Heißluftpistole Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Heißluftpistole

Wichtige Verbraucherinformationen und der Heißluftpistole-Test

Eine Heißluftpistole eignet sich für verschiedene Verwendungszwecke. Beispielsweise nutzen die Verbraucher das Gerät, um Holz abzubeizen und Grillkohle zu entzünden. Bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden, rät Ihnen der Heißluftpistole-Ratgeber dazu, Ihre individuellen Bedürfnisse zu definieren.

Das bedeutet, die Verwender denken darüber nach, ob sie einfache Heißluftpistole oder eine Maschine mit Zubehör benötigen.

Ein günstiges Werkzeug dieser Art besitzt im Normalfall zwei Heizstufen. Zudem existieren professionelle Utensilien, die über mehr als 60 Einstellungsoptionen verfügen. Das ermöglicht es Ihnen, die Heißluftpistole auch an schwierigen Plätzen – beispielsweise im Bereich der Fenster – zu benutzen.

Zuletzt aktualisiert am: 04.12.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Heißluftpistolen auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Bosch Professional Heissluftgebläse GHG 660 LCD
 
Einhell TH-HA 2000/1 Heißluftpistole
 
Proxxon 27130 MICRO-Heißluftpistole MH 550
 
Steinel HL 1920 E
 
Trotec Heißluftpistole HyStream 2000
Modell Bosch Professional Heissluftgebläse GHG 660 LCD Einhell TH-HA 2000/1 Heißluftpistole Proxxon 27130 MICRO-Heißluftpistole MH 550 Steinel HL 1920 E Trotec Heißluftpistole HyStream 2000
Bedienung
Verarbeitung
Arbeitsergebnis
Maße 255 x 255 mm 240 x 80 x 240 mm 295 x 170 x 60 mm 253 x 85 x 200 mm 150 x 30 x 255 mm
Gewicht ca. 1 kg ca. 1 kg ca. 500 g 839 g 940 g
Nennaufnahmeleistung 2.300 Watt 2.000 Watt 500 Watt 2.000 Watt 2.000 Watt
Arbeitstemperatur 50 - 660 °C 550 ° C max. 550 °C 80° C bis 600° C 50 bis 650 °C
Luftstrom 250-500 l/min 500 l/min 180 l/min 150 / 150-300 / 300-500 l/min. 15 - 30 m³/h
Arbeitsstufen Temperatur 10° Stufen Stufe 1: 350°C / Stufe 2: 550 °C k. A. Stufenlos 10 °C-Schritte
Arbeitsstufen Luftstrom Stufenlos k. A. Stufe 1: 350 °C. Stufe 2: 550 °C 3 Stufen 5 Stufen
Kabellänge Stufenlos 2 m k. A. k. A. 1,9 m
Lieferumfang Flächendüse, Glasschutzdüse, Handwerkerkoffer Düsenzubehör, Farbkratzer, Transport- und Aufbewahrungskoffer 3 Zusatzdüsen k. A. Vorsatzdüsen-Set
LCD-Display
Überhitzungsschutz
k. A.
k. A.
Regulierung
Besonderheit Programmspeicher, Kaltstufe, abnehmbarer Grobschmutzfilter Softgrip Zum Schrumpfen von Schläuchen geeignet Lebensdauer gut 20% höher als beim Vorgängermodell Geeignet für Profi-Handwerker
Vorteile und Nachteile
  • Display gut ablesbar
  • Angenehme Betriebslautstärke
  • Gerät kühlt schnell aus
  • Kabel etwas kurz
  • Keine Displaybeleuchtung
  • Erhitzt sehr schnell
  • Leiser Betrieb
  • Günstiger Preis
  • Inklusiv-Aufsatzdüsen etwas "dünn"
  • Bügel zum Abstellen
  • Kompakte Bauweise
  • Angenehme Betriebslautstärke
  • Für große Händ eventuell etwas zu klein
  • Zuverlässig in allen Bereichen
  • Mit Standfüßen ausgestattet
  • Leise Betriebsgeräusche
  • Kein Koffer dabei
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Temperatur- und Luftmengeneinstellung ausreichend
  • Gute Aufwärmleistung
  • Recht hohe Betriebslautstärke
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Heißluftpistole Kaufberatung

Wichtigste Fakten rund um Heißluftpistolen

Günstiges Heißluftpistolen besitzen meist zwei Heizstufen, während professionelle Geräte teilweise über 60 Einstellungsoptionen verfügen

Mit einer Heißluftpistole können Sie weichlöten, Lacke abbrennen, Kunststoffrohre anpassen sowie trocknen und enteisen

Seien Sie bei der Verwendung vorsichtig, denn es besteht ein hohes Verletzungsrisiko!

Die Durchschnittstemperatur beträgt 650 Grad Celsius

Achten Sie beim Kauf eine qualitativ hochwertige Maschine

 

 

Relevante Informationen im Heißluftpistole-Test

Für Profiheimwerker und Amateure erweist sich die Heißluftpistole als unverzichtbares Werkzeug. Mit dem Gerät brennen Sie beispielsweise alte Lacke ab oder löten Kupferrohre weich. Des Weiteren ermöglicht es die Heißluftpistole, Kunststoffrohre anzupassen und Reparaturen am Automobil durchzuführen.

Im Heißluftpistole-Test überzeugen die verschiedenen Modelle aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile. Neben der Arbeit im Werkkeller und in der Garage kommt die Maschine auch im Garten zum Einsatz. Beispielsweise nutzen die Verbraucher sie als Anheizhilfe für einen Holzkohlegrill

Jedoch weist die Heißluftpistole-Kaufberatung darauf hin, dass eine falsche Anwendung zu einem hohen Verletzungsrisiko führt. Damit Sie die Heißluftpistole ordnungsgemäß bedienen, erhalten Sie in unserem Ratgeber relevante Tipps und Hinweise. Zudem informiert der Heißluftpistole-Test die Verwender darüber, welche Modelle sich für ihre Zwecke eignen.

 

Wofür benötigen Sie die Heißluftpistole?

Das Gerät zählt zu der Kategorie der Heißluftgebläse. Der Heißluftpistole-Ratgeber definiert das Produkt als Elektrowerkzeug, das zum Erhitzen eines bestimmten Arbeitsbereichs dient. In der Regel saugen die Maschinen dieser Art die Umgebungsluft an und erwärmen sie. Dafür nutzen sie ein spezielles Heizelement. Durch ein Austrittsrohr kommt es zum Entlassen der Luft.

Um diese auf einen bestimmten Ort zu lenken, benutzen die Kunden verschiedene Aufsteckdüsen. Hierbei weist die Heißluftpistole-Kaufberatung darauf hin, dass der Aufbau des Artikels dem eines Haartrockners ähnelt. Der Unterschied besteht in der Luftdurchflussmenge, die beim Werkzeug bei bis zu 500 Litern in der Minute liegt. Ebenfalls verfügt das Gerät über eine höhere Temperatur als ein gängiger Föhn. Der Durchschnittswert beträgt 650 Grad Celsius.

 

Produktinformationen im Heißluftpistole-Ratgeber

Eine handelsübliche Heißluftpistole besitzt einen Motor, der die Luft aus der Umgebung einsaugt. Ihre Erhitzung gelingt mithilfe einer Heizung, die aus einer Drahtwicklung besteht. Letztere besitzt eine isolierende Verkleidung in Form einer hitzebeständigen Keramik.

Diese Schicht verhindert, dass sich die Kunststoffhülle der Heißluftpistole verformt. Die Kunden steuern das Gerät mit einer besonderen Steuerungselektronik. Die Mehrzahl der Maschinen besitzt einen Kippschalter, den die Nutzer zum Ein- und Ausschalten bedienen. Die Heißluftpistole-Kaufberatung informiert Sie darüber, dass das Produkt zum Erhitzen einer kleineren Arbeitsfläche dient.

In ihrer Wirkweise ähnelt die Pistole einem Bunsenbrenner. Jedoch überzeugt das Gerät im Heißluftpistole-Test aufgrund seiner positiven Eigenschaften. Dazu zählt hauptsächlich die unkomplizierte Energieversorgung. Für die Benutzung des Produkts benötigen die Kunden einen normalen Stromanschluss. Dabei verläuft die Wärmeeinbringung ohne eine Flamme. Der Umstand ermöglicht es den Kunden, auch empfindliche Materialien mit der Heißluftpistole zu bearbeiten.

Des Weiteren besteht der Vorteil des Modells in den niedrigen Anschaffungskosten. Nach dem Erwerb brauchen Sie kaum Wartungsarbeiten zu befürchten. Demnach erweist sich die Heißluftpistole als bedienerfreundliches Werkzeug. Als nachteilig präsentiert sich unter Umständen die im Vergleich zum Bunsenbrenner niedrigere Temperatur. Dadurch ergeben sich für die Verbraucher längere Arbeitszeiten als beispielsweise beim Löten.

 

Die Einsatzgebiete

Die Heißluftpistole verwenden die Käufer zum Verformen verschiedener Kunststoffe. Dies eignet sich zum Aufschrumpfen von Schrumpfschläuchen. Ebenso besteht für Sie die Möglichkeit, mit der Maschine Klebefolien aufzubringen oder zu entfernen. Interessieren sich die Kunden für das Schweißen von Kunststoffen, erhält ebenfalls die Heißluftpistole Priorität.

Zudem benötigen Sie diese, um elektrische Bauteile zu löten und zu entlöten. Arbeiten die Nutzer in der Industrie, besteht die Aufgabe des Produkts darin, Laborgläser zu desinfizieren. Im Heißluftpistole-Test tötet der Artikel gleichzeitig Schimmel ab und heizt beispielsweise Kohle schnell und raucharm an.

Interessieren Sie sich für das Trocknen, Anzünden und Enteisen, erweist sich die Maschine als praktisches Hilfsmittel. Zudem vernichten die Verbraucher mit dem Gerät Unkräuter im Garten und sterilisieren die Blumenerde Der Heißluftpistole-Ratgeber belegt, dass Sie das Utensil zum Entfernen von Farb- und Lackschichten auf Holz verwenden.

Letzteres erweist sich als wichtigste Aufgabe des Produkts. Dabei bewährt es sich, auf die jeweilige Holzart zu achten. Geschieht das nicht, führt eine starke Erhitzung des Holzes zum Verkohlen. Demnach empfiehlt die Heißluftpistole-Kaufberatung, den Hitzestrahl nicht lange auf dieselbe Stelle zu richten.

Für die Arbeit an Hölzern eignet sich als Zusatzprodukt eine Breitstrahldüse. Ebenso besteht die Notwendigkeit, die Arbeit mit niedrigen Temperaturen zu beginnen und die Erwärmung stufenweise zu erhöhen. Erkennen die Verwender, dass sich auf dem Lack Blasen bilden, ziehen sie diesen ab. Zudem empfiehlt der Heißluftpistole-Ratgeber, die Bearbeitung an einer unauffälligen Stelle zu starten. Dadurch vermeiden die Kunden Unebenheiten im Gesamtbild.

 

Die Auswahlkriterien für den Heißluftpistole-Kauf

Suchen Sie eine Heißluftpistole, finden Sie zahlreiche Hersteller und Marken. Um das richtige Modell zu wählen, erhalten Sie im Heißluftpistole-Test nützliche Informationen zu den Kaufkriterien. Zu den bekannten Produzenten des Geräts gehören hochrrangige Hersteller. Interessieren Sie sich für preisgünstige Alternativen, wählen Sie beispielsweise Artikel aus Onlineshops. Jedoch gilt es zu bedenken, dass die günstigen Varianten über weniger Einstellungsmöglichkeiten verfügen. Für den normalen Hausgebrauch reichen sie in der Regel aus.

Erwerben die Verwender die Heißluftpistole im Internet, lesen sie sich die Angaben der Hersteller aufmerksam durch. Zudem lohnt es sich, die einzelnen Angebote miteinander zu vergleichen. Ein relevantes Auswahlkriterium stellt die Leistung des Geräts dar. Bei größeren Modellen sollten Sie auf eine Wattzahl zwischen 1.500 und 2.000 Watt achten. Bei kleineren Produkten besteht die Möglichkeit, dass der Wert auf 500 Watt absinkt. Diese Artikel verwenden die Nutzer beispielsweise für Aufgaben an der Elektrik. Für das Abbrennen von Lackierungen empfiehlt die Heißluftpistole-Kaufberatung den Erwerb einer qualitativ hochwertigen Maschine.

Neben der Leistung spielt der Luftstrom eine wesentliche Rolle. Dieser gibt an, wie viel Luft der Motor ansaugen und erhitzen kann. Bearbeiten Sie größere Flächen, entscheiden Sie sich für die höchste Luftstrommenge. Der Wert liegt im Regelfall bei 500 Litern in der Minute. Brauchen Sie an einer bestimmten Stelle einen Luftstrom, reduzieren Sie die Menge. Der Heißluftpistole-Ratgeber weist darauf hin, dass beim Löten 250 Liter in der Minute ausreichen. Die Modelle mit einer Durchflussmenge von 180 Litern pro Minute erweisen sich bei präzisen Arbeiten als vorteilhaft.

In der Heißluftpistole-Kaufberatung erhält der Temperaturbereich ebenfalls einen hohen Stellenwert. Bei den Geräten aus dem mittleren Preissegment wählen die Kunden zwischen zwei Leistungsstufen. Hochwertige Produkte verfügen über 60 Einstellungsmöglichkeiten. Zudem besitzen sie ein Flüssigkristall-Display, das sich kurz LCD nennt. Dieses sorgt für das Ablesen der Temperatur.

Um Ihnen die Arbeit mit der Heißluftpistole zu erleichtern, erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Temperatureinstellungen. Entfernen die Käufer Lack von Hölzern, eignet sich eine Erwärmung auf bis zu 450 Grad Celsius. Zudem benutzen die Verwender besser eine Breitstrahldüse. Für die Beseitigung von Fensterlack verwenden sie die Kantenschutzdüse bei derselben Temperatur.

Um Kunststoff zu verformen, reicht eine Erwärmung auf bis zu 300 Grad Celsius. Die richtige Düse trägt den Namen Umlenkdüse. Sie kommt gleichermaßen beim Biegen von PVC und Polypropylen zum Einsatz. In beiden Fällen liegt die geeignete Temperatur zwischen 350 und 400 Grad Celsius. Interessieren Sie sich für das Biegen des Kunststoffs ABS, nutzen Sie 300 bis 350 Grad Celsius. Eine Punktdüse kommt zur Anwendung, wenn die Kunden Schrumpfschläuche zu schrumpfen gedenken. Die korrekte Temperatur liegt ebenfalls bei 300 Grad Celsius. Für das Weichlöten von Eisen benötigen Sie eine Erhitzung auf bis zu 550 Grad Celsius.

 

Zusatzinformationen für den Heißluftpistolen-Kauf

Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, folgt eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Aspekte beim Erwerb einer Heißluftpistole. Die Verbraucher verwenden die Produkte, um beispielsweise Kunststoffe zu verformen und Lackschichten zu beseitigen. Dabei erhitzt die Maschine durch eine Drahtwicklung die am Motor vorbeiströmende Luft.

Die jeweilige Temperatur stellen die Käufer abhängig von dem zu bearbeitenden Material ein. Speziell bei Hölzern erweist sich die richtige Auswahl als empfehlenswert, um ein Verkohlen zu vermeiden. Damit das Gehäuse der Heißluftpistole keine Verformungen aufweist, besitzt der Motor eine Isolation. Sie besteht aus einer einfachen Keramikummantelung.

In Ihrem Garten findet das nützliche Hilfsmittel ebenfalls Verwendung. Beispielsweise töten die Gärtner mit dem warmen Luftstrom Unkräuter ab. Dafür verwenden sie eine Temperatur von unter 300 Grad Celsius. Speziell in der warmen Jahreszeit erhält dies Relevanz, um eine mögliche Brandgefahr zu vermeiden. In der Regel besteht bei der Arbeit mit der Heißluftpistole jedoch kein Risiko, da keine Flammen existieren.

Die Maschine erreicht eine Temperatur von bis zu 650 Grad Celsius. Um Verbrennungen zu vermeiden, tragen Sie bei der Anwendung besser Handschuhe. Um die Erwärmung im Auge behalten zu können, verfügen hochwertige Modelle über eine LCD-Anzeige.

Welche Heißluftpistole sich für Ihre Bedürfnisse am besten eignet, entscheiden Sie abhängig von Ihrem Projekt. Ebenso spielt die Größe der zu behandelnden Fläche eine maßgebliche Rolle. Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, vergleichen Sie aus dem Grund die verschiedenen Angebote sowie die Angaben der Hersteller.

 
(2 Bewertungen. Durchschnitt: 4,5 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Heißluftpistole positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Heißluftpistole

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Heißluftpistole sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Heißluftpistole können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen