Einbau Geschirrspüler Test und Kaufberatung

Einbau Geschirrspüler

Für mehr Einheit in der Küche: Der Einbaugeschirrspüler

Sie haben für Ihre Familie oder Freunde gekocht oder kommen nach einem langen Arbeitstag nach Hause, schauen in Ihre Spüle und sehen, dass Sie noch abwaschen müssten? Mal ehrlich, wirklich Lust hat darauf keiner, aber was getan werden muss, muss eben getan werden. Es sei denn, sie machen es so wie über 67,0 %  anderer deutscher Haushalte und kaufen sich einen praktischen Geschirrspüler. Heute gehört so ein Gerät schon fast zum Standard und wer einmal im Besitz eines solchen war, will es nie wieder missen. Geschirr, Besteck, Töpfe und Pfannen einfach reinstellen, die Maschine anschalten und alles sauber herausholen: Das Leben kann so einfach sein.

Wenn Sie nun also die Entscheidung getroffen haben, sich einen Geschirrspüler zu kaufen, aber über eine Einbauküche verfügen, so ist das natürlich kein Hindernis, denn viele sind vollkommen integrierbar. Im Grunde müssen Sie sich nur entscheiden, welchen Hersteller Sie bevorzugen beziehungsweise welches Modell Ihre Ansprüche am meisten abdeckt. Das Angebot von AEG, Bauknecht, Beko, Bomann, Constructa, Siemens, Neff und Co. ist groß, weswegen ein Vorab-Vergleich durchaus Sinn macht. Dank des Internets ist es sehr einfach geworden, nicht nur die Preise miteinander zu vergleichen, sondern auch die tatsächliche Leistung, in dem Sie verschiedene Erfahrungsberichte und den einen oder anderen Einbau Geschirrspüler Test zu Rate ziehen.

Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Einbau Geschirrspülern auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Montage
Funktionen & Programme
Verarbeitung

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Montage
Funktionen & Programme
Verarbeitung

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Montage
Funktionen & Programme
Verarbeitung

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Montage
Funktionen & Programme
Verarbeitung

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Montage
Funktionen & Programme
Verarbeitung

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einbau Geschirrspüler Kaufberatung

Der Einbaugeschirrspüler

Einbau Geschirrspüler werden auch als „Vollintegrierbar“ bezeichnet. Das bedeutet, dass sie ihren Platz nicht nur unter einer Arbeitsplatte finden, wie es bei einem Unterbau-Gerät der Fall wäre, sondern auch verblendet werden. Zudem sind auch die Bedienelemente verborgen. Somit sind sie nicht sofort als Geschirrspüler zu erkennen, was viele Menschen lieben, wenn sie über eine Einbauküche verfügen und die mit der Optik nicht brechen möchten, wie sie es beispielsweise mit dem Bosch SMV68M80EU (ca. 585 Euro) nicht müssen.

Auch der teilintegrierbare und der Unterbau-Geschirrspüler wie der Bauknecht GSU 61307 (ca. 351 Euro) oder der Siemens SN45M539EU (ca. 499 Euro) werden als Einbaugeschirrspüler bezeichnet, weil sie nicht komplett freistehen. Teilintegrierbare sind ebenfalls verblendet, die Bedienelemente sind zu sehen. Unterbau-Geräte sind nicht verblendet, verfügen aber über keine Abdeckung, sodass sie ihn die freie Stelle unter der Arbeitsplatte geschoben werden können.

Geliefert werden Sie in einer Breite mit 60 cm oder 45 cm.

 

Die Ausstattung

Grundsätzlich finden Sie stets dieselbe Ausstattung in allen Geräten. In der unteren Hälfte finden Sie den Unterkorb welcher dazu dient, Teller aufzunehmen. Dort finden Sie meist auch den Besteckkorb, in den Sie Messer, Gabel und Co. hineinstellen können. Manchmal wird dieser auch durch eine Besteckschublade über den Oberkorb ersetzt. In der oberen Hälfte befindet sich dieser,  welcher kleinere Teller und Gläser beherbergt.

 

Was passt rein?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Geschirrspüler sind, werden Sie eine Maßgedeck-Angabe finden. Sie gibt an, wie viel Geschirr mit ihr gereinigt werden kann. Laut der Europäischen Norm EN 50242 besteht ein Maßgedeck aus je einem Essteller, Suppenteller, Dessertteller, Untertasse, Tasse, Trinkglas, sowie je einem Messer, Gabel, Suppenlöffel, Teelöffel und Dessertlöffel. Ist also die Rede von 13 Maßgedecken, so passt diese Menge 13 Mal hinein.

 

Energieeffizienzklasse, Wasserverbrauch, Trocknungseffizienzklasse

Dass ein mit der Energieeffizienzklasse „A“ ausgezeichneter Geschirrspüler schon lange nicht mehr das beste Gerät ist, sollte sich schon herumgesprochen haben. Geben Sie lieber ein wenig mehr Geld aus und investieren Sie in eines, welche mindestens unter die Energieeffizienzklasse „A+“ fällt, „A++“ oder „A+++“ wäre noch besser.

Der Wasserverbrauch sollte sich entsprechend der Bekadung anpassen. Die eher günstigen Geräte werden diese Funktion nicht durchweg besitzen, deswegen Augen auf beim Kauf. Im Allgemeinen sollten 10 Liter pro Spülgang verbraucht werden. Die etwas besseren kommen auf 6,5 bis 8,0 Liter.

Die Trocknungseffizienzklasse beschreibt die Trocknungsleistung und ist in "G" bis "A" eingeteilt, wobei G die schlechteste Klasse ist. Ein echtes Top-Gerät verfügt über ein Zeolith-Trocknungssystem. Es kommt ganz ohne Strom-Energie aus, gehört aber noch nicht zum Standard.

Achtung: Kontrollieren Sie die Angaben genau, denn manche Hersteller beschönigen Ihre Werte, in dem Sie das Automatikprogramm auszeichnen. Achten Sie daher auf die Werte des Energiesparprogramms.

 

Mit diesen Spülprogramme arbeiten Sie

Jeder Einbau-Geschirrspüler verfügt über die folgenden 6 Spülprogramme.

Normalprogramm

Das Normalprogramm ist das wohl am meisten benutzte Spülprogramm. Es reinigt mit 65 Grad.

Intensivprogramm

Muss stark verschmutztes oder angetrockenetes Geschirr und Besteck in die Wäsche, sollten Sie das Intensivprogramm nutzen. Das Wasser wird dabei auf 70 Grad oder mehr erhitzt.

Sparprogramm

Mittlerweile zum Standard gehört ein Eco- oder Sparprogramm, welches das Wasser nicht ganz so stark erhitzt, wie es bei den anderen Programmen der Fall ist.

Kurzprogramm

Für diejenigen, die schnell sauberes Geschirr brauchen, eignet sich das Kurzprogramm – aber auch nur, wenn keine angetrockneten Speisereste beseitigt werden sollen.

Schonprogramm

Besitzen Sie empfindliche Teile, ist das Schonprogramm ein Muss.

Automatikprogramm

Wie bereits erwähnt ist das Automatikprogramm noch nicht bei allen Geräten mit dabei, doch praktisch ist es allemal.

 

Geschirrspüler selbst anschließen - so geht´s

Leises Rauschen oder lautes Brummen?

Ein elektrisches Gerät macht nun einmal Geräusche. Ganz vermeiden lässt sich das bisher nicht, doch es gibt durchaus einige Unterschiede, was die Geschirrspüler-Lautstärke betrifft. In der Regel finden Sie deswegen eine Dezibel (dB)-Angabe, die bei zwischen 40 und 60 liegen kann. Umso höher die Zahl ausfällt, desto höher ist die Betriebslautstärke. Die Geräusche eines Einbau Geschirrspülers werden zwar ein wenig durch die Möbelfront und die angrenzenden Schränke geschluckt, doch vollkommen darauf verlassen sollten Sie sich nicht.

 

Wie Sie Ihren Einbau Geschirrspüler pflegen

Wo viel Wasser und Schmutz im Umlauf sind, ist es wichtig, auf die richtige Pflege zu achten, damit Sie lange Freude an Ihrem Einbau Geschirrspüler haben. Selbst wenn Sie ein Fan von Ihrem Eco-Programm sind, so ist es wichtig, dass Sie die höchstmögliche Temperatur wenigstens einmal im Monat nutzen. Nur so (und mit speziellen Reinigungsmitteln) können Kalk-, Speise- und Fettreste zuverlässig gelöst werden.

Mit einem  Spülmaschinenreiniger können Sie die Grundreinigung mit nur wenig Aufwand vornehmen. Die Türdichtungen können Sie damit beträufeln und mit einem Schwamm oder Putztuch sauber machen. Den Rest stellen Sie mitsamt der Flasche in den Besteckkorb und schalten ein Programm mit mindestens 60 Grad ein. Nach Beendigung der Leerwäsche (Besteck und Geschirr darf nicht hineingestellt werden) werden Sie sehen, wie blitzeblank Ihre Maschine ist.

 

Das sagt Stiftung Warentest

Im Mai 2014  hat die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest 62 Spülmaschinen getestet. Die Miele G 6360 SCVi EcoLine (ca. 1200 Euro) hat sich dabei an die Spitze katapultiert. Sie bekam in den Kategorien „Sparprogramm“, „Kurzprogramm“ und „Handhabung“ jeweils die Gesamtnote Gut mit 2,0 / 2,2 und 1,8. Auch die teilintegrierbare Miele G 6300 Sci (ca. 952 Euro) überzeugte im Test, auch wenn beide Maschinen etwas viel Strom, Wasser oder Zeit brauchten. Sehr positiv zu werten war das Automatik-Programm.

Auf dem zweiten Platz der Rangliste landete die Bosch SMV68M90 (ca. 587 Euro), die zwar einige Schwächen in Sachen Trockenleistung, Strom- und Wasserverbrauch besitzt, dafür aber besser als der Durchschnitt ist und immerhin die Testnote 2,0 "Gut" erhalten hat.

Die Siemens SN55N582EU (ca. 637 Euro) hat ein besseres Automatikprogramm als die Testsieger, doch deutliche Abstriche müssen dafür mit dem Kurzprogramm gemacht werden, denn mit diesem schießt der Stromverbrauch in die Höhe.

 

Der Einbau-Geschirrspüler für mehr Entspannung

Ob Ihr Geschirrspüler voll integrierbar oder nur teilintegrierbar sein soll, bleibt ganz Ihnen und Ihrem ästhetischen Empfinden überlassen. Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden, bereuen werden Sie diese Anschaffung auf keinen Fall, denn ab dem Zeitpunkt, an dem Sie dieses Gerät das erste Mal benutzen, werden Sie sich fragen, wie Sie jemals ohne ausgekommen sind.

Dennoch sollten Sie nicht einfach loslaufen und das nächstbeste Gerät kaufen, sondern zuerst einmal vergleichen. Gerade was das Thema Energieeffizienz Lautstärke und Platz angeht, gilt es sich einen Überblick zu verschaffen.

Auch wir haben das getan und möchten Ihnen im Zuge dessen unseren Testsieger, Preis-Leistungs-Sieger, Kundensieger, Verkaufssieger und unseren Geheimtipp vorstellen. Sie alle haben ihre gewissen Vorzüge, die wir Ihnen einfach nicht vorenthalten wollen.

Magazine zum Thema

 

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Einbau Geschirrspüler positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Einbau Geschirrspüler

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Einbau Geschirrspüler sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Einbau Geschirrspüler können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos