Spardosen-Test & -Vergleich » kompetente Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Spardose test

Spardose-Test und -Kaufberatung

Es gibt viele Möglichkeiten des Geldsparens. Eine der beliebtesten ist sicherlich die Verwendung einer Spardose. Diese eignet sich nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die beispielsweise auf etwas ganz Besonderes sparen.

Eine gute Spardose sollte Folgendes bieten:

  • Hohe Robustheit
  • Die passende Größe
  • Hohe Sicherheit

Im Handel werden zahlreiche Spardosen angeboten. Damit Sie wissen, worauf Sie beim Kauf achten sollten und was Spardosen kosten, haben wir diesen Vergleich für Sie erstellt. Wir erklären Ihnen auch, welche Spardosen es gibt und welche Alternativen zum Ansparen von Geld Sie verwenden können.

Zuletzt aktualisiert am: 14.07.2019

Unsere Sieger unter allen getesteten & verglichenen Spardosen - Bestenliste 2019

Produktbild
Verkaufssieger
 
 
 
 
Modell PEARL elektronische Münzzähler Spardose HMF 4710-05 Münzsortierer Spardose Paladone Nintendo Game Boy Spardose Moses Einhorn Spardose Xcase Buchtresor Spardose
Design
Verarbeitung
Preis-Leistung
Maße Ø 9,8 x 17,5 cm 24 x 5 x 12 cm 15 x 5 x 9 cm 16, 7 x 16 x 7 cm 13,5 x 8,7 x 3,5 / 18,5 x 13 x 4,2 cm
Material Kunststoff Kunststoff Metall Polyresin Seiten: echtes Papier
Gewicht 160 gr 300 gr 141 gr 141 gr 680 gr
Abschließbar
Mit Batterien
Besonderheit 6-stelliges LCD-Display sortiert die Münzen vor Offiziell lizenziert Gummiverschluss am Bauch Tresor-Spardose als Bücher getarbt
Vorteile und Nachteile
  • Praktischer Sammler für Kleingeld
  • Geeignet für 1 Cent bis 2 Euro
  • Gut lesbares Display
  • Dauerhafte Summenanzeige
  • Speicher bleibt kurze Zeit erhalten, wenn die Batterie gewechselt wird
  • Batterien gehören nicht zum Lieferumfang
  • Münzen werden automatisch in das vorgesehene Fach gerollt
  • übersichtlich
  • passend für 1 Cent - 2 Euro Münzen und 5 bzw. 10 Euro Scheine
  • Skalierung zum Ablesen des Sparreiheninhalts
  • für 5- und10-Euro-Scheine nicht übersichtlich
  • Material etwas dünn
  • mit Super-Mario-Land-2 -Design auf dem Display
  • tolle Geschenkidee
  • ideal für Gaming-Fans
  • Offiziell lizenzierte Game Boy Spardose
  • kann nicht abgeschlossen werden
  • Wackelbild nicht so hochwertig
  • niedliches Einhorndesign
  • mit goldenem Horn und Stern-Applikationen
  • Gummiverschluss am Bauch
  • auch für Schweizer Franken passend
  • Einwurf auf dem Rücken
  • kann nicht abgeschlossen werden
  • schützt vor Langfingern
  • sieht dekorativ aus
  • gute Tarnung im Bücherregal
  • kann abgeschlossen werden
  • Aufbewahrungsfach etwas klein
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Spardose Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Spardosen:

Spardosen eignen sich hervorragend für Kinder, die ihr Taschengeld sparen möchten

Sie werden in zahlreichen Größen und Formen sowie aus unterschiedlichen Materialien angeboten

Einige Spardosen können nicht geöffnet werden, sodass Sie diese zerstören müssen, wenn Sie an das Geld gelangen möchten

Mit ein wenig kreativem Geschick können Sie eine Spardose selbst basteln

Spardosen eignen sich auch als Geschenkidee für besondere Anlässe

Was ist eine Spardose und wofür braucht man sie?

Bei einer Spardose handelt es sich um einen holen Gegenstand, der einen Einwurfschlitz aufweist. Durch diesen Schlitz werfen Sie das Geld, welches Sie sparen möchten.

Spardosen werden in unterschiedlichen Formen angeboten. Das klassische Sparschwein ist jedoch mit Abstand am beliebtesten.

Spardosen eignen sich hervorragend, wenn Sie Ihrem Kind den Umgang mit Geld beibringen möchten. Außerdem erweisen Sie sich als tolle Geschenkidee für besondere Anlässe.

Eine gute Spardose sollte:

  • Robust sein
  • Ein angemessenes Fassungsvermögen aufweisen
  • Eine hohe Sicherheit bieten

Eine gute Spardose sollte nicht:

  • Zu klein gewählt werden

Voraussetzungen für den Gebrauch einer Spardose:

  • Aus der Verpackung entnehmen
  • Regelmäßig Geld einwerfen

Welche Spardosen werden angeboten?

Der Handel hält eine Vielzahl von Spardosen bereit, vom klassischen Sparschwein bis hin zu sehr außergewöhnlichen Modellen. Wir möchten nachfolgend auf die beliebtesten Sparbüchsen-Varianten eingehen.

Modell

Beschreibung

Klassisches Sparschwein

Das klassische Sparschwein ist eine Dose, die die Form eines Schweines hat. Diese Version ist bei vielen nach wie vor sehr beliebt.

Sparschweine gibt es in vielen Größen und Farben. Sie werden unter anderem aus Keramik oder Kunststoff hergestellt.

Spardose für Kinder

Spardosen für Kinder sind meist deutlich bunter als klassische Spardosen. Sie bilden unter anderem Disney-Motive ab, können aber auch einfach in blau oder rosa gehalten sein.

Spardosen mit Schlüssel

Bei diesen Spardosen können Sie das Geld nicht ohne Weiteres entnehmen. Sie benötigen hierfür einen Schlüssel. Wenn die Gefahr besteht, dass Sie die Spardose ungeplant leerräumen und dem Konsum verfallen, können Sie diesen Schlüssel an eine vertrauenswürdige Person übergeben.

Spardosen mit Zähler

Diese Spardosen haben den Vorteil, dass Sie genau wissen, wie viel Geld Sie bereits gespart haben. Im oberen Teil verfügen diese Modelle über ein digitales Zählwerk, welches beim Einwerfen des Geldes ermittelt, wie viel Geld Sie hineingeben. Allerdings funktioniert dieses Zählwerk lediglich bei Münzen. Scheine werden folglich nicht berücksichtigt.

Außergewöhnliche Formen

Wenn Sie kein klassisches Sparschwein möchten, stehen Ihnen zahlreiche Sparbüchsen in außergewöhnlichen Formen zur Verfügung. Wie wäre es beispielsweise mit einem Einhorn, mit einem Auto oder mit einer Waschmaschine?

Spardose ohne Entnahmeöffnung

Bei diesen Spardosen finden Sie keine Entnahmeöffnung. Hierbei geht es also wirklich ums Sparen, ohne dass Sie das Geld entnehmen können, ehe die Spardose voll ist. Um letztendlich an das Geld heranzukommen, müssen Sie die Spardose kaputtmachen. Damit dies gelingt, wird meist ein kleiner Hammer mitgeliefert.

Derartige Spardosen empfehlen sich auch als Hochzeitsgeschenk. Alle Gäste geben ein bisschen Geld hinein, was das Brautpaar beispielsweise für die Hochzeitsreise verwenden kann.

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp
Wenn Sie beispielsweise auf ein Auto sparen möchten, können Sie eine Spardose in der Form eines Autos verwenden. Dies funktioniert auch bei vielen anderen Spar-Vorhaben, denn die Vielfalt an Spardosen für alle möglichen Visionen ist enorm.

Spardosen aus unterschiedlichen Materialien

Für die Produktion der Spardosen verwenden die Hersteller zahlreiche Materialien, weshalb wir Ihnen einen kleinen Überblick geben möchten:

  • Keramik/Porzellan

Früher wurden Spardosen vorrangig aus diesen Materialien hergestellt und auch heute gibt es noch viele Produkte, die aus derartigen Materialien bestehen. Allerdings sind Spardosen aus Keramik/Porzellan vergleichsweise schwer und können, wenn Sie nicht achtsam damit umgehen, zerbrechen.

  • Kunststoff/Acryl

Diese Materialien sind sehr hochwertig und gleichzeitig bruchsicher, sodass sie sich hervorragend für Kinderspardosen eignen. Außerdem sind Spardosen aus Acryl oder Kunststoff vergleichsweise leicht und günstig. Sie erreichen eine hohe Lebensdauer.

  • Glas

Spardosen aus Glas wirken edel. Außerdem haben Sie jederzeit einen Blick auf das Geld. Glas ist jedoch nicht bruchsicher und daher nicht für Kinder geeignet. Allerdings empfiehlt sich eine Spardose aus Glas als dekoratives Element.

  • Metall

Absolut im Trend liegen Spardosen aus Metall. Diese sind günstig, robust und sicher und überzeugen mit einem modernen Look. Sie eignen sich gleichermaßen als Kinderspardosen und für Erwachsene.

Spardosen mit und ohne Entnahmeöffnung

Ob Sie eine Spardose mit oder ohne Entnahmeöffnung benötigen, hängt von Ihrem Ziel ab. Wenn Sie das Geld nur kurzfristig sparen möchten, empfiehlt sich ein Produkt mit Entnahmeöffnung. Möchten Sie hingegen langfristig sparen und das Geld erst entnehmen, wenn die Spardose prall gefüllt ist, kann es auch eine Dose ohne Öffnung sein.

Beides hat Vor- und Nachteile.

Sind Sie beim Sparen undiszipliniert, rettet eine Dose ohne Entnahmeöffnung möglicherweise Ihr Sparvorhaben. Benötigen Sie jedoch vorrübergehend dringend Geld und müssen es sich sozusagen „borgen“, müssen Sie das Sparschwein vorzeitig zerbrechen, um an das Geld zu gelangen.

 

Ausrufezeichen Orange

Tipp
Wenn Sie keine Disziplin zu Sparen haben, jedoch keine Spardose ohne Entnahmeöffnung verwenden möchten, können Sie auch eine Dose mit Schlüssel kaufen. Übergeben Sie den Schlüssel an eine vertrauenswürdige Person und lassen Sie ihn sich erst aushändigen, wenn Sie Ihr individuelles Sparziel erreicht haben.

Was ist beim Kauf der Spardose wichtig?

Finden Sie die passende Größe

Von Mini-Spardosen bis zu Produkten mit einem sehr großen Volumen werden im Handel zahlreiche Modelle angeboten. Ehe Sie eine Spardose kaufen, sollten Sie daher überlegen, wofür Sie diese benötigen.

Große Spardosen eignen sich vor allem für ein jahrelanges Sparvorhaben. Kleine Dosen eignen sich, wenn Sie beispielsweise auf eine Waschmaschine sparen möchten, die kein großes Vermögen voraussetzt und daher ein kleines Volumen haben kann.

Für wen möchten Sie die Spardose kaufen?

Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie die Spardose als Geschenk kaufen möchten, überlegen Sie am besten, was dem Beschenkten gefallen könnte. Gerade beim Kauf einer Kinderspardose sollten Sie auf den individuellen Geschmack des Kindes eingehen. Vielleicht mag es eine bestimmte Actionfigur? Dann ist eine Spardose, auf der diese Figur abgebildet ist, sicherlich die goldrichtige Entscheidung.

Ebenso kann die Form der Spardose wichtig sein.

Material und Verarbeitung

Achten Sie darauf, dass die gewünschte Spardose aus hochwertigen und unbedenklichen Materialien besteht. Außerdem sollte die Verarbeitung einwandfrei sein.

Ggf. lesen Sie sich die Meinungen anderer Kunden zu dem gewünschten Produkt durch, um einen Eindruck von der Qualität zu erhalten.

Spardose mit oder ohne Entnahmeöffnung

Wie oben erwähnt, richtet sich die Entscheidung für oder gegen die Entnahmeöffnung nach Ihrem individuellen Bedarf. Sind sie wenig diszipliniert, verwenden Sie am besten eine Spardose ohne Öffnung. Andernfalls eignet sich ein Modell mit einer entsprechenden Öffnung ggf. besser für Sie, zumal Sie die Spardose dann dauerhaft verwenden können. Eine Dose ohne Entnahmeöffnung müssen Sie hingegen früher oder später zerstören.

Das Budget

Die Preisklassen für Sparbüchsen sind extrem hoch. Sie erhalten Spardosen für wenige Euro, können aber ebenso gut mehr als 100 Euro investieren, je nachdem, für welches Modell Sie sich entscheiden.

Vor dem Kauf macht es daher Sinn, wenn Sie ein Budget festlegen, in dessen Rahmen Sie sich bewegen.

 

Check Grün

Tipp
Achten Sie unbedingt auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Es werden viele günstige Spardosen in bester Qualität angeboten, sodass ein günstiger Preis keinesfalls mit einer minderwertigen Qualität gleichzusetzen ist. Auch diesbezüglich können Sie Informationen aus bestehenden Kundenmeinungen heranziehen.

Wo werden Spardosen angeboten?

Spardosen gibt es wahrlich an jeder Ecke. Im Supermarkt erhalten Sie ebenso einige Modelle, wie im Schreibwarenhandel, im Kaufhaus, im Einrichtungshaus oder im Spielwarenladen.

Außerdem können Sie die Spardosen online bestellen. Im Internet erhalten Sie die größte Vielfalt. Wenn Sie allerdings ein Spontankäufer sind, empfiehlt sich die Anschaffung einer Spardose im lokalen Handel für Sie möglicherweise eher.

Spardosen selber basteln: geht das?

Durchaus besteht die Möglichkeit, dass Sie kreativ werden und selbst eine Spardose basteln. Online stehen zahlreiche Bastelanleitungen zur Verfügung, wobei vor allem das Basteln mit Pappmaché überaus beliebt ist.

Sparschwein aus Pappmaché

Wenige Utensilien reichen aus, um ein klassisches Sparschwein ganz nach Ihrem eigenen Geschmack zu kreieren. Sie benötigen die folgenden Bastelmaterialien:

  • Luftballons
  • Zeitungspapier
  • Tapetenkleister
  • Pinsel
  • Eierkarton

Pusten Sie den Luftballon auf und knoten Sie ihn zu, sodass die Luft nicht entweichen kann. Nun reißen Sie das Zeitungspapier in kleine Stücke und kleben diese Schicht für Schicht an den Luftballon. Zum Auftragen des Klebers verwenden Sie den Pinsel.

Lassen Sie die erste Schicht Zeitungen vollständig trocknen und fixieren Sie nun die Beine sowie die Nase und die Ohren des Sparschweins. Hierzu schneiden Sie die Ei-Ablagen des Eierkartons einzeln aus und kleben diese an den Ballon.

Danach fahren Sie mit weiteren Schichten Pappmaché fort, die Sie schichtweise komplett trocknen lassen. Verkleiden Sie nun auch die Beine, die Ohren und die Nase mit dem Zeitungspapier.

Denken Sie an die Aussparung eines Einwurfschlitzes.

Nach einigen Tagen ist eine stabile Schicht aus Kleister und Papier entstanden. Sobald diese komplett ausgehärtet ist, können Sie den Luftballon, der sich im Inneren befindet, durch die Einwurföffnung mit einer Nadel zerstechen, sodass dieser platzt.

Simple Spardose aus einem Einweckglas

Eine weitere Möglichkeit, eine Spardose sehr simpel herzustellen, ist die Verwendung eines Einweckglases. Dieses sollte über einen Metalldeckel verfügen.

Schneiden Sie mit einer Zange den Einwurfschlitz in den Deckel und drehen Sie den Deckel einfach auf das Glas.

Zur Verschönerung des Glases können Sie dekorative Bänder oder Etiketten an der neuen Spardose anbringen.

Die Spardose als Geschenk

Auch als Geschenk eignet sich die Spardose hervorragend. Wie wäre es beispielsweise mit einer Spardose zur Hochzeit? Suchen Sie eine originelle Spardose aus und befüllen Sie diese mit allerhand Kleingeld. Das Brautpaar wird sich hierüber sicher freuen.

Sie können die Sparbüchse auch zu anderen Anlässen wie beispielsweise zu Geburtstagen, Jubiläen oder als Gag-Geschenk überreichen. Hinsichtlich der Motivwahl sind Ihnen schließlich keine Grenzen gesetzt.

Sie kennen jemanden, der bald den Führerschein machen oder ein neues Auto kaufen möchte? Derjenige ist über ein kleines Startkapital sicherlich sehr froh, sodass sich auch in diesem Fall das Sparschwein als perfektes Geschenk erweist.

Ultimative Spartipps für die Spardose

Egal, für was Sie das Gesparte letztendlich verwenden möchten: Wenn Sie nicht anfangen zu sparen, werden Sie niemals den wunderbaren Effekt erleben, dieses Geld später für Ihren Traum auszugeben.

Damit Sie die Spardose nicht frühzeitig plündern und selbst mit einem geringen Budget monatlich ein wenig Geld beiseitelegen können, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt:

  1. Kleinvieh macht auch Mist

Haben Sie das Gefühl, ständig zu viel Kleingeld im Portmonee zu haben? Wie wäre es dann, wenn Sie dieses nicht ausgäben, sondern es regelmäßig in die Spardose werfen. Wer viel Kleingeld spart, kann auch reich werden.

  1. Pfandgeld sparen

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie viel Flaschenpfand Sie zurückbekommen? Lassen Sie sich dieses doch auszahlen und legen es in die Spardose.

  1. Der klassische 2-Euro-Sammler

Früher waren 2-Mark-Stücke beliebte Sammelobjekte. Nach der Einführung des Euro sind viele dazu übergegangen, 2-Euro-Münzen zu sammeln. Auch hierbei kommt eine stolze Summe zusammen.

  1. Nicht aus der Spardose „leihen“

Wenn Sie keine Disziplin zum Sparen haben, sollten Sie eine Spardose ohne Entnahmeöffnung oder alternativ ein Modell mit Schlüssel verwenden. Den Schlüssel übergeben Sie an eine vertrauenswürdige Person. Hierdurch gelangen Sie nicht in die Versuchung, sich Geld aus der Spardose zu „leihen“. Denn mal ehrlich: Legen Sie das geliehene Geld wirklich wieder zurück in die Sparbüchse?

  1. Alle können sparen

Wenn die ganze Familie spart, lässt sich der Traum deutlich schneller erfüllen.

  1. Das Volumen des Sparschweines ausnutzen

Nur weil das Sparschwein mit Kleingeld prall gefüllt ist, müssen Sie es noch lange nicht schlachten. Tauschen Sie das Kleingeld einfach in Scheine um und legen Sie diese in die Spardose. Jetzt ist wieder Platz für neues Kleingeld.

So bringen Sie Ihrem Kind den Umgang mit dem Taschengeld und der Spardose bei

Der richtige Umgang mit Geld fliegt uns nicht zu, sondern wir müssen ihn erlernen. Und je eher wir im Kindesalter mit Geld in Berührung kommen, desto besser.

Doch nicht alle Kinder werden das Geld in die Spardose legen, um eifrig zu sparen. Deshalb können Sie die folgenden Tipps anwenden, um Ihr Kind dazu zu bewegen, zumindest einen Teil des Geldes in die Spardose zu werfen.

  1. Kleine Kinder, große Kinder

Kleine Kinder, die noch im Grundschulalter sind, können weder die Menge des Geldes noch den Zeitraum, in dem sie damit auskommen müssen, richtig einschätzen. Deshalb sollten kleine Kinder einmal wöchentlich eine kleine Summe Taschengeld bekommen.

Ab der weiterführenden Schule wächst das Verständnis der Kinder für Geld, sodass Sie von nun an einmal monatlich eine etwas größere Summe Taschengeld auszahlen können.

  1. Einen Nachschlag gibt es nicht

Damit Ihr Kind unmissverständlich lernt, dass Geld nicht an Bäumen wächst und schon gar nicht ohne Ende zur Verfügung steht, sollten Sie, wenn Ihr Kind nach einem „Nachschlag“ fragt, nicht schwach werden. Ist das Taschengeld alle, kann das Kind nicht mehr einkaufen. Anders lernt es ansonsten nicht, mit dem Geld auszukommen.

  1. Das Taschengeld steht zur freien Verfügung

Machen Sie Ihrem Kind keine Vorschriften, wofür es sein Taschengeld verwendet. Das Kind sollte damit nach Herzenslust alles kaufen können, ausgenommen der Dinge, die dem Alter des Kindes nicht entsprechen oder die verboten sind.

  1. Ausgeben und sparen

Die meisten Kinder bekommen Taschengeld und erhalten regelmäßig einen kleinen Bonus von Oma, Onkel oder anderen Personen. Hier kann es helfen, wenn Sie Ihrem Kind verdeutlichen, dass es sinnvoll ist, einen Teil des Geldes in der Spardose zu sparen und nicht ständig das komplette Geld auszugeben. Auf diese Weise lernt Ihr Kind, dass es sehr wohl Geld ausgeben darf, jedoch auch eine Rücklage bilden sollte, um später eine größere Anschaffung machen zu können.

Alternativen zur Spardose

In den aktuellen Zeiten, in denen wir nahezu keine Zinsen auf unser Sparguthaben erhalten, entscheiden sich immer mehr Menschen, ihr Geld in die Spardose zu werfen. Doch welche Alternativen gibt es aktuell?

  • Sparbuch

Das klassische Sparbuch bringt momentan keine Punkte, denn die Zinsen gehen gegen Null.

  • Tagesgeldkonto

Die Zinsen beim Tagesgeld sind ebenfalls verschwindend gering, aber immer noch höher als beim Sparbuch. Außerdem bietet das Tagesgeld den Vorteil, dass Sie jederzeit darauf zurückgreifen können und dennoch einen gewissen Zinsbetrag erhalten.

  • Festgeldkonto

Das Festgeldkonto ist hinsichtlich der Verzinsung deutlich lukrativer, sodass es sich durchaus lohnen kann, einen gewissen Betrag auf ein solches Konto einzuzahlen. Allerdings ist das Geld auf einem solchen Konto über einen bestimmten Zeitraum (beispielsweise für fünf Jahre) fest angelegt. Sie können es sich zwar kurzfristig auszahlen lassen, würden hierdurch aber einbüßen. Wenn Sie ein Festgeldkonto in Betracht ziehen, sollten Sie daher sicherstellen, dass Sie das Geld innerhalb des festgelegten Zeitraumes nicht benötigen.

  • Aktien und Fonds

Diese Varianten ist am risikoreichsten, bringt aber nach wie vor den höchsten Ertrag. Dennoch sollten Sie sich nicht blind ins Vergnügen stürzen und Aktien kaufen oder andere risikoreiche Geschäfte eingehen, wenn Sie davon nichts verstehen. Bevor Sie einen solchen Weg wählen, lassen Sie sich durch einen unabhängigen Berater vollständig aufklären.

Wenn es Ihnen sicherer erscheint, können Sie Ihr Geld natürlich weiterhin in die Spardose werfen.

Was kosten Spardosen?

Wir haben die derzeitigen Preise (Stand Februar 2019) der Spardosen für Sie miteinander verglichen und möchten Ihnen einige bekannte Hersteller benennen:

Klassisches Sparschwein

Klassische Sparschweine erhalten Sie in der Preisklasse zwischen 2 und 200 Euro.

Spardose für Kinder

Spardosen für Kinder kosten mindestens 1 Euro. Teure Modelle können mehr als 200 Euro kosten.

Spardose mit Schlüssel

Spardosen mit Schlüssel erhalten Sie in der Preisspanne zwischen 2 und 210 Euro.

Spardose mit Zähler

Diese Modelle kosten zwischen 5 und 35 Euro.

Spardosen mit außergewöhnlichen Formen

Günstige Spardosen in außergewöhnlichen Formen erhalten Sie bereits für unter 1 Euro. Teure Modelle können mehr als 250 Euro kosten.

Spardosen ohne Entnahmeöffnung

Diese Produkte liegen in der Preisklasse zwischen 2 und 30 Euro.

Bekannte Hersteller sind beispielsweise:

Sigikid, Burg Wächter

Das sollten Sie beim Kauf der Spardosen beachten

  • Für wen möchten Sie die Spardose kaufen?
  • Welchem Zweck dient die Spardose?
  • Benötigen Sie eine Spardose mit oder ohne Entnahmeöffnung?
  • Wie groß soll die Spardose sein?
  • Aus welchem Material soll sie bestehen?
  • Soll die Spardose über einen Schlüssel verfügen?
  • Überzeugt die gewünschte Spardose mit einer hochwertigen Qualität?
  • Wie hat die Spardose in verschiedenen Tests abgeschnitten?
  • Wie haben andere Kunden die gewünschte Spardose bewertet?
  • Wie hoch ist Ihr Budget?

Zusammenfassung

Die Vielzahl an Spardosen, die Sie derzeit im Handel erhalten, ist enorm. Vom klassischen Sparschwein, über Sparbüchsen mit integriertem Münzzähler bis hin zu besonders ausgefallenen Modellen ist alles dabei. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Allerdings unterscheiden sich die Preise und die Qualitäten zum Teil erheblich, sodass Sie gezielt nach einem hochwertigen Modell Ausschau halten sollten.

Spardosen eignen sich übrigens hervorragend als Geschenkideen.

Ehe Sie eine Spardose kaufen, überlegen Sie auch, welchen Zweck diese erfüllen soll. Benötigen Sie eine Spardose mit oder ohne Entnahmeöffnung? Soll die Spardose über einen Schlüssel verfügen oder mit einem Schloss ausgestattet sein? Welches Motiv/Design soll die Spardose haben?

 
(7 Bewertungen. Durchschnitt: 5,0 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Spardose positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Spardose

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Spardose sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Spardose können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen