Laufschuhe Test und Kaufberatung

Laufschuhe

Laufschuhe im Test: Ein kleiner Ratgeber

Wer den Laufsport betreibt, benötigt nicht nur ein großes Durchhaltevermögen und eine enorme Kondition, sondern auch eine erstklassige Ausrüstung. Während eingefleischte Läufer sich dessen bewusst sind, unterschätzen insbesondere Laufneulinge häufig das Risiko minderwertiger Bekleidung oder Laufschuhe.

Doch schon nach kurzer Zeit wird sich herausstellen, dass es gesundheitsschädlich sein kann, an der falschen Stelle zu sparen. Vor allem beim Kauf der Laufschuhe kann man sehr große Fehler begehen, wenn man sich damit nicht auskennt.

Aufgrund der enormen Auswahl an Produkten fällt es Ihnen möglicherweise nicht leicht, ein Produkt zu finden, welches zu Ihnen passt.

Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen in unserem Laufschuhe Test die wichtigsten Informationen zum Thema Laufschuhe in einem kleinen Ratgeber zusammenfassen.

Zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Laufschuhen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Tragekomfort
Strapazierfähigkeit
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Tragekomfort
Strapazierfähigkeit
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Tragekomfort
Strapazierfähigkeit
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Tragekomfort
Strapazierfähigkeit
Optik

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Tragekomfort
Strapazierfähigkeit
Optik

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Laufschuhe Kaufberatung

 

Bei uns erfahren Sie, welche Marken Laufschuhe anbieten und wie diese verarbeitet sein sollten, um Ihren Fuß sowie das gesamte Skelett zu schützen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie beim Kauf der Laufschuhe achten sollten und wo Sie hochwertige Produkte besonders günstig erhalten. Selbstverständlich haben wir für Sie verschiedene „Runner“ getestet und gegenübergestellt, sodass Sie im Handumdrehen den passenden Schuh finden werden, mit dem Sie selbst weite Strecken spielend einfach meistern.

Wir stellen Ihnen unter anderem folgende Marken vor:

Saucony, Skechers, New Balance, Mizuno Wave, Asics, Cloudsurfer, Salming, Brooks, Nike, Zoot

 

Worum handelt es sich bei einem Laufschuh?

Der Laufschuh wird unter anderem auch als „Joggingschuh“ bezeichnet und wurde speziell für den Laufsport entwickelt. Damit der Fuß des Sportlers beim Joggen optimal unterstützt wird, spielen die Faktoren „Dämpfung“ und „Stabilisierung“ eine entscheidende Rolle. Damit auch das Abrollen unterstützt wird, sind die meisten Laufschuhe mit einer verstärkten Achilles Ferse ausgestattet.

Ein weiterer Unterschied zum herkömmlichen Sportschuh besteht darin, dass bei einem Lauf-Modell Fußfehlstellungen ausgeglichen werden.

(Quelle: Wikipedia)

 

Vorteile gegenüber normalen Turnschuhen:

Viele Anfänger im Laufsport sind der Meinung, dass ein herkömmlicher Trainingsschuh einen ebenso guten Dienst verrichten kann, wie die speziellen Laufschuhe. Insbesondere die hohen Anschaffungskosten wirken auf viele abschreckend. Bedenken Sie jedoch, dass es mehr als einen guten Grund hat, weshalb spezielle Lauf-Modelle entwickelt wurden.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die wichtigsten Unterschiede erläutern und auf die Vor- und Nachteile der Laufschuhe gegenüber klassischen Turnschuhen eingehen:

1. Das Abrollverhalten wird unterstützt

Beim Laufen wird der Fuß nach vorn abgerollt. Damit es bei einer dauerhaften Belastung durch regelmäßiges Joggen nicht zu Schmerzen kommt, unterstützen Laufschuhe das perfekte Abrollverhalten.

2. Hervorragende Dämpfung

Im Vergleich zum normalen Sportschuh verfügen Lauf-Modelle nicht nur im Rückfußbereich, sondern immer häufiger auch im vorderen Fußbereich über eine umfangreiche Dämpfung, die den Aufprall beim Laufen abfedert und den Fuß hierdurch wesentlich weniger belastet.

3. Für jeden Läufer das passende Modell

Aufgrund der Unterschiede in der Statur der Menschen, werden verschiedene Laufschuhe angeboten. Schwere Läufer können beispielsweise auf die sogenannten Stabilitätsschuhe zurückgreifen, während die Neutralschuhe für „Normalfußläufer“ geeignet sind. Wiederum werden beispielsweise gestützte Schuhe angeboten, die von den „Überpronierern“ getragen werden, deren Füße eine Fehlstellung nach Innen haben.

4. Starre Mittelsohle

Im Vergleich zum Turnschuhe verfügen Laufschuhe in der Regel über eine starke Mittelsohle, da sie mit einer sogenannten Torsionsstütze ausgestattet sind.

 

Vor- und Nachteile in der Übersicht

 

 

Vorteile

Nachteile

  • Unterstützung des Abrollverhaltens

  • Hervorragende Dämpfung

  • Passende Modelle für jeden Läufer

  • Integrierte Torsionsstütze

  • Deutlich teurer als die meisten „normalen“ Turnschuhe

 

 

Laufschuhtest – Vorteile und Nachteile der Dämpfung:

Ein wichtiger Fakt beim Laufschuh ist die Dämpfung, deren Vor- und Nachteile wir Ihnen nachfolgend aufführen:

 

 

Vorteile

Nachteile

  • Wenn Sie auf einem harten Untergrund, wie beispielsweise Schotter, Beton oder Asphalt, laufen, wird Ihr Fuß durch die Dämpfung deutlich entlastet

  • Dies gilt ebenso für Sportler, die auch im Winter gern draußen laufen und sich dabei möglicherweise auf einen Weg begeben, der gefroren ist

  • Die Dämpfung ist wichtig für Personen, die orthopädische Probleme im Bereich der Füße, der Gelenke, der Wirbelsäule und der Knie haben

  • Übergewichtige Personen sollten aufgrund der Belastung die ohnehin schon auf den Füßen liegt, auf keinen Fall auf integrierte Dämpfer verzichten

  • Auch Neulinge sollten nicht auf Dämpfer-Schuhe verzichten, da diese Sehnen und Bänder ebenso schonen, wie die wenig trainierte Muskulatur in Fuß und Bein

 

  • Die natürliche Dämpfung wird durch die Dämpfungsschuhe geringer

  • Der Trainingseffekt für den Fuß ist zu gering

  • Der Sportler nimmt den Untergrund anders wahr, da sich das Laufgefühl verändert

  • Der natürliche Laufstil verändert sich

  • Da die Muskeln nicht mehr ausschließlich eigenständig arbeiten müssen, erhöht sich die Gefahr des Umknickens

  • Da die Muskeln in den Füßen entlastet werden, kann sich eine Fehlhaltung des Fußes – beispielsweise die Überpronation – einstellen

 

 

 

Was sind Trailschuhe?

Bei einem Trailschuh handelt es sich um einen speziellen Laufschuh, der für das Laufen im Gelände – also im Wald oder in den Bergen – ausgelegt ist. Auch Matsch und Schnee stellen für einen solchen Schuh kein Hindernis dar, da er mit einer wasserfesten Membran ausgestattet ist. Bedenken Sie, dass es auch im Bereich der Trailschuhe zahlreiche Produkte gibt, die sich an die individuellen Anforderungen des Läufers anpassen. Deshalb sollten Sie keineswegs den erstbesten Trailschuh kaufen, sondern zunächst den Laufschuhtest durchführen. Gibt Ihnen das gewünschte Modell einen sicheren Halt sowie ein komfortables Laufgefühl, haben Sie Ihren Favoriten wahrscheinlich gefunden.

Aufgrund der zusätzlichen und speziellen Eigenschaften sind Trail-Schuhe meist teurer als ein „normaler“ Laufschuh, der Sie auf einfachen Strecken begleitet.

 

Werden Sie Testläufer

Sie wissen nun, dass Laufschuhe in zahlreichen Varianten erhältlich sind, sodass jeder Fuß während des Sports optimal gebettet wird. Aus diesem Grund sollten Sie einen solchen Schuh niemals kaufen, ohne vorher zum Testläufer geworden zu sein. Nur durch eine gezielte Anprobe finden Sie heraus, welches Modell für Ihren Fuß hervorragend geeignet ist, egal ob Sie einen Hohlfuß oder einen Plattfuß haben. Überpronierer und Personen mit einer Supination sollten sich ebenfalls zunächst als Testläufer beweisen, um das beste Produkt zu finden.

Sofern Sie gezielt Dämpfungsschuhe oder spezielle Stabilschuhe mit einer integrierten Pronationsstütze suchen, die den Fuß bestmöglich vor Stauchungen schützen, lesen Sie zunächst unseren Laufschuhtest und informieren sich über die wichtigsten Fakten und werden Sie dann ebenfalls zum Testläufer, um Ihren Favoriten zu finden.

 

Tipps zur richtigen Sportkleidung

Worauf sollten Sie hinsichtlich des Obermaterials achten?

Während das Obermaterial für die Laufschuhe früher in der Regel aus Leder bestand, da dies als bestes Material galt, haben sich die Zeiten inzwischen geändert. Heutzutage werden für das Obermaterial Stoffe wie Kunstleder oder Nylon verwendet und auch andere synthetische Stoffe kommen zum Einsatz. Der große Vorteil: Diese Materialien sind nicht pflegeaufwändig, sodass Sie sich ausschließlich auf den Laufsport konzentrieren können.

Wenn Sie sich beim Kauf der Laufschuhe somit hinsichtlich des Obermaterials für Synthetik entscheiden, gehen Sie keinerlei Risiko ein.

Auf orthopädische Probleme, wie die Pronation oder bei einem Supinierer, hat die Wahl des Obermaterials keine Auswirkungen.

 

Laufschuhtest – Die Produkte folgender Hersteller sind empfehlenswert:

Wir haben den Laufschuhtest für Sie durchgeführt und sind in den Bereichen Dämpfung, Abrollverhalten sowie Tragekomfort zu dem Ergebnis gekommen, dass folgende Modelle überzeugen können:

  • Der Soucony Kinvara
  • Der Skechers GoRun
  • Der Nike Free Flyknit
  • Der Asics Gel Nimbus
  • Der New Balance Fresh Foam Zantè

Hervorragende Laufschuhe erhalten Sie des Weiteren bei den Herstellern Mizuno Wave, Cloudsurfer, Salming, Brooks und Zoot.

 

Laufschuhe richtig einfädeln und binden

 

Wo Sie die besten Laufschuhe kaufen können:

Sie haben die Möglichkeit, Laufschuhe im Handel vor Ort zu kaufen. Dort erhalten Sie in der Regel eine umfassende Beratung. Wenn Sie jedoch nach einem hochwertigen Laufschuh zum günstigen Preis suchen, sollten Sie einmal über den Kauf im Internet nachdenken. Sie profitieren von unglaublich viel Auswahl, die Ihnen ein ortsansässiger Händler nicht bieten kann und können obendrein einen Preisvergleich durchführen, der Ihnen den gewünschten Schuh umgehend zum niedrigsten Preis heraussucht, sodass Sie so wenig Geld wie möglich ausgeben müssen.

Sie haben Bedenken, online keine gute Beratung geboten zu bekommen? Sie können beruhigt sein, denn in den meisten Fällen tun die Händler alles, um Sie als Kunden zufriedenzustellen. Deshalb steht Ihnen normalerweise ein Kundensupport zur Verfügung, mit dem Sie im Falle von Fragen oder bei einer gewünschten Beratung Kontakt aufnehmen können. Vielmals erreichen Sie diesen über eine Telefonhotline oder können sich für den Chat mit einem Mitarbeiter entscheiden.

Auch der Umstand, den Laufschuh nicht testen zu können, muss nicht befürchtet werden, denn auch dies trifft nicht zu. Der Gesetzgeber räumt Ihnen bei der Onlinebestellung ein Umtauschrecht von 14 Tagen ein, innerhalb derer Sie den gewünschten Schuh umfangreich testen können. Viele Händler erweitern die Rückgabe sogar deutlich, beispielsweise auf 30 Tage. Sie können sich daher viel Zeit lassen, um das beste Produkt zu finden. Ein Risiko gehen Sie beim Onlinekauf nicht ein, denn selbst wenn Sie die bestellte Ware schon bezahlt haben, erstattet Ihnen der Verkäufer das Geld, sobald Sie die Sportschuhe zurückschicken.

Wichtig ist, dass Sie niemals zuerst auf den Preis, sondern immer in erster Linie auf die Verarbeitung achten, damit das Produkt Sie beim Laufsport bestmöglich schützt.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Laufschuhe positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Laufschuhe

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Laufschuhe sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Laufschuhe können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos