Vibrationstrainer-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Vibrationstrainer

Vibrationstrainer im Test – was Sie über Vibrationstrainer wissen sollten

Vibrationstrainer werden immer begehrter, da sie im Bereich der Fitness beste Ergebnisse erzielen. Der Handel bietet so viele verschiedene Modelle, dass die Wahl für das für Sie beste Trainingsgerät alles andere als leicht fällt. Bevor Sie sich für das augenscheinlich nächstbeste Modell entscheiden, sollten Sie einige Kriterien in die Kaufentscheidung einbeziehen.

Welche das sind, erfahren Sie in diesem Vibrationstrainer-Ratgeber, an den ein Vibrationstrainer-Test anschließt, um Ihnen die Wahl noch weiter zu erleichtern.

Mit einem Vibrationstrainer können Sie unter anderem:

  • Den Rücken stärken
  • Cellulite reduzieren
  • Das Skellet stärken

Ob diese Versprechen auch wirklich zutreffen? Wir klären Sie über die Vor- und Nachteile des Vibrationstrainings sowie welche Muskelgruppen mit einer Vibrations-Platte trainiert werden können auf. Erfahren Sie außerdem, worauf Sie beim Kauf achten sollten und welches Budget Sie einplanen sollten.

Zuletzt aktualisiert am: 14.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Vibrationstrainern - Vibrationstrainer Bestenliste 2018

Produktbild
Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger
Kundensieger
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
Modell BH Fitness Combo One (YV50) Vibrationstrainer Christopeit Vibro I Vibrationstrainer MOVIT® Vitality Fit 2.0 Vibrationstrainer Stamm Bodyfit VT9000 Vibrationstrainer Skandika Studio Pro 700 Vibrationstrainer
Trainingintensität
Bedienung
Verarbeitung
Design
Anzahl der Trainingsprogramme 28 Programme 3 Programme 4 Programme 10 Programme 4 Programme
maximales Körpergewicht 120 kg 150 kg 150 kg 150 kg 120 kg
Gewicht 39 kg 35 kg 45 kg 45 kg 32 kg
Standfläche 30 x 48 cm - cm 38 x 54 cm 64 x 55 cm - cm
Beschleunigung der Vibrationsplatte 5 - 30 Hz 5-25 Hz 0 - 50 Hz 20 - 50 Hz 15 - 60 Hz
Geschwindigkeitsstufe 5 Stufen 20 Stufen 20 Stufen 31 Stufen 60 Stufen
Aufstellmaße (B/T/H) 77 x 58 x 128 cm 70 x 74 x 121 cm 70,5 x 120 x 77 cm 94 x 74 x 137 cm - cm
LCD-Display
Mit Transportrollen
Pulsmessung
Programmanzeige
Geschwindigkeit Anzeige
Besonderheit Bewegung in 2 Richtungen (Wippe) Computer mit 3 Programmen Workout- Programm und Körperfett-Messung In den Haltegriffen integrierte Sensoren (zur BMI Messung), Inkl. 2x Bänder für Armübungen 0,75 PS / 10 Zeitstufen ;Trainingsbereichen: Kraft, Stretching, Massage, 1 EVA Trainingsmatte und 1 EVA Unterlegmatte Große Standfläche mit Antirutsch-Beschichtung Bediencomputer mit 3 LED Displays
Vorteile und Nachteile
  • Ideal für Heimtraining
  • Leistung: 500 Watt-Motor
  • 3 voreingestellte Programme
  • LED-Display
  • Preis
  • Verbessert die Balance und Koordination
  • 20 Geschwindigkeitsstufen
  • Drei vorgegebene und ein manuelles Trainingsprogramme
  • Nicht kompakt und nicht zusammenklappbar
  • Nicht Höhenverstellbar
  • Effektiv für Muskelaufbau, aber nicht zur Gewichtsreduktion
  • gegen statische Aufladung und Überstrom zertifiziert
  • viele Trainingsprogramme
  • Vibrationsstärke lässt sich in 20 Stufen einstellen
  • bis zu einem Körpergewicht von 150 kg nutzbar
  • keine Fernbedienung
  • starre Haltegriffe schränken den Bewegungsraum ein
  • 2 Stretch-Bänder mit Griffen
  • 31 Geschwindigkeitsstufen
  • 10 gespeicherte Trainingsprogramme
  • Vibrationsstärke regulierbar
  • nicht ganz geringe Geräuschentwicklung
  • Vibrationsbewegungen übertragen sich mitunter über den Boden
  • Montage
  • Handbuch
  • Design
  • robust
  • Geruch nach Gummi/Plastik
  • Preis
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Vibrationstrainer Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Vibrationstrainer

Vibrationstrainer eignen sich unter anderem bestens, um die Tiefenmuskulatur zu stärken –  nicht aber, um Gewicht zu verlieren

Hochwertige Trainigsgeräte werden aus Stahl, Metall oder Fieberglas gefertigt

Je nach Modell kosten sie zwischen 100 und 11.800 Euro. Der Durchschnitt liegt bei 100 bis 300 Euro

Sie sind mit speziellen Motoren ausgestattet und somit sehr leise, sodass sie auch in Mietwohnungen genutzt werden können

Vibrationstrainer sind auch im Wellness und der Physiotherapie beliebt

Wofür werden Vibrationstrainer eingesetzt?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass die Verwendung einer Vibrationsplatte überaus wirksam ist, weshalb immer mehr Frauen und Männer auf diese Art Training zurückgreifen. Entsprechende Geräte werden nicht nur in Fitnessstudios zur Verfügung gestellt, sondern auch beim Wellness oder für die Physiotherapie und Rehamaßnahmen, denn die Ergebnisse, die mit Vibrationstrainern in vielerlei Hinsicht erzielt werden, sind enorm.

So trainieren Sie mit dem VibrationstrainerEingesetzt werden Vibrationstrainer daher um, ...:

  • … Muskeln aufzubauen und Muskelgewebe zu stärken
  • … die Durchblutung und den Stoffwechsel zu verbessern
  • … Körperhaltung, Körperspannung und Gleichgewicht zu verbessern
  • … die Ausdauer und Fitness zu verbessern
  • … die Knochen zu stärken und Osteoporose zu vermindern
  • … den Fettabbau zu optimieren und Cellulite zu vermindern 

Während eines normalen Trainings werden nur etwa 60 Prozent der Muskeln, die Sie besitzen, aktiv angesprochen. Doch was ist mit den anderen? Genau hier setzt der Vibtrainer an. Die Vibrationsplatte des Sportgeräts stimuliert bis in die Tiefenmuskulatur, die für die Stabilisation Ihres Körpers in Bezug auf Körperspannung, Körperhaltung und das Halten des Gleichgewichts verantwortlich ist. Daher ist ein Vibrationstrainingsgerät nicht nur für junge und sportliche Anwender sondern auch hervorragend für Senioren und körperlich geschwächte Menschen geeignet.

Welche Vibrationstrainer gibt es

Derzeit werden unterschiedliche Vibrationsplatten bzw. -Trainer angeboten, die sich in erster Linie darin unterscheiden, wie sie sich bewegen. Grundsätzlich kann man zwischen einer linearen und einer seitenalternierenden Schwingung unterscheiden. Hierbei kommen zwei unterschiedliche Konzepte zum Tragen. Die durch die Vibrationstrainer der Firma Galileo bekannte kippende Platte versucht den menschlichen Gang zu simulieren, was der menschlichen Natur entspricht, aber die möglichen Übungen einschränkt. Das vertikale Training ist schwieriger und anstrengender, da es unnatürlichere Bewegungen provoziert, ist aber so angelegt, dass man jede beliebige Übung durchführen kann und ein maximalen Trainingsnutzen erzielt.

Folgende drei Vibrationsarten gibt es:

  1. Das Wipp-System, welches seitenalternierend oder oszillierend funktioniert
  2. Das 3D-System, welches auch als „triaxial“ bezeichnet wird
  3. Das vertikale System

Nachfolgend möchten wir auf die unterschiedlichen Arten näher eingehen. 

Das Wipp-System:

Oszillierende Vibrationsplatten sind Vibrationsplatten, bei denen sich die Trittplatte  hin und her bewegt und damit besonders die quer verlaufende Muskulatur der Beine anspricht. Sie sind auch als „Wippplatten“ bekannt, da sie weniger vibrieren sondern eben eine wippende Bewegung vollführen. Diese Bewegung entspricht unserem natürlichen Gehverhalten und sind daher weniger anstrengend und besonders für ein Cardiotraining des Herz-Kreislauf-Apparats geeignet. Das Wipp-System verfügt über eine flexible Platte, die beispielsweise das Rollen und Nicken (je nachdem, ob die Platte seitenalternierend oder oszillierend ist) während des Trainings ermöglicht. Den bestmöglichen Trainingserfolg erreichen Sie in der Regel eher durch das oszillierende System mit starker Amplitude (Schwingung), wohingegen das seitenalternierende System von vielen Sportlern nicht als Vibration empfunden wird, sondern eher als lästige Wackelbewegung. Die Amplitude ist hierbei gering. Dies bedeutet, dass die Platte ein geringes Bewegungsausmaß hat.

Das vertikale System

Die Vibrationsplatte des vertikalen Systems ist starr und bewegt sich ausschließlich in eine Richtung, also von unten nach oben. Mit einem solchen Gerät trainieren Sie ausschließlich die Muskeln, die für die Drehbewegung zuständig sind. 

Das 3D-System

Vibrationstrainer, die mit einer 3-D-System-Vibrationsplatte ausgestattet sind, sind die Könige dieser Sportgeräte, weswegen sie die Vibrationsplatten der Wahl in guten Fitnessstudios sind. Moderne Das 3D-System (triaxial) besteht aus einer Vibrationsfläche, die sich sowohl von unten nach oben als auch horizontal bewegt. So mit beiden Vibrationsarten ausgestattet, wird in alle Richtungen mit hoher Amplitude in dieser 3-D-Vibrationsart vibriert, werden alle Muskeln angesprochen und ein wesentlich größerer Trainingserfolg erreicht. Trainingserfolge sind bei regelmäßigem Sport auf der 3-D-Vibrationsplatte bereits nach kurzer  Zeit garantiert. 

Vibrationsart

Erfolge

Oszillieren (Wippbewegung)

Natürliche Bewegungen werden nachempfunden

Vertikal

Alle Muskelpartien entlang der Körperachse

Triaxial (3D)

Bewegungsabläufe in alle Richtungen für Frontalebene und seitlliche Bewegungen. Alle Muskeln werden beansprucht

Wie funktionierte eine Vibrationsplatte?

Im Inneren einer Vibrationsplatte sind mehrere Motoren installiert, die die Platte in einem Frequenzbereich von 25 (manchmal auch ab 15 Hz) bis 50 Hertz (Hz) zum Schwingen bringen. Die Vibrationen wirken sich auf die Muskeln des Sportlers aus und erzwingen Bewegungen. Der Trainierende muss die kleinen Beben mit seinen Muskeln ausgleichen, was bei gleichen Übungen auf dem Gerät zu einer deutlich intensiveren Trainingsanstrengung führt. So erreichen Sie bei gleicher Trainingszeit eine größere Wirkung bzw. können die Trainingszeit signifikant verringern. Ohne Übungen erreichen Sie allerdings keinen Erfolg mit der Vibrationsplatte. Diese unterstützt Sie lediglich. 

Vibrationsplatten mit Säule

Mit den Armaturen am Trainingscomputer der Säule können Sie Ihre Trainingserfolge mit der Vibrationsplatte festhalten und sich oftmals einen eigenen Trainingsplan erstellen. Zudem haben Sie auf dem zumeist LED- oder LCD-Display des Trainingscomputers jederzeit Ihren Puls und den Kalorienverbrauch im Auge. Das Bedienfeld ist in der Regel mit Schnellwahltasten für die einzelnen Trainingsprogramme ausgestattet und auch Geschwindigkeitsstufen können durch einfachen Tastendruck erhöht oder verringert werden, was die Bedienbarkeit zusätzlich erleichtert. An den Handgriffen befinden sich meistens Pulsmesser. Je nach Umfang der Funktionen. Zudem sind Vibrationstrainer mit Säule stabiler, sicherer und vielseitiger als solche die nur aus der Vibrationsplatte bestehen. Die Säule sollte mehrere Einstellungen in der Höhe besitzen und nicht während des Vibrationstrainings wackeln. Der einzige Vorteil, den Vibrationstrainer ohne Säule haben, ist die Platzersparnis.

Die Motoren und Schwingungen einer Vibrationsplatte

Vibtrainer sind mit mehreren Motoren ausgestattet, welche die Vibrationsplatte antreiben. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Wechselstrom-Motor (AC), der nur in diesen Trainingsgeräten verwendet wurde und extra dafür hergestellt wurde. Deswegen ist er auch besonders leise und übersteigt in der Regel eine Lärmentwicklung von 65 Dezibel, was einem Gespräch entspricht, nicht. In der Regel sollte eine Motorleistung mit einer 200-Watt-Leistung ausreichen, um eine ausreichende Amplitude (Schwingung) zu erzeugen. Die Schwingung der Vibration und die Trainingszeit bzw. Vibrationszeit ist bei guten Geräten in Stufen bzw. Minuten und Sekunden einstellbar und über das Bedienfeld oder eine Fernbedienung steuerbar. In der Regel liegt der Frequenzbereich der Schwingungen zwischen 25 und 60 Hertz (Hz). 

Das Material von Vibrationstrainern

In der Regel werden Vibrationsplatten aus hochwertigen und stabilen Materialien wie Stahl, Metall oder Fieberglas hergestellt. Diese mögen ein wenig mehr kosten, dafür haben die den Vorteil, dass Sie die Vibrationen nicht so stark an den Boden weitergeben, wie es bei minderwertigen Materialien der Fall wäre. 

Anwendungsbereiche für die Vibrationsplatte

Mit der Vibrationsplatte eines Vibrationstrainers lassen sich auch die Muskeln erreichen, die bei einem normalen Training nicht angesprochen werden, weswegen eine Vibrationsplatte auch bei dem Muskelaufbau nach langer Krankheit oder Unfällen in einer Rehamaßnahme Einsatz findet. Ansonsten ist eine Vibrationsplatte mit entsprechenden Übungen ideal, um Gleichgewicht zu trainieren und die Bein- und Rückenmuskulatur aufzubauen oder zu stärken. Das Training mit der Vibrationsplatte ist zwar etwas schweißtreibender, da es intensiver ist, aber dafür lassen sich die Trainingserfolge maximieren oder die Trainingszeit verkürzen. Die Vibrationsplatte kann auch in Kombination mit anderen Trainingsgeräten wie beispielsweise Hanteln oder Fitnessbändern eingesetzt werden. 

Die Vibrationsplatte bei Osteoporose

Bei dem als Osteoporose bezeichneten Knochenabbau, kann man mithilfe der Vibrationsplatte und einem darauf abgestimmten Vibrationstraining dem Fortschreiten der Krankheit vorbeugen. Hierbei sollten Sie eine Vibrationsplatte, die mit einer Frequenz von 25 bis 35 Hertz

Tipps für das Vibrationstraining

Um schnell die gewünschten Effekte in Punkto Muskelaufbau und Fitness zu erreichen, gibt es einige Dinge, die besonders Anfänger berücksichtigen sollten. 

Einsteiger müssen vorsichtig starten

Gerade als Anfänger neigt man dazu, zu übertreiben. Doch wenn Ihr Körper nicht schon ausreichend trainiert ist und sie bisher zu den Menschen gehört haben, denen ein kleiner Spaziergang als Trainingsmethode reichte, können die Muskeln mangels Körperspannung die Vibrationen nicht richtig abfedern. Dadurch kann es im Effekt zu Knorpel- und Organschäden kommen. Als Einsteiger sollte also mit Kniebeugen auf einem nicht vibrierenden Untergrund begonnen werden bzw. auf der Vibrationsplatte, wenn sie nur ganz leicht schwingt. Gleiches gilt für auf der Stelle joggen oder bei Liegestützen. Erstellen Sie sich leichte Trainingsprogramme oder nutzen Sie die einfachsten vorinstallierten Programme und steigern Sie sich zunächst in der Trainingszeit. Alle extra Minuten und Sekunden die Sie im Vergleich zum letzten Mal mehr trainieren, helfen Ihnen beim Muskelaufbau. Wenn Sie eine Steigerung erreicht haben, wählen Sie die nächste Stufe und steigern Sie die Vibrationsstärke und wenn möglich die Geschwindigkeit. Sobald Sie sich an das neuen Trainingsprogramm gewöhnt haben ist es Zeit für eine Erhöhung der Belastung durch die nächste Stufe oder ein längeres Training. Mit der Zeit werden Sie sich bis zu den Trainingsprogrammen für Profis trauen und neben einem Aufbau und einer Festigung der Muskulatur auch einen ganz neuen Fitnesslevel erreicht haben.

Keine Vibrationsplatte während der Schwangerschaft

Sollten Sie schwanger sein, sollten Sie einen anderen Heimtrainer wählen und kein Vibtraining durchführen. Andernfalls kann es im schlimmsten Fall sein, dass die Schwingungen und Vibrationen eine Fehlgeburt auslösen. 

Training mit Gurten und Hanteln intensivieren

Nutzen Sie Trainingsbänder, können Sie die Vibrationen verstärken – ebenso, wenn Sie Ihre Muskeln bewusst anspannen. Um mit Trainingsgurten auf dem Vibrationstrainingsgerät zu trainieren, sollten Sie diesen recht kurz halten. Dafür sollten Sie sie sehr kurz halten. Der Gelenkwinkel hilft, Vibrationen abzufedern oder zu verstärken. Sie können auch Kettlebells und Hanteln während des Vibrationstrainings zum Einsatz kommen lassen, um bei einem Ganzkörpertraining auch die Arm- und Brustmuskulatur zu stimulieren. Mit den richtigen zusätzlichen Sportgeräten, kann die Nutzung des Vibrationstrainers noch intensiviert werden. 

Lärm verhindern

Wenn Sie das Vibrationstraining in den eigenen vier Wänden durchführen, fühlen sich Ihre Nachbarn möglicherweise durch den Lärm belästigt. Um diesen zu mindern, empfehlen wir Ihnen die Anschaffung einer lärmdämmenden Unterlage. Diese eignet sich somit nicht nur, um den Lärm der Waschmaschine zu verringern, sondern auch für Fitnessgeräte. Alternativ können Sie auch gezielt nach einem Gerät suchen, das sehr leise arbeitet.

Empfehlungen von Fitnessexperten zum Vibrationstraining

Viele Fitnessexperten empfehlen die Kombination mit dem Crossfittraining. So kann der Muskelaufbau beschleunigt werden. Sie können die Vibrationen problemlos in Ihre Trainingspläne einbauen. 

Bedenken Sie jedoch, dass ein gestählter Körper nicht allein durch Sport erzielt wird, sondern auch einer speziell abgestimmten Ernährung bedarf. Für den optimalen Muskelaufbau sollten Sie die Zufuhr von Kohlenhydraten etwas minimieren und an dessen Stelle mehr Eiweiß zu sich nehmen. 

Das Protein ist für die Bildung von Muskeln besonders wichtig. Viele Sportler setzen daher auf eine Zugabe von Eiweißpulver mit einer möglichst hohen Wertigkeit, um schnelle Erfolge und die bestmögliche Muskelbildung zu erreichen.

Wer Youtube-Übungen mit dem Vibrationstrainer sucht, wird schnell fündig. Besonders wollen wir hierbei die Übungen mit dem ehemaligen Supermodel Markus Schenkenberg. Der seine eigene Vibrationsplatte namens Powerplate herausgebracht hatte. Die Übungen, die er mit seiner Power-Plate vormacht, könne Sie aber auch mit jeder anderen Säulen-Vibrationsplatte durchführen.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Vibrationstrainers besonders achten

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Tipps darüber geben, was Sie beim Kauf eines solchen Fitnessgerätes beachten sollten. 

Vibrationsplatte oder Säule?

Zunächst einmal sollten Sie sich entscheiden, ob Sie eine Vibrationsplatte mit oder ohne Säule benötigen. Säulen-Vibrationstrainer haben den großen Vorteil, dass Sie dort Ihre Werte ablesen können, Programme auswählen und in den meisten Fällen auch Musik anschließen können. Zudem gibt eine stabil gefertigte Säule der Vibrationsplatte mehr Standfestikeit und ermöglicht weitere Übungen, bei denen Sie sich festhalten können. Hierfür müssen Sie aber mehr Platz zur Lagerung haben als bei einem Modell ohne Säule, nur mit Vibrationsplatte, welches platzsparend verstaut werden kann. 

Lieferumfang und Aufbau

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Vibrationstrainer mit einer ausführlichen Aufbauanleitung geliefert wird und schon zu großen Teilen vormontiert ist. Sie belasten das Sportgerät mit Ihrem Gewicht und daher sollte jede Schraube exakt und fest sitzen. Bei vielen Anbietern gehören die Trainingsgurte und eine Matte schon zum Lieferumfang. Sollte das nicht der Fall sein, kaufen Sie es entsprechend gleich dazu. 

Art der Vibrationen

Im nächsten Schritt sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine vertikale, eine triaxiale oder eine Wipp-Vibrationsplatte benötigen - je nachdem, welche Muskelgruppen Sie trainieren möchten. Wir empfehlen die Wipp-Modelle, da diese den natürlichen Bewegungsvorgang entsprechen.

Geräuschpegel der Vibrationsplatte

Gerade in Mietwohnungen sollten Sie ein von Haus aus leises Gerät kaufen und zusätzlich eine Matte nutzen. Das gilt auch hinsichtlich des Bodenschutzes vor Kratzern. Eine Matte als Unterlage sollte immer dazugehören, um Boden und Nachbarn oder Mitbewohner zu schonen. Achten Sie bei den Angaben zur Vibrationsplatte auf den Dezibel-Wert. Er sollte nicht höher als 65 Dezibel sein – besser weniger. 

Das angegebene Benutzergewicht des Vibrationstrainers

Nicht alle Vibrationsgeräte sind für alle Gewichtsklassen geeignet, sodass Sie beim Kauf auf das angegebene Körpergewicht für Sie als Benutzer achten sollten. Während die großen Modelle in Fitnessstudios, bei denen es sich immer um Säulen-Vibrationsplatten handelt, teilweise mit bis zu 180 kg Schwungmasse (Körpergewicht plus Bewegungsmasse) fertig werden, können Säulen-Vibrationstrainer für die eigenen vier Wände meist nur auf max. 150 kg. Vibrationsplatten ohne Säule können in der Regel nur mit bis zu 120 kg belastet werden. Bei einigen günstigeren Modellen auch weniger. Achten Sie hierbei auf die Herstellerangaben.

Größe der Trainingsfläche und des Vibrationstrainers

Auch die Trainingsfläche fällt nicht bei allen Modellen identisch aus, sodass Sie hierauf achten sollten. Sie sollte möglichst groß ausfallen, damit Sie in Ihrem Training nicht eingeschränkt werden. Maße von etwa 80 x 60 cm sind ideal. Auch hier spielt natürlich der Platz in Ihrem Zuhause eine Rolle. Messen Sie den Stellplatz vor der Anschaffung am besten aus.

Gleiches gilt für den Vibrationstrainer als solches. Je größer und schwerer er ist, desto angenehmer ist auch das Training, aber desto mehr Platz benötigt die Vibrationsplatte. Idealerweise besitzt es Transportrollen. Mindestens sollten es 50 kg bei Säulenmodellen sein, damit das Gerät einen festen Stand hat. Platten wiegen meist unter 40 kg. 

Tipp: Wählen Sie ein Modell mit einem möglichst hohen Gewicht und Transportrollen für Mobilität und Stabilität! 

Sicherheit des Vibrationstrainingsgeräts

Einer der wichtigsten Aspekte ist die Standfestigkeit eines Vibrationstrainers. Das Gerät darf auf keinen Fall ins Wanken geraten, wenn Sie Ihre Trainingseinheit absolvieren. Des Weiteren sollten sämtliche Teile hervorragend verarbeitet sein. 

Gleichmäßigkeit und Intensität der Vibration

Die Schwingungen sollten schön gleichmäßig sein – dieses Kriterium ist wichtiger als die Intensität der Schwingungen. Eine Regulierbarkeit der Schwingungen ist ideal. Zudem sollte die Vibrationsplatte mit einer DPS-Federung ausgestattet sein, um Ihre Gelenke nicht zu stark zu belasten. 

Automatische und manuelle Programme

Das Training wird enorm erleichtert und intensiviert, wenn Sie verschiedene automatische Programme wählen, aber auch manuell einen Trainingsablauf eingeben können. Wie viele Programme das Gerät haben sollte, richtet sich nach Ihren persönlichen Anforderungen, aber damit es auch Ihren späteren Fitnessstandards entsprechen kann und keine neue Vibrationsplatte nötig ist, sollte es über mindestens drei integrierte Programme, die Möglichkeit der manuellen Steuerung und zumindest einen Speicherplatz für eins Ihrer individuell selbst erstellen Programme besitzen. Auch eine Einstellbare Trainingszeit sollte dazugehören. 

Checkliste

Tipp: Die Bedienung sollte durch Schnellwahltasten erleichtert sein und mindestens drei, besser fünf Programme mit verschiedenen Schwierigkeits-Stufen sowie eine manuelle Einstellung wählbar sein!

Preise und bekannte Hersteller von Vibrationstrainern

Wir haben Ihnen hier eine Übersicht erstellt, in der Sie die bekanntesten Hersteller, Marken und aktuellen Preisspannen (Stand Juli 2018) der Vibrationstrainer mit Säule und einfachen Vibrationsplatten im Vergleich sehen und ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis im Überblick erkennen und so eine fundierte Kaufentscheidung treffen können.

Ausrufezeichen Orange

Vorsicht! Bei besonders günstigen Vibrationstrainern aus Fernost, kommen noch die Einführgebühren und Zoll-Kosten hinzu. So kostet ein vermeintlich günstiges Angebot am Ende mehr Geld, als der Kauf beim deutschen Händler und Sie könnten in Hinsicht auf die Qualität und somit auch Lebensdauer enttäuscht werden.

Hersteller und Preise von Vibrationsplatten:
Preislich beginnen die "einfachen" Platten bei knapp unter 100 Euro. Die teuersten Varianten kosten bis zu 6.000 Euro.

Bekannte Hersteller hierfür sind zum Beispiel: Skandika, Christopeit, Stamm, Vitalmaxx, Movit oder Maxxus. 

Hersteller und Preise von Säulenvibrationsplatten:
Für eine Vibrationsplatte mit einer Säule sollten Sie zwischen 140 und 11.840 Euro einplanen.

Empfehlenswerte Hersteller hierfür sind beispielsweise: POWRX, Sportstech, BH-Fitness, Klarfit, Galileo oder Newgen Medicals. 

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Versuchen Sie Käufe im Dezember und Januar zu vermeiden. Vibrationstrainer sind beliebte Weihnachtsgeschenke und nach den guten Neujahrsvorsätzen ist die Nachfrage auch groß, was die Preis nach oben treibt.

Namhafte Hersteller von Vibrationstrainern 

Vibrationstrainer von BH Fitness
BH Fitness ist im Heim- und Profi-Fitnessbereich bekannt. Die Marke bietet unter anderem Laufbänder, Ellipsentrainer, Indoor-Cycling-Bikes, Rudergräte und Vibrationstrainer sowie noch vieles mehr für Ihre Fitness an. Seit 1909 gibt es BH Fitness, welches von drei Brüdern gegründet wurde. Die BH Fitness Vibrationsplatten eignen sich ideal, um Ihre physische Form zu verbessern. Laut Webseite gibt es auf alle Reparaturen von BH eine dreimonatige Garantie auf Arbeitsleistung. Außerdem profitieren Sie auf eine 24-Monate-Garantie auf Ersatzteile auf Heimgeräte und 6 Monate auf professionelle Geräte.

Vibrationstrainer von BH Fitness

BH Fitness

BH Fitness ist im Heim- und Profi-Fitnessbereich bekannt. Die Marke bietet unter anderem Laufbänder, Ellipsentrainer, Indoor-Cycling-Bikes, Rudergräte und Vibrationstrainer sowie noch vieles mehr für Ihre Fitness an. Seit 1909 gibt es BH Fitness, welches von drei Brüdern gegründet wurde. Die BH Fitness Vibrationsplatten eignen sich ideal, um Ihre physische Form zu verbessern. Laut Webseite gibt es auf alle Reparaturen von BH eine dreimonatige Garantie auf Arbeitsleistung. Außerdem profitieren Sie auf eine 24-Monate-Garantie auf Ersatzteile auf Heimgeräte und 6 Monate auf profesionelle Geräte.

BH Fitness Combo One (YV50) Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von Christopeit
Die Marke Christopeit ist eine der ganz großen in dieser Branche. Seit über 40 Jahren ist das Unternehmen auf Fitnessgeräte spezialisiert und legt dabei großen Wert auf die stetige Weiterentwicklung. Gegründet wurde Christopeit von dem Ex-Bundesliga-Torhüter Horst Christopeit. Mittlerweile werden die Geräte nicht nur in Deutschland, sondern auch in China, produziert. Außerdem wurde das Fitnessgerät-Angebot durch Freizeitartikel wie Fußballtische und ähnliches erweitert. Die Vibrationstrainer bzw. Vibrationsplatten sind im mittelpreisigen Bereich angesiedelt und eignen sich wunderbar für den Heimgebrauch. Auf die Christopeit Vibrationstrainer gibt es eine zweijährige Garantie. 

Vibrationstrainer von Christopeit

Christopeit

Die Marke Christopeit ist eine der ganz großen in dieser Branche. Seit über 40 Jahren ist das Unternehmen auf Fitnessgeräte spezialisiert und legt dabei großen Wert auf die stetige Weiterentwicklung. Gegründet wurde Christopeit von dem Ex-Bundesliga-Torhüter Horst Christopeit. Mittlerweile werden die Geräte nicht nur in Deutschland, sondern auch in China, produziert. Außerdem wurde das Fitnessgerät-Angebot durch Freizeitartikel wie Fußballtische und ähnliches erweitert. Die Vibrationstrainer bzw. Vibrationsplatten sind im mittelpreisigen Bereich angesiedelt und eignen sich wunderbar für den Heimgebrauch. Auf die Christopeit Vibrationstrainer gibt es eine zweijährige Garantie.

Christopeit Vibro I Vibrationstrainer
Christopeit Vibro 2 Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von MOVIT®
MOVIT® bietet allerhand Fitness- und Wellnessprodukte an, die Ihne zu einem gesünderen und aktiveren Livestyle verhelfen. Neben Gymnastikmatten, Gymnasikbällen, Hanteln, Massageliegen und Gewichsmanchetten sind auch Vibrationstrainer erhältlich. Die eher günstigen Modelle sind kompakt gebaut und ermöglichen ein zielgerichtetes Ganzkörpertraining mit verschiedenen Programmen. Die Marke ist seit über 10 Jahren am Markt und erfreut sich sehr großer Beliebtheit.

Vibrationstrainer von MOVIT®

MOVIT®

MOVIT® bietet allerhand Fitness- und Wellnessprodukte an, die Ihne zu einem gesünderen und aktiveren Livestyle verhelfen. Neben Gymnastikmatten, Gymnasikbällen, Hanteln, Massageliegen und Gewichsmanchetten sind auch Vibrationstrainer erhältlich. Die eher günstigen Modelle sind kompakt gebaut und ermöglichen ein zielgerichtetes Ganzkörpertraining mit verschiedenen Programmen. Die Marke ist seit über 10 Jahren am Markt und erfreut sich sehr großer Beliebtheit.

MOVIT® Vitality Fit 2.0 Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von Newgen Medicals
Newgen Medicals hat sich voll und ganz der Aufgabe verschrieben, Produkte für einen gesunden und aktiven Lifestyle anzubieten. Dies geschieht in Form von Luftreinigern, Massagebällen, Fitness-Armbändern, Reflexzonen-Fußmassagegeräten sowie Vibrationstrainern und vielen weiteren großen und kleinen Produkten. Die Newgen-Medicals-Vibrationstrainer namens WBV bieten unter anderem, je nach Modell 20 Frequenzen, breite Vibrationsplatten, eine Fernbedienung sowie unterschiedliche Bauweisen und Größen, sodass jedes Bedürfnis abgedeckt wird. Die Geräte liegen im unteren bis mittleren Preisbereich und bringen eine Gewährleistung von 24 Monaten mit. 

Vibrationstrainer von newgen medicals

newgen medicals

Newgen medicals hat sich voll und ganz der Aufgabe verschrieben, Produkte für einen gesunden und aktiven Lifestyle anzubieten. Dies geschieht in Form von Luftreinigern, Massagebällen, Fitness-Armbändern, Reflexzonen-Fußmassagegeräten sowie Vibrationstrainern und vielen weiteren großen und kleinen Produkten. Die newgen-medicals-Vibrationstrainer bieten unter anderem, je nach Modell 20 Frequenzen, breite Vibrationsplatten, eine Fernbedienung sowie unterschiedliche Bauweisen und Größen, sodass jedes Bedürfnis abgedeckt wird. Die Geräte liegen im unteren bis mittleren Preisbereich und bringen eine Gewährleistung von 24 Monaten mit.

newgen medicals WBV-620.3D Vibrationstrainer
newgen medicals WBV-650.HW Vibrationstrainer
newgen medicals WBV-550.VH Vibrationstrainer
newgen medicals WBV-420.H Vibrationstrainer
newgen medicals 300 W Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von Skandika
Die Marke Skandia, mit Sitz in Essen, ist vielen Sportfans ein Begriff, die Outdoor unterwegs sind oder Fitness betreiben möchten. Zum Fitnessgerätangebot zählen unter anderem Ergometer, Crosstrainer Rudergeräte und auch Vibrationsgeräte. Die eher hochpreisigen Modelle punkten mit einer kompakten Bauweise, kraftvollen 3D-Vibrationen, einer rutschsicheren Trittfläche und verschiedenen Programmen. 

Vibrationstrainer von Skandika

Skandika

Die Marke skandia, mit Sitz in Essen, ist vielen Sportfans ein Begriff, die Outdoor unterwegs sind oder Fitness betreiben möchten. Zum Fitnessgerätangebot zählen unter anderem Ergometer, Crosstrainer, Rudergeräte und auch Vibrationsgeräte. Die eher hochpreisigen Modelle punkten mit einer kompakten Bauweise, kraftvollen 3D-Vibrationen, einer rutschsicheren Trittfläche und verschiedenen Programmen.

Skandika Studio Pro 700 Vibrationstrainer
Skandika Vibration Plate 500 Vibrationstrainer
Skandika Vibration Plate 800/900 plus Vibrationstrainer
Skandika Home Vibration Plate 300 Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von Sportstech
Da nicht jeder Sportler gerne ins Studio geht, hat sich die Marke Sportstech Fitnessgeräte darauf spezialisiert, gute Geräte für den Heimgebrauch anzubieten. Denn auch dort ist Qualität wichtig, um die Übungen richtig und ohne ein großes Verletzungsrisiko zu machen. Dies kombiniert mit einem entsprechenden Preis-/Leistungsverhältnis macht Sportstech zu einer beliebten Marke. Besonders an den Geräten ist, dass sie auch für Unterhaltung sorgen, sodass Sie Musik und Videos während des Trainings genießen können. Das gilt auch für die Sportstech Vibrationstrainer, welche mit Bluetooth-Lautsprechern ausgestattet sind. Außerdem glänzen sie mit einer Fernbedienung, leisen Motoren und einer kompakten Bauweise. Auf alle Produkte gibt es eine Gewährleistung von 24 Monaten. 

Vibrationstrainer von Sportstech

 Sportstech

Da nicht jeder Sportler gerne ins Studio geht, hat sich die Marke Sportstech Fitnessgeräte darauf spezialisiert, gute Geräte für den Heimgebrauch anzubieten. Denn auch dort ist Qualität wichtig, um die Übungen richtig und ohne ein großes Verletzungsrisiko zu machen. Dies kombiniert mit einem entsprechenden Preis-/Leistungsverhältnis macht Sportstech zu einer beliebten Marke. Besonders an den Geräten ist, dass sie auch für Unterhaltung sorgen, sodass Sie Musik und Videos während des Trainings genießen können. Das gilt auch für die Sportstech Vibrationstrainer, welche mit Bluetooth-Lautsprechern ausgestattet sind. Außerdem glänzen sie mit einer Fernbedienung, leisen Motoren und einer kompakten Bauweise. Auf alle Produkte gibt es eine Gewährleistung von 24 Monaten.

Sportstech VP200 Vibrationstrainer
Sportstech VP210 Vibrationstrainer
Sportstech VP300 Profi Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von Stamm
Stamm Sports hat seinen Sitz in Gummersbach (Nordrhein-Westfalen). Das Unternehmen teilt sich in mehrere Marken wie Rebel (Skates, Boards & Snow) oder Stamm Bodyfit ein. Der Sitz der STAMM SPORTS GmbH liegt in Bergneustadt. Die Geräte wie beispielsweise Vibrationstrainer verfügen alle über die internationalen Prüfzeichen z. B. mit dem GS-Siegel. 

Vibrationstrainer von Stamm

Stamm Sports

Stamm Sports hat seinen Sitz in Gummersbach (Nordrhein-Westfalen). Das Unternehmen teilt sich in mehrere Marken wie Rebel (Skates, Boards & Snow) oder Stamm Bodyfit ein. Der Sitz der STAMM SPORTS GmbH liegt in Bergneustadt. Die Geräte wie beispielsweise Vibrationstrainer verfügen alle über die internationalen Prüfzeichen z. B. mit dem GS-Siegel.

Stamm Bodyfit VT9000 Vibrationstrainer

Vibrationstrainer von KLARFIT
KLARFIT gehört als Marke zur Chal-Tec GmbH, einem Berliner Handelsunternehmen, welches verschiedene Produkte konzeptioniert und vertreibt. KLARFIT steht für Fitnessprodukte aller Art für den Hausgebrauch, die sich an jedes Fitnesslevel richten. Dazu zählen auch verschiedene Spielutensilien und Outdoor-Equipment. Sehr beliebt sind die Vibrationstrainer, die preislich im Mittelfeld liegen. Je nachdem, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht, können Sie zwischen einem Standgerät und einer Vibrationsplatte wählen. Ausgestattet mit vielen Geschwindigkeitsstufen, Pulsmesser und vielen anderen Trainingsoptionen machen die KLARFIT Vibrationstrainer den Sport zu Hause zu einem echten Erfolg. 

Vibrationstrainer von KLARFIT

KLARFIT

KLARFIT gehört als Marke zur Chal-Tec GmbH, einem Berliner Handelsunternehmen, welches verschiedene Produkte konzeptioniert und vertreibt. KLARFIT steht für Fitnessprodukte aller Art für den Hausgebrauch, die sich an jedes Fitnesslevel richten. Dazu zählen auch verschiedene Spielutensilien und Outdoor-Equipment. Sehr beliebt sind die Vibrationstrainer, die preislich im Mittelfeld liegen. Je nachdem, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht, können Sie zwischen einem Standgerät und einer Vibrationsplatte wählen. Ausgestattet mit vielen Geschwindigkeitsstufen, Pulsmesser und vielen anderen Trainingsoptionen machen die KLARFIT Vibrationstrainer den Sport zu Hause zu einem echten Erfolg.

Klarfit Goodvibe Vibrationstrainer
Klarfit Vib 1000 Vibrationsplatte

Vibrationstrainer von MAXXUS
In der Niederlassung in Weiterstadt sowie im Online-Shop von MAXXUS bietet der Hersteller Cardio-Geräte, Vibrationstrainer der Marke Lifeplate, Kraftsport-Zubehör, Box-Utensilien, Wellness-Sessel oder anderweitig praktisches Equipment. Das 1999 als MAXXUS GmbH & Co. KG gegründete Unternehmen hat Vibrationtrainer-Modelle mit und ohne Säule, die dort unter der Marke Lifeplate laufen zum schonenden und effektiven Muskelaufbau im Programm. Der Qualitätstandard der Lifeplat-Vibrationstrainer ist sehr hoch und der Kundenservice kulant und schnell. 

Vibrationstrainer von POWRX
Der renommierte Hersteller POWRX aus Stuttgart setzt auf günstige Vibrationstrainer und hat auch noch alle möglichen weiteren Heimtrainer und Sportgeräte im Programm. Die Vibrationsplatten sind allerdings das Hauptaugenmerk dieses Herstellers, bei denen POWRX zu den marktführenden Unternehmen gehört. 

Vibrationstrainer von Galileo
Die 2001 gegründete Firma Novotec Medical GmbH mit Sitz im süddeutschen Pforzheim ist TÜV-zertifizierter Hersteller der Galileo® Trainingsgeräte, der Galileo® Therapiegeräte, der xelerate® Trainingssysteme und der Leonardo Mechanography® Bewegungs- und Leistungsanalysesysteme. Um höchste Qualität zu gewährleisten werden alle Geräte des Medizinprodukteherstellers in Deutschland entwickelt und gefertigt. Die ständige Erweiterung der Indikationsliste für die seitenalternierende Vibrationstherapie mit Galileo steht bei dem Hersteller im Vordergrund. 

So testen wir Vibrationstrainer

Um Ihnen die besten Vibrationsplatten anbieten zu können, berücksichtigen wir beim Test alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf an dem Produkt auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Ökotest. Schließlich lassen wir all diese Faktoren in unsere Wertung mit einfließen und erstellen ein Fazit mit einem Urteil über die Stärken und Schwächen des Testkandidaten, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Vibrationsplatten-Test- und -Vergleichssieger

Mit allen uns vorliegenden Vibrationstrainern führen wir identische Tests durch oder verfassen auf Produktbeschreibungen, Testurteilen, Kundenberichten, Vergleichsergebnissen und Testberichten anderer beruhende Produktrezensionen und küren schließlich den:

  • Vibrationstrainer-Vergleichssieger
  • Vibrationstrainer-Testsieger
  • Vibrationstrainer-Preis-Leistungs-Sieger
  • Vibrationstrainer-Kundensieger
  • Vibrationstrainer-Geheimtipp der Redaktion 

Wir halten zudem die meisten unserer Vibrationsplatten-Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor. 

Wir begutachten bei den Vibrationstrainern folgende Aspekte:

  • Kundenservice des Herstellers, die Zeit, die es dauert, bis der Vibrationstrainer zum Test bei uns eingeht.
  • Wir begutachten die Bestandteile des Lieferumfangs hinsichtlich des Zubehörs, sehen ob ein Aufbau nötig ist und wie dieser funktioniert
  • Wie messen das Stromkabel aus und auch die Vibrationsplatte hinsichtlich der Trittfläche.
  • Nun messen die Länge der Säule (wenn vorhanden), benennen und testen die Programme des Trainingscomputers, das Bedienfeld und die Tasten hinsichtlich der Bedienbarkeit, Auswahl und möglicher Schnellwahltasten
  • Wir besehen die Handgriffe nach ergonomischen und funktionalen Gesichtspunkten benennen die Vibrationstechnik, deren Hz-Frequenzbereich, Geschwindigkeit und die Intensität der Schwingungen
  • Wir besehen uns die weiteren Extras des Vibrationstrainingsgeräts, wie Dämpfung, Pulsmessung an den Handgriffen, Einstellungsmöglichkeiten und Steigungen
  • Wir betrachten die Verarbeitung und das Design
  • Wir absolvieren ein paar kleine Einsteiger-Trainings-Einheiten
  • Nun stellen wir Ihnen unser Fazit und die Testergebnisse zu den getesteten Vibrationsplatten vor

Mit all den Informationen aus diesem Vibrationstrainer-Ratgeber und den Vibrationstrainer-Tests liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen getesteten Top-Vibrationsplatten vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und eine der von uns empfohlenen Vibrationstrainer kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

Vibrationstrainer in der Zusammenfassung

Beim Kauf von einem solchen Trainingsgerät sollten Sie auf einige Dinge achten, wie: Trainingsprogramme, Gewicht des Vibrationstrainers, Ihr Benutzergewicht, ob mit Säule oder lieber ohne und den Preis. Zwar können Sie mit einem Vibrationstrainer nicht abnehmen, dafür aber Ihre Tiefenmuskulatur stärken, die Muskelgruppen des Rückens stabilisieren, Cellulite reduzieren (wenngleich sie auch nicht verschwindet) und noch vieles mehr verbessern. Mit entsprechendem Trainingseinsatz sparen Sie sich den Monatsbeitrag und Gang ins Fitnessstudio und können jederzeit Zuhause trainieren. Wenn Sie mit den Trainingsprogrammen Erfahrungen gesammelt haben und diese nicht mehr als anstrengend empfinden, können Sie mit weiteren Sportgeräten die Trainingsintensität beliebig steigern. 

Ein Sportgerät muss effizient arbeiten und obendrein eine große Sicherheit bieten. Allein aus diesem Grund lohnt es sich, verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen. Schauen Sie sich daher unsere Vibrationstrainer-Test-2017 an, in denen wir verschiedene Modelle auf Herz und Nieren getestet haben. In den einzelnen Vibrationstrainer-Testberichten können Sie sich alle Vor- und Nachteile der Geräte ansehen, die sich während des Tests ergeben haben, und so sicher leicht entscheiden, ob einer unserer Vibrationstrainer-Testsieger für Sie infrage kommt.

 
(106 Bewertungen. Durchschnitt: 4,9 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Vibrationstrainer positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Vibrationstrainer

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Vibrationstrainer sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Vibrationstrainer können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen