Nagerhöhle Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.

Nagerhöhle-Test und Kaufberatung

Wenn Sie Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen oder andere Nager halten, sollten Sie diesen stets eine artgerechte Unterkunft bieten. Vor allem eine Nagerhöhle bietet den Tieren genau den Schutz, den sie benötigen. Schließlich sind Nager Fluchttiere, die sich bei Gefahr in Höhlen verstecken oder in Erdlöcher zurückziehen.

Eine gute Nagerhöhle sollte Folgendes bieten:

  • gebaut aus hochwertige, unbedenklichen Materialien
  • robust und langlebig
  • ausreichend Platz
  • einfache Möglichkeit der Reinigung

Wir gehen nachfolgend auf alle Fragen ein, die Sie sich möglicherweise im Zusammenhang mit dem Thema „Nagerhöhle“ stellen werden. Sie erfahren, welche Modelle es gibt, was beim Kauf einer Nagerhöhle wichtig ist und wie teuer eine hochwertige Nagerhöhle sein sollte. Möglicherweise kann dies Ihre Kaufentscheidung vereinfachen.

Zuletzt aktualisiert am: 26.06.2022

Unsere Sieger unter allen getesteten Eisen auf einen Blick

Produktbild
 
 
 
 
 
Modell Kerbl Holzbrücke Trixie 6208 Natural Living Haus Kerbl Nagerhöhle ALFRED Resch Nr32 Nagerecke XL naturbelassenes Massivholz Resch Nr11 Nagerhöhle XL naturbelassenes Massivholz
Vorteile und Nachteile
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Nagerhöhle Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Nagerhöhlen:

  • Die Nagerhöhle dient dem Nager als Rückzugsort bei Gefahr
  • Auch als Schlafplatz kann die Höhle dienen
  • Nagerhöhlen sollten möglichst mehrere Öffnungen haben
  • Nagerhöhlen sollten aus unbehandelten Naturmaterialien bestehen
  • Es empfehlen sich Modelle, bei denen das Dach oder der Boden abgenommen werden können

Was sind Nagerhöhlen und welche Arten gibt es?

Nagerhöhlen sind kleine Häuser, in die sich der Nager zurückziehen kann, wenn er Ruhe braucht oder wenn Gefahr droht. Nagetiere leben in freier Wildbahn in der Regel in unterirdischen Gängen. So legen sich Hamster beispielsweise gleich mehrere Kammern an, die ihnen sozusagen als Wohnung dienen.

Um diesen Effekt auch bei der Haustierhaltung zu erzielen, können Nagerhöhlen in den Käfig integriert werden. Diese simulieren sozusagen die natürliche Lebensweise. Damit dies jedoch gelingt, sollte die Höhle an den natürlichen Bedürfnissen der Tiere angelehnt sein. So bevorzugen die meisten Nager beispielsweise Höhlen mit mehreren Ein- und Ausgängen, damit sie bei drohender Gefahr flexibler agieren können.

Vorteile der Nagerhöhlen:

  • Unterschlupf bei drohender Gefahr
  • Rückzugsort, wenn das Tier Ruhe braucht
  • wirkt gegen Langeweile
  • artgerechter Wohnraum für den Nager

Diese Nagerhöhlen gibt es:

Produkt

Beschreibung

kleine Nagerhöhle

Kleine Nagerhöhlen eignen sich sehr gut für Mäuse, Ratten und Hamster. Sie bieten den idealen Rückzugsort für diese Tiere.

XXL-Nagerhöhle

XXL-Nagerhöhlen eignen sich für größere Nager wie Meerschweinchen oder Kaninchen. Sie bieten deutlich mehr Platz und somit einen hohen Komfort für die großen Nager-Arten.

Nagerhöhle mit abnehmbaren Elementen

Ein abnehmbares Dach oder ein herausnehmbarer Boden bieten erhebliche Vorteile beim Putzen. Sie gelangen deutlich besser an die verschmutzten Stellen heran. Deshalb empfehlen wir, ein solches Modell zu wählen.

Nagerhöhle aus Naturmaterialien

Es ist wichtig, den Nager möglichst artgerecht zu halten, damit er sich wohlfühlt und gesund bleibt. Deshalb empfehlen sich Produkte, die aus Naturmaterialien bestehen, besonders. Nagerhöhlen aus Holz oder Baumrinde sowie Kork bieten dem Tier ein tolles Erlebnis. Wichtig ist jedoch, dass die Naturmaterialien unbehandelt sind.

Nagerhöhle aus Kunststoff

Nagerhöhlen aus Kunststoff empfehlen wir nicht, da es sich um kein natürliches Material handelt. Zudem besteht die Gefahr, dass die Tiere kleine Stückchen abknabbern und diese verschlucken. Das kann zu ernsthaften Verletzungen führen. Außerdem bestehen die meisten Kunststoffe aus Inhaltsstoffen, die zu gesundheitlichen Problemen führen könnten.

Nagerhöhlen mit integrierten Spielzeugen

Es gibt Nagerhöhlen, die gleichzeitig ein Spielzeug sind. Türme und Hängebrücken können beispielsweise integriert sein. Für die Nager bedeutet dies sehr viel Abwechslung und gleichzeitig weniger Langeweile. Dies kann sich positiv auf das Wohlbefinden der Tiere auswirken.

Nagerhöhlen mit Ausblick-Plattform

Es gibt Nagetierarten wie beispielsweise die Meerschweinchen, die es lieben, alles im Blick zu haben. Eine Nagerhöhle mit integriertem „Balkon“ lohnt sich in diesem Fall sehr.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie eine Nagerhöhle kaufen:

Kaufen Sie nicht die erstbeste Nagerhöhle, sondern schauen Sie sich verschiedene Produkte und deren Eigenschaften an, um das für Sie passende Modell zu finden.

  • Welche Größe benötigen Sie?

Für Hamster und Mäuse eignen sich Nagerhöhlen mit einer Grundfläche von ca. 20 x 20 cm sowie einer Höhe von etwa 9 cm. Wenn Sie ein Meerschweinchen halten möchten, sollte die Grundfläche eher bei 45 x 27 cm liegen und die Höhe ca. 16 cm betragen. Für ein Kaninchen sollte das Haus sogar noch größer sein.

Wichtig:

Pro Nager sollte eine separate Höhle zur Verfügung stehen. Nagetiere kuscheln zwar gern miteinander – mit Ausnahme von Hamstern –, sie lieben es jedoch auch zeitweise ihren eigenen Rückzugsort zu haben.

  • Um welche Art von Nagerhöhle soll es sich handeln?

Wie oben erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Nagerhöhlen. Überlegen Sie sich vorher, ob Sie eine einfache Höhle kaufen möchten oder auf ein Modell zurückgreifen möchten, welches diverse Extras bietet.

  • Besteht die Nagerhöhle aus natürlichen, unbehandelten Materialien?

Natürliche Materialien sind für Nager sehr wichtig. Wählen Sie beispielsweise eine Nagerhöhle aus Holz oder aus Gras.

  • Wie viele Ein- und Ausgänge sind vorhanden?

Eine Nagerhöhle sollte mindestens zwei Ein- bzw. Ausgänge aufweisen, damit die Tiere sich sehr schnell darin zurückziehen können.

  • Wie groß sind die Öffnungen?

Achten Sie darauf, dass alle Türen und Fenster ausreichend groß sind. Die Tiere müssen problemlos hindurchpassen und dürfen keinesfalls stecken bleiben. Vor allem, wenn Sie einen Hamster halten, müssen die Öffnungen deutlich größer sein als erwartet. Schließlich muss der Hamster auch mit gefüllten Backen problemlos in seine Höhle gelangen.

  • Wie wurde die Höhle verarbeitet? Besteht Verletzungsgefahr?

Achten Sie darauf, dass die Höhle bestenfalls geklebt wurde, damit keine Verletzungsquellen vorhanden sind. Wurden Schrauben, Nägel oder Draht verwendet, sollten diese vollkommen im Material verschwunden sein.

  • Kann ich die Nagerhöhle problemlos reinigen?

Um die Nagerhöhle sauber zu halten, müssen Sie an alle Stellen heran gelangen. Deshalb empfehlen wir ein Modell, bei dem Sie das Dach oder den Boden abnehmen können.

Reinigungstipps für Nagerhöhlen

Entfernen Sie regelmäßig alle Kot- und Urinspuren aus der Nagerhöhle. Wenn sich das Tier darin sein Bettchen eingerichtet hat, sollten Sie jedoch nur einmal im Monat eine Grundreinigung durchführen. Schließlich muss der Nager sein Bettchen danach wieder herrichten.

Entfernen Sie das alte Nistmaterial bis auf einen kleinen Teil. Es ist wichtig, dass das Tier am Geruch erkennt, dass es sich um sein Nest handelt.

Was kostet die Nagerhöhle?

Je nach Qualität, Größe und Hersteller kosten Nagerhöhlen zwischen 10 bis 50 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Trixie, Kerbl und Resch.

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten:

  • Welche Art Nagerhöhle benötigen Sie für Ihr Tier?
  • Wie groß muss die Höhle sein?
  • Wie einfach gestaltet sich die Reinigung?
  • Besteht die Nagerhöhle aus hochwertigen Naturmaterialien?
  • Wurde die Nagerhöhle optimal verarbeitet?
  • Wie hat das Produkt im Test abgeschnitten?
  • Wie haben andere Kunden die Nagerhöhle bewertet?

Zusammengefasst

Die Nagerhöhle bietet Ihrem Nager den perfekten Rückzugsort und damit möglichst viel Schutz. Da im Handel jedoch zahlreiche Nagerhöhlen mit individuellen Vor- und Nachteilen angeboten werden, fällt es Ihnen möglicherweise nicht leicht, das beste Produkt zu finden. Wir empfehlen Ihnen daher, einen umfangreichen Vergleich durchzuführen, anstatt das erstbeste Modell zu kaufen.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen Ihre Kaufentscheidung zu erleichtern. Aus diesem Grund haben wir diesen umfangreichen Nagerhöhle Ratgeber erstellt und einen Nagerhöhle Test durchgeführt. So konnten wir das beste Modell finden. Schauen Sie sich gleich jetzt unseren Nagerhöhle Testbericht 2021 in unseren Testberichten an. Für das jeweils beste Produkt seiner Kategorie haben wir einen separaten Testbericht erstellt. So wird es Ihnen möglich sein, das beste Modell zu finden.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Nagerhöhle positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Nagerhöhle

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Nagerhöhle sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Nagerhöhle können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages