AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Type C USB Ladegerät im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Leistung
Verarbeitung
Aufladegeschwindigkeit
Experten Beraten
Gut
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Type C USB Ladegerät

Schnelllader mit sechs Ports

Die USB-Ladestation von Aukey ist mit der derzeit neuesten (Stand August 2016) Schnellladetechnologie ausgestattet. Mit vier Ports für reguläre USB-Endgeräte, die mit smarter Technik – bei Aukey AiPower genannt – ausgestattet sind und zwei Ports, die von Qualcomm-Quick-Charge 1.0 bis 3.0 kompatibel sind, gibt es nichts, was das USB-Ladegerät nicht können soll. Ob all dies auch wirklich zutrifft, habe ich für Sie getestet.

 

Verpackung und Lieferung

Nach drei Tagen Lieferzeit kam 6-Port-USB-Schnellladegerät von Aukey bei mir an. Um den stabilen Natronkarton ist ein weißes Sleeve mit schwarzem Aufdruck. Die Geräteabbildung ist auf der Vorderseite des Sleeves, wodurch der Charger nicht ohne Umverpackung als Überraschungsgeschenk geeignet ist. Im Inneren des Kartons ist eine Pappunterteilung, in der das USB-Ladegerät sitzt. Das restliche Zubehör ist darunter untergebracht.

Mit in der Packung sind:

  • Der Aukey-6-Port-USB-Quick-Charger
  • Das Ladekabel mit Netzstecker und Kabelbinder
  • Eine Steckerschutzkappe
  • Ein USB-C auf USB-C Kabel
  • Die Garantiekarte
  • Die Gebrauchsanweisung in Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Chinesisch

Garantie: Aukey gewährt eine 24-Monate-Garantie auf das 6-Anschlüsse-Typ-C-Wandladegerät. Aukey lässt zwar, wie auch fast alle seiner Mitbewerber, alle Produkte in China fertigen, ist aber eine amerikanische Firma mit Hauptsitz in Kalifornien. Um weltweiten Kundenservice zu gewährleisten, besitzt Aukey Dependancen in vielen anderen Ländern wie Deutschland, Frankreich und Italien.

Preis: rund 30 Euro (Stand August 2016)

 

Einige unserer Bilder vom AUKEY Quick Charge 3.0

AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 1     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 2     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 3

AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 4     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 5     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 6

AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 7     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 8     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 9

 

Ausstattung des USB-Ladegeräts

  • Sechs USB-Ports
  • Maße: 10,3 x 7,1 x 2,6 cm
  • Gewicht: ca. 194 Gramm
  • Gehäuse aus Kunststoff
  • Strombedarf Input: AC 100-240 Volt und 50 bis 60 Hertz, max. 1,5 Ampere
  • Output Port 1-4: DC 5 Volt / 9,6 Ampere (pro Anschluss max. 2,4 Ampere)
  • Output Port 5-6:  DC 3,6 bis 6,5 Volt / 3 Ampere, 6,5 bis 9 Volt / 2 Ampere, 9 bis 12 Volt / 1,5 Ampere
  • Power: 60 Watt
  • Mehrfacher Spannungsschutz (Überspannungsschutz, Kurzschlusssicherung und Überhitzungsschutz)
  • Feuerfeste Hülle

 

Die vier USB-Slots mit AiPower Adaptive Ladetechnologie

Die oberen vier Ports sind mit AiPower-Technologie ausgestattet. Das Ladegerät erkennt den Akku des Endgeräts (Smartphone, Tablet, MP3, E-Reader etc.) und dessen Bedürfnisse. Dementsprechend wird die benötigte Energie angepasst und somit gewährleistet die maximale Ladeeffizienz zu erhalten. Durch die integrierten Schalter gegen Überspannung, Kurzschluss und Überhitzung sind die Endgeräte geschützt.

 

Kompatible Geräte

Das USB-Ladegerät ist zum einen mit der AiPower ausgestattet und erkennt Ihr Smartphone, Tablet, oder was auch immer Sie per USB-Kabel laden wollen, selbstständig. Das Ladegerät versorgt das Endgerät automatisch mit dem Maximum an Energie zum Aufladen. Alle auf dem Markt befindlichen Endgeräte, die mit einem USB-Kabel geladen werden können, sind daher mit den ersten vier Ports des Aukey-6-Port-Charger kompatibel.

 

Die zwei USB-C-Qualcomm-Quick-Charge-Slots

Die beiden unteren Ports sind für die Geräte, die mit Quick Charge 3.0 kompatibel sind, reserviert.
Diese Technik ermöglicht es Endgeräte bis zu viermal schneller, als gewöhnlich, zweimal schneller, als die Schnellladefunktion Qualcomm 1.0 und fast 40 % schneller als die Version 2.0 aufzuladen. Die Technik operiert hierbei mit einer Spannung, die von 3,6 bis 20 Volt reicht. Wenn Ihr Device nicht über die 3.0-Technologie verfügt, erkennt das USB-Ladegerät dies und downgraded seine Kompatibilität und Leistung auf 1.0 oder 2.0 automatisch, falls diese im Endgerät vorhanden ist.

 

Quick Charge 2.0 vs. Quick Charge 3.0

Um mit der Quick-Charge-Technologie von Qualcomm kompatibel zu sein, müssen die Endgeräte wie z. B. Smartphones ebenso mit dem Qualcomm-Chip ausgestattet sein. Der Unterschied zwischen Quick Charge 2.0 und Quick Charge 3.0 ist die INOV-Technologie (Intelligent Negotiation for Optimum Voltage), der eine auf jeden Bedarf optimierte, fein abgestimmte, Leistung ermöglicht. Beim Quick Charge 2.0 gab es nur drei Stärken zur Auswahl und es war keine Feinabstimmung möglich.

 

USB-Typ-C-Schnellladekabel

Für jede Version der Quick-Charge-Funktion empfiehlt Aukey das, in der Lieferung inbegriffene USB-Typ-C-Schnellladekabel oder das des Herstellers des Endgeräts zu benutzen, um die optimale Leistung zu gewährleisten. Typ C bedeutet bi-direktionale Stromübertragung mit einer verstärkten Leistung von bis zu 20 Volt, 5 Ampere und 100 Watt für Ladung und Leistung.

 

Kompatible Geräte

Ob Ihr Smartphone, Tablet, E-Reader oder sonstiges USB-Gerät über eine Kompatibilität für Quick-Charge 1.0, 2.0 oder 3.0 verfügt, erfahren Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Endgeräts oder vom Hersteller-Support. Einige solcher Endgeräte sind die Smartphones Asus ZenFone 3, General Mobile GM5+, HP Elite x3, HTC One A9, LeEco Le MAX 2, LG G5, NuAns NEO, Nubia Z11, TCL Idol4S, Vodafone Smart Platinum 7, Xiaomi Mi 5, ZTE Axon 7 sowie einige Weitere.

 

Optik und Verarbeitung des USB-Ladegeräts

Das USB-Ladegerät ist schlicht und funktionell gestaltet und wird in Weiß und Schwarz angeboten. Es ist mit dem Netzkabel zusammen etwas klobig, um unmerklich in der Handtasche zu verschwinden – ist aber als Reiseladegerät noch okay. Das umfangreiche Zubehör ließe allerdings keine Wünsche übrig, wenn auch noch ein reguläres USB-Kabel mit Mikro-USB-Anschluss und eine Transporttasche dabei wären, aber auch so ist das Paket sehr stimmig.

Das Kunststoffmaterial des Gehäuses ist nicht gummiert und dürfte leicht zu Kratzern neigen – ich habe das nicht getestet, da ich damit pfleglich umgegangen bin. Die Verarbeitung ist hochwertig und das Gerät macht einen stabilen Eindruck und würde wahrscheinlich auch mal einen Sturz überleben. Warum ich das erwähne? Das Ladegerät verfügt über keinen Grip, keine Standfüße und nichts was es sonst an Ort und Stelle halten könnte, wenn die Oberfläche nicht ganz gerade ist oder ein Kabel zu temperamentvoll ausgestöpselt wird.

 

Weitere Bilder vom AUKEY Quick Charge 3.0

AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 10     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 11     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 12

AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 13     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 14     AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Bild 15

 

Der Praxistest

Zum Testen verwendete ich ein iPhone 5s, ein Samsung Galaxy Edge, ein HTC One A9, ein iPad Air 2, sowie einen Kindle-Paperwhite-E-Reader.

Sobald der 6-Port-USB-Wall-Charger von Aukey an das Stromnetz angeschlossen ist, in meinem Fall eine schon recht volle Steckleiste, leuchtet die Anzeigeleuchte im Powerzeichen neben „AI“, links oben, auf der Oberseite, grün, um anzuzeigen, dass das Gerät einsatzbereit ist. Die Anzeige verändert sich nicht, wenn man die Ports nach und nach besetzt. Das Licht ist sehr klein und dezent, sodass es nachts keine Belästigung darstellt. Der gewonnene Platz in der Steckleiste ist sehr angenehm. Da ich nur ein Endgerät mit den Voraussetzungen für Quick-Charge-3 verfügt, hatte ich nur fünf der sechs möglichen Ports im Einsatz.

Bei allen fünf Geräten konnte ich eine schnellere Ladung als gewöhnlich feststellen. Bei dem iPad, iPhone und MP3 konnte die Ladedauer mehr als halbiert werden. Das HTC One A9, welches mit dem Aukey-Kabel am letzten Port eingesteckt war, war innerhalb von knapp 40 Minuten vollständig geladen. Nachdem alle Endgeräte – auch die in den Ports mit der AiPower – vollständig geladen waren, war das Ladegerät immer noch schön kühl. Auch wurde völlig lautlos geladen – kein Summen, kein Pfeifen. Bei dem Test habe ich die Original-USB-Ladekabel der Hersteller und das Schnellladekabel von Aukey verwendet.

Unser Fazit

Der Aukey-6-Port-Type-C-Charger mit neuester Qualcomm-Quick-Charge-3.0-Technologie ist für alle empfehlenswert, die über mindestens ein Gerät mit Qualcomm-Quick-Charge 1.0, 2.0 oder 3.0 kompatibel sind, verfügen.

Vier Ports für intelligentes AiPower-Laden und zwei für die Schnellladefunktion entlasten Ihre Steckleisten und Steckdosen und sparen viel Zeit. Für alle, die kein Gerät besitzen, dass über die Qualcomm-Chips verfügt, würde ich allerdings zu einem Gerät mit sechs USB-Ports für intelligentes Aufladen raten. Diese sind etwa 10 Euro günstiger und Sie würden sonst zwei Ports nicht nutzen können.

Für Reisen würde ich diese Ladestation nur bedingt empfehlen, da sie ein wenig zu viel Platz in der Handtasche raubt. Für zu Hause ist das USB-Ladegerät von Aukey allerdings empfehlenswert.

 

Details & Merkmale

Anzahl USB Anschlüsse 4 Stück
Gewicht 358 g
Produktfarbe schwarz
Verwendung Überall wo Steckdosen sind
Überspannungsschutz
Samsung kompatibel
Apple kompatibel
Besonderheit Bis zu 4x schneller als Standard Ladegeräte
Vorteile
  • Neueste Schnellladefunktion mit Qualcomm 3.0
  • Vier normale Ports und zwei Schnellladeports
  • Viel Zubehör
Nachteile
  • Keine Standfüße
  • Keine Gummierung am Boden

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Type C USB Ladegerät

Zu AUKEY Quick Charge 3-0 6 Port Type C USB Ladegerät ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos