Spiegelschrank-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Spiegelschrank test

Spiegelschränke im Vergleich
– Badaccessoire und Raumwunder zugleich

Nicht nur Wohnzimmer und Küche nehmen innerhalb einer Wohnung einen wichtigen Stellenwert ein. Auch das Badezimmer wird von den meisten Personen täglich für eine längere Zeit beansprucht. Um all die Kosmetika unterzubringen, sieht das Einrichtungskonzept vieler Bäder mindestens einen Badschrank vor.

Spiegelschrank Test und RatgeberDie Vorzüge eines Badezimmer- bzw. Spiegelschranks stellen sich wie folgt dar:

  • Der Spiegelschrank ist eine Kombination aus Badspiegel und Wandregal
  • Der Schrank ist die perfekte Alternative zum herkömmlichen Hängespiegel und bietet in großen und kleinen Bädern genügend Stauraum für Zahnbürste und Co.
  • Mit schwenkbaren Spiegeltüren ermöglichen die Schränke auch andere Perspektiven bei der Schönheitspflege
  • Badezimmermöbel sind gleichermaßen Blickfang und funktionales Detail

Mit den genannten Eigenschaften ist der Spiegelschrank ein wahrer Allrounder unter den Badschränken und gleichermaßen Schminkschrank und Aufbewahrungsmöglichkeit für Hygieneartikel. Welche Schrankvariante Sie wählen sollten, um innerhalb des Raumkonzepts noch genügend Platz für Duschkabine, Bidet und Durchlauferhitzer zu lassen, erfahren Sie in unserem Ratgeber 2018.

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Spiegelschränken - Spiegelschrank Bestenliste 2018

Produktbild
Vergleichssieger
Eurosan Sydney Spiegelschrank
Testsieger
Panana Badzimmer Spiegelschrank
Preis-Leistungs-Sieger
 Homfa Landhaus Spiegelschrank
Kundensieger
trendteam Badezimmer Spiegelschrank
Unser Geheimtipp
Schildmeyer Spiegelschrank
Modell Eurosan Sydney Spiegelschrank Panana Badzimmer Spiegelschrank Homfa Landhaus Spiegelschrank trendteam Badezimmer Spiegelschrank Schildmeyer Spiegelschrank
Design
Verarbeitung
Aufteilung
Farbe weiß weiß weiß Eiche esche grau
Leuchtmittel LED LED keine Leuchtmittel benötigt keine Leuchtmittel benötigt LED
Montage wandhängend wandhängend wandhängend wandhängend wandhägend
Gewicht 23,5 kg 16 kg keine Angaben 15,1 kg 18,3 kg
Maße (H/B/T) 100 x 62 x 13 cm 65 x 60 x 11 cm 66 x 17 x 63 cm 60 x 80 x 15 cm 70 x 67 x 17 cm
Anzahl der Türen 2 1 1 1 3
Material Spanplatte mit Melaminbeschichtung Holz MDF-Platten (Klasse E1) Holz Holz
Mit Beleuchtung
Soft Close
Steckdose
Schalter
Einlegeboden
Spiegeltür
Drehtür
Leuchtmittel austauschbar
Besonderheit wird fertig montiert geliefert Sensorschalter, Beleuchtung befindet sich links und rechts Alle Schräubchen, Muttern, etc. sind nummeriert FSC zertifiziert Griffe und Beschläge aus Metall
Vorteile und Nachteile
  • Modernes Design
  • Ablageböden aus Sicherheitsglas
  • tageslichtweiße Lichtfarbe
  • Mit Steckdose
  • Griffe für die Türen wären schön
  • LEDs könnten etwas heller sein
  • Stauraum eignet sich auch für größere Flaschen
  • Lichter an der Seite blenden nicht
  • Dank Soft Close sanftes und leises schließen der Türen
  • Steckdose hat eine Kindersicherung
  • Wenig flexibel, da die Höhen der Einlegeböden vorgegeben sind
  • Aus MDF-Platten (Klasse E1) gefertigt - sehr massiv
  • Ungiftige Beschichtung
  • Magnetverschluss
  • Viel Stauraum für Kosmetik, Arzneimittel und Co.
  • Günstiger Preis
  • Löcher für die Dübel sind zu groß
  • Edles Design dank Eiche-San-Remo-Dekor
  • FSC zertifiziert (Zeichen für verantungsvolle Waldwirtschaft)
  • Günstiger Preis
  • Leichter Aufbau und Montage
  • Wenig flexibel, da die Höhen der Einlegeböden vorgegeben sind
  • Solide Bauweise
  • Mit Licht und Schalter- Steckdosenkombination
  • Die Einlegeböden sind aus Glas
  • Bietet Platz für Haarspray und Co.
  • Aufgrund der Bauanleitung haben viele Kunden die Teile vertauscht
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Spiegelschrank Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über den Badezimmer- bzw. Spiegelschrank

Ein Spiegelschrank schafft auch in einem kleinen Bad optisch mehr Platz.

Mit einer großen Produktvielfalt lässt sich der Badschrank perfekt auf das übrige Badezimmerinterieur abstimmen.

Ein mit Hightech angereicherter Badezimmerspiegel kann sogar ein Display haben, das beispielsweise die Uhrzeit anzeigt.

Den Badspiegelschrank gibt es als separate Ausführung oder als Teil eines aufeinander abgestimmten Badmöbelblocks oder -Sets.

Der Korpus eines Spiegelschrankes besteht meist aus MDF, was für mitteldichte Faserplatten steht.

Was ist ein Spiegelschrank?

Was ist eigentlich ein Spiegelschrank?
Was ist eigentlich ein Spiegelschrank?

Ein Badspiegel ist im heutigen Sanitärbereich unverzichtbar. Während der herkömmliche Hängespiegel in der einfachen Ausführung zum Hineinschauen dient und ansonsten keinerlei weitere Aufgaben zu erfüllen hat, wird ein Spiegelschrank mit viel Stauraumpotential den heutigen Ansprüchen gerecht. Ein Badezimmerschrank dient der Unterbringung von diversen Utensilien und der Ablage von Badaccessoires. Hinter den Türen verbergen sich Einlegeböden und Fächer, in denen Artikel für die tägliche Hygiene oder zum Schminken verstaut werden können. Ähnlich wie ein Küchenschrank besticht ein Badezimmer- bzw. Spiegelschrank in erster Linie durch Funktionalität. Für eine noch vielfältigere Verwendung ist ein Badezimmerschrank mit einer Spiegelfront oder mit Spiegeltüren ausgestattet. Letztere sind klappbar und erhöhen den Komfort im Gebrauch. Die moderne Spiegel-Ausführung überzeugt mit smarten Eigenschaften und bietet mit entsprechenden Features sogar Zugang zum Netz oder ermöglicht das Fernsehen.

Während der Spiegelschrank überwiegend mit Vorzügen punktet, stellt bei einigen Modellen die fehlende Konsole zur Ablage außerhalb des Schrankes den einzigen, nennenswerten Nachteil dar. 

Wie finden Sie den passenden Spiegelschrank?

Den passen Spiegelschrank findenPlatz ist im kleinsten Bad. Getreu diesem Motto umfasst das Angebotsrepertoire der Hersteller eine schier unüberschaubare Vielfalt an Badmöbeln, Schränken und Spiegelschränken. Hier den Richtigen für den eigenen Anspruch zu finden, ist schwierig, aber nicht unmöglich. Bei der Vorauswahl sollten Sie folgende Fragen für sich beantworten: 

  • Welche Raummaße stehen zur Verfügung?
  • Wie viele Personen leben im Haushalt und nutzen die Badezimmermöbel?
  • Welchen Stil bevorzugen Sie für Ihr Bad?
  • Möchten Sie sich mit einer zeitlosen Variante über den derzeitigen Trend hinaus festlegen oder tauschen Sie die Badmöbel ohnehin alle paar Jahre aus?
  • Welches Budget steht Ihnen zur Verfügung?

Das Budget betreffend wird die Wahl bei einem eingeschränkten finanziellen Rahmen auf einen einzelnen Spiegelschrank, Hängeschrank oder einen aufstellbaren Unterschrank fallen. Haben Sie viel Geld und Platz zur Verfügung erweitert sich die mögliche Auswahl auf Badezimmerprogramme, die zumeist einen deutlich höheren Preis haben. In der oberen Preisklasse sind zudem die Modelle mit hochwertiger Verarbeitung zu finden. 

Glühbirne

Tipp:
Ein zeitloses Aussehen und Design bietet Sparpotenzial, da Ihr Badezimmerinterieur jeden Trend überdauert und nicht so schnell ausgetauscht werden muss.

Welche Typen von Badezimmerschränken gibt es?

Sie können Ihr Badezimmer auf vielfältige Art und Weise gestalten. Neben der Sanitärkeramik, die im Gesamtkonzept farblich eher einen schlichten Eindruck hinterlässt, setzen die Badezimmermöbel optische Akzente. Entsprechend den räumlichen Gegebenheiten und Ihren Ansprüchen an das Interieur können Sie zwischen verschiedenen Varianten wählen. 

Der Unterschrank

Der Hänge- bzw. Wandschrank

  • In der einfachen Ausführung ist dies ein Schrank, der unter der Waschgelegenheit abgestellt wird
  • Produkt kommt häufig in Bädern mit begrenztem Raumangebot zum Einsatz
  • Das Platzangebot wird zumeist durch wenige, größere Fächer geschaffen
  • Einlegeböden sind selten vorhanden und Schubladen fehlen häufig
  • Mit deren Verwendung wird der Raum unter der Waschgelegenheit optimal ausgenutzt
  • Die anspruchsvolle Variante meint ein Modell, in das der Waschtisch bereits integriert ist
  • Zumeist werden diese Typen wie der darüber befindliche Hänge- bzw. Spiegelschrank an der Wand befestigt
  • Mit dem Unterschrank werden Zu- und Abflüsse der Wasserleitung verdeckt.
  • Diese Schrankausführung ist ausschließlich für die Befestigung an der Wand vorgesehen
  • Ob diese oberhalb des Waschbeckens erfolgt oder anderweitig im Badezimmer, kommt auf die jeweilige Ausführung an
  • Produkte für die Anbringung oberhalb der Waschgelegenheit sind in der Regel mit einem Spiegel versehen
  • Daher ist der Spiegelschrank eine spezielle Form des Hängeschranks

Als Maß für den Abstand zwischen Hänge- und Waschtischunterschrank haben sich 20 bis 40 cm durchgesetzt. Dieser Abstand stellt eine komfortable Nutzung von Waschtisch und Spiegelschrank gleichermaßen sicher. Sind die hängenden Ausführungen Teil eines Blocks und sind die Einzelteile nicht fest miteinander verbunden, können Sie die Montagehöhe – je nach Größen der „Bediener“ – frei wählen.

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Beachten Sie in diesem Fall, dass die Möbel in ihrer Gesamtheit ein ansehnliches Bild ergeben sollten und wegen zu großer Abstände nicht als „Einzelstücke“ betrachtet werden können. Auch sollten Sie die Anwesenheit von Kindern bei der Anbringung berücksichtigen, sofern die Kleinen ebenfalls das Ergebnis der hygienischen Maßnahmen im Spiegelschrank betrachten sollen.

Für den besonderen Anspruch bietet der Markt Waschtischunterschränke, die zwar fest an der Wand montiert werden, in der Höhe jedoch den jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden können. Ein höhenverstellbarer bzw. verschiebbarer Waschtisch bietet z. B. im behindertengerechten Bad ein hohes Maß an Komfort. Diese Modellvarianten stellen einen höheren Anspruch an die Installation der Wasserzu- und Ableitungen. 

Welches Material wird für Badezimmerschränke verwendet?

Ein einzelner Spiegelschrank besteht aus mehreren Teilen und Materialien. Für den Korpus – den Möbelkörper – werden andere Materialien verwendet als für die Frontoberfläche. Letztere wird entweder veredelt oder mit einem weiteren Werkstoff überzogen.

MDF

Für die Fertigung von Möbeln wird im Allgemeinen ein Holzwerkstoff (Holzfaserplatten) verwendet. Eine spezielle Form stellen die sogenannten MDF-Platten – die mitteldichten Faserplatten – dar. Diese überzeugen in Räumen mit intensiver Beanspruchung und hoher Luftfeuchtigkeit mit hervorragenden Eigenschaften. Aus diesem Grund besteht heutzutage ein Küchenschrank, aber auch ein Badspiegelschrank im gehobenen Preissegment aus diesem Material.

Kunststoff

Dieses Material kommt bei der Frontgestaltung zum Einsatz. Die Vorderansicht der Schränke wird mit Lackbeschichtungen veredelt, wobei im unteren Preissegment das Augenmerk auf eine günstige Oberflächenbehandlung gelegt wird. Mit dem Nachteil, dass diese Fronten einer starken Beanspruchung kaum standhalten können. Die ganz einfache Ausführung besteht in Gänze aus diesem Material.

Das hochpreisige Segment wird mit Oberflächen aus Kunststoff bedient. Das massive Material verleiht den Möbeln nicht nur ein tolles Aussehen. Auch die Haltbarkeit selbst bei hoher Beanspruchung gehört zu den Vorzügen dieses Materials.

Aluminium

In der obersten Liga werden Werkstoffe wie Aluminium zur Fertigung verwendet. Damit bekommt ein Spiegelschrank einen extravaganten Look und wird zum absoluten Hingucker. Allerdings fällt auch der Preis entsprechend hoch aus, womit diese Modellvariante eher die Ausnahme im Durchschnittsbad ist. 

Womit sollte ein Spiegelschrank überzeugen?

Der Badspiegelschrank sollte nicht nur ein schönes Detail innerhalb der gesamten Badeinrichtung sein. An erster Stelle der bevorzugten Eigenschaften stehen Funktionalität und eine den Anforderungen entsprechende Verarbeitung. 

Der SpiegelHochwertige Verarbeitung

Dieses Detail ist unverzichtbar, wenn Sie lange Freude an Ihrem Spiegelschrank haben möchten. In seiner Gesamtheit verfügt der Spiegelschrank über ein ordentliches Gewicht. Das muss nicht nur sicher an der Wand befestigt werden, sondern von der gesamten Schrankkonstruktion auch über mehrere Jahre hinweg gehalten werden. Hinzu kommen die besonderen Raumbedingungen. Feuchtigkeit und höhere Temperaturen beanspruchen die Möbel in größerem Maß. Eine „billige“ Ausführung gibt im wahrsten Sinne des Wortes irgendwann nach. Auf eine robuste Ausführung und eine solide Verarbeitung sollten Sie demnach keinesfalls verzichten.

Spiegel

Die Spiegel, hinter denen sich Staufächer verbergen, sind eine echte Errungenschaft für das moderne Bad. Aber auch hierbei gibt es Unterschiede. Diese liege unter anderem in der Art und Weise, wie die Schränke geöffnet werden können. Je nach Breite des Schrankes verfügt dieser über eine oder mehrere Türen. Ist der Schrank ein-türig, wird die Tür nach einer Seite geklappt. Zwei und mehrere Türen lassen sich häufig entgegengesetzt öffnen.

Check Grün

Tipp:
Zwei außen angebrachte und nach innen klappbare Spiegel bieten einen ähnlichen Komfort wie die einstigen Frisierkommoden, die bei Ihren Großeltern im Schlafzimmer standen. Mit diesen Modelle können Sie sich auch seitlich betrachten. 

Stauraum im SpiegelschrankAuch die Spiegel selbst unterscheiden sich in der Qualität. Die hochwertige Ausführung kommt mit dickem Kristallflachglas in die heimischen vier Wände. Die Kristallausführung gibt es auch im unteren Preissegment. Hier fällt die Spiegelschicht dann zumeist dünner aus.

Stauraum

Je nach Anzahl der im Haushalt lebenden Personen muss ein Spiegelschrank mehr oder weniger Hygieneartikel und Accessoires aufnehmen. Demnach können nicht genug Einlegeböden vorhanden sein. Sie sorgen für die nötige Ordnung und Übersicht. Auch hierbei zeigt sich ein Unterschied zwischen „hochwertig“ und „herkömmlich“. Während das obere Preissegment das ein oder andere Innenfach aufweist muss ein günstiger Vertreter häufig ohne zusätzliches Zwischenfach auskommen.

In Bezug auf die Schrankeinlagen bieten die Hersteller die Variante aus Holzfasermaterial und aus Glas an.

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Staub wird auf einer Glasfläche zwar schneller sichtbar als auf herkömmlichen Schrankeinlagen, dennoch bieten Glaseinlegeböden im Gebrauch mehr Komfort. Sie lassen sich leichter reinigen, wenn Nagellackentferner oder ähnliche Substanzen ausgetreten sind. Hochwertiges ESG-Glas (z. B. in 3 mm Dicke) sorgt ebenfalls für die nötige Ordnung. Unter ESG ist ein Sicherheitsglas zu verstehen, welches selbst starken Beanspruchungen standhält. 

Beleuchtung

Beleuchtung im SpiegelschrankIn der preisgünstigen Version ist ein Produkt eventuell noch mit herkömmlichen Leuchtmitteln (meist mit E14-Fassung) ausgestattet. Zur optischen Verschönerung sind die Lampen oft hinter einer durchscheinenden Blende verborgen. Ist diese Abdeckung aus Plastik, sind Sie bei der Wahl der Lampe eingeschränkt. Diese darf nicht zu heiß werden. Halten Sie sich hier unbedingt an die Vorgaben des Herstellers. Die herkömmliche Lampe kommt dort zum Einsatz, wo genügend Platz zur Montage vorhanden ist. 

Indirektes Licht spielt auch in heimischen Badezimmern eine immer größere Rolle. Mit LED als Lichtquelle kann Licht quasi überall angebracht werden – auch dort, wo wenig Platz zur Verfügung steht und Materialien hitzeempfindlich sind. Ein weiterer Vorzug ist die besondere Ausstrahlung dieser Lichtquellen. Sie bieten die nötige Helligkeit, bringen gleichzeitig jedoch eine wohnliche Atmosphäre in die Bäder. Häufig können je nach Tageszeit und Laune verschiedene Farbnuancen eingestellt werden.

Energieeffizienzklasse

Hier mag man sich die Frage stellen, was die Energieeffizienz mit einem Spiegelschrank zu tun hat. Nun, in Bezug auf den Schrank selbst spielt dieser Aspekt natürlich keine Rolle. Hat der Schrank jedoch eine Beleuchtung, wird die Effizienzklasse wieder interessant, denn auch Leuchtmittel unterliegen dieser Klassifizierung. Mit einer möglichst effizienten Lichtquelle halten Sie folglich auch die Stromkosten für deren Betrieb gering, was sich letzten Endes bei der Jahresrechnung bemerkbar macht. Auch wenn es hierbei nur um kleine Beträge geht, summieren sich diese und treiben die Kosten unnötig in die Höhe.  

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Dieser Faktor gewinnt in einem fensterlosen Bad umso mehr an Bedeutung. In diesem Fall muss bei jeder Benutzung des Raumes Licht eingeschaltet werden. Wer hier bei der Anschaffung „sparsam“ denkt, wird am Jahresende belohnt. Der Griff zur energiesparenden LED-Beleuchtung rentiert sich auf jeden Fall. Eine weitere Sparmöglichkeit bietet sich durch die Verwendung einer Energiesparlampe.

Sensorschalter

Technische und modische Highlights machen auch an der Badezimmertür nicht halt. Haben Sie Licht am Spiegelschrank, wird das in der Regel separat eingeschaltet. Nur selten ist die „Lichtanlage“ mit der Raumbeleuchtung gekoppelt. Hier stellt ein berührungsfreier Schalter die komfortablere aller Lösungen dar, denn damit bleiben die Oberflächen des Schranks sauber. 

Abmessungen

Mögliche Abmessungen eines Spiegelschranks
Mögliche Abmessungen eines Spiegelschranks

Hierbei sollten Sie sich vorrangig an den Maßen Ihres Badezimmers orientieren. Ein kleiner Raum ist mit einem überdimensionierten Modell schnell überladen und verkleinert Ihren Aktionsradius. Produktabmessungen von rund 70 cm sollten für einen kleinen Raum genügen. Dieses Maß bildet den Durchschnitt. Mit dieser Breite kann ein Hängeschrank gut mittig über dem Waschbecken positioniert werden und für die Handtücher bleibt rechts und links noch genügend Platz. Für eine optische Harmonie sollte der Schrank annähernd so breit sein wie der Waschtisch, wobei kleine Abweichungen das Gesamtbild keineswegs negativ beeinflussen. Demnach können Sie über einem breiten Waschtisch durchaus ein Modell mit den Maßen 120 x 65 x 15 cm anbringen.

Selbst ein Raumwunder gerät irgendwann an seine Grenzen und letzten Endes definiert auch der zu verstauende Inhalt die Größe und Dimension des Modells.

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Um diesbezüglich Überraschungen vorzubeugen, sollten Sie vorab den Raumbedarf kalkulieren und sich einen Überblick über die vorhandenen Kosmetika verschaffen. Rechnen Sie dabei die Dinge hinzu, die bisher keinen Platz gefunden und zusätzlich darin untergebracht werden sollen.

Beachten Sie beim Kauf außerdem, nach welchen Seiten sich die Spiegeltüren jeweils öffnen lassen. Auf dieser Seite – und bei großen Türen auch nach vorn – besteht ein größerer Raumbedarf. Das trifft insbesondere auf Modelle mit seitlich verschiebbarer Spiegeltür zu. Um hier jeden Winkel zu erreichen, muss dieser Wandschrank auf die ganze Breite geöffnet werden können.

Holz oder Hochglanz?

Eigentlich brauchen Sie sich zwischen diesen beiden genannten Oberflächen nicht zu entscheiden, denn Holz wie Eiche kommt meist bei den Seitenteilen und der Abdeckung zum Einsatz und die Glanzvariante stellt eine Oberflächenveredelung für die Fronten dar. Dennoch spielt Holz-Dekor derzeit auch in Bädern eine wichtige Rolle. Immer häufiger muss aus Gründen der Wohn- und Behaglichkeit das eintönige Weiß einem warmen Farbton weichen. Die Größe der Bäder lässt heute beim Badschrank auch Farbkombinationen in Braun oder Anthrazit zu. In der Kombination mit der weißen Sanitärkeramik lassen sich tolle Highlights setzen. 

Hochglanz gehört zu den edlen Fronten und bedient nach wie vor den gehobenen Anspruch. Jedoch kommt auch hier immer häufiger Farbe ins Spiel und die Dominanz von Weiß geht mehr und mehr verloren. Die breite Palette bedient jeden Geschmack und lässt selbst die außergewöhnlichsten Wünsche wahr werden. Allerdings lassen sich Letztere nur über einen höheren Preis umsetzen. 

Steckdose

Vor dem Spiegelschrank wird mit Fön und Rasierer hantiert. Der Zugang zum Stromnetz in unmittelbarer Nähe ist deshalb vorteilhaft. Wenn Sie Ihr neues Interieur auswählen, sollten Sie auf diese Detail achten, sofern Sie Wert darauf legen. 

Daumen Voll

Tipp:
Gehören Kinder zum Haushalt, sollte sich der Stromzugang nicht in deren Aktionsradius befinden. Kinder ahmen gern die Erwachsenen nach und kennen die Gefahr nicht, die sich aus der Kombination von Wasser und elektrischen Geräten ergeben können.

Aufbauanleitung – worauf sollten Sie beim Aufbau achten

Haben Sie sich dazu entschlossen, Ihre neuen Badmöbel selbst aufzubauen, gilt es, mit Bedacht vorzugehen. In jedem Fall sollten Sie die Anleitung zur Hand haben, nach dieser arbeiten und jeden Schritt genau umsetzen. Nur auf diese Weise werden Sie schließlich mit einem Produkt belohnt, an dem Sie lange Freude haben werden.

Spiegelschränke sind vormontiert

Die Befestigung der Möbel an der Wand stellt den „gewöhnlichen“ Heimwerker vor eine schwierige, aber lösbare Aufgabe. Allerdings ist ein Spiegelschrank in der Regel bereits vormontiert. Sie müssen nur noch die Befestigung an der Wand übernehmen. Anders sieht das bei den restlichen Bestandteilen einer Badezimmereinrichtung aus. Diese werden in der Regel zerlegt geliefert.

Montage an der Wand

Die Montage eines Hängeschrankes oder eines ganzen Badmöbelblocks ist ungleich schwieriger als das bloße Aufstellen eines Unterschrankes. Sie müssen nicht nur beim Messen akribisch und genau vorgehen. Stimmen die Vorarbeiten nicht, findet der Spiegelschrank an der Wand keinen Halt. Auch das Aufhängen selbst ist noch einmal eine Herausforderung für die Badbesitzer. Bei der Montage an einer gefliesten Wand sollten Sie die Bohrungen für die Haken vorzugsweise in die Fugen setzen. Damit minimieren Sie die Gefahr, dass die Fliese dabei kaputt geht. Oft wird es sich aufgrund der Produktabmessungen und der vorgegebenen Aufhängungen nicht auf beiden Seiten vermeiden lassen. Außerdem wird der Spiegelschrank über dem Waschtisch angebracht, woraus sich wiederum Einschränkungen beim Montieren ergeben. Haben Sie jedoch die Möglichkeit, sollten Sie diese weitestgehend ausschöpfen.

Daumen Leer

Tipp:
Um dem Badspiegel den nötigen Halt zu geben, ist die Wahl des Befestigungsmaterials (Schrauben, Haken, Dübel) wichtig. Halten Sie sich hier unbedingt an die Vorgaben der Hersteller bzw. fragen Sie das Fachpersonal in Baumarkt oder Badausstellung.

Kabeldurchführung für die Stromleitung

Licht ist fast immer verfügbar. Ob hierfür nun herkömmliche oder LED-Leuchtmittel verwendet werden – für beide Varianten wird ein Zugang zum Stromnetz benötigt, auch wenn sich der Schalter zum Ein- und Ausschalten des Lichts an den Möbeln befindet. Außerdem sind viele Modelle mit einer Steckdose oder einer Steckdosenkombination ausgestattet. Diese benötigt ebenfalls Strom aus der Hausversorgung. Für die Befestigung an der Wand bedeutet das, diesen Aspekt im Auge zu behalten und vor dem Aufhängen eine Möglichkeit der Kabeldurchführung zu schaffen, sofern diese nicht bereits in der Rückwand vorgesehen ist. Anderenfalls haben Sie nach der Befestigung keine Möglichkeit mehr, das Kabel nachträglich zu verlegen.

Preise und bekannte Hersteller

Die Produktpalette umfasst eher einfache Ausführungen, die mit einem einfachen Holzwerkstoff über einen schlichten Badschrank kaum hinausgehen. Es gibt aber auch Spiegelschränke, die mit viel Stauraum, diversen Ausstattungsvarianten und sogar mit einer Smart-Version punkten und deshalb im oberen Preissegment angeordnet sind. Derzeit ergibt sich eine Preisspanne von 25 bis 1800 Euro (Stand: Februar 2018).

Hersteller und Preise für Spiegelschränke mit Beleuchtung und Steckdose
Die einfache Ausführung mit festen Böden und gänzlich aus Plastik ist für knapp 25 Euro erhältlich. Die Preisobergrenze liegt bei 945 Euro, wobei Sie für die oben genannte Aluminiumausführung noch einmal rund 180 Euro oder für ein Spitzenmodell aus dem Hause Keuco den gesamten Betrag noch einmal oben drauf legen müssen.

Die Oberklasse wird von Produkten aus den Häusern Keuco, Duravit, Schildmeyer, Galdem, TrendTeam, Panana oder Jokey bedient. Im preisgünstigen Segment agieren (ebenfalls) Jokey, TrendTeam, Schildmeyer und Galdem sowie Vicco, Songmics oder Posseik.

Hersteller und Preise für Spiegelschränke mit einer Breite von 59 cm bzw. 60 cm
Hier steigen die Preise bei knapp 25 Euro für ein Produkt von Jokey ein. Für gut 950 Euro bekommen Sie die hochwertige Ausführung des Herstellers Duravit. Dazwischen liegen Modelle z. B. von TrendTeam, Keuco, Panana oder Posseik.

Hersteller und Preise für komplette Badmöbel-Programme
Ein Set besteht mindestens aus einem Waschtisch inklusive Unterschrank und einem Spiegelschrank. Oft kommen weitere Ausführungen wie ein separater Wandschrank, ein Wandregal oder ein anderer Badschrank hinzu. Für 5000 Euro bekommen Sie einen Block, der dem gehobenen Anspruch gerecht wird. Fackelmann, Posseik, Schildmeyer, Galdem oder Allibert sind hier zu nennen. Der preisliche Einstieg in diese Sparte liegt bei rund 100 Euro. In der günstigen Liga agiert beispielsweise der Hersteller Vicco.

Die meisten der genannten Hersteller sind in verschiedenen Bereichen anzutreffen. Eine etwas andere Version stammt aus dem Hause Relaxdays. Dieses Unternehmen hat sich statt auf Dekor und Glanz unter anderem auf ein Sortiment aus geöltem Holz festgelegt.

Wichtige Kaufkriterien auf einen Blick

  • Mit dem Spiegelschrank entscheiden Sie sich für eine Alternative zum herkömmlichen, hängenden Badezimmerspiegel und damit für mehr Stauraum
  • Ist der Spiegelschrank mehrtürig, erhöht das den Komfort im Gebrauch
  • Indirekte Beleuchtungen liegen im Trend und bieten sich auch beim Spiegelschrank an
  • Da ein Spiegelschrank auch zum Schminken und Rasieren genutzt wird, sollte die Beleuchtung des Spiegels in der Helligkeit des Tageslichts möglich sein
  • Für den normalen Waschtisch genügt zumeist eine Abmessung von 70 cm. Spiegelschränke als Bestandteil eines Badmöbelprogramms sind oft breiter
  • Die sogenannten smarten Spiegelschränke ermöglichen via Bluetooth und dergleichen den Zugang zu Ihren Playlists auf dem Android-Smartphone usw.
  • Zeitloses Design übersteht viele Trends
  • In Bezug auf die Beleuchtung sind Energiesparlampen oder LED-Lichtquellen empfehlenswert
  • Möchten Sie bei der Höhe variabel bleiben, sollten Sie auf den höhenverstellbaren Waschtisch zurückgreifen
  • Wählen Sie Braun oder Anthrazit nur, wenn der Raum groß und hell ist

So bauen Sie Ihren Spiegelschrank selbst

So testen wir Spiegelschränke

Damit wir Ihnen den besten Spiegelschrank empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Unsere Spiegelschrank-Test- und -Vergleichssieger

Mit allen uns vorliegenden Badezimmerschränken gleicher Bauart führen wir identische Tests durch und küren schließlich den:

  • Spiegelschrank-Vergleichssieger

  • Spiegelschrank-Testsieger

  • Spiegelschrank-Preis-Leistungs-Sieger

  • Spiegelschrank-Kundensieger

  • Spiegelschrank-Geheimtipp der Redaktion

    Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

     

    Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung und Teile

  • Maße, Gewicht und Qualität der Materialien sowie etwaige Produktionsmängel

  • Montage/Anschluss

  • Funktionen und Handling

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber und aus den Spiegelschrank-Tests oder dem Spiegelschrank-Vergleich liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der getesteten oder rezensierten Spiegelschränke vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Spiegelschrank-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und einen der von uns empfohlenen Spiegelschränke kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

 

Spiegelschrank-Ratgeber zusammengefasst

Zusammenfassung unseres Spiegelschrank Ratgebers

Im Bereich Spiegelschränke erwartet Sie ein vielseitiges Angebot. Die gesamte Palette umfasst Modelle aus dem Baumarkt, Varianten aus dem Möbelmarkt und Spiegelschränke aus der professionellen Badausstellung. Entsprechend unterschiedlich sind die Preise, aber auch die Qualitäten. MDF- oder FMD-Spiegelschränke mit diversen Extras, vielen Staumöglichkeiten und hochwertigen Oberflächen in aktuellen Trendfarben bedienen das obere Preissegment. In der unteren Preisklasse bieten die Modelle ein Minimum an Ausstattung, erfüllen aber dennoch ihren Zweck. Ein Preisvergleich als Hilfe bei der Kaufentscheidung lohnt sich in jeden Fall, obgleich dieser nur innerhalb eines Segmentes sinnvoll ist. 

Quellen:

https://vergleich365.com/spiegelschraenke/

https://www.stilartmoebel.de/zuhause-bei-sam/hochglanz-badmoebel-so-werden-sie-richtig-gepflegt/ 

https://www.emero.de/life/welcher-spiegelschrank-passt-zu-mir.html 

 
(17 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Spiegelschrank positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Spiegelschrank

  • Diana sagt:
    Wie reinige ich den Spiegelschrank mit Beleuchtung richtig?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Liebe Diana,

      am besten nehmen Sie dazu Spülmittel und Wasser, wenn Sie zukünftig auf Glasreiniger verzichten möchten.

      Als Alternative können Sie auch eine Zitrone nehmen, deren Saft Sie zum Reinigen nutzen können. Das Schöne an dieser Methode ist, dass sie total umweltschonend ist. Wenn Sie danach mit einer zerknüllten Zeitung über die Spiegelfläche gehen, können Sie sich über einen glänzenden Spiegel freuen.

      Variante 3 wäre eine halbe Kartoffel, die Sie über die Spiegelfläche reiben und anschließend mit klarem Wasser abwaschen.

      Die Innenteile können Sie meistens rausnehmen. Hier reicht klares Wasser. Bei hartnäckigem Schmutz können Sie auch etwas Spüli nehmen.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen ein paar gute Tipps geben.
      Es grüßt Sie das Experten-Beraten.de-Team
  • Mark sagt:
    Kann ich verhindern, dass mein Spiegelschrank mit Beleuchtung beschlägt?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Hi Mark,

      ein alter "Hausfrauentrick" bringt die Lösung, der einfacher nicht sein könnte.

      Wenn Sie Ihren Spiegelschrank mit Spülmittel und Wasser reinigen, können Sie verhindern, dass er beschlägt. Haben Sie kein Spülmittel zur Hand, geht auch Rasiercreme (die Sie natürlich auch wegputzen müssen) ohne Wasser.

      Ebenso gut geht auch Essig. Dazu nehmen Sie das Essigkonzentrat Ihrer Wahl und mischen es 1:1 mit Wasser und geben es in eine Sprühflasche. Der positive Nebeneffekt: Kalk wird ebenso entfernt. Nach einer kurzen Einwirkzeit nehmen Sie ein Stück Zeitung, knüllen Sie zusammen und wischen über den Spiegel.

      Ihr Experten-Beraten.de-Team wünscht Ihnen viel Freude mit Ihrem zukünftig beschlagfreien Spiegelschrank.
  • Natalie sagt:
    Wie rüste ich Licht an meinem Spiegelschrank nach?
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Guten Tag Natalie,

      es gibt Aufsatz- oder Aufbauleuchten für kleines Geld, um Ihren Spiegelschrank mit Licht zu erweitern. Sie kosten durchschnittlich 20 bis 40 Euro, wobei nach oben hin noch viel Platz ist.

      Diese können Sie ohne viel Know-How an Ihren Spiegelschrank anschrauben.

      Es gibt auch Modelle, die Sie dann einfach nur in die Steckdose anstöpseln müssen und das war es schon.

      Liebe Grüße,
      Ihr Experten-Beraten.de-Team
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen