PC Mikrofon Test und Kaufberatung

PC Mikrofon

PC-Mikrofone im Test: bei welchem Modell lohnt sich ein Kauf?

Ein Mikrofon für den Computer oder das Notebook übernimmt verschiedene Funktionen. In der Regel konzipieren Hersteller es für die Sprache.

Es kommt für Video- und Audiochats, zur Sprachaufnahme von Voiceovers oder Podcasts sowie für das Gaming am PC vielfältig zum Einsatz.

Auch für weitere Verwendungszwecke gibt es entsprechende Modelle, beispielsweise für die Aufnahme von Gesang oder Instrumenten.

Welches davon sich für den von Ihnen geplanten Einsatz eignet, zeigt Ihnen die folgende PC-Mikrofon-Kaufberatung.

Sie erhalten Informationen über die verschiedenen Typen der Geräte sowie deren Funktionsweise, die Verbindungsanschlüsse und das Zubehör.

So finden Sie das ideale Modell für Ihre persönlichen Zwecke.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten PC Mikrofonen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Aufnahmequalität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Aufnahmequalität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Aufnahmequalität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Aufnahmequalität
Robustheit

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Design
Aufnahmequalität
Robustheit

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

PC Mikrofon Kaufberatung

Das ist wichtig beim PC Mikrofon Kauf

Bevor Sie sich ein neues Mikrofon für Ihren Computer anschaffen, überlegen Sie sich, welche Eigenschaften es für den geplanten Verwendungszweck im besten Fall benötigt. Hierzu stellt sich die Frage, was Sie aufnehmen möchten: eine oder mehrere Stimmen, Umgebungsgeräusche, Gesang oder ein Instrument? Jeweils brauchen Sie die richtige Art von PC-Mikrofon, wie die Kaufberatung zeigt.

Überlegen Sie sich, ob Sie ein stationäres oder ein mobiles und ob Sie ein einfaches oder ein professionelles Modell wünschen. Zu berücksichtigen sind zudem die Funktionen, die Ihr PC bereits mitbringt. Eine Soundkarte ist in der Regel vorhanden. Über ein integriertes Mikrofon verfügen die meisten Computer. Mit einem externen Gerät sind Sie flexibler und erhalten eine Ihren individuellen Ansprüchen entsprechende Qualität.

 

Funktionsweise der PC-Mikrofone im Test

Mikrofone sind Schallwandler. Das heißt, sie wandeln den auf sie einwirkenden Schall in Signale um. Das erfolgt durch eine dünne, empfindliche Membran innerhalb des Geräts, welche die Schallwechseldruckschwingungen nachbildet. Ein elektrischer oder mechanischer Wandler erzeugt daraus die Signale in Form einer Tonfrequenz-Wechselspannung. Durch diese Übertragung ist das Aufgenommene per Lautsprecher wiederzugeben und hörbar.

Zu unterscheiden ist bei der PC-Mikrofon-Kaufberatung im Allgemeinen zwischen den beiden dominierenden Wandlerprinzipien Kondensator- und dynamisches Mikrofon. Ersteres wirkt mit dem physikalischen Prinzip eines Kondensators.

Es wandelt Schall mithilfe von Kapazitätsänderung in elektrische Signale um. Gut eignet es sich für das Aufnehmen von Sprache oder Gesang und Instrumenten. Vorteilhaft sind der lineare Frequenzgang, das positive Impulsverhalten und die hohe Ausgangsspannung. Modelle dieser Art sind mechanisch anfällig und benötigen Betriebsspannung, also Strom.

Dynamische PC-Mikrofone im Test arbeiten mit der elektromagnetischen Induktion. Die Geschwindigkeit der Membranbewegung erzeugt das Signal. Sie kommen vornehmlich im Live-Bereich zum Einsatz. Da sie häufig nicht über einen USB-Anschluss verfügen, sind sie weniger oft als PC-Mikrofone anzutreffen. Sie halten zwar einen hohen Schalldruck aus und benötigen keine Spannungsversorgung, verfügen aber über eine niedrige Ausgangsspannung und keinen linearen Frequenzgang.

 

Richtcharakteristik der PC-Mikrofone

Ein wichtiger Faktor beim Kauf eines der PC-Mikrofone im Test ist dessen Richtcharakteristik. Hier sind verschiedene Typen zu unterscheiden. Eine Niere nimmt vornehmlich den Ton auf, der sie von vorn erreicht. Es lässt sich demnach auf eine bestimmte Schallquelle richten, ohne viele Nebengeräusche einzubeziehen.

Eine Erweiterung dazu ist die Superniere. Sie isoliert den Schall noch besser und ermöglicht eine zielgerichtetere Tonaufnahme. Da sie von hinten empfindlich auf Beschallung reagiert, empfiehlt es sich, die Lautsprecher Ihres Computers schräg zu dem Mikrofon aufzustellen.

Kugelmikrofone nehmen den Ton anders als die Nieren von allen Seiten gleichermaßen auf. Eine spezifische Ausrichtung auf die Quelle ist nicht zwingend notwendig. Eine weitere, selten zum Einsatz kommende Form ist die Acht-Charakteristik. Diese Mikrofone nehmen von vorn und hinten gleich gut, von der Seite hingegen schlechter auf.

 

Positionierung und Typen der PC-Mikrofone

Für welchen Typen Sie sich nach der PC-Mikrofon-Kaufberatung entscheiden, hängt damit zusammen, welche Art und Positionierung Sie zu welchem Zweck für die Tonaufnahme am Computer benötigen. Zur weniger aufwendigen Nutzung kommen Tischmikrofone zum Einsatz.

Sie haben die Hände frei und brauchen es nicht auf eine bestimmte Weise ausrichten. Nachteil hierbei ist, dass Nebengeräusche wie beispielsweise das Tippen am PC zu hören sind. Zudem benötigen Sie ausreichend Platz für die Positionierung.

Ansteckmikrofone befestigen Sie an Ihrer Kleidung, am Computer oder an den Kopfhörern. Sie fallen aufgrund ihrer geringen Größe nicht auf und kommen mit wenig Platz aus. Das Modell besitzt die Kugelcharakteristik und nimmt um sich herum in kleinem Abstand auf. Es ist darauf zu achten, dass Sie sich nicht zu weit von ihm entfernen. Zudem schränkt es sie möglicherweise in Ihrer Bewegungsfreiheit ein.

Die flexibelste Variante ist das Handmikrofon. Es ist in verschiedenen Richtcharakteristiken erhältlich und vielseitig einsetzbar. Sie verwenden es mithilfe eines Stativs oder Ständers, platzieren es auf dem Tisch oder nehmen es in die Hand. Es eignet sich für Ihre Zwecke, wenn Sie unterschiedliche Arten der Tonaufnahme planen oder eine bestimmte Richtcharakteristik wünschen.

 

Mono oder Stereo beim PC-Mikrofon?

Beim Kauf eines der PC-Mikrofone im Test stellt sich die Frage, ob Sie zu einem Modell greifen, das in Mono oder in Stereo aufnimmt. Möglicherweise tendieren Sie spontan zu Letzterem. Ihre Wahl hängt davon ab, was Sie an Ihrem Computer an Ton aufnehmen. Handelt es sich um eine einzelne Stimme oder ein Instrument, empfiehlt sich Mono.

Da Sie während einer Aufnahme nie komplett still stehen, käme es bei Stereo zu unerwünschten Effekten. Der Ton kommt ungleichmäßig aus beiden Lautsprechern beziehungsweise springt zwischen diesen hin und her. Das führt zu Störungen im Klangbild und Verwirrung der Hörer.

Nehmen Sie in Mono auf, haben Sie die Möglichkeit, den Ton in der Nachbearbeitung richtig zu positionieren. Nur wenn Sie mehrere Stimmen oder Instrumente gleichzeitig oder Hintergrundgeräusche mit aufzunehmen wünschen, empfiehlt sich die Wahl von Stereo.

 

Welches Mikrofon für Youtube?

Kabel oder Funk für PC-Mikrofone?

Bei den Modellen der PC-Mikrofon-Kaufberatung haben Sie die Wahl zwischen Varianten mit und ohne Kabelverbindung. Beides birgt Vor- und Nachteile. Klassisch und bewährt sind diejenigen mit Kabel. Ein solches ist kostengünstiger und vermeidet Probleme wie eine schlechte Verbindung oder leere Batterien bei drahtlosen Geräten. Kabel sind in unterschiedlichen Längen erhältlich. Diese und die Qualität variieren Sie dank Steckkontakten zwischen Mikrofon und Kabel.

Entscheiden Sie sich für eine kabellose Variante, um Stolperfallen zu meiden und mobiler zu sein, haben Sie die Wahl zwischen Bluetooth und Funk. Beides birgt möglicherweise Schwierigkeiten bei der Verbindung. Auch ist auf den Batteriewechsel oder das Aufladen zu achten und mit höheren Kosten zu rechnen. Dafür gewinnen Sie an Bewegungsfreiheit und Flexibilität.

 

Anschlüsse der PC-Mikrofone

Um Ihr PC-Mikrofon der Kaufberatung an den Computer anzuschließen, benötigen Sie die passenden Ein- und Ausgänge. Dazu sind zwei verschiedene Typen möglich. Sie haben die Wahl zwischen USB-Anschluss und Klinke. Bei Letzterem existiert eine kleine mit 3,5 und eine große Ausführung mit 6,5 Millimetern.

Eingänge für kleine Klinken haben alle Computer, auf die für große Ausführungen prüfen Sie Ihr Gerät vor dem Kauf. Vor allem professionelle Mikrofone verfügen häufig über XLR-Anschlüsse, die sich nicht für den PC eignen.

Schließen Sie ihr Gerät per Klinke an den Computer an, achten Sie auf den richtigen Eingang. Es gibt jeweils einen für Line und einen für Mikrofone, welcher zu bevorzugen ist. Der Line-Eingang ist nicht zu der notwendigen Verstärkung des Signals in der Lage. Für seine Verwendung benötigen Sie zusätzlich einen externen Verstärker oder ein zwischengeschaltetes Mischpult.

 

Zubehör für PC-Mikrofone im Test

Neben dem PC-Mikrofon aus der Kaufberatung erhalten Sie auf dem Markt verschiedenes Zubehör. Welches davon Sie für Ihre Zwecke benötigen, obliegt Ihrer persönlichen Entscheidung. In der Regel brauchen Sie vor allem die passenden Kabel und gegebenenfalls einen Vorverstärker oder ein Mischpult.

Entscheiden Sie sich für ein Handmikrofon, empfiehlt es sich, ein Stativ oder einen Ständer dazu zu kaufen. So haben Sie die Hände frei oder die Möglichkeit, es auf dem Tisch zu platzieren. Dazu eignet sich eine Mikrofonspinne, die Vibrationsgeräusche und Bodenerschütterungen abfängt. Gegen explosive Neben- und Ploppgeräusche empfiehlt sich ein sogenannter Popschutz, der häufig dem PC-Mikrofon aus der Kaufberatung bereits beiliegt.

 

Fazit der PC-Mikrofon-Kaufberatung

Die PC-Mikrofon-Kaufberatung zeigte Ihnen, worauf es beim Kauf eines solchen Geräts zu achten gilt. Zunächst machen Sie sich Gedanken darüber, was Sie aufzunehmen wünschen. Für Sprache, Gesang oder Instrumente eignen sich jeweils unterschiedliche Modelle. Sie haben die Wahl zwischen einer Funktionsweise mit mechanischem oder mit elektrischem Schallwandler.

Verschiedene Typen und Richtcharakteristiken der PC-Mikrofone im Test sind zu unterscheiden. Auf dem Markt erhalten Sie Tisch-, Ansteck- und Handmikrofone. Je nach Modelle verfügen diese über die Nieren-, Supernieren-, Kugel- oder die Acht-Charakteristik. Für die Aufnahme von einzelnen Stimmen oder Instrumenten wählen Sie Mono, um keine Störungen im Klangbild zu erzeugen. Das Ergebnis positionieren Sie in der Nachbearbeitung nach Ihren Wünschen. Stereo wählen Sie bei mehreren Stimmen oder Instrumenten gleichzeitig.

Ob Sie sich für eine Kabel- oder Funkverbindung entscheiden, bleibt Ihrer persönlichen Vorliebe überlassen. Achten Sie darauf, ein PC-Mikrofon im Test mit den richtigen Anschlüssen zu erwerben. Diese sind beispielsweise USB sowie große oder kleine Klinke. XLR eignet sich nicht für den Computer. Für Line-Eingänge benötigen Sie zudem einen Mikrofonverstärker oder ein Mischpult, um das Signal zu verstärken. Weiteres Zubehör sind Kabel, Stative und ein Pop-Schutz.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um PC Mikrofon positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: PC Mikrofon

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um PC Mikrofon sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema PC Mikrofon können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos