Tischgeschirrspüler Test & Vergleich 2019 » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler Test - Unser Tischgeschirrspüler Ratgeber

In zahlreichen Haushalten gibt es nicht mehr nur den Staubsauger und die Waschmaschine sondern beispielsweise auch einen Geschirrspüler, welcher das schmutzige Geschirr innerhalb einer kurzen Zeit hygienisch säubert. Da ein Geschirrspüler ein großes Haushaltsgerät ist, war er für kleine Küchen bisher ein Luxus, der zu viel Platz einnahm und daher für kleine Wohnungen und Singlehaushalte ein ferner Traum. Mit einem Tischgeschirrspüler in der Größe einer etwas größeren Mikrowelle, gibt es einen Kompromiss für Tisch oder Arbeitsplatte, in dem kleine Geschirrmengen Platz finden.

Bei der Anschaffung gibt es allerdings einiges zu beachten so wie u. a.:

  • Energieeffizienzklasse
  • Reinigungseffizienzklass
  • Trocknungseffizienzklasse
  • Füllvolumen
  • Wasser- und Stromverbrauch
  • Aufstellmaße

Um die wichtigsten Kriterien rund um Tischgeschirrspüler  zu erläutern, gehen wir zudem auf die Unterschiede zwischen Einbaugeschirrspülern bzw. frei stehenden großen Geschirrspülern und den Minis ein. Wir beleuchten die Gründe die für die Anschaffung eines Tischgeschirrspülers sprechen genauso wie deren Schwächen. Im anschließenden Tischgeschirrs-Test können Sie sich umfassende Testberichte zu einzelnen, von uns für gut befundenen, Tischgeschirrspülern ansehen.

Zuletzt aktualisiert am: 02.08.2019

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Tischgeschirrspülern - Tischgeschirrspüler Bestenliste 2019

Produktbild
Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger
Kundensieger
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
Modell Bosch SKS51E28EU Tischgeschirrspüler Bomann TSG 707 Tischgeschirrspüler Amica GSP 14059 Tischgeschirrspüler Klarstein Amazonia 6 Luminance Tischgeschirrspüler Candy CDCF 6 Tischgeschirrspüler
Verarbeitung
Design
Spülergebnis
Bedienung
Energieeffizienzklasse A+ A+ A A+ A+
Jahresverbrauch Strom 174 kWh/Jahr 174 kWh/Jahr 139 kWh/Jahr 174 kWh/Jahr 174 kWh/Jahr
Jahresverbrauch Wasser 2.240 Liter 1.960 Liter 1.848 Liter 1.820 Liter 1.960 Liter
Reinigungswirkung A A A A A
Trocknungswirkung A A B A A
Anzahl Spülprogramme 5 6 4 4 6
Energieverbrauch 0,61 kWh 0,61 kWh 0,63 kWh 0,61 kWh 0,63 kWh
Wasserverbrauch 8 Liter 7 Liter 8,4 Liter 7 Liter 7 Liter
Breite 55,1 cm 55 cm 55 cm 45 cm 55 cm
Trocknung durch Eigenwärme Eigenwärme Eigenwärme Eigenwärme Eigenwärme
Programmdauer 180 min 195 min 195 min 180 min 195 min
Gewicht 24 Kg 23 Kg 22,5 Kg 21 Kg 20 Kg
max. Wasserhärte 70 dH 70 dH 70 dH 70 dH 70 dH
Tiefe 50 cm 51 cm 50 cm 60 cm 50 cm
Höhe 45 cm 44 cm 44 cm 44 cm 44 cm
Hersteller Bosch Bomann Amica Klarstein Candy
Überlaufsicherung
Durchlauferhitzer
Salzmangelanzeige
Klarspülmangelanzeige
Besonderheit Beladungs-Sensor Sicherheits-Türverschluss Integrierte Überlaufsicherung Trocknungseffizienz A Programmablaufanzeige LED
Vorteile und Nachteile
  • SilencePlus für leisen Betrieb
  • Glasschutz-Technik schont die Gläser
  • Beladungs-Sensor garantiert bei wenig Geschirr einen optimalen Wasserverbrauch
  • Etwas hohes Gewicht
  • Startzeit von 1 bis 24 h einstellbar
  • Wasserverbrauch gering
  • Tellerreihen klappbar
  • Ohne Restzeitanzeige
  • Höhenverstellbarer Oberkorb
  • Mit Sicherheits-Türverschluss
  • Innenbehälter/ Innentür aus Edelstahl
  • Ohne Aqua-Stop
  • Niedrige Betriebsgeräusche
  • Energieeffiziente Bauweise
  • Mit Aquastop
  • Ohne Überlaufsicherung
  • Mit Startzeitvorwahl
  • 5 Temperatureinstellungen
  • Fassungsvermögen für 6 Maßgedecke
  • Ohne Restzeitanzeige
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Tischgeschirrspüler Kaufberatung

5 wichtige Fakten über Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler sind mit vielen Funktionen ausgestattet, die man bei großen Geschirrspülern findet. Sie bieten in der Regel neben den Standardprogrammen auch ein Eco-Programm, ein Glasprogramm und ein Schonprogramm.

Tischgeschirrspüler bieten nur Platz für vier Maßgedecke, auch wenn Hersteller meistens mit Angaben von bis zu sechs Gedecken locken. Töpfe und Großgeschirr passen nicht in die Mini-Geschirrspüler.

Durch ihre geringen Ausmaße, die selten die Größe einer Mikrowelle übersteigen passen sie auch in die kleinste Küche, da sie auf beispielsweise der Waschmaschine, der Arbeitsplatte oder dem Tisch Platz finden.

Tischgeschirrspüler schaffen es in der Regel maximal auf eine Energieeffizienzklasse von A+ und und stärkere Lärmentwicklung als große Geschirrspüler. Preislich liegen die kleinen Tischgeschirrspüler weit unter dem was Ihre großen Kollegen kosten, machen sich aber durch einen erhöhten Wasserverbrauch in der Endabrechnung bemerkbar.

Neben der Energieeffizienzklasse sind bei Geschirrspülern und auch bei der Tischvariante die Reiningungs- und Trocknungseffizienzklassen wichtig, da diese über die Trocknungs- und Reinigungsfähigkeit Aussage geben.

Was ist ein Tischgeschirrspüler?

Ein Tischgeschirrspüler ist ein normaler Geschirrspüler im Miniformat. Er wird in der Küche zur hygienischen Reinigung von schmutzigem Geschirr eingesetzt. Größe Geschirrteile wie Töpfe, Pfannen und große Schüsseln passen nicht in die kleinen Geschirrspüler. Die kleinen Tischgeschirrspüler, die oftmals nicht viel größer als eine Mikrowelle sind können bis zu vier Gedecke fassen und eignen sich somit für Singlehaushalte und Küchen mit akutem Platzmangel. Im Innenraum des Tischgeschirrspülers befinden sich oben zwei Spülarme, ein Schubfach mit Halterungen für Gläser und Tassen sowie kleine Untertassen und unten Halterungen für Teller und ein Besteckkorb. 

Wie funktionieren Tischgeschirrspüler?

In ihrer Funktion unterscheiden sich die kleinen Tischgeschirrspüler nicht wirklich von den großen Geschirrspüler-Modellen. Rotierende Düsen spritzen oder sprühen die stark alkalische heiße Spüllauge der Spülmaschinentabs gegen die schmutzigen Geschirrteile, spülen danach mit klarem heißen Wasser nach und trocknen das Geschirr anschließend. Die Tischspülmaschinen verfügen meistens über eine beachtliche Programmvielfalt der Spülprogramme von denen neben dem Standardprogramm oftmals ein Eco-Programm (Stromsparprogramm), ein Schon- oder Kurzprogramm und ein Glasprogramm gehören. Dabei operieren Sie in einem Temperaturbereich von etwa 30 bis 85 Grad. Der Heizköper sitzt im Boden, weswegen empfindlichere Geschirrteile im oberen Bereich platziert werden sollten.

Neben Wasser und Strom benötigt die Tischspülmaschine ein Maschinengeschirrspülmittel, Klarspüler und Regeneriersalz. Diese Mittel gibt es einzeln wie auch als All-in-one-Tabs. Die Mittel werden in dafür vorgesehene Behälter (mit verschließbarem Deckel) im Innenraum des Geschirrspülers gefüllt.

Nachdem der Tischgeschirrspüler mit dreckigem Geschirr nach Vorschrift (Anleitung zur Beladung des Herstellers beachten) beladen und geschlossen wurde, wird ein Programm ausgewählt. Die Maschine beginnt nun Wasser in das Gerät zu pumpen, welches mit den Sprüharmen im gesamten Gerät verteilt wird. Der Arbeitsvorgang ist mit einer recht beachtlichen Geräuschemission verbunden. Die Lautstärke kann in Einzelfällen bei den kompakten aber eher schlecht isolierten Tischgeschirrspülern bis zu 50 Dezibel oder mehr erreichen.  Damit kein grober Schmutz in das Gerät und zum Motor gelangen kann, verfügen Geschirrspüler über ein Sieb, das nach jeder Benutzung von Schmutz befreit werden sollte. Wird das Gerät während des Spülvorgangs geöffnet springt der Aquastop ein, der sofort die Wasserzufuhr unterbricht. Nachdem alle Spülgänge abgeschlossen sind, wird das Geschirr im entsprechenden Programm getrocknet und kann anschließend herausgenommen und in den Küchenschrank einsortiert werden.

Moderne Tischgeschirrspüler verfügen zudem über eine Sensorik, die es erlaubt zu sehen, wie voll der Geschirrspüler beladen ist. Dieser Sensor wird Beladesensor genannt. Hochwertige Modelle weisen zudem noch eine Startzeitvorwahl auf, mit der man den Beginn des Spülgangs programmieren kann. 

Tabs oder Einzelreiniger für die Tischspülmaschine?

Maschinengeschirrspülmittel, Klarspüler und Regeneriersalz sind die Reinigungsmittel, die Sie für den Betrieb eines Tischgeschirrspülers brauchen. Es gibt diese als einzelne Komponenten und als All-in-one-Tabs. Praktischer durch die einfache Dosierung sind natürlich die Tabs, aber die sind auch die teuerste Variante und leisten oftmals nicht den gleichen Schutz für den Geschirrspüler, da der Salzanteil manchmal zu gering ist. Flüssiger Klarspüler verhindert die Fleckenbildung am Geschirr und Gläsern. Maschinensalz wird bei hartem Wasser zur Regenerierung des Ionentauschers der Maschine benötigt, der das Wasser enthärtet. Kalkablagerungen in der Maschine an Rohren und Heizelementen, die die Lebensdauer der Spülmaschine stark verkürzen, werden so vermieden.

Pulver ist zudem sehr viel günstiger. Die Stiftung Warentest errechnete, das pro Spülgang bei Pulver und Einzelkomponenten mit Salz und Klarspüler gerade einmal drei bis sieben Cent an Kosten anfallen. Ein Tab für einen Waschgang kostet bis zu 20 Cent. Zudem raten auch die meisten Hersteller und Reperaturdienste dazu lieber Einzelkomponenten zu nutzen, da sich diese besser auflösen als die Tabs und so die Maschine besser geschützt ist.

Neben den Tabs  und Pulvern gibt es auch Gelkissen-Spülmittel, die allerdings bei Stiftung Warentest in mehreren Punkten, darunter Leistung, gnadenlos durchfielen, da sie sich oft nicht rückstandslos auflösten, die Umwelt mit Tensiden belasten und die Reinigungsleistung zu wünschen übrig ließ.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Einzelkomponenten nutzen und auf die Mengenangaben der Hersteller achten.

Ob Sie auf Markenprodukte setzen oder Ihre Wahl auf No-Name-Geschirrspülmittel und Spülmaschinensalz fällt, ist Geschmackssache. Bei Markenprodukten mit höherer Qualität ist der Geruch in der Maschine oftmals besser, aber in Tests konnten alle Preisklassen in punkto Spülleistung überzeugen.

Handspülen oder mit dem Tischgeschirrspüler?

Im Vergleich zum Handspülen des Geschirrs liegen moderne Tischgeschirrspüler, wenn sie voll beladen betrieben werden und ein Eco-Programm mit geringerem Energieverbrauch gewählt wird, vorne, wenn es um die Wasserersparnis geht. Tischgeschirrspüler verbrauchen in der Regel nicht mehr als 15 Liter pro Waschgang. Mehr Wasser wird verbraucht, wenn Sie per Hand bei Essensresten oder grobem Schmutz vorspülen, bevor Sie den Tischgeschirrspüler beladen.

Check Grün

Tipp: Nehmen Sie einen Putzschwamm und entfernen Sie die grobe Verschmutzung und Essensreste damit ohne das Geschirr vorzuwaschen. Das reicht völlig aus und benötigt nur so viel Wasser, wie Sie zum Reinigen des Schwamms im Anschluss benötigen.

Durch die hohe Temperatur mit der der Tischgeschirrspüler arbeitet, ist die Spülleistung größer und hygienisch. Das Geschirr kommt nach einem Waschgang sauber und trocken aus der Maschine und bedarf keines Vorspülens. Einzig beim Stromverbrauch schlägt der Tischgeschirrspüler unangenehm zu Buche.

Bei der Handwäsche füllen Sie das Spülbecken zunächst mit warmen Wasser und Spülmittel. Je nach Grad der Verschmutzung müssen sie das Schmutzwasser, das dabei entsteht auch noch austauschen, bevor Sie mit dem Handspülen fertig sind. Im Anschluss wird dann mit klarem Wasser nachgespült und per Hand getrocknet. Das verbraucht mehr Wasser als es ein Tischgeschirrspüler tut und ist aufgrund der niedrigeren Temperatur auch nicht so sauber und hygienisch.

Vorteile des Tischgeschirrspülers

Nachteile des Tischgeschirrspülers

 

Zeitersparnis

Verglichen mit dem herkömmlichen Spülen per Hand erlangen Sie eine erhebliche Zeitersparnis. Der Tischgeschirrspüler arbeitet ungefähr sechsmal so schnell, wie Sie dieselbe Menge an Geschirr mit der Hand abwaschen können.

 

Keine Spülhände

Durch die Verwendung des Tischgeschirrspülers werden Ihre Hände nicht angegriffen, denn sie kommen weder mit dem Wasser noch mit dem entsprechenden Spülmittel in Kontakt.

 

Kein Chaos in der Küche

Da das Schmutzgeschirr unmittelbar in die Maschine geräumt werden kann, sammeln sich keine unschönen Geschirrberge in der Küche an.

 

Bessere Hygiene

Die Spülmaschine verwendet beim Waschen Wasser mit einer deutlich höheren Temperatur, sodass Keime zuverlässig abgetötet werden.

Hohe Anschaffungskosten

Verglichen mit der Anschaffung eines Lappens, hat die Tischgeschirrspülmaschine einen deutlich höheren Preis.

 

Hoher Stromverbrauch

Im Gegensatz zum Spülen per Hand verbraucht der Tischgeschirrspüler zudem viel Strom, was sich in der Energiekostenabrechnung bemerkbar machen wird. Um die hohen Kosten so erträglich wie möglich zu gestalten, sollten Sie sich für ein Modell mit einer besonders guten Energie-Effizienz entscheiden.

 

Unschöne Spuren an den zu spülenden Gegenständen

Abgesehen davon, dass Sie ohnehin nur die Gegenstände in der Spülmaschine reinigen sollten, welche dafür geeignet sind, können auch diese nach einiger Zeit matt und zerkratzt wirken oder spröde werden.

 

Hartnäckige Verkrustungen werden nicht immer zuverlässig entfernt:

Während Sie beim herkömmlichen Spülen sämtliche verkrusteten Gegenstände so lange einweichen können, bis Sie von hartnäckigen Verkrustungen befreit sind, schaffen viele Spülmaschinen es nicht, Teller, Gläser, Tassen und Besteck zuverlässig zu reinigen.

Geschirrspülers und Tischgeschirrspüler im Vergleich

Auch im Vergleich zu einer herkömmlichen Geschirrspülmaschi, die es als Einbaugeschirrspüler und frei stehendes Gerät gibt, ergeben sich einige Vor- und Nachteile, die wir Ihnen nachfolgend näherbringen möchten:

Vorteile eines Tischgeschirrspülers

Nachteile eines Tischgeschirrspülers

 

Geringer Platzbedarf

Einer der größten Vorteile ist sicherlich der geringe Platzbedarf, denn einen Tischgeschirrspüler bekommen Sie in jeder noch so kleinen Küche unter. Der Durchmesser ist meistens nicht viel größer als der einer großen Mikrowelle.

 

Überall aufstellbar

Aufgrund der geringenund kompakten Größe können Sie das Gerät des Weiteren nahezu überall aufstellen, was bei einer großen Maschine nicht der Fall ist.

 

Hervorragend geeignet für Singlehaushalte

In einem Singlehaushalt würde sich die Anschaffung eines großen Gerätes mit Sicherheit nicht lohnen, sodass der Tischgeschirrspüler sich als sinnvolle und kostengünstige Variante erweist.

Schlechte Energieeffizienz

Die meisten kleinen Geschirr-Spüler erreichen nur eine vergleichsweise schlechte Energieeffizienz von A+ oder A, wenn überhaupt. Normale Geschirrspülmaschinen schaffen es hingegen locker auf die Effizienzklassen A++ oder sogar A+++ und verbrauchen demzufolge deutlich weniger Strom, was sich bei der nächsten Energiekostenabrechnung definitiv bemerkbar machen wird.

 

Hoher Wasserverbrauch

Ebenso verbrauchen die Mini-Geschirrspüler deutlich mehr Wasser, um die gleiche Menge Geschirr zu spülen.

 

Hoher Geräuschpegel

Aufgrund der meist schlechten Dämmung der Geräte, verursachen Tischgeschirrspüler in der Regel deutlich mehr Lärm als Geräte herkömmlicher Größe. Mitunter werden mehr als 50 dB(A) erreicht.

Geringes Fassungsvolumen

Auch wenn die Hersteller gerne mit Angaben wie bis zu vier Gedecke werben, schaffen es Tischgeschirrspüler laut Tests von u.a. Stiftung Warentest nur auf zwei bis maximal drei Gedecke.

 

Vorteile eines frei stehenden oder Einbaugeschirrspülers

Nachteile eines Einbau- oder frei stehenden Geschirrspülers

 

Gute Energieeffizienz

Die Großgeräte gibt es mit den besten Energieeffizienzklassen A++ und sogar A+++ was sie zu den sparsamsten Modellen unter den Geschirrspülern macht und in puncto Energieverbrauch die Tischgeschirrspüler hinter sich lässt.

 

Platz für alles

Wer das Glück hat, in seiner Wohnung genug Platz zu besitzen, bekommt mit einer Spülmaschine mit Standardmaßen ein Gerät mit enormen Fassungsvermögen. 12 bis 14 Maßgedecke oder auch große Töpfe, Schüsseln und Pfannen passen in ein Standardgerät mit durchschnittlichem Fassungsvolumen. So viel Stauraum reicht für große Familien.

 

Wasserverbrauch und Lautstärke

Die Großgeräte sind im Vergleich zu Tischspülmaschinen leiser und weisen einen geringeren Wasserverbrauch im Verhältnis zum Fassungsvermögen auf, wenn sie voll beladen sind. Die Geräuschemmission liegt meistens unter 40 Dezibel.

 

Programmvielfalt und Extras

Große Spülmaschinen weisen in der Regel mehr Programme auf als die kleinen Tischgeschirrspüler. Neben den Standard-Reinigungsprogrammen finden sich Programme für unterschiedlichen Verschmutzunggrade und Extras wie Beladungssensoren, Dosier-Hilfen, Startzeitvorwahl, Nachfüllanzeige und Selbstreinigung.

Großer Platzbedarf

Ein Spülmaschinen-Großgerät braucht etwa so viel Platz wie eine Waschmaschine. Es gibt schmalere Geräte mit etwas geringern Außenmaßen als die der Standardgeräte, aber für kleine Küchen und Haushalte von Singles fehlt dieser Platz in der Küchenzeile meistens trotzdem. Ein kleiner Lichtblick: die Oberseite des Geschirrspülers lässt sich als Arbeitsfläche nutzen und Einbaugeräte verschwinden im Schrank.

 

Hoher Anschaffungspreis

Wer einen großen Geschirrspüler sein eigen nennen möchte, braucht schon etwas Geld. Bei 300 Euro aufwärts beginnt die Preisspanne. Einbaugeräte kosten meistens mehr als frei stehende Modelle.

 

Tischgeschirrspüler – Zuverlässige Markenprodukte:

Sofern Sie sich aufgrund der geringen Größe der Küche und Ihres Singlehaushaltes für einen Tischgeschirrspüler entscheiden möchten, sollten Sie die Produkte der Markenhersteller bevorzugen. Diese verursachen zwar verhältnismäßig hohe Anschaffungskosten, verbrauchen jedoch deutlich weniger Strom und Wasser als die Modelle der Billigmarken, sodass sich die Mehrausgaben schon nach kurzer Zeit rechnen werden. Die besten Produkte erhalten Sie für einen Preis von ca. 300 Euro. Hierzu gehören folgende Geräte:

Energieeffizienz-Klasse A++

  • Beko DSN 6634 FX
  • Bosch SMI68M85EU
  • Bosch SMV68M80EU
  • Siemens SN55M539EU
  • Siemens SN45M539EU

Energieeffizienz-Klasse A+

  • Bomann TSG 707
  • Bosch SKS62E12EU
  • Bosch SPS40E22EU
  • Bosch SPV50E00EU

Lediglich von der Marke Miele werden Sie aktuell keine Tischgeschirrspüler finden, da sich das Unternehmen auf die Produktion herkömmlicher Großgeräte mit sehr guten Umwelteigenschaften spezialisiert hat. Miele ist für seine guten Elektrogeräte – wie beispielsweise Waschmaschinen oder Trockner und Geschirrspüler – bekannt, welche im Haushalt vielseitig eingesetzt werden können. Die Miele Produkte haben zwar in der Regel einen stolzen Preis, versprechen jedoch eine lange Lebensdauer.

Den Tischgeschirrspüler platzieren und anschließen

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Modell ist das Tischgerät mit Abmessungen von ca. 50 x 50 x 40 Zentimetern nicht nur deutlich kleiner, sondern erheblich leichter und somit flexibler einsetzbar. Sie können es demzufolge nicht nur auf der Arbeitsplatte unterbringen, sondern beispielsweise auch in den Unterschrank integrieren, sodass es auf den ersten Blick nicht auffällt. Wenn Sie das Gerät im Unterschrank unterbringen möchten, sollten Sie jedoch im Vorfeld herausfinden, ob dieser für ein solches Gewicht überhaupt geeignet ist.

Sie möchten das Modell an einem neuen Ort platzieren? Kein Problem, denn aufgrund des geringen Gewichts von durchschnittlich 20 bis 30 Kilo, können Sie es entweder allein oder zu zweit an den neuen, besseren Ort stellen. Hierbei gilt zu beachten, dass sowohl ein Strom- als auch ein Wasseranschluss vorhanden sein müssen.

So schließen Sie den Tischgeschirrspüler an

  1. Schrauben Sie den Schlauch an den Wasserhahn (wenn kein Anschluss zum Verschrauben vorhanden ist benutzen Sie einen Steckadapter). Dieser muss sehr fest sitzen, damit er sich nicht gleich beim ersten Wasserdruck vom Wasserhahn löst.
  2. Der Abwasserschlauch wird auf den Abfluss aufgeschraubt oder gesteckt oder einfach in das Spülbecken gelegt
  3. Der Stromstecker kommt in die nächstgelegene Steckdose
  4. Bevor Sie Geschirr waschen sollten Sie das Gerät einmal im Leerlauf laufen lassen

Ausrufezeichen Orange

Hinweis: Wenn sich der Zulaufschlauch löst, ist dies in Ihrer Hausratversicherung abgesichert. Ist es der Ablaufschlauch nicht.

Tischspülmaschinen-Schnelltest – Spülergebnisse im Vergleich

Auch wenn ein Tischgerät deutlich kleiner ist als eine herkömmliche, freistehende Maschine, müssen Sie hinsichtlich der Spülergebnisse normalerweise keinerlei Abstriche machen, denn die Resultate in Sachen Sauberkeit sind identisch. Tischgeschirrspülmaschinen sind ebenso mit den gängigen Programmen ausgestattet, wie ihre großen Konkurrenten und werden somit die Gedecke ebenso zuverlässig säubern.

Letztendlich kommt es bei der Reinigung zudem nicht nur auf das jeweilige Tischgerät an, sondern auch darauf, welche Spülmaschinentabs Sie verwenden. Hier gibt es ebenfalls enorme Unterschiede, was die Reinigungswirkung betrifft. Beispielsweise werden Spülmaschinentabs angeboten, die nicht nur das Spülmittel, sondern Salz und Klarspüler enthalten. Letztendlich sind die teuren Produkte aber kein Garant, dass sie ein besseres Spülergebnis bringen als günstige Spülmaschinentabs, wie sie beispielsweise im Discounter angeboten werden.

Unser Test hat gezeigt, dass das Ergebnis auch von Faktoren wie der Wasserhärte und dem Kalk abhängt. Durch die Verwendung entsprechender Wasserenthärtungs Zusätze können Sie das Ergebnis ebenfalls positiv beeinflussen.

Auch von den Spülgängen selbst kann das Ergebnis abhängen, denn bei einem Programm mit vielen Spülgängen werden die Gedecke mit Sicherheit sauberer als wenn Sie ein Kurzprogramm wählen. 

Tischspülmaschine: Welche Gegenstände können gespült werden?

Mit der Tischspülmaschine können Sie dieselben Geschirrstücke säubern, wie in einem normalen Gerät auch. Demzufolge können Sie sowohl Töpfe, Schüsseln und Pfannen, als auch Teller, Tassen, Gläser, Besteck und andere Küchenutensilien darin abwaschen, solange diese für eine Reinigung in der Geschirrspülmaschine geeignet sind. Aufgrund der geringen Größe der Tischspülmaschine fällt jedoch die Anzahl der Geschirrstücke, die Sie bei einem Spülgang waschen können, geringer aus.

Beachten Sie, dass auch ein Tischgeschirrspüler für Maßgedecke ausgelegt ist. Teller, die bei weitem größer ausfallen als diese Maßgedecke, können demzufolge nur schwer im Gerät untergebracht werden. In einer Tischgeschirrspülmaschine finden ca. 3 bis 5 Gedecke Platz, während Sie in einem großen Gerät 12 bis 13 unterbringen können. Ein schmaler, freistehender Spüler kann ca. 8 bis 10 Maßgedecke gleichzeitig reinigen.

Welches Geschirr darf nicht in Tischspülmaschine?

Zu den Geschirrteilen, die aufgrund ihrer Größe nicht in die kleine Spülmaschine passen kommen noch welche die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht geeignet sind. Ihnen schaden die hohe Wassertemperatur, das scharfe alkalische Geschirrspülmittel, das Spülmaschinensalz und der lange Waschgang. Hierzu gehören:

  • Antikes Geschirr oder Geschirr mit Verzierungen wie einem Goldrand
  • Antikes Glas und verziertes oder glasiertes Glas
  • Küchenhelfer mit Gummi (Spatel etc.)
  • Geschirr aus Holz, Bambus oder andere natürliche Stoffe mit poröser Oberfläche wie Ton
  • Thermoplaste
  • Besteck aus Silber, Kupfer, Perlmutt, Messing, Zinn, Alpaka und Gold
  • Unlegiertes Aluminium
  • Beschichtetes Geschirr

Tischspülmaschinen: Funktionen und Programme

Auch hierbei ergeben sich im Vergleich zu einem normalgroßen Gerät keine Unterschiede, denn die Produkte der Markenhersteller – wie beispielsweise der Bosch SKS62E12EU, der Bomann TSG 707, Produkte von Beko oder der Siemens SN45M539EU – sind mit ebenso guten Programmen ausgestattet, wie die Großen. Neben dem normalen Spülprogramm sowie einem Schnell-Programm sind die meisten Geräte in der heutigen Zeit beispielsweise mit einem ECO-Programm ausgestattet, bei welchem der Strom- und Wasserverbrauch erheblich minimiert werden.

Die meisten Tischgeschirrspüler verfügen über sechs Programme:

  • Intensivprogramm bei 70 °C für unempfindliches Geschirr und Besteck welches stark verschmutzt ist. Die Laufzeit beträgt etwa 120 Minuten, der Energieverbrauch liegt bei etwa 0,9 kWh.
  • Normalprogramm wird bei 65 °C für normal geschmutztes Geschirr. Der Energieverbrauch liegt bei etwa 0,85 kWh bei etwa 160 Minuten Laufzeit.
  • ECO Programm, das benötigt zwar etwa 225 Minuten zur Reinigung, reinigt aber ebenso gut wie das Normalprogramm und das bei nur ca. 0,61 kWh Energieverbrauch.
  • Schonprogramm bei 40 °C und 80 Minuten Spülzeit wird das Geschirr mit Vorsicht gereinigt.
  • Schnell-Programm wird nur leicht verschmutztes Geschirr in nur 30 Minuten, bei 45° C und 0,45 kWh Stromverbrauch gereinigt.
  • Vorspül-Programm eignet sich perfekt, um angetrockneten Schmutz zu lösen.

Zudem sind die meisten Tischgeschirrspüler mit einer VarioSpeed-Funktion ausgestattet, mit der mit erhöhtem Wasser- und Energieverbrauch, das ausgewählte Spülprogramm um 20 bis 50% verkürzt werden kann und einer Extratrocken-Funktion.

So reinigen Sie das Sieb im Geschirrspüler

  • Einmal pro Quartal mit dem längsten und höchst-temperiertesten Programm im Leerlauf durchlaufen lassen
  • Nach jeder Wäsche oder zumindest jeder zweiten das Sieb entnehmen (herausschrauben). Vorher den Tischgeschirrspüler vom Stromnetz trennen! Unter laufendem Wasser mit einer weichen Bürste und etwas Spülmittel reinigen und Essensreste, Öl-, Fett- und Kalkablagerungen entfernen. Danach wieder einschrauben
  • Das Gerätegehäuse mit einem weichen feuchten Lappen abwischen und danach trocken wischen 

Preise und bekannte Hersteller von Tischgeschirrspülern

Wir haben Ihnen hier eine Übersicht erstellt, in der Sie die bekanntesten Hersteller, Marken und aktuellen Preisspannen (Stand Dezmeber 2018) von Tischspülmaschinen im Vergleich sehen und ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis im Überblick erkennen und so eine fundierte Kaufentscheidung treffen können.

Vorsicht! Bei besonders günstigen Tischgeschirrspülern aus Fernost, kommen ggf. noch die Einfuhrgebühren und Zoll-Kosten hinzu. So kostet ein vermeintlich günstiges Angebot am Ende mehr Geld, als der Kauf beim deutschen Händler und Sie könnten in Hinsicht auf die Qualität und somit auch Lebensdauer enttäuscht werden. Auch die Lieferzeit kann Wochen dauern.

Hersteller und Preise von Tischgeschirrspülern:

Preislich beginnen Tischgeschirrspüler bei etwa 200 Euro (zum Beispiel von Medion oder Exquisit) und reichen bis zu ungefähr 400 Euro (beispielsweise von Bomann oder Klarstein Amazonia)
Bekannte Marken für Tischgeschirrspülern sind zum Beispiel: Klarstein, Medion, GGV Exquisit, Bomann, Beko und Siemens 

Das sollten Sie beim Kauf einer Tischspülmaschine beachten:

1. Tischspüler oder herkömmliches Modell?

Als erstes sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie sich wirklich für einen Spüler für den Tisch oder ein herkömmliches Gerät entscheiden möchten. Haushalte, in denen der elektrische Helfer oft zum Einsatz kommt oder die aus vielen Personen bestehen, sollten sicherlich nicht zu einem kleinen Gerät greifen. Wenn Sie hingegen Single sind und nur selten Geschirr spülen, kann der Tischgeschirrspüler sich als sinnvolle Alternative zu einem herkömmlichen Modell erweisen.

2. Angebote miteinander vergleichen

Ehe Sie sich für den Kauf eines entsprechenden Gerätes entscheiden, sollten Sie zudem verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Auf diese Weise finden Sie heraus, ob Ihnen beispielsweise der Bomann TSG 707 FX mehr zusagt oder Sie sich doch besser für den Bosch SKS62E12EU entscheiden sollten.

3. Energieeffizienzklasse und Wasserverbrauch pro Jahr

Eines der entscheidenden Kriterien für den Kauf einer Spülmaschine für den Tisch sollte die Energieeffizienzklasse sein. Bedenken Sie, dass Geräte mit einer schlechten Energieeffizienz von beispielsweise B oder C deutlich mehr Strom verbrauchen als Modelle, die mit der Effizienzklasse A oder besser ausgezeichnet sind. Da es Tischgeschirrspüler in der besten Effizienzklasse A+++ derzeit noch nicht auf dem Markt gibt, sollten Sie zumindest nach einem Produkt mit der Klasse A++ suchen. Dieses wird für einen Spüldurchgang deutlich weniger KWH Strom verbrauchen, wie Geräte mit einer schlechten Effizienz. Wie viele KWH Strom verbraucht werden, ist in der Regel am Produkt angegeben. Mehr als 174 kWh sollten es aber bei einem kompakten Tischgeschirrspüler nicht sein.

Auch auf den Wasserverbrauch sollten Sie achten. Normale Werte sind bei Tischgeschirrspülern bis zu 2.240 Liter pro Jahr bei angenommenen 280 Reinigungszyklen pro Jahr.

4. Auswahl der Spülprogramme und Extras

Auch die Spülprogramme können sich von Produkt zu Produkt unterscheiden, sodass Sie im Vorfeld prüfen sollten, welche Funktionen Sie sich von einem Gerät wünschen. Ein Eco-Programm zum Energiesparen sollte in jedem Fall dabei sein, ebenso wie ein Schnellprogramm für geringe Verschmutzung. Mit Aquastop sind alle Tischgeschirrspüler ausgestattet, aber nur hochwertige Modelle verfügen zudem über einen Beladungssensor, Variospeed und Activewater bzw. Aquasensor (passt die Wassermenge automatisch an).

5. Stauvolumen und Maße

Auch die kompakten Tischgeschirrspüler unterscheiden sich untereinander in den Punkten Außenmaße und Stauvolumen. Gerade, wenn nur wenig Platz auf Ihrem Tisch oder der Arbeitsplatte vorhanden ist, sollten Sie vor der Anschaffung ein Auge auf die Maße werfen und den vorhandenen Stellplatz ausmessen. Standardmaße für Tischgeschirrspüler sind in der Regel 45 x 55,1 x 50 cm. Im Inneren sollte der Tischgeschirrspüler ein Fassungsvermögen von mindestens 6 Gedecken angegeben sein. Die werden zwar in den meisten Fällen nicht hineinpassen, aber so sind Sie auf der sicheren Seite, dass zumindest vier Gedecke hineinpassen werden.

6. Zubehör

Im Lieferumfang sollten neben dem Tischgeschirrspüler folgende Bestandteile enthalten sein:

  • Besteckkorb (herausnehmbar)
  • Zulaufschlauch
  • Ablaufschlauch
  • Steckadapter
  • Aufsteckbare Spülarme
  • Anleitung zur Montage und zum Anschluss
  • Bedienungsanleitung und Garantiebedingungen

7. Lautstärke

Die kleinen kompakten Tischgeschirrspüler sind lauter als ihre großen Kollegen. Während Geschirrspüler mit Standardmaßen gut isoliert sind uns selten eine Geräuschemission von 40 Dezibel überschreiten, sind die Tischgeschirrspüler schlechter isoliert und erreichen Lautstärken von 50 Dezibel und mehr. 48 Dezibel ist für Tischgeschirrspüler ein normaler Wert, der aber Ihren Nachbarn zu Liebe nicht überschritten werden sollte. 

Bekannte Marken & Hersteller von Tischgeschirrspülern

Tischgeschirrspüler von Amica

Amica

Der polnische Hersteller Amica S. A. hat sich voll und ganz auf Haushaltsgeräte spezialisiert, nachdem er seit seiner Gründung 1945 erst einmal Agrarmaschinen anbot. 1957 wurde das Angebot um Gas-/Kohleherde (und später auch E-Herde) erweitert und so ging es immer mehr in diese Richtung. Amica-Fans können sich über Tischgeschirrspüler freuen, welcher sehr leise arbeitet und das Spülen von bis zu 6 Maßgedecken übernimmt. Hinzu kommt eine gute Effizienz- und Trocknungseffizienzklasse sowie ein übersichtliches Anzeigefeld. Amica gewährt auf seine Produkte die in Deutschland übliche zweijährige Garantie für Erstkäufer.

Amica GSP 14059 Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Bomann

Bomann

Die C. Bomann GmbH wurde 1886 gegründet, gehört aber seit 1997 zur Clatronic Gruppe, welche für ihre besonders günstigen Haushaltsgeräte bekannt ist. Angeboten werden nicht nur Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen und Wäschetrockner oder  Elektroherde sondern auch (Tisch)geschirrspüler. Die Tischgeschirrspüler mit der Energieeffizienzklasse A+ eignen sich zum Spülen von 6 Maßgedecken und erfreuen ihre Nutzer mit LED-Kontrollanzeigen, leise Betriebsgeräusche und verschiedenen Spülprogrammen wie beispielsweise einem Express- und Schnell- sowie einem ECO-Programm. Größte technische Finessen entfallen, dafür sind die Preise sehr günstig. Auf alle Bomann Tischgeschirrspüler gibt es eine 2-jährige freiwillige Herstellergarantie.

Bomann TSG 707 Tischgeschirrspüler
Bomann TSG 708 Tischgeschirrspüler
Bomann TSG 709 Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Bosch

Bosch

Die Robert Bosch GmbH startete 1886. Bekannt ist das Unternehmen nicht nur als Haushaltsgerätehersteller, sondern auch als Automobilzulieferer, für automatisierte Verpackungstechnik und Industrie- und Gebäudetechnik. Der Firmensitz ist in Stuttgart angesiedelt, wobei es derzeit rund 340 in Deutschland und der Welt gibt. Seit 1967 gibt es die BSH-Hausgeräte Gmbh (Bosch-Siemens-Haushaltsgeräte), welche von Bosch und Siemens gegründet wurde und zu der namhafte Marken wie Neff, Junker, Gaggenau oder Contructa gehören. Zu der Haushaltsgerätsparte gehören u. a. Tischgeschirrspüler, welche das Abspülen in noch so kleinen Küchen möglich macht. Preislich liegen die Modelle im Mittelfeld und punkten mit guten Energieeffizienzen (A+ oder A++) und technischen Finessen. Dazu gehören beispielsweise Belandungssensoren, ActiveWater Technologien, EcoSilence Drive oder die Glasschutz-Technik.

Bosch SKS51E28EU Tischgeschirrspüler
Bosch SKS50E32EU Serie 2 Tischgeschirrspüler
Bosch SKS62E22EU Serie 4 Tischgeschirrspüler
Bosch SKS50E02EU Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Exquisit

Exquisit

Die Marke Exquisit gehört zur GGV Handelsgesellschaft mbH & Co. KG , die sie 1989 einführte. Zum Angebot gehören neben Mini-Küchen, Waschautomaten, Wäschetrockner, Weinlagerschränken und Mikrowellen auch Tischgeschirrspüler. Auf alle Geräte gibt es eine zweijährige Garantie. Exquisit Tischgeschirrspüler liegen im unteren Preisbereich, können aber ebenso viel wie die der anderen Marken. Bis zu 6 Maßgedecke finden Platz und die Trocknungs- und Energieeffizienzklasse mit A+ spricht auch für sich. Dazu eine Kindersicherung und ein niedriges Geräuschlevel und man hat einen praktischen Partner an der Seite, der einem einen Teil des Haushalts abnimmt.

Exquisit GSP206 Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Candy

Candy

Die Candy Group hat sich 1999 mit der Hoover zur Candy-Hoover Group zusammengeschlossen – die Marken sind aber geblieben. Candy selbst wurde 1945 gegründet und machte sich einen Namen als erster Hersteller einer italienischen Waschmaschine. Noch bekannte wurde die Marke durch die erste Frontlader-Waschmaschine, welche Ende der 50'er auf den Markt kam. Mittlerweile wird ein viel größeres Sortiment angeboten, welches auch Tischgeschirrspüler einbezieht. Die kompakten Spülgeräte eignen sich für bis zu 6 Maßgedecke, haben 6 verschiedene Spülprogramme und eine hervorragende Energieeffizienz. Zwar besitzen sie keine Wi-Fi-Funktion, doch aufgrund des günstigen Preises ist das verkraftbar. Dafür sind sie schön leise und passen sich aufgrund ihrer Farbe an jede Einrichtung an. Candy gewährt auf seine Tischgeschirrspüler eine 2-Jahres-Garantie.

Candy CDCF 6 Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Indesit

Indesit

Die italienische Marke Indesit Company S.p. gehört zu den größten europäischen Herstellern von Haushaltsgeräten. Das Unternehmen wurde Ende 2014 von Whirlpool übernommen, sodass der Name seit dem Dezember 2016 offiziell „Whirlpool EMEA S.p.A.“ lautet. Zum Angebot gehören neben Waschmaschinen, Waschtrocknern und Kodenstrocknern auch Geschirr- und Tischgeschirrspüler. Letztere bewegen sich eher im oberen Preissegment, können dafür aber mit einer akzeptablen Energie-, Reinigungs- und Trockungswirkungsklasse begeistern. Mit 6 Programmen für bis zu 6 Maßgedecke bietet sie ebenso viel Platz und Komfort wie die Modelle anderer Hersteller. Auf Indesit Tischgeschirrspüler wird eine kostenlose Garantie von 2 Jahren gegeben.

Indesit ICD 661 S EU Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Klarstein

Klarstein

Klarstein gehört zur Chal-Tec GmbH, welche seit 2005 am Markt ist und ihren Sitz in Berlin hat. Besonders positiv ist, dass sich Kundenwünsche und -anregungen angenommen wird und diese aktiv in die Produktgestaltung einfließen. Dies wird ein Grund dafür sein, dass die Klarstein Tischgeschirrspüler nicht nur in weiß, sondern auch in schwarz angeboten werden. Mit den Minigeschirrspülern können bis zu 6 Maßgedecke gesäubert werden. Außerdem überzeugen die Geräte durch eine gute Energieklasse, verschiedene Spülprogramme und einen besonders leisen Betrieb. Das Qualitätsmanagement befindet sich übrigens in Hong Kong, der Versand von Tischgeschirrspülern, Kühlschränken, Elektrokaminen, Backöfen, Klimaanlagen, Toastern, Lichtduschen und vielen weiteren Produkten erfolgt aus Hamburg. Auf Klarstein Tischgeschirrspüler gibt es eine zweijährige Gewährleistung.

Klarstein Amazonia 6 Luminance Tischgeschirrspüler
Klarstein Amazonia 6 Argentea Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Sichler

Sichler Haushaltsgeräte

"Sichler Haushaltsgeräte - hohe Qualität zum kleinen Preis“ - das ist das Motto der Marke. Hinsichtlich der Tischgeschirrspüler wurde das Versprechen eingehalten, denn diese bewegen sich im unteren bis mittleren Preissegment. Zwar können sie nicht mit großen technischen Finessen aufwarten, dafür sind sie solide und können alles, was ein Tischgeschirrspüler können muss: verschiedene Spülprogramme (u. a. Eco), Platz für 6 Maßgedecke und ein tolles, zeitloses Design.

Sichler Tischgeschirrspüler NC3710-944

Tischgeschirrspüler von Medion

Medion

Die Marke Medion ist eigentlich als Computerhersteller bekannt, da er lange der größte eigenständige seiner Art in Deutschland und Europa war. Das 1983 gegründete Unternehmen, mit Sitz in Essen, bietet mittlerweile auch Unterhaltungselektronik, Kommunikationstechnik und Haushaltsprodukte an. Für die Küche und den Haushalt gibt es einen Tischgeschirrspüler, welcher mit einer hervorragenden Energieeffizienzklasse glänzt und der Tatsache, dass er trotz seiner kompakten Bauweise immerhin 6 Maßgedecke waschen kann. Neben verschiedenen Reinigungsprogrammen wie einem Eco- und einem Schnellprogramm wird eine Startverzögerung mitgebracht, die sich oft als nützlich erweist. Wie in Deutschland üblich beträgt die Garantie des Herstellers zwei Jahre ab Kaufdatum.

Medion MD 16698 Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler von Siemens

Siemens

Die 1847 gegründete Siemens Aktiengesellschaft, mit jeweils einem Sitz in München und Berlin, gehört zu den weltgrößten Elektrotechnik- und Elektronik-Konzernen. Neben den klassischen Geschirrspülern werden auch kleinere Ausgaben, die Tischgeschirrspüler, angeboten. Mit ihnen können bis zu 6 Maßgedecke gespült werden. Auch wenn sie preislich eher im oberen Segment mitspielen, überzeigen Siemens Tischgeschirrspüler durch ihre gute Energieeffizienz (A+ oder A++) und diversen technischen Highlights. Zu den Standards gehören u. a. ein Eco-Programm sowie verschiedene Spülprogramme, Spül- und Trocknungstechnologien wie ein Aqua- und Beladungs-Sensor und natürlich auch ein aquaStop für die Sicherheit, welcher eine  lebenslange Garantie gegen Wasserschäden besitzt. Ansonsten gewährt Siemens die üblichen 24 Monate Gewährleistung.

Siemens SK26E821EU iQ300 Tischgeschirrspüler
Siemens SK25E203EU iQ100 Geschirrspüler
Siemens SK26E221EU iQ300 Tischgeschirrspüler
Siemens SK25E200EU Tischgeschirrspüler
 

Wo sind Tischgeschirrspüler erhältlich?

Tischgeschirrspüler von Bomann und anderen hochwertigen Marken finden Sie im normalen Handel. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einem preisgünstigen Modell sind, sollten Sie sich auch im World Wide Web umschauen. Aufgrund der Vielzahl der Angebote finden Sie das gewünschte Gerät online häufig deutlich kostengünstiger als im Elektrofachhandel vor Ort.

Selbstverständlich müssen Sie auch beim Onlinekauf nicht auf eine gute Beratung verzichten, denn die meisten Anbieter stellen Ihnen einen zuverlässigen Kundensupport zur Seite, den Sie beispielsweise telefonisch, per Mail oder im Chat erreichen. Wann immer Sie Fragen zu einem Produkt haben, können Sie sich demzufolge umfassend beraten lassen.

Aufgrund der Tatsache, dass Ihnen der Onlinehandel ein großzügiges Rückgaberecht einräumt, laufen Sie nicht Gefahr, auf einem Gerät sitzenzubleiben, welches Ihnen doch nicht zusagt. Und auch finanziell haben Sie nichts zu befürchten, denn die meisten Verkäufer ermöglichen Ihnen, die Ware erst zu bezahlen, wenn Sie sie erhalten und ausführlich geprüft haben. Sollten sich Mängel herausstellen oder Sie sich etwas Anderes vorgestellt haben, müssen Sie demzufolge nicht bezahlen, sondern können das gekaufte Produkt zurückgeben.

Falls Sie per Vorkasse gezahlt haben, erstatten Ihnen die Verkäufer selbstverständlich Ihr Geld zurück, wenn Sie die Ware zurückgeben.

Der Kauf im Internet bietet Ihnen auf jeden Fall die perfekte Möglichkeit, die Preise bei den einzelnen Händlern miteinander zu vergleichen, um das gewünschte Produkt definitiv zum günstigsten Preis zu erhalten. Im herkömmlichen Handel ist ein solcher Vergleich nur schwer möglich, bzw. mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. 

So testen wir Tischgeschirrspüler

Um Ihnen die besten Tischgeschirrspüler anbieten zu können, berücksichtigen wir beim Test alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf an dem Produkt auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Ökotest. Schließlich lassen wir all diese Faktoren in unsere Wertung mit einfließen und erstellen ein Fazit mit einem Urteil über die Stärken und Schwächen des Testkandidaten, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Tischgeschirrspüler-Vergleichs- und -Testsieger

Mit allen uns vorliegenden Tischgeschirrspülern führen wir identische Tests durch oder verfassen auf Produktbeschreibungen, Testurteilen, Kundenberichten, Vergleichsergebnissen und Testberichten anderer beruhende Produktrezensionen und küren schließlich den:

  • Tischgeschirrspüler-Vergleichssieger
  • Tischgeschirrspüler-Testsieger
  • Tischgeschirrspüler-Preis-Leistungs-Sieger
  • Tischgeschirrspüler-Kundensieger
  • Tischgeschirrspüler-Geheimtipp der Redaktion

Wir halten zudem die meisten unserer Tischgeschirrspüler-Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

Wir begutachten bei den Tischgeschirrspüler folgende Aspekte:

  • Kundenservice des Herstellers, die Zeit, die es dauert, bis der Tischgeschirrspüler zum Test bei uns eingeht
  • Wir begutachten die Bestandteile des Lieferumfangs hinsichtlich des Zubehörs und der Verständlichkeit der Anleitung
  • Wir messen den Tischgeschirrspüler aus, benennen die Materialien
  • Wir besehen uns die Ausstattung und die Programmvielfalt sowie Extras wie Sensoren, Aquastop, Startzeitvorwahl etc.
  • Wir benennen die Spülleistung und testen diese
  • Wir benennen die Ernergieeffizienzklasse, die Spül- und Trockner-Leistung sowie das Stauvolumen
  • Nun stellen wir Ihnen unser Fazit und die Testergebnisse zu den getesteten Tischgeschirrspülern vor

Mit all den Informationen aus diesem Tischgeschirrspüler-Ratgeber und den Tischgeschirrspüler-Tests liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen getesteten Top-Tischgeschirrspüler vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und einen der von uns empfohlenen Tischgeschirrspülern kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst. 

Tischgeschirrspüler in der Zusammenfassung als Fazit

Nach der Lektüre unseres Tischgeschirrspüler-Ratgeber und unserer Tests können Sie sicherlich leicht für sich entscheiden, ob für Ihre Küche einer dieser praktischen Haushaltshelfer in Frage kommt. Wenn der Stellplatz in Ihrer Wohnung die Maße eines großen Geschirrspülers zulässt, ist dieser natürlich die bessere Wahl. Mit einem Tischgeschirrspüler bekommen Singles und sehr kleine Räume allerdings eine tolle Möglichkeit sich das Spülen von Hand zu ersparen und das Geschirr hygienisch rein zu bekommen. Achten Sie bei der Wahl Ihres Tischgeschirrspülers darauf, dass er alle Extras und Programme mitbringt, die Sie benötigen und dass Energieeffizienz und Wasserverbrauch im Rahmen bleiben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß in der ab nun immer aufgeräumten Küche mit dem blitzblanken Geschirr.

 
(22 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Magazine zum Thema

 
Merkmale
  • Tischgerät für etwa 4 Maßgedecke für Singles
  • Passt auf die Arbeitsplatte oder den Tisch
  • Einfach an den Wasserhahn anzuschließen
  • Ablaufschlauch in Spüle oder an Abwasseranschluss
  • Bis Energieeffizienzklasse A+ erhältlich
Vorteile
  • Platzsparsam
  • Überall in der Nähe des Wasserhahns installierbar
  • Hygienische Reinigung von Geschirr und Besteck
  • Ordnung in der Küche
  • Preisgünstige Alternative zu Großgeräten
Kauftipps
die Checkliste

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Tischgeschirrspüler positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Tischgeschirrspüler

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Tischgeschirrspüler sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Tischgeschirrspüler können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen