Rasensprenger Test und Kaufberatung

Rasensprenger

Rasensprenger im Test – so vermeiden Sie einen braunen Rasen

Der Sommer rückt näher und damit die Sorge um den Garten. Spätestens, wenn die Temperaturen Höchstwerte erreichen, leidet der Rasen unter der Hitze.

Er bedarf zusätzlicher Wässerung. Was eignet sich besser, um braune Flecken auf der Grünfläche zu vermeiden als ein Rasensprenger? Leicht, unkompliziert, regelmäßig und zuverlässig bringt er Ihren Rasen durch den Sommer.

Vor dem Kauf eines solchen Geräts stellt sich die Frage, welcher Rasensprenger der passende ist und worauf Sie bei der Auswahl achten.

Hilfreiche Informationen zum Erwerb eines für Sie geeigneten Gerätes erhalten Sie mit der folgenden Rasensprenger Kaufberatung.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Rasensprengern auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bewässerung
Montage
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bewässerung
Montage
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bewässerung
Montage
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bewässerung
Montage
Handhabung

DAS TESTERGEBNIS

Verarbeitung
Bewässerung
Montage
Handhabung

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Rasensprenger Kaufberatung

Rasen bewässern – so funktionieren Regner

Rasensprenger, auch Regner genannt, stellen ein naheliegendes Mittel dar, Ihre Grünfläche in der trockenen Jahreszeit zu bewässern. Er erspart Ihnen den abendlichen Rundgang mit der Gießkanne und gewährt mehr Zeit, das Wetter zu genießen.

Ein solches Gerät zu verwenden, bietet sich zudem bei Ihrer Abwesenheit an. Rasensprenger erhalten Sie in unterschiedlichen Varianten und mit diversen Zusätzen. Der Grundgedanke der Arbeitserleichterung ist bei allen Modellen der Gleiche.

Der Gartenliebhaber verbindet einen Regner mit dem Wasseranschluss. Sobald das Gerät und der Wasserhahn eingeschaltet sind, regnet es auf den Rasen. Dabei bewegt sich der Rasensprenger, sodass er eine weiträumige Fläche erreicht. Ist die Wiese feucht genug, stellen Sie das Wasser ab.

 

Rasensprenger Kaufberatung – das passende Modell

Die Vielfalt der Geräte zur Bewässerung des Rasens wächst. Die Angebote passen sich den unterschiedlichen zu beregnenden Flächen immer weiter an. Mit Ausnahme von Zusätzen und Verbesserungen veränderte sich das Produkt Regner nicht stark. Die Rasensprenger Kaufberatung informiert Sie über die Varianten, die für Sie zur Wahl stehen.

Es existieren zwei Typen von Regnern. Die einen drehen sich im Kreis, andere schwenken hin und her. Für eine kleine Fläche, wie den Garten eines Einfamilienhauses in der Stadt, reicht ein schwenkendes Gerät aus. Fachleute sprechen von einem Reckteckregner. Auf diese Weise erreicht er im Idealfall die gesamte Fläche. Beabsichtigen Sie, ein größeres Gebiet zu bewässern, sind Kreisregner die zweckmäßigere Variante, da sie über eine größere Reichweite verfügen.

Ein selten verwendetes Modell ist der Sprühregner, der mit mehreren schlauchartigen Armen auf dem Boden steht. Durch den Wasserdruck bewegen sich die Schläuche, sodass das Gerät die Fläche rundherum beregnet. Das erreichte Umfeld ist nicht sehr weit, daher eignet sich dieser Rasensprenger beispielsweise für kleine Beete. Von Nachteil ist der hohe Verdunstungsgrad.

Um ein Gemüsebeet zu bewässern, reicht eine weniger verbreitete Art der Bewässerung, bei dem Sie als Gartenbesitzer einen Schlauch mit Löchern auf das Beet legen. Dieses Gerät bewässert eine lange, schmale Fläche.

Noch recht neu ist der sogenannte Droplet, eine Art Roboter mit der Funktion eines Rasensprengers. Dieses Gerät schießt einen Wasserstrahl mit bis zu zehn Metern Reichweite 360 Grad um sich herum. Nutzen Sie den neuen Komfort, verbinden Sie das Gerät mit WLAN. Dieses ruft Informationen über den Garten und die benötigte Wassermenge der unterschiedlichen Pflanzen ab. Auf diese Weise bekommt jeder Teil des Gartens die passende Wasserration.

 

Rasensprenger vs Propangas Nicht nachmachen!

 

Vorzüge und Makel herkömmlicher Rasensprenger

Der Rechteckregner ist preiswert. Er hat den Vorteil, dass er eine rechteckige Fläche regelmäßig bewässert. Die Maße des Rasens sind bis zu einem gewissen Maß individuell einstellbar. Problematisch wird es erst, wenn Sie die maximale Reichweite auszunutzen beabsichtigen. Diese hängt mit dem Wasserdruck zusammen und variiert je nach Wasseranschluss und Schlauchlänge.

Aus diesem Grund ist die Angabe beim Kauf nicht absolut zuverlässig. Wissen Sie, wie stark der Wasserdruck Ihres Anschlusses ist, sind Sie in der Lage, die Informationen entsprechend zu berücksichtigen. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, ein Gerät mit einer höheren maximalen Reichweite zu erstehen, um Problemen vorzubeugen.

Entscheiden Sie sich nach der Rasensprenger Kaufberatung für dieses Modell, achten Sie darauf, dass es nicht zu leicht ist und einen guten Stand hat. Ist dies nicht gegeben, steht der Rasensprenger nicht stabil. Der starke Wasserdruck bewirkt, dass er umfällt, sofern Sie ihn nicht zusätzlich befestigen. Das bedeutet nicht, dass das Gerät schwer ist.

Der Kreisregner, dessen große Reichweite Gartenbesitzer zu schätzen wissen, versprüht das Wasser ebenfalls regelmäßig. Er steht in der Regel stabil, da er bei den meisten Modellen so konstruiert ist, dass Sie ihn in die Erde stecken. Neuere Typen vergraben Sie in der Erde, nachdem ein entsprechendes Rohrsystem angelegt ist. Bei Bedarf fahren diese automatisch aus dem Boden.

Der große Nachteil dieses Typs ist der große Wasserverbrauch. Um das Gerät herum geht viel Wasser verloren, weshalb an dieser Stelle eine Pfütze entsteht, die bei Beeten unter Umständen Schaden anrichtet. Dies liegt daran, dass Wasserdruck die Drehung bewirkt und die verwendete Flüssigkeit am Gerät heruntertropft.

Um den Wasserverlust zu vermeiden, haben neuere Regner einen Sensor, der die Drehung anregt, wodurch weniger Wasser verloren geht. Diese Regner sind ein wenig teurer, dafür sparen Sie an den Wasserkosten.

 

Kaufkriterien für Ihren idealen Rasensprenger

Das wichtigste Entscheidungsmerkmal ist die Bewässerungsfläche, sprich die Fläche, die das Gerät insgesamt erreicht. Vor dem Erwerb empfehlen wir im Rahmen unserer Rasensprenger Kaufberatung, die Grünfläche zu vermessen, sofern die Daten nicht bekannt sind. Damit hängen die Bewässerungsweite, die besagt, wie weit der Wasserstrahl reicht, und der Beregnungswinkel zusammen. Letzterer beeinflusst das beregnete Gebiet.

Die Form der Fläche ist vor allem für die Entscheidung zwischen Kreis- und Rechteckregner entscheidend. Damit Ihr Regner jeden zu bewässernden Winkel Ihres Gartens erreicht, empfiehlt es sich, bei rechteckigen Flächen einen schwenkenden Rasensprenger zu erwerben. Weniger symmetrisch angelegte Bereiche, erreichen ein oder zwei Kreisregner besser oder ebenso gut.

Bestimmte Pflanzen und Rasenarten bedürfen regelmäßig einer bestimmten Wassermenge. Befolgen Sie die Ratschläge unserer Rasensprenger Kaufberatung prüfen Sie, wie leistungsfähig das Gerät ist und, ob Sie die Wasserstärke individuell einstellen können.

Informieren Sie sich bitte darüber, wie viel Wasser die betreffenden Gebiete benötigen, damit Sie nicht zu stark oder schwach gießen. In diesem Zusammenhang ist die Durchflussmenge von Wasser pro Minute entscheidend. Eine hohe Leistungsfähigkeit hat bei niedriger Durchflussmenge geringe Auswirkungen.

Berücksichtigen Sie, ob der Anschluss des Rasensprengers und der Wasserschlauch zusammenpassen. Bei den meisten namhaften Herstellern stellt dies kein Problem dar, Ausnahmen sind jedoch nicht ausgeschlossen. Betroffen sind vor allem Produkte von unbekannteren Unternehmen. Diese sind häufig günstiger, die Anschlüsse dafür nicht immer kompatibel. Gegebenenfalls bedarf es eines anderen Schlauches, der nicht zwangsläufig mit dem Wasseranschluss kompatibel ist.

Laut der Rasensprenger Kaufberatung sind gute Geräte günstig erhältlich und für den durchschnittlichen Privatgarten ausreichend. Je nach Sonderwünschen weichen die Kosten stark ab. Prüfen Sie, ob der Regner gut verarbeitet ist und stabil steht. Ist das der Fall, erfüllt er die grundlegendsten Kriterien.

 

Auch Haustiere haben Spaß mit einem Rasensprenger

 

Extras erleichtern das Rasensprengen

Gelegentlich fehlt eine Kleinigkeit, um die Regner an Ihre Ansprüche anzupassen. Darum entwickelten die Hersteller in den vergangenen Jahren einige Zusätze, um Defizite auszugleichen.

Um die Reichweite des Sprengers zu erweitern, bietet der Handel Regnerstative an. Gewöhnlich verwenden Sie diesen mit einem Kreisregner, den Sie daran befestigen. Dadurch steht er höher und erreicht eine größere Fläche. Zum Beregnen von Gemüse- oder Blumenbeeten sind sie eine Hilfe, da die Gewächse dem Sprenger nicht im Weg stehen. Diese fingen sonst das Wasser ab, ehe es weiter entfernte Pflanzen erreichte.

Die in der Regel verstellbaren Stative erhalten Sie in unterschiedlichen Höhen. Handeln Sie entsprechend unserer Rasensprenger Kaufberatung, achten Sie auf eine hochwertige Qualität sowie darauf, dass das Gerät stabil steht und nicht wackelt. In der Regel sind sie mit im Boden fest verankerten Spritzen versehen. Bei höheren Stativen sind die Bindeglieder eine gängige Schwachstelle. Vor allem im ausgezogenen Zustand sind sie wackelig.

Gartenbesitzer wissen als günstiges Extra Zeitschaltungen zu schätzen. Sie stellen eine feste Zeit oder ein bestimmtes Intervall ein, zu dem die Bewässerung beginnt und endet. Vornehmlich für geplante Reisen nutzen Zeitschaltungen. Freunde oder Nachbarn mit der Rasenpflege zu beauftragen, entfällt. Besonders moderne, mit Sensoren ausgestattete Geräte ermitteln die Feuchtigkeit der Erde und sprengen dementsprechend.

Zur Ausstattung mancher Regner gehören Aufsätze, die ein Muster für die Bewässerung festlegen. Auf diese Weise kontrollieren Sie, ob bestimmte Stellen nicht oder weniger stark gegossen werden. Sofern Ihr Garten eine unregelmäßige Form hat, bieten diese Aufsätze eine Möglichkeit, die Bewässerung der Form anzupassen.

Für diese Sonderausstattung gilt ähnliches, wie für den Rasensprenger. Die grundlegenden Geräte erhalten Sie günstig, allerdings variiert der Preis bei Zeitschaltuhren und Sensoren stark. Achten Sie auch bei einfachen Modellen auf die Verarbeitung.

Beim Kauf eines Rasensprengers ist in erster Linie die Bewässerungsfläche entscheidend. Andere Kriterien sind nicht unwichtig, für den Gebrauch jedoch zweitrangig. Für einen durchschnittlichen Garten besteht kaum Gefahr, einen großen Fehler zu begehen, wenn Sie bei der Auswahl sorgfältig vorgehen.

Rasensprenger erleichtern Ihnen die Gartenpflege und nehmen Ihnen die Sorgen darüber, wer sich in Ihrer Abwesenheit um die Pflanzen und einen grünen Rasen kümmert.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Rasensprenger positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Rasensprenger

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Rasensprenger sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Rasensprenger können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos