Baustrahler Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Baustrahler

Baustrahler-Ratgeber: verschiedene Modelle im Test

Wer am Abend oder im Winter, wenn es schon früh dunkel ist, auf einer Baustelle arbeiten, auf dem Sportplatz trainieren oder den Hinterhof beleuchten möchte, interessiert sich möglicherweise für den Kauf eines Modells aus dem Baustrahler-Test. Das Gerät ist das ideale Mittel, um großflächige Bereiche hell auszuleuchten.

Es findet Verwendung als Scheinwerfer auf Baustellen, in Stadien und Lagerhallen, als Hofbeleuchtung oder im Fotostudio.

Das sehr helle Licht sorgt dafür, dass Sie weiträumig in der Lage sind, gut zu sehen, auch ohne Tageslicht. Aufgrund der hohen Leuchtkraft erhitzen die Geräte schnell, weshalb Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind und ein Stativ oder Ähnliches zur Platzierung vonnöten ist.

Welche Modelle zu empfehlen sind und worauf es beim Kauf zu achten gilt, erfahren Sie im vorliegenden Baustrahler-Ratgeber.

Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Baustrahlern auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
VINGO® 50W Akku LED Fluter Baustrahler
 
Brennenstuhl Halogenstrahler Brobusta
 
Scangrip 03.5453 VEGA 4000 LED-Baustrahler
 
LUCECO Ultraflacher LED Baustrahler
 
Makita LED-Baustrahler 14
Modell VINGO® 50W Akku LED Fluter Baustrahler Brennenstuhl Halogenstrahler Brobusta Scangrip 03.5453 VEGA 4000 LED-Baustrahler LUCECO Ultraflacher LED Baustrahler Makita LED-Baustrahler 14
Handlichkeit
Verarbeitung
Helligkeit
Leistung 50 Watt 400 Watt 48 Watt 10 Watt 10 Watt
Energieversorgung Netzbetrieb oder Akku Netzbetrieb Netzbetrieb Netzbetrieb Netzbetrieb oder Akku
Akkuspannung 4400MAh kein Akku vorhanden kein Akku vorhanden kein Akku vorhanden 14,4 V oder 18 V
Betriebsspannung keine Angaben keine Angaben 230 V 240 V 230 V
Lichtstrom 4.500 Lumen 8545 Lumen 4.000 Lumen 600 Lumen 750 Lumen
Leuchtdauer bis zu 4 Stunden keine Angaben keine Angaben bis zu 30.000 Stunden bis zu 8 h
Gewicht 2,9 kg 3 kg 3 kg 962 g 2,3 kg
Energieklasse keine Angaben C A++ keine Angaben A++
Schutzart IP 65 IP 54 IP 54 IP 65 keine Angaben
Sicherheitseinrichtung Ent- und Überladungsschutz großes Gehäuse Sicherheitsglas, spritzwassergeschützt, staubdicht keine Angaben keine Angaben
Maße (L/B/H) 36,4 x 24 x 14,4 cm 23,5 x 29 x 35 cm 20 x 40 x 40 cm 13 x 17 x 20 cm 26,4 x 33 x 16,5 cm
Kabellänge keine Angaben 5 m 5 m 2 m keine Angaben
Farbtemperatur 6000 - 6500 Kelvin 2900 Kelvin keine Angaben 5.000 Kelvin 5.000 Kelvin
Fassung keine Angaben R7s keine Angaben keine Angaben keine Angaben
Fest eingebautes LED-Modul
keine Angaben keine Angaben
Tragegriff
LED austauschbar
keine Angaben keine Angaben
Ein-/Ausschalter
Gummierte Standfläche
Dimmfunktion
Besonderheit Wird mit einem Ladegerät geliefert Inklusive Markenleuchtmittel, Leuchtmittel ohne Werkzeug tauschbar Einstellbarer Beleuchtungswinkel Ultraflaches Aluminium-Druckguss-Gehäuse m Ausleuchtung kann individuell eingestellt werden
Vorteile und Nachteile
  • Sowohl mit Kabel als auch mit Akku zu betreiben
  • Alu Lampengehäuse ist sehr stabil
  • Ieal für eine Ausleuchtungsfläche von 30m²
  • Die Bedienungsanleitung ist nicht besonders ausführlich
  • Neigungsverstellung kann nur mit Werkzeug vorgenommen werden
  • Auffällige Farbe sorgt für weniger Stolpergefahr
  • Auch für den ständigen Einsatz im Freien geeignet
  • Ergonomisch geformter Tragegriff
  • Frontscheibe aus Sicherheitsglas und verchromtes Schutzgitter
  • Das Schutzgitter wirft Schatten
  • Der Strahler wird heiß
  • Kunststoffkorpus ist recht stoßfest
  • Sorgt für eine große Lichtstreuung
  • Für den Einsatz im Freien zugelassen
  • Korpus ist aus Kunststoff gefertigt
  • Ein Aufbewahrungskoffer wäre schön
  • Ersetzt eine 100W-Halogenlampe
  • Auch für den Außeneinsatz geeignet
  • Fast keine Wärmeentwicklung
  • Für die Größe etwas zu lichtschwach
  • Der Baustrahler ist mit 20 LEDs ausgestattet
  • Sowohl mit Kabel als auch mit Akku zu betreiben
  • Drehbar um 360°
  • Kapazitätsanzeige warnt vor dem Ende des Akkus
  • Das Gehäuse ist nicht ganz so robust
  • Wird ohne Akku und ohne Ladegerät geliefert
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Baustrahler Kaufberatung

Wichtigste Fakten rund um Baustrahler

Baustrahler sind der ideale Begleiter, wenn Sie im Dunkeln auf einer Baustelle arbeiten wollen, aber auch, wenn Sie einen Sportplatz oder etwas anderes hell erleuchten möchten.

Sie werden entweder mit Strom oder einem Akku betrieben und sind entsprechend flexibel einsetzbar.

Es gibt verschiedene Arten von Baustrahlern, die gewisse Vor- und Nachteilen besitzen: Halogenstrahler und LED-Strahler

Baustrahler-Kaufberatung

Verschiedene Arten von Baustrahlern unterschiedlicher Hersteller sind auf dem Markt erhältlich. Sie betreiben diese entweder mit Strom oder per Akku. Alle Varianten bieten ihre Vor- und Nachteile. Achten Sie darauf, ein Modell von hoher Qualität zu erwerben, und legen Sie Wert auf Ihre Sicherheit. Die besonders heiß werdenden Lampen führen sonst möglicherweise zu schweren Verbrennungen. Aus diesem Grund kommen viele der Geräte mit einem Stativ als Zubehör.

Zu den Kaufkriterien gehören die Stabilität und Robustheit des Gehäuses, die Helligkeit und die Farbtemperatur, die mögliche Leistung beziehungsweise die Akkulaufzeit sowie Maßnahmen zur Sicherheit und Zubehör. Je nach Hersteller und Preisklasse bieten die Modelle aus der Baustrahler-Kaufberatung verschiedene Eigenschaften. Der vorliegende Ratgeber unterstützt Sie bei der Entscheidung für den für Ihre Zwecke passenden Strahler.

 

Arten von Baustrahlern

Je nach Verwendungszweck und persönlicher Vorliebe entscheiden Sie sich für eine der Arten von Modellen aus dem Baustrahler-Test. Sie haben die Wahl zwischen der Kategorie der Halogenstrahler und der der LED-Strahler. Erstere bieten im Vergleich die stärkere Leuchtkraft sowie eine lange Lebensdauer. Sie beinhalten eine mit Halogengas gefüllte Glühlampe aus Quarzglas. Als Nachteil erweist sich, dass sie sehr heiß werden und viel Strom verbrauchen. Deshalb sind LED-Strahler auf dem Vormarsch. Diese erhitzen weniger schnell, benötigen wenig Strom und bieten eine noch höhere Lebensdauer. Kommt es allerdings zu einem Defekt, lassen sich LEDs nicht immer ohne Probleme austauschen. Die Helligkeit ist ebenfalls geringer als bei Halogenstrahlern.

Weiterhin zu unterscheiden sind mit Strom und mit Akku betriebene Modelle aus der Baustrahler-Kaufberatung. Bei einem Gerät mit Akku sind Sie unabhängig von passenden Stromanschlüssen. Zu achten ist bei ihnen auf die richtige Kapazität und eine ausreichende Laufzeit. Da ein Akku nicht ewig hält, ist es von Vorteil, wenn er austauschbar ist. Einige Baustrahler verfügen über Extras wie einen Bewegungsmelder oder Solarbetrieb. Wichtiger ist die Mitlieferung eines Boden- oder Teleskopstativs, das es Ihnen ermöglicht, den Scheinwerfer gefahrlos und stabil aufzustellen.

 

Stabilität und Schutzvorrichtungen im Baustrahler-Test

Für seine vielseitigen Einsatzorte ist es notwendig, dass das von Ihnen gewählte Modell aus dem Baustrahler-Ratgeber robust genug ist. Da, wo es möglicherweise zu Erschütterungen kommt, beispielsweise auf der Baustelle, wählen Sie vorzugsweise LED-Leuchten. Sie sind wesentlich unempfindlicher als Halogenstrahler. Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Stabilität und Langlebigkeit des Gehäuses. Sie zeichnet sich aus durch bruchsicheres Schutzglas, Stoßfestigkeit und gegen Hitze isolierte Griffe.

Zu Ihrer Sicherheit besteht die Möglichkeit, zusätzliche Schutzgitter zu verwenden. Vor allem für den Transport der Baustrahler während der Arbeit erweisen sie sich als nützliches Zubehör. Tragen Sie zudem Handschuhe, wenn Sie mit den Geräten hantieren, um Verbrennungen zu vermeiden. Das Gehäuse eines jedes guten Modells aus der Baustrahler-Kaufberatung beinhaltet auch einen Schutz gegen Fremdkörper wie Staub, Schmutz, Steinchen oder Wasser.

 

Helligkeit und Farbtemperatur

Die Helligkeit der Modelle aus dem Baustrahler-Ratgeber zeichnen die Hersteller unterschiedlich aus, häufig findet die Angabe in Lumen oder Lux statt. Lumen gibt den Lichtstrom an, der in einem bestimmten Winkel Licht abstrahlt. Lux hingegen ist die Einheit für die Stärke der Beleuchtung auf einer Fläche. Der Wattleistung, wie sie bei Haushaltslampen angegeben ist, steht der Leuchtkraft gegenüber. Verschiedene Baustrahler mit gleicher Wattleistung unterscheiden sich dennoch möglicherweise in ihrer Leuchtkraft. Die Wattzahl gibt an, wie viel Strom das Gerät verbraucht. Beide Werte sind beim Kauf zu berücksichtigen.

Halogenstrahler erreichen durchschnittlich eine Lichtstärke von etwa 8.000 Lumen. Bei LED-Strahlern sind es in der Regel zwischen 3.000 und 4.000. Ein Gerät mit weniger als 2.000 Lumen Lichtstärke bietet nicht die ausreichende Leistung für die meisten Verwendungszwecke von Baustrahlern. Während Halogenstrahler eine Leistungsaufnahme von 400 Watt besitzen, sind es bei LED-Strahlern nur 100 Watt. Beabsichtigen Sie, möglichst wenig Strom zu verbrauchen, bevorzugen Sie die letztgenannte Variante.

Die Farbtemperaturen der Modelle aus dem Baustrahler-Test sind unterschiedlich. Anders als es bei Lampen für die Wohnung ist, spielen sie eine weniger wichtige Rolle für Scheinwerfer, die den Anspruch haben, möglichst hell zu leuchten. Auf der Baustelle oder an sonstigen Orten im Freien kommt es nicht so sehr darauf an, dass das Licht angenehm ist. Mehr Wert legen die Hersteller auf die Helligkeit. Häufig verbreiten die Baustrahler eher kühles und weißes Licht.

 

Akkulaufzeit und Leistung im Baustrahler-Test

Abhängig von dem Verwendungszweck, zu dem Sie ein Modell aus der Baustrahler-Kaufberatung erwerben, wählen Sie ein Gerät mit passender Leistung. Wo Sie mit weniger hoher Lichtstärke auskommen, empfiehlt es sich, einen Scheinwerfer mit kleinerer Wattzahl zu nutzen, um die Stromkosten möglichst niedrig zu halten.

Beachten Sie, dass Sie für per Netzkabel betriebene Modelle aus dem Baustrahler-Test einen erreichbaren Stromanschluss oder entsprechende Verlängerungskabel benötigen. Ist das nicht der Fall, wählen Sie ein Gerät, das einen Akku enthält. Dieser besitzt idealerweise eine lange Laufzeit, die er ohne eine Aufladung am Stromnetz überbrückt. Eine immer höhere Leistungsfähigkeit der Akkus ist möglich durch den guten Wirkungsgrad von LED-Baustrahlern. Um die Laufzeit zu erhöhen, bieten viele Modelle die Option, die Helligkeit des Scheinwerfers herunterzuregeln. Achten Sie darauf, den Akku im Falle eines Defekts problemlos wechseln zu können.

 

Zubehör der Modelle aus der Baustrahler-Kaufberatung

Für die unfallfreie Benutzung Ihres Geräts aus dem Baustrahler-Ratgeber spielt das mitgelieferte Zubehör eine wichtige Rolle. Je nach Verwendungszweck eignen sich verschiedene Stative für das Aufstellen der Scheinwerfer. Modelle mit einem Bodenstativ sind flexibel transportierbar und eignen sich daher gut für die Beleuchtung von Baustellen. Sie verfügen idealerweise über einen gut isolierten Griff, der Sie im angeschalteten Zustand vor der Hitze der Lampe schützt.

Benötigen Sie das Licht Ihres Modells aus dem Baustrahler-Test in verschieden einstellbarer Höhe, empfiehlt sich die Verwendung eines Teleskopstativs. Sie haben die Möglichkeit, dieses nach Belieben auszuziehen und zu kippen. Zum Einsatz kommt es häufig in Fotostudios. In Stadien oder auf Sportplätzen, wo Sie langfristig Licht brauchen, macht es Sinn, die Scheinwerfer auf Pfählen zu montieren, was ein Stativ überflüssig macht.

Als weiteres Zubehör erhalten Sie häufig ein Schutzgitter, das Sie beim Herumtragen des eingeschalteten Baustrahlers vor seiner Hitze schützt. Einige Modelle verfügen zudem über Bewegungsmelder sodass sie sich automatisch anschalten, wenn Sie daran vorbeigehen. Diese eignen sich beispielsweise für den Gebrauch im Hinterhof. Andere enthalten ein integriertes Solarpanel, was Ihnen eine Stromersparnis ermöglicht.

 

Fazit zum Baustrahler-Ratgeber

Auf welche Eigenschaften und Kriterien beim Kauf zu achten ist, erfuhren Sie im vorliegenden Baustrahler-Ratgeber. Die Scheinwerfer sorgen mit ihrem sehr hellen Licht dafür, dass Sie auch im Dunkeln auf Baustellen, im Stadion oder auf dem Sportplatz genug sehen. Im Fotostudio oder für die Beleuchtung des Hinterhofs kommen sie ebenfalls zum Einsatz. Verschiedene Arten, Hersteller und Preisklassen von Baustrahlern sind auf dem Markt zu finden. Den Halogenstrahlern gegenüber setzen sich inzwischen LED-Varianten durch. Sie entwickeln keine so starke Hitze, verbrauchen weniger Strom und verfügen über eine längere Lebensdauer. Halogenlampen besitzen dagegen den Vorteil einer stärkeren Leuchtkraft.

Die Gehäuse der Modelle aus der Baustrahler-Kaufberatung sind idealerweise robust und stabil. Sie erfüllen den Zweck, die Scheinwerfer vor äußeren Einflüssen wie Schmutz, Staub und Spritzwasser zu schützen. Bruchsicheres Glas sorgt ebenfalls für Sicherheit und erhöht die Lebensdauer des Geräts. Damit Sie sich nicht verbrennen, verfügen die Modelle über Schutzgitter, die ein unfallfreies Transportieren ermöglichen. Entscheiden Sie sich für einen Baustrahler mit Bodenstativ, achten Sie darauf, dass es einen isolierten Griff besitzt, der vor der Hitze Schutz bietet. Für Flexibilität, was Höhe und Kippwinkel des Scheinwerfers angeht, wählen Sie ein Teleskopstativ. Auf Sportplätzen und in Stadien installieren Sie die Geräte in der Regel auf einem Pfahl, in diesem Fall benötigen Sie nicht zwingend ein Stativ.

Sie haben die Wahl zwischen mit Akku und mit Strom betriebenen Baustrahlern. Für die Modelle mit Netzkabel benötigen Sie einen Stromanschluss in der Nähe. Akkus halten inzwischen recht lange ohne Aufladung durch. Ihre Laufzeit erhöht sich bei Geräten mit der Funktion, die Helligkeit herunterzuregeln. Mit einer möglichst niedrig gehaltenen Wattzahl erzielen Sie eine Stromersparnis. Aus diesem Grund empfiehlt sich die Wahl eines LED-Strahlers, der in der Regel 100 Watt verbraucht, während es bei Halogenstrahlern 400 Watt sind. Die Helligkeit, die sich bei gleicher Wattleistung unterscheiden kann, beträgt bei Halogenlampen etwa 8.000, bei LED-Baustrahlern nur 3.000 bis 4.000 Lumen.

 
(6 Bewertungen. Durchschnitt: 4,8 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Baustrahler positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Baustrahler

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Baustrahler sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Baustrahler können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen