Bresser Junior Astro Heimplanetarium im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Projektion
Funktionen
Handhabung
Experten Beraten
Testsieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Bresser Junior Astro Heimplanetarium


Viele Verbraucher lieben es, den nächtlichen Sternenhimmel zu beobachten. Das Alter, ist hierbei auch nicht entscheidet. Leider bestehen nicht immer die richtigen Möglichkeiten. Genau aus diesem Grund greifen wir auf ein Heimplanetarium zurück. Als besonders gut hat sich dabei das Bresser Junior Astro Heimplanetarium herauskristallisiert. Das liegt daran, weil das Planetarium aus hochwertigem Material besteht. Zusätzlich sind alle Details sehr gut aufeinander abgestimmt. Besonders gut lässt sich das Bresser Junior Astro Heimplanetarium im Kinderzimmer anwenden.

 

Handhabung - sehr einfach

Um das Planetarium vom Bresser in Betrieb zu nehmen, sind keine großen Anstrengungen nötig. Das heißt, der Verbraucher muss die Batterien nur in das vorgesehene Fach einlegen und schon, zaubert das Planetarium herrliche Simulationen. Benötigt werden drei Batterien, die 1,5 Volt AA vorweisen. Voraussetzung dafür ist, dass der Verbraucher den Startknopf betätigt werden muss. Selbstverständlich muss eine Projektionsscheibe eingelegt sein. Dass keine Erstinstallation notwendig ist, kann auch ein Kind das Planetarium anschalten.

 

Lieferumfang - perfekt

Alles, was der Verbraucher für den Sternenhimmel im Kinderzimmer benötigt, liegt im Lieferumfang bei. Das heißt, der Verbraucher bekommt das Planetarium selbst, die Batterien und die zwei Projektionsscheiben. Das Produktgewicht liegt bei ca 1,1 Kilogramm. Somit ist es kein Problem das Bresser Junior Astro Heimplanetarium von der Post nach Hause zu tragen. Selbstverständlich liegt auch eine Bedienungsanleitung bei.

 

Bilder, die schöner nicht sein können

Durch die zwei Projektionsscheiben können das Kinderherz und das eines Erwachsenden bis zu 8000 unterschiedliche Himmelsobjekte an der Zimmerdecke bestaunen. Zusehen ist die nördliche Position bei 35 Grad. So viel Objekte können wir mit dem bloßen Auge am Himmel sehen. Der Unterschied zwischen den Projektionsscheiben ist, dass auf einer davon die Sternenumrisse mit ersichtlich sind. Um diese dann auch exakt sehen zu können, sollte die Distanz zwei Meter betragen. Die Projektionsfläche dabei beträgt 1,6 x 2,1 Meter. Somit wird sichergestellt, dass die Beobachter alle Himmelsobjekte klar und deutlich erkennen können. Zusätzlich ist das Gerät mit einem Fokussierrad ausgerüstet. Dieses dient dazu, dass die Bilder schärfer eingestellt werden können.

Das passiert beispielsweise, wenn der Distanzabstand nicht optimal gewählt wurde. Des Weiteren ist das Bresser Junior Astro Heimplanetarium mit einem Motor ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass sogar Sternschuppen an der Wand oder an der Decke vorbeiziehen. Auch wenn die Sternschnuppe immer an derselben Stelle ersichtlich ist, ist das ein schöner Effekt. Zusätzlich kann das Bild dadurch eine rotierende Wirkung erzielen. Das Highlight an dem Bresser Junior Astro Heimplanetarium ist, dass die Simulationen der Himmelsbilder an Tag und Uhrzeit angepasst sind. Darüber hinaus verfügt das Heimplanetarium über eine Abschaltfunktion. Dabei kann der Verbraucher die Intervalle von 30 oder 60 Minuten einstellen. Sollte die Zeit nicht ausreichend sein, stehen auch 120 Minuten zur Verfügung. Die eingebaute weiße LED- Lampe sorgt dafür, dass die Sterne als Punkt zusehen sind.

Beim realen Himmel sind kleine Farbunterschiede erkennbar. Damit kann der Himmelszauber aber auch in nicht ganz dunkeln Räumen, den Beobachter in Faszination versetzen. Im Sommer beispielsweise eine tolle Sache. Auch wenn der Motor nicht ganz geräuschlos arbeitet, ist es kein Geräusch, welches am Einschlafen hindert. Die silberne Farbe passt auch hervorragend zu jeder Einrichtung. Da dass Heimplanetarium von Batterien versorgt wird, kann es vorkommen, dass plötzlich kein Sternenhimmel mehr zu sehen ist. Dieser Umstand ist schnell und einfach zu beheben. Alte Batterien raus, neue rein und fertig.

 

Langlebigkeit - sichergestellt

Alle Tasten bei dem Bresser Junior Astro Heimplanetarium sind gut erreichbar. Das heißt, egal ob kleine oder große Hände das Heimplanetarium bedienen, es kann zu keiner Unstimmigkeit kommen. Das liegt auch daran, weil alle Tasten sehr gut gekennzeichnet sind. Das Beste ist, auch nach mehrmaligem Betätigen der Tasten, sind alle Kennzeichnungen immer noch sehr gut erkennbar. Das bedeutet, das Heimplanetarium hinterlässt keine Gebrauchsspuren.

Unser Fazit


Zu dem Bresser Junior Astro Heimplanetarium kann man nur sagen, dass es hervorragend für den täglichen Gebrauch geeignet ist. Zurzeit gibt es kein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, bei Planetarien, als wie bei diesem. Dadurch, dass der Hersteller eine Garantieleistung über zwei Jahre ausspricht, ist der Anschaffungspreis annehmbar.

Details & Merkmale

Altersempfehlung ab 6 Jahre
Experimentiergebiet Astronomie
Stromversorgung 3 x LR6
Sternschnuppenfunktion
Bewegtes Projektionsbild
Austauschbare Projektionsscheiben
automatische Abschaltung
Besonderheit Sehr leise
Vorteile
  • Bewegtes Projektionsbild durch zwei eingebaute Motoren
  • Mehr als 8000 Himmelsobjekte
  • Sternschnuppen-Funktion im 40-Sekunden-Rythmus
Nachteile
  • Etwas hoher Preis

Alle Angebote: Bresser Junior Astro Heimplanetarium

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Bresser Junior Astro Heimplanetarium

Zu Bresser Junior Astro Heimplanetarium ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos