LED Lenser D14 LED Tauchlampe im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Bedienung
Helligkeit
Robustheit
Design
Experten Beraten
Verkaufssieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: LED Lenser D14 LED Tauchlampe

Die LED Lenser D14 LED Tauchlampe im Video

Enorme Leuchtkraft – winziger Lichtkegel

In diesem Testbericht geht es um die Lenser D14 LED Tauchlampe des Herstellers Zweibrüder GmbH, die wir unter Nachttauchgang-Bedingungen getestet haben. Nach unserem Test können Sie die Vor- und Nachteile dieser Taucherlampe abwägen und für sich entscheiden, ob sie alles hat, was Ihre neue Tauchlampe haben sollte.

 

Verpackung und Lieferung

In einem hübschen Karton verpackt, kam die Tauchlampe nach rekordverdächtigen 2 Werktagen Lieferzeit, bei uns an.

Mit in dem Karton sind neben der Lenser D14 LED Tauchlampe:

  • Gebrauchsanweisung in Deutsch und Englisch
  • Lanyard (Schlüsselband-Kordel)
  • Vier AA-Mignon-Batterien

 

Ausstattung der Tauchlampe

Die Taucherlampe ist mit einem Axialkollimator ausgestattet. Dieser ermöglicht es dem Winzling, mit seinen gerade mal 150 Lumen, eine erstaunliche Fokustiefe, Reichweite und Punkt-Leuchtkraft zu erreichen, die man der Tauchlampe nicht zutrauen würde. Die Lenser D14 ist nach der Wasserschutzklasse IPX8 bis zu 60 Meter (7 Bar) wasserdicht.

Das Gehäuse ist aus Kunststoff und der Kopf aus Edelstahl. Betrieben wird die Tauchlampe mit vier AA-Mignonbatterien, die laut Hersteller eine Leuchtdauer von mehr als 20 Stunden ermöglichen. Die Lampe ist etwa 16 cm lang und hat einen Durchmesser von 4 cm bei einem Gesamtgewicht von 235 Gramm. Die Tauchlampe ist in der zweiten Generation mit einem Magnetschalter zum Ein- und Ausschalten versehen.

Dafür bewirbt der Hersteller auch die Landfähigkeiten als Taschenlampe, die über Wasser in mehr als 200 Meter Entfernung das Ziel ausleuchten kann und als Unterwassertauchlampe immer noch bis zu 180 Meter.

 

Hier ist die Ausstattung der Tauchlampe in der Zusammenfassung:

  • 16 x 4 cm groß und 235 Gramm leicht
  • Lampenkopf aus Edelstahl, Griff aus bruch- und schlagsicherem Kunststoff
  • Magnetschalter zum behandschuhten Ein- und Ausschalten
  • Axialkollimator für bessere Fokussiertiefe
  • Leuchtdauer 20 Stunden
  • Braucht vier AA-Batterien (im Lieferumfang enthalten)
  • Schlüsselbandkordel
  • Bis zu 60 Meter wasserdicht
  • Kostenpunkt: etwa 60 Euro (Stand Juni 2016)

 

Optik und Verarbeitung der Taucherlampe

Wie schon das Modell von OxyLED ist auch bei der Lenser D14 signalfarbenes Neongelb für den Plastikkörper gewählt worden. Sicher macht es die Suche leichter, wenn die Lampe mal bei einem Tauchgang verloren geht, ist aber geschmacklich nicht jedermanns Sache. Die Verarbeitung sieht, bis auf den Magnetschalter, gut und solide aus.

Der hervorstehende Magnetschalter macht keinen stabilen Eindruck und ist wohl die größte Schwachstelle auf längere Sicht gesehen. Der Magnetschalter wurde nachträglich in die Serie integriert, da der Hersteller mit Beschwerden über Rost am Gewinde, wo man die Lampen bis dahin bediente, zu kämpfen hatte. Während unseres Tests hielt der Ein-/Ausschalter jedenfalls durch.

 

Inbetriebnahme der Taucherlampe

Da die nötigen Batterien gleich mitgeliefert wurden, kann es sofort losgehen. Gleich zu Beginn stehe ich vor dem kleinen Problem, dass sich der Lampenkopf, der zum Einlegen der Batterien nach links bewegt werden muss, sich weigert. Mit etwas roher Gewalt ging es schließlich doch.

  • Die Lampe wird am Kopf aufgeschraubt
  • Die vier Mignons werden eingesetzt und der Lampenkopf wieder verschraubt
  • Am Magnetschalter wird sie ein- und ausgeschaltet

 

Die Funktionen der Tauchlampe

Was die Features der Taucherlampe angeht, gibt es nicht viel zu sagen. Es gibt nur die Wahl zwischen An und Aus. Mehrere Modi und einen verstellbaren Fokus sucht man hier vergeblich. Sie hat ihre Stärken im, stark gebündelten und konzentrierten Ausleuchten auf lange Entfernungen.

 

Der Betrieb

Zunächst fällt an Land wie auch im Wasser auf, wie unglaublich hell die LED-Lampe ist trotz der geringen Lumen-Zahl ist. In den Lampenkopf zu sehen, ist wirklich keine gute Idee. Der ausgeleuchtete Bereich ist allerdings, durch den extremen kleinen Winkel in dem der Lichtstrom auf das Ziel trifft, winzig.

Wenn man ein wenig Seitenlicht hätte, um sich zu orientieren, würden Taucherlampen wie diese, durch ihre enorme Reichweite, sicherlich bei Höhlentauchern, Tauchern die in Wracks tauchen und anderen Abenteurern ohne Sicht was vor ihnen liegt, eine Idee sein.

Um weiter entfernte Ziele punktuell auszuleuchten, ist diese Tauchlampe ideal. Wenn man allerdings einen kleinen Abstand wählt, sieht man den Zielpunkt nicht, sondern nur einen gleißend hellen Punkt. Nur in einem kleinen Radius um ihn herum erkennt man dann wirklich etwas.

Die Unterwasserwelt ist leider sehr fad, da die Lichttemperatur der Lampe sehr kalt ist. Dieser Faktor, gepaart mit dem wirklich kleinen Ausschnitt den der Lichtstrom preisgibt, macht die Tauchlampe zu einem No-Go beim Fotografieren oder Filmen. Auch als Hauptlampe hat sie sich daher für mich disqualifiziert.

Durch die große Leuchtkraft und Reichweite, die kleine Größe und das Fliegengewicht, macht sie als Signallampe eine tolle Figur und ist zumindest in diesem Punkt in unserem Testbericht ganz weit vorne.

Zum Messgeräte ablesen ist sie mir allerdings viel zu hell und am Arm (mit Gummibändern befestigt, die es in jedem Tauchshop gibt) bringt sie nicht den erhofften Durchblick, da neben dem dann tanzenden Lichtkegel nichts zu sehen ist. Zwar durchschneidet die Lampe trübes Wasser in unserem Test wie ein Messer Butter, verscheucht mit dem intensiven Strahl aber auch alle sehenswerten Bewohner der Unterwasserwelt.

Schwuppdiwupp, sind die Fische aus dem Lichtkegel für meine Augen verschwunden und bleiben es auch. Hier hätte ich mir eine kleine Dimmfunktion, einen Halbe-Kraft-Modus oder die Möglichkeit den Winkel zu entschärfen, wie es ihn bei anderen Tauchlampen dieser Klasse gibt, wirklich gewünscht.  Punkten kann die Taucherlampe wieder damit, dass man den Magnetschalter, mit oder ohne Handschuhe, sehr leicht mit einer Hand bedienen kann.

 

Unser Fazit

Als Hauptlampe ist die Lenser D14 zu unflexibel und hat einen zu kleinen Fokus. Als Lampe für's Backup würde ich sie bedingt empfehlen, da sie im Test sehr lange und sehr hell geleuchtet hat (ich habe die Batterien immer noch nicht wechseln müssen), aber Ablesen von Geräten durch das grelle Licht erschwert.

Außerdem kann man, durch die kalte Lichtfarbe bedingt, kaum Farben ausmachen. Als Videolampe, Unterstützung für Unterwasserkameras oder für Höhlen- und Wracktaucher ist diese Lampe ungeeignet. Als Backuplampe erfüllen andere Modelle dieser Preisklasse die Anforderungen besser.

Als Signallampe ist sie unser Testsieger und in dieser Funktion für alle Taucher geeignet. Mit der enormen Spot-Leuchtkraft sieht man die Lampe aus weiter Entfernung im Wasser. Ihre unkomplizierte Bedienung, die mit einer Hand beim Tauchen möglich ist, das leichte Gewicht und die kompakte Bauweise lässt sie in dieser Kategorie punkten.

Sie passt bei jedem Taucher in die Jackettjacke ohne eine Behinderung dazustellen. Als Signallampe für den Notfall kann die Kleine Leben retten.  Wäre sie noch mit einer Strobe-Funktion ausgestattet, wäre sie als Notlampe perfekt.

Schauen Sie sich nach diesem Testbericht auch die anderen Taucherlampen unserer Tests an und entscheiden Sie, welches Modell für Ihre Bedürfnisse das richtige ist.

 

Details & Merkmale

Leuchtmittel LED
Lichtstrom 85 Lumen
Material Edelstahl, Kunststoff
Betriebszeit 20 Stunden
Länge 16 cm
Max. Tauchtiefe 60 Meter
Gewicht 233 Gramm
Wasserdicht
Frontschalter
Besonderheit Mit Handschlaufe
Vorteile
  • Gute und robuste Verarbeitung
  • Sehr hell durch starke Lichtbündelung
  • Sehr lange Leuchtdauer
  • Reichweite im Wasser: 180 Meter
  • Passt als Backuplampe in jede Taucherjacke
  • Mit einer Hand bedienbar
  • Toll als Signallampe
Nachteile
  • Wirkt durch das Design etwas billig
  • LED-Licht ist kalt und Unterwasserwelten farblos
  • Kaum seitliche Ausstrahlung
  • Kein verstellbarer und sehr kleiner Lichtkegel

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: LED Lenser D14 LED Tauchlampe

Zu LED Lenser D14 LED Tauchlampe ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos