Hundeshampoo Test und Kaufberatung

Hundeshampoo

Hundeshampoo Ratgeber: Bello von Kopf bis Fuß sauber bekommen

Als Hundebesitzer haben Sie, so toll diese Tiere auch sind, auch das eine oder andere Manko zu ertragen. So beispielsweise auch dann Gassi zu gehen, wenn es in Strömen regnet. Was Hasso mitunter genial findet, bedeutet für Sie nicht ganz so viel Spaß, vor allem, wenn Ihr geliebter Vierbeiner Schlammpfützen zugetan ist und sich voller Inbrunst in ihnen wälzt.

Zwar soll ein Schlammbad gut für Haut und Haar sein, doch den Schmutz hinterher abzubekommen, nachdem Sie durchnässt nach Hause kommen und sich nach einem Tee, einer Kuscheldecke und einem guten Buch sehnen, ist ebenfalls nichts, was als die Top-Lieblingsbeschäftigung von Hundebesitzern genannt wird, wenn man sie danach fragt.

Damit Sie schneller wieder mit einem sauberen und gut riechenden Vierbeiner kuscheln können, muss er also in die Badewanne. In Kombination mit einem Hundeshampoo, von denen der Handel eine ganze Reihe bietet, geht das in Nullkommanichts und alle sind zufrieden. Klingt doch super, richtig?

Wenn auch Sie auf der Suche nach einem Hundeshampoo sind, sind Sie bei experten-beraten.de genau richtig. Unter unseren Kollegen gibt es einige Hundebesitzer, die oben genannte Thematik kennen. Im Rahmen unseres Hundeshampoo-Ratgebers haben wir uns auch auf die Suche nach den besten Shampoos gemacht, die Sie mit all ihren Vor- und Nachteilen in unserem Test finden.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Hundeshampoos auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Geruch
Pflege für die Haut
Reinigung des Fells
Verträglichkeit

DAS TESTERGEBNIS

Geruch
Pflege für die Haut
Reinigung des Fells
Verträglichkeit

DAS TESTERGEBNIS

Geruch
Pflege für die Haut
Reinigung des Fells
Verträglichkeit

DAS TESTERGEBNIS

Geruch
Pflege für die Haut
Reinigung des Fells
Verträglichkeit

DIE BESTEN ANGEBOTE

DAS TESTERGEBNIS

Geruch
Pflege für die Haut
Reinigung des Fells
Verträglichkeit

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Hundeshampoo Kaufberatung

Hundeshampoo Facts: kurz und knapp

Hundeshampoo entfernt Schmutz, Gerüche und Ungeziefer

Aufgrund des pH-Wertes der Hundehaut, sollten Sie nur spezielles Hundeshampoo benutzen

Achten Sie auf gute Inhaltsstoffe

Baden Sie Ihren Hund nicht zu oft, das zerstört den wichtigen Schutzfilm der Haut

Die Haar- und Fellstruktur verstehen

Das Fell Ihres Vierbeiners besteht aus zwei Schichten. Das sogenannte Deckhaar hat die Aufgabe, Nässe und Schmutz abzuwehren. Die Unterwolle, welches auch als Wollhaar bekannt ist, übernimmt die Wärmeregulierung. Je nach Rasse sind die beiden Fellschichten sehr unterschiedlich ausgeprägt, sodass eine weitere Unterteilung in Kurzhaar, Drahthaar und Langhaar nötig wird.

Entsprechend des Fells haben die Tiere unterschiedliche Pflegeansprüche, denen Sie unbedingt gerecht werden sollten, um einen fröhlichen und gesunden Hund zu haben. Sie haben nicht nur unterschiedliches Fell, sondern von Tier zu Tier auch verschiedene Hauttypen, so wie bei uns Menschen, demnach passt nicht jede Pflege.

 

„Babyshampoo geht doch auch!“

Nein, das geht nicht. Zumindest nicht auf Dauer.

Viele Hundehalter sind der Meinung, dass Hundeshampoo nur eins tut: Einem das Geld aus der Tasche ziehen. Babyshampoo wäre ja sehr mild, heißt es, und damit könne es schließlich auch für einen Hund benutzt werden. Die erste Aussage stimmt, die Zweite eher nicht.

Als Ausnahme können Sie es sicher einmal nehmen, doch auf Dauer sollten Sie auf keinen Fall zu einem Shampoo für Babys greifen, egal, wie mild es sein mag. Die Begründung hierfür ist, dass der ph-Wert der Haut von Mensch und Hund so unterschiedlich ist, dass das Menschenshampoo den wichtigen Säureschutzmantel der Hundehaut zerstört.

 

Das 1x1 des Badens

Grundsätzlich gilt: Baden Sie Ihren Hund nur, wenn es absolut notwendig ist! Eine regelmäßige Badestunde, wie wir Menschen es üblicherweise tun, ist bei einem Tier nicht nötig, weil es seine Pflege in der Regel sehr geflissentlich selbst übernimmt. Da wir Menschen uns für gewöhnlich nicht von Kopf bis Fuß ablecken, kann dieses Bedürfnis also nicht miteinander verglichen werden. Wenn ein Bad dann doch mal sein muss, dann sollten Sie auf jeden Fall ein gutes Hundeshampoo benutzen.

Wie auch bei uns Menschen schützt das Fett vor äußerlichen Einflüssen. Beim Waschen wird es abgetragen und die Haut fettet nach. Badet bzw. wäscht man zu oft, geraten die Talgdrüsen in Stress und beginnen mit einer Art „Überproduktion“. Dadurch bleiben Gerüche und Schmutz besser hängen, Sie wollen ihn schnell wieder baden und ein Teufelskreis beginnt. Außerdem kann es bei übermäßiger Pflege zu Hautkrankheiten, Entzündungen, Rissen, Pilzen und noch einigen anderen Krankheiten kommen – vor allem wenn Sie mit dem falschen Shampoo waschen.

Der pH-Wert von Hunden liegt bei durchschnittlich 7.5. Je nach Rasse kann dieser Wert etwas höher oder niedriger sein. Der von Menschen ist bei 5,5 angesiedelt – Sie sehen also, warum Menschenshampoo nicht für Hunde geeignet sein kann.

 

Was sagt Öko Test?

Das Verbrauchermagazin „Öko Test“ hat 2006 14 Hundeshampoos getestet, wovon nur vier das Testurteil „gut“ bekamen und damit auch die beste Bewertung.

 

Platzierung

Hersteller

Name

Eigenschaften

Füllmenge

Preis (stand jeweils September 2016)

1

Dehner

Hundeshampoo mit Kamille

 

Für glänzendes duftendes Fell

 

Reinigt besonders mild

 

Verhindert Verfilzungen und Schuppen

300 ml

3,99 €

 

2

Bayer Vital

Bay-o-Pet Shampoo Sensitive für kurzhaarige Hunde

Nicht parfümiert

 

Hautschonende Waschsubstanzen

 

Verbessert die Kämmbarkeit

250 ml

ca. 7,43 €

3

Karlie

Gimborn Langhaar-Shampoo + Purcellin

Keine Angaben

200 ml

Kein Preis verfügbar

 

Durch den Test gefallen sind Shampoos wie:

  • Bernina Bio-Shampoo für Hund und Katze
  • Bio-Groom Ultra Black Color Enhanced Shampoo Tearless
  • Grau „Golden Animal Care Schneeweiß-Shampoo“

Sie standen damals im Verdacht, krebserregend sein zu können, weil sie Formaldehyd enthielten, welcher auch Allergien auslösen kann. In der Zwischenzeit hat sich einiges in Sachen Shampoos getan.

 

Diese Inhaltsstoffe haben nichts im Hundeshampoo zu suchen

Während sich Menschen gerne mit den unterschiedlichsten Duftstoffen einshampoonieren, stehen viele Hunde da gar nicht drauf. Es gibt aber noch einige andere Dinge bzw. Inhaltsstoffe, bei denen Sie darauf achten sollten, dass diese sich diese nicht im Shampoo befinden.

Duftstoffe

Auch wenn es für Sie ganz toll sein sollte, wenn Ihr Hund nach Erdbeeren und Butterblumen riecht, so kann das für die empfindliche Hundenase eine Qual sein. Verzichten Sie also auf solche Gerüche.

Formaldehyd /  Diethylphthalat

Diese chemische Verbindung steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Selbst wenn das nicht zutrifft, so kann sie bei sensiblen Tieren zu Allergien und Hautreizungen führen. Es kann passieren, muss aber nicht. Um auf Nummer sicher zu gehen, verzichten Sie darauf.

Der Weichmacher Diethylphthalat kann Schuld daran sein, dass der Hormonhaushalt von Hündinnen durcheinander gerät, während es bei Rüden zur Unfruchtbarkeit führen kann.

Moschus

Auch hierbei handelt es sich um künstliche Duftstoffe, die sich im Fettgewebe sammeln und schädlich sein können.

Natriumlauryl- bzw. Natriumlaurylethersulfat

Hinter diesem Namen verbergen sich Stoffe, die für den Schaum zuständig sind. Was gut aussieht und so wirkt, als werde das Tier so besonders sauber, sorgen nur dafür, dass noch mehr Fett als nötig von der Haut und dem Fell abgetragen wird.

Außerdem sollte das Waschmittel wenn möglich kein Palmöl, Paraffine, Farbstoffe, Silikone oder Gluten enthalten. Eines, was all dies erfüllt, ist das Wuscheltiger-Shampoo (300 ml, Preis: 11,99 Euro [Stand September 2016]) von Hund & Herrchen.

 

Shampoonieren vom Hund - so machen Sie das richtig

Unsere Kauftipps

Richtiger pH-Wert

Da die unterschiedlichen Hunderassen einen höheren oder niedrigeren pH-Wert besitzen, sollten Sie auf die Angabe auf der Verpackung oder Produktbeschreibung achten. Wählen Sie eins, das zu Ihrem Tier passt.

Inhaltsstoffe

Kaufen Sie keine Shampoos, die Duftstoffe, Formaldehyd, Diethylphthalat, Moschusverbindungen oder Natriumlaurylsulfat enthalten.

 

Fünf empfehlenswerte Hersteller

Hund & Herrchen

Hund & Herrchen gehört zur Yeauty GmbH, welches vegane Naturkosmetik herstellt. Es werden nur Bio-Pflanzen-Wirkstoffe verwendet, die aus einem kontrolliert ökologischen Bio-Anbau stammen. Außerdem verzichtet man hier auf künstliche Farb- und Duftstoffe, Silikone, Paraffine und alles andere, was schädlich ist. Selbst die Verpackung ist umweltfreundlich. Das Hund & Herrchen Wuscheltiger-Shampoo kostet 11,99 Euro (Stand September 2016).

FURminator

FURminator steht für eine professionelle Fellpflege. Den meisten dürfte die Marke durch die Fellbürste bekannt sein, aber es wird auch Shampoo angeboten. Die Marke gibt es seit über 10 Jahren. Die FURminator DeShedding Shampoos sind ab ca. 6,50 Euro für 250 ml (Stand September 2016) zu haben.

Pet Head: Only for cool pets!

Die amerikanische Marke „Pet Head“ kommt rockig daher und erinnert ein wenig an die Friseurprodukte von Bed Head. Kein Wunder, denn dahinter steckt Kyara Mascolo, der Kopf der Marke, die 2007 auch eine Linie für Haustiere auf den Markt brachte. Preislich beginnen die unterschiedlichen Sorten bei 9,20 Euro für 354 ml (Stand September 2016).

Trixie

Trixie gehört zu den günstigsten Anbietern auf dem Heimtiermarkt und bietet nicht nur alles rund um den Hund, sondern auch für alle anderen Haustiere an. Dazu gehören natürlich auch Pflegemittel. Schon ab 2,20 Euro können Sie eine 250-ml-Flasche erwerben.

Beaphar

Seit über 70 Jahren gibt es Beaphar. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, eine bessere Tierwelt zu schaffen, indem viel in die Forschung und Entwicklung gesteckt wird, damit die Bedürfnisse der Tiere bestens abgedeckt werden können. Angeboten werden pharmazeutische Artikel aber auch Leckerlis, Tiernahrung und Pflege- und Hygieneprodukte. Die Shampoos sind ab 2,89 Euro für 250 ml zu haben (Stand September 2016).

 

Fazit: Gutriechender Wauzi mit wenig Aufwand

Auch Hunde unterliegen einem gewissen Schönheitsideal, auch wenn sie sich dessen nicht bewusst sind. Viele Menschen lieben Ihr Tier so sehr, wie sich selbst, und wollen es auch entsprechend pflegen. An sich ist daran nichts Verkehrtes, es ist nur wichtig, nicht mit der Vermenschlichung zu beginnen. Ohne Frage haben Tiere ganz andere Bedürfnisse als wir Menschen – und die decken sich oftmals nicht.

Es spricht nichts dagegen, wenn Sie Ihren Hund waschen, aber übertreiben Sie es bitte nicht und tun Sie es nicht mehr als unbedingt und unausweichlich nötig. Die Folgen, die es haben kann, sind sehr unangenehm und machen einen teuren Besuch beim Tierarzt nötig.

Ersparen Sie das sich selbst und Ihrem Hund. Achten Sie außerdem beim Kauf auf ein paar Kleinigkeiten und schon steht dem Badetag, der sich ab und an nicht vermeiden lässt, nichts mehr im Wege.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Hundeshampoo positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Hundeshampoo

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Hundeshampoo sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Hundeshampoo können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos