Batterie-Organizer-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Batterie-Organizer Test und Ratgeber

Alle Infos über Batterie-Organizer
– Aufbewahrungsboxen und Ladegeräte für Batterien

Energie wird in nahezu allen Gebieten des täglichen Lebens benötigt. Von der herkömmlichen Taschenlampe bis in den Kfz-Bereich ist batterietechnisch alles vertreten. Kommt der Strom nicht aus der Steckdose, muss die Funktion diverser Geräte mit Batterien und Akkus aufrechterhalten werden. Je nach Verwendung und Gerät weichen Größe, Art und Kapazität der Batterien und Akkus voneinander ab. Entsprechend umfassend ist das Sortiment, das die meisten von uns für den Fall der Fälle zuhause haben. Um Ordnung in Mignon, Micro, Knopf- und Monozellen zu bringen, ist eine Aufbewahrungsbox sinnvoll.

Eine Batterie-Aufbewahrungsbox 

  • sorgt für die optimale Aufbewahrung der Stromlieferanten,
  • erhöht dadurch die Lebensdauer von Akkus und
  • stellt eine sinnvolle Ergänzung zum Ladegerät dar.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie mehr über diese praktischen Batteriebehälter.

Zuletzt aktualisiert am: 08.08.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Batterie-Organizern – Batterie-Organizer-Bestenliste 2018

Produktbild
Vergleichssieger
ELEGIANT Batterie-Organizer
Unser Geheimtipp
 
MYTK Batterie-Organizer
 
Stalwart 75-ST6015 Batterie-Organizer
 
Pixnor Batterie-Organizer
Modell ELEGIANT Batterie-Organizer tka Köbele Batterieorganizer von PEARL MYTK Batterie-Organizer Stalwart 75-ST6015 Batterie-Organizer Pixnor Batterie-Organizer
Verarbeitung
Übersicht
Fassungsvermögen
Material Kunststoff Kunststof Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Maße 30 x 16 x 35 cm 350 x 180 x 44 mm cm 30,5 x 16 x 5 cm 29,8 x 15,9 x 3,8 cm 24,5 x 14,5 x 3,5 cm
Gewicht 358 g 430 g g 422 g 340 g 259 g
Platz für 72 Stück 98 Batterien Stück 72 Stück 70 Stück 29 - 46 Stück
Wandmontage
Aufstellen
Inkl. Batterietester
AAA geeignet
AA geeignet
A geeignet
C geeignet
9 Volt geeignet
Knopfzellen geeignet
Besonderheit Batterietester ist herausnehmbar Ideal für Werkstatt, Garage, Zuhause Batterie-Tester braucht keine Stromversorgung Auch für D-Batterien geeignet Sehr robuste Bauweise
Vorteile und Nachteile
  • 2 in 1 Batterie Wechselrahmen und Tester.
  • Aus schlagfestem Kunststoff
  • Viel Platz für unterschiedliche Batterien
  • Solide Bauweise
  • Man muss darauf achten, dass die Batterien mit dem Plus-Pol nach oben zeigen
  • Knopfzellen rollen bei der Wandbefestigung wieder raus
  • Sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Saubere Verarbeitung
  • Platz für 98 Batterien mit Extrafach für Knopfbatterien
  • Batteriestärke-Messung
  • Einfache Bedienung des Testers
  • Sicherer Halt der Batterien
  • Keine Ladefunktion inbegriffen
  • Viel Platz für unterschiedliche Batterien
  • Mit herausnehmbaren Batterietester
  • Batterie-Tester braucht keine Stromversorgung
  • Mit beweglichem Leistungsdetektor
  • Englische Anleitung
  • Die Skala des Testers ist nicht gut ablesbar
  • Größen entsprechen nicht 100% der Norm
  • Stabile Bauweise
  • Viel Platz für unterschiedliche Batterien
  • Sehr übersichtlich
  • Leider ohne Schutz durch Deckel
  • Die Maße sind manchmal nicht 100% passgenau
  • Sehr übersichtlich
  • Solide Bauweise
  • Schutz vor Entladung, Staub etc.
  • Leider ohne Beschriftung auf den Fächern
  • Geringes Fassungsvermögen
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Batterie-Organizer Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Batterie-Organizer

Batterie-Organizer kommen im Handel und im privaten Sektor zur Anwendung.

Es handelt sich hierbei um ein System zur übersichtlichen Aufbewahrung von Batterien und vermindert so die Entladung dieser.

Eine Aufbewahrungsbox fasst im Idealfall eine große Stückzahl an Stromspeichern unterschiedlicher Größen.

Das ordnungsgemäße Verstauen der Stromspeicher in einer Schutzbox bietet einen hervorragenden Überblick über die Batterievorräte.

Der Markt bietet Modelle, die ausschließlich der Aufbewahrung dienen oder sogenannte 2-in-1-Ausführungen mit integriertem Ladegerät.

Was ist ein Batterie-Organizer und welche Arten gibt es?

Unter dem Begriff „Organizer“ werden allgemeinhin Ordnungssysteme zusammengefasst. Der Batterie-Organizer ist demnach ein Aufbewahrungssystem für Batterien. Der Markt bietet Modelle, die sich in zwei große Gruppen einteilen lassen:

  • Batteriehalter für den Handel
  • Aufbewahrungsboxen für den privaten Gebrauch

Erstere sind in der Regel als sogenannte Aufsteller auf dem Markt. Sie dienen in erster Linie der Präsentation der Stromspeicher und gewährleisten eine schnelle und gezielte Entnahme von Batterien und Akkus.

Ein Behälter für den Hausgebrauch fällt in der Regel kleiner aus. In beiden genannten Bereichen kommen wiederum zwei Modell-Varianten zum Einsatz: 

  • Modelle zum Aufstellen
  • Ausführungen für die Wandmontage 

Die perfekte Lösung vereint beide Varianten in sich. Damit bleibt die Entscheidung für das Abstellen oder die Montage an der Wand offen. Bei diesen Modellen sind die einzelnen Ablagen so gearbeitet, dass die Stromspeicher auch bei senkrechter Montage an der Wand nicht herausfallen können. Eine Ausnahme hiervon bilden lediglich die Knopfzellen, die bei hängender Montage durcheinanderfallen könnten. 

Warum sollten Batterien in einem Organizer untergebracht werden?

Natürlich könnten Sie das Sammelsurium an Batterien in jeder beliebigen Box unterbringen. Jede Dose aus Kunststoff würde sich dazu eignen, sofern sie über die entsprechenden Maße verfügt. Batterien und Akkus sind jedoch geladen und unterliegen bereits während einer ganz normalen Lagerung einer Selbstentladung. Damit dieser Vorgang durch den Kontakt der Stromspeicher untereinander nicht noch beschleunigt wird, sollten Batterien in einer bestimmten Art und Weise gelagert werden. Entweder Sie legen jede Batterie einzeln in ein Fach oder sie werden so gelagert, dass sie sich lediglich seitlich, jedoch keineswegs an den Kontakten berühren können. Bei den verschiedenen Ausführungen an Mono-, Baby- und Knopfzellen, die in nahezu jedem Haushalt vorrätig sind, dürften beide Varianten mit einer herkömmlichen Box schwer umsetzbar sein. Eine liegende Lagerung in Stapelform gelingt bestenfalls bei gleichartigen Stromspeichern.

Alles an seinem Platz

Möchten Sie die unterschiedlichen Ausführungen an einem Platz aufbewahren, bietet sich eine Schutzbox als perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit an, denn trotz aller Vielfalt sind die einzelnen Batterieausführungen genormt. Ob Mono- oder Babyzelle, alle Modelle haben untereinander dieselben Maße. Die jeweiligen Kammern der Boxen sind wiederum auf die Batteriemaße abgestimmt, sodass ein Durcheinanderfallen vermieden wird und es andererseits nicht zu knapp zugeht. Die Kammern können optimal bestückt werden. Zudem werden die einzelnen Zellen so einsortiert, dass sie auf einen Blick und ohne langes Suchen auffindbar sind.

Ausrufezeichen Orange

Tipp:
Am besten lässt sich die Lagerung verschiedener Batterie-Modelle mit Hilfe einer Universal-Box umsetzen. Darin finden alle gängigen Varianten in der entsprechenden Zahl einen Platz.

Ordnungssystem plus Batterietester

Die einfache Ausführung dient lediglich dazu, Batterien ordnungsgemäß zu lagern. Als zusätzliches Feature haben sogenannte 2-in-1-Modelle einen Tester an Bord, mit dem Sie den Ladestatus der einzelnen Batterien ermitteln können. Leere Batterien, die eventuell zu lange gelagert wurden, können somit gleich (fach- und umweltgerecht) entsorgt werden. Leere Akkus hingegen bekommen für den erneuten Gebrauch in elektrischen Geräten im Ladegerät wieder neue Energie. Hierfür ist ein separater Battery Charger notwendig. 

Ausrufezeichen Orange

Achtung:
Legen Sie keine Batterien in diese Ladegeräte ein. Nur ein Akku kann bis zu einer bestimmten Anzahl von Ladezyklen wieder aufgeladen werden. Eine herkömmliche Batterie übersteht den Ladevorgang nicht unbeschadet und kann im schlimmsten Fall sogar explodieren. 

Die Batterietester sind in der Regel variabel einstellbar, womit nicht nur ein Batterie- oder Akku-Typ getestet werden kann.

Daumen Voll

Tipp:
Achten Sie darauf, dass der Tester abnehmbar ist. Diese Variante ermöglicht eine leichtere Handhabung. 

Batterie- bzw. Akkuladegerät
– eine sinnvolle Ergänzung zu Organizer und Tester

Verfügen Sie über ein Aufbewahrungssystem, welches Ihnen eine gezielte Auswahl und einen Überblick über das vorhandene Batteriesortiment ermöglicht, und einen Tester, mit dem Sie den Zustand der Stromspeicher kontrollieren können, bietet sich als Ergänzung zu diesen beiden Dingen ein Ladegerät an.

Einzelschacht-Überwachung und LCD-Anzeige

Die meisten Vertreter haben verschiedene Ladeschächte für die unterschiedlichen Akku-Größen. In der preisgünstigen Ausführung wird der Ladezyklus bzw. der Ladezustand durch LEDs angezeigt. Die gehobene Ausstattung verfügt über ein LCD-Display und bietet eine Einzelschacht-Überwachung, womit der Ladestatus jedes einzelnen Stromspeichers angezeigt wird. 

Anzahl der Ladeschächte

Die Hersteller legen sich zumeist auf vier Schächte fest, womit Sie ein 4er-Set an Energiespeichern gleichzeitig laden können. Aber auch die 2er-Variante ist auf dem Markt vertreten. Die intelligente Lösung sieht zudem eine mögliche Größenanpassung der einzelnen Schächte an die jeweils einzulegenden Stromspeicher vor. Damit können in einem Ladezyklus unterschiedliche Größen bedient werden. 

Refresh- und Schnellladefunktion

Einige Ladegeräte verfügen über eine Schnelllade- und Refresh-Funktion. Erstere verkürzt die Ladezeit gegenüber einem herkömmlichen Akkuladegerät deutlich. Ein 4er-Set ist damit schneller wieder einsatzbereit. Mit der Refresh-Funktion bekommt selbst ein alter Akku wieder neues Leben eingehaucht. 

Welche Batteriearten gibt es und wofür werden diese verwendet?

Nachfolgend unternehmen wir einen kleinen Exkurs in die Welt der Stromlieferanten. Wir geben Ihnen einige Hinweise für den täglichen Gebrauch.

In den gängigen Größen (Mignon, Micro oder Block) bietet der Markt sowohl Alkaline- als auch Lithium-Ionen-Modelle. Autobatterien sollen an dieser Stelle vernachlässigt werden, da es für sie keine speziellen Organizer gibt. In der Gegenüberstellung der Varianten ergibt sich folgendes Bild:

Alkaline

Li-Ion

  • Günstiger Preis
  • Alle unter den Lithium-Ionen-Typen genannten Kriterien treffen in gegenteiliger Weise auf die alkalinen Vertreter zu
  • Hoher Energiegehalt
  • Langes Akkuleben
  • Geringe Selbstentladung
  • Unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen
  • Geringes Gewicht
  • Selbst bei hohen Entladeströmen zuverlässig
  • Höherer Preis

Glühbirne

Mit den guten Eigenschaften bietet sich die Lithium-Ion-Variante als Bezugsquelle für Strom überall dort an, wo immer wieder ein hoher Leistungsabruf erfolgt und sich ein Batteriewechsel als kompliziertes Unterfangen erweist. Nicht zuletzt ist die Zuverlässigkeit eine Eigenschaft, die einen bevorzugten Einsatz dieser Variante überall rechtfertigt, wo die uneingeschränkte Funktionstüchtigkeit eines technischen Gerätes zwingend notwendig ist. 

In Bezug auf die Stromlieferanten allgemein ergibt sich folgende Übersicht:

Art des Stromspeichers

Eigenschaften und Verwendung

Alkaline (als Nachfolger der Zink-Kohle-Vertreter und Vorgänger der Li-Ion-Variante)

  • Sind in allen gängigen Größen verfügbar (AA, AAA, Knopfzelle usw.)
  • Häufigste im Alltag verwendete Varianten z. B. in der Taschenlampe
  • Bessere Eigenschaften als Zink-Kohle-Vertreter, jedoch kein einhundertprozentiger Schutz vor Auslaufen
  • Zumeist 1,5 Volt, aber auch höhere Spannungen möglich

Li-Ion

  • Siehe Tabelle oben
  • Einsatz als zuverlässiger Stromlieferant
  • Verfügbarkeit in gängigen Größen (AA, AAA usw. und Knopfzelle)

NiMH (Nickel-Metallhydrid)-Akku

  • NiMH ist in herkömmlichen Standardakkus enthalten
  • In der Mignon-Ausführung (AA) 800 bis 2700 mAh
  • In der Micro-Ausführung (AAA) bis zu 1.100 mAh
  • 1,2 Volt Nennspannung
  • NiMH überzeugt gegenüber der NiCd-Variante mit einer doppelten Leistungsfähigkeit
  • Verwendung in der gängigen Größe z. B. in Spielzeug oder Schnurlostelefonen
  • Als „Großpackung“ finden NiMH-Akku Verwendung in Hybrid-Fahrzeugen

NiCd (Nickel-Cadmium)

  • In herkömmlichen Standardakkus enthalten
  • NiCd-Vertreter sind aufgrund des giftigen Cadmiums nicht mehr frei verkäuflich und werden durch den NiMH-Typ ersetzt
  • Nur noch eingeschränkter Einsatz z. B. in elektrischen Werkzeugen

Aeonium-Hybrid

  • Aeonium-Vertreter überzeugen mit einer geringen Entladung im Nichtgebrauch – beinahe die gesamte Kapazität bleibt verfügbar
  • In der AAA-Version mit 800 mAh
  • Bis zu 500 Ladezyklen möglich
  • Bei Verwendung z. B. im MP3-Player ausdauernd
  • Oft vorgeladen und damit sofort einsatzbereit

Diese Auflistung stellt nur einen Auszug dessen dar, was der Markt an Stromspeichern in der Gesamtheit hergibt. Fast alle dieser ausgewählten Kategorien ließen sich weiter unterteilen.

Glühbirne

Tipp:
Eine sinnvolle Ergänzung zum üblichen Batterieequipment stellt die Powerbank als Strom-Bezugsquelle für Apple und Co. dar. Diese leistungsfähige Akku-Variante ist der ideale Begleiter im mobilen Einsatz. Hier dient eine Powerbank als Ladegerät für diverse technische Geräte wie Handys.

Womit sollte ein Batterie-Organizer überzeugen?

Die Konkurrenz ist groß und die einzelnen Modelle unterscheiden sich zuweilen nur in Details. Damit Sie beim Kauf dennoch kein wichtiges Kriterium übersehen, geben wir Ihnen im Folgenden einen Überblick. 

Stabiles Material

Bereits eine einzelne Batterie hat ein ordentliches Gewicht. Muss eine große Stückzahl der Stromspeicher aufbewahrt werden, summiert sich das auf ein Gewicht, das nicht von jedem Material gehalten wird. Das gilt insbesondere für Modelle zur Montage an der Wand.

Daumen Leer

Tipp:
Achten Sie bei diesen Modellen auch auf die richtige Befestigung an der Wand. Die beste Batteriebox nützt nichts, wenn sie samt Halterung von der Wand fällt, weil Dübel und Schrauben nicht fest darin verankert sind.

Um das Eigengewicht der Produkte so gering wie möglich zu halten, setzen die Hersteller auf Plastik. Zudem wird Kunststoff eine hohe Lebensdauer bescheinigt, sofern es keinen extremen Einflüssen ausgesetzt ist, was bei dem Verwendungszweck als Akkubox wegen des empfindlichen Inhalts ohnehin vermieden werden sollte. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede, weshalb Sie unbedingt auf eine robuste Materialausführung achten sollten.

Fassungsvermögen

Ein solches Aufbewahrungs-System macht nur Sinn, wenn Sie den gesamten Vorrat darin verstauen können. Eine Batteriebox, in der sich gerade einmal ein 4er-Batterieset einer Sorte unterbringen lässt, eignet sich bestenfalls als Transportbox. Ansonsten geht sie glatt als Fehlinvestition durch, da sie die Funktion eines Ordnungssystems im eigentlichen Sinn nur in geringem Maße erfüllt. Zudem beschränkt sich der Bedarf an Stromspeichern im Haushalt selten auf eine Sorte. 

Die Schutzbox sollte mindestens ein 4er-Set einer Batteriesorte und jeweils mehrere Batteriegrößen wie 9 V-Block oder AAA-Ausführungen aufnehmen können. Ein Allrounder unter den Boxen verfügt über eine Kapazität von über 70 Batterien. 

Schutz vor Staub und Schmutz

Eine etwas untergeordnete Rolle spielt die Tatsache, ob der Halter mit einem Deckel ausgestattet ist oder nicht. Fakt ist: der Deckel bietet Schutz vor Verschmutzung des Inhalts. Legen Sie darauf wert, sollten Sie eine Variante mit Deckel wählen.

2-in-1 – die clevere Lösung

Wie bereits beschrieben, setzt eine lange Lagerung den Stromspeichern dahingehend zu, dass deren Ladestatus nachlässt. Um den Zustand vor dem Gebrauch zu prüfen, benötigen Sie einen Batterietester, der bei einem 2-in-1-Gerät vorhanden ist und nicht zusätzlich gekauft werden muss. Der Ladezustand wird mit Hilfe von LEDs angezeigt. 

Preise und Hersteller

Der Preis wird hauptsächlich von der Art des Organizers und möglichem Zubehör bestimmt. Die einfache Ausführung bildet die untere Preisgrenze. Mit zusätzlichen Optionen steigt der Preis. Derzeit bewegen sich die Preise in einer Spanne von 2 bis 60 Euro (inklusive Lade- und Testgeräte; Stand: Februar 2018).

Bekannte Hersteller und Preise für Batterie-Organizer
Für rund 2,50 Euro können Sie ein 4er-Set in der AA- oder AAA-Variante sicher lagern und transportieren. Rund 120 Euro kostet eine hochwertige Box für die Aufbewahrung von zwölf 9-Volt-Blocks. Zu den bekannten Herstellern gehören in dieser Sparte Ansmann, TKA Köbele Akkutechnik und Varta.

Bekannte Hersteller und Preise für Aufbewahrungsbox als 2-in-1-Variante
Die Kategorie startet mit knapp 14 Euro. Die Obergrenze liegt bei rund 20 Euro. Auch hier gehören TKA Köbele Akkutechnik, Ansmann oder MYTK zu den bekannten Herstellern.

Bekannte Hersteller und Preise für Batterie-Testgeräte
Reine Testgeräte gibt es ab rund 7 Euro. Bei knapp 44 Euro ist das Maximum erreicht. Hier sind wiederum TKA Köbele Akkutechnik, Varta oder Ansmann zu nennen.

Bekannte Hersteller und Preise für Akkuladegeräte
In der günstigsten Variante müssen Sie für ein Modell zum Laden herkömmlicher "Batterien" nur 2 Euro ausgeben. Bei 60 Euro liegt der obere Preis. Eine Powerbank als mobiler Stromlieferant – z. B. für Handys – ordnet sich innerhalb dieser Preisspanne ein. Hersteller wie Varta, TKA Köbele Akkutechnik, Ansmann sind auch hier wieder vertreten. 

Wichtige Kaufkriterien auf einen Blick

  • Modelle für die Wandmontage sind variabel verwendbar – sie können als Aufbewahrungsbox genutzt oder an der Wand befestigt werden
  • Achten Sie auf ein stabiles Material
  • Beachten Sie die Stückzahl, die Sie in dem ausgewählten Modell unterbringen können
  • Entscheiden Sie sich für ein 2-in-1-Gerät mit Batterietester, wenn Sie einen schnellen Überblick über den Ladestatus der Stromspeicher haben möchten
  • Wählen Sie bei einem Ladegerät als ergänzendes Equipment zur Aufbewahrungsbox vorzugsweise ein Universal-Modell mit Einzelschacht-Kontrolle, LCD-Anzeige und der Lademöglichkeit von mindestens einem 4er-Set
  • Als weitere sinnvolle Ergänzung bietet sich die Powerbank als Stromlieferant für unterwegs an
  • Kundenbewertungen können bei der Entscheidung helfen
  • Im Set günstiger – das gilt insbesondere für das Akkuladegerät inklusive einem 4er-Set Stromspeicher (z. B. mit 2700mAh)

 

So testen wir Batterie- und Akku-Aufbewahrungen

Damit wir Ihnen den besten Batterie-Organizer empfehlen können, testen wir sämtliche Produkte, die uns vorliegen, sehr genau. Wir berücksichtigen alle Details, die auch dem Endverbraucher nach dem Kauf auffallen würden – lediglich ohne Labor wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test. Schließlich erstellen wir ein Fazit über die Stärken und Schwächen des Testobjekts, welches wir Ihnen zur Verfügung stellen.

 

Unsere Batterie-Organizer-Test- und -Vergleichssieger

Mit allen uns vorliegenden Batterie-Ordnungssystemen führen wir identische Tests durch und küren schließlich den:

  • Batterie-Organizer-Vergleichssieger

  • Batterie-Organizer-Testsieger

  • Batterie-Organizer-Preis-Leistungs-Sieger

  • Batterie-Organizer-Kundensieger

  • Batterie-Organizer-Geheimtipp der Redaktion

    Wir halten zudem die meisten unserer Tests mit Fotos und Video fest. Später stellen wir Ihnen letzteres auf unserem YouTube-Kanal „experten-beraten“ vor.

     

    Wir begutachten folgende Aspekte:

  • Versanddauer und -kosten

  • Kundenservice, Preise und Garantieleistungen der Anbieter

  • Bilder und Hinweise auf der Produktverpackung

  • Lieferumfang: Bedienungsanleitung und Teile

  • Maße, Gewicht und Qualität der Materialien sowie etwaige Produktionsmängel

  • Fassungsvermögen in Bezug auf unterschiedliche Batterie-Größen
  • Extras wie integriertes Ladegerät, Ladestandanzeige bzw. Batterie-Tester
  • Funktionen und Handling

Mit all den Informationen aus diesem Ratgeber und aus den Batterie-Organizer-Tests oder dem Batterie-Organizer-Vergleich liegen Ihnen ausführlich die ermittelten Vor- und Nachteile der getesteten oder rezensierten Aufbewahrungsbehälter vor. Unser Preisvergleich sucht Ihnen zudem gleich den günstigsten Shop heraus, in dem Sie das Batterie-Organizer-Modell, für das Sie sich entschieden haben, online kaufen können. Dafür vergleicht unsere Software die Preise auf mehr als 500 Portalen, darunter auch Amazon, Ebay oder Otto.de. Wir verlinken die Anbieter durch einen Affiliate-Link. Wenn Sie nun diesem Link folgen und einen der von uns empfohlenen Batterie-Organizer kaufen, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis wird hierdurch nicht beeinflusst.

 

Infos zum Kauf von Batterie-Organizern zusammengefasst

Das gesamte Sortiment der Batterie-Organizer gestaltet sich recht übersichtlich. Dennoch fällt die Wahl für das passende Modell nicht leicht. Aus diesem Grund haben wir diesen Ratgeber für Sie zusammengestellt sowie ergänzend dazu einen Batterie-Organizer-Warentest durchgeführt und die Besten gekürt. Zu jedem Testsieger finden Sie einen umfangreichen Testbericht mit Testergebnis und den Vor- und Nachteilen der Siegermodelle. Lassen Sie sich von Ratgeber und Testberichten inspirieren und finden Sie Ihren Favoriten. 

Quellen:

https://www.photobatterie.de/kaufberatung-alkaline-lithium-batterie.php 

https://de.wikipedia.org/wiki/Nickel-Cadmium-Akkumulator 

https://de.wikipedia.org/wiki/Nickel-Metallhydrid-Akkumulator

 
(15 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Batterie-Organizer positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Batterie-Organizer

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Batterie-Organizer sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Batterie-Organizer können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen