Allianz Hundehaftpflicht im Test

Allianz Logo

DAS TESTERGEBNIS

Leistungsspektrum
Service
Besondere Leistungen
Umfassender Schutz
Experten Beraten
Unser Testurteil:
Testsieger

Testbericht: Allianz Hundehaftpflicht

Allianz Hundehaftpflicht: Alle Infos auf einen Blick

Bei der Allianz SE handelt es sich um ein deutsches Versicherungsunternehmen, dessen Sitz sich in München befindet. Der Konzern wurde 1890 gegründet und wird derzeit durch den Vorstandsvorsitzenden, Oliver Bäte, sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden, Helmut Perlet, geleitet. Das Unternehmen beschäftigt rund 142.460 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst.

Die Allianz SE bietet sowohl private Versicherungen – wie beispielsweise die Hausratversicherung und die Allianz Hundehaftpflicht – als auch Versicherungen für Unternehmen an.

(Quelle: Wikipedia)

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung der Allianz

Wenn Sie einen Hund besitzen, sollten Sie sich mit einer Tierhalterhaftpflichtversicherung, die auch als „Hundehaftpflicht“ bezeichnet wird, vor Ansprüchen Dritter schützen. Bedenken Sie, dass Ihr Vierbeiner der liebste Hund der Welt sein kann. Dennoch sind Sie nicht vor etwaigen Schäden gefreit, beispielsweise, weil Ihr Hund sich erschreckt, auf die Straße läuft und hierdurch einen Verkehrsunfall verursacht.

Derartige Vorfälle sind mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden, vor dem Sie sich mit der Allianz Hundehaftpflicht schützen können. Sie erhalten bei der Allianz einen individuellen, umfangreichen und sicheren Schutz. Die Versicherungssummen sind frei wählbar und können maximal 30 Millionen Euro betragen.

Damit Sie sich ein exaktes Bild über das Angebot der Allianz machen können, haben wir nachfolgend sämtliche Leistungen unter die Lupe genommen und möchten sie Ihnen darlegen.

Die Leistungen der Allianz Hundehaftpflicht

Durch den Abschluss der Allianz Tierhalterhaftpflichtversicherung sind folgende Eventualitäten abgesichert:

1. Personen-, Sach- und Vermögensschäden

Die Allianz übernimmt den berechtigten Schadenersatz für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Gleichzeitig werden alle unberechtigten Ansprüche abgewehrt. Sollten sich die Parteien nicht außergerichtlich einigen können, wird ggf. das Gericht angerufen.

2. Mietsachschäden

Sollte Ihr Hund einen Schaden an einer gepachteten oder gemieteten Immobilie anrichten, ist dies im Rahmen der Hundehaftpflicht der Allianz mitversichert. Es muss sich jedoch um einen Schaden handeln, der nicht auf eine gewöhnliche Abnutzung, eine übermäßige Beanspruchung oder auf Verschleiß zurückgeführt werden kann.

3. Forderungsausfalldeckung

Immer wieder kommt es vor, dass ein Hundehalter, dessen Hund einen Schaden anrichtet, diesen nicht bezahlen kann. Für einen solchen Fall ist die Forderungsausfalldeckung der Allianz gedacht. Erleiden Sie einen Schaden – beispielsweise durch den Nachbarshund – übernimmt die Allianz Tierhalterhaftpflicht alle Ansprüche, für die der Hundehalter finanziell nicht aufkommen kann.

Allianz Hundehaftpflicht – Leistungen in der Übersicht:

Die Allianz bietet drei Tarife zur Haftpflichtversicherung für Hunde an. Nachfolgend möchten wir Ihnen diese gegenüberstellen:

 

Hundehalter-Haftpflicht

Hundehalter-Haftpflicht SicherheitPlus

Hundehalter-Haftpflicht SicherheitBest

Versicherungsumfang

7,5 Millionen Euro pro Versicherungsfall

15 Millionen Euro pro Versicherungsfall

30 Millionen Euro pro Versicherungsfall

Pauschale Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden

 

 

 

Beitragsfreie Mitversicherung von Welpen

Ja, im Jahr der Geburt des Welpen

Ja, im Jahr der Geburt des Welpen

Ja, im Jahr der Geburt des Welpen

Einzelheiten zur Haftpflicht

 

 

 

Mietschäden, die an gemieteten oder gepachteten Immobilien entstanden sind

Ja

Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro

Ja

Ja

Schäden gemäß Umweltschadengesetz

750.000 Euro

1,5 Millionen Euro

3 Millionen Euro

Schäden, die an Einrichtungsgegenständen in Hotels oder anderen beweglichen Sachen entstanden sind

Nein

15.000 Euro

Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro

30.000 Euro

Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro

Bergungskosten, wenn ein Hund verunglückt ist, aber überlebt hat

Nein

15.000 Euro

Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro

30.000 Euro

Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro

Teilnahme an Hundelehrgängen, Hundeprüfungen, Hundeschlittenfahrten oder Veranstaltungen im Hundesport

Ja

Ja

Ja

Forderungsausfalldeckung

 

 

 

Forderungsausfalldeckung bei Sach- und Personenschäden

Nein

15 Millionen Euro bei allen Schäden ab einer Höhe von 2.500 Euro

30 Millionen Euro bei allen Schäden ab einer Höhe von 1.500 Euro

Rechtliche Erstberatung per Telefon

Nein

Nein

Ja

Kostenerstattung für die Rechtsverfolgung

Nein

Nein

30.000 Euro

 

Diese Vorteile bietet die Allianz Hundehaftpflicht

Wenn Sie die Allianz Hundehaftpflicht abschließen, profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

1. Welpenschutz

Innerhalb des ersten Jahres nach der Geburt sind die Welpen versicherter Hunde automatisch mitversichert. Hierfür müssen keine gesonderten Beiträge entrichtet werden.

2. Deckakt (Deckschäden)

Im Rahmen der Hundehaftpflichtversicherung sind sowohl gewollte als auch ungewollte Deckakte mitversichert.

3. Sportveranstaltungen

Die Allianz Hundehaftpflicht bietet eine automatische Mitversicherung für die Verwendung von Hundeschlitten. Ebenso ist die Teilnahme an einem Hundeschlittenrennen mitversichert.

4. Versicherungsschutz für Jedermann

Die Allianz bietet Versicherungsschutz für Jedermann zum fairen Preis.

5. Schnelle Regulierung

Sollte sich der Schadensersatzanspruch des Dritten als berechtigt erweisen, reguliert die Allianz den Schaden umgehend. Sie müssen nicht mit einer lästigen Bürokratie rechnen.

6. Abwehr ungerechtfertigter Ansprüche

Sollte sich herausstellen, dass die Ansprüche ungerechtfertigt sind, wird die Allianz Versicherung diese für Sie abwehren, notfalls sogar gerichtlich.

7. Flexibler Versicherungsschutz

Die Allianz bietet Ihnen die Möglichkeit, den Versicherungsschutz individuell nach Ihrem Bedarf zusammenzustellen.

Wichtige Fragen und Antworten zur Hundehaftpflicht der Allianz

Warum sollte ich als Hundehalter stets eine separate Haftpflichtversicherung abschließen?

Wenn Ihr Hund einen Schaden anrichtet, sind Sie als Hundehalter per Gesetz dazu verpflichtet, für diesen Schaden aufzukommen. Dies gilt auch dann, wenn Sie keine Schuld an dem Vorfall haben. Um sich vor dem finanziellen Risiko, welches nicht selten viele tausend Euro ausmacht, zu schützen, empfehlen wir Ihnen den Abschluss der Allianz Haftpflichtversicherung für Hunde.

Bedenken Sie, dass die Hundehalterhaftpflicht in einigen Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben ist. In anderen Bundesländern gilt die Versicherungspflicht nur für als gefährlich eingestufte Hunderassen. Hierzu gehören beispielsweise Bullterrier, Staffordshire Terrier und andere Kampfhunde. Doch auch in den Bundesländern, in denen Sie die Wahl haben, sollten Sie das finanzielle Risiko nicht außer Acht lassen.

Was versichert die Hundehaftpflicht der Allianz?

Sofern die Schadensersatzforderungen Dritter berechtigt sind, übernimmt die Allianz alle anfallenden Kosten, und zwar bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme. Gleichzeitig wehrt die Allianz ungerechtfertigte Ansprüche ab. Die Versicherungsgesellschaft übernimmt generell Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie Mietsachschäden und die Forderungsausfalldeckung. Im Rahmen der Personenschäden können beispielsweise Kosten durch folgende Faktoren entstehen:

  • Verdienstausfall
  • Kosten für die Heilbehandlung
  • Schmerzensgeld

Welche besonderen Leistungen sind im Vertrag mit der Allianz enthalten?

  • Mietsachschäden, die an gemieteten oder gepachteten Immobilien entstehen
  • Der ungewollte oder der gewollte Deckakt
  • Der Welpenschutz
  • Die Teilnahme an Sportveranstaltungen
  • Die Verwendung von Hundeschlitten

Wer ist im Rahmen der Allianz Hundehaftpflicht mitversichert?

Für die gesetzliche Haftpflicht des Miteigentümers, des Hüters und Mithalters besteht im Rahmen der Mitversicherung automatisch ein umfassender Versicherungsschutz.

Gilt die Hundehaftpflicht der Allianz lediglich für Deutschland?

Nein. Natürlich haben Sie mit der Hundehaftpflichtversicherung der Allianz Versicherung einen deutschlandweiten Schutz, welcher rund um die Uhr besteht.

Doch auch bei einem vorübergehenden Aufenthalt im Ausland sind Sie im Rahmen der Versicherungsbedingungen bestens geschützt. Dieser Auslandsschutz gilt für eine Dauer von maximal 5 Jahren.

Kann die Allianz Hundehaftpflicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden?

Nein, die Hundehaftpflicht der Allianz ist nicht für gewerbliche Zwecke geeignet. Sollten Sie eine Tierhalter-Versicherung für gewerbliche Zwecke benötigen, erkundigen Sie sich nach einer Betriebs-Haftpflichtversicherung, wie sie ebenfalls beispielsweise von der Allianz angeboten wird.

Hundehalterhaftpflichtversicherung kombinieren und Beiträge sparen

Die Allianz Versicherung bietet Ihnen die Gelegenheit, die Hundehalter Haftpflichtversicherung mit anderen Versicherungen zu kombinieren und auf diese Weise bis zu 20 Prozent der Beiträge einzusparen. Folgende Versicherungen können flexibel kombiniert werden:

  • Hundehaftpflichtversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung
  • Hausratversicherung
  • Unfallversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

Ebenso können Sie bei der Allianz den Rundum-Schutz für Hunde abschließen. Dieser besteht aus einer Hundekrankenversicherung und einer Hunde-OP-Versicherung, die beispielsweise für Operationskosten aufkommt, und zwar auch für Hunde, die unter einer Vorerkrankung leiden.

Das müssen Sie beachten, wenn der Versicherungsfall eintritt:

Als Versicherungsnehmer sind Sie im Schadenfall dazu verpflichtet, diesen sofort der Versicherung zu melden. Fertigen Sie einen schriftlichen Schadenshergang an und belegen Sie ihn wenn möglich mit Fotos. Im besten Fall fertigen Sie die Schadensmeldung gemeinsam mit dem Geschädigten an, um Widersprüche zu vermeiden. Reichen Sie das Schriftstück innerhalb einer Woche bei der Allianz ein.

Ebenso sind Sie verpflichtet, den tatsächlichen Schaden nicht durch Fahrlässigkeit zu erhöhen. Angenommen, Ihr Hund verursacht einen Verkehrsunfall. Sie sichern die Unfallstelle nicht ausreichend ab, sodass ein weiteres Fahrzeug sowie der Insasse geschädigt werden. In diesem Fall begleicht die Allianz möglicherweise nur den ursprünglichen Schaden.

Kommen Sie diesen genannten Verpflichtungen nicht nach, setzen Sie den Versicherungsschutz der Haftpflichtkasse aufs Spiel.

Die Kündigung der Allianz Hundehaftpflicht

Wenn Ihnen der Jahresbeitrag zu hoch ist und Sie einen günstigeren Anbieter gefunden haben oder wenn Ihnen die Leistungen anderer Versicherer – wie beispielsweise der Degenia oder der DEVK – besser gefallen, können Sie den Vertrag mit der Allianz kündigen.

Führen Sie jedoch zunächst einen Versicherungsvergleich durch, um einen besseren Anbieter zu finden. Der Vergleich kann jederzeit online durchgeführt werden und nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch. Auch auf der Suche nach einer Tierkrankenversicherung, einem anderen Privatschutz oder der Berufshaftpflicht, sollten Sie zunächst die Preise und Leistungen der einzelnen Anbieter vergleichen.

Für die Kündigung müssen Sie die Kündigungsfrist einhalten, welche sich aus den Vertragsbedingungen ergibt. Das Kündigungsschreiben muss spätestens am letzten Tag der Kündigungsfrist bei der Allianz eingehen, damit Sie die Kündigungsgarantie erhalten. Dies bedeutet, dass Sie bestenfalls eher kündigen.

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und direkt bei der Allianz eingereicht werden. Sie können per Post kündigen. Verwenden Sie hierfür das Einschreiben / Rückschein, da Ihnen der Rückschein als Eingangsnachweis bei der Gesellschaft dient. Kommt es irgendwann zu Streitigkeiten darüber, ob die Kündigung rechtzeitig eingegangen ist, legen Sie den Rückschein vor. Ebenso können Sie per Fax kündigen. Um auch in diesem Fall einen Eingangsnachweis zu haben, drucken Sie bitte den Sendebericht aus.

Unser Fazit

Die Hundehaftpflicht Versicherung der Allianz macht einen sehr guten Eindruck. Der Tierhalter kann sich individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten eines von 3 Versicherungspaketen auswählen. 

Die Tierhaftpflichtversicherung deckt diverse Schäden ab und bietet dem Tierhalter nebenbei noch viele interessante Möglichkeiten wie z.B. die Teilnahme an Hundelehrgängen und -prüfungen, Handesportveranstaltungen und Hundeschlittenfahren.

Wir können Ihnen die Versicherung sehr empfehlen.

Details & Merkmale

Versicherungssumme in Mio. Euro ab 7,5 Millionen Euro
Jahresbeitrag für einen Hund ab 99 Euro
Laufzeit 3
Mietschäde Ja - 150 Euro Selbstbeteiligung
Deckschäden Ab Hundehalter Haftpflicht - SicherheitPlus
Schäden gemäß Umweltschadensgesetz 750.000 Euro
Schäden an Einrichtungsgegenständen in Hotels 15.000 Euro Hundehalter-Haftpflicht SicherheitPlus
Selbstbeteiligung optional
Werden Kampfhunde versichert?
Welpen im Jahr der Geburt beitragsfrei mitversichert?
Teilnahme an Hundelehrgängen etc.
Vorteile
  • Auswahlmöglichkeit zwischen 3 Versicherungsprodukten
  • Die Allianz übernimmt für Sie die Schadensregulierung
  • Hundehalter Haftpflicht wird genau auf den Kunden zugeschnitten
  • Versicherungsschutz auch bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten bis zu fünf Jahren
Nachteile
  • Keine Nachteile ersichtlich

Fragen zu: Allianz Hundehaftpflicht

Zu Allianz Hundehaftpflicht ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos