Mia IKP 2209 Kochplatte im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Design
Handhabung & Komfort
Verarbeitung
Sicherheit
Experten Beraten
Kundensieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Mia IKP 2209 Kochplatte

Möglichst klein, eine einfache Bedienung und eine hohe Leistung. Mit diesen drei Faktoren sind wir in den Kauf einer Kochplatte gegangen. Unsere Wahl ist letztlich auf die Mia IKP 2209 Kochplatte gefallen. Warum es jetzt diese Kochplatte geworden ist und was für Erfahrungen wir in der Nutzung gemacht haben, kann man nachfolgend in diesem Testbericht erfahren.

 

Technische Informationen zur Mia IKP 2209 Kochplatte

Um Doppelinduktionskochplatten handelt es sich bei der Mia IKP 2209 Kochplatte. Sie verfügt über zwei gleichgroße Kochfelder und ist sehr solide, unter anderem aus Glas und Aluminium hergestellt. Aufgrund der Größe der Kochplatten, passen auf diese Töpfe und Pfannen mit einem Durchmesser von bis zu 26 cm. Die Kochplatte wird über einen 230 Volt Anschluss betrieben.

Die Kochplatte kommt hierbei auf eine maximale Leistung von bis zu 3600 Watt, was 50 Hz entspricht. Für diesen Zweck ist sie mit einem Anschlusskabel und einem Schukostecker ausgestattet. Die Temperaturleistung kann man in zehn Leistungsstufen, von 60 bis 240 Grad einstellen. Nutzt man eine Kochplatte, so wird dieses über eine Kontrollleuchte angezeigt. Zudem verfügt die Kochplatte über eine Zeitschalturh, die man bis zu vier Stunden im Voraus einstellen kann.

Die Steuerung der Kochplatten erfolgt einfach über Tastendruck, diese sind in das Kochfeld eingearbeitet. An der Unterseite ist die Kochplatte mit mehreren Füßen ausgestattet. Hierbei handelt es sich um Anti-Rutsch Füße. Farblich ist die Kochplatte in einem vollständig schwarzen Farbdesign gehalten.

 

Sicherheit bei der Mia IKP 2209 Kochplatte

Was die Sicherheit bei der Mia IKP 2209 Kochplatte angeht, so braucht man sich hier keine Sorgen zu machen. So verfügt die Kochplatte von Mia nicht nur über eine automatische Sicherheitsabschaltung, sondern auch über einen elektrischen Überhitzungsschutz und einem Trockengehschutz.

Sie erkennt hierbei auch Töpfe und Pfannen, aber auch Fremdgegenstände und unterbindet den Betrieb, wenn diese für die Kochplatte nicht geeignet sind.

 

Bedienung und Handhabung der Mia IKP 2209 Kochplatte

Dadurch das die Bedienung über das Bedienfeld und Tasten erfolgt, gestaltet sich diese bei der Mia IKP 2209 Kochplatte sehr einfach und auch sicher. Durch die zahlreichen Einstellmöglichkeiten bei der Gradzahl, kann man zudem gut kochen.

Ebenfalls von Vorteil ist hierbei, die Kochplatte wird relativ schnell warm. Man muss also bei der Nutzung der Kochplatte von Mia nicht lange warten, bis man mit dem kochen loslegen kann. Nicht nur die Bedienung fällt einem sehr einfach, sondern auch die Reinigung.

Hier macht sich das Design bei der Kochplatte bezahlt, dadurch das dieses Rahmenlos gestaltet ist, kann man die beiden Kochplatten sehr einfach reinigen.

Hinsichtlich der Größe, so nimmt die Mia IKP 2209 Kochplatte nicht viel Platz auf der Arbeitsfläche weg. Bei der Aufstellung haben wir einen Mangel festgestellt, die Anti-Rutsch Füße funktionieren nicht ganz so zuverlässig. Hier haben wir mit der Zeit, einen deutlichen Verlust bei der Haftung der Füße festgestellt.

Insgesamt steht aber die Kochplatte von Mia sehr stabil. Aufgrund der Abmessungen und dem Gewicht, kann man die Kochplatte bei Bedarf jederzeit gut transportieren, aber auch beim verstauen nimmt sie nicht viel Platz weg.

Unser Fazit

Die Mia IKP 2209 Kochplatte verfügt über zwei Kochfelder, die man unabhängig nutzen kann. Sie werden elektrisch betrieben, ein 230 Volt Anschluss ist notwendig. DIe Bedienung der beiden Kochplatten erfolgt über Tastendruck.

Diese sind an der Unterseite der Kochplatte in das Kochfeld eingearbeitet. Die maximale Leistung bei den Kochplatten liegt bei 3600 Watt. Sie ist mit verschiedenen Funktionen, unter anderem mit einer Zeitschaltuhr ausgearbeitet. Bei der Mia Kochplatte wurde auch an die Sicherheit gedacht. So ist die Kochplatte unter anderem mit einem Überhitzungsschutz, aber auch einem Trockengehschutz versehen.

Damit kann man die Mia IKP 2209 Kochplatte sehr sicher betreiben. Aufgrund der Gestaltung der Kochplatte, ist diese bei den Abmessungen sehr kompakt gehalten. Zudem ist auch das geringe Gewicht hervorzuheben. Hinsichtlich der Bedienung, so kann man hier bei der Kochplatte nicht viel falsch machen. Durch das Bedienelement geht diese einfach von der Hand. Gleiches gilt auch für die Reinigung der Kochplatte, diese gestaltet sich aufgrund der Verarbeitung einfach.

Einen kleinen Mangel hat man bei den Füßen, diese haften mit der Zeit, nicht so richtig. Dies hat aber hinsichtlich der Sicherheit, keine Auswirkungen. Mir sind mit der Mia IKP 2209 Kochplatte zufrieden, dementsprechend können wir auch die Testnote 1 vergeben.

 

Details & Merkmale

Leistung 3600 Watt
Abmessung Keine Angaben
Kochzonen 2
Material Glaskeramik
Kochzonenart Induktionskochzone
Kochplatten separat regelbar
Stufenlose Temperatureinstellung
Betriebsanzeigelampe
Besonderheit Mit Überhitzungsschutz, Sicherheitsabschaltung
Vorteile
  • Verarbeitung der Kochplatte
  • zahlreiche Einstellmöglichkeiten
  • umfangreich mit Sicherheitseinrichtungen ausgestattet
  • geringes Gewicht
Nachteile
  • Füße bei der Kochplatte

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Mia IKP 2209 Kochplatte

Zu Mia IKP 2209 Kochplatte ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos