Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Design
Funktionen
Robustheit
Experten Beraten
Verkaufs-Sieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy

Das Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy im Video

Verarbeitung und Einrichtung

Das Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy überzeugt schon auf den ersten Blick mit einer soliden Verarbeitung. Selbst nach längerer Nutzung ist die Schrift auf den Tasten noch immer gut erkennbar. Das aufklappbare Seniorenhandy macht einen robusten Eindruck. Trotzdem ist das Design keineswegs klobig, sondern wirkt elegant und zeitgemäß. Positiv sticht die Hörgerätekompatibilität hervor. Alle Funktionen sind einfach gehalten und können mit einem einzigen Blick erfasst werden. Praktisch ist der Einrichtungsassistent, der die Einrichtung des Handys erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Adressen von Bekannten, aber auch wer im Falle eines Notrufs benachrichtigt werden soll, kann mit wenigen Einstellpunkten zügig festgelegt werden. Gerade wer sich noch mit der Einrichtung schwer tut, findet im Assistenten eine nützliche und praxisbezogene Hilfe, die den Start erleichtert. Das Seniorenhandy ist in verschiedenen Farben erhältlich. So gibt es eine Ausführung in Silber, Schwarz oder Violett. Die Kamera ist mit einem besonderen Glas geschützt, falls die Kamera einmal hinfallen sollte.

 

Kamera und Display

In das Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy ist eine 2 Megapixel-Kamera eingebaut. Dies ist zwar ein nettes Gimmick, langt aber kaum für schöne Schnappschüsse und reicht nicht an die Qualität heran, die heutige Smartphones erzielen können. Trotzdem befindet sich das Doro PhoneEasy 612 mit diesem Leistungswert im Mittelfeld der Seniorenhandys. Hat man erst einmal einen Schnappschuss erstellt, so kann man diesen leicht über MMS, ein Datenkabel oder über Bluetooth mit anderen Geräten teilen. Wenn man möchte, so kann man den Schnappschuss auch als Hintergrundbild für das Display nehmen.

Der Bildschirm des Doro PhoneEasy 612 ist 4,9 x 3,6 cm groß. Das Farbdisplay hat eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln, was zwar abermals vergleichbar mit anderen Seniorenhandys ist, aber dennoch in der heutigen Zeit etwas unterdimensioniert wirkt. Immerhin lässt sich die Schriftgröße individuell einstellen, was besonders Menschen zugute kommt, die unter einer Sehschwäche leiden. Das vereinfacht die Lesbarkeit von Texten erheblich und ist ein großer Pluspunkt bei der Bewertung.

 

Bedienkomfort

Das Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy zeichnet durch hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Alle Tasten heben sich auf der Oberfläche des Handys heraus und können selbst unter widrigen Bedingungen gut gefunden werden. Das Seniorenhandy verfügt über wichtige Direktwahltasten, einen Einrichtungsassistenten und über eine herausgehobene Notruftaste. Die Menüstruktur ist übersichtlich angeordnet und das Navigieren durch die einzelnen Menüs erschließt sich dank der Richtungspfeile intuitiv. Zudem gibt es Verbindungsmöglichkeiten für ein Hörgerat und eine Freisprechfunktion.

Zwar kann das Seniorenhandy nicht mit Smartphones mithalten, die über wesentlich mehr Applikationen verfügen, aber auf dem Doro PhoneEasy 612 findet man dennoch alle wichtigen und nützlichen Applikationen des Alltags. So etwa einen Rechner, ein FM-Radio und einen Kalender mit einer Erinnerungsfunktion. Leicht lassen sich so einzelne Termine eintragen und man kann einen Signalton bestimmen, der einen vor dem jeweiligen Termin an Uhrzeit und Ort erinnert. Im Telefonbuch können über 300 Einträge hinzugefügt werden.

 

Direktwahltasten und Notruftaste

Das Doro PhoneEasy 612 verfügt über drei Direktwahltasten, die als Buchstaben A, B und C erkennbar sind. Diese sind im oberen Bereich des Handys untergebracht. Mit wenigen Einstellungen kann man hier die wichtigsten Telefonnummern hinterlegen. Ein einfacher Knopfdruck langt dann, um die entsprechende Person anzurufen. Das ist vor allem in Notfallsituationen nicht unwichtig, wenn man etwa im Falle eines Unfalls Verwandte kontaktieren möchte. Dann muss man nicht immer die ganze Nummer eingeben, sondern kann mit einem einfachen Knopfdruck die jeweilige Person anrufen. Das erhöht den Bedienkomfort des Doro PhoneEasy 612 erheblich.

Die wichtigsten Nummern können mit wenigen Einstellungen zu den Direktwahltasten hinzugefügt werden. Auf der Unterseite des Telefons befindet sich eine Notruftaste. Hält man diese Taste drei Sekunden lang gedrückt, wird ein Notruf abgesetzt. Alternativ kann man zweimal innerhalb einer Sekunde die Taste drücken. Das Telefon verschickt dann eine SMS-Textnachricht an alle Nummern, die in der Notrufliste eingetragen sind. Anschließend wird die erste Nummer gewählt, die sich in der Liste befindet. Wird der Anruf nicht angenommen, so wird automatisch die nächste Nummer gewählt. Die Liste wird drei mal abgerufen oder bis ein Anruf angenommen wurde.

 

Empfang

Während das Doro PhoneEasy 612 in vielen Bereichen überzeugen kann und sich gut für ältere Menschen eignet, liegt eine Schwäche des Seniorenhandys im schlechten Empfang. Gerade wer sich in einer ländlichen Gegend befindet, kann beim Anrufen auf Probleme stoßen. Diese Schwäche scheint an der Antenne zu liegen, die für diesen Bereich etwas zu schwachbrüstig ist. Zum Anrufen langt es, eine normale SIM-Karte einzulegen.

Unser Fazit

Sieht man von der Empfangsschwäche in ländlichen Gebieten ab, so hinterlässt das Doro PhoneEasy 612 einen positiven Gesamteindruck. Insbesondere die solide Verarbeitung, die Hörgerätekompatibilität, wie auch die vielen Direktwahltasten zeichnen das Gerät aus. Der Preis ist verhältnismäßig moderat. In einigen Punkten wirkt das Seniorenhandy zwar nicht zeitgemäß, etwa bei Kamera oder Displayauflösung, aber dies kann man dem Doro PhoneEasy 612 nicht alleine anlasten. Denn es unterscheidet sich darin nicht von vergleichbaren Seniorenhandys. Trotzdem ist der Bedienkomfort sehr hoch.

Die Einrichtung kann in wenigen Minuten abgeschlossen werden. Alle Funktionen erschließen sich mit der Zeit intuitiv und die Menüpunkte sind übersichtlich angeordnet. Beim Doro PhoneEasy 612 hat man auf unnötige Applikationen verzichtet und nur solche hinzugefügt, die immer wieder im Alltag verwendet werden. Die Notruffunktion wirkt durchdacht und setzt an alle eingetragenen Mitglieder Notrufliste einen Alarm ab. Der Notruf kann dabei nicht versehentlich betätigt werden, muss aber nicht durch ein kompliziertes Verfahren ausgelöst werden.

 

Details & Merkmale

Display 2,5 Zoll
Displayart TFT Display
Displayauflösung QVGA 320 x 240 Pixel
Akku-Kapazität 800 mAh
Standby 533 Stunden
Gesprächszeit 12 Stunden
Schnittstellen 2.5 mm Klinke
Gewicht 103 Gramm
Gehäuseeigenschaft keine Angaben
Bauform Klapphandy
Farbe schwarz
Frequenzband Triband
Hörgerätekompatibel
Vibrationsalarm
Speicherkarte
mobiles Fernsehen
Videotelefonie
Taschenlampe
Freisprechen
Besonderheit Anrufe können durch einfaches Auf- und Zuklappen angenommen und beendet werden
Vorteile
  • Fernprogrammierungs Funktion
  • Hörgerätekompatibel
  • 2 Megapixel Kamera
  • tolles Display
Nachteile
  • obere Menütasten nicht gut zu erreichen

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy

Zu Doro PhoneEasy 612 Seniorenhandy ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos