Tischventilator Test und Kaufberatung

Tischventilator

Tischventilatoren-Test & Ratgeber – was Sie über Tischventilatoren wissen sollten

Bereits im Jahr 1851 wurde die erste Ventilatorenfabrik Deutschlands in Frankfurt am Main eröffnet. Heute sind Ventilatoren ganz alltägliche Dinge, die Sie zur Saison sogar in Supermärkten kaufen können. Im Handel findet sich eine große Auswahl, weswegen es wichtig ist, die Modelle genau zu vergleichen. Es wird unterschieden zwischen:

  • Bodenventilatoren
  • Turmventilatoren
  • Standventilatoren
  • Tischventilatoren
  • USB-Ventilatoren
  • Deckenventilatoren

In unserem Ratgeber soll es um die Tisch- und USB-Ventilatoren gehen – die Miniausgaben der elektrischen Kühlung. Diese sind vor allem in Büros oder Lagerräumen beliebt.

 

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Tischventilatoren auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Design
Bedienung
Handhabung & Komfort
Geräuschepegel

DAS TESTERGEBNIS

Design
Bedienung
Handhabung & Komfort
Geräuschepegel

DAS TESTERGEBNIS

Design
Bedienung
Handhabung & Komfort
Geräuschepegel

DAS TESTERGEBNIS

Design
Bedienung
Handhabung & Komfort
Geräuschepegel

DAS TESTERGEBNIS

Design
Bedienung
Handhabung & Komfort
Geräuschepegel

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Tischventilator Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Tischventilatoren

Tischventilatoren wirbeln die Luft auf und sorgen dafür, dass Schweiß verdunstet, wodurch wir uns abgekühlt fühlen

Es handelt sich um äußerst mobile Geräte, die quasi überall einen Platz finden

Die meisten Geräte sind sehr leise und dadurch auch bei der Arbeit bzw. im Büro zu benutzen

Sie erzeugen keine hohen Stromkosten

Ventilatoren für den Tisch sind schon für wenig Geld erhältlich

Zu den wichtigsten Aufgaben eines Tischventilators gehören:

  • Für einen kühlen Wind sorgen
  • Platzsparend agieren

Fragen, mit denen wir uns in diesem Ratgeber beschäftigen, sind unter anderem, wie ein Tischventilator funktioniert, welche Modelle es gibt und wie die Preise für solche Geräte aussehen. Zusätzlich zu diesem Ratgeber haben wir verschiedene Modelle in unterschiedlichen Kategorien getestet und bewertet. Bei uns bekommen Sie ausführliche Infos an die Hand, die Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen sollen.

Was ist ein Tischventilator?

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um einen Ventilator, der ziemlich klein ist, sodass er auf einen Tisch, ein Regal oder ein Fensterbrett passt. Wenn er angeschaltet wird, funktioniert er wie seine großen Brüder und Schwestern und sorgt für eine Luftzirkulation, die erfrischt.

Betrieben werden Sie entweder mit einem Kabel oder per USB-Anschluss z. B. am Computer oder Laptop. Manche moderne Lampen haben auch einen USB-Port, an dem Sie dann z. B. einen Tischventilator anschließen können.

Ein Tischventilator besteht aus:

  • Einer Stand- oder Befestigungsmöglichkeit
  • Dem Rotorkopf
  • Dem Schutzgitter
  • Einem Stromkabel oder USB-Anschluss

Generell sagt man, dass die Geräte mit einer Höhe von bis zu 50 cm Tisch-Modelle sind.

Wie funktioniert der Tischventilator?

Ein Ventilator ist eine sogenannte Strömungsmaschine. Der Luftzug entsteht durch angesogene und wiederum abgegebene Umgebungsluft. Durch das Laufrad, an dem die Blätter angebracht sind (dem Rotor), wird die Luft in Bewegung gebracht, die sich dann kühl auf Ihrer Haut anfühlt.

Bei den Tischventilatoren wird zwischen Oszillations- und Axialgeräten unterschieden.

Die Oszillationsfunktion ist im Grunde ein schwenkbares Gehäuse, welches den Vorteil hat, dass so mehr Raum gekühlt wird. Es gibt sie als horizontale oder vertikale Oszillationsgeräte, oder als solche, die sich in beide Richtungen bewegen können.

Von einem axialen Tischventilator spricht man dann, wenn sich Drehachse und Luftstrom parallel bewegen. Die meisten Geräte saugen die Luft axial an, doch dann passiert eine Umlenkung, sodass die Luft radial abgegeben wird.

Eine Spezialversion sind Tischventilatoren ohne Rotor, die allerdings vergleichsweise teuer und als Miniausgabe schwer zu bekommen sind. Dafür bringen sie beispielsweise den Vorteil mit, dass sie weniger gereinigt werden müssen.

Vor – und Nachteile von Tischventilatoren:

Vorteile

  • Sehr mobil
  • Günstiger Preis (8 bis 40 Euro)
  • Einfache Funktionsweise
  • Platztechnisch effizient

Nachteile

  • Reicht nur für kleine Räume / die Kühlung einer Person
  • Viele Geräte sind sehr laut
  • Wirbelt die Luft nur auf → keine „echte“ Kühlung

Auf die Power kommt es an: Drehzahl und Flügel

Nicht immer soll es gleich kühl sein, weswegen die Drehzahl Ihres Tischventilators einstellbar sein sollte. Als Minimum sollten es zwei Geschwindigkeitsstufen sein. Hier gilt jedoch: Je mehr, desto besser, sodass von einem sanften Lufthauch bis hin zu einer steifen Brise alles erreicht werden kann. Wichtig hierfür sind auch die Flügel und ihre Größen. Es  werden meistens drei Stück verbaut  –  vier sind jedoch idealer. Umso größer die Flügeldurchmesser ausfallen, desto geringer müssen Sie die Stufe einstellen. Das bedeutet, dass das Gerät weniger Energie aufwenden muss und somit weniger Strom verbraucht. Außerdem haben größere Rotationsblätter den Vorteil, dass Sie leiser arbeiten als kleine.

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Die Rotationsblätter eines jeden Ventilators sind Risikofaktoren, wenn sie im Betrieb berührt werden. Zwar reicht ihre Kraft nicht aus, um ernsthafte Verletzungen hervorrufen zu können, aber wehtun tut es auf jeden Fall – gerade Kindern. Hinzu kommt das Risiko, dass Sie sich mit einer Kette oder Ihren Haaren verfangen könnten. Um dies zu minimieren, sind sie mit einem Gitter abgeschirmt, welches möglichst feinmaschig sein sollte.

Dies hat den Vorteil hat, dass sich neugierige Kinder und Haustiere keine Fingerchen oder Pfötchen verletzen können. Zudem ist es wichtig, dass das Modell Ihrer Wahl über einen stabilen Standfuß verfügt, damit das Gerät nicht umfallen kann.

Zudem sollten Sie beim Kauf auf entsprechende Gütesiegel achten. Das Gerät sollte mindestens mit dem TÜV-Siegel und dem CE-Prüfzeichen versehen sein.

Der richtige Aufstellort

Auch wenn es verlockend erscheint, den Tischventilator direkt vor der Nase zu platzieren, so wird dies nicht selten zu trockenen Augen und einer gestressten Haut führen. Viele Menschen berichten zudem von steifen Hälsen, Bindehautentzündungen und Müdigkeit. Deswegen empfehlen wir Ihnen, dass Sie nicht zu dicht neben diesem Gerät sitzen oder wenigstens die Oszillationsfunktion nutzen.

Auf keinen Fall sollten Sie einen Tischventilator auf den Boden stellen, es sei denn, Sie möchten nur kalte Füße haben. Im allgemeinen verfehlt er so allerdings seine Funktion. Katzen und Hunde könnten zudem nicht besonders erfreut darüber sein.

Wie hoch ist der Stromverbrauch?

Das Thema Stromverbrauch ist sehr wichtig, weswegen wir Ihnen hier einen kleinen Überblick geben möchten, mit welchen Kosten Sie zu rechnen haben. Ausgegangen sind wir von einem Strompreis von 0,29 Euro.

Leistung

Laufzeit

Preis pro 8 Stunden

15 Watt

8 Stunden

0,03 €

25 Watt

8 Stunden

0,06 €

30 Watt

8 Stunden

0,07 €

So reinigen Sie Ihren Tischventilator richtig

Auch wenn Ihr Miniventilator oft in Bewegung ist, sollte er ab und an gereinigt werden, um seine Lebensdauer zu erhöhen.

Wie das geht, erklären wir Ihnen Schritt für Schritt hier:

  • Zunächst sollte das Gerät ausgeschaltet und abgekühlt sein
  • Als nächstes saugen Sie ihn oberflächig ab – dazu können Sie Ihren (Hand-)Staubsauger und dessen niedrigste Stufe benutzen
  • Danach können Sie das Gehäuse öffnen – oftmals ist es mittels zwei kleiner Schrauben miteinander verbunden
  • Nehmen Sie ein feuchtes Tuch zur Hand und wischen Sie die Rotorblätter ab. Sollten Staub und/oder Nikotin festkleben, können Sie auch ein wenig Spülmittel zur Hilfe nehmen – niemals aber Scheuermittel oder grobe Schwämme, denn das führt zu Kratzern
  • Am Ende der Putzaktion sollten Sie sich vergewissern, dass alles trocken ist – dann können Sie das Gehäuse wieder zusammensetzen und ihn wie gewohnt benutzen

Alternative: USB-Ventilator

Geht es Ihnen darum, dass Sie gekühlt werden möchten, wenn Sie am PC sitzen, kann auch ein USB-Ventilator eine gute Idee sein. Er wird über den USB-Anschluss des Computers angeschlossen, wodurch er seine Stromversorgung erhält. Diese Ventilatoren sind meisten etwas kleiner und nicht so leistungsstark, reichen aber vollkommen, um ein kühles Raumklima zu bekommen. Dafür sind sie schon für wenige Euro erhältlich.

Was sollten Sie beim Tischventilator-Kauf beachten?

Damit Sie das bestmögliche Modell finden, sollten Sie auf ein paar Dinge achten, die wir für Sie zusammengefasst haben.

Oszillationsfunktion bzw. Schwenkfunktion und Neigungswinkel

Die Schwenkfunktion haben wir bereits angesprochen. Allerdings möchten wir noch einmal auf die Wichtigkeit eingehen. In der Regel verfügen die meisten Geräte über diese Funktion, die sich bei Bedarf auch ausschalten lässt. Der große Vorteil hierbei ist, dass Sie so mehr Raum erfrischen können.

Der Neigungswinkel ist ebenfalls eine tolle Funktion, damit Sie den Wind genauso positionieren können, wie Sie es brauchen. Damit entfällt das lästige Umstellen des Ventilators.

Steuerung mit Fernbedienung
Nicht unbedingt Gang und Gäbe, aber durchaus nützlich, ist eine Fernbedienung. Wenige Tischmodelle sind damit zu haben, aber wenn Sie auf besonders viel Komfort Wert legen, sollten Sie die Augen nach diesen Modellen offen halten.

Anschluss
Leider haben gerade Tischventilatoren das Manko, dass Sie mit einem gerade ausreichenden Kabel geliefert werden. Um möglichst flexibel zu bleiben, sollten Sie also auf ein möglichst langes Stromkabel achten. Etwas anders sieht es bei USB-Geräten aus, denn diese Kabel lassen sich für nur wenige Euro austauschen.

Dezibelangaben
Gerade im Büro hat ein lauter Ventilator nichts zu suchen. Daher sollten Sie auf die Dezibel-Angaben der Hersteller achten, sofern welche angeben sind. Durchschnittlich liegen die Tischmodelle bei 30 bis 50 dB.

Standfestigkeit
Gerade Standmodelle haben oft den Nachteil, dass Sie besser nicht angeschubst werden sollten, weil sie sonst umfallen könnten. Praktisch: Manche Geräte setzen daher nicht mehr auf einen Standfuß, sondern deren Rotorkopf wird „eingefasst“, sodass ein breiter „Standbalken“ von links nach rechts entsteht.

Preise und bekannte Hersteller

Die Preisspanne (Stand Juli 2017) für Tischventilatoren ist sehr groß. Viele sind schon für unter 10 Euro erhältlich – sie können aber auch bis zu 1200 Euro kosten. Im Schnitt sollten Sie mit 10 bis 50 Euro für ein gutes Gerät rechnen.

Hersteller und Preise von Tischventilatoren (mit Standfuß)

Die klassischen Standfuß-Ventilatoren sind für unter 10 bis über 500 Euro zu haben (z. B. von Balmuda, Dyson, AEG oder Honeywell).

Hersteller und Preise von Tischventilatoren mit zwei Geschwindigkeitsstufen

Benötigen Sie nur zwei Geschwindigkeitsstufen, so sollten Sie ein Budget von ca. 10 bis 52 Euro einplanen (z. B. bei einem Gerät von Bestron, Domoclip oder Clatronic).

Hersteller und Preise von Tischventilatoren mit drei Geschwindigkeitsstufen

Legen Sie auf mehr Auswahlmöglichkeiten Wert, kostet Sie das zwischen 10 und 180 Euro (siehe Stadler Form, Brandson, Rowenta oder Klarstein).

Hersteller und Preise von USB-Ventilatoren

Für USB-Tischventilatoren liegt der Preis zwischen 10 und 1200 Euro (z. B. bei Status, Honeywell, Mumbi oder EasyAcc).

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Ausreichend langes Kabel
  • Möglichst viele Geschwindigkeitsstufen
  • Niedrige Dezibelangabe und Wattanzahl
  • Oszillationsfunktion und Neigbarkeit
  • TÜV-Siegel und CE-Prüfzeichen

Zusammengefasst

Wenn Sie sich kein Klimagerät oder einen Deckenventilator zulegen möchten, ist ein Tischventilator eine tolle Alternative – vor allem dann, wenn Sie mobil bleiben wollen. Zwar wird die Luft nur aufgewirbelt, doch den meisten Menschen reicht diese Form der Abkühlung durchaus. Bei Preisen ab ca. 10 Euro ist die Entscheidung recht schnell getroffen, doch ein paar kleine Dinge sind zu beachten.

Schauen Sie sich dazu gerne unseren Test an, in dem wir die besten Tischventilatoren für Sie gesucht und gefunden haben. Im Tischventilatoren-Test-2017 können Sie alle Stärken und Schwächen der Geräte nachlesen, die wir für Sie analysiert haben und am Ende ganz einfach entscheiden, welches Modell das für Sie richtige ist.

 

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Tischventilator positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Tischventilator

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Tischventilator sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Tischventilator können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos