AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem im Test

DAS TESTERGEBNIS

Einrichtung
Leistung
Verarbeitung
Design
Experten Beraten
Preis-Leistungs-Sieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem

Telefon mit FRITZ!Box nutzen und einrichten

Die Welt des WLAN

Nachdem ich die Entwicklung des Internets etwas verpasst habe, wollte ich auch endlich WLAN zu Hause nutzen. Bis jetzt habe ich meinen Laptop immer über einen LAN-Anschluss mit dem Internet verbunden. Nun hat es aber die Verlängerung meines Mobilfunkvertrages mit sich gebracht, dass ich ein Smartphone bekommen hatte und ich schnell die Vorzüge dessen erkannte. Natürlich bin ich mit dem monatlichen Datenvolumen nicht zurecht gekommen. Mein bester Freund empfahl mir dann, dass ich mir ein WLAN-fähiges Modem zulegen sollte. Da ich nicht viel Ahnung hatte, habe ich mit ihm zusammen das AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem bestellt.

 

Die Lieferung

Einige Tage später habe ich ein kleines Paket von knapp einem Pfund erhalten. Darin befand sich das AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem im passenden Karton mit allen dazugehörigen Kabeln. Da ich immer noch keine Ahnung hatte, half mir mein bester Freund. Das einzige, was ich sofort beurteilen konnte, war die praktische Größe, die umfangreiche Bedienungsanleitung und die moderne Farbe.

 

Die Einrichtung

Diese war mehr als nur einfach. Mit Hilfe meines besten Freundes konnte sogar ich die Einstellungen vornehmen. Ich habe das AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem zunächst mit meinem Laptop verbunden und dann mit dem Telefonanschluss in meiner Wand. Erstaunlicherweise konnte ich auch mein Telefon mit dem AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem verbinden.
Ich hatte nun nur noch die Einstellungen vorzunehmen, in dem ich mich mit der Fritz-Box über meinen Laptop verband. Ich konfigurierte meine Box mit einem Internetzugang und schon hatte ich Internet. Wie zuvor mit meinem alten Modem.

 

Die WLAN-Einstellung

Nun war aber das Wichtigste, dass ich mein Handy mit dem AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem über WLAN verband. Über einen einfachen Knopf auf der Oberseite des Modems kann ich das WLAN einschalten und ebenso schnell wieder ausschalten. Dank der zahlreichen, beschrifteten Leuchtdioden an der Seite der Fritz-Box kann ich erkennen, ob das WLAN aktiviert wurde. Genauso erkenne ich durch das konstante Leuchten, dass die Internetverbindung steht und die Fritz-Box in Betrieb ist. Nachdem ich das WLAN aktiviert hatte, habe ich auf die Einstellungen meines Smartphones zugegriffen. Dort fand mein Handy sofort die Fritz-Box und wollte sich damit auch verbinden.

Allerdings musste ich zunächst die 20-stellige Zugangsnummer eingeben, die sich auf einem Aufkleber an der Unterseite des AVM FRITZ Box 7430 DSL Modems befindet. Nachdem ich die Daten gespeichert hatte, habe ich sofort auf das Internet zugreifen können und das wesentlich schneller als über das Mobilfunknetz.
Erstaunt hat mich, dass der Empfang des WLAN´s in meiner ganzen Wohnung möglich war. Sogar im meinem Schlafzimmer, dass am anderen Ende meiner Wohnung liegt, habe ich unbeeinträchtigt Internetzugang gehabt.

 

Passwörter und Sicherheit

Nach einer Eingewöhnungsphase habe ich mich dann mit den Sicherheitseinstellungen auseinandergesetzt. Da ich verstanden hatte, dass ich mich auch mit meinem Laptop über WLAN verbinden und somit die lästigen Kabel umgehen konnte, habe ich erneut den langen Code eingeben müssen. Über das Einstellungsmenü des AVM FRITZ Box 7430 DSL Modems kann ich allerdings das Passwort ändern.

Ganz einfach konnte ich hier meine eigenen Passworte wählen und ändern. Was ich auch beeindruckend empfinde, dass mir die Fritz-Box die Möglichkeit bietet, dass ich im Menü jederzeit einen Überblick habe, ob meine Internetverbindung intakt ist und ob ich angerufen werden kann. Sie speichert auch meine Anrufe und ich kann jederzeit nachvollziehen, welche Nummer mich angerufen hat in meiner Abwesenheit oder wen ich angerufen habe.

 

Voice over IP

Was ich bis zum Kauf des AVM FRITZ Box 7430 DSL Modems nicht wusste, dass ich auch über die Internetleitung telefonieren kann. Voice over IP. Da mein Internetvertrag darauf angepasst war, konnte ich dies also nutzen. Überraschend gut, wie ich feststellte. Ich hatte noch nie Probleme und hoffe es wird auch keine geben.

Unser Fazit


Trotz meiner bemessenen technischen Kenntnisse hat mich das AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem absolut überzeugt und mir die Welt des WLAN´s geöffnet. Einfach zu bedienen und benutzerfreundlich angelegt. Ich habe inzwischen auch einen festen Computer und konnte ihn über einen der vielen LAN-Anschlüsse mit meiner Fritz-Box verbinden. Der WLAN-Qualität tut dies allerdings keinen Abbruch. Ohne einen neuen Vertrag für einen günstigen Preis so ein gutes Gerät. Jederzeit wieder.

Details & Merkmale

max. WLAN-Daten-Übertragungsrate 450 Mbit/s
WLAN Standard n, g, b
WLAN Frequenzband 2,4 GHz
WLAN Betriebsart Access Point, Repeater
WLAN Funktionen Wi-Fi Multimedia (WMM, WLAN-Gastnetzwerk, WLAN-Autokanal, MIMO
Verschlüsselung WEP, WPA, WPA-PSK, WPA2, WPA2-PSK
LAN Standard Fast-Ethernet (10/100 Mbit/s)
LAN Ports 4 x RJ-45
Schnittstellen 1 x USB 2.0, 1 x RJ-11 (Telefon)
Übertragungsstandard ADSL2+, ADSL2, ADSL, VDSL2 Vectoring, VDSL2, VDSL
interner Speicher 0 GB
Routing IPv4, IPv6, NAT, RIP, SIP
LED Power, Telefonie, DECT, WLAN, Info
Abmessungen 226 x 47 x 160 mm
Gewicht 500 Gramm
Integriertes Modem
Filter
Antenne
Besonderheit Telefoniefunktion, Statusanzeige LED, max. Leistungsaufnahme 11W
Vorteile
  • Gutes WLAN-Tempo
  • Schnurlostelefon-Basis eingebaut
  • Einfache Bedienung
  • Design
Nachteile
  • Kein WLAN auf 5 Gigahertz
  • Nur Buchsen für analoge Telefongeräte

Alle Angebote: AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem

Zu AVM FRITZ Box 7430 DSL Modem ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos