Canon EOS 6D SLR Spiegelreflexkamera im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Funktionen
Verarbeitung
Bildqualität
Robustheit
Experten Beraten
Testsieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Canon EOS 6D SLR Spiegelreflexkamera

Die Canon EOS 6D im Video


Die Canon EOS 6D SLR Spiegelreflexkamera wurde für Profis und Amateure, welche höhere Ansprüche haben gemacht. An der Kamera befindet sich ein Vollformat Bildsensor und außerdem bietet diese viele moderne Funktionen wie WLAN und GPS. Die Bildqualität war im Test hervorragend, darüber hinaus hat die Kamera eine große Auswahl an Kamerafunktionen.

 

Canon EOS 6 D Test: die Bildqualität

Dank der 20 Megapixel CMOS-Vollformatsensors und des DIGIC 5+ Bildprozessors liefert die Canon eine beeindruckende Bildqualität. Die Canon EOS 6 D eignet sich deswegen optimal für Porträt- und Reiseaufnahmen. Die Farben werden genau wiedergegeben, wobei die Farbabstufungen in natürlichen Farbverläufen erfolgen.

Durch die Möglichkeit die Steuerung sowie die Schärfentiefe exakt einzustellen, ist diese Kamera auf Reisen ein guter Begleiter für ausgesteuerte Schnappschüsse. Beim späteren Betrachten der Bildaufnahmen wundert man sich über die detailgetreuen Bilder.

 

Weitwinkelobjektive: das Zubehör

Will man durch den Austausch der Weitwinkelobjekte noch bessere Ergebnisse erzielen, bieten die Weitwinkelobjektive aus der Canon EF Serie eine große Auswahl. Denn alle aus der Canon EF Serie angebotenen Objektive sind mit der Canon EOS kompatibel. Ein Test mit einem anderen Objektiv ist sinnvoll, denn durch den Vollformatsensor können nämlich alle Möglichkeiten der EF Weitwinkelobjektive ausgeschöpft werden. Dadurch kann man vollkommen neue Ansätze bei Naturaufnahmen erleben.

Auch Aufnahmen in Städten, im Freien oder innerhalb eines Objektes gelingen auf vorher nie gekannte Art und Weise. Überdies hat der Vollformatsensor einen großen Einfluss auf die Schärfentiefe. Porträtaufnahmen gelingen dadurch noch besser. Außerdem gibt die bessere Tiefe dem Porträt ein überaus natürliches Aussehen.

 

Aussehen und Gewicht der Kamera

Die Kamera liegt gut in der Hand und sie ist nicht zu schwer, um diese auf Reisen mit sich zu führen. Überdies ist die Kamera den Strapazen einer Reise ohne Probleme gewachsen. Die Tauglichkeit im Alltag der EOS 6D wird durch die einfache Steuerung und mittels ergonomischer und beinahe intuitiver Bedienelemente begünstigt. Beim Aussehen der EOS 6D findet man nichts Auffälliges.

Der Body der Kamera besteht zum größten Teil aus einer Legierung aus Magnesium. Dieser fühlt sich hochwertig an. Die Gummierungen der Kamera sind ideal platziert, sodass diese als Dichtungen hinreichend gegen Feuchtigkeit und Staub schützen.

 

Bildqualität: erstklassige Bilder durch die EOS 6D

Im Test konnten selbst bei schlechten Lichtverhältnissen immer noch hervorragende Aufnahmen gemacht werden. Das ist auch nicht sonderlich erstaunlich, denn der ISO-Bereich der Kamera reicht von ISO 100 bis ISO 25.600. Dieser Bereich kann noch mit einem Boost erweitert werden auf L:50, H1: 51.200 und H2: 102.400. Das 11-Punkt-AF-System ist außerdem sehr empfindlich, in der Wertung bis -3 LW. Das zeigte auch der Test, denn man kann sogar bei einem hell scheinenden Mond noch fantastische Bilder machen.

Auch beim Qualitätstest der Bilder liefert die Kamera eine enorm gute Qualität. Bei den Bildern konnte nicht einmal ein Bildrauschen festgestellt werden. Will man seine Fotos in einer größeren Größe wie Din A3 ausdrucken, dann kann man die Kamera auf ISO 25.600 einstellen.

 

Der Sensor der EOS 6D im Test

Der Sensor der EOS 6D zeigte im Test eine sehr gute Schärfeleistung, diese reichte bis maximal 1.703 Linienpaare pro Bildhöhe. Dabei gab es selbst bei hohen ISO-Werten keine Probleme. Denn sogar bei ISO 3.200 kam die Kamera in der Bewertung noch auf ungefähr 1.600 Linienpaare. Bei der Messung der Detailtreue bei ISO 3.200 konnte die EOS 6D ebenso überzeugen, denn diese lag bei über 80 Prozent.

Dabei ist zu beachten, dass die Farben bei dieser Kamera ganz nach dem Schema von Canon stets etwas kräftiger ausgegeben werden. Ein Manko der Kamera könnte sein, dass diese bei einigen Aufnahmen Bilder etwas zu hell belichtet. Das kann jedoch durch ein Gegensteuern einfach ausgeglichen werden.

 

Die App der Canon EOS 6D SLR

Die Kamera von Canon wurde mit einer Vielzahl von innovativen Neuheiten ausgestattet, wie die Vernetzungs-Möglichkeiten beweisen. Canon öffnet über Wireless-LAN ganz neue Möglichkeiten für die Verwendung der Kamera. Es gibt zudem eine App, nämlich die "EOS Remote", welche für iOS und Android geeignet ist. Dank dieser können die Kamerafunktionen und die Auslöser aus der Ferne gesteuert werden. Währenddessen wird über die App das aktuelle Live-Bild wiedergegeben, sodass man stets darüber informiert ist, welches Bild gerade aufgenommen wird. Dem Ganzen haftet jedoch ein Fehler an, denn die native Unterstützung für das große iPad-Display fehlt.

 

WLAN und GPS

Dahingegen funktioniert der Datentransfer leicht bedienbar, denn Bilder werden einfach zum Smartphone Tablet oder PC gesendet und können von da aus weiter bearbeitet und schnell online gesendet werden. Wer immer schon Probleme mit der Technik hatte, der wird von der Canon EOS 6D angenehm überrascht sein, denn die Vernetzung erfolgt einfach und für jeden Laien verständlich. Man kann sich in ein bestehendes Netzwerk einwählen oder eine Ad-Hoc-Verbindung nutzen.

Im Weiteren verfügt die Canon-DSLR als erste Kamera über einen integrierten GPS-Empfänger, welches für das automatische Geo-Tagging geeignet ist. Dennoch kann man auch jetzt noch ein externes GPS-Modul erwerben. Das GP-E2 ist nämlich am Markt noch erhältlich. Dieses kann zusätzlich die Blickrichtung der Kamera erfassen.

 

Überblick über die EOS 6D:

- Sensor: 20,2 Megapixel Vollformat-Sensor
- EF-Objektive
- Display Größe: 7,7 cm, das sind ungefähr 3,0 Zoll - mit Clear View TFT-Display
- Lichtempfindlichkeit: hohe ISO-Empfindlichkeit mit 4 Einstellungen, GPS-Koordinaten und zusätzlich HDMI-mini-Ausgang

 

Das Handling der EOS 6D

Das vergleichsweise kleine Gehäuse der Kamera geht auf Kosten einer komfortablen Bedienbarkeit. Beispielsweise befinden sich neben dem Display keine Tasten. Teile der Tasten vorangegangener Modelle sind bei diesem Modell auf der rechten Seite angebracht. Dort musste jedoch augenscheinlich Platz geschaffen, daher wurde der Joystick aus vorherigen Modellen gestrichen.

Dafür hat die EOS 6D nun eine Neuerung bekommen, welche aus einem Rändelrad und einem Tastenkreuz besteht. Dieses ermöglicht zumindest den reibungslosen Ablauf beim Arbeiten. Im Test zeigte sich des Weiteren, dass die EOS 6D über ein gut nachvollziehbares Konzept und einem übersichtlichen Kameramenü verfügt.

 

Die EOS 6 D: Blitze

Die EOS 6 D zeigt beim Blitz, dass es bei der Ausstattung noch Erweiterungsmöglichkeiten gibt. Denn hierbei wird auf einen internen Blitz verzichtet. Dafür bietet die Canon viele Einstellmöglichkeiten für externe Blitze. Die Kamera bietet darüber hinaus lediglich elf Autofokus-Felder, welche einen Kreuzsensor enthalten. Weiterhin gibt es einen Abstrich bei der optischen Suche, denn diese zeigt lediglich 97 Prozent des Bildfeldes an.

 

Unser Fazit

Die EOS 6 D von Canon ist die günstige Alternative zu Premium Modellen derselben Marke und ist daher ideal für Profis oder fortgeschrittene Fotografen geeignet. Denn die gebotene Bildqualität der EOS 6D kann durchaus mit dieser von teureren Modellen verglichen werden. Die Kamera hat nur wenig Bildrauschen und das sogar bei einer hohen ISO-Empfindlichkeit. Dabei ist die Qualität der Kamera überaus hochwertig. Auch die Ausstattung ist gut, diese liegt jedoch eher im mittleren Bereich im Vergleich mit anderen hochwertigen Kameras. Dafür punktet die EOS 6D mit WLAN und GPS. Für wen daher eine gute Bildqualität und die Vernetzung im Fokus stehen, für den ist diese Kamera genau richtig.

 

Details & Merkmale

Auflösung 20,6 Megapixel
Sensorformat Vollformat
Sensor Typ CMOS
Bildprozessor DIGIC 5+
Display Eigenschaften mit Antireflexbeschichtung
Displaytyp LCD
Displaygröße 3 Zoll
Objektivanschluss Canon EF
max. Bilder pro Sekunde 4,5
Suchertyp Dachkantprisma
Vergrößerung 0,71 -fach
unterstützte Speicherkarten SD, SDXC UHS-I, SDHC UHS-I
Anzahl Speicherkarten 1
Akku Laufzeit bis zu 1090 Aufnahmen
Gewicht 770 Gramm
Gehäusematerial Magnesiumlegierung, Polykarbonat
Fokussiergeschwindigkeit keine Angabe
Audioformate LPCM
WLAN Funktion
integrierter Blitz
HDMI Anschluss
Fokus Funktion
Gesichtserkennung
Motivprogramme
Bildbearbeitung
Selbstauslöser
Weißabgleichprogramm
Besonderheit Wasserwaage, Aufsteckblitz (optional), Lautsprecher, Mikrofon, Tiefpassfilter, AF-Hilfslicht, intelligenter Orientierungssensor, zusätzliches Infodisplay, Autofokus (AF), Manueller Fokus (MF), Geotagg
Vorteile
  • 20,2 Megapixel Vollformat-Sensor
  • Robuste, leichte Bauweise
  • Datentransfer und Steuerung per WLAN**
  • Full-HD-Videoaufzeichnung
Nachteile
  • ohne 3D Funktion
  • kein Elektronischer Kompass

Alle Angebote: Canon EOS 6D SLR Spiegelreflexkamera

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Canon EOS 6D SLR Spiegelreflexkamera

Zu Canon EOS 6D SLR Spiegelreflexkamera ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos