Laufhosen-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Laufhosen Test und Ratgeber

Laufhosen im Test – so finden Sie die perfekte Laufhose

Die perfekte Laufhose, die auch Lauftights und Laufleggins genannt wird, muss atmungsaktiv sein, darf weder scheuern, noch schlabbern, weder kneifen noch drücken und soll noch dazu eine gute Figur machen. Diese Grundeigenschaften in einer Laufhose zu finden, ist allerdings gar nicht so einfach. In diesem Laufhosen-Ratgeber und -Test finden Sie alle wichtigen Parameter, an denen Sie eine qualitativ hochwertige Lauf-Pants erkennen.

Eine gute Laufhose kann:

  • Vor Wind und Regen schützen
  • Hitze und Kälte ausgleichen
  • Schweiß nach außen abtransportieren
  • Völlige Bewegungsfreiheit gewähren

Worauf Sie beim Laufhosenkauf am meisten achten sollten, worin sich die Modelle unterscheiden und viel mehr, erfahren Sie in diesem Laufhausen-Vergleich, -Ratgeber und durch unsere Kaufberatung. Im Anschluss stellen wir Ihnen noch Laufhosen-Tests zur Verfügung, durch die Sie sich die Stärken und Schwächen der von uns getesteten Laufhosen genau ansehen können.

Zuletzt aktualisiert am: 08.05.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Laufhosen – Laufhosen Bestenliste 2018

Produktbild
Unser Geheimtipp
 
Gore Running Wear Mythos 2.0 WS SO Laufhose
 
adidas Herren Sereno 14 Laufhose
 
NIKE Damen Dry Fit Essential Tights Laufhose
 
Asics Damen Fuzex 7/8 Laufhose
Modell Laufleggins „Formbelt® Damen-Laufhose“ Variosports Gore Running Wear Mythos 2.0 WS SO Laufhose adidas Herren Sereno 14 Laufhose NIKE Damen Dry Fit Essential Tights Laufhose Asics Damen Fuzex 7/8 Laufhose
Verarbeitung
Tragekomfort
Passform
Material Polyester, Elasthan Polyester, Elastan Polyester Polyester, Elasthan Polyester, Elastan, Nylon
Passform schmal geschnitten, knöchellang, normale Leibhöhe enganliegend, elastisch elastisch enganliegend, stützend enganliegend, 7/8 Länge
Bundeigenschaften elastisch breit, elastisch mit Kordelzug elastisch breit, elastisch
Verfügbare Größen XS, S, M, L, XL, XXL S, M, L, XL, XXL S, M, L, XL, XXL XS, S, M, L, XL XS, S, M, L, XL
Wasserdicht
Mit Taschen
Für Herren
Für Damen
Mit Reflektoren
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Besonderheit Es ist eine Hüfttasche im Bund integriert GORE WINDSTOPPER Soft Shell Technologie mit Reißverschluss am Beinende Ergonomische Nähte 2 integrierte Taschen im Bund
Vorteile und Nachteile
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Saubere Verarbeitung
  • Weiches, anschmiegsames Material
  • Etwas Stauraum ohne Laufbehinderung im Gürtel
  • Pflegeleicht und atmungsaktiv
  • In vielen Designs erhältlich
  • Der Schlüsselkarabiner ist nur aus Kunststoff
  • Nicht wasserfest
  • Etwas kleine Öffnungen
  • Keine Verstärkung an Schritt, Knien und Po
  • Scheint bei starker Dehnung durch
  • Mit Sicherheitstasche
  • Verstellbarer Gummibund
  • Optimal geeignet für regelmäßige Teilnahmen an 10-Kilometer Läufen oder Halbmarathons
  • Hohe Sichtbarkeit in schlechten Lichtverhältnissen/Straßenverkehr
  • Zwischen den Beinen fällt der Stoff dünner aus
  • Die Nähte an den Knien könnten etwas stören
  • Climalite-technologie transportiert Feuchtigkeit von der Haut
  • Der Bund ist mit einem Kordelzug ausgestattet
  • Die Laufhose sitzt eng, aber nicht körpereng
  • Waschbar in der Waschmaschine
  • Für "Fußballerbeine bzw. Fußballerwaden" könnte die Passform enger ausfallen
  • Sie fällt etwas größer aus
  • Nicht für den Winter empfehlenswert, da sie etwas luftdurchlässig ist
  • Das Dri-FIT-Material leitet Feuchtigkeit ab
  • Sehr bequemer Tragekomfort
  • Mesh-Einsätze in den Kniekehlen für mehr Atmungsaktivität
  • Ergonomische Nähte sorgen für mehr Tragekomfort
  • Es gibt reflektierenden Streifen - ideal in der Dunkelheit
  • Reißverschluss an den Beinenden
  • Für kleine Menschen könnte die Hose zu lang sein
  • Auffälliges Design - die mal etwas andere Laufhose
  • Angenehmer Stoff - sehr bequem
  • Die 7/8 Länge ist ideal für wärmere Tage
  • Mit Mesheinsatz für eine bessere Belüftung
  • Leider gibt es keine schlichten Designs
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Laufhosen Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Laufhosen

Nur eine Laufhose, die perfekt sitzt, wird sie nicht nur nicht beim Laufen behindern, sondern sie zu neuen Höchstleistungen motivieren.

Das Material einer hochwertigen Lauftight sollte aus einem atmungsaktiven Synthetikstoffgemisch bestehen, dass einen hohen Elasthananteil besitzt, um anschmiegsam zu sein und die Haut atmen zu lassen.

Die Nähte der Laufhose sollten, wegen der hohen Belastung, doppelt vernäht sein und ausschließlich aus Flachnähten bestehen, damit es nirgendwo scheuern kann oder sie Abdrücke hinterlässt.

Moderne Laufhosen verfügen mindestens über eine kleine Tasche, die sogenannte Schlüsseltasche, die meistens im Bundinneren liegt. In der Tasche können Sie jede kleine Sache, die unterwegs wichtig ist, verstauen.

Wer gerne in der Dämmerung läuft, sollte auf jeden Fall zu einem Laufhosen-Modell mit Reflektorstreifen greifen, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen. Nachträglich nachgerüstet, kratzen und scheuern die neuen Nähte meistens.

Verschiedene Arten, Schnitte und Passformen der Laufhosen

Es gibt verschiedene Ausführungen von Laufhosen: die klassischen Lauftights in verschiedenen Längen, die Thermo-Lauftights für kalte Tage und die Kompressionslaufhosen, die vor Verletzungen schützen.

Die typischen Lauftights-Laufhosen

In Dreiviertellänge, langer, knielanger und kurzer Ausführung haben diese Laufhosen gemein, dass sie aus sehr dünnem Funktionsstoff bestehen und eng auf der Haut anliegen. Sie sind besonders für Hobbyläufer geeignet und in allen erdenklichen Farben und Mustern erhältlich. Im Regelfall gibt es eine kleine innenliegende Tasche für Schlüssel und Kleingeld. 

Thermo-Lauftights-Laufhosen

Wenn die Temperaturen sich den Nullgraden nähern oder der Sportler besonders kälteempfindlich ist, sind Thermolaufhosen die richtige Wahl. Da sie hauptsächlich an kalten Tagen im Herbst oder im Winter im Einsatz sind, gibt es sie in der Regel nur als lange Hose. Die Hosen sind aus dickerem Gewebe, ebenso eng anliegend wie normale Laufhosen und mit einer Thermobeschichtung versehen, die schön warm hält. 

Die Kompressionslaufhosen

Für anspruchsvolle Sportler, die beim Lauf mehr als kaum spürbare Hosen brauchen und von ihrer Beinkleidung Unterstützung in der Bewegung fordern, sollten es Kompressionshosen sein. Diese unterstützen durch Verstärkung an den richtigen Körperstellen die Muskulatur und Gelenke. Das Verletzungsrisiko wird durch Kompressionskleidung minimiert. Auch Sportler, die zuvor eine Verletzung erlitten haben, finden in Kompressionstights den idealen Trainingspartner. Es gibt diese Art der Laufhosen zumeist in langer Ausführung. Da sie den größten Schutz und Support bieten, gibt es die speziellen Laufhosen aber auch als dreiviertel lange und knielang zu haben.

Kompressionstights üben Druck auf die Muskeln aus, wodurch auch auf die Muskeln mehr Druck ausgeübt wird, die weiter vom Herzen entfernt sind und sonst schlechter mit Sauerstoff versorgt werden. Die Compression-Tights sind am Knöchel enger als am Knie und drücken so auf die Wadenmuskulatur und unterstützen Herz und Venen darin, sauerstoffarmes Blut wieder in die Beine hoch zum Herzen zu pumpen. So können Sie länger laufen, die Milchsäure wird schnell abtransportiert und so eine Übersäuerung der Muskeln verhindert.

Laufhosenlängen nach Jahreszeiten

Natürlich können Sie auch im heißen Hochsommer lange Laufhosen tragen, da das atmungsaktive Material sie darin trotzdem angenehm kühl hält. Aber generell gibt es für jede Jahreszeit die optimale Laufhosenlänge.

  • Winter und kalter Herbst oder Frühling – lange Lauftights evtl. Thermolaufhosen oder Kompressionskleidung
  • Warmer Herbst und warmer Frühling – dreivierel Laufhosen (Capri-Hosen)
  • Sommer – über dem Knie endende Lauf-Pants (Radlerhose) oder Shorts

Es gibt Lauftights mit langem Bein, die man durch Reißverschlüsse zur ¾-Hose, über dem Knie endende Hose oder Shorts umfunktionieren kann. Leider sind diese Reißverschlüsse auch bei engen Laufhosen sehr unbequem und daher selten.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Kaufen Sie Laufhosen in zwei oder drei unterschiedliche Längen, um für jede Jahreszeit gewappnet zu sein.

Jogginghose vs. Laufhose

Jogginghosen sind wohl eine der wenigen Erfindungen, deren theoretischer Einsatz kaum weiter vom tatsächlichen entfernt sein könnte. Im Amerikanischen als „Home Pants“ bezeichnet, sind sie einfach besser zum Rumlümmeln als zum Trainieren geeignet. Während sie im Fitnessstudio bei Geräteübungen noch eine Daseinsberechtigung haben, sind sie beim Laufen aus der Mode gekommen und das hat Gründe, denn Jogginghosen haben einige Nachteile als Laufhosen:

  • Die Hosen sind so weit geschnitten, dass sie zwischen den Innenschenkeln scheuern können
  • Jogginghosen bestehen meistens aus reiner Baumwolle und saugen Schweiß und Nässe auf, anstatt die Feuchtigkeit abzugeben
  • Durch den lockeren Sitz der Hose findet keine Wärmedämmung statt und die Muskeln bleiben lange kalt, was das Verletzungsrisiko erhöht

Eine eng anliegende Laufhose – die sogenannte Lauftight (vom Englischen „tights“ für Strumpfhosen) – ist hingegen genau für den Einsatz beim Sport, im Speziellem beim Laufen, optimiert worden und ermöglicht (bei perfektem Sitz) ein hervorragendes Lauftraining. Sie hat kaum Nachteile und viele Vorteile:

  • Lauftights leiten durch ihren Funktionsstoff jede Feuchtigkeit nach außen
  • Durch den engen Sitz ist die Wärmeregulierung optimal und es entsteht keine Reibung
  • Es gibt keinerlei Scheuer- oder Druckstellen durch flache Nähte (oder auch Nahtlosigkeit) und den körpernahen Sitz

Als einzige Nachteile der engen Laufhosen ist besonders bei den Damen zu nennen, dass sich jede Körperform genau abzeichnet. Außerdem dauert das Anziehen etwas länger als bei lockeren Joggi.

Daumen Leer

Tipp: Damen mit Cellulite sollten auf stark gemusterte Laufhosen-Modelle setzen, die so optisch von sich abzeichnenden Dellen ablenken.

Laufhosen-Materialien

Die Materialien, aus denen Laufhosen gefertigt werden, sind in der Regel ein Gemisch aus Polyester oder Polyamid und Elasthan. In einigen Fällen ist auch ein geringer Baumwollanteil vorhanden, doch durch dessen wasseraufsaugende Eigenschaft kommt er eher selten vor. Die Hauptfunktionen des Stoffgemisches sind der Feuchtigkeitstransport, der Wärmehaushaltsausgleich und der Schutz vor Wind, Regen und Schnee. Polyester und Polyamid nehmen als Funktionsfasern kaum Flüssigkeit auf und transportieren sie schnell nach außen ab und die Haut kann atmen. Diese Eigenschaft des Materials nennt man auch Quick-Dry-Funktion. Zudem sind die Stoffe knitterfest und extrem robust. Der Elasthananteil sorgt für die benötigte Elastizität, die bei einem sehr eng anliegenden Stoff nötig ist, um ihn bequem anzuziehen. Viele Laufhosen verfügen zudem über Reflexionsstreifen, die den Läufer in der Dämmerung besser sichtbar machen und so auch zur Sicherheit beitragen. 

Bei den Sonderformen dieser Hosen wie der Thermohose oder der Kompressionshose kommen noch zusätzliche Nähte und unterschiedliche Stoffstärken zum Einsatz. Die Thermohose ist an der Innenseite weich angeraut und sorgt so für optimale Wärmeisolierung. Bei Kompressionskleidung hilft eine Verstärkung an stark genutzen Muskelpartien zu deren Entlastung und Stabilisierung und sorgt für eine bessere Blutzirkulation. 

Einige Hersteller haben besondere hochentwickelte Stoffe auf den Markt gebracht, die zudem neben Dehnbarkeit quer und längs auch noch diagonal dehnen, wie beispielsweise Adidas mit der ForMotion oder die Laufhose aus Power Spandex von Airtracks. Besondere Thermoeigenschaften der Stoffe einiger Hersteller findet man zum Beispiel bei ClimaCool von Adidas, Dri-Fit-Tech, Dry Phenom von Nike oder CoolCell von Puma. Diese Soffe sind mit besonders feinen Poren versehen.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Wer besonders viel schwitzt, kann auch Laufhosen mit einem Mesheinsatz oder Belüftungsschlitzen im Schritt und anderen Arealen verwenden.

Zur Einstellung der Bundbreite sind Laufhosen mit einem Kordelbund ausgestattet. Hierfür wird meistens auch eine Kunstfaser verwendet, damit die Kordel des Laufhosen-Bund-Verschlusses sich nicht unangenehm mit Schweiß vollsaugt. 

Laufhosen – auf die Nähte kommt es an

Durch den sehr körpernahen Sitz, der bestenfalls einer zweiten Haut gleicht, würde jede erhabene Naht stören, drücken oder für Hautirritationen sorgen. Bei Lauftights sind die Nähte daher in der Regel sehr fest, flach und doppelt vernäht. Das hat neben dem Seamlessgefühl auch noch den Zweck, die Nähte besonders stabil zu machen, da der Stoff starker Dehnung ausgesetzt ist. Einige Lauftights werden sogar nahtlos angeboten. 

Es gibt auch Hosen mit Reißverschlüssen zur Änderung der Beinlänge oder an den Waden, um die Hose leichter anzuziehen. Diese sind praktisch, stören aber meistens beim Laufen. 

Tipp: Achten Sie auf doppelte Flachnähte oder wählen Sie nahtlose Laufhosen! 

Die richtige Laufhosen-Größe finden

Um den Perfect-Fit zu finden und wirklich nirgend Zwicken, Zwacken oder Scheuern zu spüren, hilft leider nur das gute alte Anprobieren. Zwar stellen einige Hersteller Größentabellen zur Verfügung, aber durch die extreme Dehnbarkeit des Stoffes, ist es trotzdem schwierig auf Anhieb die richtige Größe zu finden.

Ausrufezeichen Orange

Tipp: Wenn Sie zwischen zwei Größen schwanken, wählen Sie die kleinere Hose! 

Für jeden Geschmack das passende Laufhosen-Design

Ob als Lauftights für Herren oder Damen, ein weiterer Entscheidungsfaktor ist natürlich das Design der Hose. Es gibt die Laufhosen in fast allen erdenklichen Farben und Mustern. Harmonisch wirken Laufhose, Laufshirt und Funktionsjacke im Set mit farblich abgestimmten Schuhen und Laufsocken. Ansonsten ist erlaubt, was gefällt.

Tipp: Helle Farben und große Muster tragen optisch auf. 

Zubehör für Laufhosen und das Lauftraining

Es gibt viele Dinge, die ein moderner Sportler beim Lauftraining dabei haben sollte. Tights sind ein wichtiges Detail, aber auch der Rest der Sportbekleidung sollte passen und einige andere Accessoires sind ebenfalls praktisch, wenn sie griffbereit dabei sind. Wir haben hier eine kleine Zusammenstellung mit den Dingen, die ein Läufer haben sollte, für Sie.

Reflektoren

Wer in den frühen Morgenstunden, in der Dämmerung oder bei diesigem Wetter läuft, sollte für mehr Sichtbarkeit im Verkehr sorgen. Gerade Jogger mit dunkler Sportkleidung werden von Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern leicht übersehen, was tödlich enden kann. Viele Tights sind mit Reflektoren ausgestattet und machen Sie so gut erkennbar. Nachträgliches Aufrüsten mit Reflektorstreifen ist zwar auch möglich, kann aber an den Vernähungen scheuern und den Tragekomfort so einschränken. Alternativ können Sie auch eine Laufjacke mit Reflektoren wählen oder diese nachrüsten. So sind sie bei jedem Wetter gut sichtbar, sicherer und das gute Tragegefühl wird nicht beeinträchtigt.

Laufgürtel

Jogger und Gelegenheitsläufer sollten darauf achten, dass ihre Tights eine kleine Tasche im Bund für die wichtigsten Gegenstände, wie Schlüssel, Geld oder Mp3-Player verfügt. Wer auch bequem sein Handy und Portemonnaie unterbringen möchte, sollte zu Tights mit integriertem Laufgürtel greifen, wie es sie derzeit nur von Variosports in Form des „Formbelt“ gibt, oder zu einer anderen Tight einen Laufgürtel hinzukaufen. Diese schränken die Bewegungsfreiheit nicht ein und sorgen für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung – anders als Armtaschen oder solche für das Handgelenk. Das Gewebe ist, ebenso wie das der Sporthose, meistens aus einem Polyester-Elasthan-Gemisch, welches zum einen ein perfektes Feuchtigkeitsmanagement erlaubt und zum anderen den Körper vor Wind und Wetter schützt.

Trinkflaschen

Außer Sauerstoff brauchen Körper und insbesondere die Muskulatur viel Flüssigkeit. Eine Sporttrinkflasche gehört daher zu jedem längeren Lauf mit dazu. Es gibt die Trinkflaschen für Erwachsene in Größen von 0,5 bis zu 1,5 Liter und aus verschiedenen Materialien. Lesen Sie hierzu auch unseren Trinkflaschenratgeber und die Trinkflaschentests.

Fitnessarmband bzw. Fitnessuhr

Besonders im Laufsport gibt es viele ambitionierte Sportler, die gerne Trainingserfolge, Gesundheits- und Körperdaten jederzeit zur Hand haben möchten. Mit einem Fitness-Tracker oder einer Fitnessuhr ist dies jederzeit möglich. Lesen Sie hierzu auch unseren Fitnesstrackerratgeber und die Fitnesstrackertests. 

Laufschuhe

Um Ihre Gelennke beim Laufsport zu schützen, brauchen Sie unbedingt entsprechende Laufschuhe. Direkt auf den Laufsport ausgelegt, verfügen Laufschuhe über Tragekomfort und Funktionen, die die Gelenke von Beinen, Knöcheln, Füßen (und die Muskeln) vor zu harten Erschütterungen schützen und so für ein gelenkschonendes Training sorgen. Wenn Sie bei den Laufschuhen am falschen Ende sparen, rächt sich das an ihrem Körper und ein gesundgemeintes Lauftraining richtet mehr Schaden als Gutes an. Firmen wie Runners, Nike, Puma und Asics haben sich auf hoch funktionelle Laufschuhe ((Verlinkung zu https://www.experten-beraten.de/sport-und-fitness/laufschuhe/)) spezialisiert. Lesen Sie hierzu auch unseren Fitnesstrackerratgeber und die Fitnesstrackertests.

Laufsocken

Ein gerne vergessenes Teil der Sportbekleidung sind die Laufsocken – zu unrecht, denn nichts kann einem den Spaß am Laufen so schnell vermiesen wie eine schlecht sitzende Sportsocke. Falten sorgen für Druckstellen und rutschende Socken für eine Reibung, die zu Blasen führt. Wie auch bei den Laufhosen ist die Auswahl groß und es gibt viele verschiedene Varianten, die sich auch ein wenig nach den Jahreszeiten und sportlichen Ansprüchen richten. 

Allen Laufsocken gemein ist, dass sie über ein anatomisches Fußbett verfügen und genau auf den Körper angepasst sind, weswegen es jeweils eine mit Links und eine mit Rechts gekennzeichnete Socke gibt. Durch diese Spezialisierung der Kleidung wird ein Verrutschen verhindert. Ebenso sind alle Laufsocken nicht aus Naturfasern sondern aus Funktionsmaterialien gefertig, die durch Atmungsaktivität für den Abtransport von Feuchtigkeit nach draußen sorgen und die Temperaturen ausgleichen. Die Kunstfasern unterscheiden sich je nach Belastungszone der Socke. 

Hier hören die Gemeinsamkeiten dieser Kleidung auf, denn es gibt die Socken in verschiedenen Höhen, mit oder ohne spezielle Dämpfung und mit mehr oder weniger Volumen. Zudem gibt es in Bezug auf den Bund und die Nähte große Unterschiede. Während einige Socken ohne Gummizug im Bund auskommen und so die Blutzirkulation nicht behindern, haben andere noch ein Gummiband. Bei den Nähten gibt es Laufsocken, die auf Rundstrickmaschinen ohne jede Naht gefertigt werden und somit in Qualität und Tragegefühl das Nonplusultra darstellen und solche mit Flachnähten, die man nur minimal spürt. Auch bei den Laufsocken gibt es Compression-Socks. Diese sind in der Regel mit Flachnähten versehen und bieten durch den engen Wadensitz eine Kompression der Wade, die den Energieaufwand verringert und die Muskelvibration der Wade mindert. Verbrauchtes Blut kann aus Fuß und Wade so leichter zum Herzen abtransportiert werden und eine Übersäuerung der Muskeln durch Milchsäure wird vermieden.

Laufshirt

Nicht nur die Bekleidung für Beine und Füße ist beim Laufsport immens wichtig, auch die Oberbekleidung sollte, bei Sportlern, die mehr als einmal pro Woche trainieren, mit Bedacht gewählt werden. Einfache Baumwollshirts bieten kein Feuchtigkeitsmanagement, saugen sich einfach mit Schweiß voll und absorbieren auch Regen. So kühlen die Muskeln schnell aus und das Training macht schon bald keinen Spaß mehr. Laufshirts aus Kunstfasern, auch Baselayer genannt, bieten den optimalen Tragekomfort. 

Es gibt Laufshirts mit Lang- oder Kurzarm sowie mit oder ohne Kapuze. Wie auch die Lauftights müssen die Shirts perfekt sitzen, um den vollen Effekt entfalten zu können. Eng am Körper anliegend transportieren die Kunstfasern, die wie Laufhosen meistens aus Polyester oder Polyamid mit einem Elastahnanteil bestehen, Feuchtigkeit vom Körper weg nach außen und halten Körper und Muskeln angenehm warm. 

Wie auch bei den Laufhosen haben die Sportbekleidungsspezialisten eigene Funktions-Kunstfasern entwickelt. Zu den bekanntesten gehört sicherlich Gore-Tex mit seiner wind- und wetterabweisenden Oberfläche, die der Haut trotzdem ein perfektes Feuchtigkeitsmanagement erlaubt. Aber auch die anderen Produzenten wie Nike, Adidas, Odlo und Crivit haben Kunstfasern entwickelt, die durch ihre Oberflächen zum Windstopper werden, ohne dabei die Atmungsaktivität einzuschränken. Baselayer sind quasi die erste Verteidigungsbastion der Oberbekleidung und damit der wichtigste Teil.

Laufjacke oder Laufweste

Eine Laufjacke von guter Qualität zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Wind und Regen abhält, warm hält und den Träger nicht schwitzen lässt, bzw. den Schweiß gleich nach außen abtransportiert. Es gibt die Jacken meistens aus Material wie Gore-Tech oder ähnlichen Funktionsmaterialien mit gleichem Effekt. Oftmals sind sie mit Meshmaterial oder Belüftungsschlitzen ausgestattet, um an den richtigen Stellen für mehr Luftzufuhr zu sorgen. Meshmaterial besteht aus einem Lochnetz und Belüftungsschlitze sind meistens unterhalb der Achseln platziert. Durch die Windstopper-Bestandteile der Bekleidung mit aufgerauter Innenseite speichern Laufjacken die Wärme und sind in Kombination mit Laufhosen, Laufschuhen, Socken und Shirt der perfekte Begleiter für das Training an jedem Tag der Woche und bei jeder Temperatur – egal ob beim Laufen oder Radfahren.

Warm halten die Jacken (wie Laufhosen) aber nur wirklich, wenn die Passform stimmt? Die Ärmel sollten, wenn Sie die Arme leicht anwinkeln, auf der Mitter des Handrückens enden und einen verstellbaren Saum besitzen, der per Kordelzug individuell angepasst werden kann.

Für Sommertage und ein Jogging in den Morgenstunden, an denen es noch kühl ist, bieten sich auch Laufwesten an, wie es sie von Airtracks, Nike und Co. gibt. Sie sind häufig auch mit Kapuzen versehen, die man wahlweise auch entfernen kann. Mit einem Kordelzug können die Westen am Saum individuell angepasst werden. Hier wird die Wärme allerdings nur am Körper und nicht an den Armen gespeichert. Es gibt auch Laufjacken, bei denen die Ärmel abgenommen und so zu einer Weste umfunktioniert werden können. 

Daumen Voll

Tipp: Bei besonders kalten Tagen greifen Sie zum Laufen am besten zu einer Dreischicht-Funktionsjacke.

Bekannte Hersteller von Funtkionsjacken sind beispielsweise Airtracks, Crivit oder Nike, aber auch Discounter wie Tchibo haben hochwertige Jacken im Angebot. 

Preise und bekannte Hersteller von Laufhosen

Mit dem Preis von Laufhosen ist das so eine Sache: Er richtet sich nicht nur nach der Marke, sondern auch nach Materialien, Länge und Ausstattung. Wir haben Ihnen eine Zusammenstellung der Preise für Sporthosen erarbeitet, in der sie die bekanntesten Namen in der Sporthosen-Industrie wiederfinden werden und auch die Preisspanne der Laufhosen in den verschiedenen Ausführungen (Stand: Februar 2018).  

Preise und Hersteller von langen Damen-Laufhosen
Laufhosen für Frauen mit langem Bein gibt es bereits ab etwa 15 Euro. Für besonders hochwertige Laufhosen von namhaften Herstellern können Sie aber auch bis zu 250 Euro investieren. Die Mehrzahl dieser Hosen mit guter Qualität bewegt sich allerdings zwischen 20 und 70 Euro.

Bekannte Hersteller von langen Damen-Laufhosen sind zum Beispiel Adidas, Airtracks, Variosports, Puma oder Ultrasport. 

Preise und Hersteller von langen Herren-Laufhosen
Lange Laufhosen für Männer beginnen preislich ebenfalls bei etwa 15 Euro und reichen bis zu 200 Euro. Hierbei liegen die meisten hochwertigen Hosen bei etwa 80 bis 120 Euro.

Namhafte Hersteller dieser Laufhosen-Art sind beispielsweise Adidas, Nike, Ultrasport, Asics oder Odlo. 

Preise und Hersteller von Dreiviertel-Damen-Laufleggings
Diese Form der Laufhosen wird auch gerne beim Radfahren verwendet und beginnt bei Hosen für Frauen bei etwa 13 Euro und reicht bis zu 180 Euro.

Bekannte Hersteller sind bei diesen Laufhosen Reebok, Gore Running Wear, Nike oder Helly Hansen.

Preise und Hersteller von Dreiviertel-Herren-Laufhosen
Laufhosen mit Dreiviertellänge für Männer kosten derzeit zwischen 15 und 150 Euro.

Namhafte Hersteller der 3/4-Laufhosen für Herren sind beispielsweise Gore Running Wear, Falke, Adidas oder Airtracks. 

Preise und Hersteller von Laufshorts für Frauen
Diese kurzen Laufhosen, die auch Runner-Shorts genannt werden, gibt es für Damen bereits ab 10 Euro. Die preisintensivsten Runners-Shorts liegen derzeit bei 350 Euro, wobei sich die meisten in einer Preisspanne von 25 bis 60 Euro angesiedelt haben.

Namhafte Hersteller dieser Art Laufkurzhosen sind beispielsweise Odlo, Erima, Under Armour oder Puma.

Preise und Hersteller von Herren-Laufshorts
Laufhosen als Runners-Shorts für Männer sind bereits ab 5 Euro erhältlich und reichen bis zu 250 Euro, wobei die meisten bei etwa 15 bis 70 Euro liegen.

Gute Marken sind zum Beispiel: Jako, Salomon, Gore Running Wear oder Puma 

Preise und Hersteller von Frauen-Thermo-Lauftights
Hosen mit innen aufgerautem Funktionsstoff, die wärmen und so zu Läufen bei winterlichen Temperaturen einladen, sind etwas teurer. Gute Thermo-Lauftights für Damen liegen derzeit innerhalb einer Preisspanne von 20 und 150 Euro.

Namhafte Hersteller für diese Winter-Laufhosen sind beispielsweise Ultrasport, Airtracks, Tao Sportswear oder Gore Running Wear.

Preise und Hersteller von Herren-Thermo-Lauftights
Die Thermo-Hosen zum Laufen für Männer liegen preislich zwischen 20 und 140 Euro.

Als bekannte Hersteller für Winter-Laufhosen für Herren wären zu nennen: Gore Running Wear, Tao Sportswear, Nike, Newline oder Minzuno 

Preise und Hersteller von Kompressions-Laufhosen für Damen
Laufhosen, die durch Kompression das Training erleichtern und vor Verletzungen schützen, gibt es für Damen in einfacher Ausfertigung ab 14 Euro bis zu 125 Euro für High-Tech-Funktionsbekleidung. Dabei gibt es diese Kompressions-Hosen auch in Dreiviertel-Länge.

Namhafte Hersteller für diese Winter-Laufhosen sind beispielsweise X-Bionic, Nike, Ultrasport oder Sub Sports.

Preise und Hersteller von Kompressions-Lauftights für Herren
Kompressionshosen in verschiedenen Längen für Männer liegen preislich zwischen 40 und 280 Euro.

Gute Marken für Kompressionstights sind zum Beispiel: Coreevo, Tight, Bealeaf, Skins oder Sub Sports 

Darauf sollten Sie beim Laufhosen-Kauf besonders achten

  • Schlüsseltaschen, also die kleinen Taschen für das Nötigste sollten im Bund der Hose vorhanden sein. Alternativ bietet sich ein Zukauf eines Laufgürtels an.
  • Wählen Sie keine Laufhose aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, sondern eine aus Funktionsmaterialien, da nur diese durch ihre Bestandteile Eigenschaften besitzen, die für den Abtransport von Feuchtigkeit auf der Haut nach außen sorgen und Ihre Muskeln warm halten. Spandex bzw. Polyester/Polyamid-Gemische mit Elasthananteil sorgen für diese Eigenschaften und einen perfekten Sitz.
  • Wenn Sie viel in den frühen Morgenstunden oder abends laufen, sollten Sie sich für eine Lauftight mit Reflektoren entscheiden. Das erhöht die Sicherheit ungemein.
  • Um sich einen Eindruck über eine bestimmte Lauftight zu machen, für die Sie sich interessieren, sollten Sie die Erfahrungen und Kaufempfehlungen von anderen Kunden nutzen, die sie bereits ausprobiert haben lesen und danach unseren Preisvergleich anschauen.
  • Muskeln, Gelenke und Blutzirkulation werden durch Kompressionskleidung unterstützt. Mit einer Kompressionshose als Laufhose können Sie wesentlich schonender und länger in Bewegung bleiben.

So testen wir Laufhosen

Damit wir Ihnen eine Kaufempfehlung für die beste Laufhose geben können, haben wir nicht nur diese Laufhosen-Kaufberatung  erstellt, sondern testen auch sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau. Wir berücksichtigen bei unserem Testverfahren alle Details der Lauf-Pants, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Testbericht-Fazit über die Stärken und Schwächen der Laufhose, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen. 

Unsere Laufhosen-Test- und -Vergleichssieger

Mit allen uns vorliegenden Laufhosen führen wir identische Tests durch und erstellen schließlich Testberichte, eine Vergleichstabelle und eine Bestenliste aus:

  • Laufhosen-Vergleichssieger
  • Laufhosen-Testsieger
  • Laufhosen-Preis-Leistungs-Sieger
  • Laufhosen-Kundensieger
  • Laufhosen-Geheimtipp der Redaktion

Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen die Produkt-Tests auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor. 

Wir begutachten während des Laufhosen-Test-Verfahrens folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten (und hinsichtlich der Verpackung: Möglichkeit des Versands als Überraschungsgeschenk)
  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter
  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung
  • Lieferumfang
  • Maße, Gewicht und Qualität sowie etwaige Produktionsmängel
  • Passform und Handhabung
  • Funktionen, und wie sich die Laufhose beim Sport verhält
  • Pflegehinweise und Trocknungsdauer

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber, Vergleich und aus den Laufhosen-Tests liegen liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vorteile und Nachteile der getesteten Laufhosen vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Laufhosen-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und eine der mit unserer Empfehlung versehenen Laufhosen kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis der Laufhose wird hierdurch nicht beeinflusst. 

Laufhosen-Ratgeber in der Zusammenfassung – ein Überblick

Wenn Sie vor der Entscheidung für eine passende Laufhose stehen, sollten Sie nicht am falschen Ende sparen. Es muss es keine besonders teure Laufhose sein, aber die Verarbeitung und Materialqualität sollten einen guten Eindruck machen. Sie sitzt perfekt, wenn Sie sie nur als Unterstützung und sonst gar nicht wahrnehmen. Sie soll alles an Ort und Stelle halten, die Haut atmen lassen und Wind und Kälte abwehren. Um für jede Jahreszeit beim Lauf perfekt gerüstet zu sein, sollten Sie sich eine Laufhose für den Winter, eine für den Sommer und eine für die Übergangszeit kaufen. Bei der Größe hilft leider nur probieren und im Zweifelsfall die engere zu wählen, da die Atmungsaktivität nur bei wirklich eng anliegenden Laufhosen funtkioniert.

Um Ihnen die Wahl für die optimale Laufhose noch weiter zu erleichtern, haben wir neben den Informationen in diesem Laufhosen-Ratgeber, auch einen Laufhosentest durchgeführt und die besten fünf Laufhosen gekürt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Laufhosen-Testsieger 2018 in den einzelnen, umfassenden Testberichten mit dem jeweiligen Testergebnis und unserer Kaufempfehlung an, die wir für die besten Laufhosen erstellt haben und suchen Sie sich die für Sie und Ihre Lauftraining beste Laufhose aus. So macht das Lauftraining richtig Spaß! 

Quellen:

Jogging-Portal.com http://jogging-portal.com/worauf-du-beim-kauf-einer-laufhose-achten-solltest/

Stiftung Warentest https://www.testberichte.de/sportbekleidung/1894/hosen/laufhosen.html

Barfuss-Schuhe.net http://www.barfuss-schuhe.net/laufen-2/laufbekleidung/laufhose/4105/

Joggen-Online.de https://www.joggen-online.de/Ausruestung/Laufbekleidung/Laufhose-1115

T-Online.de http://www.t-online.de/gesundheit/fitness/id_56784466/tid_embedded/si_0/laufbekleidung-das-sollten-sie-beim-kauf-beachten.html

Outdoor-Magazine https://outdoor-magazine.de/jogginghosen/

SportBH-Ratgeber.info https://www.sportbh-ratgeber.info/laufhosen/

Laufband.org https://www.laufband.org/laufhosen/

Asics.com http://www.asics.com/de/de-de/running-advice/muscle-support-explained/

 

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Laufhosen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Laufhosen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Laufhosen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Laufhosen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen