Fahrradträger Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Fahrradträger

Fahrradträger im Test – Wissenswertes über Kupplungen und Fahrradträger

Im folgenden Ratgeber haben wir alle wissenswerten Details über Kupplungs- und Fahrradträger für Sie zusammengefasst. Wir sagen Ihnen, mit welchen Vor- und Nachteile Sie rechnen müssen und welche Modellvarianten es gibt. Außerdem erhalten Sie alle Informationen für den Kauf.

Die wichtigsten Eigenschaften von Kupplungen bzw. Fahrradträgern sind:

  • Eine zusätzliche Lademöglichkeit außerhalb des Laderaums eines Fahrzeuges durch die Träger
  • Befestigung der Träger, je nach Typ, auf dem Dach oder am Fahrzeugheck (z. B. an der Heckklappe)
  • Heckgepäckträger und Kupplungshalter überzeugen durch eine einfache Montage

Bikes werden vor Beginn der Radtour häufig mit einem Auto transportiert oder Familien starten mit den Fahrrädern am Auto in den Aktiv-Urlaub. Hierbei leisten Träger gute Dienste – vorausgesetzt, die Wahl fiel beim Kauf auf das richtige Modell. Die erhältlichen Varianten weichen in Qualität und Transportmöglichkeiten voneinander ab. Damit Sie Ihre Kaufentscheidung auf den Punkt fällen können, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen.

Zuletzt aktualisiert am: 15.07.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Fahrradträgern auf einen Blick

Produktbild
 
EUFAB 11556 Fahrradträger Amber IV
 
LAS 12011LAS Fahrradträger PREMIUM
 
Atera 022685 Fahrradträger Strada Sport M 3
 
Unitec Kupplungs-Fahrradträger "ALU ATLAS" Evolution
 
Thule EuroRide 940
Modell EUFAB 11556 Fahrradträger Amber IV LAS 12011LAS Fahrradträger PREMIUM Atera 022685 Fahrradträger Strada Sport M 3 Unitec Kupplungs-Fahrradträger "ALU ATLAS" Evolution Thule EuroRide 940
Montage des Trägers
Sicherheit
Verarbeitung
Maximale Radlast 60 kg 60 kg 66,9 kg keine Angaben 36 kg / 20 kg pro Fahrrad
Material Stahl Aluminium/Stahl keine Angaben keine Angaben keine Angaben
Ausstattung Diebstahlgesichert, Schloss für den Schnellverschluss Abschließbare Rahmenhalter, Radstopper und Haltegurte Fahrrad-Diebstahlsicherung, Träger-Diebstahlsicherung Diebstahlsicherung Kennzeichenhalter, Steckeranschluss 13 polig, Diebstahlsicherung für den Träger
Gewicht 19,5 kg 18 kg 17,9 kg 11 kg 14,2 kg
Befestigung Felgenhaltebänder, Rahmenhalter Auf der Anhängerkupplung keine Angaben keine Angaben Schnellmontage
Anzahl der Fahrräder 4 2 3 (erweiterbar bis 4 Fahrräder) oder 2 E-Bikes 2 - 3 2
Fahrradrahmengröße keine Angaben keine Angaben 25 - 80 mm keine Angaben 22 - 70 mm
Schienenabstand (in cm) 19 cm keine Angaben 180 mm keine Angaben 17
Maße 102 x 83 x 72 cm 142 x 68 x 58 cm 100 x 20 x 72 cm 50 x 20 x 20 cm 105 x 58 x 75 cm
Klappmechanismus
Befestigungsmaterial inklusive
Rückleuchte
Besonderheit EU-Betriebserlaubnis TÜV-/GS-geprüft und mit EG-BE EU Betriebserlaubnis für 2 Fahrräder, aber auf 3 erweiterbar Einstellbare Felgenhalter
Vorteile und Nachteile
  • Für bis zu 4 Fahrräder geeignet
  • Sowohl bei Oversize und Y-Rahmen nutzbar
  • Kofferraum ist jederzeit leicht zugänglich
  • Mitgelieferte Kabelbinder sind nicht sehr stabil
  • Rahmenhalter nicht abschließbar
  • Schnelle Montage
  • Diebstahlsicherung des Trägers: abschließbar
  • TÜV-/GS-geprüft und mit EG-BE
  • Platzsparende Aufbewahrung in der mitgelieferten Tasche
  • Nicht auf mehr Räder erweiterbar
  • Geeignet für für 3 Fahrräder oder 2 E-Bikes
  • Fahrradträger ist mit einer Diebstahlsicherung ausgestattet
  • EU Betriebserlaubnis
  • Verpackung ist mangelhaft
  • Entriegelungshebel könnte etwas schwergängig sein
  • Sehr schnelle Montage
  • Fahrradträger ist mit einer Diebstahlsicherung ausgestattet
  • Auf 3 Räder erweiterbar
  • Anleitung könnte etwas ausführlicher sein
  • Verarbeitung scheint nicht sonderlich hochwertig zu sein
  • Komfortabler Zugang zum Laderaum durch Abklappmechanismus
  • Schnelle Montage dank Schnellbefestigungsgriff
  • Stabile Bauweise
  • Träger ist etwas schmal für zwei Räder gebaut
  • Zurrbänder sind nicht sonderlich qualitativ hochwertig
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Fahrradträger Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Fahrradträger

Fahrradträger können in zwei Gruppen eingeteilt werden: Heck- und Dachträger

Die Träger stellen eine sinnvolle Ergänzung zu Dachboxen und Anhängern als weitere Lademöglichkeiten dar

Die gesamte Bike-Halterung (inklusive Ladung) muss auf das Fahrzeug abgestimmt werden

Eine Diebstahlsicherung schützt Ladung und Träger von Langfingern

Die Festigkeit und den korrekten Sitz sollten Sie nach der Montage während einer Probefahrt testen

 

 

Was zeichnen Fahrrad- bzw. Kupplungsträger aus?

Die Hauptaufgabe eines solchen Trägers besteht darin, zusätzliche Lademöglichkeiten außerhalb des Wagens für Fahrräder zu schaffen. In der simplen Version kann ein Bike/MTB (Mountainbike) verstaut werden. Der Handel bietet aber auch Halter, welche für den Transport mehrerer Räder geeignet sind. Die Hersteller beschränken sich hierbei auf eine einfache, aber effektive Konstruktion. Mit deren Hilfe kann das Bike mit wenigen Handgriffen befestigt und sicher transportiert werden.

Die Modelle sind exakt auf die sperrige Bauweise eines Rades abgestimmt. Die unterschiedlichen Vorlieben der Nutzer und die verschiedenen Bauweisen der Autos werden mit diversen Fahrradträgertypen bedient. Bei jeder Variante muss jedoch die mögliche Zuladung und Stützlast berücksichtigt werden, um ein Überladen des Fahrzeuges zu vermeiden. Schienen dienen als Aufnahme der Fahrräder. Einige Dachträger nehmen das Fahrrad auch liegend auf. Als ergänzendes Equipment zum Fahrradträger bietet der Markt sogenannte Rahmenhalter zur zusätzlichen Sicherung bzw. als Abstandshalter.

Worin unterscheiden sich die einzelnen Träger?

Das vorhandene Angebot kann in zwei Kategorien eingeteilt werden: Dach- und Heckgepäckträger. Letztere beinhalten zudem die sogenannten Kupplungs- oder Deichselträger.

Der Dachträger

Diese Variante stellt die kostengünstigste und beliebteste Version der Fahrradträger dar. Fast alle Fahrzeugtypen eignen sich für diese Art der Trägermontage. Die gesamte Fahrzeugbreite kann genutzt werden. Die Unterkonstruktion des Trägers wird auf dem Dach bzw. an der Reling befestigt. In Abhängigkeit vom Modell können die Räder stehend oder liegend verstaut werden. Je nach Anzahl der Bikes wird beim stehenden Transport die entsprechende Anzahl Schienen an der Unterkonstruktion befestigt. Der Vorteil der Dachausführungen liegt in der uneingeschränkten Sicht nach allen Seiten. Die Heckscheibe wird nicht verdeckt. Allerdings ist das Hinaufsetzen der Ladung vor allem bei einem Mountainbike kein leichtes Unterfangen.

Mit der Ladung auf dem Dach erhöht sich auch der Luftwiderstand. Damit gilt diese Variante nicht als Benzin sparend, im Gegensatz zum Heckgepäckträger, der spritsparend ist. Für die Fahrt selbst gilt: Fuß vom Gas. Mehr als 120 Km/h sollte der Tacho nicht anzeigen. Das Fahrverhalten des Fahrzeuges ändert sich aufgrund des weiter nach oben verlagerten Schwerpunkts vor allem in den Kurven. Auch der Geräuschpegel nimmt zu. Außerdem sollten Sie bei beschränkter Durchfahrtshöhe die Gesamthöhe des Fahrzeuges im Kopf haben. Diese Bike-Halter schneiden im Crashtest bzw. bei einem Unfall am schlechtesten ab.

Vorteile

Nachteile

  • Kostengünstige Variante

  • Für fast alle Fahrzeugtypen geeigneten

  • Je nach Modell stehender oder liegender Transport möglich

  • Freie Sicht nach allen Seiten

  • Es wird keine Anhängerkupplung benötigt

  • Beladung ist anstrengend

  • Höherer Luftwiderstand und Kraftstoffverbrauch

  • Verändertes Kurven-Fahrverhalten durch höheren Schwerpunkt des Fahrzeugs

  • Erhöhte Gefahr bei einem Unfall

 

Der Heckträger

Diese Träger sitzen am Heck des Fahrzeugs in Höhe der Heckklappe. Sie werden in die Spalte zwischen Heckklappe und Karosserie geklemmt. Eine zusätzliche Sicherung wird mit Spanngurten, welche um die Heckklappe herumgeführt werden, vorgenommen. Es wird keine Anhängerkupplung benötigt. Die Vorteile der Heckgepäckträger liegen in der einfachen Montage und der Möglichkeit, mehrere Schienen zu befestigen. Außerdem wird der höhere Kraftstoffverbrauch lediglich durch die Zuladung, nicht jedoch durch einen höheren Luftwiderstand verursacht. Nachteilig wirkt sich die eingeschränkte Sicht durch die Heckscheibe aus.

Zudem ragen Fahrräder oder Mountainbikes für Erwachsene seitlich über und verursachen während der Fahrt häufig Lackschäden am Fahrzeug. Bei mehreren Bikes pro Transport macht sich das zusätzliche Gewicht hinten an der Heckklappe im veränderten Fahrverhalten bemerkbar. Beachten Sie zudem den erhöhten Platzbedarf nach hinten. Auch viele Besitzer von Reisemobilen und Wohnwagen transportieren die gesamte Fahrradflotte der Familie mit einem Heckträger.

Vorteile

Nachteile

  • Einfache Montage

  • Keine Kupplung notwendig

  • Kein höherer Kraftstoffverbrauch durch Luftwiderstand

  • Gern genutzte Variante des Biketransports bei Wohnwagen

  • Eingeschränkte Sicht durch die Heckscheibe

  • Fahrrad ragt seitlich über das Fahrzeug hinaus

  • Verladung verursacht oft Lackschäden

  • erhöhter Platzbedarf nach hinten

 

Der Träger für die Kupplung

Diese Vorrichtungen lassen sich mittels Spannschrauben oder Klemmsystem und Spannhebel auf simple Weise an der Anhängerkupplung fixieren. Einzige Voraussetzung ist das Vorhandensein einer solchen Kupplung. Die Ladung wird zusätzlich mit Spanngurten gesichert. Alle Kupplungshalter lassen sich wegklappen, womit der Zugang zum Kofferraum jederzeit möglich ist. Dem Vorteil der schnellen Montage steht ein hoher Kaufpreis gegenüber.

Außerdem befindet sich die Ladung weit unten am Fahrzeug. Verschmutzungen lassen sich demnach kaum vermeiden. Dennoch gilt die Variante für die Kupplung als die sicherste Lösung. In Bezug auf den Einfluss auf die Fahreigenschaften und den Platzbedarf nach hinten beim Rangieren gilt das unter den Heckträgern Genannte. Eine spezielle Ausführung dieser Variante ist der Deichselträger. Dieser kommt bevorzugt bei Gespannen, bestehend aus Fahrzeug und Wohnwagen zum Einsatz. Ist die Kupplungsvariante die einzige für Sie in Betracht kommende Lösung, sollten Sie bereits beim Fahrzeug- bzw. Gebrauchtwagenkauf auf die benötigte Vorrichtung achten.

Vorteile

Nachteile

  • Klappbar

  • Schnelle Montage

  • Einfaches Anbringen von Fahrrad oder MTB

  • Sicherste Lösung unter den Halterungen

  • Ohne Anhängerkupplung nicht nutzbar

  • Hoher Kaufpreis

  • Verschmutzungen lassen sich kaum vermeiden

  • Erhöhter Platzbedarf nach hinten

 

Tipps für den Gebrauch

Jedes Jahr häufen sich die Meldungen im Verkehrsfunk über auf den Fahrbahnen der Straßen liegende Fahrräder. Bei den hohen Geschwindigkeiten kann das zu schweren Unfällen führen. Damit Sie nicht leichtfertig starten, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt.

  • Runter mit der Geschwindigkeit

Bei maximal 120 / 130 km/h können Sie in der Regel mit dem übrigen Verkehr „schwimmen“. Fahrmanöver wie häufiges Gasgeben und Bremsen wird minimiert. Damit sinkt die Gefahr, dass sich die Vorrichtungen, die Räder oder einzelne Teile lösen.

  • Montage nur bei Gebrauch

Nutzen Sie den Fahrradträger nur, wenn Sie tatsächlich Ihr Mountainbike transportieren möchten. Aus Gründen der Kraftstoffersparnis sollten Sie in allen anderen Fällen den Träger abmontieren.

  • Prüfen Sie den Sitz der Räder

Bei jeder Modellvariante und nach jeder Beladung sollten Sie den festen Sitz checken. Rütteln Sie daran, um mögliche Schwachstellen zu entdecken.

  • Machen Sie eine Probefahrt

Ob irgendetwas klappert oder wackelt, merken Sie am besten bei einer Probefahrt.

  • Behalten Sie die Ladung im Auge

Durch häufige Blicke in den Rück- und die Seitenspiegel auf den Heckgepäckträger oder das Modell für die Kupplung und die Ladung fallen Ihnen mögliche Veränderungen sofort auf.

  • Pausen zwecks Ladungscheck

Legen Sie bei langen Strecken Pausen ein, um die Ladung zu prüfen.

  • Schließen Sie ab

Lassen Sie die „Ladung“ am Fahrzeug unbeaufsichtigt, sollten Sie alle „entnehmbaren“ Teile vor Diebstahl sichern. Das gilt auch für die Minitools. Diese kleinen Werkzeugtaschen sind leichte Beute, die oft zuerst gestohlen wird. Im Fall einer Fahrradpanne können Sie dann keine Reparatur ausführen.

  • Verpacken Sie die Ladung nicht in einer Plane

Das gilt insbesondere für die Dachvariante. Eine Verpackung erhöht den Luftwiderstand zusätzlich – mit allen weiteren Folgen.

  • Sicherheitstechnisch relevante Fahrzeugteile müssen sichtbar bleiben

Für Heckgepäckträger und Kupplungsträger gilt: werden sicherheitstechnisch relevante Fahrzeugteile, wie Lampen oder andere wichtige Elemente wie das Kennzeichen verdeckt, müssen diese am Träger vorhanden sein. Die Fahrradträger sind dann in der zeitgemäßen Version mit einem 13-poligen bzw. in der veralteten Form mit einem 7-poligen Steckeranschluss ausgestattet. Eine Ausnahme bilden Gespanne. Hier „übernimmt“ der Wohnwagen den sicherheitstechnischen Part.

  • Seitlichen Überstand beachten

Bei Heckträgern darf der seitliche Ladungsüberstand nicht mehr als 400 mm betragen. Behalten Sie aber auch diesen „kleinen“ Überstand im Auge.

  • Austausch alter Teile

Der Ladungssicherung wegen sollten Sie Teile, welche verschlissen sind, umgehend austauschen. So verhindern Sie, dass sich diese Bestandteile während der Fahrt lösen.

  • Helme und Kleinteile gehören nicht ans Rad

Während der Fahrt haben Helme, Luftpumpen usw. nichts am Fahrrad zu suchen. Diese Teile könnten sich während der Fahrt durch Luftverwirbelungen oder Erschütterungen lösen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

  • Bestimmungen im Ausland

Oft gelten im Ausland abweichende Bestimmungen. Informieren Sie sich vorab darüber.

Preise und bekannte Hersteller

Die Preise werden in erster Linie von der Modellvariante bestimmt. Durch Qualitätskriterien werden diese nach oben oder unten korrigiert. Das gesamte Segment umfasst derzeit (Stand Juni 2017) Preise zwischen rund 20 Euro und knapp 880 Euro.

Hersteller und Preise für Dachgepäckträger

In dieser Kategorie fallen die Modelle am günstigsten aus. Für den preisgünstigsten Fahrradhalter müssen Sie nur knapp 20 Euro zahlen. Rund 460 Euro kostet der teuerste Dachgepäckträger (z. B. Thule, Atera, Menabo oder Eufab).

Hersteller und Preise für Heckgepäckträger

Hier bewegen wir uns preislich im Mittelfeld und innerhalb einer Spanne von knapp 39 bis rund 820 Euro (z. B. Thule, Menabo, Uebler oder Dino Eisele).

Hersteller und Preise für Kupplungsträger

In der teuersten Kategorie müssen Sie mit Preisen zwischen 53 und 880 Euro rechnen (z. B. Atera, Uebler, MFT oder Alutrans).

Hersteller und Preise für Rahmenhalter

Die ergänzenden Komponenten der Rahmenhalter sind innerhalb einer Spanne von rund 18 bis rund 50 Euro zu haben (z. B. Eufab, Atera und Thule).

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

Haben Sie beim Neu- oder Gebrauchtwagenkauf bereits auf alles geachtet und demnach die freie Wahl zwischen den möglichen Optionen, sollten Sie sich am Kraftstoffverbrauch als Option mit Einsparpotenzial orientieren. Neben der Entscheidung für eine der genannten Modellvarianten, gibt es noch weitere Details, die Ihre Aufmerksamkeit verdienen.

Schienenabstand

Für Fahrradhalter, bei denen der Abstand zwischen den Schienen bereits vorgegeben ist, sollte dieser an die Anzahl der Fahrräder und die Fahrzeugbreite angepasst sein. Ein zu geringer Abstand ist ebenso ungünstig wie die gegenteilige Variante. Ein Mountainbike für Erwachsene beansprucht oft mehr Platz als die Ausführungen für die Kleinen. Können Sie den Abstand selbst wählen, gelten 20 cm als einzuhaltender Mindestabstand. Damit wird verhindert, dass die Fahrräder aneinander schlagen.

Schienenbreite

Die Reifen des Rades müssen in die Schienen hineinpassen, da sonst der nötige Halt fehlt. Ein breiter MTB-Reifen passt nicht in jede Schiene. Sind Sie Mountainbiker und möchten Sie auf keinen Fall auf Ihr Mountainbike verzichten, sollten Sie dieses Kriterium besonders beachten.

Gewicht der Ladung

In Bezug auf das Gewicht müssen Sie mehrere Dinge beachten:

  • Wählen Sie eine Vorrichtung, mit der Ihr Fahrzeug nicht schon ohne Ladung „überfordert“ ist
  • Achten Sie auf die mögliche Zuladung, um das Fahrzeug mit Personen, Gepäck, Fahrrädern und eventuell dem Wohnwagen nicht zu überladen
  • Behalten Sie zudem die Gewichtsbeschränkungen der Träger selbst im Auge

Die nötigen Details über die Stützlast bei Modellen für Kupplungen bzw. über die Nutz- und Traglast der Fahrradhalterung entnehmen Sie bitte den Fahrzeugpapieren und den Produktangaben der Hersteller.

Möglichkeit der Erweiterung der Kupplung

Oft ändert sich im Laufe der Zeit die persönliche Situation. Ein Mountainbiker, der diesem Hobby zunächst allein mit Leidenschaft nachgeht, möchte dieses später vielleicht mit seiner Familie teilen. Bedenken Sie diesen Umstand bereits beim Kauf, können Sie später einfach mit ergänzenden Schienen und Rahmenhalter nachrüsten.

Schutz vor Diebstahl

Langfinger warten überall nur darauf, in einem unbeobachteten Moment zuzuschlagen. Wirken Sie dem entgegen und wählen z. B einen Rahmenhalter, welcher abschließbar ist. Diebstahlschutz beschränkt sich hierbei nicht nur darauf, dass die Fahrräder abschließbar sind. Auch viele Haltertypen sind abschließbar und geben dadurch eine gewisse Sicherheit vor Diebstahl.

Zusammengefasst

Fahrradhalterungen gibt es in verschiedenen Ausführungen und von verschiedenen Herstellern. Die einzelnen Varianten variieren in ihren Eigenschaften. Nicht jede Variante eignet sich für Ihre Ansprüche und Ihr Fahrzeug.

Damit Sie dennoch die richtige Entscheidung treffen können, haben wir diesen Ratgeber für Sie erstellt. In Ergänzung dazu haben wir den Kupplung-Test durchgeführt, um die besten Produkte zu finden. Darin sind die Vor- und Nachteile unseres Kupplung-Testsiegers aufgeführt und in umfangreichen Testberichten zu den besten Testkandidaten für Sie zusammengefasst. So finden Sie sicher die perfekte Lösungsvariante und das für Sie passende Modell.

 

 

 
(7 Bewertungen. Durchschnitt: 4,7 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Fahrradträger positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Fahrradträger

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Fahrradträger sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Fahrradträger können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen