Wärmekissen Test und Kaufberatung

Wärmekissen

Wärmekissen im Test – Was Sie über Wärmekissen wissen sollten

Möchten Sie ein Wärmekissen kaufen, gibt es einiges zu beachten. Bei der großen Auswahl verschiedener Modelle ist es nicht einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche (Qualitäts)Unterschiede es gibt, worauf Sie beim Kauf achten sollten und was sie für Ihre Gesundheit tun.

Ein Wärmekissen sollte grundsätzlich:

  • Angenehm aufwärmen
  • Waschbar sein
  • Natürliche Materialien beinhalten
  • Eine gute Verarbeitung besitzen
  • Sicher sein

Es ist nicht mit einem Heizkissen zu verwechseln. Dabei handelt es sich um eine elektrische Variante, auf die wir in diesem Ratgeber auch kurz eingehen.

zum ausführlichen Ratgeber

Unsere Sieger unter allen getesteten Wärmekissen auf einen Blick

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Wärmeentwicklung
Flauschigkeit

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Wärmeentwicklung
Flauschigkeit

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Wärmeentwicklung
Flauschigkeit

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Wärmeentwicklung
Flauschigkeit

DAS TESTERGEBNIS

Optik
Verarbeitung
Wärmeentwicklung
Flauschigkeit

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Wärmekissen Kaufberatung

Fünf wichtige Fakten über Wärmekissen

Wärmekissen lindern Menstruationsbeschwerden, Bauchschmerzen, Durchblutungsstörungen. rheumatischen Beschwerden und noch vieles mehr

Auf dem Markt gibt es u. a. Kirschkernkissen, Körnerkissen, elektrische Heizkissen und Handwärmkissen

Preislich liegen sie bei wenigen Euro bis hin zu 120 Euro

Aufgewärmt werden können Sie entweder in der Mikrowelle oder im Backofen

Seien Sie vorsichtig, denn zu hoch erhitzte Kissen können sich entzünden

Wärmekissen für die Gesundheit?

Der häufigste Grund für die Anschaffung eines Wärme- bzw. Heizkissens sind Verspannungen und Schmerzen durch verspannte Muskeln in Rücken, Schultern und Nacken. Diese Beschwerden treten häufig durch eine hauptsächlich sitzende Tätigkeit auf. Die Arbeit am Bildschirm fördert zusätzlich Verspannungen. Behandeln Sie diese mit speziellen medizinischen Wärme- oder Heizkissen. Sie sind flexibel und passen sich mit wenig Wärmeverlust an die Konturen des Körpers an.

Fünfzehn bis dreißig Minuten pro Tag reichen aus, um leichte Verspannungen dauerhaft zu lösen. Nach mehreren Anwendungen verspüren Sie eine deutliche Besserung der Schmerzen.

Ein weiterer positiver Effekt entsteht auf die Psyche. Die Wärme vermittelt Geborgenheit und steigert das Wohlbefinden. Für Kinder gibt es spezielle wärmende Kuscheltiere.

Außerdem lindern sie unter anderem:

  • Menstruationsbeschwerden
  • Bauchschmerzen
  • Durchblutungsstörungen
  • Schlafproblemen
  • rheumatischen Beschwerden
  • Hexenschuss
  • Erkältungen
  • Gerstenkörnern

Achtung: Wird für ein solches Kissen eine „heilenden Wirkung“ versprochen, muss es als Medizinprodukt zertifiziert sein.

Worin unterscheiden sich Wärmekissenvarianten?

Wärmekissen gibt es in vielen verschiedenen Varianten, sodass jeder das für sich beste finden kann. Worin die Unterschiede liegen, erläutern wir Ihnen hier.

Zu den bekanntesten Varianten gehören:

  • Kirschkernkissen
  • Körnerkissen
  • Handwärmekissen
  • Heizkissen

Kirschkernkissen

Kirschkernkissen sind, wie der Name schon vermuten lässt, mit Kirschkernen befüllt. Sie haben die Eigenschaft, Wärme lange zu speichern - ebenso verhält es sich mit Kälte. Somit können Sie ein Kissen mit Kirschkernfüllung gleich auf zwei Arten benutzen. Der Überzug ist in der Regel aus Baumwolle gefertigt.

Andere Obstkerne, die in diesen Kissen Verwendung finden, kommen von Trauben.

Körnerkissen

Hier besteht die Füllung aus kleineren Teilen. Dadurch wird die Wärme nicht so lange gespeichert. Die Füllung besteht meistens aus Weizen, Dinkel oder Roggen. Weizen- und Roggenkerne werden Sie allerdings nur noch selten finden, weil sie für Allergiker ein Problem darstellen.

Handwärmekissen

Zu den eher spezielleren Wärmekissen gehören die Modelle für die Hand. Sie werden vorzugsweise in die Jackentaschen gesteckt und spenden im Winter Wärme. In dem Kunststoffbeutel befindet sich ein Gel, welches an einer Stelle eine kleine Metallplatte hat, auf das Sie draufdrücken müssen.Durch die dadurch entstehende chemische Reaktion entsteht wiederum die Wärme.

Vor- und Nachteile des Wärmekissens

Vorteile

  • Lindern Verspannungen und Schmerzen
  • Gesündere Alternative zu Schmerzmitteln
  • Geringes Gewicht
  • Günstiger Preis

Nachteile

  • Muss manuell im Backofen oder der Mikrowelle aufgewärmt werden
  • Wärmeleistung ist nicht ganz so hoch, wie bei einem Elektromodell

Heizkissen

Das Heizkissen ist die elektronische Variante des Wärmekissens und sozusagen der kleine Bruder der Heizdecke Im Inneren befinden sich Heizspiralen, die eine isolierende Schicht besitzen, damit Sie keinen Stromschlag bekommen. Die Technik ist in einem Stoff eingenäht und darüber kommt ein Bezug, damit Sie diesen von Zeit zu Zeit abziehen und waschen können. Mit Strom versorgt wird das Heizkissen über die Steckdose und ein Kabel.

Heizkissen gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Aufkommen elektrischer Energie. Damals enthielten die Geräte noch keine Abschaltautomatik oder einen Überhitzungsschutz, die heute quasi unverzichtbar ist. Wärmebedürftige hatten damals nur die Möglichkeit, sogenannte Bettwärmepfannen mit glühenden Kohlen zu befüllen oder diese im Ofen zu erwärmen. Die Erfindung des Heizkissens verdrängte diese vollständig, weil dies viel schneller und ungefährlicher war. Sie stehen in „Konkurrenz“ mit der Wärmflasche aus Gummi, die seit den 20er-Jahren auf dem Markt sind.

Vor- und Nachteile des Heizkissens

Vorteile:

  • Wohlige Wärme auf Knopfdruck
  • Einfache Bedienung und Regulierung der elektrischen Heizspirale 
  • Besitzt mehrere Temperaturstufen

Nachteile:

  • "Nur" bis 40 Grad Celsius aufheizbar
  • Stromkosten durch dauerhaften Anschluss an das Energienetz
  • Zu kurzes Kabel verringert die Bewegungsfreiheit
  • Muss auf dem Recyclinghof entsorgt werden

Wärmekissen-Anwendung: Wie geht das?

Grundsätzlich gibt es zwei Wege, Ihr Kissen dazu zu bringen, Wärme zu spenden. Unsere Tipps können von den Herstellerangaben abweichen - beachten Sie daher ausschließlich die entsprechende Angabe des Herstellers. Andernfalls kann es dazu kommen, dass zu hoch erhitzte Körnerkissen in Flammen aufgehen können.

Mikrowelle

Besitzen Sie eine Mikrowelle so wie 2016 rund 74 % Deutsche, können Sie Ihr Körner- oder Kirschkissen für ca. 90 Sekunden hinein geben. Stellen Sie dabei 800 Watt ein.

Backofen

Bei ca. 100 Grad können Sie Ihr Kissen 10 bis 15 Minuten aufwärmen. Nutzen Sie dazu am besten eine Auflaufform oder Ähnliches und die unteren Schienen.

Selbstaktivierendes Wärmekissen

Wie funktioniert die Reinigung?

Viele Kissen reinigen Sie komplett bei 30 °C. Modelle, bei denen lediglich der Bezug waschmaschinenfest ist, säubern Sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel für ausreichend Hygiene. Der Bezug hält idealerweise einer Waschtemperatur von 60 °C stand, um hartnäckige Flecken zu entfernen.

Preise und bekannte Hersteller

Aufgrund der unterschiedlichen Füllungen bzw. Bauarten gibt es auch diverse Preisunterschiede. Hier finden Sie einen kleinen Überblick zu den zu erwartenden Kosten für die Anschaffung.

Hersteller und Preise von Kirschkernkissen:

Kirschkernwärmekissen bekommen Sie schon für unter 10 Euro. Besonders schöne Modelle für Kinder können aber auch bis zu 63 Euro kosten. Hersteller für solche Wärmespender sind beispielsweise GRÜNSPECHT Naturprodukte, Greenlife oder Käthe Kruse.

Hersteller und Preise von Körnerkissen:

Die Preisspanne für für diese Variante liegt bei zwischen 5 und 120 Euro (z. B. von Sabeatex, Greenlife oder Bonblatt).

Hersteller und Preise von Handwärmekissen:

Zieht es Sie für kalte Tage, an denen Sie draußen unterwegs sind, zu den Handwärmekissen, sollten Sie zwischen 1,50 und 15 Euro einplanen für Modelle von Sterntaler, Sport-Tec oder Thermopad.

Hersteller und Preise von Heizkissen:

Heizkissen, wie sie unter anderem von Sanitas, Bosch oder Medisana angeboten werden, sind für ca. 18 bis 63 Euro erhältlich.

Darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten

  • Allergiefreie Oberflächen

Sowohl Wärme- als auch Heizkissen sollten aus einem anti-allergenen Stoff bestehen – und sei es nur, dass das auf den Bezug zutrifft. Atmungsaktive, schadstofffreie und natürliche Materialien verringern das Allergierisiko. Am besten dafür ist ein Baumwollbezug aus Biobaumwolle.

  • Sicherheit

Wärmekissen sollten so verarbeitet sein, dass die Nähte nicht aufgehen. Gerade Kleinkinder und Haustiere könnten sonst an die Kerne gelangen und diese verschlucken.

  • Geruch

Ein gewisser Eigengeruch ist ganz normal. Sollte das Kissen allerdings chemisch riechen, raten wir Ihnen vom Kauf ab.

Zusammengefasst

Auch wenn ein Heizkissen über mehrere Wärmestufen verfügt, so sollten Sie genau abwägen, ob Sie zu dem elektronischen Mittel oder zu der natürlichen Variante greifen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, die Sie gut gegeneinander abwägen sollten. 

Haben Sie sich bereits für die natürliche Variante entschieden, wissen nur noch nicht, welches Kissen Sie wirklich kaufen sollen, empfehlen wir Ihnen unseren Wärmekissen-Test. Wir haben für Sie verschiedene Modelle unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Schauen Sie sich an, worin sich die einzelnen Kissen im Detail auszeichnen und wo sie trumpfen können – und wo nicht. Im Wärmekissen-Test-2017 erfahren Sie alles Wissenswerte.

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Wärmekissen positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Wärmekissen

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Wärmekissen sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Wärmekissen können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos