Anker PowerCore+ 10050 Powerbank im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Strapazierfähigkeit
Aufladen
Experten Beraten
Unser Geheimtipp
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Anker PowerCore+ 10050 Powerbank

Die Anker PowerCore+ im Review-Video

Schnellladende Powerbank für ein Gerät

Die USB-Ladegerät PowerCore von Anker ist die weltweit kleinste 10.000 mAh Powerbank mit Qualcomm-Quick-Charge-2.0-Technik. Hier bekommt man totale Mobilität und Zeitersparnis angeboten. Zwar kann man nur ein Gerät nach dem anderen laden, aber das soll schnell gehen und die Powerbank sehr lange ohne Stromzufuhr aus der Steckdose auskommen. Wie lang hält der PowerCore wirklich durch? Ist er für unterwegs geeignet? Wie schnell lädt die Powerbank ein normales Endgerät mit USB-Anschluss und wie schnell ein Smartphone das Quick-Charge-2.0-fähig ist? All dies habe ich für Sie gründlich getestet.

 

Verpackung und Lieferung

Nach zwei Tagen Lieferzeit kam der PowerCore+ 10050mAh von Anker bei mir an. Verpackt ist die Powerbank in einer formschönen blau/weißen Box. Im Inneren sitzt der PowerCore auf einer blauen Pappunterteilung mit Werbeaufdrucken wie „America's #1 USB Charging Brand“ und „10 Million Happy Users and Counting“. Der Anker-PowerCore ist durch eine Plastikhülle zusätzlich vor Kratzern geschützt. Das restliche Zubehör ist unter der Pappunterteilung verborgen.

Mit in der Packung sind:

  • Der PowerCore+ 10050mAh von Anker
  • Die Garantiekarte
  • Die Gebrauchsanweisung in Deutsch
  • Ein Kabel mit USB auf Mikro-USB
  • Ein schwarzer Reisebeutel als Nylon

Garantie: Der Hersteller gibt eine 18-monatige Garantie und unbegrenzten Kundenservice auf seine Produkte. Anker ist eine chinesische Firma, die den amerikanischen und europäischen Markt mit hoher Qualität und innovativer Technik erobert hat. Gegründet wurde Anker 2009 von Steven Yang gegründet. Er lebte schon einige Jahre in den USA und arbeitete als leitender Ingenieur für Google im Silicon Valley. Zusammen mit einigen Arbeitskollegen entstand Anker, der derzeitige Marktführer im Bereich mobiler Energie.

Preis: knapp 35 Euro (Stand August 2016)

 

Ausstattung der USB-Powerbank

  • Ein USB-Port mit Qualcomm-Quick-Charge-2.0 und PowerIQ-Technologie
  • Maße: 9,6 x 6,1 x 2,3 cm
  • Gewicht: ca. 236 Gramm
  • Gehäuse aus Aluminium
  • Strombedarf Input: 5 Volt / 2 Ampere, 9 Volt / 2 Ampere
  • Output Leistung: DC 5 Volt / 2,4 Ampere, 9 Volt / 2 Ampere, 12 Volt / 1,5 Ampere
  • Power: 36,18 Watt / 10050 Milli-Ampere-Stunden (mAh)
  • Mehrfacher Spannungsschutz (Überspannungsschutz, Kurzschlusssicherung und Überhitzungsschutz)

 

PowerIQ-Technologie

Beide Ports sind mit PowerIQ-Technologie und VoltageBoost ausgestattet. Das Ladegerät erkennt das Endgerät (Smartphone, Tablet, MP3 etc.) sowie dessen Bedürfnisse und passt die benötigte Energie an, womit die maximale Ladeeffizienz gewährleistet wird. Um das optimale Ergebnis zu erhalten, empfiehlt der Hersteller:
Ein kurzes Original-USB-Ladekabel des Endgeräteherstellers oder das mitgelieferte von Anker
Den Akku alle vier Monate spätestens einmal voll aufladen, um die Akkulebensdauer zu erhalten
Die Ladung per Anker-USB-Schnellladegerät mit Qualcomm-Quick-Charge-2.0-Technik

 

Qualcomm-Quick-Charge-2.0

Ein USB-Endgerät wird im Normalfall mit 5 Volt und 1 bis 2,4 Ampere geladen. Mit Qualcomm-Quick-Charge-2.0 können Geräte, die über den entsprechenden Qualcomm-Chip verfügen, bis zu 75 % schneller geladen werden. Mit einem USB-Kabel vom Typ C sind bis zu 3 Ampere und 12 Volt – also 36 Watt – möglich. Alle anderen Geräte, die mit herkömmlichen USB-Kabeln geladen werden, erhalten immer noch satte 24 Watt.

 

Kompatible Geräte

Wenn Ihr Smartphone oder anderes Endgerät nicht mit der Technik zum Schnellladen ausgestattet ist, registriert das Ladegerät dies sofort. Das PowerCore erkennt den Akku des Endgeräts (Smartphone, Tablet, MP3, E-Reader etc.) und dessen Bedürfnisse. Dementsprechend wird die benötigte Energie angepasst und somit gewährleistet die maximale Ladeeffizienz zu erhalten. Es spielt also keine Rolle, ob Ihr Gerät schnellladefähig ist, oder nicht – das USB-Ladegerät lädt Smartphone Tablet, MP3 o. ä. so schnell auf, wie es möglich ist. Durch die integrierte PowerIQ-Technologie mit VoltageBoost sind alle USB-Geräte kompatibel – nicht nur die mit der Möglichkeit des Qualcomm-Schnellladens.

Kompatibel mit der Qualcomm-Quick-Charge-2-Technik sind u. a. die folgenden Geräte: Samsung Galaxy Edge, HTC One M8, LG G4, Moto X, Nexus 6, Xperia Z3 und Xperia Z4 Tablet. Obwohl Apple-Produkte wie iPhones und iPads Qualcomm-Quick-Charge-2 nicht unterstützen, werden sie bei voller Geschwindigkeit geladen, wie mit einem Original-Apple-Ladegerät. Der PowerCore selbst lässt sich fast doppelt so schnell aufladen, wie andere Akkus mit einer 10050mAh-Leistung.

 

Optik und Verarbeitung des USB-Ladegeräts

Der PowerCore ist in Schwarz gehalten und mit dem weißen Aufdruck des Logos des Herstellers auf der Oberseite versehen. Auf der Oberseite ist außerdem eine runde Akkustandanzeige, die anhand kleiner LEDs anzeigt, wie viel Prozent Leistung verbleiben. Die hintere Seitenwand birgt die beiden Anschlüsse. Ein Mikro-USB-Kabelanschluss zum Aufladen der Powerbank an PC oder Netzteil und ein USB-Anschluss zum Aufladen der Endgeräte. Anker empfiehlt, den PowerCore mit dem Anker-Quick-Charge-2.0-USB-Ladegerät zu laden. Es geht aber auch mit jedem anderen USB-Ladegerät.

 

Der Praxistest

Die USB-Schnelllade-Powerbank ist sehr schlank und schön geformt. Sie besitzt keinerlei scharfe Ecken oder Kanten und liegt gut in der Hand. Mit ihrer schwarzen Aluminiumoberfläche, dem dezenten Logo und der sauberen Verarbeitung macht die Powerbank einen sehr hochwertigen Eindruck. Das mitgelieferte Zubehör lässt zudem kaum Wünsche offen.

Zum Testen verwendete ich ein Apple iPhone 6s, iPad Air 2 und ein Samsung Galaxy Edge. Der PowerCore von Anker wurde zu 70 % geladen geliefert, was ich durch Drücken auf den Anzeigeknopf angezeigt bekommen habe. Dieser ist sehr fein unterteilt und lässt genau sehen, wann die Powerbank selbst eine Ladung gebrauchen könnte. Um genauere Testergebnisse zu erhalten, habe ich ihn zunächst vollständig geladen, was etwas weniger als zweieinhalb Stunden dauerte. Das Ladekabel um die Powerbank mit Strom zu versorgen sitzt fest im Port und auch das USB-Ladekabel zum Aufladen des ersten Testgeräts sitzt bombenfest.

Der PowerCore schaffte es nicht ganz, mein iPad Air 2 voll aufzuladen. Bei 85 % ging der Powerbank die Puste aus. Nachdem der PowerCore nach achteinhalb Stunden (mit einem normalen 2,4 Ampere-Netzteil) wieder vollständig geladen war, kam das iPhone 6s an die Reihe. Hier war nach einer Vollladung weniger als 20 % des Akkus verbraucht. Ich hätte das iPhone also noch weitere vier Mal aufladen können. Beim Galaxy S6 wurden etwas mehr als 30 % verbraucht, wodurch dreieinhalb Ladungen möglich gewesen wären.

Was die Ladegeschwindigkeit angeht, wurden iPad und iPhone ebenso schnell geladen, wie mit dem Original-Netzteil. Beim Galaxy Edge wurde mit der doppelten Geschwindigkeit geladen. Nach all diesen Ladevorgängen hatte sich die Powerbank nicht einmal minimal erhitzt.

Mehr USB-Anschlüsse am PowerCore wären besser gewesen, da es trotz Schnellladefunktion ja doch eine Weile braucht und man, wenn man beide Testsmartphones angeschlossen hätte, immer noch genug Energie pro Gerät gehabt hätte.

Unser Fazit

Als schnellladende Powerbank ist der PowerCore von Anker sicher eine tolle Möglichkeit unterwegs nie ohne Smartphone und Co leben zu müssen. Mehrere Ladungen von Smartphones sind mit diesem Akku möglich, bevor er selbst ans Netz muss.

Er ist ein bisschen schwer für die Hosentasche, macht aber mit seiner kleinen Größe ein gute Figur in der Handtasche. Wären diese Ladungen auch noch auf mehr als einen Port verteilt – dann wäre er zwar schneller leer, aber würde ebenso viele Geräte aufladen – könnte ich diesen mobilen Akku absolut uneingeschränkt empfehlen. Da er jedoch mit einem USB-Kabel aufgeladen wird, bietet sich eine Kombination mit einem Multi-USB-Charger an.

Das kostet zwar kostbaren Platz in der Tasche, aber so wären Sie für jede Eventualität gerüstet. Für den günstigen Preis bekommt man mit dem PowerCore+ 10050mAh von Anker eine hervorragende Powerbank für unterwegs.

 

Details & Merkmale

Akku Kapazität 10.000 mAh
Schnittstellen USB
Kompatibilität Smartphones und Tabletes
Material Aluminium
Ein und Ausschalter
Überladeschutz
Ladestandanzeige
Besonderheit Qualcomm Quick Charge 2.0: Laden Sie kompatible Geräte um bis zu 75% schneller
Vorteile
  • Schnellladefunktion
  • Bis zu vier Ladungen mit einer Akkuladung
  • Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut
  • Die Verarbeitung ist sauber
  • Handliches und formschönes Design
  • Viel Zubehör
Nachteile
  • Es ist nur ein USB-Anschluss vorhanden

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Anker PowerCore+ 10050 Powerbank

Zu Anker PowerCore+ 10050 Powerbank ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos