Carrera Bahn-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
carrera bahn test und vergleich

Carrera Bahn im Test – DTM-Fieber im Kinderzimmer

Kein Kind wird ohne Spielzeug groß. Den meisten Spielspaß bieten die Dinge, mit denen die reale Welt nachgestellt werden kann. Mädchen fühlen sich in der Spielküche wohl oder „sortieren“ Möbel und Puppen im Puppenhaus Mit diesen Dingen können die meisten Jungs jedoch nichts anfangen. Sie lieben Autos und alles, was damit im Zusammenhang steht. Ein Spielgerät, welches einen hohen Fun-Faktor hat, ist die Autorennbahn. Darauf ziehen schneller Flitzer ihre Kreise und lassen die Konkurrenz hoffentlich hinter sich. Die Zeiten, in denen Sprössling (und Vater) einen langweiligen Rundenkurs absolvieren mussten, sind vorbei. Der Markt hat heute mehr zu bieten. 

Eine zeitgemäße Autorennbahn basiert auf folgenden Techniken 

  • analog
  • digital 

Hinzu kommen sogenannte Darda-Autorennbahnen. Aus dieser Aufzählung ergibt sich die Notwendigkeit, sich vor dem Kauf einen Überblick zu verschaffen, um das passende Objekt zu finden. Im folgenden Ratgeber 2018 sagen wir Ihnen, was wichtig ist und womit Sie Abwechslung in den Rennalltag bringen.

Zuletzt aktualisiert am: 25.09.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Carrera Bahnen - Bestenliste 2018

Produktbild
Vergleichssieger
Carrera 20030188 - Digital 132 GT Championship Carrera Bahn
 
Carrera 20062390 - GO!!! DTM Speedway Carrera Bahn
 
Carrera 20062362 - GO!!! Nintendo Mario Kart 8 Carrera Bahn
 
Playtastic Koffer Carrera Bahn
 
Volkswagen Rennbahn Golf24 Carrera Bahn
Modell Carrera 20030188 - Digital 132 GT Championship Carrera Bahn Carrera 20062390 - GO!!! DTM Speedway Carrera Bahn Carrera 20062362 - GO!!! Nintendo Mario Kart 8 Carrera Bahn Playtastic Koffer Carrera Bahn Volkswagen Rennbahn Golf24 Carrera Bahn
Spielspaß
Aufbau
Verarbeitung
Streckenlänge 7,6 Meter 9 Meter 4,9 Meter 2,5 Meter 6,3 Meter
Aufbaumaße 300 x 200 cm 233 x 100 cm 158 x 68 cm 45 x 43 x 10 cm - cm
Altersempfehlung ab 8 Jahre 6 Jahre 6 Jahre 3 Jahre 8 Jahre
Geeignet für 6 Autos 2 Autos 2 Autos 2 Autos
Maßstab Fahrzeug 1:32 1:43 1:43 - 1:32
Steuerung Digital - Analog Kabelfernsteuerung -
Sicherheitshinweis verschluckbare Kleinteile - für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet verschluckbare Kleinteile - für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet verschluckbare Kleinteile - für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet verschluckbare Kleinteile - für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet verschluckbare Kleinteile - für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet
Gewicht 9,53 kg - kg 2,6 kg 2,2 kg 7 kg
Inhalt Mercedes-AMG GT3, Audi R8 LMS "Audi Sport Team", CONTROL UNIT, 2 WIRELESS Handregler, Doppelweiche, - Kurven, Geraden, Leitplanken, Stützen BMW M3 DTM "A.Farfus" / AMG Mercedes C-Coupe DTM "D.Juncadella" Transformator, Anschlussschiene, 2 Handregler, Rundenzähler, Geraden, Kurven, Steilkurven, 2 Spurwechsel, Fly-Over, Looping, Leitplanken 2x Auto, 2x Handregler, Transformator, Anschlussstück, Rundenzähler, 4x Gerade, Loopingset, 5x Gerade 100 mm, 6x Kurve, Bahndeko, Stützen, Leitplankenhalter, Doppelschleifer, 2x Leitkiele, Betriebsa 2x Kabelfernsteuerungen, 2x Rennwagen, Deko-Elemente, deutsche Anleitung, Autobahn 1x Golf24 (weiß), 1x Golf24 (blau), 2x Mechanische Geschwindigkeitsregler, 1x Transformator, Leitplanken, Ersatzschleifer, Bedienungsanleitung
Maßstab Schienen 1:24 1:43 1:43 - 1:24
Batterien benötigt
Batterien enthalten
Besonderheit Geschwindigkeit und Bremswirkung individuell einstellbar große Streckenlänge Rennen fahren mit Mario und Luigi mit Ersatzreifen und Deko-Elementen Original Volkswagen Rennbahn
Vorteile und Nachteile
  • auf Knopfdruck Spurwechseln und Überholen
  • digitales Rennbahnsystem
  • mit Frontlicht, Rück- / Bremslicht
  • kabelloser Handregler
  • nur zwei Autos dabei, weitere müssen gekauft werden
  • eher nicht fpr kleine Kinder geeignet
  • kann individuell aufgebaut werden
  • leicht aufbaubar
  • gutes Handling der Kontroller
  • sehr lange Fahrbahn
  • es könnte mehr Stützen dabei sein
  • nicht die hochwertigste Verarbeitung
  • cooles Mario-Design
  • schnell aufgebaut
  • geringes Gewicht
  • bringt alles mit, was es für den Fahrspaß braucht
  • GO!!! Bahnen sind nicht für häufiges Auf- und Abbauen geeignet
  • nicht besonders hochwertige Verarbeitung
  • in Windeseile aufgebaut
  • fertig montiert im Koffer
  • ohne Stromanschluss
  • Lieferung mit Ersatzreifen und Deko-Elementen
  • für kleinere Kinder eher ungeeignet, weil die Fernbedienung sehr sensibel reagiert
  • nicht sehr hochwertige Verarbeitung
  • ideal für alle VW Liebhaber
  • breite Schienen für Drifts und Power Slide Action
  • vergleichsweise hoher Preis
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Carrera Bahn Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Carrera-Autorennbahnen

Die Bezeichnung „Carrera“ steht für einen Markennamen und wird häufig als allgemeine Bezeichnung für Autorennbahnen schlechthin verwendet

Das gesamte Sortiment wird jedoch von Produkten vieler weiterer Hersteller ausgefüllt

Der Markt bietet analoge, digitale und alternative Autorennbahnen

Die Hersteller bedienen mit einer breiten Produktpalette Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen

Details wie Anzahl und Art der Kurven oder die Streckenlänge definieren den Charakter einer Autorennbahn

Was ist eine (Carrera-)Autorennbahn?

Mit Autorennbahn werden Schienenstränge bezeichnet, die ineinander übergehen, demnach keinen Anfang bzw. kein Ende haben und auf denen Autos gefahren werden können. Die Cars werden in der herkömmlichen Version in einer Spur geführt. Dazu haben die Schienenstränge einen mittig verlaufenden Schlitz. Folglich sind spezielle Fahrzeuge für den Fahrbetrieb auf der Autorennbahn nötig. Diese haben an der Unterseite eine „Nase“, mit deren Hilfe sie in der Spur gehalten werden. Dieser Konstruktion verdanken Cars und Autorennbahn auch die Bezeichnungen „Slotbahn“ und „Slotcars“. Um den Rennbahncharakter zu unterstreichen, sind die Modelle mit zwei nebeneinander (parallel) verlaufenden Spuren ausgestattet. In der klassischen und in der zeitgemäßen Ausführung werden die Fahrzeuge mit Strom angetrieben, weshalb eine entsprechende Stromversorgung notwendig ist. Der Zugang von der „Außenwelt“ zur Technik der Carrerarennbahnen wird über eine sogenannte Anschlussschiene hergestellt.

Um die Fahrzeuge auf Tempo zu bringen, dieses in den Kurven zu verringern oder das Fahrzeug völlig zum Stillstand zu bringen, bekommt jeder Spieler einen Handregler. Darüber werden mit dem Daumen die Geschwindigkeiten reguliert, was ein wenig Übung und Können voraussetzt. Ist ein Turbo-Button vorhanden, kann das Tempo schlagartig erhöht werden.

Der Rennsieg – erklärtes Ziel beim Autorennen

Wie im echten Leben besteht das Ziel darin, das Rennen für sich zu entscheiden. Aus diesem Grund treten zwei Spieler gegeneinander an. Beim Absolvieren des Ovals kommt es nicht nur auf Schnelligkeit an. Auch Geschicklichkeit ist gefragt, denn wer ungebremst in die Kurven rast, wird meist mit einem vorzeitigen „Aus“ bestraft. Es gilt, das perfekte Maß zwischen hohem Speed und verringertem Tempo an den entsprechenden Stellen zu finden, um das Rennen letztendlich für sich zu entscheiden. 

Autorennbahn – Ähnlichkeiten mit der Spielzeugeisenbahn

Jedem von uns ist die gute, alte Spielzeugeisenbahn bekannt. Liebevoll werden Schienenstränge auf dem Boden drapiert und die Bahn kann ihre Runden drehen. Vielleicht stand die Spielzeugbahn Pate, als die erste Autorennbahn entworfen worden ist. Ganz nach deren Vorbild drehen Wagen auf den Fahrbahnen ihre Runden. Nur, dass es dabei zumeist etwas turbulenter und rasanter zugeht. Auch der Wechsel der Spuren über Weichen ist bei beiden Modellvarianten gegeben. 

Die Carrera-Rennbahn lebt wieder auf

Nachdem die ersten Rennovale die Wohn- und Kinderzimmer erobert hatten, stellte sich ein wahrer Boom ein. Dieser ebbte bereits einige Jahre danach wieder ab. Aber nur, um wenig später eine wahre Renaissance zu erleben. Mit dem Einzug der digitalen und smarten Technik in die Welt der Bahnen scheint ein Fieber ausgebrochen zu sein, dass Groß und Klein gleichermaßen ergriffen hat. 

Welche Autorennbahn-Typen gibt es?

Eingangs haben wir bereits darauf hingewiesen, dass Sie zwei Arten von Autorennbahnen erwarten, wenn Sie sich auf die Suche nach dem richtigen Modell machen. Die analogen und die digitalen Vertreter stellen die Hauptgruppen dar, weshalb wir im Folgenden das Hauptaugenmerk auf diese Varianten legen. Eine dritte Gruppe – die Darda-Modelle – wird hingegen nur angerissen.

Die Analogrennbahn

Diese Variante stellt die ältere der beiden Versionen dar. Lange bevor die Digitalisierung in vielen Bereichen des täglichen Lebens Einzug gehalten hat, arbeiteten die Rennbahnen auf Basis der analogen Technologie. Entsprechend „überholt“ sind die Möglichkeiten, die sich mit der analogen Bahn umsetzen lassen. Bei dieser Variante kann immer nur ein Auto pro Spur angesteuert werden. Die Slotcars (maximal zwei) fahren spurgebunden. Ein Wechsel der Spuren ist nicht möglich. 

Dennoch braucht sich der Besitzer einer analogen Rennbahn nicht hinter der Konkurrenz verstecken. Diese Varianten greifen schließlich auf eine ausgereifte Technik zurück, die sich über Jahrzehnte hinweg bewährt hat und an der immer wieder gefeilt und verbessert wurde. Hinzu kommt die Kompatibilität der Wagen untereinander. Mit dem Neuaufleben der Bahnen haben es die Hersteller geschafft, die Cars aufeinander abzustimmen. Soll heißen: die Cars des einen Herstellers können auch auf den Bahnen anderer Hersteller ihre Runden drehen. Allein das Größenverhältnis muss berücksichtigt werden. 

Die Streckenführung lässt sich individuell festlegen und erweitern. Dafür werden die vorhandenen Elemente nach Belieben zusammengesteckt. Da die Stromversorgung bis in den letzten „Winkel“ des Ovals gegeben sein muss, sind die einzelnen Rennbahn-Modelle längentechnisch auf ein zu bewältigendes Maximum begrenzt. Die Autos haben keine Batterien, sondern beziehen den Strom über den Schleifkontakt am Boden. Deshalb können die Strecken nicht über das vorgegebene Maß hinaus verlängert werden. Dennoch sind Streckenlängen von 15 Meter keine Seltenheit. 

Als Vorteil ließe sich bei den Analogen noch der Preis anführen. Die altbewährte Technik ist für weniger Geld zu haben, als die brandneue, digitale Technik. 

Die digitale Rennbahn

Die Digitalen stellen den neuesten Standard dar und sind bisher durch nichts zu überbieten. Die Fahrzeuge sind nicht spurgebunden. In der Digital-Version können Weichen (Spurwechselschienen) angesteuert werden, womit ein Spurwechsel möglich ist. Zudem können auf einer Spur mehrere Fahrzeuge bewegt werden, die unabhängig voneinander angesteuert werden können. Für den Spielbetrieb an der digitalen Bahn bedeutet das, dass zwar immer noch nur zwei Spuren vorhanden sind. Diese können jedoch mit mehreren Fahrzeugen bespielt werden. Statt zwei Spieler hat hier eine größere Spieleranzahl die Möglichkeit, gegeneinander anzutreten und sich eine rasante Challenge zu liefern. Mit Spurwechseln an den Weichen ergeben sich interessante Konstellationen und Möglichkeiten zum Überholen. Die Digitalisierung bzw. die Anbindung an eine Computersteuerung erlaubt zudem unterschiedliche Einstellungen der Fahrzeuge. 

Ein Zugeständnis müssen aber auch die Besitzer einer digitalen Bahn machen: die Cars sind untereinander nicht austauschbar. Jeder Hersteller stimmt die Cars auf seine Rennstrecken ab. Fremde Rennautos erhalten keine „Rennerlaubnis“. Um diesen Effekt zu umgehen, kann das Rennbahnsystem einiger Autorennbahnen in beide Richtungen umgerüstet werden. Damit ist die volle Kompatibilität wieder gegeben. Die Liste der Nachteile wird mit dem höheren Preis gegenüber der analogen Konkurrenz vollständig. 

Die beiden genannten Versionen im Vergleich: 

Analog-Rennbahn

Digital-Rennbahn

  • Klassiker unter den Rennbahnen
  • Modelle werden zusammengesteckt und können individuell verlegt werden
  • Pro Spur nur ein Auto steuerbar
  • Ausgereifte und altbewährte Technik
  • Autos untereinander kompatibel
  • Stromversorgung über einen Trafo
  • Kostengünstige Variante
  • Spurwechsel möglich
  • Mehrere Autos auf einer Spur möglich und voneinander unabhängig steuerbar
  • Mehr Mitspieler möglich
  • Cars sind untereinander nicht austauschbar, aber Umrüstungen möglich
  • Höherer Preis

Da analog und digital zwei Paar Schuhe sind, können die „bestimmenden“ Komponenten beider Systeme auch nicht miteinander vermischt werden. Den digitalen Slotcars würde z. B. auf der analogen Bahn das Signal fehlen. Allerdings sind Schienenkomponenten ohne besondere Funktion zueinander kompatibel. Das trifft wiederum nicht auf Starter-oder Spurwechselschienen zu. 

 

Ausrufezeichen Orange

Fazit bisher:
Die Möglichkeiten der Digitalmodelle sind kaum zu überbieten. Allerdings auch der Preis.

Darda – Rennstrecke und Aufziehautos für kleine Einsteiger

Diese Bahnen werden mit Autos bestückt, die einen Aufziehmotor haben. Ist der Motor aufgezogen (die Feder gespannt), werden die Cars in die Rennbahn gesetzt und können sofort durchstarten. Diese Form der Rennbahnen kann vor allem einem sehr jungen Rennfahrer viel Spaß bereiten. Für Abwechslung auf der Strecke sorgen diverse Elemente, die auch bei den anderen Rennstrecken zum Einsatz kommen. 

Alternativen zur herkömmlichen Kunststoffbahn

Während der private Nutzer auf Kunststoffbahnen zurückgreifen kann, wird der Profibereich von Holzbahnen bedient. Wiederum werden auch die Kunststoffbahnen, bei denen die Schienenkomponenten zu einer Rennstrecke zusammengefügt werden können, oft von sogenannten MDF-Bahnen abgelöst. Der Slot befindet sich direkt in der Platte. Damit wird ein schneller Auf- und Abbau möglich. Außerdem verwinden sich diese Bahnen weniger. 

Die smarte Rennbahn

Die Smarten stellen die modernste Form der Rennstrecken dar. Wie smart die Rennstrecken sein können, möchten wir Ihnen anhand der „Overdrive“ von Anki demonstrieren. Für den Spielbetrieb dieser Modelle benötigen Sie 

  • ein Smartphone bzw.
  • ein Tablet und
  • die richtige App, 

um Spaß pur erleben zu können. Die unten angebrachten Schleifkontakte herkömmlicher Modelle fehlen. Stattdessen sind USB-Schnittstellen vorhanden, um die Rennwagen in der Ladestation für den Spielbetrieb fit zu machen. Die Supercars sind mit Batterien (Akkus) ausgestattet und fahren frei auf der Fahrbahn. Der allgemein übliche Slot fehlt. Die Daten werden von der KI (künstliche Intelligenz) erfasst und in Sekundenschnelle ausgewertet. Die Umsetzung der Daten führt zu Fahrmanövern auf der Rennstrecke, die die Gesetze der Physik zuweilen außer Kraft zu setzen scheinen. Das wird unter anderem durch einen Einzelradantrieb möglich. 

Auf- und Abbau

Auch die Schienenelemente überzeugen mit Flexibilität und einem sekundenschnellen Auf- und Abbau. Die Flexibilität verhindert, dass die Schienen bei einem Sturz auf den Boden kaputt gehen. Der schnelle Aufbau wird durch eine magnetische Steckverbindung ermöglicht. 

Telefon als Controller

Für den Rundkurs sind keine Handregler im eigentlichen Sinn mehr erforderlich. Stattdessen haben Sie Ihr Telefon mit der App fit gemacht und nutzen diese als Controller. Die Steuerung der Supercars erfolgt über das Telefon, ähnlich wie Sie das vielleicht von den Controllern anderer Spielekonsolen kennen. Außerdem erhalten Sie für die Challenge relevante Informationen auf das Display. 

Mehrere Modi

Die künstliche Intelligenz und die datengestützte Steuerung ermöglichen nicht nur einen einfachen Rennmodus. Es stehen mehrere Modi zur Verfügung, aus denen Sie jeweils den richtigen wählen können. 

Mit wachsenden Fähigkeiten bietet sich die Möglichkeit, die Autos unterschiedlich anzupassen, womit – gerade bei mehreren Spielern – ein hoher Fun-Effekt erreicht wird. 

Bis zu vier Spieler

Die smarte Rennbahn ist für bis zu vier Spieler gedacht. Einziger Wermutstropfen: jeder benötigt eines der Supercars sowie ein Smartphone oder alternativ ein Tablet. Muss dieses Equipment nachgeordert werden, weil es nicht ohnehin verfügbar ist, könnte sich das als teure Angelegenheit erweisen.

 

Checkliste

Tipp:
Die Spieleranzahl lässt sich nicht nur erhöhen, sondern auch minimieren. Ist kein Gegner verfügbar, mit dem Sie sich ein Race liefern können, springt auch gerne mal der Computer – die KI – ein. Diese stellt einen ernstzunehmenden Gegner dar, der sich nicht so einfach besiegen lässt.

Die Nachteile der smarten Variante

Die Nachteile beginnen bereits beim Einkauf, denn das Zubehör schlägt mit hohen Preisen ordentlich zu Buche. Das Kit kommt mit zwei Fahrzeugen bei Ihnen zu Hause an und für jedes benötigen Sie ein Smartphone. Ist diese Stückzahl ausreichend, kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Möchten Ihre Kids am Battle teilnehmen, müssen Sie nicht nur das kostenintensive Slotcar nachrüsten, sondern eventuell auch ein Telefon. 

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Die smarte Variante gibt es nicht nur in der „Overdrive“-Version. Auch ein, zwei andere Labels greifen auf eine ähnliche Version zurück, bei der sich allerdings das Telefon und Tablet erübrigen. Der Rennbahn liegt dann eine Fernbedienung bei, über die sich alles steuern lässt. 

Welchen Maßstab haben Autorennbahnen?

Mit dem Maßstab wird die Verkleinerung der Bahn, der Rennwagen und des Zubehörs angegeben. Je größer die letzte Zahl ist, umso größer fallen alle Komponenten aus. Folglich sind beim Maßstab 1:43 größere Teile zu erwarten als bei einem 32er Verhältnis. 

Obwohl sich die Benutzung einer Rennbahn nicht am Alter der Spieler festmachen lässt und sich die Generationen am anderen Ende der Handregler zuweilen vermischen, existiert eine Art Faustregel, die sich auf Alter des Spielers und Maßstab des Streckenmodells beziehen. Demnach gilt Folgendes:

  • Der Maßstab 1:32 ist für Erwachsene gedacht
  • Mit dem Maßstab 1:43 sollen in der Regel Kinder ab 6 Jahren angesprochen werden 

Letztere kommen mit kleineren und langsameren Streckenführungen besser zurecht als mit solchen, die ihnen alles fahrerische Können abverlangen. Im Allgemeinen beginnt die „Karriere eines Rennfahrers“ etwa in diesem Alter. Demnach müssen die nötigen Fertigkeiten erst erlangt werden. Aber – Ausnahmen bestätigen die Regel. 

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Die Produktbezeichnung verrät Ihnen bereits den Maßstab. Nummerierungen wie „143“ (1:43) oder „132“ (1:32) weisen auf den Maßstab hin. 

Mit den beiden genannten Maßstäben ist das gesamte Repertoire allerdings noch nicht aufgelistet. Diese stellen lediglich die gängigsten Ausführungen dar. Weitere Maßstäbe beziehen sich auf Komponenten im 24er, 28er und 64er Verhältnis.

Woher beziehen die Rennbahnen den Strom?

Der Klassiker bezieht seinen Strom aus der Steckdose. Dieser muss für den Betrieb mit einer niedrigeren Stromspannung mit Hilfe eines Transformators gedrosselt werden. Der ist im Starter-Kit im Allgemeinen enthalten.

Abweichend hiervon sind einige Modelle mit Batterien bestückt. Das macht einen regelmäßigen Wechsel der Stromlieferanten notwendig. Diese Form der Stromversorgung ist bei Modellen anzutreffen, die als Einsteigermodelle für Kleinkinder ausgewiesen sind. 

Die smarten Vertreter bekommen einen Akku unter die Motorhaube. Nach einer knappen halben Stunde ist der Strom aufgebraucht. Diese zunächst sehr kurz anmutende Dauer differenziert sich durch eine geringe Ladezeit von weniger als zehn Minuten.

Im direkten Vergleich der Stromversorgung schneiden die Trafo-Modelle am besten ab. Der lästige Wechsel der Stromlieferanten sowie das Aufladen der Akkus entfallen. Allerdings sind Batterien für Kleinkinder, die noch keinen Umgang mit Strom haben sollten, immer noch die sicherste Alternative. 

Welche Elemente machen die Rennbahn zum Highlight?

Sicher mag es für den Einstieg in die Materie genügen, auf einem ganz normalen Rundkurs zu fahren, die Geschwindigkeiten auszutesten und zu sehen, wie das Auto bei bestimmten Manövern reagiert. Doch das ist es nicht, was Liebhaber einer Carrera-Rennbahn zu Höchstleistungen anstachelt. Mit einem eintönigen Einerlei kommt schnell Langeweile auf, die die Rennbahn als Solche bald in Vergessenheit geraten und in der Ecke einstauben lässt. 

Wenn der Fahrspaß über längere Zeit anhalten soll, sind einige Highlights unabdingbar. Mit diversen Features lassen sich Produktbezeichnungen wie „Overdrive“ (bis zur Erschöpfung fahren) tatsächlich erklären.

Element

Erklärung

Steilkurve

Dieses Element soll tatsächlich spektakuläre Fahrmanöver verhindern. Dort wo hohe Geschwindigkeiten gefahren werden, sorgt eine steil angelegte Kurve dafür, dass die Verkehrsteilnehmer nicht aus selbiger herauskatapultiert werden. Das wäre bei einer eben verlaufenden Kurve vorprogrammiert. Wie auf echten Rennstrecken ist die Steilkurve also eine streckentechnische Notwendigkeit.

Spurwechsel und Überholen

Auch diese Fahrmanöver machen das Spielen mit der Rennbahn zu etwas Besonderem. Mit Überholmanöver und Wechsel der Spuren können die Karten und die Chancen auf den Sieg im laufenden Rennen immer wieder neu gemischt werden. Dafür sind Weichen oder Elemente wie die Spurwechselkurve einsetzbar.

Beleuchtung an Fahrzeugen

Nicht nur die Strecken sind den großen Vorbildern wie dem Nürburgring oder dem Euro-Speedway nachempfunden. Auch die Slotcars sehen echt toll aus und haben häufig sogar eine Beleuchtung an Bord. Damit leuchten z. B. die Bremsleuchten wie bei einem echten Fahrzeug.

Kombinierte Maßstäbe

Bei einigen Rennbahnen hat der Hersteller für die Bahn und weitere Komponenten unterschiedliche Maßstäbe gewählt. Letzter sind größer und damit um einiges besser sichtbar als die maßstabgetreuen Fahrzeuge.

Looping-Element

Wenn sich Autos überschlagen, ist das immer ziemliche spektakulär. Mit dem sogenannten Looping, bei dem die Fahrzeuge innerhalb einer Schienenschleife eine Drehung um die eigene Achse ausführen, wird der Fun-Faktor um einiges erhöht. Voraussetzung für das Gelingen dieses Überschlags sind entsprechend hohe Geschwindigkeiten, mit denen das Fahrzeug auf die Fahrbahn gepresst wird und nicht einfach nach unten fällt.

Übersprung-Rampe

Ähnlich spektakulär wie ein Looping ist die Rampe, die von einem ausreichend schnellen Fahrzeug übersprungen wird. Auch ein toller Effekt, der den Fahrspaß deutlich erhöht.

Brücken, Leitplanken und Boxengasse für Boxenstopp rücken eine Bahn noch näher an das echte Pendant heran.

Welche Kriterien sollten Sie beim Kauf beachten?

Ungeachtet der Tatsache, ob Sie sich für die herkömmliche (analoge) oder die Digitalvariante entscheiden, sollten Sie einige Details im Auge behalten, obwohl Sie mit der Technologie nicht nur den Typ, sondern beispielsweise die Zahl der Mitspieler festlegen.

Die Altersempfehlung

Da es sich auch bei der Carrera-Rennbahn um ein Kinderspielzeug handelt, gibt es dafür natürlich auch eine Altersempfehlung. Da Kleinteile enthalten sind, die verschluckt werden könnten und damit Erstickungsgefahr besteht, sollten die Rennfahrer nicht jünger als drei Jahre sein. Allerdings dürfte ein Kleinkind nur wenig Interesse an diesem Spielzeug haben bzw. dürfte das lediglich darin bestehen, die Autos von der Carrerabahn zu nehmen und separat damit zu spielen. Ist die Rennbahn tatsächlich für Kleinkinder ausgelegt, zeigt sich das in Details wie den auf die kleineren Hände abgestimmten Regler. 

Insgesamt gilt für das Spielen eine Empfehlung, die sich an einem Alter ab sechs Jahren orientiert. Einmal mit dem Rennfieber infiziert, hat die Rennbahn für Jungs allerdings beinahe „Suchtpotential“. Die (Carrera-) Rennbahn macht eben Spaß.

Ergonomisch geformte Handregler

Um die Autos in Bewegung zu setzen, diese am Laufen zu halten und bei Bedarf abzubremsen, sind in den meisten Fällen Handregler vonnöten. Diese sollten für eine komfortable Verwendung gut in der Hand liegen. Damit Ihnen und Ihrem Kind nicht schon bald nach dem Start die Hände wehtun, ist eine ergonomische Form von Vorteil. Probieren Sie, ob die Regler gut zu handeln sind. 

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Einige Rennbahnmodelle verfügen über kabellose Regler. Mit dieser wireless-Variante wird Kabelsalat verhindert, denn den können die Liebhaber hoher Geschwindigkeiten ganz sicher nicht gebrauchen.

Die Streckenlänge

Natürlich macht eine lange Strecke mehr Spaß als ein Oval, das nach wenigen Metern in Gänze durchfahren ist. Ein Starter-Paket, welches Sie käuflich erwerben, ist häufig auch nur als solches zu betrachten. Haben Sie Spaß daran gefunden, sind viele Modelle nachträglich erweiterbar. Das trifft sowohl auf die Schienen als auch auf die Rennfahrzeuge zu. Beachten Sie bei stromführenden Bahnen die oben genannte Maximallänge, damit die Stromversorgung gewährleistet ist. Ziehen Sie die Möglichkeit einer Erweiterung in Betracht, lohnt es sich bereits beim Kauf darauf zu achten, denn einige, wenige Ausnahmen lassen keine Anbindung weiterer Streckenelemente zu. 

Die Spieleranzahl

Die meisten Rennbahnen können auch allein betrieben werden. Ob das den nötigen Kick gibt, sei dahingestellt. Auch zwei Spieler sind an den meisten Rennstrecken willkommen. Einige Modelle lassen sich mit drei oder sogar vier Spielern betreiben. Dann müssen Sie allerdings häufig selbst für die nötige Anzahl an Fahrzeuge sorgen. Zum Lieferumfang gehören zumeist nicht mehr als zwei Rennfahrzeuge. Hier lohnt sich vorab der Blick auf die Preistabelle, denn ein einzelnes Fahrzeug kann richtig viel Geld kosten. 

Erweiterungsmöglichkeiten durch zusätzliche Streckenelemente

Mit zusätzlichen Schienen ist ein dafür vorgesehene Streckenmodell erweiterbar. Erfolgt die Stromversorgung über einen Trafo, sollten Sie sich jedoch weitestgehend an der vorhandenen Strecke orientieren, um die Stromversorgung an jeder Stelle des Ovals zu gewährleisten. Bis zum möglichen Maximum lässt sich das jedoch ausreizen.

Rundenzähler

Derartige Features erhöhen den Spielspaß um ein Vielfaches. Das Zählen der durchfahrenen Runden erfolgt über eine spezielle Schiene, die den Impuls beim Überfahren durch die Rennautos registriert. 

Preise und bekannte Hersteller

Das Hauptkriterium, an dem sich der Preis orientiert, ist die Art der Bahn. Der Inhalt der Sets ist ein weiterer Aspekt, der für Preisanpassungen nach oben oder unten sorgt. Derzeit liegen die Preise insgesamt zwischen 26 und 1360 Euro (Stand Juni 2018). 

Hersteller und Preise für Analogbahnen
Der Einstieg ist bei 35 Euro. Die Preisspirale dreht sich hinauf bis 412 Euro. Carrera, Ninco oder Scalextric sind Namen, die unter anderem genannt werden können. 

Hersteller und Preise für Digitalbahnen
Start ist bei knapp 26 Euro und erst bei 1360 Euro ist die Obergrenze erreicht. Auch hier spielen Namen wie Carrera, Scalextric oder Ninco eine Rolle. 

Ergänzt wird das Sortiment durch Versionen mit künstlicher Intelligenz. Hier sind Namen wie Hot Wheels Mattel oder Anki vertreten.

Auf der Suche nach der passenden Autorennbahn werden Labels wie Anki, Carrera, Ninco oder Scalextric immer wieder begegnen, da diese den Markt dominieren.

 Wichtige Kaufkriterien auf einen Blick 

  • Die allererste Entscheidung, die Sie treffen sollten, betrifft die Art der Rennbahn. Dafür sollten Sie vorab abklären, was die Bahn können muss. Daran orientiert sich die Wahl für eine analoge oder eine digitale Rennbahn
  • Letztere bieten mehr Möglichkeiten und lassen mit diversen Fahrmanövern viel mehr Spaß aufkommen
  • Die herkömmliche Version bietet eingeschränkte Features, ist aber altbewährt und genügt für ein bis zwei Spieler
  • Wählen Sie die Ausführung mit Features wie Loopings oder Steilkurven nach Belieben
  • Die Analogvariante liegt im unteren Preissegment, die Konkurrenten sind oben angesiedelt. Beide Versionen haben ihre Vorteile
  • Die verfügbaren Sets unterscheiden sich auch in Bezug auf die Streckenlänge und die dafür nötige Aufstellfläche. Stimmen Sie beide Kriterien auf den ausgewählten Standort ab
  • Denken Sie auch an das nötige Zubehör wie Batterien, sofern diese für den Spielbetrieb erforderlich sind
  • Genügen die mitgelieferten Fahrzeuge nicht aus, können Sie Slotcar und Co nachordern 

Zusammengefasst

Die Frage, wie sinnvoll eine Carrera-Rennbahn ist, müsste – sofern man eine ganz ehrliche Antwort darauf geben mag – mit einem klaren „Nein“ beantwortet werden. Aber darum geht es bei der Entscheidung für eine Rennbahn glücklicherweise gar nicht. Wie bei jedem Spielzeug steht auch der Fun-Faktor auf dem Zettel. Der ist ganz sicher gegeben und sehr hoch. Und das ist alles was zählt. Das schließt die Erwachsenen mit ein, denn beinahe jeder Papa dürfte daran interessiert sein, sich mit dem eigenen Sohn ein Rennen auf dem Boden des Kinderzimmers zu liefern. Damit fördert die Carrera-Rennbahn das Zusammengehörigkeitsgefühl. Welche Option ist nun die bessere Wahl? Eine allgemeine Kaufempfehlung kann nicht ausgesprochen werden. Das ist einerseits von der Spieleranzahl abhängig. Stehen Sie ausschließlich zu zweit hinter dem Handregler, braucht es die Digitalversion eigentlich nicht. Die Vorteile: Sie können kostengünstiger einkaufen und die volle Kompatibilität bleibt erhalten. Suchen Sie den besonderen Kick, sollen Spurwechselmanöver und mehrere Cars auf einer Spur für mehr Abwechslung sorgen, kommen Sie an der Digitalvariante nicht vorbei. Sicher auch dann nicht, wenn Sie die Autorennen auf dem neuesten Stand der Technik fahren wollen. Ob Sie nach dem Non plus Ultra greifen und den Regler gegen ein Telefon eintauschen, bleibt Ihren Vorlieben und dem möglichen Budget überlassen. Spaß macht jede Bahn. Es muss nur die Richtige sein.

 

 
(22 Bewertungen. Durchschnitt: 4,9 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Carrera Bahn positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Carrera Bahn

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Carrera Bahn sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Carrera Bahn können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen