Fitness Tracker Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Fitness Tracker

Fitness Tracker im Test – Wie erfolgversprechend sind sie?

Viele Männer und Frauen wünschen sich eine bessere Gesundheit und möchten fitter werden, um ein möglichst hohes Lebensalter zu erreichen und gleichzeitig von einer guten Lebensqualität zu profitieren. In unserem modernen Zeitalter ist es möglich, unsere Gesundheits- und Körperdaten zu speichern, um diese später auszuwerten und unseren Lebensstil zu optimieren. Die sogenannten Fitness Tracker ermöglichen dies.

Wir führen für Sie den Fitness Tracker Test durch. Sie erfahren die Vor- und Nachteile der Tracker und wir informieren Sie, wie Sie die Geräte optimal nutzen. Wir verraten Ihnen, welche Produkte angeboten werden und worin sie sich unterscheiden. Kurzum: Mit unserer Beratung finden Sie im Handumdrehen einen Tracker, der zu Ihnen passt und Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Angeboten werden beispielsweise die Modelle „Vivosmart“, „Vivofit“ und „Vivoactive“ von Garmin, der „Up2“, der „UP24“ und der „Up3“ von Jawbone, der „Charge“ von Fitbit, der „Orbit“ von Runstatic, der „SWR30“ von Sony sowie das Sony Smartband, der „Activité“ von Withings, das „FBT Fitnessarmband“ von Newgen Medicals, das „Basis Peak“, das Huawei „Talkband“, der Medisana „ViFit“, das LG „Lifeband“ sowie Produkte von Polar.

Zuletzt aktualisiert am: 07.11.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Fitness Trackern auf einen Blick

Produktbild
Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger
Kundensieger
Verkaufssieger
Unser Geheimtipp
Modell Garmin Vivosmart Fitness Tracker Nike SportBand Fitness Tracker Sony Mobile SWR10 Fitness Tracker Striiv Band Fitness Tracker Huawei Talkband B2 Fitness Tracker
Akkulaufleistung
Handhabung
Design
Zusatzfunktionen
max. Armbandlänge 187 mm 230 mm 250 mm 210 mm 178 mm
Armbandmaterial Keine Angaben Thermoplastisches PU Kunststoff Elastomer Metall/Leder
Betriebssystem Kompatibilität iOS, Android Mac, Windows Android 4.4 und später Android 4.3 und später, iOS 7.0 und später Android 4.0 und später, iOS 7.0 und später
Batterie-Typ Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Polymer-Akku Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku
Akkulaufzeit 5 Tage 3 Wochen 5 Tage 7 Tage 6 Tage
Gewicht 29,6 g Keine Angaben 21 g Keine Angaben Keine Angaben
Displaytyp LCD Digital LED Ohne OLED
Schlafaufzeichnung Schlafdauer Ohne Schlafzyklen Schlafqualität Schlafphasen, Schlafdauer
wasserdicht
Kilometerzähler
Zähler Kalorienverbrauch
Schrittzähler
Herzfrequenzmesser
Schnittstellen
Besonderheit Herzfrequenzsensor Zeigt Kennzahlen und Animationen an Musiksteuerung am Handgelenk durch Tapping-Funktion Ultraschlankes Design Kann als Bluetooth-Headset benutzt werden
Vorteile und Nachteile
  • Wasserdicht bis 50 Meter
  • App sehr umfangreich, Erinnerung zur Bewegung
  • Vibrationsalarm
  • ohne Pulssensor
  • Sehr hohe Akkudauer
  • Kompatibel mit Herzfrequenz-Messgerät
  • Nike+ Sensor in den Schuh einsetzen und der Sensor übernimmt die Aufzeichnung und überträgt Daten an das SportBand
  • LCD Display eher mittelmäßig
  • Sehr hoher Tragekomfort, leichtes Gewicht
  • Wasser- und staubresisten
  • Fitness Tracker kann per Vibration in einer Leichtschlafphase wecken
  • Ohne Display
  • 24/7 Aktivitäts-Tracker
  • Datenanalyse über Striiv App mit Community Funktionalität
  • Akku reicht bis zu 7 Tagen
  • Eher für iOs geeignet
  • Kratzfestes Corning Gorilla Glas
  • Sehr gute Auflösung
  • Smart Health Tracking: Bewegungssensor der erkennt welche Sportart ausgeübt wird
  • Schwer lesbar bei Sonneneinstrahlung
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Fitness Tracker Kaufberatung

Worum handelt es sich bei einem Fitness Tracker?

Fitness-Tracker, wie beispielsweise der Vivosmart, dienen dazu, verschiedene körperliche und gesundheitliche Aspekte automatisch aufzuzeichnen, damit der Anwender diese später auswerten kann. Zur einfachen Verwendung werden die entsprechenden Geräte in der Regel in Form von Armbändern angeboten, die neben dem Puls auch eine zurückgelegte Distanz messen. Schritte können ebenfalls gezählt werden. Tracker werden sowohl mit als auch ohne GPS angeboten.

 

Worin bestehen die Vor- und Nachteile von Vivosmart und Co.?

Immer mehr Sportbegeisterte nutzen die Tracker, um sich selbst zu kontrollieren und den Blick für die eigene Gesundheit zu schärfen. Durchaus helfen entsprechende Geräte vielen Menschen beim Abnehmen oder zumindest dabei, fitter zu werden und sich bewusst mehr zu bewegen. Auch die Motivation steigt durch die Verwendung eines solch modernen Geräts an.

Dennoch bieten die Tracker nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Viele Menschen verlernen durch die Anwendung, auf Ihr Körpergefühl zu hören und können sich nur noch schwer selbst einschätzen.

 

Vor- und Nachteile in der Übersicht:

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile nochmals gegenüber:

 

Vorteile

Nachteile

  • Beste Kontrolle über Fitness und Gesundheit

  • Steigerung der Motivation

  • Verlust des Körpergefühls

  • Mangelnde Fähigkeit der Selbsteinschätzung

 

Fitnessarmband oder Smartphone? Was passt besser zu mir?

Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Smartphones schon lange über Funktionen verfügen, mit denen Fitness-Daten aufgezeichnet werden können, fragen sich viele Interessenten völlig zurecht, weshalb ein Smartphone nicht ausreicht und es lieber ein Fitnessarmband sein sollte. Zwar können Sie auch mit einem Smartphone alle wichtigen Details tracken, jedoch ist ein Armband in der Regel deutlich leichter und handlicher, sodass es unterwegs besser bedient werden kann. Auch die Größe spielt eine entscheidende Rolle. Im Vergleich zum Smartphone ist ein Fitnesstracker des Weiteren deutlich unauffälliger und kann problemlos den ganzen Tag über getragen werden. Zwar kann ein Smartphone am Körper befestigt werden, jedoch gestaltet sich die Bedienung in diesem Fall häufig schwierig, vor allem, wenn Sie einer sportlichen Aktivität nachgehen möchten.

Sofern Sie ein Gerät suchen, welches der Schlafüberwachung dient, ist dies mit dem Handy zwar möglich. Allerdings müssten Sie dieses mit ins Bett nehmen, was nur schwer möglich sein dürfte, wenn Sie es während des Schlafes nicht beschädigen möchten. Das Fitness-Armband hingegen können Sie problemlos auch in der Nacht am Arm lassen und so sämtliche benötigten Daten easy aufzeichnen. Da das Armband nicht sehr klobig ist, werden Sie dennoch einen ruhigen Schlaf haben.

 

Übergewicht verlieren mit Hilfe eines Fitness Trackers:

In der heutigen Zeit leiden viele Menschen unter Übergewicht, was vor allem an mangelnder Bewegung sowie ungesundem Essen – welches in der Regel in Form von Fertigprodukten eingenommen wird, liegt. Um an Gewicht zu verlieren, müssen Sie die Kontrolle über Ihr Ess- und Bewegungsverhalten widererlangen und sich langfristig an eine gesunde Ernährung sowie Sport gewöhnen.

Die Fitnessarmbänder wie beispielsweise das Jawbone „Up2“ oder das Garmin „Vivofit“ zeichnen zuverlässig Ihre Bewegungen auf, sodass Sie den Tagesfortschritt jederzeit im Blick haben und Ihre neuen Gewohnheiten nach und nach verbessern können. Mit Hilfe der Netzwelt und verschiedener zusätzlicher Apps halten Sie des Weiteren Ihre Ernährungsgewohnheiten fest und werden durch eine gezielte Ernährungsumstellung nachhaltig an Gewicht verlieren, ohne einen Jo-Jo-Effekt befürchten zu müssen. Eine dieser Apps ist beispielsweise „Lifelog“ von Sony, welche mit den Trackern dieses Anbieters kompatibel ist.

Trotz dieser modernen Möglichkeiten sollten Sie stets auf Ihren Körper und ein gutes Körpergefühl achten, um selbst niemals die Kontrolle über das Geschehen zu verlieren und ausschließlich von diesen kleinen Geräten abhängig zu sein.

Damit Sie das beste Fitnessarmband finden, beinhalten unsere Testkriterien unter anderem folgende Faktoren:

  • Gute Ergonomie
  • Genauigkeit der Tagesfortschritt Aufzeichnung
  • Genauigkeit vom Pulssensor
  • Integrierte Möglichkeit der Schlafanalyse

 

Wer benutzt die Fitnesstracker?

In unserem Test fanden wir heraus, dass die Fitnesstracker von den unterschiedlichsten Personen gekauft werden. Nicht nur Sportbegeisterte, die Ihren Tagesfortschritt aufzeichnen möchten, sondern auch Übergewichtige Menschen nutzen die modernen Geräte. Personen, die beispielsweise mittels Schlafanalyse mehr über ihre Schlafgewohnheiten erfahren möchten, greifen ebenso dazu, wie diejenigen, die einen wenig aktiven Job haben und mehr Bewegung in ihren Alltag integrieren möchten. Auch die Altersklassen sind sehr unterschiedlich.

Dank der heutigen, modernen Netzwelt, nutzen viele Interessenten die Fitness-Tracker zusätzlich zu einer App wie beispielsweise „Lifelog“, mit welcher sie ihre Essgewohnheiten aufzeichnen und gleichzeitig die Bewegungs- und Trainingsfortschritte festhalten können. Auch eine Schlafanalyse ist bei vielen dieser Apps möglich.

 

Testbericht: Diese Produkte empfehlen wir Ihnen:

Im Bereich der Fitnesstracker ist es nicht so einfach, das perfekte Modell zu finden, was daran liegt, dass jeder eigene Bedürfnisse und Wünsche hat, die die Geräte erfüllen sollen. In unserem Testbericht sehen Sie, dass es nicht ausschließlich die teuren Produkte sind, die in Sachen Qualität, Funktionen, Handhabung und Komfort überzeugen konnten, sondern auch günstige Angebote. Wir empfehlen Ihnen folgende Marken bzw. deren Produkte:

  • Garmin mit den Produkten „Vivosmart“, „Vivofit“, „Vivoactive“
  • Den Jawbone „Up2“, den „UP24“ sowie den „Up3“
  • Fitbit mit dem „Charge“
  • „Orbit“ von Runtastic
  • Das Sony „Smartband“, den „SWR30“
  • Produkte von Whithings, wie den „Activité“
  • Das Newgen Medicals Fitnessarmband (FBT)
  • Den Basis Peak
  • Das Huawei „Talkband“
  • Der Medisana „ViFit“
  • Produkte von Polar
  • Das LG „Lifeband“

 

Was Sie beim Kauf eines Fitnesstrackers beachten sollten:

In unserem Testbericht möchten wir Ihnen selbstverständlich auch erklären, auf was Sie beim Kauf eines Fitness Trackers achten müssen. Aufgrund der Vielzahl der Angebote (beispielsweise von Jawbone, Fitbit, Runtastic, Withings fällt die Kaufentscheidung schließlich nicht leicht.

1. Unser Testbericht zeigt, dass die Tracker allesamt mit Sensoren ausgestattet sind, welche verschiedene Faktoren aufzeichnen.

Vor dem Kauf sollten Sie sich daher überlegen, auf welche Funktionen Sie nicht verzichten können. Entscheiden Sie sich beispielsweise für ein Gerät, welches lediglich die Bewegung und den Bewegungsfortschritt aufzeichnet oder greifen Sie auf ein Produkt zurück, welches mittels GPS auch noch die zurückgelegte Strecke dokumentiert. Ein Pulssensor, welcher meistens integriert ist, zeichnet Ihre Herzfrequenz zur Self Kontrolle auf.

2. Möchten Sie eine Anzeige sehen?

Einige Produkte sind mit einem Display versehen, welches Ihnen jederzeit die aufgezeichneten Daten anzeigen kann. Wenn Sie auf diesen Luxus nicht verzichten möchten, müssen Sie sich auf die Suche nach einem entsprechenden Fitness-Armband begeben.

3. Wie schwer darf das Produkt sein?

Die meisten Fitnessarmbäner haben ein leichtes Gewicht. Dennoch gibt es auch einige Modelle, die vergleichsweise schwer sind. Sofern Sie den Fitness-Tracker den ganzen Tag über und eventuell sogar nachts tragen möchten, sollten Sie sich für ein Leichtgewicht entscheiden. Vor allem wenn Sie die wearables Produkte beim Sport tragen, sollten sie auf Dauer nicht zu schwer werden.

4. Wünschen Sie eine Synchronisation der Daten mit einer entsprechenden Smartphone-App?

In diesem Fall müssen Sie gezielt nach einem Tracker suchen, der mit einer App kompatibel ist. Sony bietet beispielsweise entsprechende Produkte an.

5. Achten Sie auf die Genauigkeit

Nicht alle Produkte arbeiten mit einer hohen Genauigkeit. Diese ist jedoch wichtig, vor allem, wenn Sie Ihr Gewicht reduzieren möchten. Deshalb gehört die genaue Messung sämtlicher Werte auch in unsere Testkriterien. Wir können Ihnen die Fitnesstracker von Fitbit , Runtastic, Withings sowie von Garmin (unter anderem den „Vivofit“) empfehlen.

6. Achten Sie auf die Ergonomie

Ein Fitnesstracker sollte jederzeit perfekt sitzen und leicht zu bedienen sein. Daher spielt auch eine gute Ergonomie eine entscheidende Rolle.

Um diese Faktoren bestmöglich beurteilen zu können, sollten Sie sich nicht für das erstbeste Produkt entscheiden, sondern vielmehr verschiedene Modelle ausprobieren.

 

Fitness Tracker online kaufen:

Wenn Sie auf der Suche nach dem Vivosmart oder einem anderen Fitnesstracker sind, sollten Sie sich nicht immer nur auf den herkömmlichen Handel verlassen, sondern sich auch online umschauen. Im Internet gibt es inzwischen unzählige Shops, die entsprechende Geräte anbieten, und zwar in der Regel zu einem erheblich günstigeren Preis. Dennoch profitieren Sie von qualitativ hochwertigen Markengeräten und müssen auch im Hinblick auf den Kundenservice keinerlei Abstriche in Kauf nehmen. Sie werden bei den meisten Onlinehändlern ebenso gut beraten, wie im Fachgeschäft vor Ort. Stellen Sie Ihre Fragen einfach online oder telefonisch und Sie werden umgehend eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Eine Kaufberatung erhalten Sie bei vielen Anbietern auch über einen Chat.

Selbstverständlich gehen Sie keinerlei Risiko ein, wenn Sie sich dafür entscheiden, das Sport Armband online zu bestellen. Sie haben 14 Tage lang die Möglichkeit, den Artikel zurückzusenden, sofern Sie keinen Gefallen daran finden. Gründe möchte der Verkäufer in der Regel nicht wissen und Ihr Geld erhalten Sie zurück, sofern Sie die Ware schon bezahlt haben.

 
(1 Bewertungen. Durchschnitt: 1,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

25 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Fitness Tracker positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

25%
75%

Kommentare und Fragen zu: Fitness Tracker

  • Gody sagt:
    Meine Frage: Ich suche ein guter Fitness Tracker, Ich brauche vorallem Herzfrequenz, Puls, Blutdruck. Habe gelesen, dass einige Geräte für den Körper sehr schlecht sind, da sie mit Schadstoffen ausgerüstet sind. Welche Geräte können Sie mir empfehlen? Ev. newgen med. oder gibt es noch andere. Vielen lieben Dank für Eure Bemühungen
    • Antwort von Experten Beraten Team
      Hallo,

      Stiftung Warentest hat im Dezember 2017 verschiedene Fitnesstracker unter die Lupe genommen und herausgefunden, dass viele Armbänder mit Schadstoffen belastet sind.

      Das Problem ist, dass es noch nicht viele Tests gibt und die Hersteller nicht gerne mit "Schadstoffbelastet" werben. Insofern ist nur bei wenigen Modellen bekannt, bei denen es eine solche Belastung gibt. Möchten Sie auf Nummer Sicher gehen, empfehlen wir Ihnen das Kunststoffarmband gegen eine Variante aus Leder oder Stoff zu tauschen. In der Regel sind diese Materialien auch hautfreundlicher.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen helfen.
      Liebe Grüße,
      Ihr Experten-Beraten-Team
  • Linda sagt:
    Hallo,

    Welchen Tracker würden Sie mir für folgende Schwerpunkte empfehlen:

    - Reiten - Problem bekannt, mit Messung der Pferdebewegung, aber dann Pulsmesser für Kalorien, ev per App Rücksetzung der Schritte möglich
    - Fahrradfahren
    - Trampolin Fitness
    - Gymnastik
    - Laufen/Gehen
    - Berechnung Kalorien Grundverbrauch
    - Erkennung Autofahren?
    - Herzfrequenz messen
    - wasserdicht/ Schwimmen
    -Schlaffunktion/-messung
    Automatisches Erkennen der Sportarten wäre schön.
    Eventuell Messung des Stresslevels

    Vielen Dank schon einmal für Ihre Unterstützung!

    Mit freundlichen Grüßen
    Linda
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen