Spielküchen-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Spielküche test und vergleich

Die Spielküche im Test – kochen wie die Erwachsenen 

Die deutschen Kinderzimmer stecken voller Spielzeug, welches Spielspaß am Stück garantiert. Während auf dem Wunschzettel der Kleinsten noch Holzspielzeug, Kugelbahn und Puppenhaus weit oben rangieren, sind es bei größeren Kindern die Dinge, mit denen Sie die Großen imitieren können. Das ist bei Jungs z. B. die Kinderwerkbank. Mädchen lieben es, in die Fußstapfen ihrer Mamas zu treten und wie diese zu kochen. Deshalb stehen sie gern in ihrer eigenen Spielzeugküche.

Um den Ansprüchen der kleinen Köche gerecht zu werden, ist eine Spielküche

  • Höhenverstellbar und damit für Kinder von unterschiedlicher Größe bespielbar
  • Langlebig
  • In Anlehnung an reale Küchen gefertigt 

Auch in der Spielszene treten Namen wie Miele oder Tefal in Erscheinung. Namen, die man auch aus der Sparte der echten Küchen kennt und die zu überzeugen wissen. Ob diese im Sektor der Spielzeugküchen ebenfalls vorn liegen und womit eine Spielküche sonst noch überzeugen sollte, sagen wir Ihnen im folgenden Ratgeber 2018.

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Spielküchen - Bestenliste 2018

Produktbild
Vergleichssieger
Theo Klein Miele Gourmet International Spielküche
 
Smoby 311023 Tefal Studio Spielküche
 
Eichhorn 100002494 Spielküche
 
Baby Vivo Holz Spielküche
 
Theo Klein 9044 - Miele Spielküche
Modell Theo Klein Miele Gourmet International Spielküche Smoby 311023 Tefal Studio Spielküche Eichhorn 100002494 Spielküche Baby Vivo Holz Spielküche Theo Klein 9044 - Miele Spielküche
Spielspaß
Verarbeitung
Robustheit
Maße 120 x 43 x 95 cm 48 x 46,5 x 99 cm 69 x 99,5 x 36 cm 91 x 30 x 82,5 cm 29 x 47 x 88,5 cm
Gewicht 8,9 kg 4,56 kg 5 kg - kg 3,92 kg
Material Kunststoff Kunststoff Holz Holz, Kunststoff Kunststoff
Altersempfehlung bis 8 Jahre 6 Jahre - Jahre - Jahre 8 Jahre
Sicherheitshinweis Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile
Backofen
Dunstabzugshaube
Herd
Küchenschrank
Kühlschrank
Spülbecken
Utensilienhalter
Kochplatte
Von zwei Seiten bespielbar
Batteriebetrieb
Besonderheit mit Kochgeräuschen mit Spül- und Kaffeemaschine, Geschirr, Besteck, mit Kochgeräuschen 9 mm starke Holzfaserplatte mit verstellbaren Reglern, Telefon und Handtuchhalter mit Kochgeräuschen
Vorteile und Nachteile
  • Zubehör (z.B. Töpfe) auf Lebensmittelkontakt getestet
  • tolles Miele-Design
  • Material getestet nach aktuellen Spielzeugrichtlinien
  • Made in Germany
  • von allen Seiten benutzbar
  • Sticker halten möglicherweise nicht
  • Aufbauanleitung ist etwas unübersichtlich
  • mit Bubble-Wasserfunktion und mechanischen Soundgeräuschen
  • kompakres Design
  • rundum bespielbar
  • günstiger Preis
  • es wurde an viele kleine Details gedacht
  • Wassersprudeln könnte etwas doller sein
  • Küche etwas wackelig
  • Aufbau fällt etwas knifflig aus
  • Küche aus Holz
  • die Küche kann nach eigenen Wünschen gestrichen werden
  • Dreh-Knöpfe mit Klack Funktion
  • Herdplatten leuchten
  • Magnet-Schnapper nach Kundenaussagen mal zu schwach und mal zu stark
  • Materialmix aus Holz und Kunststoff
  • beweglicher Wasserhahn
  • optisch ein Highlight
  • Tafel zum Beschriften und Bemalen
  • leider ohne Sounds
  • Kühlschrank ohne Einlegeböden
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • tolles Miele-Design
  • Made in Germany
  • alles dabei, um ein echter Kochprofi zu werden
  • Sticker halten möglicherweise nicht
  • sollte an einer Wand stehen, um stabiler zu sein
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Spielküchen Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Spielküchen

Spielküchen beinhalten viele Dinge, die eine echte Küche ebenfalls zu bieten hat

Da Kleinteile vorhanden sein können, geben die Hersteller eine allgemeine Altersempfehlung ab drei Jahren

Bevorzugte Materialien sind Holz und Kunststoffe

Kinderküchen aus dem nachwachsenden Rohstoff bedienen das obere Preissegment. Die Konkurrenten liegen preislich darunter

Modelle mit Kochgeräuschen sorgen für ein echtes Küchenfeeling

Was ist eine Spielküche?

Die Küche als Raum und als Möbel mit diversen Elektrogeräten zur Zubereitung von Speisen ist fester Bestandteil in einem deutschen Haushalt. Oft stellt diese Räumlichkeit sogar den Mittelpunkt des Familienlebens dar und wird zur Zubereitung von Mahlzeiten, zum Essen und für Gespräche, in denen die Familienmitglieder ihren Tag Revue passieren lassen, genutzt. Entsprechend hoch sind die Ansprüche an den Raum, dessen Aufteilung – und die Möbel. Letztere wurden in früheren Zeiten oft stiefmütterlich behandelt. Heute ist die Küche als solche fest in die Räumlichkeiten integriert und steht den anderen Räumen möbeltechnisch in nichts nach.

Spielküchen nach dem Abbild echter Küchen

Ganz nach dem Vorbild der Großen stellen Kinder ähnliche Ansprüche an eine Spielküche, auch wenn die Räumlichkeit das eigene Kinderzimmer und die Familienmitglieder Spielkameraden oder Puppen und Teddys sind. In Bezug auf die Spielküche orientieren sich die Kleinen an den echten Vorbildern und die Hersteller tun es auch. 

Die Kinderküchen gehören zum Kinderspielzeug. Für den einfachen Geschmack und einen ebensolchen Anspruch steht die kompakte Küchenzeile zur Verfügung. Diese werden durch umfangreichere Kinderspielküchen ergänzt und selbst die beinahe raumausfüllende Eckküche oder die beidseitig zu bespielende Kinderspielküche ist für den Einsatz im Zimmer der Jüngsten verfügbar. 

Welche extravaganten Features haben Kinderküchen zu bieten?

Damit die Kinderküchen dem realen Pendant entsprechen, sind die Modelle mit tollen Features ausgestattet. Diese sind für den Küchenbetrieb nicht zwingend erforderlich. Sie machen das Spielen mit der Kinderspielküche jedoch zu einem tollen Erlebnis. 

Folgende Besonderheiten sind je nach Modell verfügbar: 

  • Magic Bubble – in einem mit Wasser gefüllten Topf steigen auf Knopfdruck Blasen auf („es kocht“)
  • Herdplatte, die auf Knopfdruck Kochgeräusche macht
  • Herdplatte, die nach dem Einschalten wie beim echten Cerankochfeld leuchtet, jedoch nicht heiß wird
  • Klickgeräusch beim Drehen der Herdknöpfe
  • Magischer Pfannenwender, der die Eierkuchen beim Backen perfekt in die Luft schleudert und dabei wendet 

Welche Ausstattung sollte eine Spielzeugküche haben?

Wie in jeder echten Küche sollte ein Mindeststandard vorhanden sein. Das bedeutet,

  • Herd bzw. Kochfeld
  • Backofen
  • Spüle bzw. Becken 

sollten zwingend als Bestandteile verfügbar sein. Weitere, optionale Features sind:

  • Ein Tresen oder eine erweitere Arbeitsplatte, an dem die Familie essen kann
  • Kaffeeautomat oder Espressomaschine
  • Grillplatte
  • Herausnehmbares Backblech
  • Spülmaschine
  • Eisbereiter
  • Dunstabzugshaube – natürlich über dem Kochfeld

Die technische Ausstattung wird ergänzt durch Haken, Knöpfe, Fächer und herausnehmbare Teile, die das Spielen in der Kinderspielküche zu einem echten Erlebnis machen.

Welche Materialien werden für Kinderspielküchen verwendet?

Wie eingangs erwähnt, setzen die Hersteller bei der Fertigung von Kinderspielküchen auf zwei Werkstoffe – Kunststoff und Holz. 

Die Kunststoffküchen

Obwohl Holz als unbedenklicher gilt und dem Umweltaspekt weitestgehend gerecht wird, greifen die meisten Hersteller zu Plastik. Ein Vorteil ist darin zu sehen, dass dieses Material leicht ist. Selbst bei größeren Küchenabmessungen hält sich das Gesamtgewicht in Grenzen. Als weiterer Vorteil kommt hinzu, dass das Material bereits bei der Herstellung durchgefärbt wird und so die satten Farben erhalten bleiben. Außerdem lässt sich Kunststoffmaterial leicht mit einem feuchten Tuch reinigen. Werden Flüssigkeiten verwendet, schadet das einer Kunststoffküche keinesfalls. Die Flüssigkeiten bleiben auf der Arbeitsplatte stehen und lassen sich leicht wegwischen.

Den genannten Vorteilen stehen einige Nachteile gegenüber, die nicht nur, aber auch im umwelttechnischen Bereich liegen, da es sich um einen künstlichen Werkstoff handelt. Es ist hinreichend bekannt, dass Plastik unterschiedliche Festigkeiten haben kann. Manchmal ist es fest, stabil und durchaus stark belastbar. Dafür wird es aber eventuell schnell brüchig. Das Gegenteil ist ein weicher Kunststoff, der bei Belastung nachgeben kann, dafür aber nicht so schnell bricht. Finden die Hersteller hier den goldenen Mittelweg, sind die Eigenschaften für eine Spielküche optimal. Wenn nicht, macht sich das im Gebrauch sehr bald bemerkbar. Ein letzter Nachteil besteht in der geringeren Standfestigkeit von Kunststoffküchen. Ein ordentlicher Rempler genügt, um den Küchentraum „platzen“ zu lassen und alle mühsam eingeordneten Gegenstände im Raum zu verteilen. Dieser Aspekt wirkt sich als äußerst nachteilig aus, wenn die Kinder tatsächlich mit Flüssigkeiten hantiert haben.

Die Holzkinderküche

Dem wichtigsten Aspekt – der Umwelt – wird dieser Rohstoff am ehesten gerecht. Holz ist ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff, der nicht erst hergestellt, sondern nur verarbeitet werden muss. Sind die Oberflächen glatt, kann ein Lack aufgetragen werden. Dieser sorgt für die Versiegelung der Flächen, damit Flüssigkeiten nicht eindringen können und Schaden anrichten. Anderenfalls würde das Holz aufquellen. Mit dem Lack lassen sich auch farbige Flächen versiegeln. Nicht zuletzt ist Holz schwerer und damit standfester als die Konkurrenz aus Plastik. 

 

Glühbirne

Tipp:
Da auch eine Holzküche nicht gänzlich davor sicher ist, bei entsprechender Beanspruchung umzukippen, sollten Sie diese fixieren. Kippt eine Miniküche aus Holz um, sind die Verletzungsgefahr und die Gefahr von Schäden ungleich höher.

Natürlich kommt auch eine Holzkinderküche im Warentest nicht ganz ohne Nachteile davon. Mit der Verwendung von Lack ist die Möglichkeit gegeben, dass dieser abplatzen kann. Aus dem höheren Gewicht ergeben sich oben genannte Vorteile, aber auch die ebenfalls bereits ausgeführten Nachteile.

In der Vergleichstabelle schneiden beide Materialvarianten wie folgt ab. Betrachten wir zunächst die Vorteile. 

Spielküchen aus Kunststoff

Spielküchen aus Holz

  • Am weitesten verbreitet
  • Geringes Gewicht
  • Kann leichter kippen
  • Plastik kann unterschiedliche Festigkeiten haben mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen
  • Farben bleiben lange in der ursprünglichen Form erhalten
  • Leicht zu reinigen
  • Flüssigkeiten sind kein Problem
  • Die Einzelteile werden durch Stecken zusammengefügt
  • Mit Klebefolien wird anschließend die Optik aufgepeppt
  • Umweltfreundlich, da Holz ein natürlicher Rohstoff ist
  • Flächen können mit Lack versiegelt werden
  • Schwerer und damit standfester
  • Einzelteile werden durch Schrauben miteinander verbunden

Und hier der Vergleich der Nachteile beider Varianten.

Kunststoffspielküchen

Spielküchen aus Holz

  • Kein natürlicher Rohstoff
  • Aufgrund des geringen Gewichtes nicht sehr standfest
  • Lack kann abplatzen
  • Kippen Holzkinderküchen, ist der Schaden und das Risiko von ernsthaften Verletzungen höher

Die Plastikmodelle schneiden im Ökotest inzwischen kaum mehr schlechter ab, als Holzküchen. Sogar das Gegenteil ist manchmal der Fall. Diesbezüglich ist eine Kinderspielküche demnach unbedenklich.

 

Checkliste

Tipp:
Für ambitionierte Hobbybastler ist eine selbstgebaute Kinderspielküche eine echte Herausforderung, die mancher sogar annehmen mag. In diesem Fall dürfte es letztendlich auf eine Kinderküche aus Holz hinauslaufen. 

Kaufratgeber - womit sollte eine Kinderspielküche überzeugen?

Nicht nur die echten Vertreter müssen täglich beweisen, dass sie ihr Geld wert sind und im Küchenalltag überzeugen können. Auch in der Kinderspielküche soll der kleine Gourmet nach Herzenslust werkeln dürfen und jede Menge Spaß dabei haben.

Altersempfehlung

Überall, wo Kleinteile verbaut sind und abgenommen werden können, sprechen Hersteller in der Regel eine Empfehlung aus, ab welchem Alter die Produkte genutzt werden können. Bei Kleinteilen besteht ja immer die Gefahr, dass zu kleine Spielkinder diese in dem Mund stecken und verschlucken könnten. Auch an den Kinderküchen befinden sich derartige Teile, sodass eine Altersempfehlung Sinn macht. Hier legen sich die Unternehmen im Allgemeinen auf ein Nutzungsalter ab drei Jahren fest. Jünger sollten die Kinder nicht sein. Einem Kleinkind fehlt oft noch das nötige Verständnis, weshalb Sie dieser Empfehlung auch folgen sollten. Dass nach oben hin keine Altersempfehlung mehr ausgesprochen wird, versteht sich von selbst. Tatsächlich sind die Spielküchen nicht nur für die ganz Kleinen eine tolle Gelegenheit, die Großen nachzuahmen. Auch größere Kids finden diese Möglichkeit, den Alltag zu reflektieren, über längere Zeit hin interessant. 

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Sind Sie der Meinung, Ihr Sprössling kann schon vor dem Erreichen des dritten Lebensjahres mit einer Spielküche umgehen, steht dem nichts im Weg. Die Entscheidung liegt bei Ihnen als Eltern. Bleiben Sie in einem solchen Fall beim Spielen jedoch anwesend und beobachten Sie Ihr Kind dabei, damit es tatsächlich keine Teile verschluckt.

Die Maße

Aus der Altersempfehlung resultieren gewissermaßen auch die Abmessungen für Spielküchen. Während Breite und Tiefe eher eine untergeordnete Rolle spielen und nur herangezogen werden sollten, wenn mehrere Kinder daran spielen sollen, ist es die Höhe, mit der sich die Kinderspielküche für einen Sprössling eignet oder nicht. Mit rund einem Meter Höhe liegen die Konkurrenten höhentechnisch alle etwa im gleichen Bereich. In dieser Höhe befindet sich der obere Rand der Küchenmöbel, an dem sich wiederum die unteren Höhen für die Ablage, den Herd oder das Spülbecken orientieren. Damit sind diese Bereiche, in denen die Kinder hantieren, die Töpfe abstellen oder das Geschirr spülen, auch für Dreijährige gut erreichbar. Auch hier tragen die Hersteller dafür Sorge, dass die Kleinen, die die untere Altersgrenze markieren, komfortabel mit der Kinderküche spielen können. Größere Kids kriegen das allemal hin.

 

Check Grün

Tipp:
Achten Sie darauf, dass Ihr Kind tatsächlich von Beginn an mit der Höhe gut zurechtkommt. Keinesfalls sollte die Höhe dazu verleiten, auf die Ablagen oder auf einen Stuhl usw. zu klettern, um alle Bereiche erreichen zu können. Beide Varianten bergen die Gefahr von Stürzen in sich, bei denen sich Ihr Kind ernsthaft verletzen könnte. 

Veränderbare Höhe

Höhenverstellbar ist im Bereich Kinderspielzeug immer eine positive Option. Weil die Kinderküche mitwächst bzw. höhentechnisch angepasst werden kann, kann diese deutlich länger bespielt werden. Diese Option ist nicht bei allen Varianten erhältlich. Schauen Sie gezielt nach diesem Feature, sofern Sie Wert darauf legen. 

Das Gewicht

Dieser Parameter spielt für das Aufstellen zu Hause eine eher untergeordnete Rolle, sondern ist für den Transport von Bedeutung. Einmal im Juniorzimmer angekommen, ist es nicht so wichtig, ob die Kinderküche 6 oder 13 kg auf die Waage bringt. Die Holzvarianten markieren hierbei den oberen Gewichtsbereich. Plastik ist leichter. Die Vor- und Nachteile, die die Varianten jeweils mit sich bringen, haben wir bereits erläutert. 

Indoor oder für draußen?

Vom Grundsatz her sind die meisten Modelle für den Gebrauch im Kinderzimmer vorgesehen. Der vorübergehenden und kurzzeitigen Verwendung einer Plastikküche und einer gut versiegelten Holzküche im Freien steht jedoch nichts im Weg Die Materialien halten das grundsätzlich aus. Hier müssen Sie allerdings beachten, dass die Witterung (auch die Sonne) für Ungemach und bleibende Schäden sorgen kann. Es spricht also nichts dagegen, die Kinderküche für einen sonnigen Nachmittag auf die Terrasse zu holen und danach wieder im Kinderzimmer zu verstauen. Das sollte jedoch nicht zur gängigen Praxis werden, wenn die Küche nicht schon bald vom Außeneinsatz gezeichnet sein soll. Für sperrige Modelle erübrigt sich der Standortwechsel ohnehin. 

Die Verarbeitung

Alles, womit Ihre Kinder spielen, sollte von einer hohen Sicherheit und einer guten Verarbeitung geprägt sein. Hier sollten Sie keine Abstriche dulden. Bei Holz gilt es zu schauen, dass die Flächen und insbesondere die Übergänge gut versiegelt sind. Plastik sollte sich beim Zusammenbauen fest und formschlüssig miteinander verbinden lassen. Geplatztes Material ist inakzeptabel. Insgesamt sollten Sie darauf achten, dass

  • Keine scharfen Kanten (kein Grat) vorhanden sind
  • Bei Holzspielküchen nur einwandfrei glatte Oberflächen vorhanden sind
  • Alle Schrauben vollständig versenkt sind, damit sich die Kinder nicht daran verletzen können
  • Die Kinderküche insgesamt stabil genug ist, um auch mal ein leichtes Abstützen des Kindes abzufangen

Mögliches Zubehör

Neben dem oben genannten Features kann der Lieferumfang einiges an zusätzlichen Utensilien beinhalten. Das ist nicht erforderlich, um den normalen „Kochbetrieb“ aufrecht zu erhalten. Aber jedes Kind wird es lieben – je mehr, umso besser. Die Extras umfassen sowohl Kochutensilien als auch „Lebensmittel“, die die Kleinen ihren Gästen servieren können. 

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Viel Zubehör bietet mehr Spielmöglichkeiten. Das Kind wird in seiner Fantasie beflügelt und kann spielerisch seiner Kreativität freien Lauf lassen. Achten Sie beim Kauf auf ein möglichst umfangreiches, aber dennoch sinnvolles Zubehör. 

Preise und bekannte Hersteller

Das Material gibt in erster Linie den Produktpreis vor. Weitere Kriterien wie die Größe des Produktes sowie die vorhandenen Geräte, mögliches Zubehör und das Label, welches auf der Kinderspielküche prangert, korrigieren den Preis in der entsprechenden Höhe nach oben oder unten. Derzeit umfasst die Spanne für das gesamte Segment Preise zwischen 21,50 und 450 Euro (Stand Juni 2018).

Hersteller und Preise für Kunststoffküchen
Den vielgeliebten Klassiker gibt es ab knapp 21,50 Euro. Die preisliche Obergrenze liegt bei rund 150 Euro. In der Kategorie agieren Hersteller wie Brigamo, Chicco, Theo Klein oder Smoby. 

Hersteller und Preise für Holzspielküchen 
Die robuste Ausführung einer Holzkinderküche startet bei rund 50 Euro und klettert preislich bis an die 450 Euro-Marke hinauf. KidKraft, Bandits & Angels, Eichhorn, Theo Klein, Hape International, Leomark, MCC oder Howa sind Namen, die hier unter anderem genannt werden müssen. 

Auf den kleinen Kinderküchen prangern Namen wie Miele, Tefal oder Bosch, die Sie auch aus der echten Küchenszene kennen.

Wenn die Kinderrunde einmal etwas größer ist und mehr Gäste zum Tee bleiben, bekommen Sie mögliches Zubehör z. B. von Smoby ab rund 12 Euro.

Wichtige Kaufkriterien auf einen Blick 

  • Zunächst sollten Sie die Maße der zukünftigen Kinderspielküche mit den örtlichen Gegebenheiten am Aufstellort abgleichen. Reicht der Platz nicht für eine Kinderspielküche als Küchenblock oder sogar Winkelküche, ist der separate Kinderherd eine mögliche und platz- sowie geldsparende Option
  • Einige Modelle sind sogar beidseitig oder von allen vier Seiten bespielbar. Hier müssen Sie deutlich mehr Platz einplanen
  • Haben Sie die passenden Abmessungen gefunden, geht es an die Wahl zwischen einer Kinderspielküche aus Kunststoff oder einem Modell aus den Reihen der Holzküchen
  • Weitere Entscheidungs- und Kaufkriterien sind die Ausstattung und Küchenutensilien wie Kochlöffel, Kochtopf, Pfannen sowie weiteres Kochgeschirr. Achten Sie auf den Lieferumfang. Während Spüle, Kochplatten und Backofen zum Standard gehören, sind Drehknöpfe und diverse Küchengeräte wie Spülmaschine usw. nicht zwingend enthalten
  • Nicht vorhandenes Geschirr kann als ergänzendes Beiwerk zusätzlich geordert werden
  • Küchen bzw. Herdplatten mit Kochgeräuschen oder der Bubble-Funktion sind witzig, wirken real und bereiten den Kindern viel Spaß. Gleiches gilt für Klickgeräusche
  • Da eine Kinderspielküche inzwischen den Ökotest mit guten Werten besteht, kann dieses ansonsten sehr wichtige Kriterium außer Acht gelassen werden

Zusammengefasst

Kinderspielküchen gibt es tatsächlich in vielen Varianten. Zunächst sind die Materialien das Entscheidungskriterium. Wenn möglich, sollten Sie den Umweltaspekt nicht gänzlich aus den Augen verlieren und nach der Holzspielküche greifen. Mit dem entsprechenden Umgang und einer Fixierung als Schutz vor dem Kippen erwerben Sie damit ein Modell, welches den Ansprüchen kleiner Köche gerecht wird. Allerdings ist eine solche Kinderspielküche im oberen Preissegment angeordnet, womit diese Variante für einige Eltern ausscheidet. Ist der Preis entscheidend für den Kauf, sollten Sie Ihre Wahl in der „Kunststoff-Abteilung“ treffen. Hersteller wie Smoby bieten in diesem Sektor fantastische Kinderküchen an. Die Designs überzeugen selbst den verwöhntesten Gourmet. Ob die Kinderküche schließlich drehbare Knöpfe hat oder nicht, ist dann vielleicht nebensächlich. Eine Alternative zur kompletten Kinderspielküche wäre zudem ein einzelner Herd mit etwas Umbau rundherum. Diese Möglichkeit ist auch eine Option, wenn der Platz im Zimmer Ihres Kindes nicht ausreicht. Welche Extras vorhanden sein sollten und welche zusätzlich möglich sind, haben wir in unserem Kaufratgeber vorgestellt. Eine Standardausrüstung ist immer vorhanden. Allein in den Extras und den mitgelieferten Zubehörteilen unterscheiden sich die Modelle.

 
(13 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Spielküchen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Spielküchen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Spielküchen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Spielküchen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen