Elektrische Laubsäge Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Elektrische Laubsäge

Elektrische Laubsäge – Dekupiersäge im Test

Bei einer Dekupiersäge handelt es sich um eine elektrische Laubsäge. Dieses spezielle Sägegerät treffen Sie bei vielen gut ausgestatteten Heimwerkern an. Das Wort "Dekupiersäge" stammt vom französischen Begriff "decouper", was "beschneiden" oder "ausschneiden" bedeutet. Aus dem Werkunterricht kennen Sie die kleine Handlaubsäge, mit der Sie Werkstücke aus einem Holzbrett heraussägten.

Aufgrund dessen, dass diese feinen und filigranen Arbeiten zeitintensiv sind, entwickelte sich die elektrische Dekupiersäge.

Diese Bügelsäge sitzt fest auf einer Werkbank Früher betrieben Handwerker die Säge mit einem Handrad und einem Riemenantrieb. Die Dekupiersäge besitzt einen modernen Elektromotor mit verschiedenen Getriebe und Drehzahlregelungen.

Um für sich selbst oder die Handwerkerfirma das passende Modell zu kaufen, berät Sie der Dekupiersäge-Ratgeber. Achten Sie auf bestimmte Kaufkriterien, damit Sie mit der Dekupiersäge im Test lange zufrieden sind.

Zuletzt aktualisiert am: 06.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten elektrischen Laubsägen auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Scheppach Dekupiersäge
 
Dremel Dekupiersäge MS20-1/5
 
Hegner 01100000 Hegner 01100000 Dekupiersäge Multicut-1
 
Record Power Vario Dekupiersäge
 
Einhell Dekupiersäge TC-SS 405 E
Modell Scheppach Dekupiersäge Dremel Dekupiersäge MS20-1/5 Hegner 01100000 Dekupiersäge Multicut-1 Record Power Vario Dekupiersäge Einhell Dekupiersäge TC-SS 405 E
Präzision
Handling
Lautstärke
Gewicht 12,4 kg 1,1 kg 17 kg 12 kg 12,5 kg
Tischfläche keine Angaben keine Angaben 35 x 230 mm keine Angaben 408 x 250 mm
Netzanschluss 230 V / 50 Hz 220 - 240 V 230 V keine Angaben 230 V / 50 Hz
Neigbarkeit des Tisches 45° keine Angaben 45° 45° 45°
Max. Schnitthöhe bei 90° nicht möglich keine Angaben nicht möglich nicht möglich 52 mm
Max. Schnitthöhe bei 45° 50 mm keine Angaben 50 mm 50mm 20 mm
Hubhöhe 15 mm 8 mm 50 mm keine Angaben 14 mm
Hubzahl 550 – 1650 1/min 1.500 - 2.250 min-1 keine Angaben 400-1600 min-1 400 - 1600 min-1
Tisch neigbar
Mit Arbeitsleuchte
Besonderheit Flexible Welle Stationär und portabel anwendbar 1 x Sortiment Qualitätslaubsägeblätter (60 Stück) dabei 5 Jahre Garantie Staubabsaugungsanschluss
Vorteile und Nachteile
  • Transparenter Sägeblattschutz
  • Mit flexibler Welle ausgestattet
  • Besitzt eine kleine Arbeitsleuchte
  • Licht sollte unabhängig schaltbar sein
  • Die untere Einhängung für das Sägeblatt ist schwer zu erreichen
  • Leichte Handhabung dank Spannhebel
  • Stationär und portabel anwendbar
  • Sägetisch ist stabil und bietet ausreichend Auflagefläche
  • Kein hohes Arbeitstempo
  • Winkel lassen sich nicht 100% präzise schneiden
  • Sehr einfaches Einspannen des Sägeblattes
  • Motor für Dauerbetrieb ausgelegt
  • Es können auch Sägeblätter ohne Stift genutzt werden
  • Keine elektronische Drehzahlregelung
  • Kommt mit 5 Jahren Garantieund Sägeblättern
  • Leichter Zusammen- bzw. Aufbau
  • Höhenverstellbares Kopfteil
  • Beleuchtungs-LED hat nur einen kleinen Lichtkegel
  • Vibrationen bei höhren Geschwindigkeiten
  • Laubsäge besitzt ein massives Gestell
  • Anschluss für Staubabsaugung zum einfachen reinigen
  • Kann mit einer Werkbank verschraubt werden
  • Motor ist nicht besonders stark
  • Bei filigranen Arbeiten an dünnen Materialien kann es zu weniger Präzision kommen
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Elektrische Laubsäge Kaufberatung

Präzisionsarbeiten mit der Dekupiersäge

Mit einer Dekupiersäge bewerkstelligen Sie feine und filigrane Präzisionsarbeiten mit den verschiedenen Materialien. Holz, Kunststoff, Schaumstoff und Metall sind dank des richtigen Sägeblattes, ohne viel Mühe, in die passende Form gesägt. Die Kraftersparnis, gegenüber der Handlaubsäge, erzielt eine höhere Genauigkeit. Der Dekupiersäge-Test zeigt, dass sie ein universales und praktisches Werkzeug ist, das sich für zahlreiche Arbeiten eignet, die höchste Präzision erfordern.

In der Regel finden sich elektrische Laubsägen bei Feinarbeiten, wie im Modellbau, Architektur oder im Formenbau. Der Haupt Werkstoff ist das Holz, in das der Handwerker verzierende Kurven sägt. Mit dieser Säge ist es möglich, ein eigenes Puzzle, Holzspielzeug oder Dekoration herzustellen. In der Industrie entstehen, auf diese Art, Furniere für Intarsien sowie Aufnahmeschlitze für Bandstahllinien in Mehrschichtholz für eine Thermoformung.

 

Grundausstattung einer Dekupiersäge

Der Aufbau erinnert an die gewöhnliche Handlaubsäge. Sie spannen das Sägeblatt in die Maschine ein. Ein elektrischer Motor versetzt dieses sodann in eine schnelle Auf-und-Ab-Bewegung. Um eine höhere Spannkraft zu erreichen, nutzen die meisten Laubsägen besondere Sägeblätter mit Stift oder Adapter. Zur Grundausstattung einer Dekupiersäge zählt eine Schnellspannvorrichtung. Mit einem Knopfdruck oder wenigen Handgriffen, ist in kurzer Zeit ein Sägeblatt eingespannt. Diese benötigen Sie, wenn Sie mit unterschiedlichen Materialien arbeiten und somit öfter das Sägeblatt tauschen. Ohne die Schnellspannfunktion dauert der Wechsel verschiedener Blätter unnötig lange.

Zur Standardausrüstung zählt eine Spanblase-Einrichtung. In Abhängigkeit des Herstellers existieren verschiedene Ausführungen, wie die Späne vom Werkstoff gelangen. Die günstige Variante ist ein leichtes Gebläse, das die Späne vom Sägeblatt wegbläst. Teurere Modelle setzen auf eine Absaugfunktion, sodass Sie entweder einen Staubsauger anstecken, oder die Dekupiersäge selbst einen Absauger besitzt.

In der Regel verfügen die Sägemaschinen über einen schwenkbaren Arbeitstisch. Der Dekupiersäge-Test zeigte, dass durch diese, Gehrungsschnitte bis zu 45 Grad machbar sind. Zusätzlich ist es möglich, deren Höhe an die Bedürfnisse des Anwenders anzupassen.

Der schwere Arbeitstisch verfügt über eine zweite Funktion. Die Dekupiersäge-Kaufberatung rät zu schweren Geräten, da diese nicht leicht verrutschen und weniger Vibrationen erzeugen. Das Vibrieren versetzt die Säge und das Werkstück in Schwingung, weshalb es zu Lärm und Ungenauigkeiten kommt.

 

Verschiedene Varianten

Dekupiersägen existieren als Tisch- und Standmodell. Bestimmte Hersteller setzen auf mehr Flexibilität, sodass Sie deren Modelle wahlweise als Tisch-, Standmodell und mobil in der Hand nutzen. Im Allgemeinen besteht jede Laubsäge aus einem festen Sägetisch und einem flexiblen Sägebügel. Dieser trägt das jeweilige Sägeblatt fest fixiert und eingespannt.

Über einen elektrischen Motor beginnt das Sägeblatt, sich mit einem Hub zwischen 20 und 40 Millimeter, zu bewegen. Diese schnelle Auf-und-Abwärts- Bewegung schneidet das Werkstück. Aus dem Grund, dass das Sägeblatt dünn und gut sichtbar ist, sind präzise Schnittführungen möglich.

Da das Sägeblatt nicht zu groß ist, sondern eher fein, eignet sich die Dekupiersäge für Kinderhände. Im Schulalter machen die Sprösslinge die ersten Erfahrungen mit Säge- und Holzarbeiten. Den Wunsch, besonders zur Weihnachtszeit gemeinsam Adventschmuck herzustellen, hegen viele Familien.

 

Vor- und Nachteile im Überblick

Der größte Vorteil einer elektrischen Dekupiersäge im Test, ist die hohe Präzision der Schnitte. Durch das Wegfallen des Kraftaufwandes konzentriert sich der Anwender mehr auf das Maß der Genauigkeit. Zusätzlich spricht die einfache Handhabung für die Nutzung der Laubsäge. Der hohe Komfort, erleichtert die Arbeit und führt zu Spaß beim Sägen. Spezielle Gegenzahnsägeblätter sorgen für eine optimierte Bearbeitung bei Holzmaterialien. Sie verhindern, dass der Werkstoff am unteren Rand abbricht oder ausfranst.

Die Nachteile liegen in den Anschaffungs- und Betriebskosten. Die Aufwendungen bei einem Kauf mit privatem Hintergrund ist im Vergleich zu den erledigten Arbeiten enorm hoch. Spielt das Geld keine Rolle, fällt dieser Aspekt weg. Anders sieht es mit dem Stromverbrauch aus. Eine Dekupiersäge im Test verbraucht viel Strom. Achten Sie darauf, die Säge bei kurzen Pausen auszuschalten.

 

Was ist beim Kauf zu beachten?

Laut der Dekupiersäge-Kaufberatung ist für die Verwendung einer Laubsäge, das Sägeblatt entscheidend. In der Regel verfügen Dekupiersägen über die Möglichkeit, ein gewöhnliches Laubsägeblatt zu benutzen. Der Dekupiersäge-Ratgeber empfiehlt, darauf zu achten, dass ein spezieller Arretierstift zur Stabilisierung des Sägeblattes vorhanden ist.

Dieser oder ein spezieller Adapter, befindet sich für gewöhnlich im Lieferumfang der Säge. Ohne den Stift oder den Adapter, ist die Verwendung eines Laubsägeblattes nicht zu empfehlen.

Für mehr Präzision und Eigenstabilität sorgen spezielle Dekupiersägeblätter. Mit diesen führen Sie alle filigranen Arbeiten mit Leichtigkeit aus. Der Unterschied zu den gewöhnlichen Sägeblättern ist, dass Dekupier-Sägeblätter hauchdünn, schlank und stabil sind. Zudem existieren zwei verschiedene, gerade und runde, Varianten der Sägeblätter. Die Runden ermöglichen enge Radien zum Sägen optimaler Kreise. Gerade Sägeblätter schneiden in jede beliebige Richtung exakt und genau.

Weitere Unterscheidungen der Dekupiersägeblätter existieren bei den Eigenschaften der Größe, Stärken, Härtegraden und Anzahl der Zähne. Bei der ersten Nutzung eines runden Sägeblattes empfiehlt die Dekupiersäge-Kaufberatung, zu einem härteren Blatt zu greifen. Die Stabilität sorgt für exakte Ergebnisse, sodass bei weicheren Sägeblättern mehr Gefühl gefragt ist. Auf dem Markt befinden sich spezielle Formen, mit einfacher und doppelter Formgebung. Zusätzliche Gegenzähne bieten den Vorteil, dass der Werkstoff nicht zu schnell einreißt oder abbricht.

 

Stärke der Sägeblätter

Vor der Auswahl einer elektrischen Laubsäge empfiehlt der Dekupiersäge-Ratgeber, sich zu überlegen, welche Werkstoffe Sie zu bearbeiten wünschen. Überprüfen Sie zusätzlich im Vorhinein die Beschaffenheit des Materials. Besitzt das Holz hohe Schnittstärken und Dicken, oder eher kurze und kleine. Erwerben Sie Dekupiersägeblätter in den Stärken von "0" bis "5" sind Sie für alle Materialbeschaffenheiten ausgerüstet.

Im Artikel der Dekupiersäge-Kaufberatung finden Sie eine detaillierte Beschreibung, für welche Werkstoffe, welche Stärken notwendig sind. Für feine und präzise Schnitte eignen sich die Größen "2, 1, 0". Die zeichnen sich durch eine spezielle Aufteilung und Anordnung der Blattzähne aus, welche für gute Ergebnisse sorgen. Für schmales Holzmaterial rät der Dekupiersäge-Ratgeber zu einer Sägeblattstärke von "2" oder "3". Um zu gewährleisten, dass das Sägeblatt nicht abbricht, ist es wichtig, für einen kleinen Vorschub zu sorgen. Dieser fixiert das Sägeblatt und hält es sicher fest.

Dickere Werkstücke erfordern mehr von einer Säge als dünne Materialien. Aus dem Grund ist es ratsam, die Stärke "4" oder "5" auszuwählen. Professionelle Anwender, die rasch und effizient arbeiten möchten, entscheiden sich für ein Sägeblatt mit einer höheren Zahnteilung.

Mehr Zähne bedeuten schnelleres Sägen, was bei ungeübten Händen zu Fehlern führt. Ein kleiner Tipp: Ist das Holzstück kleiner, ist die Bearbeitung einfacher. Die Form des Holzes ist nicht entscheidend. Größere Werkstücke sind schwerer, weshalb die Handhabung schwieriger ist.

 

Geschwindigkeit und Hubzahl – Dekupiersäge-Test

Ein weiteres Kaufkriterium einer elektrischen Laubsäge, ist die höchstmögliche Hubzahl. Die Geschwindigkeit steht im direkten Verhältnis mit dieser, sodass eine höhere Anzahl für eine höhere Geschwindigkeit sorgt. Um präzise und exakt zu arbeiten, sind geringere Hubzahlen notwendig. Aus diesem Grund empfiehlt der Dekupiersäge-Ratgeber, auf eine regulierbare Hubzahl zu achten. Bei einer Großzahl der Hersteller ist diese Regulierung integriert und stufenlos einstellbar. In der Regel befindet sich die maximale Hubzahl zwischen 1.400 und 1.600 Umdrehungen pro Minute.

Für harte Materialien, wie Hartholz, Fiberglas, Stahl und Aluminium empfiehlt die Dekupier-Kaufberatung, geringere Geschwindigkeiten auszuwählen. Im Gegensatz dazu empfiehlt es sich, bei weicheren Werkstoffen, wie Kiefernholz, Sperrholz, Faserplatten und Verbundstoffe mit einer kleinen Hubzahl zu beginnen. Diese Zahl erhöhen Sie Schritt für Schritt, bis Sie ein sicheres Gefühl fürs Sägen erhalten.

 

Standfestigkeit und Platz zum Sägen

Eine gute Dekupiersäge zeichnet sich durch eine starke Standfestigkeit aus. Eine solide Maschine, die auf dem Tisch steht, vibriert weniger stark, was das präzise Sägen nicht verhindert. Für einen festen Stand des Werkzeugs spielt das Eigengewicht eine zentrale Rolle.

Leichte Dekupiergeräte haben ein Gewicht von circa zwei Kilogramm. Professionelle Sägen erreichen die 20 Kilogrammmarke mit Leichtigkeit. Zusätzlich benötigt die Maschine einige soliden Standfüße sowie gut verarbeitete Befestigungsmöglichkeiten.

Laut der Dekupiersäge-Kaufberatung ist auf die Tischgröße zu achten. Die Ausladung zusammen mit der Arbeitsfläche entscheiden, wie viel Platz Sie zum Sägen haben. Ist dieser Bereich größer, steht Ihnen mehr Freiraum zum Manövrieren des Werkstückes zur Verfügung. Anders stoßen Sie immer wieder gegen den Sägebügel und setzen neue Kanten nach. Für Arbeiten im Bastel- und Modellbereich reichen kleinere Tische aus. Für professionelle Dekupiersägen sind Ausladungen bis zu einem halben Meter keine Seltenheit.

 

Zusatzausstattung – Beleuchtung, Blasevorrichtung, …

Bestimmte Hersteller bieten zusätzlich zum Gerät verschiedene Zusatzausstattungen, die das Arbeiten erleichtern oder den Komfort erhöhen. Dazu zählen diverse Ausführungen von Absaug- oder Blasevorrichtungen. Sie entfernen die entstehenden Sägespäne, damit die Sicht auf das Werkstück unversperrt bleibt. Bestimmte Dekupiersägen verfügen über einen verstellbaren Sägetisch. Dieser dient dazu, verschiedene Schrägstellungen und Gehrungsschnitte am Werkstoff vorzunehmen. Für eine optimale Sicht sorgen Extras, wie eine direkte Beleuchtung neben dem Sägeblatt.

Diese zusätzlichen Helfer verbessern das Arbeitsverhalten und sorgen für bessere und exaktere Endergebnisse. Der Nachteil ist, dass der Lieferumfang den Preis bestimmt. In Abhängigkeit des Features, treibt dies die Anschaffungskosten unverhältnismäßig in die Höhe. Legen Sie Wert auf höchsten Komfort, rechnen Sie mit einem höheren Kaufpreis.

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Elektrische Laubsäge positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Elektrische Laubsäge

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Elektrische Laubsäge sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Elektrische Laubsäge können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen