Chromebook Test und Kaufberatung

Chromebook

Chromebook-Test und Kaufberatung bei Experten-Beraten

Chromebooks gelten als kleine und günstige Notebooks.

Sie arbeiten mit Googles Chrome OS als Betriebssystem. Zusätzlich stellt das kalifornische Unternehmen zahlreiche Funktionen und Dienste für das Notebook online bereit.

Aufgrund des geringen Speicherplatzes bietet sich das Abspeichern von Dateien in einer Cloud an. Das Chromebook eignet sich für User, die gerne Apps und Angebote von Google nutzen. Dazu zählen Calendar, Drive YouTube und Gmail.

In unserem Chromebook-Test präsentieren wir Ihnen verschiedene neue Modelle.

Wir zeigen Ihnen unseren Testsieger, den Preis-Leistungs-Sieger, den Kundenliebling, den Verkaufshit und den Geheimtipp der Redaktion von Experten-Beraten.

Worauf Sie bei der Anschaffung achten sollten, erfahren Sie in unserer Chromebook-Kaufberatung.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Chromebooks auf einen Blick

Vergleichssieger: Acer Chromebook R11

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Geschwindigkeit
Design
Funktionen

DIE BESTEN ANGEBOTE

Unser Geheimtipp: HP Chromebook 14 G4

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Geschwindigkeit
Design
Funktionen

DIE BESTEN ANGEBOTE

Alle Landingpage: Acer Chromebook 14 CB3 431 C6UD

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Geschwindigkeit
Design
Funktionen

DIE BESTEN ANGEBOTE

Alle Landingpage: Medion Akoya S2013 Chromebook

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Geschwindigkeit
Design
Funktionen

DIE BESTEN ANGEBOTE

Alle Landingpage: ASUS C100PA FS0002 Chromebook

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Geschwindigkeit
Design
Funktionen

DIE BESTEN ANGEBOTE

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Chromebook Kaufberatung

Ein kurzer Blick auf das Chromebook im Test

Zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf gehören die Bildschirmauflösung, die Größe, die Leistung von Prozessor und Grafik, die Laufzeit des Akkus und der vorhandene Speicherplatz. Äußerlich unterscheiden sich die Geräte nicht von herkömmlichen Laptops. Sie kombinieren Bildschirm, Tastatur, Maus, Musikboxen, Akku und die gängige Hardware.

Bei den Chromebooks liegt das Augenmerk auf Diensten im Onlinebereich. Hohe Geschwindigkeiten bei der Hardware treten in den Hintergrund. Die Modelle im Chromebook-Test eignen sich hauptsächlich für die Nutzung mit Internetanschluss, ohne Zugang zum Netz beschränken sich die Funktionen auf ein Minimum.

In unserer Chromebook-Kaufberatung gehen wir näher auf den Vergleich zu herkömmlichen Notebooks ein. Der Chromebook-Test gibt Ihnen Hilfestellung bei der Auswahl eines geeigneten Gerätes. 

Das Chromebook im Überblick

Der Begriff Chromebook setzt sich aus dem Namen des Betriebssystems "Chrome" und dem Wort "book" zusammen. Es ist ein Kunstwort und verweist auf die bekannten Notebooks. Anwender setzen den Begriff "Chrome" mit Reinheit und Wertigkeit gleich, was Google mit dem Betriebssystem impliziert.

Das Gerät ähnelt optisch dem herkömmlichen Netbook oder Notebook. Der Schwerpunkt liegt auf der internetbasierten Nutzung der Google-Software. Zu den wichtigsten Unterschieden zählt das aufgespielte Betriebssystem. Statt der gängigen Software von Microsoft oder Apple arbeiten die Geräte mit Googles Chrome OS.

Dieses basiert auf Linux und Unix und bietet minimale Funktionen. Die Nutzung ist stark abhängig vom Internet. Die Modelle laufen einzig mit diesem Operating System und nicht mit Windows. Die Arbeitsumgebung des Notebooks erfordert den Chrome-Browser. Apps liefern zusätzliche Funktionen.

Die Geräte lassen sich leicht bedienen und benötigen wenig Aufwand bei der Wartung. Sie sind sehr virensicher. Der tief ins System integrierte Schutz vor Viren wird ständig aktualisiert. Zusatzprogramme erhalten User ausschließlich als App.

Ein weiterer Unterschied ist der geringe Speicherplatz. In der Regel speichern Sie je nach Modell Dateien bis vier Gigabyte oder bis 32 Gigabyte ab. Weitere Daten lagern Sie online in der dafür vorgesehenen Google-Cloud. Im Gegenzug ist die Akkulaufzeit weitaus höher als bei normalen Geräten, da die Hardware der Modelle schwach ist. Viele Produkte laufen mit einem Tabletprozessor. Die wenigen Funktionen bringen einen weiteren Vorteil mit sich: den günstigen Preis. Sie erhalten ein gutes Gerät ab 250 Euro im Handel.

Mit dem Chromebook bietet Google einen Thin-Clienten an, mit dem Sie von überall Zugang zu den Servern, Dienstleistungen und Programmen des Internetriesen haben. Die Geräte erhalten Sie günstig im Handel, um Sie im Fall eines Diebstahls oder Verlustes kostengünstig zu ersetzen. Ihre Daten bleiben sicher auf der Cloud, im Falle dem, dass Sie diese dort abspeicherten. Die besten Modelle finden Sie in unserem Chromebook-Test. Wie Sie ein für Ihre Bedürfnisse geeignetes Produkt finden, lesen Sie in unserer Chromebook-Kaufberatung.

Positive und negative Eigenschaften

Die Geräte in der Chromebook-Kaufberatung bieten einen schnellen Systemstart in acht Sekunden. Das macht sie schneller als viele Notebooks. Zudem sind sie preisgünstiger. Ein Modell mit starkem Prozessor und HD-Webcam erhalten Sie ab 250 Euro. Der Akku hält mit bis zu einem Tag überdurchschnittlich lange. Das "Google Auto Update" nimmt Ihnen die intensive Systempflege und Sicherheitsupdates ab. Google aktualisiert das OS automatisch und für Sie unmerklich.

Die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers ist ausreichend und reicht für die Bearbeitung von Fotos aus. Zusätzlich erhalten Sie einen kostenlosen Cloud-Speicher zum Archivieren Ihrer Dateien. Das Betriebssystem ist wenig virenanfällig. Der Schutz vor Viren ist tief im System verankert. Die Aktualisierung erfolgt ständig.

Nachteilig ist die starke Bindung an die Services von Google. Andere Betriebssysteme erlaubt das Chromebook nicht. Das Gerät bietet wenig Funktionen ohne Zugang zum Internet, daher ist es ständig online. Das birgt wichtige Fragen im Hinblick auf den Datenschutz, da Sie Ihre Dokumente online abspeichern. Optische Laufwerke für CD, Blu-Ray oder DVD bringt das Chromebook nicht mit.

Der Speicherplatz auf dem Gerät fällt gering aus und reicht nicht aus für das Abspeichern von Fotos, Filmen und Musik. Beachten Sie, dass es wenige Programme für Chrome OS gibt. Sie nutzen Microsoft Produkte wie Word nicht auf diesen Geräten. Typische Windows-Anwendungen ersetzen Sie in seltenen Fällen ausreichend.

Gerätearten

Google schreibt den Herstellern strenge Vorgaben für Produkte mit der Bezeichnung Chromebook vor. Die Geräte untereinander unterscheiden sich daher geringfügig. Generell sind diese preisgünstig und kosten weniger als 700 Euro. Die günstigsten Modelle erhalten Sie ab 200 Euro.

Diese Tatsache trägt zur Attraktivität der Chromebooks bei. Im Gegensatz zu herkömmlichen Notebooks weisen die Geräte im Chromebook-Test eine geringere Rechenleistung und weniger Ausstattung auf. Einige Rechenaufgaben übernehmen die Googleserver. 

Eigenheiten der verschiedenen Bauteile

Tastatur, Akkumulator und Gehäuse weisen bauliche Eigenheiten auf. Die Tastatur kommt ohne Beleuchtung aus. Die Buchstabentasten sind mit kleinen Buchstaben beschriftet. Der Nummernblock fehlt. Der Akku ist fest im Gehäuse verbaut.

Es gibt keine Möglichkeit diesen zu wechseln. Dadurch erreichen die Hersteller eine flachere Bauhöhe der Geräte. Bei einem schwachen oder defekten Akku hilft in der Regel nur der Kauf eines neuen Modells. Das Gehäuse besteht vornehmlich aus Kunststoff. Das sorgt für mehr Leichtigkeit und einen günstigeren Verkaufspreis.

Kriterien für die Anschaffung

Um das optimale Arbeiten mit den Geräten zu ermöglichen, achten Sie beim Kauf auf die Mobilitätskriterien. Diese gewährleistet, dass Sie jederzeit von überall auf ihre Daten zurückgreifen und das Chromebook reibungslos funktioniert.

Optimale Kriterien für gute Mobilität

Achten Sie vor allem auf die Akkulaufzeiten. In der Regel schaffen es neuere Modelle bis zu einem Tag ohne Aufladung am Stromnetz. Ein entspiegeltes Display bietet sich zum Arbeiten im Freien oder in helleren Umgebungen an. Es verringert die Reflexionen, damit Sie die Inhalte auf dem Bildschirm klar erkennen. Oftmals tragen diese Displays die Bezeichnung non-glare. Für optimale Mobilität sorgt ein Gerät mit geringer Größe und minimalem Gewicht. Optimal sind Displays bis zu dreizehn Zoll. Ein Gesamtgewicht von 1,5 Kilo eignet sich zum Transport. 

Mehr Speicher für Ihr Chromebook

Die Geräte verfügen generell über einen geringen Speicherplatz, da Sie Inhalte in die Cloud auslagern. Die gängigsten SSD-Speicher reichen von vier bis zu 64 Gigabyte. Für das Abspeichern von Apps kommen Sie mit vier Gigabyte aus. Musik, Filme und Fotos nehmen mehr Platz in Anspruch. Geräte mit vier Gigabyte sind günstiger als jene mit größerem Speicher. Lagern Sie alles in der Cloud, reicht dieser für alltägliche Aufgaben aus.

Zum Speichern von Daten auf dem Chromebook empfehlen sich mindestens 32 Gigabyte. Die Speicherkarten in den Produkten sind günstiger als herkömmliche SSD-Karten. Die verbauten eMMCs arbeiten langsamer im Vergleich zu SSDs. Normale User bemerken dies in der Regel nicht. Das optimale Modell finden Sie in unserem Chromebook-Test. 

Wichtige Eigenschaften der Geräte

Chromebooks eignen sich vorrangig als Zweitgerät für unterwegs, zum Surfen und zum Schreiben von E-Mails. Für diese Zwecke reicht ein günstiges Modell mit geringem Speicher aus. Für anspruchsvolle User empfiehlt sich ein Gerät mit großer Bildschirmdiagonale, hoher Auflösung und großer Speicherkapazität. Entsprechende Geräte finden Sie in unserem Chromebook-Test.

Beim Kauf legen Kunden speziell Wert auf das Display. Neben der Frage der Entspiegelung spielt die Größe die wichtigste Rolle. Sie erhalten die Geräte mit einer Diagonalen von zehn bis fünfzehn Zentimetern. Die Auflösung variiert stark. Achten Sie auf eine möglichst gute Bildschirmdarstellung und eine große Diagonale. Für geringe Auflösungen benötigt das Gerät weniger Rechenaufwand, bietet jedoch ein grobkörnigeres Bild. Je größer die Diagonale des Bildschirms ist, umso höher wählen Sie die Auflösung, um dies zu vermeiden.

In unserer Chromebook-Kaufberatung weisen wir Sie auf spezielle Bildschirme mit IPS-Technologie hin. IPS-Displays stellen die Farben optimal und kräftig dar. Bei diesen lesen Sie Bildschirminhalte ebenso aus seitlichen Blickwinkeln ab. Schauen mehrere Personen auf den Rechner, bietet sich diese Option an, um alles gut zu sehen.

Ein weiteres Kriterium in der Chromebook-Kaufberatung sind die Anschlüsse. Eine HDMI-Schnittstelle ermöglicht die Kopplung an einen Beamer. Zusätzlich verfügt das optimale Gerät für ausreichend USB-Steckplätze um Maus, Drucker, Scanner und andere Peripherie anzuschließen. Beachten Sie, dass Chromebooks kein optisches Laufwerk besitzen. Damit spielen Sie keine Blu-Rays, DVDs oder CDs ab. Ein Brenner fehlt ebenso. Benötigen Sie ein Laufwerk, koppeln Sie ein externes Gerät über USB mit dem Chromebook.

Zurzeit bieten wenige Hersteller Chromebooks an. Die gängigsten Modelle stammen von HP, Lenovo, Toshiba, Acer, Schenker, Asus, HP, Dell und Medion.

Datenschutz bei Google

Verwender von Chromebooks speichern den überwiegenden Teil Ihrer Daten nicht auf einer internen Festplatte, sondern in einer Cloud. Haben Sie datenschutzrechtliche Bedenken aufgrund der jüngsten Google-Datenschutzskandale, raten wir davon ab, empfindliche Inhalte auf den Servern des Anbieters zu speichern.

Bei geschäftlichen Angelegenheiten setzen Anwender vorrangig auf die Nutzung herkömmlicher Laptops oder die Verwendung externer Festplatten zur Sicherung der Daten. Arbeiten mehrere Personen an einem Projekt bietet sich die Cloud an. Damit hat jeder eingeladene Nutzer zeitnah Einblick in aktuelle Dokumente und Tabellen.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Chromebook positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Chromebook

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Chromebook sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Chromebook können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos