Laney LA35C Gitarrenverstärker im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Klang
Bedienung
Optik
Experten Beraten
Gut
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Laney LA35C Gitarrenverstärker

Der Laney LA35C ist ein Akustikgitarren-Verstärker mit einer Leistung von 35 Watt. Mit einer Größe von 31,7 x 44,6 x 35 cm ist dieser Verstärker sehr kompakt von seiner Bauart her und passt somit in jede Ecke bzw. ist so unscheinbar klein, dass er auch auf einer kleinen Bühne Platz findet.

 

Optik und Bedienung

Von der Optik her ist der Verstärker Laney LA35C in der Farbe Braun gehalten. Wenn er auf der Bühne steht, wird das Licht mit seinen Effekten nicht vom Gehäuse reflektiert. Anders als die modernen Geräte verfügt dieser Verstärker noch über Drehregler, mit denen alle Effekte geregelt werden. Die Optik hat daher schon ein bisschen etwas Traditionelles und löst in vielen Akustikgitarren-Spielern sicherlich auch teils einen Hauch von Nostalgie aus.

Die Drehregler mögen aber zwar etwas unmodern sein. Dennoch gewährleisten sind eine einfache Handhabe und ein präzises Einstellen der gewünschten Effekte. Den Hall schaltet man ganz einfach per Knopfdruck ein oder aus. Ebenfalls per Knopfdruck geregelt werden kann der Choruseffekt. Geschwindigkeit und Mix werden über zwei Regler eingestellt. Die Metallgitterfront ist in das Gehäuse von diesem Verstärker sehr fest verbaut und hält aus diesem Grund auch jede Menge aus.

 

Die Technik

Der Verstärker Laney LA35C verfügt über einen 5-band Equalizer, der es erlaubt dem Spieler der Akustikgitarre ordentlich am Klang herumzuschrauben. Dank dem Aux-Eingang ist es möglich an diesen Verstärker auch einen CD-Player oder einen MP3-Player anzuschließen. Auf diese Weise ist Playback möglich, das durch die Lautsprecher schallen kann. Wer eher Live-Performer ist mit der Akustikgitarre, für den ist der wichtigste Knopf für die Einstellung sicherlich der vom Frequenzfilter.

Dieser verhindert ein nervendes Feedback sogar auch bei hoher Lautstärke. Der Laney LA35C verfügt natürlich auch über einen Microfoneingang. Regelbar ist dieser über einen Volume Drehknopf. Heraus kommt dabei ein Sound, der sehr zufriedenstellend ist für ein derartiges Gerät, das schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist und dessen Technik nun nicht gerade auf dem neuesten Stand ist.

Anders als viele moderne Geräte dieser Art klingt die angesteckte Gitarre aber weniger "künstlich". Dies ist vor allem der in diesem Verstärker verbauten 3-Band EQ Klangelektronik zu verdanken.

 

Lautsprecher und sonstige Features

Das Gehäuse von diesem Verstärker ist kippbar und daher auch perfekt als Monitor zu verwenden. Und damit der Sound überhaupt nach außen dringt, verfügt der Laney LA35C über zwei 6.5'' Koaxial Lautsprecher Diese sind ausreichend, um für den gewünschten Klangeffekt im Übungsraum bzw. einer kleine Vorführraum zu sorgen. Die Lautsprecher befinden sich hinter der Metallgitterfront.

 

Klein, kompakt und sehr transportabel

Dank seiner geringen Größe und vor allem dem Gewicht von nur 11 Kilo ist der Laney LA35C sehr einfach zu transportieren. Dies zahlt sich vor allem aus, wenn nur ein kleines Fahrzeug mit kleiner Zuladung bzw. geringem Platzangebot für den Weg zum Gig zur Verfügung steht. Dieser Verstärker passt auch noch in eine kleine Nische vom Kofferraum

 

Verwendung

Der Laney LA35C ist durch seine Leistung zwar kein Verstärker, der für größere Konzerte oder längere Touren genutzt werden kann, wo unterschiedliche Bühnen zur Verfügung stehen. Der Verstärker ist aber ideal geeignet für das Üben in der heimischen Garage, dem Keller oder wo auch immer sich der Übungsraum zuhause befindet. Zudem kann dieser Verstärker auch sehr gut mitgenommen werden, wenn es darum geht in einem Pub oder auf einem Volksfest, wo eine kleine Bühne aufgebaut ist.

Auch für eine Karnevalsveranstaltung von einem nicht so großen Verein in einer Turnhalle reicht der Verstärker völlig aus. Der Anschluss von diesem Verstärker erfolgt wahlweise über Xlr als auch über einen Klinkestecker. Diese Anschlussmöglichkeiten sollten entsprechend immer vorhanden sein.

Unser Fazit

Für alle diejenigen, die beim Akustikgitarre spielen auf Nostalgie stehen, für die ist der Laney LA35C Verstärkter hervorragend geeignet. Für die Bedienung und Einstellung der Klangeffekte finden sich an diesem Verstärker für Akustikgitarren nämlich Drehregler und Knöpfe. Viele Nutzer sagen jedoch, dass gerade diese manuelle Einstellung bzw. das Finden der richtigen Einstellung das Akustikgitarren spielen erst ausmacht.

Auch die Optik von diesem Verstärker ziehen viele Nutzer der Optik von einem modernen Gerät vor. Das Gehäuse von diesem Verstärker hat nämlich eine Geschichte zu erzählen, während die Optik der neueren Modelle einfach nur "kalt" wirkt.

 

Details & Merkmale

Ausgangsleistung 35 Watt
Kanäle 2
Effekte Reverb, Chorus
Lautsprecher 2x6,5
Gewicht 11,4 kg
Abmessungen (HxBxT) 35 x 44,6 x 31,7 cm
Klangregelung 4-Band EQ
Fußschalter
FX Loop
Speaker Out
Batteriebetrieb
Kopfhörer Anschluss
Aux Input
Besonderheit regelbarer Choruseffekt, AntiFeedback Schaltung
Vorteile
  • Klein und kompakt
  • Geringes Gewicht
  • Mehrere Anschlussmöglichkeiten
  • Zuhause und für kleine Gigs nutzbar
Nachteile
  • Schaumstoffsicken an beiden Speaker

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Laney LA35C Gitarrenverstärker

Zu Laney LA35C Gitarrenverstärker ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos