Krups FDK 451 Sandwichmaker im Test

Das beliebteste Angebot

Das günstigste Angebot

DAS TESTERGEBNIS

Design
Verarbeitung
Reinigung
Wärmeentwicklung
Experten Beraten
Kundensieger
Produkt auf Amazon.DE anschauen!
zu Amazon

Testbericht: Krups FDK 451 Sandwichmaker

Technische Daten

  • Betriebskontrollleuchten: zwei
  • Leistung: 850 Watt
  • Ein- und Ausschalter
  • Anti-Rutschfüße
  • Material: Kunststoff
  • Farbe: schwarz
  • Gewicht: 2,7 Kilogramm
  • Temperaturkontrollleuchte
  • Temperaturregelung: automatisch
  • Platten: antihaftbeschichtet
  • Gebrauchsanleitung
  • Zusammenpressgrade: zwei
  • Griff: wärmeisoliert
  • Verpackung: hochwertig
  • Länge: 31,6 Zentimeter 
  • Höhe: 15,5 Zentimeter
  • Breite: 29,5 Zentimeter

 

Verarbeitung

Aufgrund seiner einprägsamen und modernen Optik sticht der Krups FDK 451 aus der Masse der getesteten Sandwichmaker unmittelbar heraus. Auffallend ist ebenso der Griff, der recht groß und gut fassbar ist. Das Gehäuse des Sandwichmakers ist aus einem schwarzen, angerauten und stabilen Kunststoff hergestellt.

Es macht einen besonders hochwertigen Eindruck. Zudem steht es auf der Arbeitsfläche sehr fest und stabil. Der zweistufige Verschluss fällt positiv auf. Mit diesem besteht die Möglichkeit, dass ebenso dickere Sandwiches hervorragend zubereitet werden. Dieser Verschluss hält ganz fest. Er könnte jedoch einen widerstandsfähigeren Eindruck machen, wenn er dann im Idealfall aus einen stabileren Werkstoff bestehen würde.

 

Handhabung

Dieser Krups FDK 451 ist der einzige getestete Sandwichmaker, der über einen richtigen An- und Ausschalter verfügt. Leider fehlt eine solch grundlegende Funktion bei den anderen Geräten. Die Kontrollleuchten in grün und rot stellen die Aufwärmphase sowie die Bereitschaft zum Toasten dar.

Bei der grünen Leuchte kann man sich ungefähr orientieren, wann die zubereiteten Sandwiches aus dem Krups FDK 451 herausgenommen werden können. Nach dem Anschalten braucht dieser Sandwichtoaster zum Aufwärmen etwa drei Minuten. Aufgrund einer Kabelaufwicklung sowie der Möglichkeit, den Sandwichmaker hochkant aufzustellen, ist es möglich, ihn platzsparend im Küchenschrank zu verstauen.

 

Leistung

Der Sandwichtoaster besticht mit besonders gut verschlossenen Sandwiches. Beim Test ist kaum Soße oder Käse ausgetreten. Die Toastpfannen enthalten keinerlei Ausprägungen, damit Muster im Toast gebraucht werden können. Das führt dazu, dass keineswegs lediglich an den Musterlinien das Sandwich besonders gleichmäßig braun wird.

Der in der Füllung enthaltene Käse schmilzt. Dabei verteilt er sich gleichmäßig. Die entsprechenden Sandwiches sind außen knusprig und innen heiß. Im Vergleich zu weiteren Varianten schafft es dieser Krups FDK 451 ziemlich zuverlässig, die Sandwichscheiben mittig zu trennen. Es liegt an der Füllung, ob man mit dem Messer nachhelfen muss. Das ist jedoch selten der Fall.

 

Reinigung

Weil im Krups FDK 451 die Toasts an den Rändern ideal versiegel werden, läuft nichts über oder tritt nichts aus. Die Platten des Sandwichmakers werden beim Toasten ganz fest aufeinander gedrückt, damit ein vorderes oder hinteres Herausfließen von Käse beispielsweise geradezu nicht möglich erscheint. Nur wenn man wasserreiches Gemüse wie Paprika, Tomaten oder ähnliches in das Sandwich gibt, ist es möglich, dass ein bisschen Wasser auf die entsprechenden Flächen gerät.

Es kann anschließend jedoch wegen der antihaftbeschichteten Platten besonders leicht gereinigt werden. So sind am Sandwichtoaster selbst und ebenso auf den Toastplatten keinerlei Ritzen oder Ecken vorhanden, wo sich zum Beispiel Fett, Krümel oder überlaufender Käse festsetzen kann. Nachdem der Toaster sich abgekühlt hat, geht man einfach mit einem nassen Lappen darüber. Beim Gehäuse ist es dasselbe.

Unser Fazit

Bei einem Sandwichmaker sind leckere Sandwiches und ein leichtes Reinigen wichtig. In den zwei Disziplinen konnte dieser Krups FDK 451 tadellos überzeugen. Sandwiches werden in diesem Gerät gleichmäßig gebräunt und knusprig. Aufgrund der speziell, konstruierten Toastpfannen kommt der auslaufende Käse nicht an schwer zu reinigende Stellen.

Der Krups FDK 451 erbringt zuverlässig per Knopfdruck stets die gleich gute Leistung. Man legt fest, wie die Füllung des Sandwiches ausschauen soll. Dann erledigt dieser Sandwichmaker den Rest innerhalb von wenigen Minuten.

Details & Merkmale

Eingangsspannung 850 Watt
Energieverbrauch Keine Angaben
Gewicht 2,6 kg
Gehäuse Material Gusseisen, Metall
Antihaftbeschichtung
Temperaturkontrolleuchte
Betriebskontrolleuchte
Kabelaufwicklung
Herausnehmbare Platten
Spülmaschineneignung
Besonderheit vertikale Aufbewahrung und Toastscheibenteilung
Vorteile
  • separater An- und Ausschalter
  • gute Verarbeitung
  • toastet große Toastscheiben
  • Käse läuft keineswegs hinten heraus
  • kurze Zubereitungszeit
  • gleichmäßige Bräunung
  • kein Ankleben
  • leicht zu bedienen
  • handlich und klein
Nachteile
  • kurzes Kabel

Alle Angebote: Krups FDK 451 Sandwichmaker

Preisentwicklung

die letzten 30 Tage die letzten 3 Monate Preisalarm für dieses Produkt einrichten

Fragen zu: Krups FDK 451 Sandwichmaker

Zu Krups FDK 451 Sandwichmaker ist noch keine Fragen vorhanden.
Frage zu diesem Produkt

Ähnliche Produkte im Test

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos