iClever BoostCube 4,8A 24W Dual USB Ladegerät im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Handhabung & Komfort
Leistung
Verarbeitung
Aufladegeschwindigkeit
Experten Beraten
Kundensieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: iClever BoostCube 4,8A 24W Dual USB Ladegerät

Smartes Gerät mit zwei Ports

Ständig überquellende Steckleisten zu Hause, eine freie Steckdose in der Bahn oder auf dem Flughafen und mehr als Gerät das dringend geladen werden muss – wer kennt das nicht. Um dem zu entgehen und nicht mühselig erst das eine und dann das andere Endgerät aufladen, oder sich mangels Zeit für eins zu entscheiden zu müssen, gibt es Dual-Port-USB-Ladegeräte. Der iClever BoostCube soll gleichzeitig zwei Geräte mit exakt der benötigten Menge an Strom versorgen, die sie benötigen, und so schnell wie das Original-Netzteil des Herstellers sein. Ob das wirklich stimmt, habe ich gründlich getestet.

 

Verpackung und Lieferung

Nach zwei Tagen Lieferzeit kam der BoostCube 4,8 24W Dual Wallcharger von iClever bei mir an. Auf dem stabilen Natronkarton ist, in dezentem Dunkelbraun, die Produktbezeichnung abgedruckt. Im Karton ist ein Plastikblister, indem das USB-Ladegerät steckt. Zusätzlich wird das Ladegerät von einem dünnen Plastiksäckchen vor möglichen Kratzern geschützt.

Mit in der Packung sind:

  • Der iClever BoostCube 4,8 24W Dual USB Wall Charger
  • Die Garantiekarte
  • Die Gebrauchsanweisung in Englisch

Garantie: Der Hersteller gibt ein 30-Tage-Rückgaberecht, eine 12-monatige Garantie und unbegrenzten Kundenservice auf seine Produkte. iClever lässt zwar, wie fast alle Firmen, ihre Produkte in China fertigen, besitzt aber Dependancen in Deutschland, den USA, Kanada, Japan, Spanien, Italien und Frankreich. Die Firma iClever ist für einen schnellen und sehr guten Kundenservice bekannt und das oft auch über den Garantiezeitraum hinaus.

Preis: rund 10 Euro (Stand August 2016)

 

Unsere Bilder vom iClever BoostCube

iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 1     iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 2     iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 3

iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 4     iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 5     iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 6

iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 7     iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 8     iClever BoostCube 4,8A 24W Bild 9

 

Ausstattung des USB-Ladegeräts

  • Zwei USB-Ports
  • Maße: 5,8 x 5,3 x 2,85 cm
  • Gewicht: ca. 80 Gramm
  • Gehäuse aus Kunststoff
  • Strombedarf Input: 100-240 Volt und 50 bis 60 Hertz, max. 1 Ampere
  • Output regulärer Slot (Ausgang 1): DC 5 Volt / 2,4 Ampere (SmartID)
  • Power: 24 Watt
  • Mehrfacher Spannungsschutz (Überspannungsschutz, Kurzschlusssicherung und Überhitzungsschutz)

 

Die beiden USB-Slots mit Smart-ID-Technologie

Beide Ports sind mit SmartID-Technologie ausgestattet. Das Ladegerät erkennt das Endgerät (Smartphone, Tablet, MP3 etc.) sowie dessen Bedürfnisse und passt die benötigte Energie an, womit die maximale Ladeeffizienz gewährleistet wird. Eine Schnellladefunktion bietet der BoostCube allerdings nicht.

Um das optimale Ergebnis zu erhalten, empfiehlt der Hersteller:

  • Ein kurzes Original-USB-Ladekabel des Endgeräteherstellers
  • Einen Stromzugang im Bereich von 100-240 Volt / 50 bis 60 Hertz

 

Optik und Verarbeitung des USB-Ladegeräts

Der iClever-BoostCube ist in glänzendem Schwarz gehalten mit hellgrauem Aufdruck des Logos und den Spezifikationen an der Seite. Die beiden USB-Slots sind dezent in Blau beleuchtet. Sonst hat das Gerät keine Leuchtanzeige. Das Ladegerät ist schlank designt und ähnelt von seiner Form einem Apple-Ladegerät. Die Verarbeitung und die Materialien wirken hochwertig. Durch die geringe Breite des Ladegeräts wird nicht mehr als ein Slot in der Steckerleiste besetzt.

 

Kompatible Geräte

Das USB-Ladegerät ist zum einen mit der SmartID ausgestattet und erkennt Ihr Smartphone Tablet, oder was auch immer Sie per USB-Kabel laden wollen, selbstständig. Das Ladegerät versorgt das Endgerät automatisch mit dem Maximum an Energie zum Aufladen. Alle auf dem Markt befindlichen Endgeräte, die mit einem USB-Kabel geladen werden können, sind daher mit dem iClever Boost-Cube kompatibel.

 

Der Praxistest

Mit seiner schwarz glänzenden Oberfläche, dem dezenten Logo und der sauberen Verarbeitung macht das Ladegerät einen sehr hochwertigen Eindruck. Die im Inneren der USB-Ports angebrachte blaue Beleuchtung ist, nachdem die Geräte eingesteckt sind, nicht mehr sichtbar und stört so auch nachts nicht. Im Test wurden ein iPad Air 2, ein iPhone 6s und ein Samsung Galaxy Edge verwendet. Das USB-Schnellladegerät ist mit seinen zwei Ports sehr schlank und ähnelt optisch den Ladegeräten von Apple-Produkten. Der USB-Charger ist sehr leicht und passt in jede Hosen- bzw. Handtasche. Eine Gebrauchsanleitung in Deutsch, eine Transporttasche und eine Schutzhülle für den Netzstecker wären toll gewesen, aber für rund 10 Euro bekommt man ohnehin schon sehr viel für sein Geld.

Auch nach einem Einsatz, der die ganze Nacht dauerte – nicht weil das Ladegerät so langsam war, sondern weil ich eingeschlafen bin – wurde das USB-Ladegerät, an dem zwei Smartphones hingen, nicht mal lauwarm. Die Platzersparnisse in der vollen Steckleiste und in der Küche, in der nur eine freie Steckdose vorhanden ist, machen sich sehr positiv bemerkbar. Unterwegs ist das kleine Gerät kaum eine Belastung und auch hier platzsparend. Mir wäre es allerdings lieber gewesen, wenn einer der beiden Ports mit einer Schnellladefunktion ausgestattet gewesen wäre.

Alle Geräte wurden etwas schneller aufgeladen, als ich es mit dem Herstelleradapter gewohnt bin. Ich habe bei dem Test zunächst die Originalkabel der Hersteller verwendet und im Anschluss Ersatzkabel. Bei dem Ladevorgang mit den Ersatzkabeln musste ich im Durchschnitt – je nach Kabellänge und -qualität) 20 % länger warten, bis die gleichen Endgeräte vollständig geladen waren.

Der einzige Minuspunkt, neben der fehlenden Schnellladefunktion, ist das, wenn auch kaum wahrnehmbare, Pfeifton während des Ladevorgangs. Man muss schon ganz genau hinhören und in einem absolut ruhigen Raum sein, um das Geräusch zu hören, aber es ist da. Mich hat es nicht weiter gestört, aber ich möchte es nicht verschweigen, falls Sie ein noch empfindlicheres Gehör haben, als ich mein eigen nennen kann.

Unser Fazit

Zwar ist die Zeitersparnis bei dem iClever-BoostCube nicht besonders groß, aber ein wenig schneller geht es doch. Der wohl größte Vorteil ist jedoch die Platzersparnis, Sicherheit und der geringe Preis des USB-Ladegeräts. Mit maximalem Schutz vor Überspannung, Überladung und Überhitzung bietet der BoostCube sicheren Ladeplatz für zwei Endgeräte. Die maximale Leistung teilt sich durch die intelligente Technologie selbstständig und den Bedürfnissen Ihres Geräts an. Es ist sicherlich nicht so ein Highlight wie das Quick-Charge-Dual-Port-Gerät von iClever, aber dafür auch 10 Euro günstiger. Als platzsparende und sichere Lademöglichkeit kann ich den BoostCube empfehlen.

 

Details & Merkmale

Anzahl USB Anschlüsse 2 Stück
Gewicht 82 g
Produktfarbe schwarz
Verwendung Überall wo Steckdosen sind
Überspannungsschutz
Samsung kompatibel
Apple kompatibel
Besonderheit Perfekter Begleiter für Reise, durch seine kleine Abmessung
Vorteile
  • Der Preis ist sehr günstig
  • Schickes Apple-Like-Design
  • Die Verarbeitung ist sauber
  • Man spart einen Steckplatz
  • Leicht und handlich
  • Sicherheit durch integrierte Schalter
Nachteile
  • Es sind nur zwei USB-Anschlüsse vorhanden
  • Keine Schnellladefunktion
  • Kaum wahrnehmbares Pfeifen hörbar

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: iClever BoostCube 4,8A 24W Dual USB Ladegerät

Zu iClever BoostCube 4,8A 24W Dual USB Ladegerät ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos