Küchenmesser-Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Küchenmesser Set Test

Küchenmesser im Test – was Sie über Küchenmesser wissen sollten

Auf Küchenmesser ist jeder Haushalt angewiesen, denn geschnitten wird in den meisten Küchen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es um das Obst- und Gemüseschneiden oder um das Zerkleinern von Fleisch oder Fisch geht. Professionelles „Werkzeug“ erleichtert die Arbeit ungemein und sollte daher nicht fehlen.

Ein gutes Küchenmesser sollte Folgendes bieten:

  • Hochwertiges Klingenmaterial
  • Sehr gutes Schneideergebnis
  • Lange Lebensdauer
  • Leichte Handhabung und Reinigung

Wir gehen in diesem Ratgeber auf alle wichtigen Fragen ein, die sich im Zusammenhang mit dem Kauf eines Küchenmessers ergeben können. Unter anderem erklären wir Ihnen, welche Küchenmesserarten es gibt und worin diese sich unterscheiden. Ebenso geben wir Auskunft darüber, wie viel Geld Sie mindestens investieren müssen, um ein hochwertiges Produkt zu erhalten. Neben den Informationen dieses Ratgebers haben wir in unseren Küchenmesser-Tests außerdem die empfehlenswertesten Modelle zusammengestellt und deren Stärken und Schwächen begutachtet. 

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Küchenmesser auf einen Blick

Produktbild
Unser Geheimtipp
 
Zwilling Professional "S" Messer Set 3 teilig
 
Rustler Damaszener Messer Set 3 teilig
 
 
Messer Küchenmesser Set 3-teilig
Modell 3-teiliges Messer-Set von Pearl Zwilling Professional "S" Messer Set 3 teilig Rustler Damaszener Messer Set 3 teilig Zwilling Twin Pollux Messerset 3 heilig Messer Küchenmesser Set 3-teilig
Verarbeitung
Design
Funktionalität
Qualität
Material Stahl Stahl Stahl Spezialstahl Edelstahl
Klingenlänge 9cm, 13cm, 20cm 10cm, 16cm, 20cm 8,5cm, 12cm, 20cm 10cm, 16cm, 20cm 13cm, 18 cm und 20cm
Gewicht 54g, 60g, 146 g Keine Angabe 90g, 105g, 220g keine Angabe 190g, 280g, 400g
Schutzhülle vorhanden
korrosionsbeständiger
ergonomisch geformten
Besonderheiten Antihaft-Beschichtung Fugenloser Übergang von Kropf zu Griff jeweils 33 Lagen Edelstahl 430 & 431 eisgehärtet Stahl 67 Lagen feinster, korrosionsbeständiger Damaststahl mit VG-10 Stahlkern
Vorteile und Nachteile
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Stylishes Design
  • Scharf und anti-haft-beschichtet
  • Wegen des geklebten Griffs nicht spülmaschinentauglich
  • Allrounder für Profis und Hobbyköche
  • Zwilling Sonderschmelze
  • Inkl. hochwertiger Aufbewahrungsbox
  • spezielles Damaststahl mit besonders harter Mittelschicht
  • Sehr hohe Verschleißfestigkeit
  • auch geeignet für das Tranchieren von Braten
  • Übergangslose Verbindung zum Griff
  • Spülmaschinengeeignet
  • optimale Hygiene
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Küchenmesser Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Küchenmesser

Es werden bis zu hundert Arten der Küchenmesser für unterschiedliche Verwendungszwecke und Lebensmittel angeboten

Beim Kauf kommt es maßgeblich auf die Wahl guter Griff- und Klingen-Materialien und eine einwandfreie Verarbeitung dieser an

Viele Küchenmesser dürfen nicht in der Spülmaschine gereinigt werden

Es ist wichtig, die Klinge bei Bedarf im richtigen Schleifwinkel zu schleifen

Hochwertige Küchenmesser können mehr als 1000 Euro kosten

Was ist ein Küchenmesser und wofür braucht man es?

Im Vergleich zu einem Messer, welches zum Essen verwendet wird, dient das Küchenmesser dem Schneiden diverser Lebensmittel. Je nach Modell können Sie beispielsweise Obst, Tomaten oder Brot besonders gut schneiden. Um stets ein optimales Ergebnis zu erzielen, verfügen die verschiedenen Küchenmesserarten über die jeweils notwendigen Eigenschaften. 

Für die Herstellung ist die Verwendung hochwertiger Materialien ebenso wichtig wie die Verarbeitung. Beide Faktoren spielen in Bezug auf die Lebensdauer eines Messers eine entscheidende Rolle. Damit Sie wissen, auf welche Dinge Sie beim Küchenmesserkauf unbedingt achten sollten, gehen wir nachfolgend auf die unterschiedlichen Modelle ein.

Ein Küchenmesser kann:

  • Die dafür vorgesehenen Lebensmittel problemlos schneiden
  • Deutlich besser schneiden als herkömmliches Tafelbesteck
  • Bei unsachgemäßer Verwendung gefährlich werden

Ein Küchenmesser sollte nicht:

  • In der Spülmaschine gereinigt werden, wenn der Hersteller dies nicht ausdrücklich „erlaubt“

Voraussetzungen für optimale Arbeitsbedingungen des Küchenmessers:

  • Sorgsame und der Anleitung des Herstellers entsprechende Reinigung nach jedem Gebrauch
  • Zeitweise muss die Klinge geschärft werden
  • Das Küchenmesser sollte lediglich für die jeweils vorgesehenen Lebensmittel verwendet werden
  • Daraus ergibt sich: Sachgemäßer und pfleglicher Umgang

Diese Küchenmesserarten gibt es

Im Bereich der Küchenmesser werden zahlreiche Arten angeboten, die jedoch nicht gleichermaßen gut zum Schneiden aller Lebensmittel geeignet sind. Es ist daher wichtig, die verschiedenen Küchenmesserarten zu kennen. Wir gehen nachfolgend darauf ein.

Messerart

Eigenschaften

Allzweckmesser

Das Allzweckmesser wird auch als „Spickmesser" bezeichnet. Es ist eher klein und handlich und weist eine schmale Klingenform auf. Die Klinge besteht in der Regel aus Stahl und verläuft spitz. Sie hat eine Länge zwischen 9 und 15 cm. Eine besondere und mittlerweile sehr beliebte Form des breiteren Allzweckmessers ist das japanische „Santoku".

Ausbeinmesser

Das Ausbeimesser verwendet man, um Knochen von Fleisch zu entfernen. Es verfügt über eine schmale Klinge, die leicht gebogen ist. Auch zum Enthäuten wird dieses Utensil verwendet.

Brotmesser

Dieses Messer hat eine lange Klinge, die mit Einkerbungen versehen ist. Man spricht hierbei von einem Wellenschliff. Dieser eignet sich hervorragend zum Schneiden von Brot. Die Klinge ist deshalb sehr breit, damit auch große Brote problemlos geschnitten werden können. Wer eher kleine Brote kauft, erhält seit einiger Zeit auch Brotmesser, die mit einer kürzeren Klinge ausgestattet sind. Diese Modelle eignen sich auch hervorragend zum Aufschneiden von Brötchen.

Buntmesser

Dieses Messer ist mit einer Wellenschliffklinge ausgestattet. Es wird verwendet, um Obst oder Gemüse dekorativ zu schneiden, indem diese mit einem Zickzack versehen werden.

Chinesisches Messer

Chinesische Messer verfügen über eine besonders breite Klinge. Sie werden zum Hacken und Schneiden verwendet.

Filetiermesser

Dieses Produkt wird auch als „Filiermesser" bezeichnet. Es ist dünn ausgeschliffen und verfügt über eine lange Klinge. Einige Artikel sind mit einer flexiblen Klinge ausgestattet. Da sich die Klinge so an das Fleisch anpassend neigen kann, erleichtert dies das Filetieren. Auch Fisch schneiden Sie mit einem solchen Messer in hauchdünne Scheiben.

Fleischmesser

Man bezeichnet das Fleischmesser auch als „Tranchiermesser". Es hat eine schmale Klinge, die spitz zuläuft. Auf der Rückseite der 15 bis 30 cm langen Klinge befindet sich eine Einkerbung. Die Breite der Klinge beträgt etwa 2,5 bis 3 cm.

Gemüsemesser

Das Gemüsemesser ist maximal 9 cm lang und somit kürzer als das Tomatenmesser. Der Rücken der Klinge ist gewölbt, während die Klinge selbst gerade verläuft.

Japanisches Messer

Die Japanischen Messer werden auch als „Hōchō" bezeichnet. Sie werden in verschiedenen Formen angeboten, wie beispielsweise „Deba" oder „Nakiri". Japanische Küchenmesser sind weltweit für ihre hervorragende Qualität bekannt. Sie kommen vor allem in Restaurants mit gehobener Küche zum Einsatz.

Käsemesser

Das Käsemesser zeichnet sich zum einen durch die in der Klinge befindlichen Löcher aus und zum anderen dadurch, dass es an der Spitze der Klinge mit einer Gabel ausgestattet ist. Somit können insbesondere Weichkäsesorten kinderleicht geschnitten werden. Wenn das Stück Käse abgeschnitten ist, kann es mit der Gabelspitze aufgenommen werden.

Keramikmesser

Keramikmesser verfügen über besonders scharfe und harte Klingen. Sie gelten jedoch als weniger robust als andere Messerarten.

Kochmesser

Kochmesser sind Allzweckmesser, die über eine lange Klinge verfügen. Diese kann zwischen 15 und 26 cm lang sein. Zudem ist die Klinge von beiden Seiten geschliffen. Mit diesem Messer können Sie nahezu alle Lebensmittel hacken oder schneiden.

Lachsmesser

Dieses Messer eignet sich hervorragend zum Schneiden von Lachs und Schinken und wird daher auch als „Schinkenmesser" bezeichnet. Die Klinge ist lang und läuft nach vorne hin spitz zu. Hauchdünne Scheiben schneiden Sie mit diesem Modell problemlos.

Obstmesser

Obstmesser, die auch als „Fruchtmesser" bezeichnet werden, sind sehr klein. Mit diesem Modell können Sie gerade schneiden oder auch das Kerngehäuse in einer abgerundeten Bewegung entfernen. Deshalb ist die Klinge des Obstmessers schmal und gerade.

Parmesanmesser

Mit dem Parmesanmesser wird der Hartkäse nicht geschnitten, sondern vielmehr herausgebrochen. Die Klinge ist stumpf und der Griff dick und kurz.

Schälmesser

Man bezeichnet das Schälmesser auch als „Tourniermesser". Es ist in der Regel ca. 8 cm lang und hat eine gebogene Klinge, die die Form eines Schnabels aufweist. Das Modell eignet sich in erster Linie zum Schneiden von rundem Obst.

Schinkenmesser

Das Schinkenmesser wird auch als „Lachsmesser“ bezeichnet. Wir haben es weiter oben bereits beschrieben.

Solinger Messer

Solinger Messer können mit Blech- oder geschmiedeten Klingen ausgestattet sein. Hierbei kommt es ganz auf die Qualitätsklasse an. Der Schleifwinkel liegt zwischen 25° und 45°. Ihre Namen haben die Messer erhalten, weil Sie seit vielen Jahren in der Stadt Solingen produziert werden.

Tomatenmesser

Das Tomatenmesser ist dem Gemüsemesser sehr ähnlich, verfügt jedoch zusätzlich über eine Zahnung an der Klinge. Auf diese Weise kann die Tomate problemlos geschnitten werden. Die Klinge dringt in die Tomate ein, ohne sie zu zerdrücken. Die Stahlklinge ist in der Regel zwischen 12 und 15 cm lang und verläuft nach vorn hin spitz.

Wiegemesser

Mit einem Wiegemesser werden Kräuter geschnitten bzw. gehackt.

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp
Neben den oben erwähnten Arten werden auf dem Markt zahlreiche weitere Produkte angeboten. Hierzu gehören beispielsweise das Abhäutemesser, das Fischmesser, das Sandwichmesser und das Zuschneidemesser.

Aufbau, Funktionen und Extras

Aufgebaut ist ein Messer grundsätzlich aus einer Klinge und einem Haltegriff. Für die Klingen werden verschiedene Materialien verwendet, und zwar:

Material

Vor- und Nachteile

Edelstahl

Vorteile:

  • Langlebig
  • Rostfrei
  • Robust
  • Waschbar in der Spülmaschine
  • Problemloses Schneiden diverser Lebensmittel

Nachteile:

  • Muss häufig geschliffen werden

Damast (Schweißverbundstahl)

Vorteile:

  • Langlebig
  • Robust
  • Muss selten geschliffen werden
  • Sehr scharf

Nachteile:

  • Keine Reinigung in der Spülmaschine möglich
  • Zur Reinigung darf kein Spülmittel verwendet werden, da das Material sehr empfindlich ist

Keramik

Vorteile:

  • Bleibt lange scharf
  • Geeignet zum Schneiden und Schälen diverser Lebensmittel
  • Kann in der Spülmaschine gewaschen werden

Nachteile:

  • Kann beim Schneiden harter Lebensmittel brechen

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp
Wenn Sie ein Stahlmesser kaufen, welches mit einer Beschichtung versehen ist, sollten Sie die Qualität genau prüfen. Es kann sein, dass sich die Beschichtung mit der Zeit löst, sodass das Messer möglicherweise rostet.

Die Klinge

Die Klingen fallen höchst unterschiedlich aus, was darin begründet ist, dass die Messer zum Schneiden der unterschiedlichsten Lebensmittel geeignet sind. Sie können kürzer oder länger, breiter oder schmaler, gezackt oder gerade sein und ebenso aus weichem oder hartem Stahl bestehen. Für das Schneiden kleiner Lebensmittel benötigen Sie ein Messer mit einer kurzen Klinge. Wenn Sie aber Brot, Fleisch oder andere große Lebensmittel schneiden möchten, empfiehlt sich die Verwendung eines Küchenmessers mit entsprechender Klingenlänge. 

Küchenmesser werden bereits ab wenigen Euro angeboten. Es gibt jedoch Modelle, die mehrere tausend Euro kosten. Hier muss man leider sagen, dass sich die Qualität nicht immer am Preis bemessen lässt. So stehen Japanische Messer weltweit für besondere Hochwertigkeit. Jedoch bedeutet dies noch lange nicht, dass wirklich alle Japanischen Messer professionell gefertigt werden. Um einen guten Anhaltspunkt für eine hohe Qualität zu erhalten, sollte die Klinge aus mehreren Lagen Stahl bestehen. Achten Sie auf mindestens 20 Lagen. Leider geben nicht alle Hersteller an, aus wie vielen Lagen das Messer besteht. 

Achten Sie auf den Härtegrad

In Bezug auf die Klinge wird in der Regel der Härtegrad des Stahls (nach Rockwell) angegeben. Üblich sind Werte zwischen 52 und 64 HRC. Ein geringer Härtegrad bedeutet eine flexible Klinge, die jedoch permanent nachgeschliffen werden muss. Hiermit müssen Sie rechnen, wenn Sie ein Modell auswählen, dessen Härtegrad zwischen 52 und 53 HRC liegt.

Die meisten handelsüblichen Küchenmesser bieten einen Härtegrad zwischen 55 und 57 HRC und gelten als solide. Japanische Messer, die für einen hohen Härtegrad und somit eine sehr gute Qualität stehen, liegen im Bereich zwischen 57 bis 67 HRC. Da Klingen in einer solchen Härte häufiger brechen können, wird ab einem Härtegrad von 60 HRC meisten das sogenannten Damast verwendet, da dieses gute Eigenschaften aufweist. 

Einen höheren Härtegrad als Stahlklingen haben auch Klingen aus Keramik, die zudem besonders scharf sind. Allerdings gelten diese als zerbrechlich.

Der Griff

Damit Sie beim Schneiden von einer hohen Sicherheit profitieren, sollten Sie auf eine qualitative Verarbeitung des Griffs achten. Um ein Abrutschen zu verhindern und somit das Verletzungsrisiko zu minimieren, sollten Sie sich bestenfalls für ein Küchenmesser entscheiden, welches über einen ergonomisch geformten Griff verfügt. Achten Sie auf ordentliche Übergänge, die bei Kunststoffmessern leider oft nicht sorgsam verarbeitet werden. Ebenso sollte der Griff komplett ummantelt sein.

Ausrufezeichen Orange

Tipp
Es gibt auch Modelle, bei denen das Edelstahl lediglich von oben und unten mit Kunststoff ummantelt ist. Wenn Sie harte Lebensmittel schneiden, kann es jedoch passieren, dass der Stahl aus dem Kunststoff herausplatzt. Kaufen Sie daher am besten ein Modell, dessen Griff vollkommen ummantelt ist.

Mögliche Extras der Küchenmesser

Auch wenn man es kaum glauben mag: viele Küchenmesser verfügen über Extras, die das Schneiden von Lebensmitteln erheblich erleichtern können.

  • Antihaftbeschichtung

Die Antihaftbeschichtung bringt den Vorteil, dass die Lebensmittel, die Sie schneiden, nicht am Küchenmesser kleben bleiben. Das Messer lässt sich leichter reinigen und verkrustet nicht allzu stark. Dies trägt wiederum erheblich zur Steigerung der Lebensdauer bei. Experten gehen davon aus, dass das Küchenmesser durch eine Antihaftbeschichtung zwei- bis dreimal so lange „lebt“, wie ein Messer ohne diese Ausstattung.

  • Küchenmesser im Set kaufen

Einige Hersteller bieten Küchenmesser-Sets an, die verschiedene Messerarten bzw. Klingenlängen enthalten. Meist sind sie in einen Messerblock integriert, sodass sie problemlos und sicher aufbewahrt werden können. Gerade wenn Sie oft kochen und unterschiedliche Küchenmesser benötigen, erweist sich ein Set als lohnenswerte Investition. Bei derartigen Sets sparen viele Hersteller jedoch in Sachen Qualität, sodass Sie diese vor dem Kauf besonders genau unter die Lupe nehmen sollten. 

Lebensdauer, Pflege und Reinigung

Die Lebensdauer eines Küchenmessers hängt nicht nur von der Qualität an sich ab, sondern wird zudem maßgeblich von der richtigen Pflege und Reinigung beeinflusst. Diesbezüglich sollten Sie Folgendes beachten: 

Reinigung von Küchenmessern

Während Sie einige Küchenmesser problemlos in der Spülmaschine reinigen können, gibt es zahlreiche Produkte, bei denen der Hersteller dringend davon abrät. Das Spülen in der Maschine kann unter anderem die Klingen stumpf und die Griffe spröde machen. Daher dürfen vor allem hochwertige Produkte lediglich von Hand gespült werden – einige davon lediglich mit warmem Wasser und keinesfalls mit Spülmittel. Grundsätzlich sollten Sie sich hier nach den Empfehlungen des Herstellers richten. 

Messer schärfen – das ist wichtig:

Nach einiger Zeit lässt das anfangs gute Schneideergebnisse zum Teil deutlich nach, und zwar nicht nur bei günstigen Modellen, sondern durchaus auch bei mehrlagigen Klingen. Sie müssen das Küchenmesser dann jedoch keinesfalls entsorgen, sondern es lediglich schleifen. Gehen Sie hierbei am besten folgendermaßen vor:

  1. Überprüfen Sie die Schneidkante. Wenn Sie an dieser Kante Unregelmäßigkeiten oder Beschädigungen feststellen, sollten Sie zunächst einen Vorschliff durchführen. Hierbei müssen Sie vor allem auf die Einhaltung des richtigen Winkels achten, damit die Klinge nicht beschädigt wird. Sie können die Kante des Messers mit einem Markierstift anmalen. Wenn Sie nun schleifen, erkennen Sie, an welchen Stellen Sie bereits geschliffen haben und ob der Winkel stimmt oder nicht. Am besten verwenden Sie den sogenannten Schleifstein. Seine Oberfläche sollte für das Vorschleifen möglichst grob gewählt werden. Bewegen Sie das Messer auf dem Schleifstein hin und her.
  2. Im nächsten Schritt – dem Hauptschliff – verwenden Sie ebenfalls einen Schleifstein, Wetzstein oder sog. Wetzstahl. Dieser sollte jedoch über eine weniger grobe Oberfläche verfügen. Auch bei diesem Schritt bewegen Sie das Küchenmesser im selben Winkel, wie beim Vorschliff, und entfernen hierdurch alle bisherigen Schleifspuren.
  3. Um die Qualität der Messerklinge nochmals zu erhöhen, führen Sie im dritten Schritt den Feinschliff durch, für welchen ein Schleifstein mit feiner Oberfläche verwendet wird. Die Kante lässt sich hierdurch nochmals optimieren, was sich hinterher beim Schneiden als besonders praktisch erweisen wird. Es ist wichtig, dass Sie den Winkel erneut nicht verändern.

Was kosten Küchenmesser?

Nachfolgend haben wir für Sie eine kleine Übersicht mit den derzeitigen Preisen (Stand: November 2017) für Küchenmesser erstellt. Ebenso benennen wir bekannte Hersteller.

Allzweckmesser

Allzweckmesser werden im günstigsten Fall für weniger als einen Euro pro Stück angeboten. Teure Varianten kosten bis zu 650 Euro (pro Set). 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Solingen, WMF und Zwilling.

Ausbeinmesser

Ausbeinmesser werden in der Preisspanne zwischen 12,90 Euro und 800 Euro angeboten. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Swibo, WMF

Brotmesser

Diese Variante erhalten Sie ab unter 4 Euro pro Stück. Teure Produkte dieser Kategorie kosten bis zu 4.600 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Yelun, Fackelmann, Güde 

Buntmesser

Buntmesser kosten derzeit zwischen 6 und ca. 38 Euro. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Fackelmann und Wüsthof.

Chinesisches Messer

Chinesische Messer können Sie derzeit für ca. 21 Euro erwerben. Teure Produkte kosten mehr als 1015 Euro. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Gourmeo, Zwilling 

Filiermesser

Günstige Filetiermesser werden ab einem Preis von ca. 7,50 Euro angeboten und können bis zu 400 Euro kosten. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Fackelmann, Yaxell-Prymo

Fleischmesser

Fleischmesser erhalten Sie derzeit in der Preisspanne zwischen 10 Euro bis ca. 458 Euro. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Fiscars, Zwilling 

Gemüsemesser

Gemüsemesser sind in der Preisspanne zwischen einem und ca. 20 Euro erhältlich.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: el Herder, Solingen

Japanisches Messer

Japanische Messer kosten zwischen 16 und 10.000 Euro. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise HuaXing, Kai und Kamo.

Käsemesser

Käsemesser erhalten Sie derzeit ab einem Preis von etwa 3 Euro. Teurere Varianten können bis zu 1000 Euro kosten. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Oleio, sknife 

Keramikmesser

Die Keramikmesser kosten im Schnitt zwischen ca. 4 und etwa 360 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Rosenstein & Söhne, GRÄWE, WMF, Aicok

Kochmesser

Kochmesser erhalten Sie in der Preisklasse zwischen 3 und ca. 2700 Euro. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise WMF, Wüsthof und Dick.

Lachsmesser

Für ein Lachsmesser müssen Sie etwa 15 bis 1950 Euro einplanen. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Fiskars, ProCook und Masahiro.

Obstmesser

Obstmesser sind meist in der Preisklasse von unter einem Euro bis ca. 17 Euro erhältlich. 

Bekannte Hersteller kommen beispielsweise aus Solingen. Weitere sind u. a. Fiskars und SILBERTHAL.

Parmesanmesser

Parmesanmesser erhalten Sie derzeit ab ca. 4,80 Euro bis etwa 120 Euro. 

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Tescoma, Sagaform und POTT.

Schälmesser

Schälmesser werden ab unter einem Euro pro Stück angeboten und können bis zu 30 Euro kosten.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Solingen, HEISO, Zwilling

Solinger Messer

Solinger Messer erhalten Sie bereits für unter einem Euro. Nach oben hin ist der Preisrahmen unerschöpflich.

Die bekannten Hersteller haben ihren Sitz, wie der Name schon sagt, in Solingen. Zu nennen sind u. a.: Güde, Felix, Nesmuk, Gehring, Windmühlenmesser

Tomatenmesser

Diese Modelle erhalten Sie für ca. 3,90 bis ca. 150 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise Gräwe, Kai und Victorinox.

Wiegemesser

Wiegemesser liegen meist in der Preisspanne zwischen 7 und 170 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise: Menz Stahlwaren, Deglon 

Zubehör zum manuellen Schärfen

Schleif- bzw. Wetzsteine für Vor-, Haupt- und Feinschliff erhalten sie bereits ab 1,20 Euro und bis zu einem Preis von ca. 300 Euro.  Wetzstahl bzw. Abziehstahl ist im Schnitt für 2 Euro und bis zu 118 Euro zu haben. Zu nennen sind die Hersteller: Fiskars, WMF, BearMoo, Peralng

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Überlegen Sie zunächst, zu welchem Zweck Sie das Küchenmesser benötigen, um die Variante zu ermitteln
  • Auch die Höhe des zur Verfügung stehenden Budgets ist wichtig. Können Sie sich ein teures Damastmesser, ein Keramikmesser oder ein Edelstahlmesser leisten?
  • Wie steht es um die Verarbeitung?
  • Aus wie vielen Lagen besteht die Klinge und welchen Härtegrad hat sie?
  • Ist auch der Griff hochwertig verarbeitet?
  • Wünschen Sie ein einzelnes Messer oder ein Messerset?
  • Kann das Messer in der Maschine oder nur von Hand gereinigt werden?
  • Welche besonderen Eigenschaften weist es auf? Ist es antihaftbeschichtet oder besitzt haftverhindernde Kerben?
  • Wie wurde das Produkt in den Tests bewertet?
  • Welche Garantie bietet der Hersteller und wie ist er zu erreichen?
  • Wie haben andere Kunden das Küchenmesser und insbesondere die Messerklingen bewertet? 

So testen wir Küchenmesser

 

Damit wir Ihnen die besten Küchenmesser empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor, wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Küchenmesser-Test- und -Vergleichssieger

 

Mit allen uns vorliegenden Küchenmessern gleicher Art führen wir identische Tests durch und küren schließlich:

  • Küchenmesser-Vergleichssieger

  • Küchenmesser-Testsieger

  • Küchenmesser-Preis-Leistungs-Sieger

  • Küchenmesser-Kundensieger

  • Küchenmesser-Geheimtipp der Redaktion

    Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

     

    Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten (und hinsichtlich der Verpackung: Möglichkeit des Versands als Überraschungsgeschenk)

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung, wie z. B. zur empfohlenen Reinigung oder zum Schleifvorgang

  • Lieferumfang: Ist ein Schleifutensil oder ein Messerblock dabei? Ist jeder Bestandteil des Sets hochwertig und sinnvoll?

  • Allgemein: Maße, Qualität und etwaige Produktionsmängel

  • Speziell: Härtegrad und Anzahl der Klingenlagen
  • Verwendungszwecke und Handling (ergonomischer Griff?) werden ausprobiert

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber und aus den Küchenmessser-Tests liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der getesteten Küchenmesser vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Küchenmesser-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und eines der von uns empfohlenen Küchenmesser oder Küchenmesser-Sets kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

 

 

Zusammengefasst

Aufgrund der Tatsache, dass es zahlreiche Küchenmesser gibt, die zum Schneiden unterschiedlicher Lebensmittel mehr oder weniger gut geeignet sind, ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf eines bestimmten Produkts umfangreich darüber informieren. Achten Sie in erster Linie auf die Qualität in Bezug auf das verwendete Material und die Verarbeitung. Auch Faktoren wie die Anzahl der Klingenlagen und der Härtegrad sind wichtig. Zudem werden Küchenmesser einzeln oder in Sets angeboten, sodass Sie auch diesbezüglich die Qual der Wahl haben. Damit Sie das Küchenmesser in regelmäßigen Abständen schleifen und somit die gute Schneidequalität erhalten können, sollten Sie bestenfalls auch geeignete Schleifsteine erwerben. 

Wir möchten Ihnen die Entscheidung für ein gutes Küchenmesser noch weiter erleichtern. Deshalb haben wir neben den Informationen in diesem Ratgeber auch einen Küchenmesser-Test durchgeführt und die Besten ermittelt. In unseren umfassenden Testberichten können Sie sich die Küchenmesser-Testsieger 2017 anschauen. Für das jeweils Beste seiner Kategorie haben wir einen Testbericht erstellt. Auf diese Weise finden Sie sicherlich umgehend ein Küchenmesser, das Ihren Ansprüchen voll und ganz gerecht wird.

Quellen

Wikipedia.org https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCchenmesser

Ekitchen.de http://www.ekitchen.de/kuechenutensilien/messer/ratgeber/kuechenmesser-85093.html

Haushaltstipps.net https://www.haushaltstipps.net/kuechenmesser-test/

 

Vergleich.org https://www.vergleich.org/kuechenmesser/

Maschinenmarkt.vogel.de https://www.maschinenmarkt.vogel.de/antihaftbeschichtung-fuer-messer-a-228791/

Kochen-essen-wohnen.de https://www.kochen-essen-wohnen.de/hrc-haerte-kuechenmesser.html

 
(14 Bewertungen. Durchschnitt: 4,6 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Küchenmesser positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Küchenmesser

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Küchenmesser sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Küchenmesser können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen