Stabmixer Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Stabmixer Test

Stabmixer im Test – was Sie über einen Pürierstab wissen sollten

Wenn Ihnen Küchenmaschinen und Standmixer zu preisintensiv sind, oder sie schlicht nicht den Platz in der Küche frei haben, sind Stabmixer eine praktische Alternative. Besonders zur Zubereitung von flüssiger oder breiiger Kost reichen die schmalen Pürierstäbe völlig aus. 

Preislich gibt es die Stabmixer bereits ab 10 Euro im Handel, aber deren Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit sind meistens auch begrenzt. Wie viel sollte man also mindestens investieren, damit man lange Freude am Pürieren hat? Und was sollte so ein Pürierstab alles können, damit man keine Weiteren, womöglich ähnlichen Küchengeräte anschaffen muss? Diese und weitere Fragen rund ums Thema Stabmixer werden Ihnen in diesem Ratgeber beantwortet. 

Die wichtigsten Faktoren beim Pürierstabkauf sind:

  • Wattleistung
  • Geschwindigkeit
  • Material
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Zubehör 

Erfahren Sie bei uns, welche Arten es gibt, welche Extras wünschenswert sind, was gute Geräte kosten und noch viele weitere relevante Infos für Ihre Kaufentscheidung.

Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Stabmixern auf einen Blick

Produktbild
Testsieger
 
Braun MultiQuick 7 MQ 745 Aperitive Stabmixer
 
Siemens MQ5B150N Stabmixer
 
Bosch MSM66110 Ergonomischer Stabmixer
 
WMF KULT X Stabmixer
Modell 3-in-1-Stabmixer-Set „Ila“ FA-5273-2 von TZS First Austria Braun MultiQuick 7 MQ 745 Aperitive Stabmixer Siemens MQ5B150N Stabmixer Bosch MSM66110 Ergonomischer Stabmixer WMF KULT X Stabmixer
Verarbeitung
Stabilität
Bedienbarkeit
Reinigung
Leistung 600 Watt 750 Watt 300 Watt 600 Watt 650 Watt
Umdrehungen/Minute 10.000 U/min 13.300 U/min 5.000 U/min 10.000 U/min Keine Angaben
Abmessung 25 x 13 x 24 cm 39,5 x 5,7 x 5,7 cm 37 x 6 x 6 cm 21 x 6 x 5,5 cm 40 x 6,5 x 6,5 cm
Gewicht 1,1 kg 0,84 kg 0,7 kg 1 kg 0,78 kg
Farbe weiß, silber schwarz Weiß weiß schwarz, silber
Material Edelstahl Kunststoff, Edelstahl Kunststoff Edelstahl, Kunststoff Edelstahl
Eintauchtiefe 15,5 cm 20 cm Keine Angaben 10 cm 20 cm
Zubehör abnehmbar abnehmbar abnehmbar abnehmbar abnehmbar
spülmaschinenfest
automatische Abschaltung
Besonderheiten Stabmixer auch zwischen dem pürieren abstellbar, ohne alles schmutzig zu machen Für starke Pürierleistung sorgen speziell geformte und extra gehärtete Messer, der patentierte PowerBell Mixfuß aus Edelstahl und die fortschrittliche Motortechnologie Der Stabmixer liegt dank seines geringen Gewichtes komfortabel in der Hand und ermöglicht einfaches Rühren Besonders leicht mit speziell ergonomisch geformtem Griff und angenehmer, rutschfester Soft-Touch-Oberfläche Hochwertiges 2-flügliges Edelstahlmesser und Geschwindigkeitseinstellung
Vorteile und Nachteile
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Platzsparend und fester Stand, dank Antirutschdeckel
  • Robuste und saubere Verarbeitung mit Edelstahl
  • Kinderleichte Bedienung mit zwei Stufen
  • Leicht zu reinigen
  • Schafft halbierte Zwiebeln und sehr gute Ergebnisse
  • Ständiger Stand-by-Betrieb
  • Kein Akkubetrieb möglich
  • Keine Wandhalterung im Lieferumfang
  • Vorheriges Zerkleinern ist teilweise nötig
  • Sehr laut
  • Speed Technologie
  • EasyClick System
  • Eis crusher
  • Schlagen, Rühren und Aufschäumen
  • Material der Behälter etwas dünn
  • kraftvoller Motor
  • leichtgewicht
  • günstig
  • Turbo Taste
  • Transparenter Mixbecher
  • scharfes Vier Klingen Messer
  • Soft Touch Gehäuse
  • angenehm leise
  • viel Power
  • gute Verarbeitung
  • blaue Beleuchtung am Drehring
  • etwas zu viel Power, es spritzt ab und an
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Das könnte Sie auch interessieren

Stabmixer Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Stabmixer

Mit Stabmixern lassen sich Suppen, Smoothies, Chutneys, Cocktails, Breie und vieles mehr zubereiten

Die Küchenhelfer benötigen wenig Platz und lassen sich oftmals an die Wand hängen

Viele Pürierstäbe kommen mit nützlichem Zubehör und können so beinahe eine Küchenmaschine ersetzen

Die Preisspanne bei Stabmixern ist sehr groß – ebenso wie die Qualitätsunterschiede

Die meisten Stabmixer sind kabelbetrieben, es gibt aber auch praktische Modelle mit Akkubetrieb für mehr Freiheit beim Kochen

Stabmixer – die kleinen Allrounder

Ein Pürierstab kommt zwar nicht an die Leistungsfähigkeit eines Standmixers oder einer Küchenmaschine heran, aber die Küchenzwerge nehmen kaum Platz ein und sind für viele Zwecke geeignet. Es gibt einfache Modelle mit meist nur ein bis zwei Geschwindigkeitsstufen, die aus einem Stab mit Motor und Stromkabel bestehen. Sie können in der Regel nur pürieren und mixen. Ein leistungsstarker Stabmixer mit den richtigen Aufsätzen kann aber all dies:

  • Pürieren
  • Mixen
  • Raspeln
  • Hacken
  • Schlagen
  • Schneiden
  • Aufschäumen

Einige Stabmixer können sogar kleinere Mengen Teig kneten sowie Gewürze und Kaffee mahlen. Das spart Zeit bei der Zubereitung und auch bei der Reinigung, denn die großen Artverwandten Blender und Küchenmaschinen sind bei Letzterem doch meistens etwas zeitintensiver. 

Die Leitungsunterschiede sind jedoch groß und reichen von minimalen 100 bis zu satten 1000 Watt. Während ein kleiner leistungsschwacher Motor schon bei Kartoffelbrei heiß laufen kann und einiges an eigener Muskelkraft bedarf, bewältigen die Leistungsriesen zäheste Substanzen fast wie von selbst.

Funktionsweise und Aufbau des Mixstabs

Der Griff ist das Herz des Stabmixers und beherbergt den Motor, der entweder per Stromkabel oder Akku betrieben wird. Es gibt Mixstäbe mit einem abnehmbaren Motoraufsatz, um weiteres Zubehör, wie Schneebesen, Stampfer und Ähnliches daran zu befestigen und solche, die fest verbaut sind. Egal welcher Pürierstab, die Funktionsweise ist immer gleich. Der Elektromotor treibt mit 10.000 bis zu 20.000 Umdrehungen pro Minute eine rotierende Einheit im Mixfuß an, welche durch eine Glocke aus Metall oder Kunststoff spritzgeschützt ist. In der einfachen Variante ist es eine rotierende Messereinheit, aber es gibt noch viele weitere Aufsätze, die bei einem abnehmbaren Motoraufsatz möglich sind. Unterschiede gibt es bei der Leistungsfähigkeit, der Bauweise – fest verbunden oder abnehmbar – und den möglichen Aufsätzen und sonstigem Zubehör.

Einsatzbereiche des Küchenhelfers

Pürierstäbe eignen sich, ohne weiteres Zubehör, für die folgenden Zubereitungen:

  • Suppen
  • Getränke wie: Smoothies, Shakes, Säfte oder Cocktails
  • Brei
  • Mayonnaise

Mit weiteren entsprechenden Aufsätzen können Sie teilweise ganze Küchenmaschinen ersetzen.

Mögliches Stabmixer-Zubehör

Wenn Sie sich einen Pürierstab mit abnehmbarer Motoreinheit kaufen möchten, gibt es bei den meisten Geräten zahlreiches Zubehör. Sie sollten sich jedoch vorher überlegen, welches Zubehör bei Ihnen tatsächlich zum Einsatz kommt, damit es nicht später im Schrank verstaubt. Dies sind die gängigsten Zubehörteile bei Stabmixer-Sets:

S-Messer/Klingeneinsatz

Mit diesem Aufsatz ist jeder Pürierstab ausgestattet – ob fest am Motor montiert oder abnehmbar zum Wechseln der Aufsätze. Mit diesem Aufsatz wird gemixt und püriert. Der Aufsatz wird z. B. bei der Zubereitung von Suppen, Smoothies, Shakes und Soßen verwendet. Sie sollten darauf achten, dass die Schneideeinheit tief genug im Mixfuß sitzt, sodass Behälter und Töpfe nicht zerkratzt werden können. Diese Einheit, wie auch der Fuß, sollte aus Edelstahl gefertigt sein.

Sternmesser

Diese Art der Messereinheit ist für das Reiben und Hacken zuständig. Sie wird hauptsächlich beim Hacken von Fleisch und Gemüse sowie zum Verflüssigen von Obst verwendet. Wie auch beim S-Messer, ist es wichtig, dass die Schneiden im Mixfuß verborgen sind, damit sie keine Kratzer hinterlassen. Das Material sollte auch bei diesem Zubehör Edelstahl sein.

Aufschäumer

Für Liebhaber von Kaffeespezialitäten ist dieser Aufsatz essenziell, denn so gelingt feiner Milchschaum. 

Knethaken

Aufsätze, die Teig kneten können, sind zwar praktisch, aber Sie können damit immer nur kleinere Mengen kneten, weswegen der Stabmixer hier keine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät ersetzen kann.

Eiscrusher

Nur die robustesten und leistungsstärksten Stabmixer werden mit der Aufgabe, Eis zu Crushed Ice zu zertrümmern, fertig. Trotzdem bieten auch günstige Sets oftmals dieses Zubehör an. Im Zweifel sollten Sie Ihrem Gerät zuliebe lieber auf diesen Einsatz verzichten.

Zerhacker bzw. Zerkleinerer

Mit einem Zerhacker bekommen Sie ein Gefäß, an dessen Boden die Klingeneinheit sitzt, die durch Aufstecken der Motoreinheit in Bewegung gesetzt wird. Bestenfalls kann man die Klingen zur Reinigung entfernen. Mit dem Zerkleinerer können Sie beispielsweise Streukäse herstellen und aus harten Lebensmitteln wie Nüssen feinen Streu herstellen. Auch Emulsionen, Dips und Chutneys werden mit diesem Zubehör in Form gebracht und gemischt. Hier ist wichtig zu sehen, wie weit die Klingen von dem Behälterwänden entfernt sind. Ist der Abstand zu groß, kleben die Lebensmittel an den Seiten und werden nicht mehr von den Klingen erfasst. Mühsam händisches Rütteln ist hier zwar eine Lösung, aber gut konstruierte Zerhacker greifen sich selbstständig jeden Inhalt. 

Schneebesen

Mit diesem Aufsatz werden Flüssigkeiten und Eier schaumig geschlagen bzw. zu einer homogenen Flüssigkeit verarbeitet. Der Schneebesenaufsatz findet z. B. bei Eiweiß, Schlagsahne, Mayonnaise, Puddings, Soßen und Dressing seinen Einsatz.

Mixbecher mit Messskala und Deckel

Je nach Fassungsvermögen sind meistens Skalen in 50-ml-Schritten zur Befüllung auf dem Mixbehälter, der meistens aus transparentem Plastik oder Glas besteht, abgebildet. Viele Messbecher haben eine Anti-Rutsch-Matte dabei, die oftmals zusätzlich als luftdichter Deckel eingesetzt werden kann. So kann das Ergebnis der Zubereitung gleich in den Kühlschrank – ohne umgefüllt werden zu müssen.

Filter

Filtereinsätze sind meistens zur Reinigung herausnehmbar. Sie sind dafür gedacht, Zutatenreste aus Suppen und Schalen, und Kerne aus Fruchtsaft herauszufiltern. Je feiner die Filter vergittert sind, desto mehr bleibt hängen.

Kartoffelstampfer

Wer viel und gerne Kartoffelbrei (Kartoffelpüree bzw. Kartoffelmus) isst oder Gemüsebrei zubereitet, wird sich über dieses praktische Zubehörteil freuen. Mit dem Kartoffelstampfer werden Kartoffeln im Nu zerquetscht und durch die Rillen in der Oberseite als „Würste“ ausgeben. Danach wird das Mus einfach mit Milch oder Wasser gemischt.

Ausrufezeichen Grün

Tipp: Pürieren Sie eine Kartoffel vorher grob, um nicht nur cremigen Brei, sondern auch Stückchen im Püree zu haben.

Wandhalterung
Platz ist in der Küche ein rares Gut, umso praktischer ist daher eine Wandhalterung mit der Sie den Pürierstab einfach an die Wand hängen können. Die meisten Wandhalterungen sind nur für den Stab angelegt, es gibt aber auch Modelle, bei denen Sie das ganze Zubehör an der Wand aufhängen können. 

Leistungen und Materialien der Stabmixer

Während weiche Lebensmittel wie Beeren, softes Gemüse oder Ähnliches in geringen Mengen mit bereits 100 Watt Leistung püriert werden können, brauchen härtere Substanzen und größere Mengen besser 600 Watt oder mehr.

Spritz- und Tropfschutz
Die Messereinheit sollte tief in der Glocke des Mixfußes geschützt sein, um zum einen nicht zu spritzen und zum anderen auch den Topf oder Behälter nicht zu beschädigen.

Glühbirne

Tipp: Je höher die Geschwindigkeitsstufe gewählt ist, desto höher sollte auch das Gefäß sein, damit nichts spritzt!

Baumaterialien
Ob das Gerät aus hochwertigem Edelstahl oder schadstofffreiem Kunststoff besteht, spielt keine so große Rolle, jedoch die Beschaffenheit der Verarbeitung. Edelstahl am Mixfuß ist zu bevorzugen, da es robuster ist und keinerlei Rückstände in der Nahrung hinterlässt. Je weniger Rillen, Löcher oder Spalten vorhanden sind, desto einfacher und schneller lässt sich das Gerät reinigen. Außerdem spricht eine saubere Verarbeitung für eine lange Lebensdauer und wahrscheinlich auch für hochwertigeres Innenleben des Stabmixers. Der Griff sollte gut und fest in der Hand liegen, da ein Abrutschen zu Verletzungen führen kann. Achten Sie darauf, dass der Griff bequem zu fassen und nicht zu glatt ist. Auch zu schwer sollte der Stabmixer nicht sein, damit längere Arbeiten nicht schnell zu Ermüdungen führen. 

Stand-by-Verbrauch
Denken Sie daran, dass einige Geräte über keinen Ein-/Ausschalter verfügen und, solange Sie an das Stromnetz angeschlossen sind, im Stand-by-Modus Strom verbrauchen. Dabei handelt es sich zwar nur um minimale Wattzahlen, aber über das Jahr gerechnet macht es sich auf Ihrer Stromrechnung bemerkbar. Ziehen Sie daher nach jeder Nutzung am besten einfach den Stecker. 

Drehzahl
Die besten Stabmixer erlauben eine stufenlose Einstellung der Drehzahl und somit der Geschwindigkeit, in der die Aufsatzeinheit rotiert. Wenn das nicht gegeben ist, sollte der Pürierstab zumindest über drei Stufen verfügen, damit Sie die Drehzahl dem momentanen Bedarf anpassen können. Verzichten Sie besser auf Geräte mit einer zu niedrigen Drehzahl und Wattleistung, da diese Motoren schon bei einfachen Aufgaben schnell überhitzen. 

Stromverbrauchstabelle

Bei einem angenommenen Strompreis von 0,28 Euro pro kWh ergeben sich die folgenden Kosten:

Leistung

Kosten für 1 Stunde Betriebszeit

100

0,03 Euro

150

0,04 Euro

200

0,06 Euro

250

0,07 Euro

300

0,08 Euro

350

0,10 Euro

400

0,11 Euro

450

0,13 Euro

500

0,14 Euro

550

0,15 Euro

600

0,17 Euro

650

0,18 Euro

700

0,20 Euro

750

0,21 Euro

800

0,25 Euro

900

0,22 Euro

1000

0,28 Euro

 

Preise und bekannte Hersteller

Stabmixer mit fest verbautem Motoraufsatz
Diese einfache Variante gibt es in Kunststoffausfertigung des Mischarms derzeit (immer Stand Juli 2017) schon ab 7 Euro im Handel. Wir raten Ihnen jedoch, ein Gerät mit Edelstahlaufsatz und ein Markenprodukt, zu dem es Ersatzklingen gibt, zu wählen. Hochwertigere Stabmixer dieser Art gibt es ab etwa 20 Euro bis 650 Euro. Die Mehrzahl der leistungsstarken Geräte (mehr als 350 Watt) bewegen sich preislich jedoch zwischen 30 und 120 Euro. 

Bekannte Hersteller dieser Pürierstäbe sind beispielsweise Krups, Braun, Gastroback und Philips.

Stabmixer-Sets mit Zubehör (mind. Schneebesen, Pürierstab und Zerhacker)

Solch ein Set kostet zurzeit zwischen 22 und 350 Euro. Die meisten hochwertigeren Rührstab-Sets mit mehr als 600 Watt Leistung liegen jedoch bei 25 bis 150 Euro.

Zu den bekannten Herstellern von Pürierstab-Sets gehören z. B. Bosch, TZS First Austria, Ecotec, Grundig und Kenwood.

Pflege und Reinigung

Ein Pürierstab sollte nach jeder Verwendung gründlich gereinigt werden, um die Schärfe der Messer zu erhalten. Die meisten Hersteller haben dazu einen recht ausführlichen Passus in der Bedienungsanleitung, den Sie aufmerksam lesen und befolgen sollten. Dichtungsringe verdienen besondere Aufmerksamkeit, da sich hier leicht Schimmel bilden kann und durch falsche Pflege Brüche und Risse entstehen können. Reinigen Sie diese immer separat und sanft mit warmem Wasser, mit etwas Spülmittel, dann mit klarem Wasser (nie heiß!) und inlusive anschließender Trocknung. 

Wenn Sie einen Stabmixer wählen, dessen Fußteil mit den Messern fest am Motoraufsatz sitzt, sollten Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie ihn reinigen. Es darf auf keinen Fall Wasser in die Elektrik gelangen. Nehmen Sie den Stabmixer zunächst vom Strom und schützen Sie den Motoraufsatz durch ein trockenes Tuch. Nun reinigen Sie den verschmutzten Fuß vorsichtig mit einer Spülbürste unter fließendem Wasser. Alternativ können Sie den Stabmixer auch im Mixbecher reinigen, indem Sie diesen nur bis etwa zwei Fingerbreit unterhalb des Endes des Fußes mit Spülwasser füllen und das Gerät kurz das Wasser „pürieren“ lassen. Eventuelle Reste können Sie mit einer Spülbürste entfernen. 

Den Griff mit dem Motor dürfen Sie nur vorsichtig mit einem feuchten Tuch reinigen. Lassen Sie den Stabmixer gut trocknen, bevor Sie ihn wegstellen, damit die Klingen keinen Rost ansetzen können.

Bei einem Modell bei dem Sie den Griff mit dem Motor abnehmen können, gestaltet sich die Reinigung wesentlich leichter. Während auch hier der Griff nur feucht mit einem Tuch abgewischt werden darf, brauchen Sie beim Aufsatz nicht so viel Vorsicht walten lassen. Einige Aufsätze sind sogar spülmaschinengeeignet. Hier sollten Sie nur wissen, dass eine häufige Reinigung in der Spülmaschine die Messer schneller abstumpfen lässt. Namhafte Hersteller bieten daher Ersatzteile an. 

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Die Motoreinheit darf sich auch nach längerem Einsatz nicht erhitzen
  • Die Reinigung sollte einfach und schnell erledigt werden können – praktisch sind daher abnehmbare Aufsätze
  • Wenn Sie viel in der Küche unterwegs sind, ergibt ein akkubetriebener Stabmixer Sinn
  • Die Klingen sollten aus hochwertigem Edelstahl gefertigt sein
  • Wenn Sie mehr als pürieren möchten, sollten Sie Sets mit entsprechendem Zubehör kaufen
  • Kaufen Sie bei deutschen Händlern, damit Sie im Garantiefall keine Probleme bekommen
  • Die Wattleistung sollte Ihrem Anspruch entsprechen und wichtiger sein, als der Preis
  • Mehrere Geschwindigkeitsstufen oder noch besser eine stufenlose Einstellung garantieren ein cremigeres und homogenes Ergebnis, das ganz auf den Bedarf abgestimmt werden kann

Zusammengefasst

Wenn Sie nur hin und wieder mal einen Shake oder eine Suppe zubereiten, sind günstige Stabmixer mit fest verbauter Motoreinheit völlig ausreichend, im Falle dass sie gut verarbeitet sind und möglichst über einen Edelstahlaufsatz verfügen. Auch für die einfachen Modelle sollten Sie schon etwas mehr als 10 Euro investieren, um sicher zu sein, dass das Gerät lange hält und keine Rückstände in Ihren Gerichten und Getränken landen. Wenn Sie mehr als nur einen Pürierstab brauchen und keinen Platz oder kein Geld für eine große Küchenmaschine haben, sind Stabmixer-Sets ideal. Je nach Ausstattung können Sie vieles leisten, was eine Küchenmaschine bietet. Auch hier sollten Sie sehr viel Wert auf Verarbeitung, das passende Zubehör, die Möglichkeit, Ersatzteile nachzukaufen und das Material legen.

Um Ihnen die Entscheidung für einen guten Stabmixer bzw. ein Stabmixer-Set noch weiter zu erleichtern, haben wir neben den Informationen in diesem Ratgeber, auch einen Stabmixer-Test durchgeführt und die Besten gekürt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Stabmixer-Testsieger 2017 in dem umfassenden Testbericht an, den wir für die besten Geräte erstellt haben,

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Stabmixer positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Stabmixer

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Stabmixer sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Stabmixer können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen