Apple Music im Test

Apple Music

DAS TESTERGEBNIS

Klang
Bedienung
Design
Streaming
Experten Beraten
Unser Testurteil:
Unser Geheimtipp

Testbericht: Apple Music

Apple Music Test

Apple Music kann mit seinen guten Leistungen absolut punkten. So bietet der Dienst beispielsweise einen tollen Familientarif und eine enorme Titelauswahl an. Was Sie sonst noch von diesem Musikstreaming Anbieter erwarten können, erfahren Sie in unserem Apple Music Test.

Allgemeine Infos zu Apple Music

Apple Music ist der Musikstreaming Dienst von Apple, der im Jahr 2015 erschien. Er kann mit den Betriebssystemen iOS, OS X, Windows und Android genutzt werden und bietet eine enorme Musikvielfalt an. Derzeit stehen dem User rund 37 Millionen Songs zur Verfügung.

(Quelle: Wikipedia)

Diese Tarife bietet Apple Music

Wenn Sie sich für das Musikstreaming von Apple Music interessieren, können Sie zwischen folgenden Mitgliedschaften wählen:

  1. Einzelmitgliedschaft für 9,99 Euro monatlich
  2. Familienabo für 14,99 Euro monatlich (Familienfreigabe erforderlich)
  3. Studenten-Mitgliedschaft für 4,99 Euro monatlich

Sie haben die Möglichkeit, das gesamte Angebot 3 Monate lang kostenlos zu testen.

Der Familientarif ist eine sehr gute Variante, um alle Familienmitglieder mit ihrer Lieblingsmusik zu versorgen. Bis zu 6 Mitglieder erhalten Zugriff auf ihre eigenen Bibliotheken und können ihre Lieblingsmusik nach Lust und Laune streamen. Bei einem Monatspreis in Höhe von 14,99 Euro ergeben sich pro Familienmitglied gerade einmal 2,50 Euro. Und auch Studenten können mit dem günstigen Tarif bares Geld sparen und dennoch den perfekten Musikgeschmack erleben.

Die Funktionen von Apple Music

Wer Apple Music nutzen möchte, findet den Dienst unter iTunes. Für alle Apple-Nutzer erweist sich dies als eine gute Sache. Doch wer iTunes niemals genutzt hat, muss sich zunächst einfinden. Jedoch ist die Benutzeroberfläche übersichtlich gestaltet, was den Start erleichtert.

Wenn Sie Apple Music zum ersten Mal nutzen, ermittelt der Anbieter Ihren individuellen Musikgeschmack, um regelmäßig entsprechende Empfehlungen abzugeben. Sie können diese Empfehlungen später in Ihre eigenen Playlists integrieren. Die vorhandenen Playlists sind nicht gerade reichhaltig, sodass Sie besser fahren, wenn Sie Ihre eigenen Wiedergabelisten anlegen. Ein weiterer Nachteil gegenüber den vielen anderen Musik Streaming Anbietern: Die Charts suchen Sie bei Apple Music vergeblich.

App und weitere Zugriffsmöglichkeiten

Optisch und benutzertechnisch ist die App durchaus gelungen und zu empfehlen. Allerdings bietet Apple Music keinen Player im Browser an. Dies bedeutet, dass Sie sich entweder iTunes für den PC herunterladen oder aber einen Mac nutzen müssen, um die Apple Music Songs zu hören. Ebenso können Sie den Streamingdienst weder über das TV-Gerät noch über eine Spielekonsole hören, sodass die Konkurrenz diesbezüglich deutlich mehr zu bieten hat. Lediglich über das Audiosystem SONOS können Sie auf Apple Music zugreifen.

Apple Music: Guter Kundensupport

Im Vergleich zu anderen Anbietern hat Apple Music im Bereich Kundensupport deutlich die Nase vorn. Ihnen steht nicht nur eine umfangreiche FAQ zur Verfügung. Vielmehr erreichen Sie die Mitarbeiter telefonisch, im Chat oder per Mail. Alle Ihre Fragen werden demzufolge umfangreich und schnell beantwortet. Vor allem der E-Mail-Support muss deutlich hervorgehoben werden.

Weitere gute Streamingdienste

Neben Apple Music gibt es zahlreiche weitere Streamingdienste, die mit einer guten Musikauswahl und Klangqualität punkten. Spotify und Deezer sind beispielsweise hervorragende Anbieter. Und auch Napster weiß mit seinen vielen tollen Angeboten zu überzeugen. Auch bei diesen Streamingdiensten erhalten Sie beispielsweise die Familienmitgliedschaft und profitieren als zahlende Abonnenten von hervorragenden Leistungen.

Apple Musik kündigen – Das müssen Sie beachten

Selbstverständlich sind Sie nicht ein Leben lang an den Vertrag mit Apple Music gebunden, sondern können diesen jederzeit kündigen. Dies gelingt bei Apple Music spielend einfach. Die Kündigung vom iPhone aus nehmen Sie vor, indem Sie die Einstellungen anklicken und „iTunes & App Store“ auswählen. Danach wählen Sie „Apple-ID“ aus und klicken auf „Abonnements“. Unter der Option „Abonnements verwalten“ können Sie nun auf „kündigen“ klicken und automatisch wird die Kündigung eingereicht.

Zu beachten ist hierbei, dass die entsprechende Kündigungsfrist eingehalten werden muss. Verträge, die eine Laufzeit von einem Monat haben, können monatlich gekündigt werden, sodass Sie keine langen Vertragslaufzeiten und Bindungsfristen befürchten müssen.

Wenn Sie über den Mac oder PC kündigen möchten, gehen Sie ähnlich vor. Somit ist es nicht erforderlich, dass Sie eine Kündigung schreiben und an Apple senden. Die Kündigung im Kundenkonto reicht aus. Achten Sie jedoch auf die Bestätigung.

Unser Fazit

Apple Music können Sie drei Monate lang kostenlos testen. Danach müssen Sie sich für eine Mitgliedschaft entscheiden. Neben der Einzelmitgliedschaft für 9,95 Euro pro Monat erhalten Sie auch eine Studentenmitgliedschaft. Diese kostet 4,95 Euro monatlich und ist somit deutlich günstiger.

Ebenso bietet Apple Music die Familienmitgliedschaft. Sie kostet 14,95 Euro monatlich und bietet bis zu 6 Familienangehörigen die Gelegenheit, Musik auf verschiedenen Geräten zu streamen. Jeder kann sich hierdurch eigene Playlisten anlegen und seine liebsten Tracks auswählen.

Apple Music besticht des Weiteren durch einen hervorragenden Kundensupport. Diesen erreichen Sie telefonisch, per E-Mail oder im Chat. Zudem können Sie die FAQ durchlesen, um Antworten auf wichtige Fragen zu finden. Demzufolge steht Ihnen das Support-Team jederzeit beratend zur Seite.

Apple Music bietet eine sehr große Auswahl an Musiktiteln in unterschiedlichen Genres an. Charts und zahlreichen Playlisten suchen Sie hier jedoch vergeblich. Sie haben allerdings die Möglichkeit, eigene Playlists zu erstellen. Ebenso unterbreitet Ihnen Apple Music nur wenige individuelle Musikvorschläge.

Apple Music können Sie auf dem PC und dem Mac sowie auf dem iPhone hören. Des Weiteren können Sie die Musik über das SONOS-Soundsystem abspielen. Über Spielekonsolen oder den Fernseher stehen Ihnen die Apple Musikdienste hingegen leider nicht zur Verfügung, was sich als nachteilig erweist.

Details & Merkmale

Sound Qualität max. 256 kBit/s
Anzahl an Songs ca. 40 Millionen
Preis pro Monat 9,99 €
max. Anzahl an Endgeräten 10
Familien-Abo 14,99 € für 6 Per­sonen
Offline-Speicher Funktion
Teilen Funktion
Mit Musikvideos
Besonderheit Von 10 Personen nutzbar und auch gleichzeitig nutzbar
Vorteile
  • Sehr große Titel-Auswahl an Titeln in verschiedenen Genres
  • Für jeden Geschmack etwas Passendes dabei
  • Neben dem Einzeltarif gibt es auch den günstigen Familientarif sowie den Studenten-Tarif
  • Die kostenlose Testphase ist mit 3 Monaten sehr lang
  • Der Kundenservice steht Ihnen jederzeit kompetent zur Seite
Nachteile
  • Im Vergleich zu anderen Anbietern ist die Datenqualität schlechter
  • Es gibt keine kostenlose Version, die dauerhaft genutzt werden kann
  • Es gibt keine Charts

Fragen zu: Apple Music

Zu Apple Music ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos