Hersteller und Keeper wohl geteilter Meinung. Mit diesem Feature haben Erstere an die Sicherheit der Torhüter gedacht. Die Versteifungen in Bereich der Finger sollen einen wirkungsvollen Schutz vor deren Umknicken bieten. Tatsächlich empfinden die meisten Keeper den Fingersave als Behinderung. Aus diesem Grund legen sie den Schutz nur an, wenn Verletzungen bestehen und beschränken sich dabei zumeist auf den entsprechenden Bereich der Hand. Die Hersteller haben auf das Phänomen reagiert und bieten Modelle für den variablen Fingersave-Einsatz an. 

Der Schutz sollte einzeln über einen Reiß- oder Klettverschluss an der Oberhand herausnehmbar sein. Damit können Sie je nach Bedarf entscheiden, ob einer oder alle Finger geschützt werden sollen. Prüfen Sie bei einer Anprobe, ob die Beweglichkeit trotz Fingersave nicht zu sehr eingeschränkt ist. Trotz Protektoren sollte es möglich sein, einen Ball mit der Faust abzuwehren.

Ob Sie dem Fingersave den Vorzug geben möchten, hängt von Ihrem eigenen Empfinden ab. 

  • Passform

Diese ist je nach Modell-Varianten unterschiedlich. Das eventuell gewünschte Gefühl der Enge ist nach den oben beschriebenen Eigenschaften nicht bei jedem Typ vorhanden. Sitzen die Torwarthandschuhe etwas lockerer – ohne dabei von einer zu groß gewählten Größe auszugehen – können Sie mit einer Bandage über dem Bund vielleicht das entsprechende Feeling erzeugen. 

  • Welche Größe müssen Sie wählen?

Ein Fußballhandschuh sitzt dann richtig, wenn er eng anliegt, Sie in der Bewegungsfreiheit jedoch nicht zu sehr einschränkt. Mit einem zu engen Handschuh können Sie einen Ball kaum mehr mit einem Faustschlag abwehren. Nach mehrstündigen Trainingseinheiten können zu klein gewählte Modelle zu schmerzhaften Druckstellen führen.

Eine ebenso ungünstige Wahl sind zu große Handschuhe. Wenn Ihre Finger deutlich kürzer sind als die des Handschuhs, ist das Modell eindeutig zu groß. Damit geht ein gutes Stück Ballgefühl verloren. Im schlimmsten Fall rutscht Ihnen der Ball durch die Hände. 

Wie bei herkömmlichen Handschuhen wird auch die Sportvariante mit Nummern von 3 bis 12 versehen. Unterhalb der Größe 7 ordnen sich die Ausführungen für Kinder ein. Mit den Größen 9 bis 11 werden in der Regel Erwachsene Personen bedient. Größentechnisch sollten Sie die herstellerabhängige Besonderheiten beachten. Auch Torwarthandschuhe weichen trotz gleicher Größenangabe bei den einzelnen Herstellern voneinander ab. Möchten Sie ein Produkt von Adidas wählen, schauen Sie am besten gleich in die entsprechende Größentabelle.

Eine Anprobe der Handschuhe ist unverzichtbar. Damit lassen sich Fehlkäufe oder nervige Rücksendungen von vornherein vermeiden.

  • Welchen Haftschaum sollte der Handschuh haben?

Hierbei orientieren Sie sich vorzugsweise am Belag, auf dem das Spiel ausgetragen wird. Hat der Handschuh mehr Grip, ist er weicher und nutzt sich schneller ab. Damit liegen Sie auf Naturrasen und Kunstrasen neueren Datums genau richtig. Älterer Kunstrasen und Ascheplätze verlangen hingegen nach einem harten Schaum. Hier quittieren weiche Oberflächen aufgrund der Mehrbeanspruchung und des höheren Abriebs bald ihren Dienst.

Die härteren Mischungen halten länger durch, bieten aber nur eine geringere Haftung.

Im Bereich der weichen Beläge agieren – mit den genannten Merkmalen dieser Kategorie – auch Modelle, die speziell für Nässe konzipiert wurden. Diese machen jedoch nur Sinn, wenn das gesamte Spiel bei Nässe stattfindet. Setzt nach kurzer Zeit Trockenheit ein, lässt der Grip nach. Demnach können diese Varianten bei völliger Trockenheit kaum überzeugen.

Spielen Sie auf unterschiedlichen Plätzen, sollten Sie demnach mehr als ein Paar Torwarthandschuhe haben. Ein möglicher Kompromiss wäre, sich jeweils ein Paar für das Training und für die Spiele zuzulegen. 

  • Ohne DEHP und PAK

Wollen Sie das Produkt im preisgünstigen Sektor erwerben, sollten Sie unbedingt auf die Belastung mit Schadstoffen achten. Einige Produkte sind in hohem Maß mit dem Weichmacher DEHP und dem krebserregenden PAK versetzt. Längeres Tragen kann gesundheitliche Schäden nach sich ziehen. Achten Sie demnach besonders darauf, dass im Produkt Ihrer Wahl weder PAK noch schädliche Weichmacher enthalten ist.

  • Wo können Sie Torwarthandschuhe kaufen

Überall dort, wo Sportbekleidung im Allgemeinen und Fußballbekleidung (Trikot, Shorts) im Speziellen angeboten wird, können Sie auch Torwarthandschuhe erwerben. Der Kauf im Netz bietet ein breiteres Sortiment ohne Rücksicht auf Ladenschlusszeiten.

Tipps für den Gebrauch

Trotz aller Sorgfalt nutzen sich die Handschuhe irgendwann ab. Damit Sie diesen Zeitpunkt so weit wie möglich nach hinten verlagern können, sollten Sie der Pflege große Aufmerksamkeit schenken.

  • Wie werden Torwarthandschuhe gereinigt?

Die meisten Modelle vertragen bei der Reinigung lediglich warmes Wasser und ein Feinwaschmittel. Wollen Sie mehr tun, sollten Sie gezielt nach einem speziellen Handschuhreiniger suchen. Beachten Sie jedoch in jedem Fall auch die Vorgaben des Herstellers.

  • Handschuhe im Gebrauch anfeuchten

Generell ist eine absolute Trockenheit der Handschuhe für einen Keeper problematisch. Eine feuchte Handschuhinnenfläche erhöht den Grip um ein Vielfaches. Außerdem können eventuell bereits vorhandene Abnutzungserscheinungen für den Moment kaschiert werden. Es hat also einen Grund, warum Torhüter ihre Handschuhe hin und wieder mit ihrem Speichel benetzen und diesen verreiben. 

  • Wie sollten nasse Handschuhe trocknen?

Sind die Handschuhe während des Gebrauchs nass geworden, müssen diese trocknen, bevor Sie mit Trikot und Shorts im Schrank verstaut werden. Der Trocknungsprozess sollte keinesfalls zu intensiv vor sich gehen. Das bedeutet, die Ablage auf der Heizung oder in der Sonne ist tabu. Diese Vorgehensweise führt zeitnah zu Rissen im Material. Die Handschuhe also langsam bei normaler Zimmertemperatur trocknen lassen.

  • Was tun, wenn die Torwarthandschuhe unangenehm riechen?

Wer Torwarthandschuhe über eine längere Zeit tragen muss, wird im Bereich der Hände trotz aller „Belüftungsmöglichkeiten“ ins Schwitzen geraten. Mit der Zeit kann das zu einer unangenehmen Geruchsentwicklung führen. Dagegen hilft ein banales Mittel: ein Teebeutel. Legen Sie nach der üblichen Reinigung jeweils einen bis zum nächsten Gebrauch in die Torwarthandschuhe. Der Teebeutel nimmt den größten Teil der Gerüche auf. Die Sorte spielt keine Rolle und dieser Trick funktioniert auch bei Fußballschuhen.

Preise und bekannte Hersteller

Die Preise orientieren sich an der Art des Modells und dem Label. Durch diverse Qualitätsmerkmale werden diese nach oben oder unten korrigiert. Der gesamte Bereich wird mit Preisen zwischen 10 und 175 Euro abgedeckt (Stand August 2017). 

Hersteller und Preise für Modelle für Kinder

In dieser Kategorie sind alle Modellvarianten (Innen- und Außennaht sowie Rollfingerprodukte) erfasst. Mit rund 10 Euro steigen Sie in dieses Segment ein. Die Preisobergrenze liegt bei 81 Euro (z. B. bei Adidas, Reusch, Derbystar, Jako, Uhlsport, Erima oder T1TAN).

Hersteller und Preise für Erwachsenen-Modelle

Auch hierbei sind wiederum alle Modellvarianten erfasst. Die Preisuntergrenze liegt abermals bei rund 10 Euro. Mit rund 175 Euro ist das Segment preislich ausgereizt (z. B. bei Adidas, Uhlsport, Reusch, Derbystar, Attono, Jako, T1TAN oder Erima). 

Wichtige Kaufkriterien auf einen Blick

  • Wählen Sie die für Sie passende Variante der Torwarthandschuhe (Innen-, Außennaht oder Rollfingertyp) entsprechend Ihrem Handumfang
  • Eine perfekte Passform ist unabdingbar
  • Torwarthandschuhe aus einer Latexmischung entsprechen der hochwertigen Ausführung und bieten optimalen Grip
  • Erwerben Sie optional einen Fingerschutz
  • Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Torwarthandschuhe keine gesundheitsschädigenden Substanzen enthalten 

Ausrufezeichen Orange

Zusammengefasst
Mit den unterschiedlichen Eigenschaften eignen sich nicht alle Modelle für Sie. Wir hoffen, Ihnen mit unserem Überblick geholfen zu haben. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir neben diesen Informationen und Tipps zum Kauf und Gebrauch auch einen Torwarthandschuh-Test-2017 durchgeführt, die Besten gekürt und dazu umfangreiche Testberichte erstellt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Torwarthandschuhe-Vergleichssieger an und suchen Sie sich Ihren persönlichen Favoriten heraus.

 

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Torwarthandschuhe positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Torwarthandschuhe

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Torwarthandschuhe sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Torwarthandschuhe können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen