Transportgamaschen Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Transportgamaschen Test

Transportgamaschen im Test – was Sie über Transportgamaschen wissen sollten

Im Reitsport zählt nicht nur die Sicherheit des Reiters; auch das Pferd sollte vor jeglicher Verletzungsgefahr geschützt werden. In diesem Ratgeber finden Sie alles, was Sie zum Thema Transportgamaschen wissen sollten, unter welchen Modellen Sie wählen können und was bei der Anschaffung von Transportgamaschen besonders zu beachten ist. 

Gute Transportgamaschen haben die folgenden Merkmale:

  • Beständiges Material
  • Qualitative Verarbeitung
  • Korrekter Sitz

Mit den Informationen dieses Transportgamaschen-Ratgebers und den Transportgamaschen-Testberichten ausgestattet, können Sie sich sicher leicht für das richtige Modell entscheiden.

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Belichtungsmessern auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Horze Transportgamaschen
 
QHP Starke Transportgamaschen Turnout
 
Shires Transportgamaschen Travel Sure
 
ESKADRON Traveller Set Transportgamaschen
 
Kerbl Stall- und Transportgamaschen
Modell Horze Transportgamaschen QHP Starke Transportgamaschen Turnout Shires Transportgamaschen Travel Sure ESKADRON Traveller Set Transportgamaschen Kerbl Stall- und Transportgamaschen
Tragekomfort
Anbringung
Verarbeitung
Material Polyester / Innen: Fleece Außen: 600D Polyester Turnout / Innen: Fleece keine Angaben Außen: Ripstop / Innen: Baumwolle Außen: Synthesekautschuk / Innen: Polyestervlies
Erhältliche Größen Pony, Vollblut, Warmblut Pony, Vollblut, Warmblut Pony, Cob, volle Größe Pony, Vollblut/Warmblut Vollblut, Warmblut
Befestigung Klettverschluss Klettverschluss Klettverschluss Klettverschluss Klettverschluss
Geeignet für Hinterbeine
Geeignet für Vorderbeine
Abwaschbar keine Angaben
Besonderheit Transportgamaschen sorgen für eine vollständige Abdeckung Unterseite mit zusätzlicher Verstärkung Wird als 4er Set geliefert Passend zur "Traveller"-Kollektion Werden mit Einlagenset geliefert
Vorteile und Nachteile
  • Ausreichend lang vom Kronrand bis zum Sprunggelenk/Carpalgelenk
  • Fleece-Futter ist warm und weich
  • Breite Klettverschlüsse sorgen für optimalen Halt
  • Könnte in mehr Farben erhältlich sein
  • natomisch geformte Transportgamaschen
  • 600D Polyester Turnout-Stoff bietet Bewegungsfreiheit
  • Die Unterseite besitzt eine zusätzlicher Verstärkung
  • In vielen Designs erhältlich
  • Die Klettverschlüsse stehen eventuell etwas ab
  • Die Transportgamaschen wirken etwas "klobig"
  • Geringes Eigengewicht
  • Klettverschlüsse sorgen für einen guten Halt
  • Das Material ist gesteppt, dadurch wird mehr Sicherheit versprochen
  • Sie könnten etwas dicker bzw. mehr verstärkt sein
  • Die Fütterung fällt sehr dick aus und bietet daher viel Schutz
  • Die Baumwollinnenseite sorgt für besonders hohen Tragekomfort
  • Mit anderen "Traveller"-Kollektionsartikeln kombinierbar
  • Könnte in mehr Farben erhältlich sein
  • Das Außenmaterial ist weich, stoßabsorbierend und wärmeisolierend
  • Die Textilinnenseite kann herausgenommen und gewaschen werden
  • Die Klettverschlüsse bieten individuelle Einstellungsmöglichkeiten
  • Die Transportgamaschen fallen etwas kleiner aus
  • Das Anpassen dauert mitunter ein bisschen
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Transportgamaschen Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Transportgamaschen

Transportgamaschen schützen Pferdebeine vor Stoßverletzungen und Schürfwunden

Derartige Verletzungen können beim Ein- und Ausladen auch durch eigene Hufe oder Hufeisen auftreten

Es gibt Gamaschen in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Anwendungen und Schutzbereiche

Eine Transportgamasche schützt den Bereich über dem Gelenk und den Kronsaum oder Kronrand

Spezielle Schutzgamaschen sind bei einigen Pferden bei jeder Form von Bewegung notwendig

Reitsport und Sicherheit

Sicherheit wird bei jeder Art von Sport groß geschrieben und besonders beim Reitsport. Für jeden Reiter gilt es, dem Sport entsprechende Ausrüstung wie Bekleidung (Jacke, Pullover oder Weste, Reithose, Reitschuhe oder Reitstiefel, Handschuhe), Kopfschutz (Reithelm oder Reitkappe) und Schutzbekleidung (Sicherheitsreitweste oder Airbag-Weste, Rückenprotektor) zu tragen. Schutzausrüstung ist jedoch auch für das Pferd unumgänglich, besonders wenn dieses zum Tierarzt, Schmied, zu einem Turnier oder einer Show transportiert werden soll. 

Ausrüstung für den Pferdetransport

Neben dem artgerechten Transportmittel (Pferdeanhänger oder Pferdetransporter, Pferdelastwagen, Schwanenhalsanhänger) sind beim Verladen und Transportieren eines Pferdes unbedingt notwendig: ein stabiles Halfter (möglichst aus Leder), Anbinder oder Strick und Panikhaken im Anhänger, eine Pferdedecke und Transportgamaschen. Denn die Beine des Pferdes sind empfindlich und müssen beim Ein- und Aussteigen beziehungsweise beim Transport selbst geschützt werden. 

Zu beachten ist außerdem die Reisedauer. Da schlecht sitzende Transportgamaschen mehr schaden als nützen, sollten diese bei Reisen mit einem Warmblut regelmäßig überprüft werden. Besonders bei Reisen, die länger als vier Stunden dauern, müssen regelmäßig Pausen zum Tränken, gegebenenfalls Füttern und Reinigen des Transporters sowie Überprüfen der Gamaschen eingelegt werden.

Die Transportgamaschen

Spezielle Schutzgamaschen sind bei einigen Pferden bei jeder Form von Bewegung oder sogar beim Weiden notwendig. Transportgamaschen gehören zum Reitsport, da Pferde regelmäßig über längere Strecken transportiert werden müssen, wie etwa zu einer Freiweide oder zum Tierarzt. Diese Gamaschen sind gut gepolstert und besonders lang. Sie reichen über den Gelenkbereich hinaus und auch weit hinunter bis über die Hufe, um den empfindlichen Rand der Hufe, auch Kronsaum oder Kronrand genannt, zu schützen. 

Verletzungsgefahr für das Pferd

Der sogenannte Kronrand oder Kronsaum, also der Bereich unmittelbar über den Pferdehufen, ist hier hauptsächlich gefährdet. Ein unruhiges Pferd könnte sich beim Verladen in den Pferdehänger selbst mit den eigenen Hufen auf den Kronrand treten. Aber auch ein gut an Transporte gewöhntes Pferd könnte im Pferdetransporter stolpern, etwa bei Kurven oder bei einem Bremsmanöver. 

Eine Verletzung des Kronrands oder Kronsaums heilt schlecht und kann Wachstumsstörungen im Horn des Hufs selbst verursachen. Sind Pferde beschlagen, sollte auf gar keinen Fall auf Schutzgamaschen verzichtet werden. 

Welche Arten von Schutzgamaschen gibt es?

Unterschiedliche Arten von Gamaschen dienen verschiedenen Zwecken, viele ersetzen das aufwendige Bandagieren der Beine, um Schlagverletzungen durch die eigenen Hufe an Röhrbein und Fesselkopf zu verhindern. Nicht alle Gamaschen sind auch für alle vier Pferdebeine gedacht.

  • Springgamaschen (Hartschalengamaschen oder Neoprengamaschen mit Löffel) werden im Springreiten sowohl für die Hinter- als auch für die Vorderbeine eingesetzt
  • Fesselkopfgamaschen werden beim Western- und Dressurreiten oder beim Training eingesetzt
  • Streichkappen für die Hinterbeine schützen die Fesselkopfinnenseite
  • Transportgamaschen sind besonders stabil und lang
  • Stallgamaschen wärmen die Pferdebeine und schützen durch deren Wärme vor Arthrosen

Transportgamaschen im Vergleich

Material

Gamaschen können aus Hartgummi, PVC mit einer Innenseite aus Neopren, völlig aus Neopren oder auch aus Leder bestehen. Bei Transportgamaschen werden hauptsächlich robuste Nylon- und Polyestergewebe für die Oberfläche eingesetzt. Auf der Innenseite gibt es eine besonders stark wattierte, hautfreundliche und atmungsaktive Polsterung, die sich eng an das Bein anschmiegt, wie beispielsweise Teddyfleece. 

Länge und Passform

Nur die korrekte Passform kann garantieren, dass Transportgamaschen ausreichenden Schutz bieten. Es gibt Modelle für ein Pony ebenso wie für ein langbeiniges Springreitpferd; es gibt lange und kurze Gamaschenmodelle, wobei letztere über das Sprunggelenk oder Karpalgelenk reichen und schützen. Kurze Gamaschen sollten mit Bandagen oder Sprungglocken kombiniert werden. Transportgamaschen werden in vielen unterschiedlichen Größen angeboten, denn sie müssen korrekt an die Beinlänge des jeweiligen Pferdes angepasst werden. Also vor der Anschaffung als Erstes die Länge des Pferdebeines messen. Transportgamaschen sollten fest sitzen, aber keine Schmerzen verursachen. Elastische Einsätze auf Höhe der Gelenke gewährleisten Tragekomfort. 

Befestigung

Da die Weite eines Beines ebenso individuell ist, wie dessen Länge, muss die Befestigung der Gamaschen dementsprechend einstellbar und regulierbar sein. Es gibt Gamaschen mit Haken-und-Öse-Verschlüssen, bei den meisten Modellen werden Klettverschlüsse eingesetzt. Hier ist darauf zu achten, dass diese Verschlüsse über große Kontaktflächen verfügen, um festen Sitz zu gewährleisten.

Reinigung und Pflege

Die Transportgamaschen für die Hinterbeine sind besonders schnell schmutzig und sollten mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch von oberflächlichem Schmutz befreit werden. Es ist auch möglich, den Schmutz mit einem Wasserschlauch zu entfernen. Viele Modelle lassen es auch zu, bei starker Verschmutzung in der Waschmaschine (bei 30 Grad) gewaschen zu werden, bei einigen lässt sich das Innenfutter herausnehmen und gesondert waschen. 

Welches nützliche Zubehör gibt es?

Transportgamaschen werden einzeln, als Paar oder als Viererset angeboten.

Wer aus Sicherheitsgründen auf zusätzliches Bandagieren nicht verzichten will, kann Bandagenmaterial und Bandagierunterlagen im Preisbereich von 15 bis etwa 30 Euro erwerben.

Preise und bekannte Hersteller

Bei Transportgamaschen gibt es Preisunterschiede, die jedoch von Qualität, Größe und Ausstattung abhängig sind. Wir haben eine kurze Preis- und Herstellerübersicht (Stand: Oktober 2017) für Sie zusammengestellt:

Transportgamaschen in Pony-Größen gibt es bereits ab 20 Euro und auch als Vierersets ab etwa 40 Euro z. B. von Shires, Reiterladen24 und Weatherbeeta. Die klassischen Pferdegrößen finden sich ab etwa 30 Euro aufwärts bis etwa 60 Euro, wobei die etwas kostspieligeren Sets spezielle Designs für Vorder- und Hinterbeine sowie unterschiedliche Farben aufweisen, wie z. B. von Masta, HKM, Kerbl, Waldhausen, Horze und Kavalkade. 

Modelle ab 50 Euro aufwärts bis etwa 100 Euro im Viererset weisen bis zu fünf einzeln einstellbare Verschlüsse, schmutzabweisendes Außenmaterial und anatomischen Schnitt auf: z. B. von Busse, Eskadron, United Sportsproducts Germany USG, Bucas und Horseware.

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Material
  • Korrekte Passform
  • Einstellbare Verschlüsse
  • Tragekomfort 

 

Ausrufezeichen Orange

Tipps und Tricks
Das Pferd sollte unbedingt auf das Tragen von Gamaschen vorbereitet werden. Das gilt besonders für Transportgamaschen, da diese dicker und länger sind als gewöhnliche Schutzgamaschen. Am besten legen Sie die Gamaschen einige Tage vor dem Transport für eine Weile an, damit sich das Pferd an diese gewöhnt.  Vorgeformte, feste Gamaschen bergen die Gefahr, Druckstellen zu verursachen oder sogar die Sehnen zu verletzen und sind somit als Transportgamaschen weniger geeignet. 

Transportgamaschen-Test – So küren wir den Transportgamaschen-Testsieger

Um die besten Transportgamaschen zu benennen, testen wir alle Transportgamaschen, die uns vorliegen, ganz genau. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor, wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Dabei werden die meisten unserer Tests mit Fotos dokumentiert, der Test zudem auf Video aufgezeichnet und Ihnen auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vorgestellt. Der Transportgamaschen-Test an sich läuft so ab:

  • Wir begutachten den Kundenservice des Herstellers und benennen die Zeit, die es dauert, bis die Transportgamaschen über den Postweg zum Test bei uns eingehen. Dabei werden auch Preis und Garantieleistung des Herstellers berücksichtigt
  • Auch die Versandverpackung spielt eine Rolle. Ist diese neutral gehalten und eignet sich das Paket als Überraschungsgeschenk im Direktversand?
  • Wir betrachten den eigentlichen Produktkarton und die dort vorhandenen Abbildungen und Hinweise genau
  • Die Transportgamaschen werden ausgepackt und wir betrachten alles, was zum Lieferumfang gehört
  • Wir prüfen alle Teile auf eventuelle Verarbeitungsmängel, messen jedes Teil aus und benennen auch die Dinge, die vielleicht nicht dabei sind und extra hinzugekauft werden müssten
  • Nun werden die Funktionen in unserem Transportgamaschen-Praxistest überprüft
  • Schließlich stellen wir Ihnen unser Fazit zum getesteten Protektor vor. Diesen Test führen wir mit allen vorliegenden Modellen durch

Unsere Transportgamaschen-Test- und -Vergleichssieger

Dadurch, dass wir mehrere Transportgamaschen ähnlicher Bauart testen, bekommen Sie einen hervorragenden Überblick. Wir küren die Transportgamaschen-Testsieger in den Bereichen:

  • Transportgamaschen-Vergleichssieger
  • Transportgamaschen-Testsieger
  • Transportgamaschen-Preis-Leistungs-Sieger
  • Transportgamaschen-Kundensieger
  • Transportgamaschen-Geheimtipp der Redaktion

Gewappnet mit all diesen Informationen über die Stärken und Schwächen aller getesteten Modelle aus den Transportgamaschen-Tests und den Ratschlägen aus diesem Ratgeber wird Ihnen die Entscheidung für die für Ihr Pferd passenden Transportgamaschen sicher leicht fallen. Unser Preisvergleich sucht Ihnen gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Modell, für das Sie sich entschieden haben, direkt online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link – wenn Sie nun diesem Link folgen und eine der von uns empfohlenen Transportgamaschen kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst.

Zusammengefasst

Wenn es um die Sicherheit geht, sollte man nicht am falschen Ende sparen und lieber auf ein hochqualitatives Modell von einem namhaften Hersteller setzen. Für welche Transportgamaschen Sie sich entscheiden, hängt nicht zuletzt vom individuellen Bedarf und der Passform ab. Transportgamaschen aus qualitativem beständigem Material mit allen Sicherheitskriterien werden Ihrem Pferd sicher lange nützlich sein. 

Um Ihnen die Entscheidung für gute Transportgamaschen noch weiter zu erleichtern, haben wir neben den Informationen in diesem Ratgeber auch einen Transportgamaschen-Test durchgeführt und die Besten gekürt. Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile unserer Testsieger 2017 in dem umfassenden Testberichten an und suchen Sie sich das für Sie und Ihr Pferd optimale Produkt aus.

Quellen:

https://de.wikihow.com, http://www.sicherheit-beim-reiten.de, http://www.pferdekosmos.de, http://www.mit-pferden-reisen.de

 

 
(4 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Transportgamaschen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Transportgamaschen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Transportgamaschen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Transportgamaschen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen