MSI GTX 970 Grafikkarte im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Geräuschpegel
Leistung
Verarbeitung
Auflösung
Experten Beraten
Testsieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: MSI GTX 970 Grafikkarte

Die MSI GTX 970 Grafikkarte im Testvideo

Viele nutzen den Computer nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum Zocken. Die richtigen Spielfreunde wissen, dass der Spielablauf ohne lange Ladezeiten und ohne Ruckeln wichtig ist. In der heutigen Zeit werden Spiele immer anspruchsvoller und auch leistungsfordernder, weshalb die Grafikkarte den Anforderungen gerecht werden soll. Die Möglichkeit ist, dass der Computer nachgerüstet wird oder dass ein neuer Computer angeschafft werden kann. Bei dem Nachrüsten handelt es sich um eine effektive und kostengünstige Variante und hierfür bietet sich die MSI GTX 970 Grafikkarte als sehr leistungsstarke Grafikkarte an, welches es locker mit allen gängigen Spielen aufnehmen kann.

Mit der Grafikkarte wird jeder fündig, der eine Highend-Grafikkarte sucht. Die Grafikkarte kann jeden Wunsch erfüllen, welchen es an diese Geräte geben kann. Dank der sagenhaften Ausstattung und auch durch die starke Performance kann diese Grafikkarte auf kompletter Linie punkten. Eine Besonderheit bei der MSI GTX 970 ist, dass sie auch mit dem effizienten Kühlsystem sehr leise ist. Weil diese Grafikkarte auf der leistungsfähigen Architektur von NVIDIA Maxwell basiert, kombiniert sie die erstklassige Leistung mit fortschrittlichen Technologien. Die MSI GTX ist bestens für das Gaming geeignet und auf einer Virtual Reality Ebene ist die Grafikkarte besonders passend. Kein Problem sind sogar die ultrahochauflösenden 4 K Bildschirme und HD.

 

Die Technik

Die Technik in dem Inneren von der Grafikkarte ist natürlich sehr wichtig. Mit der Größe von den satten vier GB kann sich der Speicher durchaus sehen lassen. Ganz schön was her macht auch die effektive Taktrate von 7,01 und dies genau wie auch die Busbreite von 256. Die Grafikkarte wird geliefert mit dem Gewicht von nur 812 Gramm. In dem Boost Clock Modus bewegt man sich bei satten 1279 MHz und im Core Clock Modus bei 1140 MHz. Für die anspruchsvollen Spiele ist daher ausreichend Leistung verfügbar. Die Grafikkarte bietet DVI-D-Dual-Link, HDMI, DisplayPort und DVI-I - Dual-Link. Außerdem gibt es MSI Solid Capacitor und MSI SuperPipe Technology.

 

Was ist bei der Grafikkarte alles zu beachten?

Die MSI GTX 970 vertraut nicht auf den Referenzkühler von NVIDIA, sondern es gibt hier den TwinFrozr-V-Kühler, der die höhere Kühlleistung mit niedrigerer Lautspreche verspricht. Auch unter der Haube tat sich einiges, denn es wurde von MSI an der Taktschraube gedreht und bei der Spannungs- und Stromversorgung wurden Verbesserungen vorgenommen. Es ist erstaunlich, was NVIDIA mit den Maxwell-Karten geschafft hat.

Auch wenn die Leistung weiter gestiegen ist, so konnte die Energieeffizienz von dem 3D-Beschleuniger verbessern und die Leistungsaufnahme konnte deutlich reduziert werden. Die maximale Leistungsaufnahme ist für die High-End-Grafikkarte durchaus beachtlich und dies besonders gegenüber der Konkurrenz und Vorgänger-Generation. Dank der größeren Spannungs- und Stromversorgung werden noch höhere Taktraten und die noch höhere Leistung geschafft. Mit der GeForce GTX 970 setzt MSI hier an und an den Reglern wird etwas gedreht. Statt werksseitigen 1050 MHz kann die MSI Karte mit 1140 MHz als Basis-Takt arbeiten.

Der GDDR5-Videospeicher hat die Größe von 4096 MB und er macht sich mit 1753 MHz ans Werk. Das Kühlsystem ist jedoch das Highlight von der MSI Gaming-Karte. Die Taiwaner nutzen hier den TwinFrozr-V-Kühler, der neu ist. Er hält die beiden großen 10-cm-Lüfter, viele Aluminiumfinnen und vier Kupfer-Heatpipes bereit. Die Dienste werden in dem Leerlauf bis zu dem Erreichen der Temperatur von 60 Grad ganz eingestellt und somit wird die Grafikkarte dann lautlos und passiv gekühlt. Ähnlich machen dies aktuell übrigens ASUS und Sapphire. Die Spannungswandler und der Grafikprozessor haben allerdings auch unter Last immer einen kühlen Kopf.

Es ist nicht nur das Kühlsystem anders, sondern es gibt auch den neuen Grafikchip von NVIDIA. Dieser Grafikchip ist auf der Maxwell-Basis. MSI dreht bei der Grafikkarte wie gesagt an der Taktschraube und auch wenn der GDDR5-Videospeicher mit 4096 MB mit der normalen NVIDIA-Geschwindigkeit an das Werk geht, so kann der Maxwell-Chip schneller rechnen und dies mit 1140 MHz. Von mindestens 1178 erhöht sich der Boost-Takt nun auf 1279 MHz. Die MSI-Karte erreicht jedoch in der Praxis sogar noch höhere Werte.

Unser Fazit


Soll der Computer einen neuen Stand haben, dann wird oft eine bezahlbare und dennoch leistungsstarke Grafikkarte gesucht. Diese Grafikkarte wird bei MSI gefunden und die GTX 970 kann alle Kriterien erfüllen, welche an die aktuellen Modelle gestellt werden. Zudem ist die Grafikkarte auch sehr leise und somit wird keiner beim Zocken gestört.

Details & Merkmale

Speichergröße 41 GB
Speichertyp GDDR5
Speichertakt 1750MHz
Fertigungsprozess 28 nm
Lüfterbezeichnung aktiv 2-Slot
Leistungsaufnahme 145 Watt
Chipsatz-Serie nVidia GM204
Chipsatz-Hersteller nVidia
Chiptakt base 1051MHz
Lüfteranzahl 2
Steckplätze 4
Multi-GPU Support Keine Angaben
DirectX Unterstützung
OpenGL Unterstützung
Kühlung
übertaktet
Besonderheit werkseitig übertaktet, Directx11.2, Shader Modell 5.0 , 3-Way-SLI
Vorteile
  • unhörbar im Leerlauf, kaum hörbar unter Last
  • Stromverbrauch niedrig
  • mit 4K Auflösung
Nachteile
  • Lüfter nicht so schön gestaltet vom Design

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: MSI GTX 970 Grafikkarte

Zu MSI GTX 970 Grafikkarte ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos