Schnittschutzhose-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Schnittschutzhose

Schnittschutzhose-Kaufberatung und Test bei Experten-Beraten

Schnittschutzhosen gehören zur Berufsbekleidung von Tischlern, Bauarbeitern und Forstarbeitern. In den meisten Fällen gehört sie zu einer Kombination aus Schnittschutzjacke, Schutzhelm und Sicherheitsschuhen. Sie schützt vor Verletzungen beim Arbeiten mit Schneidewerkzeugen wie Kettensägen.

Im Handel erhalten Interessierte diese als Bundhose oder Latzhose. Beide Varianten bieten verschiedene Vorteile. In der Regel eignet sich die Schnittschutzlatzhose, um sie über der Alltagskleidung zu tragen. Diese ziehen Sie bei Bedarf schnell an und aus. Ebenso profitieren Sie bei den Modellen im Schnittschutzhosen-Test von viel Stauraum. Bundhosen fallen im geringeren Maß auf und schränken den Handwerker beim Verrichten seiner Arbeit weniger ein.

Schnittschutzhosen weisen den Schutz in den meisten Fällen auf der Vorderseite der Kleidung auf. Spezielle Varianten unterliegen eingetragenen Normen, um die Sicherheit des Arbeiters zu gewährleisten.

Um sicherzugehen, dass die Hose einer solchen entspricht, besitzen die Produkte ein KWF-Siegel. Dahinter verbirgt sich das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik. Es zertifiziert die professionelle Arbeitskleidung von Forstwirten. Besitzt die Hose dieses Siegel garantiert die KWF die Sicherheit des Produktes.

Zuletzt aktualisiert am: 04.12.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Schnittschutzhosen - Schnittschutzhose Bestenliste 2018

Produktbild
 
Pfanner Ventilation Schnittschutzhose
 
PROFIFOREST Schnittschutz - Latzhose CLASSI
 
Stihl Schnittschutzhose "Function Universal"
 
Novotex Forsthose Schnittschutzhose
 
SWS Profi Schnittschutzlatzhose
Modell Pfanner Ventilation Schnittschutzhose PROFIFOREST Schnittschutz - Latzhose CLASSI Stihl Schnittschutzhose "Function Universal" Novotex Forsthose Schnittschutzhose SWS Profi Schnittschutzlatzhose
Schutz
Verarbeitung
Tragekomfort
Material 100% Polyamid CORDURA® (Vorderseite), 90% Polyamid, 10% Elasthan (Rückseite), 100% Polyester COCONA® (Innenfutter) 50% PES / 50%BW 65 % Polyester, 35 % Baumwolle 50% BW / 50% PES 70% PES / 30% BW
Verfügbare Größen XS - 3XL, Kurz- Normal- und Übergröße 50 - 56 44 - 64 48 - 64 27 - 110
Schnittschutzhosenart Bundhose Latzhose Bundhose Bundhose Latzhose
Sicherheitsklasse 1 (Kettengeschwindigkeiten von 20 m/s) k. A. 1 (Kettengeschwindigkeiten von 20 m/s) k. A. 1 (Kettengeschwindigkeiten von 20 m/s) 1 (Kettengeschwindigkeiten von 20 m/s)
Taschen 2 Hosentaschen, Gesässtasche 2 Hosentaschen, Gesässtasche, Zollstocktasche k. A. 2 Hosentaschen Zwei aufgesetzte Vordertaschen, Gesässtasche, Zollstocktasche
Materialeigenschaften k. A. Widerstandsfähig gegen mechanische Beschädigungen und wasserabweisend Atmungsaktiv Scheuerfest und wasserabweisend Scheuerfest und wasserabweisend
Geprüftes Schnittschutzmaterial nach EN 381-5 k. A.
Besonderheit Es fallen Zuschläge für Übergrößen und Überlängen an! Gesäßtasche mit einer verschließbaren Patte Bewegungsfreiheit im Gesäßteil und Schritt Reissverschluss vorn Bundweitenverstellung durch Gummi im Rückenteil
Vorteile und Nachteile
  • In verschiedenen Farben erhältlich
  • Extrem festes Gladiator Gewebe
  • Enthält nicht-textile Teile tierischen Ursprungs
  • Auffällige Farbe
  • Verstellbare und elastische Warnhosenträger
  • Widerstandsfähig gegen mechanische Beschädigungen und Wasser
  • Im Sommer eventuell etwas zu warm
  • Atmungsaktives Material
  • Belüftungsmaterial am hinteren Oberschenkel
  • Mit Dornenschutz am vorderen und hinteren Teil des Beinbereiches
  • Aufgrund der Farbe nicht geeignet für dunkle Arbeitsplätze
  • Gute Verarbeitung
  • Warm für den Winter
  • Made in Germany
  • Größen fallen kleiner aus
  • Hinten keine Schnittschutz-"Polsterung"
  • Bequemer Tragekomfort
  • Gute Anordnung der Taschen
  • An den hinteren Oberschenkeln befinden sich Luftschlitze
  • Aufgrund der Dicke im Sommer ein bischen zu warm
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Schnittschutzhose Kaufberatung

Wofür Schnittschutzhosen?

In vielen Bereichen arbeiten Handwerker oder Förster mit Motorsägen. Zu der gängigen Arbeitsbekleidung zählt neben einem Schutzhelm und Sicherheitsschuhen die Schnittschutzhose. Vor allem Waldarbeiter besitzen diese im Rahmen ihrer professionellen Berufsbekleidung. Sie eignet sich ebenso für Heimwerker, die im Gestrüpp arbeiten oder mit schweren Elektrowerkzeugen hantieren. Im Gegensatz zur herkömmlichen Arbeitshose schützen die Produkte im Schnittschutzhosen-Test vor gefährlichen Verletzungen. Berührt das Sägeblatt eines Werkzeuges die Hose, verhaken sich die Fasern. Das Gerät stoppt.

In unserem Schnittschutzhosen-Test stellen wir Ihnen die gängigsten Modelle vor. Wir küren den Testsieger und den Preis-Leistungs-Sieger. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen den Verkaufshit, den Kundenliebling und unseren Geheimtipp der Experten-Beraten-Redaktion. Mehr Informationen zur Nutzung und zum Kauf der Produkte erhalten Sie in unserem Schnittschutzhosen-Ratgeber. Die Schnittschutzhosen-Kaufberatung klärt Sie im weiteren Verlauf über bedeutende Kriterien bei der Anschaffung der Schutzarbeitskleidung auf.

 

Für wen eignen sich die Produkte?

Die Hosen in unserem Vergleich eignen sich als schützende Arbeitsbekleidung beim Hantieren mit Motor- oder Kettensägen. Vorschrift sind sie für alle Menschen, die mit Motorsägen arbeiten. Im Ernstfall bewahren sie vor schweren Verletzungen an den Beinen. Für Heimwerker eignen sich die Hosen ebenfalls bei Sägearbeiten im Garten oder im Haus.

Je nach Bedarf erhalten Sie im Handel Hosen in unterschiedlichen Schutzklassen. Im Schnittschutzhosen-Ratgeber gehen wir darauf an späterer Stelle gesondert ein. Ebenso weisen die verschiedenen Hosen diverse Funktionen auf. Für mehr Sichtbarkeit des Arbeiters sorgen leuchtende Einsätze und Farben. Damit erkennen Sie die Kollegen aus weiteren Entfernungen. Bei Tätigkeiten im Wald sorgen die Farben zusätzlich für die Abschreckung von Wildtieren und Jägern.

In der Regel weisen die verschiedenen Modelle im Schnittschutzhosen-Test mehrere Außentaschen auf. Sie bieten viel Platz für Werkzeuge, Handy und Co. Zusätzlich befinden sich an den Seiten der Hosenbeine Taschen zum Einstecken von Stiften und Schraubenschlüsseln. Ebenso verfügen die Modelle über eine Spezialtasche, in der Sie den Motorsägenschlüssel verstauen.

Im hinteren Bereich findet sich oftmals ein Einschub für den Zollstock. Gute Produkte im Schnittschutzhosen-Test weisen im Kniebereich Netzeinsätze auf. Sie sorgen für die Belüftung und verbessern das Hinsetzen. Der Bund mit Elastikeinsatz optimiert den Tragekomfort, der sonst steifen Hose. Ebenso interessant sind die Klickverschlüsse am Arbeitsanzug. Damit ziehen Sie die Hose schnell an und bei Verletzungen lässt sie sich leicht entfernen.

 

Die Funktionsweise der Modelle

Die Hose bietet bei einem Kontakt mit einer Motorsäge Abwehr. Dadurch verhindert sie schwere Verletzungen. Kommt es zum Kontakt mit einem Sägeblatt, bleiben leichte Wunden trotz Schutzkleidung nicht aus. Die Modelle im Schnittschutzhosen-Test besitzen einen speziellen Aufbau. Deren mittlere Schicht besteht aus vertikal verlaufenden Polyesterfasern.

Sie ziehen sich von der Hüfte bis zum Knöchel hinunter. Berührt das Sägeblatt die Hose, zerschneidet sie die oberste Schicht. Dabei verhaken sich die Fäden im Kettensägenblatt. Das führt zum Stillstand des Gerätes. Arbeiten Sie mit schweren Elektroschneidewerkzeugen, ist Ihnen die Schnittschutzhose ein unerlässlicher Schutz.

 

Die Vorteile der Produkte

Die Modelle im Vergleich dienen dazu, schwere Verletzungen zu vermeiden. Ebenso sind sie Wasser abweisend. Dadurch verwenden Sie die Hose einwandfrei bei schlechtem Wetter. Zusätzlich bieten die Beinkleider viel Stauraum. So haben Sie sämtliche wichtigen Utensilien zur Hand, wenn sie diese benötigen. Weiterhin bietet die Hose Schutz vor Unfällen.

Durch ihre Farbgebung und die verarbeiteten Reflektoren schrecken sie Tiere und Jäger ab. Die Rückstrahler erhöhen Ihre Sichtbarkeit für Fahrzeugführer. Wegen ihres hohen Schutzfaktors schränkt die Hose die Beweglichkeit beim Arbeiten stark ein.

Dieser Umstand und die geringfügige Atmungsaktivität der Schutzbekleidung führt zu einem geringen Tragekomfort. Tragen Sie ihre Arbeitskleidung unter den Hosen, ziehen Sie die Schutzhose nach dem Schneiden schnell aus und arbeiten in gewohnter bequemer Kleidung weiter.

 

Verschiedene Arten von Schnittschutzhosen

Im Handel erhalten Sie diverse Modelle. Sie wählen zwischen einer Latzhose oder Bundhose. Im folgenden Schnittschutzhosen-Ratgeber gehen wir näher auf beide Arten ein.

Die Schnittschutzlatzhose kombiniert eine Bundhose und einen Arbeitsoverall. Das hochgezogene Rückenteil bietet zusätzlichen Schutz für den hinteren Teil des Körpers. Latzhosen halten durch ihre Träger. Sie verwenden diese ohne Gürtel. Alternativ schnallen Sie einen Werkzeuggürtel um. Die zahlreichen Taschen des Beinkleides bieten viel Stauraum für Essenzielles. Schnittschutzhosen sind legerer geschnitten. Sie bietet sich aufgrund geringer Atmungsaktivität des Materiales vor allem im Sommer an.

Bundhosen sitzen fester und verrutschen nicht. Beim Händler erhalten Sie Hosen mit hochgezogenen Nierenschutz. Er schützt den empfindlichen Bereich zusätzlich bei nasskalten Witterungsbedingungen. In der Regel tragen Sie die Schutzbekleidung mit Gürtel für einen optimalen Sitz. Mögen Sie diese nicht, bieten sich alternativ Hosenträger an.

Alternativ zu den Modellen in der Schnittschutzhosen-Kaufberatung erhalten Sie im Handel universelle Schnittschutzbeinlinge. Diese ziehen Sie bei Bedarf über die Beine und nutzen Sie gemeinsam mit Kollegen oder Familienmitgliedern.

 

Kriterien in der Schnittschutzhosen-Kaufberatung

Beim Kauf einer Arbeitshose spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Dazu gehören die Passgenauigkeit und Größe, das Material, die Farbe und die Zertifizierung.

Passgenauigkeit und Größe der Modelle

In der Regel sind die Hosen unisex. Händler bieten diese in den meisten Konfektionsgrößen an. Speziell Männer achten auf den dehnbaren Zwickel im Schrittbereich. Viele Arbeiter greifen aufgrund des unflexiblen Stoffes zu einer höheren Konfektionsgröße. Dadurch scheuert sie weniger auf der Haut bei dünner Unterbekleidung. Bundhosen sind enger geschnitten als Latzhosen.

Sie eignen sich gut für Frauen und schmalere Herren. Achten Sie beim Kauf bevorzugt auf Modelle mit elastischem Bund. Diese bringen mehr Komfort bei der Bewegung und beim Sitzen. Netzstoff im Kniebereich erhöht ebenfalls den Sitzkomfort. Wichtig ist, dass Sie auf die gute Verarbeitung achten, und dass die Schutzpads einwandfrei sitzen.

Das Material entscheidet über den Komfort

Ein weiterer wichtigerer Faktor in der Schnittschutzhosen-Kaufberatung ist das Material. Sie bestehen in den meisten Fällen aus scheuer- und wasserfesten, langlebigem Polyester. Teilweise verfügen die Modelle über bis zu 50 Prozent Baumwolle.

Das erhöht den Tragekomfort und die Atmungsaktivität des Stoffes. Das Baumwollfutter verringert die Schweißbildung und einen Nässestau bei Nutzung im Regen. Grundsätzlich verringert sich bei höherem Schutz der Komfort. Die Unbequemlichkeit ist maßgeblich für die Sicherheit. Welche Schutzstufen Sie im Handel erhalten, erfahren Sie weiter unten im Schnittschutzhosen-Ratgeber.

Leuchtende Farben erhöhen die Sichtbarkeit

Im Handel erhalten Sie die Hosen in verschiedenen Farben. Speziell für Waldarbeiter bieten sich orangefarbene Produkte mit Grünanteil an. Für Bauarbeiter stehen blaue Ausführungen zur Verfügung. Mit einer leuchtenden Farbe erhöhen Sie Ihre Sicherheit und Sichtbarkeit. Sie schützen vor Wildtieren und Jägern. Die Reflektoren sorgen für Sichtbarkeit über entfernte Strecken hinweg. Sie schützen zusätzlich vor Unfällen mit Fahrzeugnutzern.

 

Reinigung und Pflege

Die Anleitung zum Reinigen der einzelnen Artikel finden Sie auf dem eingenähten Etikett. In der Regel waschen Sie die Hosen bei bis zu 60 Grad. Es empfiehlt sich, die Beinkleider nicht im höchsten Schleudergang zu trocknen. Unter Umständen beschädigen Sie dadurch die Oberfläche sowie die Schutzeinlagen der Kleidung. Die Reinigung im Schongang verhindert dies.

Generell eignen sich die Fasern der Produkte nicht zum maschinellen Trocknen. Achten Sie darauf, die Hose nicht von links der Sonnenstrahlung auszusetzen. Die UV-Strahlen beschädigen die Polyesterstränge und verringern dadurch die Sicherheit der Arbeitsschutzkleidung. Ebenso verzichten Sie beim Waschgang auf die Verwendung von Weichspüler. Dieser bildet einen Schmierfilm auf der wasserabweisenden Oberschicht.

Zur Schonung der Schutzeinsätze waschen Sie die Kleidung selten. Tragen Sie das Modell regelmäßig, tauschen Sie es spätestens nach 14 Monaten Gebrauch aus, um Ihre Sicherheit weiterhin zu gewährleisten. Durch das Waschen und das ständige Tragen nutzen sich die Schutzeinlagen ab. Weist die Hose Fäden oder Löcher auf, beeinträchtigt das ebenso das Zusammenziehen der Fäden im Ernstfall. Daher tauschen Sie beschädigte Hosen vorsorglich aus.

 

Sicherheitsklassen für Arbeitsschutzhosen

In unserer Schnittschutzhosen-Kaufberatung gehen wir zusätzlich auf die verschiedenen Zertifizierungsklassen der KWF ein. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik zertifiziert und prüft in der Forstwirtschaft eingesetzte Arbeitsmittel auf Ergonomie, Sicherheit und Umweltverträglichkeit. Die Sicherheitsstufen klassifizieren sie nach DIN EN 381-5.

Für Schutzhosen gelten drei Klassen. Eine Hose der Klasse 1 hält Kettengeschwindigkeiten von 20 Meter pro Sekunde stand, Klasse 2 hält bis zu 24 Meter pro Sekunde und Klasse 3 bleibt sicher bis 28 Meter pro Sekunde. Viele Motorsägen weisen Geschwindigkeiten von mehr als 30 Meter pro Sekunde auf. Daher bieten die Hosen keinen kompletten Schutz gegen Verletzungen.

Zusätzlich zu den Klassen unterscheidet die KWF in drei verschiedene Formen (A, B, C). Die ersten beiden Gruppen eignen sich speziell für den Einsatz im professionellen Ernte- und Forstbetrieb. Für den Hausgebrauch nutzen Sie die Form C.

 
(14 Bewertungen. Durchschnitt: 4,9 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Schnittschutzhose positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Schnittschutzhose

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Schnittschutzhose sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Schnittschutzhose können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen