Schneeschuhe Test und Kaufberatung

andreas kirchner
Ich bin Andreas und der Gründer und Inhaber von Experten-Beraten.de sowie einer der Geschäftsführer von der Online-Marketing-Agentur Hanseranking in Hamburg.
Schneeschuhe

Schneeschuhe Test und Kaufberatung bei Experten-Beraten

Schneeschuhe bieten Ihnen die Möglichkeit, auf einfache Weise den Wintersport zu genießen. Mit diesem erkunden Sie verschneite Loipen und Pisten. Bei der Auswahl der für Sie passenden Sportgeräte, gibt es manches zu beachten. In unserer Schneeschuhe-Kaufberatung finden Sie hilfreiche Tipps zur Anschaffung der Produkte. Im Vergleich finden Sie die gängigen Modelle. Im Schneeschuhe-Test präsentieren wir Ihnen unseren Testsieger und den Preis-Leistungs-Sieger. Hinzu kommen uns persönlicher Geheimtipp der Experten-Beraten-Redaktion sowie der Kundenliebling und der Verkaufsschlager. Nützliche Tipps zur Nutzung der Modelle finden Sie in unserem Schneeschuhe-Ratgeber.

Beim Kauf eines neuen Paares Schneeschuhe achten Sie vorrangig darauf, dass Ihnen diese passen. Anderenfalls stapfen Sie damit umständlicher durch den Schnee und kommen langsam voran. Auf die Dauer strengt das an und die Freude über die neuen Schneeschuhe geht schnell vorüber. Für Männer und Frauen gibt es unterschiedliche Modelle im Schneeschuhe-Test. Damenschuhe sind schmaler vom Schnitt als die gängigen Herrenmodelle.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist das Wandergebiet. Schneeschuhe unterliegen in den Schweizer Alpen größeren Anforderungen als beispielsweise im Allgäu oder im Schwarzwald. Für anspruchsvolle Touren empfehlen sich gute Krallen an der Unterseite und ein zusätzliches Steigeisen, um eisige Flächen und Tiefschnee zu durchschreiten. Denken Sie bei abseits liegenden Touren an eine zusätzliche Lawinenausrüstung, um sich vor Gefahren zu schützen.

Zuletzt aktualisiert am: 23.09.2018

Unsere Sieger unter allen getesteten Schneeschuhen auf einen Blick

Produktbild
Vergleichssieger
Wolf Impressionen 27 Schneeschuhe
 
McKINLEY Unisex Snow Cross Schneeschuh
 
Allround Schneeschuhe
 
Salewa Herren Schneeschuhe
 
Tubbs Schneeschuhe Flex ALP
Modell Wolf Impressionen 27 Schneeschuhe McKINLEY Unisex Snow Cross Schneeschuh Allround Schneeschuhe Salewa Herren Schneeschuhe Tubbs Schneeschuhe Flex ALP
Tragekomfort
Design
Verarbeitung
Material Aluminium k. A. Aluminium k. A. Kunststoff
Gewicht 1,8 kg 2,3 kg 1 kg 1,05 kg 1,81 bis 2,10 kg (je nach gewählter Größe)
Maximale Belastung 85 bis 90 kg k. A. 36 - 68 kg 40 - 120 kg 75 bis 110 kg (je nach gewählter Größe)
Maße 21 x 69 cm k. A. 54 x 21 cm 641 x 200 mm 20 x 56 / 20 x 61 / 21 x 71 cm (je nach gewählter Größe)
Für Frauen
Für Männer
Besonderheit Bindungsaufnahme für Schuhe bis 35cm Länge und 12cm Höhe Mit Stahlspikes und Harschkralle 2 Schnellspannverschlüße und einstellbare Schnalle 2-stufige Steighilfe, bewegliche Seitenwangen ActiveLift™ Steighilfe
Vorteile und Nachteile
  • Geringes Eigengewicht
  • Ideal für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Auf engen Wegen könnten die Schuhe aneinanderstoßen
  • Leicht anziehbar
  • Ideal für festeren Schnee
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Guter Halt in weichem und festeren Schnee
  • Robuste Verarbeitung
  • Inklusive Tasche
  • Verbindung von Halterung zu Schneeschuh durch ein Band
  • Leicht zu bedienendes Verschlusssystem
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Geringes Eigengewicht
  • Mit diesem Modell sinkt man tiefer ein, als mit Tourenski
  • Einfach an- und abziehbar
  • Sehr guter Grip
  • Praktischer Steigbügel
  • Schneeschuhe relativ laut bei hartem Schnee
Beliebtestes Angebot
Günstigstes Angebot
Preisvergleich Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen Preise vergleichen

Ähnliche Tests & Kaufberatungen

Das könnte Sie auch interessieren

Schneeschuhe Kaufberatung

Wichtiges rund um Schneeschuhe zusammengefasst

Schneeschuhwandern gehört zu den entspannenden Wintersportarten. Bei einer Wanderung erkunden Sie die Landschaft und genießen die Natur. Schneeschuhe besitzen eine größere Fläche als herkömmliche Bergschuhe, wodurch Sie nicht im Schnee versinken. Mit den Modellen kommen Sie im Tiefschnee zügig voran und wenden weniger Kraft auf. Sie erhalten diese für Damen, Herren und für Kinder. Steigeisenfeste Bergstiefel sind die Grundvoraussetzung für die Nutzung der Schneeschuhe.

Wichtig bei der Anschaffung ist der optimale Sitz. Dieser sorgt dafür, dass Sie sich leicht über den Schnee bewegen, ohne zu versinken. Neben dem Gesamtgewicht achten Sie auf das jeweilige Gebiet in dem Sie Wandern. Je nach den Gegebenheiten vor Ort benötigen Sie unterschiedliche Skischuhe. Für anspruchsvolle Touren benötigen Sie Zubehör wie Spikes, Steigeisen und Krallen. Einfache Touren meistern Sie mit Aluschneeschuhen.

Schneeschuhe erhalten Sie klassisch aus Holz oder aus neueren Materialien wie Kunststoff oder Aluminium. Holzschneeschuhe bieten mehr Auftrieb durch ihre breitere Form. Kunststoffschneeschuhe sind leicht und eignen sich durch ihre hohe Festigkeit für härteren Schnee. Eine Profilsohle, Stahlstifte und Metallbeschläge sorgen für Halt. Aluschuhe eignen sich für einfachere Touren in flachem Gelände. Sie bieten weniger Halt bei schwierigem Gelände, dafür sind sie leichter.

Zu einer guten Ausrüstung gehören Steighilfen, die Sie einfach umklappen sowie Spikes, Krallen und Eisen. Diese bieten Ihnen in schwierigem Gelände ausreichend Grip. Bei den Bindungen achten Sie darauf, dass diese nicht zu eng sitzen, sonst bilden sich Druckstellen oder die Füße schmerzen. Überschreiten Sie bei der Nutzung nicht das zulässige Gesamtgewicht, da Sie sonst im Schnee einsinken.

Schneeschuhwandern gilt als entspannender Freizeitspaß im Winter

Das Wandern durch den Schnee faszinierte viele schon in ihrer Kindheit. Erwachsene erfreuen sich daher umso mehr an einer seit einigen Jahren beliebten Freizeitaktivität: dem Schneeschuhwandern. Wandern mit den Modellen aus dem Schneeschuhe-Test funktioniert denkbar einfach. Über die Schneestiefel schnallen und loswandern.

So genießen Sie den Tiefschnee in vollen Zügen und kommen leichter voran als mit herkömmlichen Skistiefeln. Sie nutzen diese in allen Gebieten, in denen Schnee liegt, bevorzugt auf ausgewiesenen Wanderrouten. Schneeschuhwandern gehört zu den ruhigeren Wintersportarten. Durch die Schuhe verteilen Sie Ihr Gewicht optimal und sinken nicht in den Schnee ein. Sie bewegen sich viel an der frischen Luft. Sie nehmen sich die Zeit zum Entspannen und um die Landschaft zu genießen.

Das Wandern mit diesen Schuhen eignet sich für Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Um die richtige Ausrüstung dabeizuhaben, achten Sie beim Kauf auf ein paar Details, um mit Freude im Schnee zu wandern. Die wichtigsten Faktoren finden Sie in unserer Schneeschuhe-Kaufberatung. Zunächst klären wie Sie darüber auf, zu welchem Zweck Sie Schneeschuhe einsetzen und wie das Wandern mit diesen Spezialschuhen funktioniert. Die besten Modelle finden Sie im Schneeschuhe-Test.

 

Schneeschuhe im Überblick

Viele Wintersportler verwechseln die Modelle im Schneeschuhe-Test mit normalen Outdoorschuhen. Dabei handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Schuh. Schneeschuhe tragen Sie über Ihren normalen Wanderstiefeln oder Winterstiefeln.

Optimal eignen sich wetterfeste Bergschuhe. Steigeisenfeste Bergstiefel sind die Grundlage für die Nutzung der Produkte in der Schneestiefel-Kaufberatung. Achten Sie auf bequemes Schuhwerk. Optimal sitzt dieses wie angegossen und ist nicht klobig. Massive Stiefel passen in einigen Fällen nicht in die Schneeschuhe. Unbewegliches Schuhwerk mindert den Komfort beim Wandern und trübt die Freude am winterlichen Freizeitspaß. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Schneeschuhe-Kaufberatung.

 

Die Funktionsweise der Schneeschuhe

Die Modelle tragen Sie über Ihren Bergschuhen, um bei einer Winterwanderung nicht im Schnee zu versinken. Die Schneeschuhe weisen eine höhere Breite auf als herkömmliche Schuhe, wodurch sich deren Auflagefläche vergrößert. Ihr Gewicht und das Ihres Gepäcks verteilen Sie dadurch auf eine weitaus breitere Fläche. Sie versinken durch das Tragen der Modelle aus dem Schneeschuhe-Ratgeber nicht im Tiefschnee. Diese Schuhe helfen Ihnen, im Schnee besser zu wandern. Sie bewegen sich mit ihnen schneller vorwärts.

Mit den Modellen im Schneeschuhe-Test wandern Sie ebenso bergauf und bergab wie in ebenen Gegenden. Bei schwierigen Wandergebieten empfiehlt es sich, ein Modell auszuwählen, das zusätzliche Steighilfen und Krallen besitzt. Sie verhindern, dass Sie an Steilhängen rutschen, und bieten Ihnen sicheren Halt. Die besten Modelle finden Sie in unserem Schneeschuhe-Test.

 

Verschiedene Arten von Schneeschuhen

Die Modelle in unserem Schneeschuhe-Ratgeber verhindern ein Versinken im Schnee. Verschiedene Hersteller bieten diese online oder im Sportfachgeschäft an. Unterschiede ergeben sich in den verwendeten Materialien und dem Zubehör wie Steigeisen oder Krallen. Die meisten Produkte im Schneeschuh-Ratgeber bestehen nicht gänzlich aus einem Material. Die Rahmen fertigen die Hersteller aus Aluminium oder Kunststoff, um den Schuh seine Leichtigkeit zu geben. Für Steigeisen und Krallen verwenden sie Stahl.

Zu den traditionellen Modellen gehören tennisschlägerförmige Schneeschuhe. Dabei binden Sie hinten eine einfache Holzleiste. Die Bespannung der Fläche besteht aus Lederriemen, die wie beim Tennisschläger netzartig verlaufen. Ihren Bergschuh setzen Sie auf dieses Netz auf und sichern ihn mit den Riemen. Die Modelle aus der Schneeschuhe-Kaufberatung bieten eine größere Auflagefläche als bei moderneren Modellen aus Kunststoff oder Aluminium. Dadurch erreichen Sie einen hohen Auftrieb, optimal für den Tiefschnee.

Kunststoff-Schneeschuhe sind leicht. Sie weisen eine schmale Form auf und bestehen an den beweglichen Teilen ebenfalls aus diesem Material. Dadurch verfügen sie über einen größeren Tragekomfort. Mit den Modellen aus dem Schneeschuhe-Ratgeber rollen Sie Ihren Fuß leicht ab. Voraussetzung dafür sind hochwertig verarbeitete Schuhe aus gutem Kunststoff. Die Modelle im Schneeschuhe-Ratgeber aus Kunststoff eignen sich bevorzugt zur Nutzung bei härterem Schnee. An ihrer Unterseite befinden sich Stahlstifte, an den Seiten Metallbeschläge. Die profilierte Sohle bietet einen optimalen Grip.

Aluminium-Schneeschuhe weisen eine hohe Widerstandsfähigkeit auf. Sie sind besonders leicht. Damit der Schnee besser von den Schuhen abfällt, besitzt das Aluminium eine zusätzliche Kunststoffbeschichtung. In der Regel sind diese Modelle im Schneeschuhe-Ratgeber breiter. Dadurch ermöglichen sie einen höheren Auftrieb bei Tiefschnee. Sie eignen sich bevorzugt zur Nutzung bei einfachen Outdoortouren in flachem Gelände. Das Netz besteht bei diesen Schuhen aus Kunststoff. Modelle mit rohrähnlichem Alurahmen verwenden Sie nicht auf hartem oder vereistem Schnee, da sie leicht rutschen. Kantigeres Aluminium im Randbereich verbessern den Halt durch Reliefs oder seitliche Spikes.

Das Material ist beim Kauf nicht der maßgebliche Faktor. Ebenso wichtig sind Spikes, Krallen und Steigeisen. Im Folgenden klären wir Sie darüber auf, zu welchem Zweck diese dienen. Ebenso gehen wir auf weitere wichtige Eigenschaften der Modelle im Schneeschuhe-Test ein.

 

Wichtige Kriterien für die Auswahl der richtigen Schneeschuhe

Zu einer professionellen Ausrüstung gehört die Steighilfe. Hersteller bieten diese als komplexes Kippsystem oder als Metallbügel an. Mit dieser nehmen Sie den Druck von Ihren Waden und verhindern ein frühzeitiges Ermüden. Dadurch lagert der Fuß höher. Beim Aufstieg auf einen Hang klappen Sie diese aus und erhöhen Ihren Halt. Achten Sie darauf, dass Sie den Klappmechanismus komfortabel bedienen. Das einfache Öffnen und Schließen mit Skihandschuhen gehört dazu.

Eisen, Krallen und Spikes benötigen Sie für den richtigen Grip und eine ausreichende Bodenhaftung. Besteigen Sie einen Hang oder steigen diesen herunter, brauchen Sie sicheren Halt. Achten Sie beim Kauf auf die Anzahl der Spikes und die Festigkeit der Harscheisen und Frontharschkrallen. Für Skifahrer eignen sich leichte Schneeschuhe. Diese befestigen Sie vor der Abfahrt problemlos am Rucksack. Zuvor vereinfachen die Schneeschuhe den Aufstieg. Den optimalen Auftrieb erreichen Sie durch größere Modelle. Sie verhindern, dass Sie im Schnee versinken.

Ein weiterer wichtiger Faktor in der Schneeschuhe-Kaufberatung stellt die Bindung der Modelle dar. Sie weisen ein dickes und weiches Polster auf und bieten zugleich einen starken Halt. Zu enge Bindungen verursachen Druckstellen. Ursächlich dafür sind oftmals zu weiche Bergstiefel. Dennoch achten Sie darauf, dass der Schuh eine gute Beweglichkeit ermöglicht. Klobige Varianten eignen sich weniger zum Schneeschuhwandern. Die optimale Bindung weist eine leichte Flexibilität auf und sitzt entgegen der Laufrichtung. Händler realisieren diese in Form von Schnüren oder Riemen. Ratschen oder Schnallen bieten mehr Sicherheit.

 

Kriterien für die Anschaffung der Schneeschuhe

In unserer Schneeschuhe-Kaufberatung weisen wir Sie auf die wichtigsten Kriterien für die Anschaffung der Schuhe hin. Schneeschuhe erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen. Für Harsch oder Tiefschnee eignen sich einige Modelle besser als andere. Worauf es ankommt, erfahren Sie nachfolgend.

Ein weiterer wichtiger Faktor in der Schneeschuhe-Kaufberatung ist das Gewicht. Für die Nutzung der Schuhe geben die Hersteller ein zulässiges Gesamtgewicht an. Dieses setzt sich zusammen aus Ihrem Körpergewicht, Ihrer Kleidung und dem Gewicht Ihres Gepäcks. Das Versinken im Schnee ist trotz Einhaltung der Vorgaben nicht ausgeschlossen. Maßgeblich ist die Schneebeschaffenheit. Vermeiden Sie ein höheres Gesamtgewicht, um das Einsinken weitgehend auszuschließen. Geeignete Modelle finden Sie im Schneeschuhe-Test.

Der Komfort beim Gehen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Schmerzen die Füße, nimmt Ihnen das die Freude an der Schneeschuhwanderung. Der optimale Schuh ermöglicht ein leichtes Abrollen des Fußes und besitzt eine gute Dämpfung. Ein höherer Komfort zieht in der Regel einen höheren Preis nach sich. Nutzen Sie die Modelle öfter, bietet sich der Kauf eines höherwertigen Produkts an. Sie erhalten diese speziell für Frauen, Herren oder Kinder.

Die Handhabung der Produkte im Schneeschuhe-Ratgeber entscheidet über den Wanderspaß. Hier achten Sie auf eine einfache Bedienung. Dazu gehört, dass Sie die Steighilfe an Hängen schnell hoch und runter klappen. Tragen Sie dicke Handschuhe, probieren Sie dies vorab aus. Im Handel erhalten Sie spezielle Modelle, die Sie auf Wunsch mit Tourenstöcken oder Skistöcken bedienen. Diese bieten Ihnen das beste Handling, ohne sich mühsam zu bücken. Für Kinder ist die leichte Bedienbarkeit besonders wichtig. So reagieren sie schneller in potenziellen Gefahrensituationen.

Die Wahl des richtigen Modells aus dem Schneeschuhe-Ratgeber hängt ebenso vom Wandergebiet ab. Für einfache, kurze Wanderungen oder zum Ausprobieren benötigen Sie keine Profiausrüstung. Besteigen Sie höhere Berge und wandern längere Zeit lohnt sich die Anschaffung einer hochwertigen Ausrüstung. Im Zweifelsfall bringen Sie vor dem Kauf die vorherrschenden Bedingungen im Einsatzgebiet in Erfahrung.

Wichtig bei einer Schneeschuhwanderung sind ebenso die Sicherheit und das benötigte Zubehör. Der Deutsche Alpenverein DAV informiert Sie über die notwendige Ausrüstung und die Sicherheitsvorkehrungen in Ihrem Wandergebiet. Die Wanderung bei Tiefschnee birgt viele Risiken. Zu einer sicheren Ausrüstung gehören feste, wasserdichte Bergstiefel, atmungsaktive Bekleidung, eine Lawinenausrüstung, Tourenstöcke, ein Rucksack und nach Bedarf Antistollenplatten und Gamaschen.

 

Vor- und Nachteile der Schneeschuhe

Die Produkte in der Schneeschuhe-Kaufberatung weisen viele Vorteile auf. Zu diesen gehört zunächst der sportliche Spaßfaktor. Sie bewegen sich an der frischen Luft, genießen die ruhigen Momente der Erholung und kommen zügig mit den Schuhen voran. Sie verhindern das Einsinken in den Tiefschnee und geben einen guten Halt bei härterem Schnee. Zudem gestaltet sich der Ab- und Aufstieg sicherer.

Zur Nutzung benötigen Sie keine Bindungsschuhe wie bei anderen Wintersportarten. Als praktisch erweisen sich Schneeschuhe für den Aufstieg zum Skigebiet. Von Nachteil sind nicht passende Sportgeräte dieser Art. Dadurch ermüden Sie leicht. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie oberhalb in der Schneeschuhe-Kaufberatung.

 

Transport der Schneeschuhe

Am besten verstauen Sie die Modelle aus dem Schneeschuhe-Ratgeber in einer Sporttasche Einige Hersteller liefern die Produkte mit einer zugehörigen Tragetasche. Vor und nach der Wanderung zurren Sie die Schneeschuhe am Alpin- oder Tourenrucksack fest. Skitourenrucksäcke besitzen dafür in der Regel eine spezielle Vorrichtung zum Festgurten.

 
(2 Bewertungen. Durchschnitt: 4,5 von 5)

Konnten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen?

100 % unserer Leser haben die Kaufberatung, den Ratgeber und unsere unabhängigen Tests rund um Schneeschuhe positiv bewertet und waren somit zufrieden.

Teilen Sie uns auch Ihre Meinung mit. Unser Ziel ist es unsere Besucher und Leser bestmöglich zu beraten und zu informieren und somit Ihre Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern. Wir freuen uns über Ihr Feedback

100%
0%

Kommentare und Fragen zu: Schneeschuhe

Zu den Tests und der Kaufberatung rund um Schneeschuhe sind noch keine Kommentare, Bewertungen oder Fragen vorhanden. Mit einem Kommentar, einer Frage oder einem Tipp zum Thema Schneeschuhe können Sie anderen Lesern helfen.
Kommentar zu unserer Kaufberatung

Weitere interessante Test- und Kaufberatungen

Top aktuell: Unsere Angebote des Tages

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen