Profi Cook PC-WKS 1020 G Teemaschine im Test

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Handhabung
Teequalität
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Profi Cook PC-WKS 1020 G Teemaschine

Tee in einem Teebeutel aufbrühen? Für echte Teeliebhaber ist das ein Graus. Sie schwören auf sogenannte Teemaschinen, wie die PC-WKS-1020-G von Profi Cook. Mit allerhand Features schafft sie es, für Sie den perfekten Tee zu brühen – so zumindest das Herstellerversprechen.

Ob die Wasserkocher

Mit all diesen Infos können Sie sich sicher ganz einfach für oder gegen die PC-WKS-1020-G-Teemaschine von Profi Cook entscheiden.

Produkthighlights und Lieferumfang

Produkthighlights:

  • heb- und senkbarem Edelstahl-Teefilter
  • Bis zu 1,7 Liter Füllmenge
  • Elektronische Temperatureinstellung zwischen 70 °C und 100 °C oder Schnellstartfunktion ohne Temperaturvoreinstellung (100 °C)
  • Warmhaltefunktion (70 °C, 80 °C oder 90° C)
  • Signalton bei Erreichen der vorgewählten Temperatur
  • Kabellos und 360° drehbare Steckverbindung
  • Leichtes Ein- und Ausgießen
  • Sicherheitsdeckel, auf Knopfdruck öffnend
  • Verdecktes Edelstahlheizelement
  • Rutschfester, gummierter Griff
  • Glas-/Edelstahlgehäuse, Edelstahl-Basisstation mit Kabelaufwicklung
  • Wasserbehälter aus hitzebeständigem Sicherheitsglas
  • Automatische und manuelle Abschaltung
  • Außenliegende Wasserstandsanzeige
  • Beleuchteter Ein-/Ausschalter
  • Trockengehschutz / Überhitzungsschutz
  • Spannungsversorgung: 220-240 Volt, 50 Hertz
  • Leistungsaufnahme: 3000 Watt max.

Lieferumfang:

  • 1 Wasserkocher
  • 1 Basis
  • 1 Deckel
  • 1 Deckel mit Teesieb
  • Bedienungsanleitung in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch sowie Niederländisch und noch einigen weiteren Sprachen

Garantieleistung

Profi Cook gibt auf seine Produkte für seine Privatkunden eine Garantie von 24 Monaten ab Kaufdatum in Deutschland. Sofern das Gerät für den gewerblichen Zweck gedacht ist, verkürzt sich die Garantie auf 12 Monate, was auch bei teilweise gewerblicher Nutzung gilt.

Stellen Sie einen Mangel fest, muss dieser innerhalb von 14 Tagen nach der Erkennbarkeit schriftlich Profi Cook mitgeteilt werden. Möchten Sie die Garantie in Anspruch nehmen, können Sie das SLI - Internet-Serviceportal unter sli24.de nutzen, welches 24 Stunden und 7 Tage die Woche „geöffnet“ hat. Dort erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung ein kostenloses Versandticket, um Ihr Gerät per DHL zurückzuschicken. 

Dazu tragen Sie in das Formular Ihre Daten, wie Anrede, vollständigen Namen, Wohnanschrift und E-Mail-Adresse ein. Benennen Sie außerdem, um was es geht (Rückfrage zur Reparatur, Frage zu einem Artikel oder Frage zu Ersatz- und Zubehörteilen). Sie können auch Fotos anhängen, wenn Sie möchten. Profi Cook weist darauf hin, das eine Garantieleistung nicht dazu führt, dass die Garantiezeit verlängert wird. 

Der Preis

Mit derzeit (Stand Juni 2017) knapp 55 Euro, ist die Teemaschine im Bereich der preiswerteren Modelle einzuordnen. Vergleichbare Geräte liegen bei 50 bis 320 Euro. 

Design und Ausstattung der Teemaschine

Das Eigengewicht der Teemaschine liegt bei etwa 1,8 kg und hat die folgende Maße:

  • 23 cm Höhe
  • 21 cm Durchmesser
  • 21 cm Breite

Die maximale Leistung des Geräts liegt bei 3000 Watt, 220-240 Volt und 50 Hz. 

Deckel

Um den Deckel zu öffnen, gibt es eine praktische Taste namens „Teemaschine“. Sie befindet sich in der Mitte des Deckels. Nach dem Öffnen kann das Wasser (bis zu 1,7 Liter) hinein gefüllt werden. Mit einem Druck auf die Taste schließt sich der Deckel wieder und rastet hörbar ein. Da das Gehäuse ziemlich warm wird, sollten Sie den Deckel nicht unbedingt nach dem Kochvorgang anfassen.

Tank

Für Vieltrinker ist der Tank genau richtig, denn Sie können darin bis zu 1,7 Liter Wasser kochen.

Auf dem Tank sind die Füllmengen in drei Schritten markiert:

  • 0,5 Liter (Minimalmenge)
  • 1 Liter
  • 1,7 Liter (Maximalmenge)

Filterkanne und Teefilter

Die Glaskanne ist aus hitzebeständigem Sicherheitsglas gefertigt und im unteren und oberen Bereich mit Edelstahl verkleidet. Dies sieht sehr edel aus und führt auch dazu, dass die Kanne stabiler ist und, zumindest wenn Sie unten und oben anstoßen, sie nicht direkt zerbricht.

Der Sicherheitsdeckel wird in zwei Versionen mitgeliefert. Wenn Sie das Gerät nur als Wasserkocher nutzen, ist es komplett in Silber gehalten. Wird es als Teekocher benutzt, hat das Gerät in der Mitte einen schwarzen Kreis, in dessen Mitte sich wiederum ein silberner Bedienknopf zum Öffnen und Schließen befindet. Der Griff hat eine schwarze Kunststoffummantelung, sodass dieser nicht heiß wird. Der Ausguss ist mit einem kleinen Sieb versehen und ebenfalls aus Metall.

Auf der unteren Edelstahlverkleidung finden Sie den weiß aufgedruckten „Profi Cook“ Namen, welcher sehr dezent ist.

In der Kanne selbst befindet sich der herausnehmbare Teefilter aus Edelstahl. 

Station und Bedienfeld

Die Kanne steht auf einer kleinen Station, die nicht viel Platz in Ihrer Küche wegnimmt. Sie ist auch in Edelstahloptik gehalten. Auf ihr finden Sie die sechs Bedientasten.

Die Tasten (von links nach rechts):

  • Temperatur 70 °C
  • Temperatur 80 °C
  • Temperatur 90 °C
  • Warmhaltefunktion
  • An- und Aus

Reinigung und Pflege

Damit Sie lange Freude an der PC-WKS-1020-G-Teemaschine haben, sollten Sie sie regelmäßig reinigen. Ansonsten sieht sie nicht nur irgendwann ziemlich unschön aus, auch der Geschmack des Tees verschlechtert sich. Zudem können sich Teereste sammeln und zu Schimmelbildung führen. Das Teesieb sollten Sie daher nach jeder Nutzung gründlich ausspülen. 

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, muss das Gerät ausgeschaltet und vom Netzstrom genommen werden. Warten Sie auf jeden Fall, bis es abgekühlt ist.

Der Ausguss bzw. die Ausgussöffnung kann am besten mit einer Nylonbürste gereinigt werden, denn so können Teereste schonend entfernt werden. Wasserbehälter und Teesieb können Sie ganz bequem unter klarem Wasser abspülen. Damit es keinen Rost oder unschöne Flecken gibt, sollten Sie alles mit einem Tuch trocknen. Auch das Außengehäuse lässt sich leicht mit einem feuchten Tuch abwischen.

Auf keinen Fall sollten Sie auf die Idee kommen, das Gerät oder die Basis in Wasser oder Reinigungsmittel zu tauchen, damit Sie keinen elektrischen Schlag riskieren. Verzichten Sie auch unbedingt auf die Nutzung von Scheuermilch oder anderen scharfen Reinigungsmitteln. 

Die Entkalkung ist der wichtigste Punkt der Reinigung. Diese sollten Sie, abhängig von Ihrem Wasserhärtegrad und der Nutzhäufigkeit, alle zwei Wochen bis zu zwei Monate durchführen. Der Teekocher signalisiert Ihnen dadurch, dass er vor dem Siedepunkt ausgeht, dass eine Entkalkung nötig ist. 

Profi Cook weißt darauf hin, dass Sie keinen Essig verwenden sollen. Stattdessen werden Entkalkungsmittel auf Zitronensäurebasis empfohlen. Nach der Entkalkung sollten Sie drei bis vier Durchgänge mit klarem Wasser machen, bevor Sie die Teemaschine wieder benutzen. 

Praxistest

Bevor Tee nach Lust und Laune zubereitet werden kann, sollte das Gerät nach Profi-Cook-Empfehlung erst dreimal mit klarem Wasser ausgekocht werden. Am besten wird dies direkt mit dem Teefilter gemacht, dann ist alles in einem Rutsch erledigt.

Leerdurchlauf

Gesagt, getan. Mit dem Knopf auf dem Deckel öffnete sich der Teeautomat, sodass das Wasser eingegossen werden konnte. Für den Leerlauf habe ich den „Teekocherdeckel“ benutzt. Am besten nimmt man dafür direkt die maximale Füllmenge von 1,7 Litern, dann ist die ganze Teemaschine einmal komplett von innen „durchgespült“. Mit einem weiteren Druck auf den Deckelknopf schließt sich dieser wieder.

Befüllt man die Kanne direkt unter dem Wasserhahn, gibt es einen kleinen Piep, wenn sie von der Station genommen wird. Damit wird angezeigt, dass sich das Gerät nun im sogenannten Bereitschaftsmodus befindet. 

Früchteteezubereitung

Viel spannender war da schon die eigentliche Teezubereitung. Bevor es losgeht, muss erst einmal das Teesieb befüllt werden. Dies kann erledigt werden, wenn das Wasser zum Kochen gebraucht wird, denn das Sieb soll erst dann hineingegeben werden. Das Sieb besteht aus zwei Teilen: dem Deckel und dem Behälter. Sie sind mit einer kleinen Drehung voneinander zu lösen bzw. zu „verschließen“. Nach dem Befüllen mit dem Lieblingstee wird auf die Stange des Siebdeckels der Deckel der Kanne aufgesteckt und dann in die Kanne gesteckt, nachdem das Wasser kocht. 

Das Wasser ist blitzschnell erhitzt – ein großer Pluspunkt für die, die es eilig haben. Für unseren Tee musste das Wasser auf 90 °C erhitzt werden. Danach muss der Tee noch etwas ziehen, was abhängig von der Teesorte ist. Im Falle des Früchtetees sind es 5 bis 10 Minuten. Der Ausschank ist gut gestaltet. So war es möglich, nichts zu verschütten. Ein bisschen Vorsicht sollte man dennoch walten lassen.

Einen kleinen Minuspunkt, wenn man ihn so nennen möchte, fällt bei der Teezubereitung ins Gewicht. Statt der 1,7 Liter dürfen nach Herstellerangaben nur 1,2 Liter maximal eingefüllt werden. Das sind in etwa 2 bis 3 Tassen weniger. 

Warmhaltefunktion und Ausguss

Mit einem Druck auf die fünfte Taste von links kann die Warmhaltefunktion angeschaltet werden, die, ganz gleich, ob Ihr Tee auf 70, 80 oder 90 °C warmgehalten werden soll, eine halbe Stunde läuft. Dass sie aktiv ist, kann wunderbar an der leuchtenden LED erkannt werden. Richtig toll ist, dass sich die Funktion erst nach einer Minute ausschaltet, wenn die Kanne von der Basis genommen wurde. 

Achten Sie unbedingt darauf, dass in der Kanne immer ausreichend Tee ist, wenn die Warmhaltefunktion genutzt wird. Ist das nicht der Fall, erkennt die Technik nicht, dass nichts in der Kanne ist, und heizt weiter. Das kann zu einem Defekt der Teemaschine führen. Es gibt zwar einen Signalton und die LEDs blinken alle, aber ausschalten tut sich das Gerät nicht.

Abschalten tut sich die Teemaschine auf drei Wegen: entweder, wenn das Wasser gekocht ist, wenn die Kanne von der Station genommen wird oder die Taste für den Kochvorgang erneut betätigt wird.

Schnellstart

Auch diesen haben wir einmal getestet. Dazu drückt man einmal auf die An-Taste, sobald die Kanne auf der Station ist. In wenigen Augenblicken hat das Wasser 100 °C erreicht. 

Das Gerät

Natürlich wird das Gerät bzw. die Kanne heiß, wenn Wasser gekocht wird. Deswegen sollten Sie auf jeden Fall die Finger von der Kanne lassen und sie nur an dem gummierten Griff anfassen. Dieser wird fast gar nicht warm (nur durch die Ausstrahlung der Kanne ein wenig).

Auch der Deckel wird ein bisschen warm, aber nicht so sehr, dass man sich ernsthaft verletzen könnte. Die gummierte Standfläche der Basis bietet eine gute Standfestigkeit, sodass er nicht direkt umzukippen droht, wenn Tisch oder Arbeitsplatte mal angestoßen wird. 

Reinigung

Die anschließende Reinigung ist schnell gemacht. Dazu spült man einfach das Teesieb ab und trocknet es. Wir haben heißes Wasser genommen und mit einem sanften Mikrofasertuch und Spülmittel nachgewischt. Dann noch schnell kaltes, klares Wasser durchlaufen lassen und fertig. Kocht man nur Wasser, braucht man nichts weiter tun, als das überflüssige Wasser auszukippen.

Unser Fazit

Der Profi-Cook-PC-WKS-1020-G Tee- und Wasserkocher 2-in-1 verbindet zwei Geräte miteinander. So können echte Teeliebhaber, aber auch gelegentliche Teetrinker, die gerne zum Beutel greifen, miteinander glücklich werden, ohne zwei Geräte in der Küche stehen zu haben und Platz zu verschwenden.

Zwar muss die Reinigung von Hand erledigt werden, doch das Design ermöglicht eine sehr einfache und schnelle Reinigung. Die Lösung mit den zwei Deckeln ist sehr pfiffig gelöst und erspart so, dass das Teesieb unnötig in Benutzung ist.

Details & Merkmale

Leistung 3.000 Watt
Fassungsvermögen Wasserbehälter 1,7 Liter
Gehäusematerial Edelstahl und Glas
Brühtemperatur 70-100 °C
Pumpendruck Keine Angaben
Gewicht 1,8 kg
Eingangsspannung 220-240 V
Frequenz 50 Hz
Bedienelemente Drucktasten
Brühdauer Keine Angaben
Höhe 23 cm
Breite 21 cm
Tiefe 14 cm
automatisches Reinigungsprogramm
Warmhaltefunktion
Schnellkochfunktion
Temperaturwahl
Besonderheit Außenliegende Wasserstandsanzeige
Vorteile
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Edle Verarbeitung
  • Drei Temperaturstufen und eine Warmhaltefunktion
  • Stabiler Stand
  • Automatische Abschaltung
  • Zwei verschiedene Deckel für Wasserkochen und Teekochen
Nachteile
  • Warmhaltefunktion ist auf 30 Minuten begrenzt
  • Nicht für die Spülmaschine geeignet
  • Teekochen nur mit 1,2 Litern möglich

Alle Angebote: Profi Cook PC-WKS 1020 G Teemaschine

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Profi Cook PC-WKS 1020 G Teemaschine

Zu Profi Cook PC-WKS 1020 G Teemaschine ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos